Broschüre UFM Line5, Überblick



Beschreibung
fügen, servopressen, automatisierungslösungen, pressen, montagetechnik, messen, nieten, elektropressen, fügemodule, umformen, prüfen, clipsen

background image

For more efficiency.

UFM Line5

Die PROMESS Pressenreihe für Kraft-Weg-überwachte Montage- und Fügeaufgaben

background image

1977 gründet Gerhard Lechler die Firma
PROMESS als Ingenieurbüro im Be-
reich produktionstechnisches Messen
in Berlin. In Handarbeit stellt das Team
zunächst patentierte Messlager für die
Werkzeugüberwachung her, ehe Ende
der achtziger Jahre das Universelle Fü-
gemodul UFM mit integrierter NC-Steu-
erung entwickelt wird. Von Anfang an ist

und komplexer Montage- und Prüfauf-
gaben.
Von der Entwicklung über die Herstel-
lung und Montage bis zum weltweiten
Vertrieb und After-Sales-Service bietet
PROMESS alles aus einer Hand.
Die Mitarbeiter sind bestens mit allen
Produkten vertraut und beraten Sie
weltweit kompetent und zuverlässig.

es die Stärke und die Leidenschaft von
Gerhard Lechler, technische Lösungen
für seine Kunden zu entwickeln, wor-
an sich bis heute nichts geändert hat.
Die Leidenschaft wird weitergetragen
und so besteht die Kernkompetenz
des Unternehmens auch heute in der
Entwicklung von qualitativ hochwertigen
Technologien zur Lösung individueller

Als einer der führenden Servopressen-
hersteller ist PROMESS zu einem
international agierenden Unternehmen
herangewachsen. Über 15.000 Pressen
laufen weltweit im harten industriellen
Einsatz.
In über 20 Ländern rund um den Globus
freuen sich unsere Sales & Service Part-
ner auf Ihr Anliegen:

Wir sind Ihr Partner in der Montage- und Prüftechnik

Argentinien
Belgien
Brasilien
China
Dänemark
Deutschland
Frankreich
Großbritannien
Indien
Italien
Kanada
Korea
Niederlande
Norwegen
Malaysia

Mexiko
Österreich
Polen
Rumänien
Schweden
Schweiz
Singapur
Slowakei
Spanien
Südafrika
Thailand
Tschechien
Türkei
Ungarn
USA

PROMESS UFM Line5    3

2 PROMESS UFM Line5

background image

Die Pressenreihe UFM Line5 bietet
standardisierte Pressentypen zum
optimierten Preis-Leistungsverhältnis.
Sie eignet sich für Kraft-Weg-überwachte
Montage- und Fügeaufgaben und kann
sowohl in automatisierten Montagelinien,
als auch in Prüfstationen oder manuellen
Handarbeitsplätzen eingesetzt werden.

Die Pressentypen
auf einen Blick

Die Vorzüge

n

Absolutwertgeber im Standard erübrigt Referenzfahrt

n

Nur Leistungsverstärker, kein zusätzliches externes

Überwachungsgerät notwendig

n

Digitale Kraftmesstechnik mit 24 Bit Auflösung

n

Kennfeldkalibrierung für den Krafteingang (optional)

n

Sensorik über PROMESS-BUS flexibel erweiterbar

n

Feldbusse als Steckmodul optional erweiterbar

n

Fenster- und Hüllkurventechnik

n

Keine SPS Kenntnisse erforderlich

n

Bewegung und Überwachung als integrierte Lösung

n

Schlankes Stichmaß

n

Automatische Befettungseinrichtung optional

n

Integrierter Programmspeicher

n

PLe für STO standardmäßig

UFM Line5

Typ

Kraft

HUB

Geschwindigkeit

Typ 1

10 kN

350 mm

300 mm/s

Typ 2

30 kN

350 mm

250 mm/s

Typ 3

60 kN

350 mm

250 mm/s

Typ 4

100 kN

350 mm

200 mm/s

Typ 5

200 kN

350 mm

100 mm/s

PROMESS UFM Line5    5

4 PROMESS UFM Line5

PROMESS UFM Line5    5

4 PROMESS UFM Line5

background image

Mechanik

Die Universellen Fügemodule Line5
zeichnen sich durch ihren robusten
Aufbau aus und sind daher für lange
Nutzungsdauern geeignet. Die Me-
chanik besteht aus den folgenden
Komponenten:

AC-Servomotor mit integriertem
Absolutwertgeber, Präzisions-
getriebe (außer Typ1), integrierter
Kraftaufnehmer, robustes Stahlge-
häuse, Gewindetrieb, verdreh-
gesicherter Stempel

Die Einheiten sind inline konstruiert,
d.h. die Spindel wird durch den zur
Spindel fluchtenden Motor angetrie-

Systemaufbau

Angesteuert wird die Mechanik über
einen Leistungsverstärker mit inte-
griertem NC-Modul. Der eingebaute
Risk-Prozessor koordiniert das Füge-
modul und lässt sich über einen
handelsüblichen PC/Display komfor-
tabel programmieren und bedienen.

Die Steuerung vereint die Bewegungs-
steuerung der Pressenmechanik und
die Kraft-Weg-Überwachung. Der
Kraft-Weg-Verlauf lässt sich mittels
Hüllkurven- und/oder Fenstertechnik
überwachen.

ben, der aufgrund seines verbesserten
Rotationsvermögens hohe Dynamiken
erreicht. Für kompakte Bauräume
bieten wir die Fügemodule auch mit
abgewinkeltem Motor an. Der integrierte
Absolutwertgeber gewährt eine genaue
Positionierung und erübrigt eine Referenz-
fahrt zu Beginn des Zyklus.

Die Daten sind numerisch und grafisch
editierbar, so dass jeder Prozessver-
lauf individuell und bequem überwacht
werden kann.

Mit Hilfe einer automatischen Lernfunk-
tion kann der Kunde sogar ganz auf die
individuelle Programmierung verzichten
und den Grenzverlauf anhand eines
Gutteils automatisch lernen. Qualitäts-
sicherungsdaten werden über das Da-
tenbank Plugin gespeichert und können
jederzeit wieder genutzt werden.

Designgrundsatz
aller Mechaniken:
F

Nominal

= 2,5 x C

Dyn

Garantie für extrem lange
Lebensdauer (mind. 12 Mio.
Hübe bei durchschnitt-
lichen Standardmontage-
prozessen)

Mechanischer Aufbau

1. Servomotor mit Absolutwertgeber

2. Getriebe

3. Integrierter DMS-Kraftaufnehmer

4. Stahlrohr

5. Montageflansch

6. Verdrehgesicherter Stempel

1

2

3

4

5

6

Grundversion

Leistungskabel

Feldbus

SPS

Ethernet

PROMESS-BUS

UFM Line5

PDM-S

Wegaufnehmer (optional)

Server/Netzwerk

Standard- oder

Industrie-PC
- Visualisierung

- Datenbank

- Programmspeicher

Leistungsverstärker

PROMESS UFM Line5    7

6 PROMESS UFM Line5

background image

Ausbau/Optionen

Linienkonfiguration

Das System verfügt über einen digitalen
Vorverstärker, das PROMESS Digital
Modul PDM-S. Dieser überträgt das
Kraftsignal mit einer Auflösung von
24 Bit nahezu störungsfrei. Weiterhin
erreicht das Fügesystem mit der Kenn-
feldkalibrierung eine Systemgenauigkeit
von 0,3 % v.E.
Die Kennfeldkalilbrierung ist vergleich-
bar mit einer Mehrbereichskalibrierung
mit 10 Bereichen. Die automatische
Erstellung des Kennfeldes erfolgt ein-
fach über das Plugin UFMR Calibrate,
wobei die Ergebnisse in ein Kalibrier-

protokoll übertragen und über eine
Druckerschnittstelle ausgedruckt
werden können.

Das PROMESS Digital Modul PDM-S
verfügt sowohl über einen Eingang zum
Anschluss eines Kraftaufnehmers nach
dem DMS Prinzip, als auch über einen
Encodereingang zum Anschluss digita-
ler Messtaster. Mit der UFM Steuerung
ist er digital über den PROMESS-BUS
verbunden.

Standard- oder

Industrie-PC
- Visualisierung

- Datenbank

- Programmspeicher

Leistungskabel

Feldbus

SPS

Ethernet

PROMESS-BUS

UFM Line5

Ext.

Kraftaufnehmer

PDM-S

PDM-S

Server/Netzwerk

Beliebig erweiterbar

PDM-IO  16 Ein- und Ausgänge

PDM-A    4 Analogeingänge

PDM-P    Kraft (Piezo) + Weg

PDM-S    Kraft (DMS) + Weg

Leistungsverstärker

Feldbus

SPS

Ethernet

UFM Line5

Server/Netzwerk

Standard- oder Industrie-PC

Leistungsverstärker

PDM-S

PROMESS-BUS

PROMESS UFM Line5    9

8 PROMESS UFM Line5

background image

Software

Die Pressenreihe UFM Line5 wird
standardmäßig mit der Programmier-
software UFM V5.xx ausgeliefert.
Sie ist intuitiv zu bedienen und
erfordert keinerlei SPS Kenntnisse.
Mit ihr lassen sich sowohl einfache,
als auch anspruchsvolle Fügepro-
zesse umsetzen.

Die integrierte Benutzerverwaltung
mit verschiedenen Zugriffsleveln und
Logfunktion sorgt für Prozesssicher-
heit. Es wird dokumentiert, wer wann
welche Änderungen am Programm
vorgenommen hat. Jedes Nutzerpro-
fil kann exportiert und in eine andere
Station importiert werden. Es ist
sowohl eine integrierte Benutzerver-
waltung realisierbar, als auch eine
Anbindung an eine übergeordnete

Highlights für

anspruchsvolle

Anwendungen:

n

Positionieren

auf Kraftanstieg:
Fügen von Bauteilen bis zum
Erreichen einer definierten
Steigung (Kraftanstieg) oder
relativ ab Erkennen eines
Knickpunktes.

n

Regelbaustein:

Mit dem Regelbaustein

können Prozesse einfach
gelöst werden, indem Pro-
zessgrößen angeregelt und
Signale konstant gehalten
werden, z.B. Rolliervorgänge
mit konstanter Kraftregelung.

n

Messwertsystem:

Messwerte können sowohl
positions- und kraftabhängig
erfasst werden, als auch
relativ zu frei definierbaren
Bezugspunkten (z.B. relativ
ab Erreichen eines bestimm-
ten Schwellwertes).

n

Dehnungskompensation:

nicht nur systemabhängig
einstellbar, sondern auch

prozess- und bauteilabhängig.

Hauptfenster

Eingabemaske Positionieren

Eingabemaske Fügen auf Signal

Eingabemaske Tarieren

Rechteverwaltung über eine
.Net Schnittstelle oder Feldbus
(z.B. Euchner EKS-System).

Die transparente und übersichtliche
Programmoberfläche sorgt für eine
schnelle Programmerstellung.
Im Hauptfenster sind alle Programm-
schritte mit ihren Funktionen aufgelistet.
Zur Eingabe der Prozesswerte lassen
sich die Funktionsmasken nacheinan-
der aufrufen. Kraft, Weg, Zeit, Ge-
schwindigkeit, Beschleunigung und
Bremsrate sind für jeden Schritt indi-
viduell und einfach programmierbar.
Wenn die benötigten Eingabemasken
definiert sind, ist das Fügeprogramm
fertiggestellt und wird automatisch als
Schrittkette abgearbeitet.

PROMESS UFM Line5    11

10 PROMESS UFM Line5

background image

Moderne Datenbankstruktur

Die Speicherung aller Prozessdaten
inklusive der Kurven erfolgt in einer
Datenbank. Es werden die gängigen
Datenbanksysteme Oracle, MS SQL
und Access unterstützt. Für jede Station
wird eine eigene Datenbank erzeugt.
Programme können gespeichert und
jederzeit wieder genutzt werden. Pro-
grammänderungen sind somit jederzeit
rückverfolgbar und eine 100%ige Nach-
verfolgbarkeit der gesamten Produktion
ist gewährleistet.
Zur Analyse der gespeicherten Daten
steht dem Anwender der DB Viewer mit
seinen umfangreichen Abfrage- und
Filtermöglichkeiten zur Verfügung.

Triggertechnology by PROMESS

Bei den Triggern handelt es sich um „Impulspunkte“. Es können
bis zu sieben Triggerpunkte gesetzt werden, um auf Prozess-
ereignisse während der Bewegung zu reagieren, wie z.B.:

n

Geschwindigkeiten verschleifen

n

Ausgänge in Echtzeit schalten

n

Zielparameter während der Bewegung verändern

n

Prozesstoleranzen während der Bewegung korrigieren

DB Viewer

Highlights der Software:

n

Fügen auf Position, Fügen auf Kraft, Fügen auf externe Signale

(z.B. analoge oder TTL Signale)

n

Kraft und Geschwindigkeit lassen sich während des Fügevorgangs

individuell programmieren

n

Mit Variablen lassen sich beliebige Sollwerte übergeben, via SPS

Berechnungen ausführen und Zähler generieren

n

100% Qualitätskontrolle durch Fenster- und/oder Hüllkurventechnik

n

100% Prozessdokumentation durch moderne Datenbankstruktur

n

100% Prozessanalyse durch standardisierte Schnittstelle

zu QS-STAT (optional), alternativ zur Prozessdatenmanagement
Software IPM (optional) – beliebig erweiterbar über .Net-Schnittstelle

n

Triggerfunktion für anspruchsvolle Anwendungen

n

Hohe Regelungsgenauigkeit (Minimierung des Überschwingens

in Regelungsprozessen)

n

Darstellung von zwei Kurven in einem Diagramm

n

Schnellausdruck eines Kurvenreports (Screenshot)

Lieferumfang Komponenten:

n

Universelles Fügemodul Line5

n

Leistungsverstärker inkl. Applikationsmodul und UFM V5 Firmware

n

Bremswiderstand

n

Ethernet-Modul

n

Digitaler Vorverstärker PDM-S

n

Kabel, Feldbus und weiteres Zubehör auf Anfrage

Kurven können überlagert dargestellt und
ausgewertet werden. Hüllkurven können
editiert und wieder in die Presse zurück-
gespielt werden. Ein Export in Excel ist
jederzeit möglich. Die Softwarepakete
Datenbank und DB Viewer sind standard-
mäßig im Lieferumfang enthalten.

PROMESS UFM Line5    13

12 PROMESS UFM Line5

background image

Als Option zu unseren Universellen
Fügemodulen UFM Line5 bieten wir
die Steuerungsbox PSB. Sie eignet sich
als Alternative zur Schaltschrankinteg-
ration bei der Fertigung in automatisier-
ten Montagelinien und enthält alle dafür
notwendigen Sicherheitsfunktionen und
Leistungskomponenten.

Bei der Entwicklung wurde Wert
auf die schnelle Inbetriebnahme und
das kompakte Design gelegt. Die Box
lässt sich bequem in der Nähe der
Servopresse montieren, so dass
Kabellängen reduziert werden und
der Verdrahtungsaufwand entfällt.
Ihre Servopresse ist somit innerhalb
kürzester Zeit betriebsbereit.

Steuerungsbox PSB

PROMESS hat zur Pressenreihe UFM Line5
umfangreiches Zubehör entwickelt, um den
Funktionsumfang zu erweitern. Zusammen mit
unserem langjährigen Know-how bieten wir Ihnen
damit komplette Technologien zur Lösung
individueller und komplexer Montage- und
Prüfaufgaben.

PSB010G1

Zubehör/Optionen

Die Vorzüge

n

Integration im Schaltschrank

entfällt

n

Reduzierung der Kabellängen

n

Kein Verdrahtungsaufwand

n

Kein Anpassen der Elektropläne

n

Schnelle Inbetriebnahme:

plug & play

n

PLe für STO standardmäßig

n

IP 54 Schutz

n

Extrem kompaktes Design

n

Erweiterung auf SLS, SS1,

SS2 möglich

UFM Line5

10 kN

30 kN

60 kN

100 kN

Art.-Nr.

PSB010G1

PSB030G1

PSB060G1

PSB100G1

Anschlussspannung

3 AC 380 V - 480 V, +/- 10 %, 48-65 Hz

Anschlussleistung bei 400 V

8,7 kVA

10 kVA

18,3 kVA

19,0 kVA

Schutzart

IP 54

Gewicht

17 kg

18 kg

28 kg

28 kg

Empfohlene Absicherung

IEC 20 A Klasse gG

IEC 40 A Klasse gG

Temperaturbereich

0° C … +40° C

Verlustleistung

368 W

493 W

654 W

756 W

Schnittstelle PC

Ethernet

Option SPS, Feldbus Schnittstelle

Profibus, Profinet, EtherCAT (weitere auf Anfrage)

Technische Daten

PROMESS UFM Line5    15

14 PROMESS UFM Line5

background image

Systemaufbau

Technische Daten

Systemaufbau

Die Sicherheitsbaugruppe PSD wird
als einbaufertige und geprüfte Bau-
gruppe geliefert. Sie enthält u.a. die
Leistungselektronik und die Sicher-
heitssteuerung für die Fügeeinheit.
Folgende Sicherheitsfunktionen können
realisiert werden: STO in PLe nach
DIN ISO 13849-1; optional: SSx und
SLS in PLd nach DIN ISO 13849-1
(für UFM Line5 mit Sicherheitsbremse).
Die Sicherheitsbaugruppe erleichtert
und beschleunigt die Inbetriebnahme
der Fügeeinheit.

Die PSD ist geeignet für unsere
UFM Line5 Einheiten mit und ohne
Bremse. Die Voraussetzung ist die
Ansteuerung über einen Feldbus.

Montierte Komponenten

n

AC-Servoverstärker mit NC-Modul

n

Bremswiderstand

n

EMV-Komponenten, Netzfilter

n

Sicherheitssteuerung:

Sicherheitsfunktionen

n

STO in PLe nach DIN EN

ISO 13849-1; optional:
SSx und SLS in PLd nach
DIN ISO 13849-1 (für UFM
Line5 mit Sicherheitsbremse)

n

Feldbusschnittstelle (muss

separat bestellt werden)

n

Kabelsatz (muss separat

bestellt werden)

n

Erforderliche Anschlüsse

(auf Klemmen gelegt):
Spannungsversorgung

n

24-Volt-Not-Halt-Kreis

Die Vorzüge

n

Kurze Inbetriebnahmezeiten

n

Kein Verdrahtungsaufwand

n

Komplett geprüft und getestet

n

EMV getestet

PSD 010G1

Leistungskabel

Feldbus

Standard- oder

Industrie-PC
- Visualisierung

- Datenbank

- Programmspeicher

Ethernet

PROMESS-BUS

UFM Line5

PDM-S

Sicherheitsbaugruppe PSD

Wegaufnehmer (optional)

UFM Line5 Artikel-Nr. BxHxT (mm) Versorgungs-

spannung

Frequenz Betriebstem-

peraturbereich

Steuer-

spannung

10 kN

PSD010G1 354x475x300

380-480 VAC

+/-10%, 3 ph

50-60 Hz

+5-40 °C

24 VDC

+/-10%

30 kN

PSD030G1 500x500x300

60 kN

PSD060G1 500x500x350

100 kN

PSD100G1 500x500x350

200 kN

PSD200G1 500x500x350

PSD

PROMESS UFM Line5    17

16 PROMESS UFM Line5

background image

Vier-Säulen-Gestelle

Für Anwendungen mit zentrisch
axialer Krafteinleitung eignen
sich die Vier-Säulen-Gestelle.
Sie haben den Vorteil der geringen
Aufbiegung, die sich ausschließ-
lich parallel auswirkt.

Die Unterplatten sind standard-
mäßig mit einer Zentrumsbohrung
und 2-T-Nuten zur optimalen
Werkzeugaufnahme versehen.
Die Oberplatten sind komplett
vorbereitet, um das entsprechen-
de Fügemodul aufzunehmen.

Art.-Nr.

Vier-Säulen-Gestell

UFM Line5

Art.-Nr.

10 kN

850104LN

30 kN

850304LN

60 kN

850604LN

100 kN

850604LN

200 kN

852004LN

Art.-Nr.

Gestelle

Für jeden Pressentyp der Pressen-
reihe UFM Line5 bietet PROMESS
passende C- und Vier-Säulen-
Gestelle.

C-Gestelle

Die robusten C-Gestelle zeichnen
sich durch ihre gute Zugänglichkeit
von vorne und der Seite und durch
ihre hohe Steifigkeit aus. Die max.
Aufbiegung liegt bei 0,2 mm unter
Nennlast. Sie eignen sich vor allem
zur Integration in Montagelinien oder
Maschinen.

Die Unterplatten sind standardmä-
ßig mit einer Zentrumsbohrung und
2-T-Nuten zur optimalen Werkzeug-
aufnahme versehen. Die Oberplatten
sind komplett vorbereitet, um das
entsprechende Fügemodul aufzu-
nehmen.

C-Gestell

UFM Line5

Art.-Nr.

10 kN

850106LN

30 kN

850305LN

60 kN

851602LN

100 kN

851602LN

200 kN

852005LN

PROMESS UFM Line5    19

18 PROMESS UFM Line5

background image

Article no.

Capteur / Accessoires

Câble  Course

Résolution

3647

Capteur précision

ST 1278

axial

12 mm, extension neutre

+/- 0.001 mm

3640

Capteur précision

ST 1278

radial

12 mm, extension neutre

+/- 0.001 mm

4103003080

Capteur précision

ST 1277

axial

12 mm, rétraction

pneumatique

+/- 0.001 mm

4103003078

Capteur précision

ST 3078

axial

30 mm, extension neutre

+/- 0.001 mm

Externe
Kraftaufnehmer

Die Kraftaufnehmer sind speziell für
die Pressenreihe UFM Line5 aus-
gelegt und eignen sich für die
Messung statischer und dynamischer
Zug- und Druckkräfte. Sie zeichnen
sich durch ihre hohe Messgenauigkeit
und geringe Einbauhöhe aus.

Flanschplatte

Für die Befestigung der Fügemodule
liefert PROMESS entsprechende
Flanschplatten.

Taster (Wegaufnehmer)

Über die NC-Steuerung von PROMESS können diverse zusätzliche Sensoren
für Kraft, Weg, Temperatur oder andere physikalische Werte angeschlossen
und ausgewertet werden.

Kabelschlepp-
baugruppe

Zur sicheren und verschleißfreien
Führung des Kraftaufnehmerkabels
bietet PROMESS entsprechende
Kabelschleppbaugruppen an.

Art.-Nr.

Art.-Nr.

Technische Daten

Externer Kraftaufnehmer

Flanschplatte

Kabelschleppbaugruppe

UFM Line5

Art.-Nr.

10 kN

850103LN

30 kN

850303LN

60 kN

851601LN

100 kN

851601LN

200 kN

852003LN

Art.-Nr.

Anschlusskabel müssen separat bestellt werden.

Artikel-Nr.

Sensor / Zubehör

Kabel

HUB

Auflösung

3647

Präzisionstaster ST 1278

axial

12 mm, Ruhelage

ausgefahren

+/- 0,001 mm

3640

Präzisionstaster ST 1278

radial

12 mm, Ruhelage

ausgefahren

+/- 0,001 mm

4103003080

Präzisionstaster ST 1277

axial

12 mm, pneumatisch

eingefahren

+/- 0,001 mm

4103003078

Präzisionstaster ST 3078

axial

30 mm, Ruhelage

ausgefahren

+/- 0,001 mm

UFM Line5

Art.-Nr.

10 kN

850102LN

30 kN

850301LN

60 kN

850603LN

100 kN

851001LN

200 kN

852001LN

UFM Line5

Art.-Nr.

10 kN

850002LN

30 kN

850005LN

60 kN

850003LN

100 kN

850003LN

200 kN

852002LN

PROMESS UFM Line5    21

20 PROMESS UFM Line5

20 PROMESS UFM Line5

background image

Display und PC

Als Programmiereinheit zur Bearbeitung der NC-Programme und zur Visualisierung
des Signalverlaufs bietet PROMESS einen Industrie-PC und verschiedene Displays.

Display
PROMESS bietet verschiedene
Displays auf Anfrage.

Steckersatz

Der Steckersatz wird benötigt,
falls kein Kabelsatz bestellt wird.

Kabelsätze

Die Kabelsätze sind in den Längen
5*, 10, 15 und 20 m erhältlich.

Feldbusse

PROMESS bietet verschiedene Feld-
busse zur Kommunikation zwischen
SPS und der NC-Steuerung der Presse
an.
.

Industrie-PC
Art-Nr. 2601002060

n

Industrie-PC für die Schaltschrank-

montage – multilingual

n

Kompaktgehäuse aus Stahlblech,

B*H*T = 140*230*257 mm

n

Schnittstellen:

2 x Ethernet RJ45, 1 x RS232,
1 x RS-232/422/485 seriell,
2 x PS/2 für Tastatur und Maus,
2 x USB, 1xIrDA,

n

Festplatte 100GB IDE 2,5“ HDD,

24h7d

n

Windows Win7 ultimate MUI

Weitere Feldbusse liefern wir auf Anfrage.

UFM Line5

Art.-Nr.

10 kN

750100LNM

30 kN

750300LNM

60 kN

750600LNM

100 kN

751000LNM

200 kN

752000LNM

UFM Line5

Art.-Nr.

10 kN

750105LNM*

30 kN

750305LNM*

60 kN

750605LNM*

100 kN

751005LNM*

200 kN

752005LNM*

UFM Line5

Art.-Nr.

Profibus

3302005550

Profinet

3302005585

EtherCAT

3302005595

PROMESS UFM Line5    23

22 PROMESS UFM Line5

background image

Plugins

PROMESS bietet zu seiner leistungsfä-
higen Programmiersoftware UFM V5.xx
eine Reihe von kundenspezifischen
Plugins, die über eine .Net Schnittstelle
an die Software gekoppelt werden. Die
Software kann somit individuell erweitert
und für die spezifische Anwendung op-
timiert werden, ohne dass eine Anpas-
sung der Firmware notwendig ist. Auch
die erweiterte Datenbank wird über ein
Plugin gekoppelt.

Auszug aus der Plugin-Bibliothek:

n

UFMR Calibrate

Das Plugin UFMR Calibrate wurde für
die Kalibrierung der Kraftaufnehmer
der Fügemodule entwickelt. Es unter-
stützt sowohl die 2-Punkt-Kalibrierung,
als auch die Kennfeldkalibrierung mit
integrierter Bereichskalibrierung des
Digitalen Vorverstärkers PDM-S von
PROMESS.

Die Kalibrierung erfolgt am einfachsten
mit Hilfe eines PROMESS Kalibriersets,
das einen Referenzkraftaufnehmer und
die Auswerteeinheit KT-V5 mit Anzeige-
display enthält.

Das KT-V5 wird über eine USB Schnitt-
stelle an den PC angeschlossen, auf
dem die UFM betrieben wird, um die
Referenzkraftwerte einzulesen. Die
Kennwerte des Referenzaufnehmers
werden durch den eingebauten TED5
automatisch erkannt und in ein Kali-
brierprotokoll ausgegeben, das nach
Excel exportiert werden kann.

Es ist jedoch auch möglich, die Kali-
brierung mit nicht integrierten Referen-
zen durchzuführen. Dann werden die
Werte des Refrenzaufnehmers für die
Stützpunkte manuell eingetragen.

n

UFMR Barcode

Mit dem Plugin UFMR Barcode kann
der Programmwechsel innerhalb der
UFM Software mit einem Barcode-
scanner vorgenommen werden.
Während des Programmablaufs kann
der Barcodescanner dazu genutzt
werden, um über die Dialogfunktion der
UFM z.B. eine Teile ID zu übergeben.

n

UFMR QDE

Das Plugin UFMR QDE
ermöglicht den Export
von Qualitätsdaten in die Statistik-
software QS-STAT der Firma Q-DAS
und unterstützt somit die Prozess-
überwachung und -optimierung.

Für jedes Fügeprogramm können
Messwerte als Merkmalsdaten, sowie
Zusatzdaten und Beschreibungsdaten
exportiert werden.

n

UFMR IPM

Das Plugin UFMR
IPM ermöglicht den
Export von Prozess- und Messdaten
ins Prozessdatenmanagement IPM der
Firma CSP und unterstützt somit die Pro-
zessüberwachung und -optimierung.

Kalibriersoftware

Kalibrierprotokoll

n

URMR XML-Writer

Für den Export der Prozessdaten, wie
Messdaten, Kurvendaten und Variablen-
werte, hat PROMESS das Plugin XML-
Writer entwickelt. Die XML-Dateien
können anschließend beliebig weiter-
verarbeitet und ausgewertet werden.

URMR XML-Writer

PROMESS UFM Line5    25

24 PROMESS UFM Line5

background image

Calibration Set

1 kN

5 kN

10 kN

20 kN

50 kN

100 kN

200 kN

Item no.

5106

5107

5104

5101

5103

5105

5108

Force transducer

KAM/1kN/0,2 KAM/5kN/0,2

KAM/10kN/0,2 KAM/20kN/0,2 KAM/50kN/0,2

KAM/100kN/0,2 KAM/200kN/0,2

Base plate

XKM 096

XKM 096

XKM 096

XKM 094

XKM 094

Without

Without

Diameter/height

Ø40 / 12

Ø40 / 12

Ø40 / 12

Ø90 / 25

Ø90 / 25

Ø90 / 25

Ø90 / 25

Plug

XKC 041

XKC 041

XKC 041

XKC 041

XKC 041

XKC 041

XKC 041

Display

KT-V5

KT-V5

KT-V5

KT-V5

KT-V5

KT-V5

KT-V5

Factory calibration XKW 221

XKW 221

XKW 221

XKW 221

XKW 221

XKW 221

XKW 221

Unser Wartungsvertrag enthält:

n

1 x im Jahr Serviceeinsatz mit folgenden Inklusivleistungen:

– Nachfetten aller Schmierstellen
– Wechsel des Getriebeöls nach Bedarf
–  Inspektion der mechanischen und sicherheitsrelevanten Bauteile
– Austausch von Verschleißteilen nach Bedarf
– Update der Software
– Erstellung eines Maschinenzustandsberichtes und Angebot
für die Beseitigung etwaiger Mängel
– Kalibrierung des Kraftaufnehmers
– Justagearbeiten
– Ausstellung eines Kalibrierscheins

n

Garantieverlängerung nach Wartung um 12 Monate

n

Zuschlagsfreie Express-Lieferung

n

10% Rabatt auf Ersatzteile

n

10% Rabatt auf Serviceleistungen und Schulungen

Kalibrierung
und Wartung

Teure Reparaturen vermeiden
Eine vorbeugende Wartung ist der
einfachste Weg, kostenaufwändige
Stillstandszeiten in der Fertigung zu
reduzieren, die Maschinenlebens-
dauer zu erhöhen und die Produkti-
vität zu steigern. Unsere Service-
leistungen bieten Ihnen Flexibilität
bei der Wartung Ihrer Anlagen und
kurze Stillstandszeiten.

Kalibrierset

Führen Sie die nächste Kalibrierung
oder Prüfung der Maschinenfähig-
keit ihrer Fügeeinheit UFM mit einem
PROMESS Kalibrierset schnell und
einfach selber durch.

Der Ablauf kann mit Hilfe der optional
mitgelieferten Software automatisiert
erfolgen.

Anschließend wird ein Protokoll
erstellt, das Sie nach Microsoft Excel
exportieren können.

Die PROMESS Kalibriersets
bestehen aus:

n

Referenzaufnehmer

n

Auswerteeinheit für den Referenzaufnehmer

mit Anzeige und USB-Schnittstelle zum
Anschluss an einen PC

n

Werkskalibierprotokoll

(DKD Kalibrierung auf Wunsch)

n

PROMESS Software UFMR Calibrate (optional)

n

Koffer

Besondere Merkmale:

n

Einfachste Bedienung

n

Robuste batteriebetriebene Anzeige

n

Industrietauglicher Koffer

n

Nennkräfte 500 N bis 200 kN

n

Mit Werkskalibrierschein

Kalibriersoftware

Kalibrierset

1 kN

5 kN

10 kN

20 kN

50 kN

100 kN

200 kN

Artikel-Nr.

5106

5107

5104

5101

5103

5105

5108

Kraftaufnehmer

KAM/1kN/0,2 KAM/5kN/0,2 KAM/10kN/0,2 KAM/20kN/0,2 KAM/50kN/0,2 KAM/100kN/0,2 KAM/200kN/0,2

Grundplatte

XKM 096

XKM 096

XKM 096

XKM 094

XKM 094

Ohne

Ohne

Durchmesser/Höhe

Ø40 / 12

Ø40 / 12

Ø40 / 12

Ø90 / 25

Ø90 / 25

Ø90 / 25

Ø90 / 25

Stecker

XKC 041

XKC 041

XKC 041

XKC 041

XKC 041

XKC 041

XKC 041

Anzeige

KT-V5

KT-V5

KT-V5

KT-V5

KT-V5

KT-V5

KT-V5

Werkskalibrierung

XKW 221

XKW 221

XKW 221

XKW 221

XKW 221

XKW 221

XKW 221

PROMESS UFM Line5    27

26 PROMESS UFM Line5

background image

CUSTOMER SERVICE

Unsere Servicekompetenz

PROMESS Universelle Fügemodule arbeiten seit Jahren weltweit
im harten, industriellen Einsatz. Dafür sorgen zum einen die solide
Qualität der Produkte und zum anderen der umfassende und
nachhaltige weltweite Service. Von der Prozessentwicklung über
Vorversuche, die Inbetriebnahme bis hin zum Einsatz beim Kunden
bietet PROMESS das gesamte Produkt-Know-how aus einer Hand
und sorgt somit nachhaltig für einen schnellen Service
und eine kompetente Beratung.

Schulung

PROMESS hat verschiedene
Schulungsmodule entwickelt,
um die Inbetriebnahme, Be-
dienung, Wartung und Hand-
habung unserer Fügemodule
so einfach wie möglich zu ge-
stalten. Die Module basieren auf Grundinhalten zur Einführung in die NC-
Fügesystemtechnik, die nach Absprache individuell geändert und angepasst
werden können. Je nach Kundenwunsch finden die Schulungen direkt beim
Kunden oder bei PROMESS an den Standorten Berlin oder Remshalden bei
Stuttgart statt und werden von erfahrenem und qualifiziertem Schulungspersonal
durchgeführt.


Expresslieferung

Auf Wunsch liefern wir innerhalb von zwei Wochen per Expresslieferung
für bis zu fünf Einheiten gegen Aufpreis.

Zu unseren Servicedienstleistungen zählen:

n

Prozessentwicklung

n

Vorversuche

n

Leiheinheiten

n

Inbetriebnahme

n

Umfangreiche Dokumentation

n

Schulungen

n

Fern-/Wartung

n

Kalibrierservice

n

Notfall-Reparatur- und Ersatzteilservice

n

Konsignationslager

n

Weltweites Vertriebs- und Servicenetzwerk

Servicevielfalt

PROMESS UFM Line5    29

28 PROMESS UFM Line5

background image

F1

F2

L1

L2

Applikationsbeispiele

Präzisionsfügen

n

Präzisionsfügen < 0.002 mm ohne
Anschläge dank elektronischer
Kompensation von
Biegungen.

Nieten

n

Nieten mit programmierter Presskraft
und Kontrolle der Umformenergie.

Fügen auf Anschlag

n

Fügen auf Anschlag mit
genauer Kraftabschaltung bei
absoluter Schulterauflage.

Prägen/Umformen

n

Prägen und Umformen mit Detektion
der Teilhöhe undrelativem Umformweg.

Haptik prüfen

n

Protokollieren von Kraft-Weg-Ver-
läufen an Schaltpunkten.

Verstemmen

n

Verstemmen mit
geregelter Kraft
auf relativen Weg.

Prüfen/Messen

n

Protokollieren
von Kraft-Weg-
Verläufen an
mehreren
Positionen.

Biegen

n

Überwachtes Biegen von Laschen,
Klammern etc. an Sicherheits-
teilen.

Clipsen

n

Fügen von
Kunststoff- und
Medtech-Teilen
mit überwachter
Schnappkraft.

Kalibrieren

n

Kalibrieren mit Qualitätskontrolle anhand
der überwachten Kraft.

Weg s [mm]

Kraft f [kN]

Weg s [mm]

Kraft f [kN]

Weg s [mm]

Kraft f [kN]

Weg s [mm]

Kraft f [kN]

Weg s [mm]

Kraft f [kN]

Kraft f [kN]

Weg s [mm]

Kraft f [kN]

Weg s [mm]

Weg s [mm]

Kraft f [kN]

Weg s [mm]

Kraft f [kN]

Weg s [mm]

Kraft f [kN]

PROMESS UFM Line5    31

30 PROMESS UFM Line5

background image

PROMESS. For more efficiency.

www.promessmontage.de

PROMESS
Gesellschaft für Montage-
und Prüfsysteme mbH

Nunsdorfer Ring 29 | D-12277 Berlin
Fon +49 (0)30 / 62 88 72 - 0
Fax +49 (0)30 / 62 88 72 - 59
promess@promessmontage.de