Die von Gasparini Industries S.r.l. hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

Was ist die Waermeeinflusszone

01.07.2016 08:45

Was ist die Waermeeinflusszone

Die WEZ kann die Blecheigenschaften wesentlich ändern Die meisten Blechschneidetechniken sind auf ein lokales Schmelzen des Materials basiert. Der Bereich zwischen dem Schmelzteil und dem unbeeinflussten Grundmetall erfährt chemische und strukturelle Modifikationen und wird Wärmeeinflusszone (HAZ - Heat-Affected Zone) genannt. Es kann oft durch eine Reihe von bunten Bändern, auch sichtbar in der Nähe von Schweißstellen, erkannt werden

In einigen Fällen verursacht die Wärmeeinflusszone diese Farben nicht, oder erstreckt sich sogar weiter als die Farbfläche. Auf der anderen Seite kann der HAZ manchmal zu Verfärbungen anstelle zu einer Wärmetönung führen.

-Was sind die Ursachen?

Der wichtigste Faktor ist die Wärmediffusionsfähigkeit. Technisch gesehen, hängt dieser Koeffizient von der Wärmeleitfähigkeit, der Dichte und der spezifischen Wärmekapazität eines Stoffes ab. Materialien, die eine hohe Wärmediffusionsfähigkeit zeigen, sind in der Lage, schnell Wärmevariationen zu übertragen, anstatt selbst zu erwärmen.

 

-Was sind die Auswirkungen?

Das Heizen eines Schweiß- oder Schneidvorganges, und die darauffolgende schnelle Abkühlung, führen sowohl zu chemischen als auch metallurgischen Veränderungen.

 

-Wie die HAZ behandeln?

Die Wärmeeinflusszone kann die Blecheigenschaften, welche durch die Walzbearbeitung erklärt werden, wesentlich ändern. Beim Umformen kann es die HAZ schwierig machen, den Biegewinkel zu verwalten, weil es unmöglich ist, vorherzusehen, wie sich das Metall nach einem wärmeintensiven Schneidprozess verhält.

 

Mehr unter unsere Webseite!