Die von Gasparini Industries S.r.l. hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

11 Tricks zur Reinigung von den Edelstahl-Oberflächen

02.09.2016 09:19

11 Tricks zur Reinigung von den Edelstahl-Oberflächen

Entfernen Sie Flecken und Schmutz aus dem Edelstahl Das Leben ist voller Probleme. Ihre neue Edelstahl-Küche ist ein heilloses Durcheinander von verbranntem Fett und Fingerabdrücke. Die Baufirma hat die eleganten aus Edelstahl verkleideten Wände Ihres Gebäudes mit Lack und Kalkstein beschmutzt. Die Töpfe, die Ihnen so viel gekostet haben, sind mit Kaffee befleckt oder durch Heiß beschädigt. 

Das Leben ist voller Probleme.

Ihre neue Edelstahl-Küche ist ein heilloses Durcheinander von verbranntem Fett und Fingerabdrücke. Die Baufirma hat die eleganten aus Edelstahl verkleideten Wände Ihres Gebäudes mit Lack und Kalkstein beschmutzt. Die Töpfe, die Ihnen so viel gekostet haben, sind mit Kaffee befleckt oder durch Heiß beschädigt. Der Gärtner hat seine Zangen aus Kohlenstoffstahl auf dem Gartentisch Ihres Strandhauses vergessen, und Rost hat die Edelstahl-Oberfläche verschmutzt. Jemandem passieren bestimmte Dinge mindestens einmal im Leben.

 

Keine Angst!

Glücklicherweise sind die Edelstahl Oberflächen gegen Flecken und Abnutzung widerstandsfähig. Aus diesem Grund werden sie in aggressiven und extremen Umgebungen, sowohl im Haus- als auch im Industriebereich verwendet. Waschbecken, Großküchen, Tanks, Möbeldecken, Bedienwerkzeuge sind Lack, Fett, Hitze, Schmutz und Verwitterung ausgesetzt. Diese täglichen Angriffe können die Ästhetik des Edelstahls beschädigen. Verzweifeln Sie nicht: in den meisten Fällen besteht eine einfache, schnelle und kostengünstige Lösung.

 

Tägliche Reinigung leichter Verschmutzungen
Verwendung von Seife oder Reinigungsmitteln oder einer 1 % igen Lösung von Ammoniak in heißem Wasser. Mit einem weichen Tuch oder reinigen Schwamm, spülen Sie mit klarem Wasser und trocknen Sie gut.

 

Entfernen Sie die Fingerabdrücke aus dem Edelstahl
Wie oben angeführt, benutzen Sie Spülmittel und heißes Wasser. Bei hartnäckigen Markierungen können Sie Lösungsmittel wie Alkohol oder Aceton verwenden. Auf dem Markt  finden Sie auch spezielle Produkte, welche  die Spuren der Fingerabdrücke reduzieren können.

 

Öl, Fett und Schmierflecken
Sie können Lösungsmittel wie Brennspiritus, Isopropyl-Alkohol oder Aceton verwenden, um die Ölspuren zu entfernen. Bei Flächen, die mit Lebensmitteln in direkten Kontakt nicht kommen, können alkalische Reinigungsmittel benutzt werden.

 

Schwere Verschmutzungen, Verfärbungen, Wasser- und Oxidationsflecken
Verwenden Sie milde, nicht scheuernde Reinigungsmittel. Legen Sie ein Tuch oder einen Schwamm auf, und spülen Sie mit klarem Wasser nach. Vermeiden Sie Schleifmittel und Produkte, die Chlor enthalten. Sie können auch Reinigungscreme, Calciumcarbonat oder Zitronensäure verwenden.

 

Entfernen Sie Lack und Tinte aus dem Stahl
Verwenden Sie ein Verdünnungsmittel oder ein spezifisches Lackabbeizmittel, je nach dem Lack. Bei Textur- oder dekorierten Oberflächen verwenden Sie eine Nylonbürste oder eine weiche Bürste. Folgen Sie den Anweisungen des Herstellers.

 

Verbrannte oder verkohlte Speise
In kochendem Wasser und verdünnten Ammoniaklösungen oder Reinigungsmitteln einweichen lassen. Entfernen Sie den Schmutz aus dem Stahl mit einer Nylon Bürste und Schleif-Waschpulver. Wiederholen Sie bei Bedarf, und dann reinigen Sie mit Wasser und Seife. Seien Sie vorsichtig: Schleifstaub kann die polierten Oberflächen kratzen!

 

Tee- und-Kaffeeflecken
Um Tee Flecken aus dem Stahl zu entfernen, in heißem Wasser mit Natriumkarbonat (Soda Solvay) einweichen lassen. Bei Kaffeeflecken verwenden Sie warmes Wasser und Natriumbikarbonat. Diese Lösungen können auch mit einem weichen Tuch oder einem Schwamm angewendet werden. Mit klarem Wasser nachspülen.

 

Kalkstein-, Beton- oder Kalkablagerungen
Verwenden Sie eine Lösung aus warmem Wasser und Phosphorsäure auf / % Vol. Mit verdünnter Ammoniaklösung neutralisieren, mit klarem Wasser abspülen und trocknen. Um Kalksteinflecken zu entfernen, können Sie auch einen Teil Essig auf drei Teilen Wasser. Reinigen Sie mit einer Nylon-Bürste. Dort finden Sie auch spezielle Reinigungsprodukte auf dem Markt. Seien Sie sehr vorsichtig, Kalkflecken aus Stahl zu entfernen, verwenden Sie Salzsäure-basierte Produkte. Um Wasserflecken zu vermeiden, lassen Sie keine Tropfen, vor allem, wenn das Wasser sehr hart und reich an Mineralien ist. Sie können einen Fön oder ein Papiertuch benutzen.

 

Heißmarkierungen oder starke Verfärbungen
Sie können nicht scheuernde Reinigungsmittel oder Polierpasten, so z. B. „Polish“ für die Autos verwenden. Die Cremen sind für die meisten Oberflächen geeignet, aber seien Sie vorsichtig mit sehr glatten Oberflächen, weil sie Kratzer hinterlassen können. Wenn der Stahl nicht poliert ist, können Sie einen Nicht-Reib-Schwamm verwenden. Verwenden Sie ihn in der Satinieren-Richtung und nicht seitwärts.

 

Edelstahl mit verkrusteten Schmutz reinigen
Verwenden Sie dünne Korn Schleifpaste für Karosserien, dann spülen und trocknen. Seien Sie vorsichtig, weil die gebürsteten und polierten Oberflächen leicht glänzend werden könnten. Aus diesem Grund müssten Sie die gesamte Oberfläche und nicht nur die schmutzigen Bereiche behandeln, um keinen sichtbaren Unterschied zu lassen.

 

Lokalisierter Rost
Der Rost des üblichen Stahls (Kohlenstoffstahl, nicht rostfrei) kann Edelstahl beflecken. Eisenteilchen vom Schweißen, Einreichungen, Späne und so weiter verhindern die natürliche Passivierung des Edelstahls. Auf diese Weise entwickelt sich der Rost, der in schweren Fällen zu lokalisierter Korrosion werden kann. Zum Entfernen solcher Flecken gibt es spezielle Produkte. Alternativ können Sie eine % ige Lösung von Phosphorsäure; dann, reinigen Sie mit verdünnter Ammoniak und dann reinigen Sie  gründlich. Sie können auch eine Lösung von Oxalsäure probieren, immer gut ausspülend. Eine Methode, die etwas drastisch ist, um Rostspuren in lokalisierten Zonen zu entfernen, besteht darin, mit einem feinen Sandpapier zu schleifen. Wir empfehlen Ihnen, einen Test an einer verdeckten Stelle durchzuführen, um das Ergebnis zu prüfen. Wenn der Stahl satiniert ist, glätten Sie in Richtung des Satinierens. Verwenden Sie keine Stahlwolle, wenn sie nicht aus Edelstahl ist. Verwenden Sie kein schon gebrauchtes Sandpapier, um den üblichen Stahl zu schleifen.

 

Wir haben keine Produktnamen sondern nur deren Art erwähnt, um diese nicht zu bewerben. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Vertrauenshändler, Die Reinigungsmittel müssen entsprechend der Herstelleranweisung benutzt werden unter Einhalt der Umwelt und der Sicherheitsnormen.   Verwenden Sie keine Lösungs- und Reinigungsmittel, die Gase in geschlossenen Umgebungen freigeben.

 

Verwenden Sie keine scharfen oder- spitzen Gegenstände, welche die Oberflächen kratzen könnten. Verwenden Sie keine chlorhaltigen oder Reibstoffe so z. B. Chlorbleiche. Wir empfehlen Ihnen, einen Test an einer verdeckten Stelle durchzuführen, um das Ergebnis noch vor der Reinigung mit aggressiven Stoffen nachzuprüfen. Wenn Sie Metallbürsten benutzen, müssen sie aus Edelstahl zur Vermeidung von Kontaminationen sein.