Tschechiens Wald soll mehr Wertschöpfung generieren

18.11.2016 10:15

Tschechiens Wald soll mehr Wertschöpfung generieren

Prag (GTAI) - Tschechien ist einer der größten Holzexporteure Europas. Doch über diesen Erfolg kann sich das Land kaum freuen, denn viel mehr Geld würde es mit der Verarbeitung des Rohstoffes verdienen. Deutsche Maschinenbauer könnten davon profitieren.

Darum versucht die Regierung, mit verschiedenen Programmen die Wertschöpfung in der Branche zu vergrößern. Sägewerke und Holzbearbeiter bekommen Finanzmittel, um neue Technologien und Produktionsausrüstungen anzuschaffen. Seit drei Jahren steigt die Holzproduktion in Tschechien. Im Jahr 2015 haben die Forstbetriebe laut Statistikamt 16,2 Mio. cbm Holz geerntet. Das Exportvolumen bei Rohholz (SITC-Kategorie 247) hat sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt.

von Gerit Schulze, Germany Trade and Invest (GTAI), 30.09.2016

 

Weitere Infos finden Sie auf der Website von Germany Trade and Invest/ Tschechien.