Verguss von Zündspulen unter Vakuum – komplexe Technologie muss nicht immer teu

22.07.2014 13:37

Verguss von Zündspulen unter Vakuum – komplexe Technologie muss nicht immer teu

Bei der Fertigung von Zündspulen gehört der Vakuumverguss zur schwierigsten und vermeintlich teuersten Disziplin. Zulieferer schreckten häufig vor der komplexen Technologie sowie den hohen Anschaffungskosten zurück. Doch es gibt seit einiger Zeit eine Alternative zu teuren und starren Sonderanlagen.

Die Scheugenpflug AG bietet als Ergänzung zu den bewährten Vakuumanlagen auf die  Zündspulenproduktion abgestimmte Moduloptionen an. Es handelt sich um ein standardisiertes Baukastensystem, das jedem Investitionsbudget erlaubt, eine wiederholgenaue Vakuumproduktion zu installieren. Diese flexibel kombinierbaren Anlagenmodule werden in Serie gefertigt und verschaffen dadurch einen deutlichen Kostenvorteil gegenüber Sonderanlagen.

Ein Fahrzeug, das bei jeder Witterung anspringt und uns sicher an unseren Bestimmungsort bringt? Das ist eine Selbstverständlichkeit für jeden Auto- und Lastkraftwagenfahrer, ob bei °C auf Schnee und Eis oder bei °C inmitten von Sand und Wind. Diese Extremsituationen zu bestehen ist in der Automobilindustrie ein Qualitätsstandard, der als unabdingbare Vorgabe an die Zündspulenhersteller weitergegeben wird. Die Produktion von hochfunktionalen Fahrzeugzündspulen stellt deshalb große Herausforderungen an die Vergusstechnologie. Schon kleinste Inhomogenitäten, Blasenbildungen oder Hohlräume führen zu Ausschuss bei der Produktion oder Ausfall im Feld. Um die maximale Funktionsfähigkeit einer Zündspule zu gewährleisten, ist der Verguss unter Vakuum unverzichtbar. Jedoch reicht es nicht, nur den Vergussprozess an sich unter Vakuum durchzuführen. Der optimale Prozess beginnt mit einer geeigneten Aufbereitung des Vergussmaterials.
Durch angepasste Rührmechanismen, Entgasung der Vergusskomponenten sowie hermetisch abgedichtete Materialleitungen, Pumpen und Ventile wird eine ideale Ausgangssituation geschaffen. Vakuumdichte Dosierer und eine parametrierbare Vakuumregelung runden den idealen Vakuumprozess ab.
Nicht zu vernachlässigen sind auch die besonders robusten Maschinenteile, die es für die Materialförderung braucht. Die meisten Vergussmaterialien für den Zündspulenverguss enthalten scharfkantige Füllstoffe für die Wärmeableitung. Diese erzeugen bei herkömmlicher Ausführung der Maschinen  Abrieb und verursachen hohe Ersatzteilkosten.

Das Hauptaugenmerk beim Verguss von Zündspulen liegt auf der Beseitigung jeglicher Luft aus den Wicklungen des Bauteils. Um auch die kleinsten Luftbläschen in den tiefsten Windungen einer Wicklung zu entfernen, wird der Luftdruck beim Zündspulenverguss auf ca. ein Millibar oder weniger abgesenkt (Druck absolut). Damit ist der Druck deutlich niedriger als bei herkömmlichen Vakuumanwendungen. Genau für dieses hohe Vakuum, bieten viele Maschinenbauer teure und platzintensive Sonderanlagen an. Für Hersteller von Kleinserien oft ein Grund, diese Art der Produktion nicht in Betracht zu ziehen. Die Scheugenpflug AG, die seit auf Vakuumverguss spezialisiert ist, geht deshalb einen neuen Weg. Sie bietet zu den bewährten und kompakten Vakuumanlagen verschiedene Maschinenoptionen an, die für den Zündspulenverguss optimiert sind. Beispielsweise werden die Materialaufbereitungsanlage sowie die Vakuumkammer mit leistungsstärkeren mehrstufigen Vakuumpumpen ausgestattet. Des Weiteren verhindern doppelwandige Schläuche (der Wandzwischenraum steht unter Vakuum) das Diffundieren von Luft in das Vergussmaterial durch die Schlauchwand.
Mit dieser erschwinglichen Zusatzausstattung wird eine Standardvakuumkammer, fein- bzw. hochvakuumfähig. Und somit perfekt für den Zündspulenverguss.

Dieses Anlagenkonzept, das bereits bei renommierten Automobilzulieferern Einzug gehalten hat, besteht aus standardisierten und  flexibel kombinierbaren Modulen. Da diese für sich in Serie gefertigt werden, bieten sie einen deutlichen Kostenvorteil gegenüber den Sonderanlagen. Sie sind mit universellen Schnittstellen perfekt anpassungsfähig und können bei neuen Anforderungen erweitert bzw. umgebaut werden. Ist eine Modifikation erforderlich, wird das entsprechende Modul erworben, ohne die vorherigen Investitionen abschreiben zu müssen. Die schnell zu erlernende weil intuitive Steuerung spart zudem Schulungs- und Einarbeitungskosten.
Alles in allem ein rundum wirtschaftliches System, welches teil- oder vollautomatisiert eine wiederholgenaue Output-Qualität und hohe Prozesssicherheit liefert. Die Scheugenpflug AG empfiehlt die Beratung durch einen Vakuum-Vergussspezialisten von der Projektierungsphase an. Viele Details, wie Bauteildesign, vor- bzw. nachgelagerte Produktionsprozesse, Aushärtung etc., können den Vergussprozess stark beeinflussen. Eine professionelle Analyse kombiniert mit einer durchdachten Verfahrenstechnik und der richtigen Anlage können Investitionskosten und Projektierungszeit deutlich senken.

Angebote Scheugenpflug
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.
Bitte teilen via: