Wirtschaftliche Automation mit fertigen Lösungen und RoboTry - EGS auf der Motek 2016

29.08.2016 09:04

Wirtschaftliche Automation mit fertigen Lösungen und RoboTry - EGS auf der Motek 2016

EGS Automatisierungstechnik präsentiert praxisorientierte Lösungen zur wirtschaftlichen Automation und ein einzigartiges Angebot zum RobotertestEGS Automatisierungstechnik präsentiert praxisorientierte Lösungen zur wirtschaftlichen Automation und ein einzigartiges Angebot zum Robotertest

Die EGS Automatisierungstechnik GmbH ist ein Automatisierungsspezialist mit zwei Jahrzehnten Erfahrung im Bereich der Robotertechnik. Zahlreiche erfolgreiche Installationen in nahezu allen Industriezweigen und Anwendungsbereichen zeugen von der Kompetenz in Sachen roboterbasierter Automatisierungstechnik.

Bei der Motek zeigt EGS auf Quadratmetern einen Auszug aus der breiten Palette der Automationslösungen aus der SUMO-Baureihe. Es handelt sich dabei um Entwicklungen, die aus Erfahrung und den Wünschen der Kunden und des Marktes entstanden sind. Bei der Entwicklung stand und steht immer die Zuverlässigkeit der Systeme, sowie die Wirtschaftlichkeit für die Kunden im Fokus.

Darüber hinaus bieten wir seit kurzem unter dem Motto RoboTry eine einzigartige Möglichkeit an, einen Roboter über einen Zeitraum von 4 Wochen unverbindlich zu testen mit der anschließenden Wahl zwischen Rückgabe und Kauf. Gegen eine günstige Leih- und Servicepauschale liefern wir den Roboter an, nehmen ihn gemeinsam mit dem Kunden in Betrieb und er erhält eine erste halbtägige Einweisung. Danach beginnt die 4wöchige Testphase. Nach Ablauf kann der Roboter zurückgegeben oder gegen Anrechnung der Leihgebühr gekauft werden. Aktuell bieten wir diese Möglichkeit für zwei Scara-Robotertypen an, werden dies aber auf kleine 6Achsroboter erweitern.

Ferner bietet EGS seit einigen Monaten das Produkt RoboBarkeeper, eine Ausschankautomation mit Industrieroboter, an. Dabei gibt es unterschiedliche Ausführungen die entweder den Showeffekt und die Unterhaltung oder die maximale Ausbringung in den Mittelpunkt stellen. Die Flexibilität des eingesetzten Roboters erlaubt dabei die unterschiedlichsten Getränkekombinationen.

Im Mittelpunkt stehen bei unserem diesjährigen Auftritt vier Mitglieder der SUMO-Baureihe jeweils mit neuen Funktionen und Optionen: der SUMO Quatroplex, die preiswerte und kompakte Einstiegslösung. Daneben der SUMO Megaplex, ein Palettiersystem, mit extrem großer Werkstückautonomie und eine Kombination aus SUMO Fotoplex und SUMO Ecoplex, in der Werkstücke aus Schüttgut bereitgestellt und nach dem Prozess in Werkstückträgern palettiert werden.

Neben der Ausschankautomation RoboBarkeeper, die bereits auf einigen Messen die EGS-Kunden bewirtete, wird auf der MOTEK nun erstmals ein autarker Cocktailautomat vorgestellt.

Der SUMO Megaplex bietet innerhalb der SUMO-Baureihe die mit Abstand größte Werkstückautonomie. Er kann Werkstückträger vom Format einer halben Europalette mm x mm) verarbeiten. Er bietet dabei Platz für drei Werkstückträgerstapel, die über entsprechende Wagen oder Bodenroller in das System eingebracht werden. Abzüglich der Wagenhöhe bleiben netto je Turm 1.mm Stapelhöhe für die Werkstückträger. Durch die wechselnde Abarbeitung der drei Stapel kann jederzeit auf einen Wagen zum Tausch zugegriffen werden, die Autonomie des Systems beträgt zwei Türme.

In der neuen Version kann das System auch für Werkstückträger im Format einer viertel Europalette verwendet werden, die paarweise palettiert werden können. Damit ergibt sich eine Autonomie des Systems in einer Gesamtstapelhöhe von 2,2m für das Format xmm und 4,4m für das Format xmm.

Auch beim SUMO Quatroplex sorgt ein Industrieroboter für die zuverlässige und präzise Werkstückhandhabung und bietet die notwendige Flexibilität für unterschiedliche Werkstückgrößen und -geometrien.

In einer Kombination aus unserem SUMO Fotoplex und einem SUMO Ecoplex2 werden die Werkstücke ebenfalls unorientiert als Schüttgut in das System eingebracht und die Lage mittels Kameraerkennung ermittelt. Die Werkstücke werden dann von einem Roboter aufgenommen. Nach dem Bearbeitungsprozess werden die fertigen Bauteile in Werkstückträger abgelegt, die in einem SUMO Ecoplex palettiert werden.

Die komplette SUMO-Baureihe umfasst inzwischen elf verschiedene Systeme, die in den unterschiedlichsten Anwendungen und Industrien zur wirtschaftlichen und zuverlässigen Automatisierung eingesetzt werden.

Neben unseren Standardsystemen der SUMO-Baureihe bieten wir natürlich auch spezielle Lösungen, die wir auf Wunsch und Spezifikation entwickeln und realisieren.

Mit unserer langjährigen Erfahrung können wir Interessenten so die jeweils beste Lösung für ihre ganz spezielle Problemstellung anbieten, je nach gewünschter Autonomie, eventuell bereits vorhandener Einrichtungen, Maschinen und Werkstückträgern und unter Berücksichtigung der vor- bzw. nachgelagerten Prozesse.

Gegenüber den Vorjahren haben wir dieses Jahr in der Halle 7 eine neue Standposition.

 

Messestand: MOTEK, Halle7, Stand

Bitte teilen via: