Trotz Corona-Krise: Grenzebach investiert in professionelles Marketing

07.04.2020 16:00

Trotz Corona-Krise: Grenzebach investiert in professionelles Marketing

in der Corona-Krise ist professionelle (Krisen-)Kommunikation ein wichtiger Faktor. Der Anlagen- und Maschinenbauer Grenzebach setzt in dieser schwierigen Phase ein Zeichen für ein starkes Marketing und ist dem bvik beigetreten.

Viele Unternehmen leiden aktuell unter den Auswirkungen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise. In dieser Situation ist professionelle (Krisen-)Kommunikation ein wichtiger Faktor. Der bvik, der größte Marketing- und Kommunikationsverband der DACH-Region, begleitet Industrieunternehmen und Kommunikationsdienstleister in dieser schwierigen Phase mit B2B-Marketing-Kompetenz. Mit dem Beitritt zum Verband setzt der Maschinen- und Anlagenbauer Grenzebach aus dem schwäbischen Asbach-Bäumenheim ein wichtiges Zeichen für die Bedeutung eines starken Marketings im deutschen Mittelstand.

Leidenschaft und werthaltiger Austausch

Die Mitgliedschaft des renommierten Global Players freut bvik-Geschäftsführerin Ramona Kaden: „Mit seinen Automatisierungslösungen ist Grenzebach Technologieführer in vielen Märkten weltweit und steht für Hightech und Leidenschaft für Innovation. Ein solches Unternehmen passt hervorragend zum bvik, denn auch unser Verband steht für Leidenschaft, Leidenschaft für die Themen rund um die B2B-Kommunikation. Dass sich Grenzebach genau jetzt für die Mitgliedschaft im bvik entschieden hat, finden wir besonders bemerkenswert. Damit gewinnt unser Verband ein neues Mitglied, das unser einmaliges Netzwerk bereichert.“

Frédéric Erben, verantwortlich für Corporate Strategy & Communications bei Grenzebach, ist vom offenen Austausch sowie den Tools und Services des Verbandes begeistert: „Wir haben die Angebote des bvik in der Vergangenheit als Gast wahrgenommen. Das umfangreiche Weiterbildungsprogramm und die Möglichkeit mit anderen kreativen Köpfen aus dem B2B-Umfeld Best Practices zu diskutieren und voneinander zu lernen, hat uns begeistert. Speziell die Offenheit, die innerhalb des bvik-Netzwerks herrscht, ist einmalig und ermöglicht einen schnellen, unkomplizierten Wissens- und Erfahrungsaustausch. Eine Mitgliedschaft war daher der logische Schluss und wir freuen uns auf die vor uns liegende gemeinsame Zeit.“