Digital Simplicity: Weltneuheit #Festo #Motion #Terminal #VTEM, Überblick



Beschreibung
digitalisierung, vtem, festomotionterminal, festomotion, weltneuheit

background image

Digital Simplicity:
Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM

www.festo.com

Digitalisierte Pneumatik!

Das Motion Terminal VTEM treibt die Welt der Automatisierung radi-
kal in neue Dimensionen: Denn VTEM ist das weltweit erste Ventil,
das von Apps gesteuert wird. Das erste Produkt, das den Namen
digitalisierte Pneumatik verdient. Für eine Vielzahl von Funktionen,
für die Sie heute noch mehr als 50 Positionen benötigen.

Festo Motion Terminal – entdecken Sie eine neue Welt der Pneumatik.

• Viele Funktionen in einem

Bauteil – dank Apps

• Vereint die Vorzüge von

Elektrik und Pneumatik

• Höchstmögliche Standardi-

sierung

• Reduzierte Komplexität und

Time to Market

• Steigende Profitabilität und

Know-how-Schutz

• Geringerer Installations-

aufwand

• Erhöhte Energieeffizienz

Highlights

Eine

Komponente –

viele Apps!

Standardisieren – und doch fit
für Industrie 4.0 sein
Standardisieren Sie Ihre Produk-
tion und erfreuen Sie Käufer
dennoch mit hochindividuellen
Produkten. Unsere Motion Apps
ermöglichen die Integration einer
Vielzahl von Funktionen. Per
Knopfdruck ändern Sie die Funk-
tion bei gleichbleibender Hard-
ware. Und produzieren so einfach
wie nie individualisierte Konsum-
güter äußerst wirtschaftlich –
selbst bei Losgröße 1. Von einfa-
chen Ventilfunktionen über Soft
Stop (verfügbar Q3/2018) bis hin
zu Proportional pneumatik kann
VTEM sämtliche pneumatische
Funktionen, die Sie für Ihre Pro-
duktion benötigen.

Energieeffizienz und Wirtschaft-
lichkeit par excellence
Das Festo Motion Terminal nutzt
für einen energieeffizienten
Betrieb einen ganzheitlichen
Konzeptansatz. Neben Apps zur
Energieeinsparung wurden zur
Steuerung der Ventilhauptstufen
energiearme Piezoventile entwi-
ckelt. Mit ihnen lässt sich der
Energieverbrauch für die Vorsteu-
erung um bis zu 90 % senken.
Die Ventilvarianz 1 sorgt dabei
insgesamt für reduzierte Prozess-
kosten von der Konzeption bis
zur Modernisierung.

background image

2

Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM – Änderungen vorbehalten – 2017/11

2

Flexibilität neu entdecken – eine Hardware für alle Funktionen!

Zahlreiche Produkte, Funktionen
und ganze Lösungspakete sind
im Festo Motion Terminal integ-
riert. Eine einzige Ventiltechnolo-
gie, ein leistungsstarker Control-
ler und smarte Apps: Diese Kom-
bination leitet eine neue Ära in
puncto Flexibilität ein.

Apps sind der Schlüssel für
nahezu grenzenlose Funktions-
integration bei Ventilinseln.
Durch diese
• reduziert sich Ihre Anlagen-

komplexität,

• Ihre Engineering-Prozesse

beschleunigen sich und

• Sie können Ihre Maschine über

den ganzen Lebenszyklus hin-
weg immer flexibel anpassen.

Zahlreich kombinierbare Funktionen mit einer identischen Hardware – VTEM macht das erstmals möglich.
Keine Änderung, kein Einbau weiterer Teile, keine langwierige Installation: All das ist nicht mehr notwendig.
Ob einfache Änderung der Wegeventilfunktionen, sanfte Endlagenfahrt, energieeffiziente Bewegungen oder
proportionales Verhalten – mit Bewegungsprofilen. Mit der entsprechenden Motion App ändern Sie die Funk-
tion auf Knopfdruck. Das Festo Motion Terminal verbindet so die Vorteile der elektrischen und der pneumati-
schen Automatisierung.

Ethernet WebConfig-
Schnittstelle
Sie haben die Wahl für eine effizi-
ente Parametrierung: entweder
durch eine intuitive WebConfig-
Bedienoberfläche über den Web-
browser am PC oder wie gewohnt
einfach per (SPS/PLC-)Maschi-
nensteuerung – ohne zusätzliche
Konfigurationssoftware.

CPX-Modul
Mit CPX sind Sie offen für viele
Steuerungen und Endanwender-
Spezifikationen sowie alle typi-
schen digitalen und analogen
E/A-Module. Auf Wunsch mit
integriertem CODESYS-Controller
und OPC-UA für Industrie 4.0.

CPX-CTEL
Über das Installationssystem
können Sie bis zu 4 Standard-
Ventilinseln kostengünstig integ-
rieren, da keine weiteren Feld-
busknoten benötigt werden. Ein
Technologiemix ist so problemlos
möglich.

background image

3

2017/11 – Änderungen vorbehalten – Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM

3

Controller mit Motion App
Das Herz Ihres Festo Motion Terminals mit dezentraler Intelligenz
und schneller Regelung. Von hier aus werden die Motion Apps den
einzelnen Ventilen zugewiesen.

Motion Apps
• Wegeventilfunktionen
• Proportional-Wegeventil
• Soft Stop (verfügbar Q3/2018)
• Proportional-Druckregelung
• Modellbasierte Proportional-Druckregelung

(verfügbar Q2/2018)

• ECO-Fahrt
• Wählbares Druckniveau
• Diagnose Leckage
• Zu- und Abluftdrosselung
• Verfahrzeitvorgabe

Ventil
Das App-gesteuerte Ventil
besteht aus vier 2/2-Membran-
Sitzventilen, welche durch
4 Piezovorsteuerventile ange-
steuert werden. Die integrierte
Hub- und Drucksensorik sorgt
dabei für optimale Regelung
und transparentes Condition
Monitoring.

Wichtig: Weltweit wird das Festo
Motion Terminal in Q3/2018
eingeführt, 2017 bereits in aus-
gewählten Ländern. Prüfen Sie
bitte die Verfügbarkeit unter:
www.festo.com/motionterminal

Eingangsmodul
Bis zu 16 analoge oder digitale
Eingänge für direkte Regelungs-
anwendungen, wie z.B. Soft Stop.
Direkte Sensorik am Aktuator
erfasst und übermittelt die not-
wendigen Daten.

background image

4

Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM – Änderungen vorbehalten – 2017/11

44

Revolutionär: eine Ventiltechnologie für
unterschiedlichste Funktionen

Zahlreiche Produkte, Funktionen und ganze Lösungspakete sind mit der neuen Ventiltechnologie des Festo
Motion Terminal möglich. Die Voraussetzung dafür: eine Ventilstruktur mit mehr Freiheitsgraden bei der
Ansteuerung sowie integrierte Datenerfassung und Datenverarbeitung im Sinne eines cyber-physischen
Systems. Die gesamtwirtschaftlichen Vorteile, die sich aus der Ventilvarianz 1 für Anlagenbauer, aber auch
Betreiber ergeben, sind immens.

• Vier 2/2-Wegeventile

(Membran-Sitzventile) sind zu
einer Vollbrücke verschaltet

• Jedes Membran-Sitzventil

(grau) wird durch zwei Piezo-
ventile (blau) proportional vor-
gesteuert und geregelt

• Sensoren überwachen den

Ventilhub jedes Sitzventils und
Drucksensoren die Drücke in
den Anschlüssen 2 und 4

Alle vier Vorsteuerpatronen
(blau) bilden so insgesamt acht
proportional regelbare 2/2-
Wegeventile ab. Dank der integ-
rierten Sensorik und der propor-
tionalen Ansteuerung mit der
Möglichkeit, unabhängig zu be-
und entlüften, sind jetzt verschie-
denste gängige Ventilfunktionen
und ganze Systemlösungen, z.B.
Soft Stop (verfügbar Q3/2018),

mit einer einzigen Ventiltechno-
logie möglich.

Ventilvarianz 1: Ein einziges
Ventil ersetzt über 50 Einzel-
komponenten
Die Brückenschaltung im Ventil
des Festo Motion Terminal ist ein
innovatives Ventilsystem, das auf
den Grundelementen pneumati-
scher Ventilfunktionen basiert.

U

U

P

P

2

4

1

3

2

4

1

3

2

4

1

3

2

4

1

3

2

4

1

3

2

4

1

3

Durchfluss/Druck
Ausgang 2

Durchfluss/Druck
Ausgang 4

Piezo-Vorsteuerventil

2x 2/2-Wegeventile in einer
Patrone

Von einfachen Wegeventilfunktionen bis zu komplexen Bewegungsaufgaben

Membran-Sitzventil

Brückenschaltung im Ventil

background image

5

2017/11 – Änderungen vorbehalten – Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM

55

Selbstlernend und autark
adaptierend
Jede Ventilscheibe des Festo
Motion Terminal verfügt über
analoge Druck- und Hubstel-
lungssensoren, die ihre Daten
kontinuierlich mit dem Controller
austauschen. Das System wird
dadurch befähigt, Bewertungen
und Entscheidungen selbst vor-
zunehmen. So kann z.B. bei
Anpressvorgängen auf externe

Kraftmessdosen zur Zustands-
überwachung verzichtet werden.
Der Mix aus integrierter Sensorik
und softwarebasierten Modellen
spart nicht nur Geld, es verein-
facht auch das Gesamtsystem
von der Konzeption bis hin zur
Modernisierung.

Ventilelektronik mit Sensorik
Hub-, Druck- und Temperatursen-
sorik sorgt für optimale Regelung
und transparentes Condition
Monitoring.

Vier Piezo-Vorsteuerventile
Äußerst kurze Schaltzeiten,
geringer Energieverbrauch,
langlebige und robuste Technik.

Vier Membran-Sitzventile
Die individuelle Ansteuerung der
einzelnen Sitzventile ermöglicht
höchste Flexibilität.

Die Vorteile von Piezoventilen
• Höchst präzises, stufen loses,

proportionales Regeln

• Hohe Energieeffizienz durch

sehr geringen Energiever-
brauch

• Ohne Betriebsgeräusche
• Keine Wärmeentwicklung
• Extrem lange Lebensdauer mit

mehr als 300 Millionen Schalt-
spielen

Biegewandler mit
Piezokeramik

Passiver leitfähiger
Träger

Aus

Ein

Zusammenziehen

Biegen

So funktioniert Piezo technologie

background image

6

Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM – Änderungen vorbehalten – 2017/11

6

Flexibilität und Standardisierung Hand in Hand:
unsere Motion Apps

Von der Konzeption bis zur Modernisierung Ihrer Maschine: Das Festo Motion Terminal bringt Ihnen Vorteile
über die ganze Wertschöpfungskette hinweg. Entscheidend daran beteiligt: Motion Apps, die eine einzige
Hardware steuern. Damit lassen sich Ihre Applikationen einfach standardisieren – bei einzigartiger Flexibilität.
Das Ergebnis: erhebliche Einsparungen und eine erhöhte Produktivität. Weitere Apps sind bereits in Planung.

Wegeventilfunktionen
Höchste Flexibilität für Sondermaschinen, aber auch für das Optionen-
handling in Serienanlagen: Beliebig oft und zu jedem Zeitpunkt kön-
nen Sie die Standard-Wegeventilfunktion wie z.B. 4/2, 4/3, 3/2 ...
ändern, auch im laufenden Betrieb. Damit können Sie auf viele Anfor-
derungen reagieren – per Knopfdruck.

Proportional-Wegeventil
Erstmals bei Festo in einer Plattform integriert sind gleich zwei propor-
tionale Durchflusssteuerungen in einem Ventil – eine wirtschaftliche
und kompakte Lösung.

Soft Stop (verfügbar Q3/2018)
Verkürzen Sie Ihre Taktzeiten um bis zu 70 %! Mit Soft Stop realisieren
Sie hochdynamische und zugleich sanfte Verfahrbewegungen ohne
verschleißbehaftete Stoßdämpfer. Das reduziert Wartungszeiten,
erhöht die Lebensdauer Ihrer Anlage und steigert so Ihre Produk tivität.
(Benötigtes Zubehör: Positionstransmitter SDAP)

Proportional-Druckregelung
Platz- und Hardwarekosten sparen: Realisieren Sie zwei individuelle
und unabhängige Proportional-Druckregelungen in nur einem Ventil –
auch mit Vakuum!

Modellbasierte Proportional-Druckregelung (verfügbar Q2/2018)
Verzichten Sie durch modellbasierte Regelung auf externe Sensorik.
Durch die Hinterlegung weniger System-Randparameter wie Schlauch-
länge, -durchmesser und Zylindergröße sorgt die vorausschauende
Regelung für höchste Genauigkeit, denn bei dieser App können Druck-
abfall im Schlauch und Volumen regelungstechnisch kompensiert
werden.

background image

7

2017/11 – Änderungen vorbehalten – Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM

7

ECO-Fahrt
Betriebskosten reduzieren: Ihr Aktuator wird lastabhängig mit dem
minimal benötigten Druck betrieben. Bei Bewegungsende kommt es
also zu keinem weiteren Druckanstieg in der Antriebskammer. So sind
energetische Einsparungen von bis zu 70 % möglich. Bei einem einzi-
gen DSBC32-100 mit 2 kg Last sind das ~100 € Einsparungen pro Jahr.
(Benötigtes Zubehör: Zylinderendschalter)

Wählbares Druckniveau
Sparen Sie Energie, indem Sie mehrere Druckniveaus einstellen.
Sie setzen einfach den Druck für ausgewählte Bewegungen auf ein
beliebig reduziertes Niveau zurück. Zusätzlich können Sie über die
Drosseleinstellung die Geschwindigkeit steuern.

Diagnose Leckage
Weniger Anlagenstillstand durch vorbeugende Wartung und eine
schnellere Fehlerallokation: Durch separate Diagnosezyklen und defi-
nierte Schwellwerte können Sie Leckagen in der vom Festo Motion Ter-
minal betriebenen Applikation individuell detektieren und lokalisieren.

Zu- und Abluftdrosselung
Auf separate Drosselventile am Aktuator verzichten sowie schnell und
komfortabel manipulationssichere Verfahrgeschwindigkeiten einstel-
len – per Knopfdruck. Darüber hinaus gibt es die Option, neue Bewe-
gungsabläufe wie die dynamische Drosseleinstellung umzusetzen.

Verfahrzeitvorgabe
Schnelle und einfache Inbetriebnahme, Stabilität im Betrieb: Sie
geben nur die Verfahrzeit für das Ein- und Ausfahren ein. Die Verfahr-
zeit wird durch die Anpassung der Abluftdrosselfunktion eingelernt
und anschließend beibehalten. Bei Einflüssen wie erhöhter Reibung
durch Verschleiß adaptiert das System die Werte selbstständig.
(Benötigtes Zubehör: Zylinderendschalter)

background image

8

Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM – Änderungen vorbehalten – 2017/11

So funktioniert’s: Motion Apps auswählen

Das Festo Motion Terminal können Sie wie eine Ventilinselabwicklung klassisch über den Online Shop bestel-
len. Neu in der bekannten Konfigurationsoberfläche sind die Auswahl und der Kauf der benötigten Motion App-
Lizenzen, die bei der Auslieferung auf dem Controller abgelegt sind. In der Grundkonfiguration ist die Motion
App-Lizenz „Wegeventilfunktionen“ immer enthalten.

Ventilfunktion. Der Ventilplatz
ist dabei frei wähl- und wechsel-
bar. Benötigen Sie zum gleichen
Zeitpunkt beispielsweise 2-mal
die Funktion Proportional-Druck-
regelung, muss man die Motion
App-Lizenz 2-mal erwerben.

Oder Sie passen den zeitlichen
Ablauf so an, dass eine sequenzi-
elle Nutzung nacheinander mög-
lich ist. Alle Lizenzen sind an das
jeweilige Motion Terminal gebun-
den und nicht auf andere über-
tragbar.

Motion Apps, die wir als Lizenz-
Pakete oder Multi-Apps anbieten,
können Sie ohne Einschränkung
auf allen Ventilplätzen des jewei-
ligen Motion Terminal nutzen.
Lizenzen für Einzel-Apps hinge-
gen erwerben Sie pro genutzter

Motion Apps nachladen
Sie benötigen nach der Auslieferung eine weitere App? Laden Sie
diese einfach mit Hilfe des Product Key in unserer App World herunter!

Wichtig: Für die Motion Apps ECO-Fahrt, Verfahrzeitvorgabe sowie
Soft Stop benötigen Sie die schnellen Eingangsmodule CTMM sowie
weitere Sensoren aus dem Zubehör des Festo Motion Terminal.

Basis-Paket
Ob mit 4 oder 8 Ventilen, mit
oder ohne digitale/analoge Ein-
gangsmodule: Wie Sie Ihr Festo
Motion Terminal auch konfigurie-
ren, zur Hardware erhalten Sie
für alle Ventilplätze die Motion
App-Lizenz „Wegeventilfunktio-
nen“ immer dazu – ohne weitere
Kosten!

• Motion Terminal
• Wegeventilfunktionen

Start-Paket
Das Start-Paket beinhaltet die
Lizenzen für die wichtigsten
pneumatischen Grundfunktionen
für alle Ventilplätze. Mit ihnen
lassen sich bereits sehr viele Auf-
gaben realisieren. Diese Apps
sind nur im Paket erhältlich.

• Wählbares Druckniveau
• Zu- und Abluftdrosselung
• Proportional-Wegeventil

Multi-Apps
Erweitern Sie gezielt den Funkti-
onsumfang für alle Ventilplätze.
Die Multi-Apps sind einzeln
erhältlich.

• Diagnose Leckage
• ECO-Fahrt
• Verfahrzeitvorgabe

Einzel-Apps
Erweitern Sie gezielt den Funkti-
onsumfang für einen Ventilplatz.
Alle Apps sind einzeln erhältlich.

• Proportional-Druckregelung
• Modellbasierte Proportional-

Druckregelung (verfügbar
Q2/2018)

• Soft Stop (verfügbar Q3/2018)

Motion Apps: Verfügbare Lizenzen

background image

9

2017/11 – Änderungen vorbehalten – Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM

Festo Motion Terminal: Digitalisierte Pneumatik für Industrie 4.0

Intelligente cyber-physische Systeme (CPS) mit entsprechender Software bzw. Apps sind ein zentraler
Bestandteil für Industrie 4.0. Mit entsprechenden Schnittstellen können CPS untereinander kommunizieren
und Prozesse selbstständig ausführen. Beim Festo Motion Terminal machen Apps eine Funktionsintegration
möglich, wie es sie nie zuvor gab. Zukünftig wird nur noch eine Hardware benötigt, Änderungen werden per
Knopfdruck möglich. Anlagen für Losgröße 1 sind damit realisierbar.

Adaptivität für höhere
Produktivität
• Formatverstellung über Para-

metersätze und Ändern der
Apps/Funktionen im laufenden
Betrieb

• Prozesssicherheit durch selbst-

regulierendes, autarkes Anpas-
sen wie z.B. bei der Verfahr-
zeitvorgabe

• Flexible Produktion z.B. durch

die Fernsteuerung von Zu- und
Abluftdrosselung

Digitalisierung für reduzierte
Komplexität
• Digitale Funktionsintegration

erspart viele Zusatz-
komponenten

• Product Key als digitales

Abbild

Standardisiert vernetzt,
datenbasierte Entscheidungen
• OPC-UA über die Automatisie-

rungsplattform CPX

• Präventive Wartung über Con-

dition Monitoring Apps wie z.B.
durch „Diagnose Leckage“

Digitalisierte Pneumatik
Die Digitalisierung im Rahmen
der Industrie 4.0 wird die Produk-
tionswelt tiefgreifend verändern.
Durch die intelligente Fusion von
Mechanik, Elektronik und Soft-
ware wächst das Festo Motion
Terminal zu einem „cyber-physi-
schen System“ zusammen. Die-
ses System ermöglicht höchste
Adaptivität und Flexibilität, denn
die integrierte Sensorik sorgt für
transparente Prozesse sowie
Möglichkeiten der Selbstoptimie-
rung oder Selbstadaption auf
äußere Einflüsse. Der Product

Key als Schlüssel zum digitalen
Abbild sowie OPC-UA als optio-
nale Industrie 4.0 Schnittstelle
runden das Thema ab.

Vorteile für Industrie 4.0

background image

10

Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM – Änderungen vorbehalten – 2017/11

Prozessvorteile nutzen –
über die ganze Wertschöpfungskette gewinnen

Die digitalisierte Pneumatik des Festo Motion Terminal zahlt sich in der Regel schnell aus – über die ganze
Wertschöpfungskette hinweg: Von schnellerer Planung und Konstruktion über vereinfachte Beschaffung und
Logistik bis zur einfacheren Inbetriebnahme und Parametrierung reichen die Vorteile. Auch der produktivere
Betrieb und die Möglichkeit, schnell und unkompliziert umzurüsten oder zu modernisieren, beschleunigen den
Return on Invest.

Gewinnen Sie höchste Flexibilität
und differenzieren Sie sich vom
Wettbewerb: Veränderte Anfor-
derungen während der Konstruk-
tion bis zum Betrieb lassen Sie
zukünftig kalt. Sie ändern Funkti-
onen und Prozessparameter
beim Festo Motion Terminal ein-
fach per Mausklick – ohne stei-
gende Kosten für nachträgliche
Änderungen.

Erhöhen Sie die Prozesssicher-
heit: Mit dem Festo Motion Ter-
minal können Sie Ihre Pneumatik
absolut reproduzierbar einstel-
len, die Veränderungen transpa-
rent nachvollziehen und manu-
elle Manipulationen verhindern.
Nicht zuletzt sichern Sie auch Ihr
konstruktives Know-how, da die
digitalisierten Funktionen verbor-
gen bleiben und nicht an der
Hardware ablesbar sind.

Profitieren Sie von steigender
Verfügbarkeit: Durch die integ-
rierte Sensorik und die passen-
den Motion Apps werden Condi-
tion Monitoring und Diagnose für
die punktgenaue vorbeugende
Wartung so einfach wie nie zuvor.
Motion Apps wie Soft Stop
(verfügbar Q3/2018) reduzieren
zudem störende Vibrationen,
ersetzen verschleißbehaftete
Stoßdämpfer und reduzieren

Auch bei der Installation sparen
Sie massiv Zeit, bis zu 60 %, da
Sie weniger Komponenten ein-
setzen und auf manuelle Einstell-
arbeiten verzichten.

Taktzeiten um bis zu 30 %.
Selbstregulierende Motion Apps
wie die Verfahrzeitvorgabe
ermöglichen längere Laufzeiten
trotz sich verändernder Randbe-
dingungen wie z.B. einsetzendem
Verschleiß.

Flexibel und wirtschaftlich bis Losgröße 1 – mit wenigen Klicks in die Pole Position!

Sichere Prozesse – gesichertes Know-how! Digitale Funktionsintegration als Schlüssel

Höchste Gesamtanlageneffektivität und höhere Lebensdauer Ihrer Komponenten

background image

11

2017/11 – Änderungen vorbehalten – Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM

Das Festo Motion Terminal
erhöht Ihre Profitabilität – aber
auch die des Betreibers. So kön-
nen Sie jetzt mit einem Ventil
zwei Drücke proportional unab-
hängig regeln. Das spart Kosten
und Platz.

Das Festo Motion Terminal redu-
ziert Komplexität und fördert die
größtmögliche Standardisierung.
50 unterschiedliche Komponen-
ten und viele Funktionen lassen
sich damit Stand heute in ein
Ventil packen – und morgen?
Noch mehr! Das macht Ihr Engi-
neering schneller. Und reduziert
die vielen unterschiedlichen
Ersatzteile, die der Betreiber vor-
halten muss.

Durch das Festo Motion Terminal
bleibt ihre Anlage offen für
Modernisierungen mit neuen
Funktionen oder für eine verbes-
serte Performance. Digitalisierte
Pneumatik macht das möglich –
die Hardware ändert sich nicht.
Nicht zuletzt lassen sich durch
die digitalisierte Pneumatik im
Sinne von Industrie 4.0 auch
neue Geschäftsmodelle realisie-
ren. Die Gleichung: mehr Daten –

Für den energieeffizienten
Betrieb wurde ein ganzheitlicher
Ansatz verfolgt. Energiearme
Piezo-Vorsteuerventile senken
den Stromverbrauch um 90 %,
Motion Apps wie die ECO-Fahrt
reduzieren Ihren Druckluftver-
brauch um bis zu 70 %. Stoß-
dämpfer oder Drosseln sind
überflüssig: Das reduziert den
Ersatzteilverbrauch signifikant.

höhere Prozessqualität und Infor-
mationsdichte = neue Wege.
Denken wir gemeinsam darüber
nach!

Steigende Profitabilität über die ganze Wertschöpfungskette

Standardisierung und reduzierte Komplexität dank einer Ventiltechnologie für viele Aufgaben

Wie unterstützt Sie das Festo Motion Terminal in der Produktion von morgen?

background image

12

Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM – Änderungen vorbehalten – 2017/11

Applikationsfelder für das Festo Motion Terminal

Immer am Start: die erfolgreiche
und bewährte elektrische Auto-
matisierungsplattform CPX. Mit
CPX integrieren Sie Ihren benö-
tigten Feldbus oder Industrial-
Ethernet-Knoten genauso wie

1. Vorpositionieren, mit kontrol-
liertem Vakuum greifen und mit
Abblasimpuls ablegen
Motion Apps: Proportional-
Druckregelung. In 2018 verfüg-
bar: Bewegungsprofil und Positi-
onieren. Bei dieser Aufgabe sind
durch unterschiedliche Formate
oft Einstellarbeiten notwendig
und je nach Lösung mehrere
Komponenten im Einsatz. Bei
Formatwechseln muss man das
Greif vakuum sowie den Abbla-
simpuls individuell regeln und
prüfen.

zusätzliche E/A-Module, unter-
lagerte Installationssysteme wie
CTEL oder CODESYS Controller
mit OPC-UA Schnittstelle. Die
beiden Automatisierungsplattfor-
men sind daher ideale Partner.

Die Vorteile im Detail:
• 7 Komponenten weniger
• 75 % weniger Einbauraum
• Identische Kosten bei deutli-

cher Prozessverbesserung

• Schnellere Formatwechsel

(−20 Minuten/pro Wechsel)
plus immer identische Einstel-
lungen

• Zukünftig: einfache Erweite-

rung der Greifformate/Taktzeit-
verkürzung

In welchen Feldern können Sie die pneumatische Automatisierungsplattform Festo Motion Terminal ideal
einsetzen? Welche Varianten gibt es? Wir zeigen Ihnen einige Anwendungsmöglichkeiten. Weitere werden
bald dazukommen.

Beispielhafte Anwendungen

Hier ein Überblick über die verfügbaren Varianten:

Plattform mit 4 Ventilen

Plattform mit 4 Ventilen und 2 Eingangsmodulen

Plattform mit 8 Ventilen

Positionstransmitter SDAP

50 mm

Plattform mit 8 Ventilen und 2 Eingangsmodulen

Eingangsmodule CTMM:
analog und digital

background image

13

2017/11 – Änderungen vorbehalten – Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM

Das Festo Motion Terminal
ersetzt problemlos über 50 Kom-
ponenten. Das ermöglicht neue
Ansätze bei unterschiedlichsten
Anwendungen. Zum Beispiel eine
anpassungsfähige pneumatische
Plattform für Handling-Einheiten
mit verschiedensten Greifern.
Auch bei kontinuierlichen Prozes-
sen, bei denen die Verfahrzeit
des pneumatischen Aktors ent-
scheidend für die Prozessqualität
ist und die Möglichkeit der
Selbstregulierung zusätzliche
Prozesssicherheit gibt, ist das
Festo Motion Terminal ideal.

Über 50 Komponenten in einem Ventil
18 Wegeventile (9 Wegeventilfunktionen bei 2 Baugrößen)
8 Drucksensoren (Kanäle 1, 2, 3/5, 4; bei 2x 3/2-Wegeventilen)
6 Druckregler (Kanäle 2, 3/5, 4 bei 2 Baugrößen)
5 Komponenten bei bisherigen Soft Stop-Applikationen
4 Drosselventile (2x Zuluft, 2x Abluft)
3 Proportional-Durchflussventile (4/3 und 2x 3/3)
2 Proportional-Druckregelventile
2 Stoßdämpfer
2 externe Sensoren (modellbasierte Proportional-Druckregelung)

Was ist Ihre Applikation?

2. Qualitätsprüfung von
Behältern: einfacher, günstiger,
sicherer
Motion Apps: Soft Stop (verfüg-
bar Q3/2018) und Proportional-
Druckregelung und Diagnose
Leckage. Bei Testeinrichtungen
für Behälter werden heute bis
zu 60 Stück pro Vorgang auf
Stabilität und Dichtheit geprüft.
Dies erfordert einen gleichmäßi-
gen und sanften Krafteinsatz
des Zylinders bei einem definier-
ten Kraftaufwand für wenige
Sekunden. Gegenwärtige Lösun-
gen bestehen aus bis zu 60
Motorcontrollern, entsprechen-
der Sensorik, 3/2-Wegeventilen
und Elektrozylindern. Das Festo
Motion Terminal VTEM kann
jetzt mit den pneumatischen
Zylindern DSBC und dem Positi-
onstransmitter SDAP diese Auf-
gabe abbilden.

Der Effekt
Weniger Komponenten – mehr
Sicherheit. 8 Festo Motion Termi-
nals ersetzen bis zu 64 Elektro-
zylinder.

Die Vorteile im Detail:
• 70 % geringere Kosten gegen-

über einer elektrischen Lösung

• 65 % weniger Einbauraum

nötig

• 85 % reduzierte Kosten bei

Verschleißteilen

• Kontrollierte Bewegung und

Leckagedetektion mit densel-
ben Komponenten

Eingangsmodule CTMM:
analog und digital

background image

14

Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM – Änderungen vorbehalten – 2017/11

8 Fragen, mit denen Sie schnell erfahren,
ob das Festo Motion Terminal VTEM Ihnen weiterhilft

1. Nutze ich mehr als 2 Proportionalventile in meiner Anwendung?
2. Kann ich den Einsatz von Stoßdämpfern vermeiden?
3. Kann ich mehr als 70 % der Verfahrzeit von Zylindern einsparen?
4. Benötige ich einen gleichmäßigen Krafteinsatz mit Abweichungen unter ±3 N?
5. Kombiniere ich Bewegungen mit kontrollierter Kraft mit Zwischenpositionen?
6. Will ich die Zahl der installierten Komponenten in meiner Maschine signifikant reduzieren?
7. Will ich energieeffizient automatisieren?
8. Möchte ich auf Hybridlösungen verzichten und mich nur in eine Technologie einarbeiten,
z.B. wenn Unterdruck mit Pneumatik und Bewegung mit Elektrik ausgeführt ist?

Beantworten Sie nur eine Frage mit Ja, lohnt sich der Blick auf das Festo Motion Terminal VTEM.

Überblick

Feldbus/Industrial-Ethernet-Knoten über das CPX-Terminal

PROFIBUS DP, PROFINET, EtherCAT, Ethernet/IP

Sonstige CPX-Module

Verschiede E/A-Module:
CPX-CEC-C1-V3 für CODESYS embedded control mit OPC-UA
CTEL für unterlagerte Installationssysteme

Ventilfunktionen

(Schaltsymbol für alle Funktionen)

Über Motion App Wegeventilfunktionen zuweisbar:
2x2/2 G; 2x3/2 G; 2x3/2 O; 3/2 O +3/2 G; 4/2, 4/3 G; 4/3 B; 4/3 E
G= geschlossen; O= offen; B= belüftet; E= entlüftet

Weiter Motion Apps:
Proportional-Wegeventil, Proportional-Druckregelung, Modellbasierte
Proportional-Druckregelung (verfügbar Q2/2018), Diagnose Leckage, Zu- und
Abluftdrosselung, ECO-Fahrt, Verfahrzeitvorgabe, Wählbares Druckniveau,
Soft Stop (verfügbar Q3/2018)

Motion Terminal Eingangsmodule CTMM

Analog/digital, jeweils maximal 8 Eingänge pro Modul

Rastermaß

28 mm

Normalnenndurchfluss [QnN]

550 l/min

Maximale Anzahl Ventilplätze

4 oder 8 Ventile

Schaltzeit Ventil

6 ms

Handhilfsbetätigung

Per WebConfig über Ethernet-Schnittstelle

Schmierung

NSF-H1

Filterfeinheit für genutzte Druckluft

40 µm

Vakuumtauglichkeit

Ja

Betriebsdruck

−0,9 … +8 bar bei ext. Steuerluft

Steuerluft

intern oder extern

Pneumatischer Anschluss 2 und 4

G1/8

Pneumatischer Anschluss 1 und 3

G3/8

Schutzart

IP65

Betriebsspannung

24 V DC ±10 %

Umgebungstemperatur

−5 … +50 °C

Technische Daten

background image

15

2017/11 – Änderungen vorbehalten – Digital Simplicity: Weltneuheit Festo Motion Terminal VTEM

Energie sparen: neue Ansätze für Energieeffizienz

Die Technologie des Festo Motion Terminal erfüllt einen ganzheitlichen Ansatz für den energieeffizienten
Betrieb pneumatischer Automatisierungstechnik. Dazu gehören die energiearmen Piezoventile in der Ventil-
vorstufe, speziell entwickelte Motion Apps für energieeffiziente Betriebsmodi und die Diagnosefunktion für
Leckagen.

So funktioniert die Motion App ECO-Fahrt

So einfach sparen Sie bares Geld durch die Motion App „Wählbares Druckniveau

Eine App zur Leckage-Detektion
Die Motion App „Diagnose Leckage“ ermöglicht eine dauerhafte
Zustandsüberwachung des an das Festo Motion Terminal angeschlos-
senen pneumatischen Systems. Leckagen werden dadurch frühzeitig
erkannt.

Apps für energieeffizienten Betrieb
Die Motion Apps „ECO-Fahrt“ und „Wählbares Druckniveau“ ermögli-
chen es Betreibern, den Energieverbrauch zukünftig gezielt zu steu-
ern. So sind mit der Motion App „ECO-Fahrt“ Einsparungen von bis zu
70 % möglich. Weiter Apps werden folgen.

Energiearme Basistechnologie
Mit den energiearmen Piezoventilen lässt sich der Energieverbrauch
für die Vorsteuerung um bis zu 90 % senken – bei einer Lebensdauer
von bis zu 300 Millionen Schaltspielen für die Vorsteuerventile.

Bei dieser Motion App wird durch
die Zuluft-Drosselung der Druck
im Antrieb während der Bewe-
gung, abhängig von Masse und
Ausfahrgeschwindigkeit, auf das
benötigte Minimum begrenzt.
Verändert sich dabei die zu
bewegende Masse wird automa-
tisch der Druck erhöht oder redu-
ziert. Wird die Endlage erreicht,

Durch die digitale Vorgabe des
benötigten Druckniveaus für jede
einzelne Bewegung lässt sich mit
der Motion App „Wählbares
Druckniveau“ zukünftig bei jeder
Funktion der Druck unkompliziert
und passend für jede Applikation
individuell anpassen. Prüfen Sie,
ob für wirklich jede Automatisie-

rungsaufgabe tatsächlich das
maximale Druckniveau nötig ist!

die Detektion erfolgt über die
Zylinderschalter, schaltet das
Motion Terminal die Luftzufuhr
ab.
Somit wird ein unproduktives
Nachbelüften auf das Niveau des
Versorgungsdrucks unterbunden,
was jedoch bedeutet dass keine
höhere Kraft als das benötigte
Minimum möglich ist. Für Press-

oder Haltefunktionen in der End-
lage ist diese Motion App daher
nicht gedacht.

1

2

4

3

− 400 €

in 2 Jahren

6 bar
‹ 2 bar

−27 %

background image

135846 de 2017/11 – Änderungen und Irrtümer vorbehalten

Digital Simplicity: Höchste Flexibilität trifft auf
maximale Standardisierung

Erstmals lassen sich die Funktionen eines Ventils softwaregesteuert wechseln – ohne dass die Hardware
verändert werden muss. Die völlig neuartige intelligente Technologie aus Pneumatik, Elektronik und Software-
steuerung ermöglicht viele Funktionen, vom einfachen Wegeventil bis hin zu komplexen Bewegungsaufgaben.
Darüber hinaus lassen sich mit deutlich weniger Komponenten Funktionalitäten wie Zustandsüberwachung
und reduzierter Energieverbrauch realisieren. Dazu können einige Motion Apps sich selbst an veränderte Rand-
bedingungen anpassen. Das verstehen wir unter

Digital Simplicity .

Vorteile der
elektrischen Automation:

• Flexibilität bei komplexen

Aufgaben

• Variable Positionierungen und

Geschwindigkeitsprofile

• Hohe Genauigkeit
• Geringer Energieverbrauch

Vorteile der
Standard-Pneumatik:

• Leicht zu bedienende Techno-

logie durch Plug and Play

• Preislich sehr attraktiv
• Nachgiebig bei Überlastung
• Hohe Leistungsdichte
• Unempfindlich gegenüber

Verschmutzungen

Digitalisierte

Pneumatik