Die von Ringer Zeiterfassungssysteme hier eingestellten Inhalte sind nicht verlinkt und es wird Werbung eingeblendet, weil Pro für das Modul Firmen-Profil nicht aktiviert wurde.

Zeit ist Geld oder auch die zwei Gesichter der Zeit.

15.10.2014 10:05

Zeit ist Geld oder auch die zwei Gesichter der Zeit.

"Time is Money" -  „Zeit ist Geld“ Dieses Sprichwort stammt von Benjamin Franklin und ist 1748 in seinem Buch „Ratschläge für junge Kaufleute“ erstmals erschienen. „Zeit ist Geld“ bezieht sich im Buch von Franklin auf die Arbeit. Nun stellen wir diesem Sprichwort doch einmal ein afrikanisches Sprichwort zur Zeitthematik gegenüber: "Als Gott die Welt schuf hat er nichts von Eile gesagt"  Wir aber leben in einer schnellen Zeit lassen uns die Medien wissen - uns laufe die Zeit davon. Leiden wir also tatsächlich unter  chronischem Zeitmangel?

Nun was Benjamin Franklin schon zum Thema Zeit notierte, sagen heutige Experten übereinstimmend voraus; nämlich daß Zeitwohlstand zukünftig ähnlich bedeutend sein wird wie monetärer Wohlstand. Warum nur  fällt mir hier der erschienene Roman von Michael Ende ein 'Momo' oder auch 'Die seltsame Geschichte von den Zeit-Dieben und von dem Kind, das den Menschen die gestohlene Zeit zurückbrachte.'

Natürlich nähern sich verschiedenen Wissenschaften auf jeweils andere Weise dem Phänomen Zeit: Die Geschichtswissenschaft sucht Chronologien zu erstellen und Zeitalter zu definieren, die Psychologie erforscht das subjektive Zeiterleben, die Naturwissenschaft sprach seit Newton von einer absoluten Zeit, bis Einstein alles „relativierte“, und die Philosophen aller Zeiten verbanden auf die eine oder andere Weise die Zeit mit dem menschlichen Bewusstsein.

Dennoch bleibt die Zeit für uns schwer zu verstehen und noch schwieriger zu beherrschen. Unsere Zeit mißt der Chronometer – die Uhr, abgeleitet von altgriechisch χρόνος chrónos „Zeit“ und μέτρον métron „Maß, Maßstab“   Drehen wir doch mal kurz zumindest vor unserem inneren Auge die Zeit zurück. So soll Chronos der Gott der Menschenzeit gewesen sein und wohl Zeitdauer und Zeitverlauf verkörpert als auch Quantität der Zeit und die Erfahrungen der Vergangenheit repräsentiert haben. (deswegen auch Wörter in unserem heutigen Wortschatz wie chronologisch, Chronik, chronisch) Demgegenüber Kairos, jüngster Sohn Zeus, welcher als Gott des rechten Augenblickes und der günstigen Gelegenheit galt. Kairos das Jetzt, der dimensionslose Punkt der Gegenwart. Kairos enthüllt eine neue Dimension der Zeit, die wir weitgehend außer Acht lassen, die Qualität der Zeit, den richtigen Zeitpunkt.

Visualisieren Sie sich dieses doch einmal in einem simplen Beispiel. Selbstverständlich kann eine Katze stundenlang einer Maus hinterherjagen, um dann doch erschöpft aufzugeben, oder aber sie wartet ruhig  und aufmerksam vor dem Mauseloch auf die Gelegenheit, in welcher sie mit einem Hieb ihr Ziel erreicht - in diesem Fall die Maus.. Kommt Ihnen dieses bekannt vor?

Zeitgewinn,  Entschleunigung und Stressabbau sind die großen Schlagworte, wenn es um die sich verändernde Erwartungshaltung von Arbeitnehmern hinsichtlich ihres Jobs geht.  Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber wollen mehr Flexibilität - aber jeweils zu ihren Bedingungen. Arbeitszeit sollte daher auch kein Diktat sondern verhandelbar sein. Wie die Wirtschaftswoche in ihrem Artikel zu Arbeitszeitmodellen notiert ist die Grundbedingung allerdings für eine flexible Arbeitszeitregelung  dass die Arbeitsplätze wettbewerbsfähig bleiben. 

"Die Zeitsouveränität der Arbeitnehmer muss also auch Grenzen haben. Und obwohl solche Grenzen wichtig sind, gibt es bislang oft zu wenig Zeitsouveränität für die Arbeitnehmer. Privat- und Arbeitsleben verschwimmen immer mehr. Diese zeitliche Entgrenzung der Arbeit äußert sich nicht nur in langen Arbeitstagen, sondern auch in ständiger Verfügbarkeit. In der neuen Arbeitswelt verlangen Vorgesetzte auf der einen Seite mehr Flexibilität, ohne dass sie ihren Angestellten im Gegenzug Einfluss auf ihre Arbeitszeit einräumen. Aus Sicht der Arbeitgeber sind diese Arbeitnehmer jederzeit ersetzbar. Kurzfristige Strategien und starker Wettbewerb führen zudem dazu, dass die Unternehmen Arbeitsstellen abbauen und den übrigen Mitarbeitern mehr Aufgaben zuschustern. Sie erwarten Effizienzsteigerungen und flexible Einsetzbarkeit, nur um den puren Arbeitsplatz zu erhalten." weiter in dem Artikel der Wirtschaftswoche von Nils Heisterhaen.

Bewußter Umgang mit der Zeit
Unternehmen, die ihren Beschäftigten mehr Wahlmöglichkeiten bei Arbeitszeit und Arbeitsort lassen, sind innovativer als die Konkurrenz,   stellt das Instituts für Weltwirtschaft in Kiel (IfW) sogar fest. Eine um elf bis Prozent höhere Wahrscheinlichkeit auf bessere Arbeitsergebnisse haben laut IfW Unternehmen, die auf Vertrauensarbeitszeiten ihrer Mitarbeiter setzen. Kurzum: Kluge Arbeitszeitregeln können nicht nur die Zeitsouveränität der Arbeitnehmer erhöhen, sondern auch die Produktivität des Unternehmens.

Die Zeit Feind oder Freund?

Zurück zu Chronos und Kairos - Diese enthüllen uns die zwei Gesichter der Zeit, die Quantität und die Qualität, die machtvolle Vergangenheit mit ihren Erfahrungen und die flüchtige Gegenwart mit ihren Gelegenheiten. Ob wir die Zeit als unseren Feind oder Freund erleben, liegt an uns.

Ein anderer Blickwinkel - es lohnt sich

Wir die Ringer Zeiterfassungssystem als ATOSS Competence Center wissen, dass flexible Arbeitszeitregelungen nicht nur die Mitarbeiterzufriedenheit sondern auch die Produktivität des Unternehmens steigern. Die Thematik Zeit in und für Ihr  Unternehmen einmal aus einem anderen Blickwinkel betrachten und analysieren - Wir unterstützen Sie dabei - Kontaktieren Sie uns.

Angebote Ringer Zeiterfassung
Es wurde noch kein Inhalt eingegeben.