fe.screen-fcs | Facility Control System, Überblick



Beschreibung

Ganzheitliche Gebäudeautomation

fe.screen-fcs© ist ein Qualitätsprodukt der F.EE-Firmengruppe.

Aus Ideen und Kundenvorgaben entwickelt F.EE Konzepte und Lösungen mit modernstem technischen Equipment und langjährigem Know-how.

Lassen Sie Ihre technische Gebäudeausrüstung ganzheitlich mitdenken. Mit fe.screen-fcs© (facility control system) Energie- und Betriebskosten reduzieren und den Nutzungskomfort steigern.


background image

FACILITY CONTROL SYSTEMGanzheitliche Gebäudeautomation

fe.screen-fcs

©

ein Produkt der F.EE-Unternehmensgruppe

background image

2

UNSERE ERFAHRUNG
IST IHRE SICHERHEIT.

fe.screen-fcs

©

ist ein Qualitätsprodukt der

F.EE-Firmengruppe .

Aus Ideen und Kundenvorgaben entwickelt F.EE Konzepte
und Lösungen mit modernstem technischen Equipment und
langjährigem Know-how.

Die ca. 900 Fachkräfte sind weltweit für die Fertigungsautomati-
sierung, Softwareprogrammierung, Energieerzeugung und IT tätig.

Kompetent und professionell im Einsatz für:

Maschinen- und Anlagenbau
Automobil- und Zulieferindustrie
Mittelständische Unternehmen unterschiedlichster Branchen
Energieversorger, Kommunen, Kraftwerksbetreiber
Ganzheitliche Gebäudeautomation

background image

3

INTELLIGENTE GEBÄUDE

Lassen Sie Ihre technische Gebäudeausrüstung ganzheitlich mitdenken.
Mit fe.screen-fcs

©

(facility control system) Energie- und Betriebskosten

reduzieren und den Nutzungskomfort steigern.

Was uns von anderen unterscheidet: fe.screen-fcs

©

ermöglicht

die ganzheitliche Gebäudeautomation und dies schließt jede Art
und Kombination von technischen Einrichtungen, Energiequellen
und Nutzungskonzepten mit ein.

Der Einsatz des „all-in-one“-Systems ermöglicht die zentrale Steuerung
aller Gebäudefunktionen:
Beleuchtung, Jalousien, Lüftung, Heizung,
Klima, Energiemanagement, Gebäudeüberwachung und auch Zutritts-
konrolle, Zeiterfassung und Spitzenlastoptimierung werden vom
PC-Arbeitsplatz (oder Smartphone, Tablet-PC usw.) visualisiert und bedient.

Individuelle Lösungen für: Büro- und Produktionsgebäude, Hotels, Groß-
küchen, Einkaufszentren, Pfl egeeinrichtungen, Schulen, Veranstaltungs-
einrichtungen, Sportzentren, öffentlichen Gebäuden, Eigenheimen usw.

Smart Home, intelligentes Haus oder Gebäudeautomation –
alles Begriffe, die das Gleiche meinen: Ein Gebäude, das durch seine
technische Ausstattung dem Nutzer viel Arbeit abnimmt, Komfort und
Sicherheit deutlich erhöht und die Betriebskosten reduziert.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern!

„DAS HAUS DENKT MIT”

background image

4

fe.screen-fcs

©

IM ÜBERBLICK

fe.screen-view

©

– eine gute Basis . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

Gebäudesteuerung, Gebäudetechnik, Gebäudemanagementsystem . . . . . . . . 6

fe.screen-fcs

©

– Vorteile . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

Raumfunktionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

Lüftung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Heizungssteuerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

Wochenprogramme und Jahreskalender . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

Diagramme / Trendaufzeichnungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

Audit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

Prozessfehler  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

Stromkreisverteilung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

Anwendungsbeispiel 1:  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

Steuerung von Gebäuden oder Liegenschaften mit Einzelplatzbedienung

Anwendungsbeispiel 2:  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

Steuerung von Gebäuden oder Liegenschaften mit redundantem Server

Alarmierungswege  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

background image

5

fe.screen-view

©

EINE GUTE BASIS

fe.screen-fcs

©

based on fe.screen-view

©

fe.screen-view

©

: leistungsfähige Prozessvisualisierung für komplexe

Visualisierungsapplikationen von Einzel- bis hin zu unterschiedlichen
Mehrplatzlösungen

Entwicklungsumgebung: fe.screen-Projektmanager, FEESCRIPT

Schnittstellen: COM/Active-Objekte, OLE, DLLs, Datenbanken etc.

Kommunikation grenzenlos fl exibel: Kommunikationsvariablen als

diskrete Datentypen, benutzerdefi nierte Strukturen oder ein- und
mehrdimensionale Felder

Kommunikationstreiber:

OPC, Profi bus, MPI, SIMATIC S7, TCP/IP, 3964R, ISO

Datenbankgestütze Rezeptur- und Historienverwaltung

Änderungsjournal (Speicherung aller Benutzeraktionen)

Lückenlose Dokumentation

background image

6

fe.screen-fcs

©

GEBÄUDESTEUERUNG, GEBÄUDETECHNIK,
GEBÄUDEMANAGEMENTSYSTEM

Das fe.screen-fcs

©

basiert auf offenen und standardisierten

Automatisierungskomponenten und -tools.

Der Lösungsansatz: eine integrative und allumfassende Gebäude-

automatisierung in einem zentralen System zusammengefasst mit
einer einheitlichen Bedienoberfl äche über alle Gewerke hinweg.

Gewerke:

Heizung, Lüftung, Klima, Kältetechnik, Wasseraufbereitung,
Beleuchtung, Jalousien, Gebäudeüberwachung (Alarmanlage,
Videokameras), Überwachung/Steuerung von Produktions- und
Fertigungsanlagen, Spitzenlastoptimierung und Energiemanagement,
Betriebszeiterfassung, Instandhaltung, Zutrittskontrolle/Zeiterfassung,
Fernsteuerung/Fernmeldung

„KOMFORT UND EFFIZIENZ STEIGERN”

background image

7

fe.screen-fcs

©

VORTEILE

Standardisierte und weltweit verfügbare Automatisierungs-

komponenten und -tools

Allumfassende Gebäudeautomatisierung in einem zentralen

System zusammengefasst (alternativ dezentralisiert)

Einheitliche Programmierung nach IEC 6 1131-3

über alle Gewerke und Funktionen hinweg

Einheitliche Bedienoberfl äche über alle Gewerke

und Funktionen hinweg

Schnittstellenloser Informations- und Datenaustausch der

Gewerke und Funktionen untereinander für eine optimierte
und ganzheitliche Gebäudesteuerung

Erschließung von Einspar- und Optimierungspotenzialen

durch Analysen und Auswertungen

„WEILS EINFACH PASST”

background image

8

RAUMFUNKTIONEN

GEBÄUDESTEUERUNG VOM PC-ARBEITSPLATZ:

Licht ein- bzw. ausschalten

Lichtanzeige

Jalousiensteuerung und -anzeige

Nutzungszeitverlängerung

Aktuelle Temperaturanzeige

Zusatzgerätesteuerung (z. B. Deckenventilatoren)

Abb. 1: Raumfunktionen

background image

9

Auf einen Blick erkennbarer aktueller Anlagenzustand

Jedes Aggregat mit eigenem Detailfenster für Anzeige und Bedienung

Benutzerlevelabhängige Einstellmöglichkeiten

Abb. 2: Lüftung

Abb. 3: Lüftungsparameter

LÜFTUNG

background image

10

HEIZUNGSSTEUERUNG

Steuerung verschiedenster Brennertypen

(z. B. 2-Stufen-Brenner oder modulierender Brenner)

Automatische Brennerumschaltung

z. B. betriebsstundenabhängig oder bei Störung

Abb. 5: Heizungsparameter

Abb. 4: Heizungssteuerung

background image

11

ARBEITS-/ NUTZUNGSZEITEN:

Eingabe von Wochenprogrammen im Viertelstundenraster

Sondertage, wie z. B. Feiertage, Ferien oder Urlaub, sind im Jahreskalender editierbar

Abb. 6: Wochenprogramm

Abb. 7: Jahreskalender

WOCHENPROGRAMME
UND JAHRESKALENDER

background image

12

DIAGRAMME /
TRENDAUFZEICHNUNGEN

Darstellung von Messwerten

in Diagrammen

Datenauswertung zur

Laufzeit in Echtzeit

Individuelle Anpassung

z. B. der Kurvendarstellung

Exportmöglichkeit von

ausgewählten Zeitbereichen

Zoom- und Scrollfunktion

Export in csv-fi le

Abb. 8: Trend Lüftung Büro

background image

13

AUDIT

Ein Änderungsjournal zeichnet
die Benutzerinteraktionen in
einer Tabelle auf. Diese Tabelle
lässt sich beliebig nach Spalten
gruppieren bzw. sortieren. Des
Weiteren gibt es die Möglich-
keit, benutzerdefi nierte Filter zu
erstellen, um nur gewünschte
Informationen anzuzeigen.

Abb. 9: Änderungsjournal

WER HAT WANN WAS EINGESTELLT,
EIN- ODER AUSGESCHALTET?
DIESE FRAGEN WERDEN IM AUDIT
LÜCKENLOS PROTOKOLLIERT!

Das Änderungsjournal beinhaltet standardmäßig Spalten für Datum, Uhrzeit, Computer, Benutzer,
Projekt, Fenster, Control, Ereignis, Ausdruck, Alter Wert, Neuer Wert, Beschreibung und Kommentar.
Die Spalte Kommentar kann unter Voraussetzung ensprechender Benutzerrechte editiert werden.

background image

14

PROZESSFEHLER

Prozessfehler erfassen,

speichern und auswerten

Erstellung von Störstatistiken

nach Häufi gkeit und Dauer

Abb. 10: Prozessfehlerarchiv

Abb. 11: Prozessfehler Statistik (Anzahl)

„AUS FEHLERN
LERNT MAN“

background image

15

STROMKREISVERTEILUNG

Eine

Stromkreisverteilung mit ein-

gebauter Feldbus-Ebene (digitale
oder analoge Ein- und Ausgänge).

Sämtliche elektrische Verbraucher,
unabhängig von der Funktion, können
hier angeschlossen werden (Leuchten,
Jalousien, Heizungspumpen, Lüfter usw.).

Vorteil: kurze Leistungswege, einfache
Wartung, kostengünstige Nachrüstung

Den Stromkreisverteiler (z. B. je Etage)
liefert F.EE oder der bauseitig beauf-
tragte Elektroinstallationsbetrieb.

Stromkreis-
Schutzorgane

Abb. 12: Stromkreisverteilung

Kabelabgangsklemmen

Feldbus-Ebene
(z. B.  ET200)

background image

16

ANWENDUNGSBEISPIEL I

STEUERUNG VON GEBÄUDEN ODER LIEGENSCHAFTEN
MIT EINZELPLATZBEDIENUNG

Heizung,
Lüftung,
Klima

Einzelraum-
regler

XXX

XXX

Steuerung und Überwachung

Kopplung zu Fremdsystemen möglich

Beleuchtung,

Jalousien

Energiezähler:

Strom, Gas,
Wärme
Verbrauchszähler:
Wasser usw.

Überwachung von:

Produktionsanlagen
(lokale Steuerung,
z.

B. SPS vor Ort)

Anbindungen
über Ethernet
(TCP/IP):
- Zutrittskontrolle

- Zeiterfassung
- Videokamera
- usw.

Kopplungen

Ethernet TCP/IP

Kopplungen

- EIB

- RS 232

- RS 485
- Modbus
- LON
- BACnet
- usw.

PC-Arbeitsplätze (1

n)

zur Bedienung von

Gebäude- und

Raumfunktionen

Leitstand mit

fe.screen-fcs

©

PC-Arbeitsplätze (1

n) zur

Bedienung von Gebäude-

und Raumfunktionen

Kommunikations-
möglichkeiten
(intern und extern):
Fax, Drucker, Handy,
E-Mail, SMS, Internet,
usw.

background image

17

STEUERUNG VON GEBÄUDEN ODER LIEGENSCHAFTEN
MIT REDUNDANTEM SERVER

Heizung,
Lüftung,
Klima

Beleuchtung,
Jalousien

Energiezähler:
Strom, Gas,
Wärme,

Wasser usw.

XXX

Steuerung und Überwachung

Feldbus: Profibus oder Profinet usw.
(alle Fabrikate möglich)*

Ethernet TCP/IP

WAN

XXX

Ethernet TCP/IP

Feldbus: Profibus oder Profinet usw.*

Gebäude / Liegenschaft 1

Steuerung und Überwachung

Beleuchtung,
Jalousien

Energiezähler:
Strom, Gas,
Wärme,
Wasser usw.

Gebäude / Liegenschaft 2

M-Bus

Zählerschränke

Zählerschränke

M-Bus

Leitstand mit

fe.screen-fcs

©

Leitstand mit

fe.screen-fcs

©

Heizung,
Lüftung,
Klima

* Feldbusebene mit z.

B. dezentral vor Ort aufge-

bauten digitalen, analogen Ein- und Ausgängen.

ANWENDUNGSBEISPIEL II

background image

18

ALARMIERUNGSWEGE

Integriertes Adressbuch zur Verwaltung der Alarmierungskontakte

Alarmierungswege über SMS und E-Mail

Die Alarmierungswege pro Störmeldung sind parametrierbar.
Für die Alarmierung können Zeitbereiche wie z. B. Arbeitszeit,
Bereitschaft oder Schichtpläne hinterlegt werden.

Abb. 15: Fehleroptionen

Abb. 14: Adressbuch

Abb. 16: Arbeitszeiten

Abb. 13: Sondertage

background image

19

Dieses Dokument enthält Informationen, die urheberrechtlich geschützt
sind. Kein Teil dieses Dokuments darf fotokopiert, reproduziert oder in
eine andere Sprache übersetzt werden, ohne die vorherige schriftliche
Zustimmung von

F.EE.

F.EE GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Andere Produktnamen oder Marken, die in diesem Dokument erwähnt
werden, können Marken oder eingetragene Marken anderer Unterneh-
men sein und sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

„fe.screen-fcs

©

IHRE LÖSUNG FÜR EINE INTELLIGENTE GEBÄUDE-
STEUERUNG MIT GANZHEITLICHEM ANSATZ.

ENERGIE- UND BETRIEBSKOSTEN REDUZIEREN –
NUTZUNGSKOMFORT STEIGERN.“

background image

fe.screen-fcs

©

ein Produkt der F.EE-Unternehmensgruppe

Bildquellen: www

.fotolia.de, www

.istock.com

07/2015

F.EE Firmengruppe

In der Seugn 10 u. 20
D-92431 Neunburg vorm Wald

Tel.: +49 (0) 9672 506-0
Fax: +49 (0) 9672 506-139

fescreen-fcs @fee.de
www.

fescreen-fcs .de

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.