Sparsamer Hochdruck-Homogenisator

21.03.2018 08:44

Sparsamer Hochdruck-Homogenisator

Ein echtes Schmuckstück an unserem Stand auf der #AnugaFoodTec: Der Homogenisator HL6-250K. Wer da ist kann sich in Halle 8.1, Stand A020/B039 selbst überzeugen. Für alle die nicht in Köln sind lohnt sich der Blick auf den Blog besonders 👇🏼

Ihren leistungsstärksten Hochdruck-Homogenisator zeigt die HST Maschinenbau GmbH aktuell auf der Anuga FoodTec. Der ausgestellte Homogenisator HL6-250K verarbeitet bis zu 27.000 Liter pro Stunde bei 250 bar und eignet sich besonders gut dafür, die physikalische Stabilität von UHT-Milch, Milchmischgetränken, UHT-Desserts und Fruchtsäften zu erhöhen. Der HL6 im Sechs-Kolben-Design lässt sich als nicht aseptische oder optional als aseptische Maschine auslegen. Die Aseptik-Ausführung ist dabei flexibel in der Flussrichtung und kann auf Wunsch mit hochwertiger Messtechnik für Temperatur und Fluss ausgestattet werden.

Neben seinem hohen Durchsatz beeindruckt er auch durch seinen vergleichsweise geringen Medien- und Energieverbrauch: Dank bedarfsgerechter Regelung und geschickter Automatisierung lässt sich der Wasserbedarf um bis zu 25 Prozent reduzieren. Außerdem verringert das eingesetzte HST MultiGap Ventil den Energieverbrauch um ebenfalls bis zu 25 Prozent. Das Homogenisierventil hat dabei entscheidenden Einfluss auf die gewünschte Produktqualität – und die dafür benötigte Energiezufuhr. MultiGap ist ein hocheffizientes Homogenisierventil, bei dem – je nach Durchsatzbereich – mehrere hochpräzise Ventilspalten angeordnet werden. Es ist für eine Vielzahl von Emulsionen und Milchprodukten konfiguriert. Dank optimalem Grad der Turbulenz ist MultiGap in der Lage, den benötigten Homogenisierdruck zu reduzieren, und dies bei gleichbleibender Leistung. Dies hat eine direkte Energieeinsparung zur Folge – und macht den HL6 zum Sparsamen unter den Hochdruck-Homogenisatoren.

HST kann auf eine jahrzehntelange Erfahrung in der Fertigung von Hochdruck-Homogenisatoren und Kolbenpumpen bauen. Seit 2014 gehört das Unternehmen zur Krones Gruppe und ergänzt unsere Prozesstechnik um weitere Schlüsseltechnologien.

Bitte teilen via: