Erfahrungsbericht Geräuschreduzierung Sägeblätter, Überblick



Beschreibung

Schreinerei prüft die Sägeblätter des nn-Systems ("No Noise" deutsch: kein Lärm): Erfahrungsbericht zur Geräuschreduzierung

Aus dds Online - Das Magazin für Möbel und Ausbau (Ausgabe 5/

Es ist zwar nicht vergoldet, ...

Im Werk haben jeweils zwei Schreiner gemeinsam eines und hüten es wie ihren Augapfel: das NoNoise-Sägeblatt. Damit erzielen sie auf Anhieb in jedem nur erdenklichen Werkstoff hervorragende Schnitte. Auf den Gehörschutz können sie außerdem verzichten.

DEN IMPULS gaben die Mitarbeiter nach dem Besuch der Messe Holz-Handwerk in Nürnberg. Der rund km nordwestlich von Stuttgart gelegene Schreinereibetrieb, Werk in Enzweihingen, der sich einen Namen im hochwertigen Messe-, Möbel- und Innenausbau gemacht hat und auch als Partnerwerkstätte fungiert, arbeitet seit Mitte mit den No-Noise- oder NN-System-DP-FlexSägeblättern von Leuco. Die beiden Firmenchefs, Stephan Leverberg und Rainer Faass, die den Betrieb gegründet haben, schicken ihre Mitarbeiter gerne auf Messen. Inzwischen beschäftigt die Schreinerei schon Mitarbeiter. Zur Belegschaft gehören allein Schreinermeister und Holztechniker. Sie sollen sich auf Messen informieren und umschauen. So konnten sie vor einem Jahr nach dem Besuch der Holz-Handwerk Stephan Leverberg überzeugen, das damals neue No-Noise-Sägeblatt von Leuco anzuschaffen.

Geht durch wie Butter

Zunächst testete die Schreinerei das Sägeblatt. Es hat das eingehalten, was Leuco auf der Holz-Handwerk versprochen hat. Also kaufte Produktionsleiter Christoph Metzger gleich drei Stück und vertraute jeweils zwei Mitarbeitern eines an. Sie sind begeistert von der damit erzielten Schnittgüte. Mit den bisherigen Sägeblättern kamen sie da lange nicht heran. Auf Anhieb erhalten sie jetzt saubere Gehrungsschnitte, ohne Ausrisse auf der Plattenunterseite. Multiplexplatten gehen durch wie Butter, auch Mineralwerkstoffe und Alucobond-Platten lassen sich damit hervorragend schneiden.

...laden Sie jetzt den Erfahrungsbericht herunter und lesen Sie weiter. Schicken Sie uns eine Anfrage für Ihre "No Noise"-Anforderungen.


background image

Der deutsche Schreiner 05/2015, S. 58, 16.04.2015, 10:36, ROEM

D D S   /   M A I   2 0 1

5

Technik

Fertigung

58

Es ist zwar nicht vergoldet, ...

Im Werk33 haben jeweils zwei Schr

einer gemeinsam eines und hüten es wie ihr

en

Augapfel: das NoNoise-Sägeblatt. Damit erzielen sie auf Anhieb in jedem nur er

denklichen

Werkstoff hervorragende Schnitte. Auf den Gehörschutz können sie außer

dem verzichten.

DEN IMPULS gab

en die Mitarbeiter n

ach dem

Besuch der Messe

Holz-Handwerk 2

014 in Nürn-

berg. Der rund 25

km nordwestlich v

on Stuttgart

gelegene Schreiner

eibetrieb, Werk33 in E

nzweihin-

gen, der sich einen N

amen im hochwert

igen Messe-,

Möbel- und Innenausbau gemacht hat und auch

als Partnerwerkstätte fungier

t, arbeitet seit Mitte

2014 mit den No-N

oise- oder NN-System-DP

-Flex-

Sägeblättern von Leuco

. Die beiden Firmenchefs

,

Stephan Leverberg und

Rainer Faass, die 2007 den

Betrieb gegründet haben, schicken ihr

e Mitarbei-

ter gerne auf Messen. I

nzwischen beschäftigt die

Schreinerei schon 7

0 Mitarbeiter. Zur B

elegschaft

gehören allein 17 Schr

einermeister und H

olztech-

niker. Sie sollen sich auf M

essen informieren und

umschauen. So konnten sie vor einem J

ahr nach

dem Besuch der H

olz-Handwerk Stephan Lever

-

berg überzeugen, das

damals neue No-N

oise-Säge-

blatt von Leuco anzuschaffen.

Geht durch wie Butter

Zunächst testete die Schr

einerei das Sägeblatt. Es

hat das eingehalten,

was Leuco auf der

Holz-Hand-

werk versprochen hat. Also kaufte P

roduktionslei-

ter Christoph Metzger gleich dr

ei Stück und ver-

traute  jeweils zwei M

itarbeitern eines an. S

ie sind

begeistert von der

damit erzielten Schnittgüte

. Mit

den bisherigen Sägeblätter

n kamen sie da lange

nicht heran. Auf Anhieb erhalten sie jetzt sauber

e

Gehrungsschnitte, ohne A

usrisse auf der Platten-

Innige Beziehung: Nico Albr

echt und sein NoNoise-Sägeblatt

D D S   V O R   O RT

Der deutsche Schreiner 05/2015, S. 60, 16.04.2015, 11:48, ROEM

Verbannt den Lärm: das NN-Sägeblatt

60

falls nicht mehr her

geben. Aufgrund dieser

Er-

fahrungen denken

Stephan Leverber

g und Rainer

Faass bereits darüber nach, w

eitere Sägeblätter

dieser neuen Gener

ation anzuschaffen.

Wenn die Mitarbeiter ein

Werkzeug wie ihre

n

eigenen Augapfel hüten,

dann muss es schon

ganz

besonders sein. D

as NoNoise-Sägeblatt ist zwar

nicht vergoldet, aber

es hat außergewöhnliche

Eigenschaften. Das Entwicklungsziel war ein leises

,

geräuscharmes, univ

ersell einsetzbares

, zu einem

System ausbaubar

es Sägeblatt, das her

vorragende

und nicht nachzubearbeitende Schnitte er

zeugt.

Gelungen ist dies Leuco unter ander

em durch

eine

entsprechende Zah

ngeometrie und k

leine

Spanräume.

Das Geheimnis des Hohlrückens

»Das Design gewährleistet«, sagt

Markus Erken -

brecher, Produktmanager Sägen bei Leuco

, »eine

exzellente Schnittqualität bei

nahezu  allen Holz-

werkstoffplatten, selbst mit H

ochglanzbeschich-

tung, sowie bei M

assivholz.« Die hierbei zum

Einsatz kommenden Diamantzähne

nennt Leuco

»Diamax«. Sie hab

en eine Hohlrück

engeometrie.

Diese sei letztendlich ausschlaggebend für die aus-

gezeichnete Schnittqualität.

Außerdem verringer

t

der Hohlrückenza

hn den Schnittdr

uck spürbar

und ermöglicht zugleic

h ein nahezu rückschlag-

freies Arbeiten.

Der Gehörschutz erübrigt sich

Mit den sehr kleinen S

panräumen entstehen im

Leerlauf kaum wahr

nehmbare Geräusche

mit ei-

nem Lärmpegel v

on etwa 70 dB(A

), das sind

6 dB(A) weniger als

bei dem bisher leisesten

Leuco-

Sägeblatt »G5« und

13 dB(A) weniger als

bei einem

normalen Plattensägeblatt.

Im Lastbetrieb ent-

steht kein schriller Lär

m, sondern weniger belas-

tende Frequenzschwingungen. D

adurch sei das

Tragen eines Gehörschutz

es praktisch nicht mehr

notwendig, erklärt M

arkus Erkenbrecher

.

Wolfgang Rüter , T

ischler, Ingenieur für

Holztechnik und freier Fachjour

nalist, besuchte

die Schreinerei Werk33. Er sah und hörte
vor Ort, dass die No-Noise-Sägeblätter

von Leuco leise und

besonders sauber a

rbeiten

Das No-Noise-Program

m und seine Abmessu

ngen

Die NoNoise-Sägeblätter von

Leuco haben

eine Schnittbreite von nur 2,5 mm und sind

mit 260, 303 und 350 mm Dur

chmesser für

Format- und Tischkreissägen sowie für ver

-

tikale Plattenaufteilsägen und demnächst

auch für Kappsägen in Dur

chlaufmaschinen

einsetzbar. Sie benötigen aller

dings einen

eigenen zwischen 2,0 und 2,4 mm

breiten

Spaltkeil. Leuco kündigt außer

dem eine

Variante für die CNC mit 180 mm Dur

ch-

messer an. Passend

zu den Hauptsäge-

blättern gibt es für beidseitig ausriss-

freie Schnitte auch noch die diamant-

bestückten Ritzkreissägeblätter

mit 120

und 125 mm Durchmesser und konischen

Wechselzähnen. Die ebenfalls kleinen

Spanräume sorgen

für einen geringen

Geräuschpegel. Die Diamax-Zähne haben

eine Nachschärfzone

von 7/10 mm und

lassen sich zweimal nachschärfen. Das

Nachschärfen kann zurzeit aller

dings kein

Schärfdienst vornehmen.

Leuco macht

Das NoNoise-Sägeblatt (jeweils links) lässt
keine Melaminbeschichtung abplatzen, ...

... und an den Austritts- und
Unterkanten kein Längs- oder Querholz ...

... ausfransen; rechts die Schnittergebnisse
mit den alten, herkömmlichen Sägeblätter

n

Fotos: W

o

lfgang Rüter

das selbst, um die Zahngeometrie für sau-

bere Schnitte einzuhalten.

– WR

D D S   /   M A I   2 0 1

5

Technik

Fertigung

original erschienen in:

Fachzeitung dds

ausgabe

mai 2015

leUCo in der Presse:

„leuCo nn-SyStem“

im einSatz bei

Werk33

background image

Der deutsche Schreiner 05/2015, S. 58, 16.04.2015, 10:36, ROEM

D D S   /   M A I   2 0 1 5

Technik

Fertigung

58

Es ist zwar nicht vergoldet, ...

Im Werk33 haben jeweils zwei Schreiner gemeinsam eines und hüten es wie ihren
Augapfel: das NoNoise-Sägeblatt. Damit erzielen sie auf Anhieb in jedem nur erdenklichen
Werkstoff hervorragende Schnitte. Auf den Gehörschutz können sie außerdem verzichten.

DEN IMPULS gaben die Mitarbeiter nach dem
Besuch der Messe Holz-Handwerk 2014 in Nürn-
berg. Der rund 25 km nordwestlich von Stuttgart
gelegene Schreinereibetrieb, Werk33 in Enzweihin-
gen, der sich einen Namen im hochwertigen Messe-,
Möbel- und Innenausbau gemacht hat und auch
als Partnerwerkstätte fungiert, arbeitet seit Mitte
2014 mit den No-Noise- oder NN-System-DP-Flex-
Sägeblättern von Leuco. Die beiden Firmenchefs,
Stephan Leverberg und  Rainer Faass, die 2007 den
Betrieb gegründet haben, schicken ihre Mitarbei-
ter gerne auf Messen. Inzwischen beschäftigt die
Schreinerei schon 70 Mitarbeiter. Zur Belegschaft
gehören allein 17 Schreinermeister und Holztech-
niker. Sie sollen sich auf Messen informieren und

umschauen. So konnten sie vor einem Jahr nach
dem Besuch der Holz-Handwerk Stephan Lever-
berg überzeugen, das  damals neue No-Noise-Säge-
blatt von Leuco anzuschaffen.

Geht durch wie Butter

Zunächst testete die Schreinerei das Sägeblatt. Es
hat das eingehalten, was Leuco auf der Holz-Hand-
werk versprochen hat. Also kaufte Produktionslei-
ter Christoph Metzger gleich drei Stück und ver-
traute  jeweils zwei Mitarbeitern eines an. Sie sind
begeistert von der damit erzielten Schnittgüte. Mit
den bisherigen Sägeblättern kamen sie da lange
nicht heran. Auf Anhieb erhalten sie jetzt saubere
Gehrungsschnitte, ohne Ausrisse auf der Platten-

Innige Beziehung: Nico Albrecht und sein NoNoise-Sägeblatt

D D S   V O R   O RT

background image

Der deutsche Schreiner 05/2015, S. 60, 16.04.2015, 11:48, ROEM

Verbannt den Lärm: das NN-Sägeblatt

60

falls nicht mehr hergeben. Aufgrund dieser Er-
fahrungen denken Stephan Leverberg und Rainer
Faass bereits darüber nach, weitere Sägeblätter
dieser neuen Generation anzuschaffen.

Wenn die Mitarbeiter ein Werkzeug wie ihren

eigenen Augapfel hüten, dann muss es schon ganz
besonders sein. Das NoNoise-Sägeblatt ist zwar
nicht vergoldet, aber es hat außergewöhnliche
Eigenschaften. Das Entwicklungsziel war ein leises,
geräuscharmes, universell einsetzbares, zu einem
System ausbaubares Sägeblatt, das hervorragende
und nicht nachzubearbeitende Schnitte erzeugt.
Gelungen ist dies Leuco unter anderem durch
eine

entsprechende Zahngeometrie und kleine

Spanräume.

Das Geheimnis des Hohlrückens

»Das Design gewährleistet«, sagt  Markus Erken -
brecher, Produktmanager Sägen bei Leuco, »eine
exzellente Schnittqualität bei  nahezu  allen Holz-
werkstoffplatten, selbst mit Hochglanzbeschich-
tung, sowie bei Massivholz.« Die hierbei zum
Einsatz kommenden Diamantzähne nennt Leuco

»Diamax«. Sie haben eine Hohlrückengeometrie.
Diese sei letztendlich ausschlaggebend für die aus-
gezeichnete Schnittqualität. Außerdem verringert
der Hohlrückenzahn den Schnittdruck spürbar
und ermöglicht zugleich ein nahezu rückschlag-
freies Arbeiten.

Der Gehörschutz erübrigt sich

Mit den sehr kleinen Spanräumen entstehen im
Leerlauf kaum wahrnehmbare Geräusche mit ei-
nem Lärmpegel von etwa 70 dB(A), das sind
6 dB(A) weniger als bei dem bisher leisesten Leuco-
Sägeblatt »G5« und 13 dB(A) weniger als bei einem
normalen Plattensägeblatt. Im Lastbetrieb ent-
steht kein schriller Lärm, sondern weniger belas-
tende Frequenzschwingungen. Dadurch sei das

Tragen eines Gehörschutzes praktisch nicht mehr

notwendig, erklärt Markus Erkenbrecher.

Wolfgang Rüter , Tischler, Ingenieur für
Holztechnik und freier Fachjournalist, besuchte
die Schreinerei Werk33. Er sah und hörte
vor Ort, dass die No-Noise-Sägeblätter
von Leuco leise und besonders sauber arbeiten

Das No-Noise-Programm und seine Abmessungen

Die NoNoise-Sägeblätter von Leuco haben
eine Schnittbreite von nur 2,5 mm und sind
mit 260, 303 und 350 mm Durchmesser für
Format- und Tischkreissägen sowie für ver-
tikale Plattenaufteilsägen und demnächst
auch für Kappsägen in Durchlaufmaschinen
einsetzbar. Sie benötigen allerdings einen
eigenen zwischen 2,0 und 2,4 mm breiten
Spaltkeil. Leuco kündigt außerdem eine
Variante für die CNC mit 180 mm Durch-
messer an. Passend zu den Hauptsäge-

blättern gibt es für beidseitig ausriss-
freie Schnitte auch noch die diamant-
bestückten Ritzkreissägeblätter mit 120
und 125 mm Durchmesser und konischen
Wechselzähnen. Die ebenfalls kleinen
Spanräume sorgen für einen geringen
Geräuschpegel. Die Diamax-Zähne haben
eine Nachschärfzone von 7/10 mm und
lassen sich zweimal nachschärfen. Das
Nachschärfen kann zurzeit allerdings kein
Schärfdienst vornehmen. Leuco macht

Das NoNoise-Sägeblatt (jeweils links) lässt
keine Melaminbeschichtung abplatzen, ...

... und an den Austritts- und
Unterkanten kein Längs- oder Querholz ...

... ausfransen; rechts die Schnittergebnisse
mit den alten, herkömmlichen Sägeblättern

Fotos: W

o

lfgang Rüter

das selbst, um die Zahngeometrie für sau-
bere Schnitte einzuhalten. – WR

D D S   /   M A I   2 0 1 5

Technik

Fertigung

Der deutsche Schreiner 05/2015, S. 60, 16.04.2015, 11:48, ROEM

Verbannt den Lärm: das NN-Sägeblatt

60

falls nicht mehr hergeben. Aufgrund dieser Er-
fahrungen denken Stephan Leverberg und Rainer
Faass bereits darüber nach, weitere Sägeblätter
dieser neuen Generation anzuschaffen.

Wenn die Mitarbeiter ein Werkzeug wie ihren

eigenen Augapfel hüten, dann muss es schon ganz
besonders sein. Das NoNoise-Sägeblatt ist zwar
nicht vergoldet, aber es hat außergewöhnliche
Eigenschaften. Das Entwicklungsziel war ein leises,
geräuscharmes, universell einsetzbares, zu einem
System ausbaubares Sägeblatt, das hervorragende
und nicht nachzubearbeitende Schnitte erzeugt.
Gelungen ist dies Leuco unter anderem durch
eine

entsprechende Zahngeometrie und kleine

Spanräume.

Das Geheimnis des Hohlrückens

»Das Design gewährleistet«, sagt  Markus Erken -
brecher, Produktmanager Sägen bei Leuco, »eine
exzellente Schnittqualität bei  nahezu  allen Holz-
werkstoffplatten, selbst mit Hochglanzbeschich-
tung, sowie bei Massivholz.« Die hierbei zum
Einsatz kommenden Diamantzähne nennt Leuco

»Diamax«. Sie haben eine Hohlrückengeometrie.
Diese sei letztendlich ausschlaggebend für die aus-
gezeichnete Schnittqualität. Außerdem verringert
der Hohlrückenzahn den Schnittdruck spürbar
und ermöglicht zugleich ein nahezu rückschlag-
freies Arbeiten.

Der Gehörschutz erübrigt sich

Mit den sehr kleinen Spanräumen entstehen im
Leerlauf kaum wahrnehmbare Geräusche mit ei-
nem Lärmpegel von etwa 70 dB(A), das sind
6 dB(A) weniger als bei dem bisher leisesten Leuco-
Sägeblatt »G5« und 13 dB(A) weniger als bei einem
normalen Plattensägeblatt. Im Lastbetrieb ent-
steht kein schriller Lärm, sondern weniger belas-
tende Frequenzschwingungen. Dadurch sei das

Tragen eines Gehörschutzes praktisch nicht mehr

notwendig, erklärt Markus Erkenbrecher.

Wolfgang Rüter , Tischler, Ingenieur für
Holztechnik und freier Fachjournalist, besuchte
die Schreinerei Werk33. Er sah und hörte
vor Ort, dass die No-Noise-Sägeblätter
von Leuco leise und besonders sauber arbeiten

Das No-Noise-Programm und seine Abmessungen

Die NoNoise-Sägeblätter von Leuco haben
eine Schnittbreite von nur 2,5 mm und sind
mit 260, 303 und 350 mm Durchmesser für
Format- und Tischkreissägen sowie für ver-
tikale Plattenaufteilsägen und demnächst
auch für Kappsägen in Durchlaufmaschinen
einsetzbar. Sie benötigen allerdings einen
eigenen zwischen 2,0 und 2,4 mm breiten
Spaltkeil. Leuco kündigt außerdem eine
Variante für die CNC mit 180 mm Durch-
messer an. Passend zu den Hauptsäge-

blättern gibt es für beidseitig ausriss-
freie Schnitte auch noch die diamant-
bestückten Ritzkreissägeblätter mit 120
und 125 mm Durchmesser und konischen
Wechselzähnen. Die ebenfalls kleinen
Spanräume sorgen für einen geringen
Geräuschpegel. Die Diamax-Zähne haben
eine Nachschärfzone von 7/10 mm und
lassen sich zweimal nachschärfen. Das
Nachschärfen kann zurzeit allerdings kein
Schärfdienst vornehmen. Leuco macht

Das NoNoise-Sägeblatt (jeweils links) lässt
keine Melaminbeschichtung abplatzen, ...

... und an den Austritts- und
Unterkanten kein Längs- oder Querholz ...

... ausfransen; rechts die Schnittergebnisse
mit den alten, herkömmlichen Sägeblättern

Fotos: W

o

lfgang Rüter

das selbst, um die Zahngeometrie für sau-
bere Schnitte einzuhalten. – WR

D D S   /   M A I   2 0 1 5

Technik

Fertigung

background image

Der deutsche Schreiner 05/2015, S. 58, 16.04.2015, 10:36, ROEM

D D S   /   M A I   2 0 1 5

Technik

Fertigung

58

Es ist zwar nicht vergoldet, ...

Im Werk33 haben jeweils zwei Schreiner gemeinsam eines und hüten es wie ihren
Augapfel: das NoNoise-Sägeblatt. Damit erzielen sie auf Anhieb in jedem nur erdenklichen
Werkstoff hervorragende Schnitte. Auf den Gehörschutz können sie außerdem verzichten.

DEN IMPULS gaben die Mitarbeiter nach dem
Besuch der Messe Holz-Handwerk 2014 in Nürn-
berg. Der rund 25 km nordwestlich von Stuttgart
gelegene Schreinereibetrieb, Werk33 in Enzweihin-
gen, der sich einen Namen im hochwertigen Messe-,
Möbel- und Innenausbau gemacht hat und auch
als Partnerwerkstätte fungiert, arbeitet seit Mitte
2014 mit den No-Noise- oder NN-System-DP-Flex-
Sägeblättern von Leuco. Die beiden Firmenchefs,
Stephan Leverberg und  Rainer Faass, die 2007 den
Betrieb gegründet haben, schicken ihre Mitarbei-
ter gerne auf Messen. Inzwischen beschäftigt die
Schreinerei schon 70 Mitarbeiter. Zur Belegschaft
gehören allein 17 Schreinermeister und Holztech-
niker. Sie sollen sich auf Messen informieren und

umschauen. So konnten sie vor einem Jahr nach
dem Besuch der Holz-Handwerk Stephan Lever-
berg überzeugen, das  damals neue No-Noise-Säge-
blatt von Leuco anzuschaffen.

Geht durch wie Butter

Zunächst testete die Schreinerei das Sägeblatt. Es
hat das eingehalten, was Leuco auf der Holz-Hand-
werk versprochen hat. Also kaufte Produktionslei-
ter Christoph Metzger gleich drei Stück und ver-
traute  jeweils zwei Mitarbeitern eines an. Sie sind
begeistert von der damit erzielten Schnittgüte. Mit
den bisherigen Sägeblättern kamen sie da lange
nicht heran. Auf Anhieb erhalten sie jetzt saubere
Gehrungsschnitte, ohne Ausrisse auf der Platten-

Innige Beziehung: Nico Albrecht und sein NoNoise-Sägeblatt

D D S   V O R   O RT

Der deutsche Schreiner 05/2015, S. 59, 17.04.2015, 09:32, ROEM

M A I   2 0 1 5   /

D D S

Selbst bei geneigtem Sägeblatt reißt nichts aus

Mit dem NoNoise-Sägeblatt schneidet Nico Albrecht Muster zu

unterseite. Multiplexplatten gehen durch wie But-
ter, auch Mineralwerkstoffe und Alucobond-Plat-
ten lassen sich damit hervorragend schneiden. Au-
ßerdem freuen sich die Kollegen, dass sie nicht
mehr für jeden Schnitt den Gehörschutz aufsetzen
müssen. Mit dem Sägeblatt ist die Maschine im
Leerlauf nämlich fast gar nicht zu hören. Und auch
unter Last ist es immer noch sehr leise und vor al-
lem nicht schrill.

Aber wie wirtschaftlich ist das NoNoise-Säge-

blatt? Diese Frage müssen sich interessierte Schrei-
ner auch stellen. Die Anschaffungskosten betragen
in etwa das Fünffache gegenüber einem guten, hart-
metallbestückten Sägeblatt. Den deutlich längeren
Standweg der DP-bestückten Sägeblätter kann man
mit dem rund 15- bis 20-fachen ansetzen, bevor es
nachgeschärft werden muss. Hinzu kommt, dass
die  Sägeschnitte besonders präzise sind und keiner
Nacharbeit mehr
bedürfen. Schon
von daher rechnet
sich  das Blatt, sagt
Christoph Metzger.
Ihre NoNoise-Säge-
blätter wollen seine
Mitarbeiter jeden-

Anwender: Werk33 GmbH & Co. KG
71665 Vaihingen Enzweihingen
www.werk33.com
Sägeblatt: Leuco Ledermann GmbH & Co. KG
72160 Horb, Tel.: (07451) 93-0, Fax: -270
www.leuco.com, Ligna: Halle 26, Stand B30

K O N T A K T

59

Der deutsche Schreiner 05/2015, S. 59, 17.04.2015, 09:32, ROEM

M A I   2 0 1 5   /

D D S

Selbst bei geneigtem Sägeblatt reißt nichts aus

Mit dem NoNoise-Sägeblatt schneidet Nico Albrecht Muster zu

unterseite. Multiplexplatten gehen durch wie But-
ter, auch Mineralwerkstoffe und Alucobond-Plat-
ten lassen sich damit hervorragend schneiden. Au-
ßerdem freuen sich die Kollegen, dass sie nicht
mehr für jeden Schnitt den Gehörschutz aufsetzen
müssen. Mit dem Sägeblatt ist die Maschine im
Leerlauf nämlich fast gar nicht zu hören. Und auch
unter Last ist es immer noch sehr leise und vor al-
lem nicht schrill.

Aber wie wirtschaftlich ist das NoNoise-Säge-

blatt? Diese Frage müssen sich interessierte Schrei-
ner auch stellen. Die Anschaffungskosten betragen
in etwa das Fünffache gegenüber einem guten, hart-
metallbestückten Sägeblatt. Den deutlich längeren
Standweg der DP-bestückten Sägeblätter kann man
mit dem rund 15- bis 20-fachen ansetzen, bevor es
nachgeschärft werden muss. Hinzu kommt, dass
die  Sägeschnitte besonders präzise sind und keiner
Nacharbeit mehr
bedürfen. Schon
von daher rechnet
sich  das Blatt, sagt
Christoph Metzger.
Ihre NoNoise-Säge-
blätter wollen seine
Mitarbeiter jeden-

Anwender: Werk33 GmbH & Co. KG
71665 Vaihingen Enzweihingen
www.werk33.com
Sägeblatt: Leuco Ledermann GmbH & Co. KG
72160 Horb, Tel.: (07451) 93-0, Fax: -270
www.leuco.com, Ligna: Halle 26, Stand B30

K O N T A K T

59

Der deutsche Schreiner 05/2015, S. 59, 17.04.2015, 09:32, ROEM

M A I   2 0 1 5   /

D D S

Selbst bei geneigtem Sägeblatt reißt nichts aus

Mit dem NoNoise-Sägeblatt schneidet Nico Albrecht Muster zu

unterseite. Multiplexplatten gehen durch wie But-
ter, auch Mineralwerkstoffe und Alucobond-Plat-
ten lassen sich damit hervorragend schneiden. Au-
ßerdem freuen sich die Kollegen, dass sie nicht
mehr für jeden Schnitt den Gehörschutz aufsetzen
müssen. Mit dem Sägeblatt ist die Maschine im
Leerlauf nämlich fast gar nicht zu hören. Und auch
unter Last ist es immer noch sehr leise und vor al-
lem nicht schrill.

Aber wie wirtschaftlich ist das NoNoise-Säge-

blatt? Diese Frage müssen sich interessierte Schrei-
ner auch stellen. Die Anschaffungskosten betragen
in etwa das Fünffache gegenüber einem guten, hart-
metallbestückten Sägeblatt. Den deutlich längeren
Standweg der DP-bestückten Sägeblätter kann man
mit dem rund 15- bis 20-fachen ansetzen, bevor es
nachgeschärft werden muss. Hinzu kommt, dass
die  Sägeschnitte besonders präzise sind und keiner
Nacharbeit mehr
bedürfen. Schon
von daher rechnet
sich  das Blatt, sagt
Christoph Metzger.
Ihre NoNoise-Säge-
blätter wollen seine
Mitarbeiter jeden-

Anwender: Werk33 GmbH & Co. KG
71665 Vaihingen Enzweihingen
www.werk33.com
Sägeblatt: Leuco Ledermann GmbH & Co. KG
72160 Horb, Tel.: (07451) 93-0, Fax: -270
www.leuco.com, Ligna: Halle 26, Stand B30

K O N T A K T

59

background image

TECHNIK FÜR ALLE

Ligna 2015: Von Handwerkslösungen bis Industrie 4.0

IM CONTAINER

Warum die Grimmes
ihr Schreinerleben im
Container verbringen
– und das freiwillig

DDS-SPECIAL

H eft im Heft zum Thema
Möbelindustrie: Mit
den Messeneuheiten
aus Hannover und Köln

INTERZUM 2015

Wie sich die Beschlag-
und Werkstoffbranche
auf der Zuliefermesse
präsentiert

www.dds-online.de

DAS MAGAZIN FÜR MÖBEL UND AUSBAU

05

|

2015

E 6154 E

background image

Übersicht Über die

nn-system dP Flex

sägeblätter von leUco

Ø D [mm]

B [mm]
Schnittbreite

b

d [mm]

Z

NL

Zahn-
form

Maschine/
Bezeichnung

Ident-No.

250

2,5

2,0

30

50

COMBI2

HR

192440

254

2,5

2,0

15,875 50

HR

USA

192441

260

2,5

2,0

30

60

COMBI2

HR

mit Nebenlöcher 192442

280

2,5

2,0

30

60

COMBI2

HR

192443

303

2,5

2,0

30

60

COMBI2

HR

192444

315

2,5

2,0

30

64

COMBI2

HR

192445

350

2,5

2,0

30

72

COMBI2

HR

192446

COMBI2 = 2/7/42 + 2/9/46 + 2/10/60

nn-SyStem DP Flex – HauPt-Sägeblätter

Der Spaltkeil muss für
diese Blätter zwischen 2,0
und 2,4 mm dick sein.

für für Ø D

d in [mm]

Maschine

Ident-No.

300-350

2,25

Altendorf F45

192425

240-250

2,25

Holz-Her Vertikal

192429

300-350

2,25

Striebig Standard III Control Evolutionw

192430

300-350

2,25

Striebig Standard Eco

192431

300

2,25

Putsch

192457

250-350

2,25

Martin T60A

192535

PaSSenDe SPaltkeile von leuCo Für iHre maSCHine

p

%

#

C

Ø D [mm]

B [mm]
Schnittbreite

b

d [mm]

Z

NL

Zahn-
form

Maschine/
Bezeichnung

Ident-No.

120

2,6

2,0

22

24

WS

192447

120

2,6

2,0

20

24

WS

192448

125

2,6

2,0

20

24

WS

192449

120

2,4-3,2

2,0

20

12+12

WS

verstellbar

192450

120

2,4-3,2

2,0

22

12+12

WS

verstellbar

192451

120

2,4-3,2

2,0

50

12+12

WS

Altendorf Rapido/
verstellbar

192452

PaSSenDe nn-SyStem DP Flex-ritz-Sägeblätter

www.leuco.com

ledermann gmbH & Co. kg

Willi-ledermann-Straße 1

72160 Horb am neckar / Deutschland

t  +49 (0)74 51/93 0

F  +49 (0)74 51/93 270

info@leuco.com

www.leuco.com

839511  05/2015

kontakt