Hydraulische Spanntechnik, Überblick



Beschreibung

HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK

Eine rationelle und wirtschaftliche Methode für das Spannen von Werkstücken mit geometrisch unterschiedlichen Konturen, die sehr gut für die Serienfertigung geeignet ist.

Druckerzeuger, für jeden Einsatzfall die optimale Lösung

> bedienerfreundlich
> anschlussfertig
> sofort einsetzbar
> große Optionsvielfalt
> kompakte Bauweise
> einfach und doppelt wirkende Ausführungen
> Pumpenaggregat im Baukastensystem
> verschiedene Ventilkombinationen
> mit und ohne elektrischer Steuerung lieferbar
> extern ansteuerbar
> stufenlose Druckregelung über eine Verstellspindel
> Ventile im stromlosen Zustand in Sperrnullstellung
> ökologischer Betrieb
> Elektromotoren entsprechen den Effizienzklassen von


background image

HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK

Katalog 2017/2018

Weitere Kataloge unter

www.amf.de

Allen Verkäufen liegen unsere Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen zugrunde. Alle Rechte für Gestaltung, Fotos und Texte beim Herausgeber AMF.
Alle fotomechanischen Vervielfältigungen nur mit unserer ausdrücklichen Erlaubnis. 2017/2018/6DE > MG 5.//08/2016 > Gedruckt in Deutschland

Bestell-Nr. 447607 ∙ € 3,60

andreas Maier gmbH & Co. Kg
Waiblinger Straße 116 ∙ D-70734 Fellbach
Phone:  +49 711 5766-0
Fax:

+49 711 575725

E-mail: amf@amf.de
Web: www.amf.de

NULLPUNKTSPANNSYSTEM
„ZERo-PoINT“

SCHRAUbWERKZEUGE

HYDRAULISCHE SPANNTECHNIK

MAGNETSPANNSYSTEME

MoDULARE
VoRRICHTUNGSSYSTEME

VAKUUMSPANNSYSTEME

SCHNELLSPANNER

PALETTENZUFüHRSYSTEME

MECHANISCHE SPANNELEMENTE

GREIFER

KENNZEICHNUNGS- UND
REINIGUNGSWERKZEUGE

SCHLÖSSER FüR
TüREN UND ToRE

HYDRAULISCHE

SPANNTECHNIK

Katalog 2017/2018

K

ata

l

o

g

2

0

1

7

/2

0

1

8

H

Y

D

R

A

U

L

IS

C

HE

S

P

A

NN

T

E

C

HNIK

background image

GeschäftsleitunG

>   Johannes Maier
Volker Göbel

Die AMf seRVice-GARAntie

>  Mit Sicherheit auf dem Weg nach oben

5   individuelle  entwicklung

Das Produkt, das Sie benötigen, gibt es nicht?
Reden Sie mit uns: Wir finden für Sie die passende Lösung –
von Sonderausführungen bis hin zur völligen Neuentwicklung.

4   gewährleistung

Wir stehen zu unserem hohen Qualitätsanspruch.
Reklamationen werden unbürokratisch und kulant bearbeitet –
wo immer möglich, auch über die Gewährleistungsfrist hinaus.

3   garantierter  Qualitäts-standard

AMF steht für sorgfältigste Fertigung im eigenen Haus.
Dieser Tradition folgen wir seit 1890 – heute natürlich längst
mit einem modernen Qualitätsmanagement nach ISO 9001.

2   Kurze  lieferzeit

Das AMF-Fertigwarenlager mit über 5.000 Artikeln garantiert
eine Lieferbereitschaft von 98 %. Sie können also davon
ausgehen, dass jeder bestellte Lagerartikel noch am selben
Tag an Sie ausgeliefert wird.

1   echte  Fachberatung

Viele Aufgaben, viele Lösungen. Im AMF-Profisortiment
finden Sie die richtige Lösung schnell und sicher:
bei Ihrem Fachhandelspartner vor Ort oder mit Hilfe der
Spezialisten in unseren Teams. Anruf genügt.

e   Made in germany

Unsere Produktpalette wird selbstverständlich von unserem
Mitarbeiterteam in Deutschland entwickelt und hergestellt.

WiR soRGen füR spAnnunG.

Seit der Firmengründung durch Andreas Maier im Jahr 1890 hat das

Unternehmen aufregende und spannende Zeiten durchlebt. Heute bieten wir

als führender Hersteller in Europa über 5.000 verschiedene Produkte aus

den bereichen Spannen, Schrauben und Schließen. Mit diesem umfangreichen

Sortiment erfüllen wir sicherlich alle bedürfnisse und Anforderungen unserer

Kunden. Doch optimale Qualität zu leisten, bedeutet eine Herausforderung auf

allen Ebenen: Kompetente beratung, moderne Teamorganisation, individuelle

Lösungen auch durch eigene Entwicklungen, Flexibilität bei veränderten

bedingungen, ... Und das finden wir selbst so spannend, dass wir uns jeden

Tag darauf freuen, mit unseren Mitarbeitern und unseren Kunden gemeinsam

den Markt auch in Zukunft zu gestalten. Darauf können Sie sich verlassen.

2

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

319

FirMengesCHiCHte

1890

Firmengründung als Schlossfabrik
durch Andreas Maier.

1920

Schraubenschlüssel erweitern das
Herstellungs-Programm.

1928

Fließband-Montage der FeLLbAcHeR ScHLöSSeR.

1951

Mit Spannelementen diversifiziert AMF in die
Werkstück- und Werkzeugspanntechnik.

1965

Schnellspanner erweitern das AMF-Sortiment.
AMF-Kataloge werden in zehn Sprachen gedruckt.

1975

Weitere Spezialisierung durch Hydraulische Spanntechnik.

1982

Spann- und Vorrichtungssysteme vervollständigen
die AMF-Spannkompetenz.

1996

AMF-Teamorganisation in allen Geschäftsbereichen.
Qualitätsmanagement mit Zertifizierung nach ISO 9001.

2001

AMF Service-Garantie für alle Produkte.

2004 einführung des Nullpunktspannsystems ZPS

2007 Die AMF-Magnetspanntechnik erweitert die
AMF-Produktpalette

2009 entwicklung und Vertrieb der AMF-Vakuumspanntechnik

2012 Die

LOW-cOST-AUTOMATISIeRUNG erweitert die Kompetenz

in den bereichen automatisiert beladen, Greifen, Spannen,

Kennzeichnen und Reinigen.

Verkaufs-, liefer- & Zahlungsbedingungen

Diese Verkaufsbedingungen gelten gegenüber Unternehmern, juristischen

Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen.

Unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich aufgrund der

nachstehenden  Bedingungen.  Abweichende  Einkaufsbedingungen  des

Bestellers, die von uns nicht ausdrücklich anerkannt werden, werden auch durch

Auftragsannahme nicht Vertragsinhalt.

1. Angebot und Vertragsabschluss
Grundlage  unserer  Lieferverträge  ist  unser  Katalog  in  der  letzten  Fassung.

Aufträge  gelten  erst  als  angenommen,  wenn  sie  von  uns  schriftlich  bestätigt

sind. Wenn Ihnen bei Vorratslieferungen aus organisatorischen Gründen keine

separate Bestätigung zugeht, gilt die Rechnung zugleich als Auftragsbestätigung.

Maß- und Gewichtsangaben, sowie Abbildungen, Zeichnungen und Daten sind

unverbindlich  und  können  jederzeit  von  uns  geändert  werden.  Abweichungen

können nicht ausgeschlossen werden.

2. Preise
Die  Preise  verstehen  sich  in  EUR  ab  Werk,  ausschließlich  Umsatzsteuer,

Verpackung,  Fracht,  Porto  und  Versicherung.  Soweit  nicht  abweichend

vereinbart,  gelten  unsere  Listenpreise  am  Tag  der  Lieferung.  Bei  Aufträgen

unter  EUR  50,–  Netto-Warenwert  müssen  wir  aus  Kostengründen  einen

Mindermengen-Zuschlag von EUR 10,– berechnen.

3. Lieferzeit
Die  Angabe  der  Lieferzeit  erfolgt  nach  bestem  Wissen,  aber  ohne  Gewähr.

Vereinbarte  Lieferfristen  beginnen  mit  dem  Tag  unserer  Bestellungsannahme

und beziehen sich auf die Fertigstellung im Werk.

4. Gefahrübergang
Mit Übergabe des Liefergegenstandes an die zur Ausführung der Versendung

bestimmten Person, Firma oder Einrichtung geht die Gefahr auf Sie über. Das gilt

auch für Teillieferungen, oder wenn wir die Versandkosten oder Anlieferung und

Aufstellung übernommen haben. Die Gefahr geht auch dann auf Sie über, wenn

Sie im Verzug der Abnahme sind.

5. Versand
Die  Ware  wird  ab  Werk  geliefert.  Der  Versand  erfolgt  auf  Ihre  Kosten  und

Gefahr, letzteres auch bei Frist-, FOB- oder CIF-Lieferung. Mangels bestimmter

Weisungen für den Versand nehmen wir denselben nach bestem Ermessen vor,

ohne jedoch eine Verpflichtung für billigste und zweckmäßigste Verfrachtung zu

übernehmen. Bei Versand an Dritte, die wir in ihrem Auftrag beliefern, berechnen

wir  EUR  5,–  als  Bearbeitungsgebühr.  Sie  sind  damit  einverstanden,  dass  Ihre

Bestellung auch in Teillieferungen ausgeliefert werden kann, soweit dies für Sie

zumutbar ist.

6. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen,

bzw.  bis  zur  Einlösung  der  dafür  gegebenen  Schecks  unser  Eigentum.  Die

Einstellung  einzelner  Forderungen  in  eine  laufende  Rechnung,  sowie  die

Saldoziehung  und  deren  Anerkennung  berühren  den  Eigentumsvorbehalt

nicht.  Sie  sind  zur  Weiterveräußerung  der  Vorbehaltsware  im  normalen

Geschäftsverkehr  berechtigt.  Eine  Verpfändung  oder  Sicherungsübereignung

ist Ihnen jedoch nicht gestattet. Ihre Forderung aus der Weiterveräußerung der

Vorbehaltsware  treten  Sie  schon  jetzt  an  uns  ab.  Sie  sind  zur  Einziehung  der

Forderung  solange  berechtigt,  wie  Sie  Ihren  Verpflichtungen  uns  gegenüber

nachkommen.  Auf  unser  Verlangen  sind  Sie  verpflichtet,  die  Drittschuldner

anzugeben und wir sind berechtigt, dies und die Abtretung anzuzeigen.

7. Rücktrittsrecht bei verspäteter Zahlung und Insolvenz
Bezahlen  Sie  die  Ware  nach  Eintritt  der  Fälligkeit  der  Zahlung  nicht,  so  sind

wir  nach  erfolglosem  Ablauf  einer  von  uns  gesetzten  angemessenen  Frist

berechtigt  vom  Vertrag  zurückzutreten  und  die  bereits  übergebene  Ware

heraus  zu  verlangen.  §  323  BGB  bleibt  im  übrigen  unberührt.  Der  Antrag  auf

Eröffnung  des  Insolvenzverfahrens  berechtigt  uns  vor  der  Anordnung  von

Sicherungsmaßnahmen durch das Insolvenzgericht vom Vertrag zurückzutreten

und die sofortige Herausgabe des Liefergegenstandes zu verlangen.

8. Verpackungen
Die  Verpackung  entspricht  der  Verpackungsordnung  (WO).  Die

Einwegverpackung berechnen wir zu Selbstkosten. Die Verpackung kann nicht

zurückgenommen werden.

9. Werkzeugkosten
Sofern  keine  anderweitigen  Vereinbarungen  getroffen  werden,  bleiben  die  für

die  Ausführung  des  Auftrages  angefertigten  Werkzeuge  in  allen  Fällen  unser

Eigentum,  auch  dann,  wenn  wir  einen  Werkzeugkostenanteil  gesondert  in

Rechnung gestellt haben.

10. Zahlung
Unsere Rechnungen sind zahlbar ab Rechnungsdatum innerhalb von 10 Tagen

mit  2%  Skonto,  innerhalb  30  Tagen  netto.  Rechnungsbeträge  unter  EUR  50,–

sind sofort ohne jeden Abzug fällig. Unsere Gutschriften bzw. Ihre Belastungen

mindern  den  skontofähigen  Betrag.  Bei  Zielüberschreitung  sind  wir  berechtigt

Verzugszinsen in Höhe des Satzes, den die Bank uns für Kontokorrentkredite

berechnet,  in  Rechnung  zu  stellen,  mindestens  aber  in  Höhe  von  8

Prozentpunkten  über  dem  jeweiligen  Basiszinssatz  der  Europäischen

Zentralbank.  Bei  Zahlungsverzug  können  wir  nach  schriftlicher  Mitteilung

an  Sie  die  Erfüllung  unserer  Verpflichtungen  bis  zum  Erhalt  der  Zahlungen

einstellen.

11. Aufrechnungsverbot
Sie  können  nur  mit  rechtskräftig  festgestellten  oder  unbestrittenen

Gegenansprüchen aufrechnen.

12. Gewährleistung
Vereinbaren  Sie  mit  uns  die  Beschaffenheit  der  Ware,  legen  wir  dieser

Vereinbarung  unsere  technischen  Liefervorschriften  zugrunde.  Falls

wir  nach  Ihren  Zeichnungen,  Spezifikationen,  Mustern  usw.  zu  liefern

haben,  übernehmen  Sie  das  Risiko  der  Eignung  für  den  vorgesehenen

Verwendungszweck.  Entscheidend  für  den  vertragsgemäßen  Zustand

der  Ware  ist  der  Zeitpunkt  des  Gefahrübergangs.  Die  Abnutzung  von

Verschleißteilen im Rahmen einer verkehrsüblichen Benutzung stellt keinen

Mangel  dar.  Bei  Vorliegen  eines  Mangels  des  Liefergegenstandes  liefern

wir, nach angemessener Fristsetzung durch Sie, nach unserer Wahl Ersatz

oder  bessern  nach.  Schlägt  die  Nacherfüllung  fehl,  so  sind  Sie  berechtigt

den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Weitergehende

Gewährleistungsansprüche  sind  ausgeschlossen.  Die  Feststellung

solcher  Mängel  muss  uns  unverzüglich,  bei  erkennbaren  Mängeln  jedoch

spätestens  binnen  10  Tagen  nach  Entgegennahme,  bei  nicht  erkennbaren

Mängeln  unverzüglich  nach  Erkennbarkeit  schriftlich  mitgeteilt  werden.  Die

Gewährleistung beträgt 24 Monate, sie beginnt mit der Auslieferung der Ware

ab Werk.

13. Leistungserschwerung bzw. Leistungsunmöglichkeit
Wenn  wir  an  der  Erfüllung  unserer  Verpflichtung  durch  den  Eintritt  von

unvorhersehbaren Umständen gehindert werden, die wir trotz der nach den

Umständen  des  Falles  zumutbaren  Sorgfalt  nicht  abwenden  konnten,  z.B.

Betriebsstörung, Verzögerung in der Anlieferung wesentlicher Rohstoffe, so

verlängert sich, wenn die Lieferung oder Leistung nicht unmöglich wird, die

Lieferfrist in angemessenem Umfang.

14. Haftung
Mit  Ausnahme  der  Verletzung  von  Leben,  Körper,  Gesundheit  durch

eine  Pflichtverletzung  durch  uns,  haften  wir  nur  bei  Vorsatz  oder  grober

Fahrlässigkeit.

15. Sonderanfertigungen
erfordern  bei  Bestellung  verbindliche  Angaben  über  Ausführung,  Menge

usw. in schriftlicher Form. Aus fertigungstechnischen Gründen behalten wir

uns  eine  Über-  oder  Unterlieferung  der  Bestellmenge  von  bis  zu  10  %  vor.

Technische Änderungen oder Streichungen sind nur gegen Berechnung der

anfallenden Kosten möglich.

16. Mustersendungen/Rücksendungen
Muster  werden  berechnet.  Bei  Probe-  und  Mustersendungen  schreiben

wir  den  Zuschlag  bei  nachfolgender  Bestellung  wieder  gut,  wenn  ein

Auftragswert  von  mind.  EUR  125,–  netto  erreicht  wird. Rücknahme von

Waren ist nur nach Vereinbarung möglich. Sonderanfertigungen sind

von der Rückgabe ausgeschlossen. Für Rücksendungen, deren Grund

wir nicht zu vertreten haben (z.B. Falschbestellung) berechnen wir

einen Verwaltungskostenanteil von 10%, mindestens jedoch EUR 7,50.

17. Erfüllungsort, Gerichtstand
Erfüllungsort  für  alle  Verpflichtungen  aus  dem  Vertragsverhältnis  ist

D-70707  Fellbach.  Der  Gerichtsstand  für  alle  aus  dem  Vertragsverhältnis

entspringenden  Rechtsstreitigkeiten  ist  D-71332  Waiblingen.  (Alle

Streitigkeiten, die sich aus dem Vertrag oder über seine Gültigkeit ergeben,

werden  durch  ein  Schiedsgericht  nach  der  Schiedsgerichtsverordnung

des  deutschen  Ausschusses  für  Schiedsgerichtswesen/  Vergleichs-  und

Schiedsordnung  der  internationalen  Handelskammer  unter  Ausschluss  des

ordentlichen Rechtsweges endgültig entschieden.) Es gilt deutsches Recht

(BGB und HGB). Die Geltung des UN-Kaufrechts (CISG) ist ausgeschlossen.

18. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bedingungen nicht rechtsgültig sein, so bleiben die übrigen

Bedingungen bestehen. An die Stelle der nicht rechtsgültigen Bedingungen

sollen  solche  Regelungen  treten,  die  dem  wirtschaftlichen  Zweck  des

Vertrages  unter  angemessener  Wahrung  der  beidseitigen  Interessen  am

nächsten  kommen.  Mit  Publizierung  dieser  Verkaufs-,  Lieferungs-  und

Zahlungsbedingungen  werden  alle  früheren  ungültig.  Dies  gilt  nicht  für  vor

der Bekanntgabe geschlossene Verträge.

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

3

druckerzeuger

9 - 36

HoHlkolben- und einbauzylinder

37 - 50

einscHraub- und blockzylinder

51 - 82

druck-zugzylinder,

83 - 132

scHwenkspanner

niederdruck-spanntecHnik

203 - 220

Ventile, druckscHalter, Filter

221 - 284

dreHdurcHFüHrungen und zubeHör

werkzeugspannung Für pressen

285 - 311

Vertikal- und Hebelspanner,

133 - 160

knieHebelspanner

niederzugspannelemente, zentrierspanner

161 - 182

abstützelemente, ausgleicHsspanner

183 - 202

Inhalt

übersicht nach nummern und alphabet siehe katalog-seiten 312 - 317

background image

4

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Unsere Neuheiten und Highlights ...

ScHweNkSpaNNer,
eINScHraUb-baUform

Nr. 6952E, Seite 100

HebelSpaNNer,
eINbaUaUSfüHrUNg

Nr. 6959C, Seite 148-149

ZeNtrIerSpaNNer mINI

Nr. 6974, Seite 178-179

VertIkalSpaNNer

Nr. 6958DT, Seite 145

ZeNtrIerSpaNNer maxI

Nr. 6974, Seite 180-181

VertIkalSpaNNer,

eINScHraUb-baUform

Nr. 6958E-XX, Seite 134

SteckVerbINder

Nr. 6994S, Seite 248

NIederdrUck-
abStütZelemeNt,
kopfflaNScH-baUform

Nr. 6944KH, Seite 216

NIederdrUck-

abStütZelemeNt,

eINScHraUb-baUform

Nr. 6944EH, Seite 218

HebelSpaNNer

Nr. 6959KB, Seite 156

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

5

... auf einen blick

eINbaU-kUpplUNgS-
mecHaNIk

Nr. 6989ME, Seite 244-245

eINbaU-kUpplUNgS-NIppel

Nr. 6989NE, Seite 246-247

pUmpeNaggregat mIt
NUllStellUNg

Nr. 6906N, Seite 24-25

meSSkUpplUNgeN

Nr. 6990-20, Seite 278

NIederdrUck-
HebelSpaNNer

Nr. 6942KK, Seite 208

ScHweNkSpaNNer

Nr. 6951KP, Seite 120-121

ScHweNkSpaNNer

Nr. 6951FP, Seite 124-125

adapter für
maNometeraNScHlUSS

Nr. 6990-20-M, Seite 279

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

6

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

empfeHlUNgeN UNd keNNgröSSeN

ölHydraUlIScHer geräte UNd aNlageN.

allgemeIN:

Alle Kenngrößen werden in Anlehnung an die VDI-Richtlinien 3267 bis 3284 veröffentlicht.

ölempfeHlUNg:

Öltemperatur (°C)

Bezeichnung nach DIN 51 524 Viskosität nach DIN 51 519

0–40

HL, HLP 22 oder HLPD 22

ISO VG 22

10–50

HL, HLP 32 oder HLPD 32

ISO VG 32

SpaNNelemeNte:

Druckbereich:

Bei dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der Bestellung angegeben werden, da
hierbei eventuell eine andere Dichtungskombination gewählt werden muss.

Umgebungstemperatur:

–10°C bis +60°C

Wärmeausdehnung:

Bei verhinderter Wärmeausdehnung in einem Hydrauliksystem beträgt der Druckanstieg ca. 10 bar
pro 1°C Erwärmung. Hier ist eine Überdruck-Absicherung notwendig.

Dichtungen:

>  O-Ringe aus NBR oder PU
>  Stützringe aus PTFE
>  Flanschabdichtungen aus PTFE, NBR, PU oder Cu
>  Turcon-Glydring aus PTFE oder aus PU
>  Abstreifring aus PU oder NBR

Bei höheren Umgebungs-Temperaturen müssen die Spannelemente mit wärme beständigen
Dichtungen (Viton® oder ähnliches) ausgestattet werden. Diese sind auf Anfrage lieferbar.

Einbaulage:

Beliebig, sofern nichts anderes angegeben.

Kolbenquerkraft:

Die Kolbenquerkraft darf auf keinen Fall 5% der nominellen Zylinderkraft überschreiten.

Hubgeschwindigkeit:

0,01–0,5 m/s (Bei Schwenkspannern unbedingt Angaben beachten!).

Leckölanfall:

Dynamisch = bis 32 mm Kolben-Ø:
< 0,3 cm3 pro 1000 Doppelhübe und 10 mm Hub (HLP 22)
ab 40 mm Kolben-Ø:
< 0,6 cm3 pro 1000 Doppelhübe und 10 mm Hub (HLP 22)
Statisch = kein Leckölanfall

ZU IHrer SIcHerHeIt:

Um Verletzungen weitgehend auszuschließen, darf zwischen Werkstück und Spannelement der
maximale Abstand von 4 mm (nach DIN 31001, Teil 1) nicht überschritten werden.

Spannelemente sind so einzustellen, dass nach erfolgter Spannung ein möglicher Resthub am
Spannzylinder verbleibt, um eine ausreichend sichere Werkstückspannung zu gewährleisten.

ScHlaUcHVerbINdUNgeN:

Beim Einsatz von Hochdruckschläuchen muss Folgendes beachtet werden:
>  der zulässige Betriebsdruck
>  der Biegeradius
>  das Anziehdrehmoment der Überwurfmutter
>  dynamischer oder statischer Einsatz
>  die Umgebungseinflüsse
>  das Datum für die zulässige Verwendungsdauer

roHrleItUNgeN:

Nahtloses Stahl-Rohr, phosphatiert und geölt, Ø 8×2 mm, nach DIN 2391 C.
Rohrleitungen so kurz wie möglich ausführen, speziell bei einfach wirkenden Zylindern. Rohrbogen
mit möglichst großem Radius ausführen.

aNScHlUSSgewINde:

Whitworth-Rohrgewinde Einschraubloch Form X nach DIN 3852, Blatt 2.
Abdichtung durch Dichtkante. Kein Teflonband oder zusätzliche Dichtmittel verwenden.

StaUdrUck Im
HydraUlIkSyStem:

In Zylindern, Ventilen oder Leitungen und Verschraubungen entsteht Reibung. Um diese zu
überwinden, werden ca. 2 bar Öldruck benötigt. Bei einfach wirkenden Zylindern mit Federrückzug
muss der Staudruck durch möglichst kurze Zuleitung sowie kleine Masse an der Kolbenstange
verringert werden. Max. zulässiger Staudruck beim Lösen darf nicht überschritten werden. Der
Gegendruck im Rücklauf sollte 0,5 bar nicht überschreiten.
Bei doppelt wirkenden Elementen kommt es leicht zu Staudrücken, wenn die Stangenseite
beaufschlagt wird. Das relativ große Ölvolumen auf der Kolbenseite kann teilweise nicht schnell
genug abfließen.
Der verursachte Staudruck hat normalerweise keine negativen Auswirkungen auf die Elemente.

INbetrIebNaHme
UNd wartUNg:

>  Nur sauberes, vorgeschriebenes Hydrauliköl verwenden.
>  Vor der Inbetriebnahme die Montageanleitung beachten!
>  Das Hydrauliksystem bei niedrigem Betriebsdruck am höchsten Punkt blasenfrei entlüften.

Hydraulikwegesitzventile sind gegen Schmutz sehr empfindlich. Daher sollten Verunreinigungen
des Druckmediums vermieden werden. Ein Ölwechsel im halbjährlichen Turnus wird empfohlen. Der
Ölstand des Druckerzeugers sollte regelmäßig kontrolliert werden.

wichtiges und wissenswertes

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

7

HydraUlIk-keNNgröSSeN,

eINHeIteN UNd formelZeIcHeN:

tecHNIScHe ZUSammeNHäNge:

Spannkraft:

Erforderlicher
Betriebsdruck:

Hubvolumen
Ölmenge
je Zylinder:

Spannzeit:

F (N) = 10 x A (cm

2

) x p (bar)

p (bar) =

V (cm

3

) = 0,1 x A (cm

2

) x Hub (mm)

t (s) = 1+

A (cm

2

) x Hub (mm) x n (Anzahl Zylinder)

Q (l/min.) x 167

Im Katalog werden für physikalische Größen die Einheiten nach DIN 1301
verwendet.

SpaNNkräfte der ScHraUbeN:

Beim hydraulischen Spannen wird für die Schrauben
die Dauerfestigkeit zugrunde gelegt, damit große
Hubzahlen erreicht werden. Nur bei geringen
Hubzahlen kann die Prüfkraft oder die Streckgrenze
ausgenützt werden.

wichtiges und wissenswertes

Spannschrauben

Hydraulik-Zylinder

Gewinde

Steigung

[mm]

Nenn-

span-

nungs-

quer-

schnitt As

[mm

2

]

Prüfkraft =

bei

Festig-

keitsklasse

8.8

[kN]

Für den

Dauerbe-

trieb zuläss.

Schrauben-

belastung

[kN]

Zylinder-Nenngröße

2 5 8 12 20 32 50 70 125

M  6

1,00

20,1

11,6

4,3

M  8

1,25

36,6

21,2

8,0

M 10

1,50

58,0

33,7

12,5

M 12

1,75

84,3

48,9

18,3

M 14

2,00

115,0

66,7

25,0

M 16

2,00

157,0

91,0

34,0

M 18

2,50

192,0

115,0

43,0

M 20

2,50

245,0

147,0

55,0

M 24

3,00

253,0

212,0

79,5

M 27

3,00

459,0

275,0

103,0

M 30

3,50

561,0

337,0

126,0

Formel-
zeichen

Einheiten-

zeichen

physikalische

Größe

Einheiten-

name

Umrechnungen

F

N

Kraft

Newton

1 N ≈ 0,1 kp

1 kN ≈ 100 kp

p

bar

Druck

bar

1 bar =10 N/cm²

≈ 1 atm.

= 10⁵ N/m²

Pa

Pascal

1 Pa = 1 N/m²

A

cm²

wirksame

Kolbenfläche

-

1 m² = 10⁴ cm²

V

cm³

Volumen

-

1 dm³ = 1000 cm³

= 1l (Liter)

t

s

Zeit

Sekunde

-

Q

Förderstrom

-

1          = 16,67

l

min

cm³

s

l

min

0,1 x F (N)

A (cm

2

)

wirksame

Kolbenfläche A

Rückholfeder

Hub

Druck p

Förderstrom Q

Volumen

Spann-

Hub

kraft F

ZylINder-NeNNgröSSeN:

Zur leichteren Auswahl dienen die Zylinder-Nenngrößen.
Sie entsprechen der Druckkraft bzw. Spannkraft in kN,
bezogen auf den jeweils zulässigen max. Betriebsdruck
(in der Regel 400 bar) und die wirksame Kolbenfläche.

Zylinder

Nenngröße

Kolben-

Ø

[mm]

Kolben-

fläche

[cm

2

]

Druckkraft  F 1n kN

100 bar

250 bar 350 bar 400 bar 500 bar

2,0

8,0

0,5

0,50

1,25

1,75

2,0

2,5

2,4

9,0

0,7

0,68

1,70

2,40

-

-

4,4

12,5

1,3

1,25

3,10

4,40

-

-

5,0

12,0

1,1

1,10

2,80

3,80

4,4

5,5

5,9

14,7

1,7

1,70

4,20

5,90

-

-

6,6

15,5

1,9

1,90

4,70

6,60

-

-

8,0

16,0

2,0

2,00

5,00

7,00

8,0

10,0

10,1

19,0

2,9

2,88

7,20

10,1

-

-

12,0

20,0

3,1

3,00

7,50

10,9

12,0

15,0

14,0

22,0

4,0

4,00

10,0

14,0

-

-

17,5

25,0

5,0

5,00

12,7

17,5

-

-

17,8

25,0

5,1

5,08

12,7

17,8

-

-

20,0

25,0

4,9

5,00

12,5

17,2

20,0

24,5

32,0

32,0

8,0

8,00

20,0

28,0

32,0

40,0

39,9

38,0

11,4

11,4

28,5

39,9

-

-

50,0

40,0

12,5

12,5

31,0

43,8

50,0

62,5

63,0

45,0

15,9

15,9

39,1

55,6

63,6

79,5

70,0

48,0

18,0

18,0

45,0

63,0

72,0

90,0

78,0

50,0

19,6

19,6

49,0

68,6

78,4

98,0

94,0

55,0

23,7

23,7

59,2

83,0

94,8

118,5

125,0

63,0

31,1

31,1

78,0

108,8

124,0

155,5

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

8

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

wichtiges und wissenswertes

wIcHtIger HINweIS ZUr darStellUNg UNSerer maSSZeIcHNUNgeN.

ALLE MASSZEICHNUNGEN IN DIESEM KATALOG SIND NACH DIN-VORGABEN ERSTELLT!

UmrecHNUNgSfaktoreN:

Druck:

MPa

bar

PSI

1 MPa

1

10

145,04

1 bar

0,1

1

14,504

1 PSI

0,00689

0,0689

1

MPa = Mega Pascal
PSI = englische Pfund pro Quadratzoll

Längen:

mm

inch

1 inch

25,399

1

1 mm

1

0,0393

Temperatur:

K

°C

°F

K

1

°C x + 273,15

(°F-459,67) x 5/9

°C

K - 273,15

1

(°F - 32) x 5/9

°F

K x 9/5 + 459,67

°C x 9/5 +32

1

K = Kelvin   °C = Grad Celsius   °F = Grad Fahrenheit

Bezogen auf die Vorderansicht V liegen:

Sinnbild:

D

Draufsicht

unterhalb von V

SL

Seitenansicht
von links

rechts von V

SR

Seitenansicht
von rechts

links von V

U

Untersicht

oberhalb von V

R

Rückansicht

links oder
rechts von V

aNSIcHteN NacH dIN

Bezogen auf die Vorderansicht V liegen:

Sinnbild:

aNSIcHteN NacH aNSI (USa)

D

Draufsicht

oberhalb V

SL

Seitenansicht
von links

links von V

SR

Seitenansicht
von rechts

rechts von V

U

Untersicht

unterhalb von V

R

Rückansicht

links oder
rechts von V

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

9

Typ

einfach wirkend

doppelt wirkend

Betriebsdruck

max.

[bar]

Spannkreise

Fördervolumen

nutzbares

Ölvolumen

[l]

6901

350

1

2,1 cm³  / Umdrehung

0,026

6902

700

1

20 cm³  / 1 cm³  / Hub

0,3

6902

700

1

20 cm³ / 2 cm³ / Hub

1,0

6904

500

1

0,85 l/min.

2,1

6906

160

1 - 5

2,5 l/min.

4,0

6906

400

1 - 5

2,5 l/min.

4,0

6906N

160

1 - 4

2,5 l/min.

4,0

6906N

400

1 - 4

2,5 l/min.

4,0

>

bedienerfreundlich

>

anschlussfertig

>

sofort einsetzbar

>

große Optionsvielfalt

>

kompakte Bauweise

>

einfach und doppelt wirkende Ausführungen

>

Pumpenaggregat im Baukastensystem

>

verschiedene Ventilkombinationen

>

mit und ohne elektrischer Steuerung lieferbar

>

extern ansteuerbar

>

stufenlose Druckregelung über eine Verstellspindel

>

Ventile im stromlosen Zustand in Sperrnullstellung

>

ökologischer Betrieb

>

Elektromotoren entsprechen den Effizienzklassen von 2017

drUckerZeUger,

für jedeN eINSatZfall

dIe optImale löSUNg

prodUktbeISpIele:

nr. 6902

nr. 6904-25

nr. 6906

>

1 Spannkreis

>

keine Drucknachschaltung

>

1 Spannkreis

>

automatische Drucknachschaltung

>

1 bis 5 Spannkreise

>

automatische Drucknachschaltung

prodUktüberSIcHt:

background image

10

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

Schraubenpumpe

Blockausführung und Einschraubausführung,

max. Betriebsdruck 350 bar.

Schraubenpumpe

Nr. 6901

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

max. Betriebsdruck

[bar]

Hubvolumen

pro Umdr.

[cm³]

Hubvolumen

gesamt

[cm³]

Md max.

[Nm]

Gewicht

[g]

67819

6901-10

350

2,1

26

50

1524

67835

6901-20

350

2,1

26

50

689

Ausführung:

Gehäuse aus Stahl, gehärtet und brüniert. Schraubenspindel, gehärtet und brüniert. Die

Schraubenpumpe Nr. 6901-20 wird mit 2 Nutmuttern geliefert. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Die Schraubenpumpe eignet sich besonders als Druckerzeuger für sehr kleine Spanneinrichtungen.

Hinweis:

In einem geschlossenen Kreislauf sind folgende Hinweise zu beachten:

Die an die Schraubenpumpe angeschlossenen hydraulischen Spannelemente müssen hermetisch

dicht sein. Wegen auftretender Leckage der Spannzylinder während der Hubbewegung und der

Ölkompressibilität (1% bei 140 bar) soll das Hubvolumen der Schraubenpumpe nur zu etwa 70%

ausgenutzt werden. Luft im Öl erhöht die Kompressibilität beträchtlich. Deshalb muss das System

vollständig entlüftet werden. Eine Entlüftungsschraube an der höchsten Stelle der Vorrichtung

ist unbedingt notwendig. An dieser Stelle muss auch nach Zurückdrehen der Pumpe wieder Öl

nachgefüllt werden. Im System dürfen keine Hohlräume entstehen, die nicht entlüftet werden können.

Eine genaue Druck- bzw. Spannkraftkontrolle ist nur mittels eines Manometers möglich.

Durch Einsetzen eines elektrohydraulischen Druckschalters ist ebenfalls eine Druckkontrolle möglich.

Der Einsatz eines Druckbegrenzungsventils zur Druckkontrolle ist nicht möglich. Ein Anzug der

Schraubenspindel mittels Drehmomentschrauber ist möglich, trotzdem sollte ein Manometer zur

Kontrolle eingesetzt werden. Bei der Einschraubversion ist das Anziehdrehmoment zu beachten.

Spanndruck in Abhängigkeit

zum Drehmoment:

13,5

27,0

34,0

40,5

47,5

Drehmoment

[Nm]

70

140

205

275

350

Spanndruck

[bar]

Nr. 6901-10

Nr. 6901-20

Hub

Verschlussschraube

Ölanschluss

Hub

Nr. 6901-10

Nr. 6901-20

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

11

Technische Änderungen vorbehalten.

Handpumpe

max. Betriebsdruck 1. Stufe 50 bar,

max. Betriebsdruck 2. Stufe 700 bar.

Handpumpe

Nr. 6902

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr. Fördervol. / Kolben-

hub 1. Stufe

[cm³]

Fördervol. / Kolben-

hub 2. Stufe

[cm³]

Q

nutzbar

[cm³]

Handhebel-

kraft max.

[N]

A

B Gewicht

[Kg]

61937

6902-7

20

1

300

350

320 275

6,0

61945

6902-8

20

2

1000

320

620 575

8,1

Ausführung:

Leichte, zweistufige Handpumpe. Geringer Handkraftaufwand bei max. Betriebsdruck.

Pumpengehäuse aus Temperguss, Ölbehälter aus Aluminium. Mit werkseitig eingestelltem

Druckbegrenzungsventil für einen maximalen Betriebsdruck von 700 bar. Handpumpe komplett mit

Ölfüllung. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Die Handpumpe findet ihr Einsatzgebiet in Prüfvorrichtungen, bei Reparaturarbeiten sowie in kleinen

Spannvorrichtungen mit unregelmäßiger Nutzung. Hierbei muss jedoch berücksichtigt werden, dass

keine automatische Drucknachschaltung bei Druckabfall an der Spannstelle stattfindet.

Hinweis:

Einsatzlage horizontal und vertikal mit dem Pumpenkopf nach unten. Beim Anschluss der

hydraulischen Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Sonderausführungen für verschiedene

Betriebsdrücke oder Volumen sind auf Anfrage lieferbar.

Hydraulik-Schaltplan:

Öleinfüllung Druckanschluss

Rücklauf

Ablassventil

background image

12

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

Hydro-druckverstärker

Temperatur -40 - +120°C

Hydro-Druckverstärker

Nr. 6903

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr. Übersetzung i max. Betriebs-

druck ND

[bar]

max. Betriebs-

druck HD

[bar]

Q max. ND

[l/min]

Q max. HD

[l/min]

Gewicht

[g]

452060

6903-20-15

1,5

200

300

8

1,0

1000

320184

6903-20-20

2,0

200

400

12

2,0

1000

275198

6903-20-32

3,2

200

640

15

2,5

1000

320192

6903-20-40

4,0

200

800

14

2,0

1000

291526

6903-20-50

5,0

160

800

14

1,6

1000

320200

6903-20-66

6,6

120

800

13

1,3

1000

Ausführung:

Gehäuse verzinkt und chromatisiert, Kolben und Ventilsitz aus Stahl. Ölzufuhr über

Gewindeanschluss.

Anwendung:

Hydro-Druckverstärker werden in Spann- und Montagevorrichtungen eingesetzt. Der niedrige

Druck der Maschinenhydraulik wird entsprechend des Übersetzungsverhältnisses in einen höheren

Betriebsdruck umgewandelt. Zwischen Eingangsdruck und Ausgangsdruck besteht eine direkte

Proportionalität. Der Enddruck kann durch das Regeln des Eingangsdruckes beliebig eingestellt

werden.

Merkmal:

Die wichtigsten Funktionen werden im Hydraulik-Schaltplan dargestellt. Öl wird über das Wegeventil

CV zum Anschluss IN geführt und fließt ungehindert durch die Rückschlagventile KV1 und KV2 sowie

das Rücklaufventil DV in den Hochdruckbereich H.

Unter diesen Bedingungen wird ein maximaler Durchfluss durch den Druckverstärker erreicht

und eine schnelle Vorwärtsbewegung erzeugt. Wird im Hochdruckbereich H der Eingangsdruck

IN erreicht, schließen die Ventile KV1, KV2 und DV. Der Enddruck wird von der oszillierenden

Pumpeneinheit OP aufgebaut. Die Einheit schaltet sich automatisch ab, wenn im Hochdruckbereich

H der Enddruck erreicht worden ist. Bei einem Druckabfall im Hochdruckbereich aufgrund von

Ölverbrauch bzw. Ölverlust startet automatisch die Pumpeneinheit OP, um den Enddruck aufrecht

zu halten. Der Druck kann aus dem Hochdruckbereich über das direkt angesteuerte DV abgelassen

werden.

Hinweis:

Das Hydrauliköl soll mit einer Filtergröße von max. 10 µm nominell, max. 19/16 nach ISO 4406

gefiltert werden. Beim Einbau in Systeme, in denen die Versorgung zum Druckverstärker abgekuppelt

wird, sollte hochdruckseitig ein leckölfreies, entsperrbares Rückschlagventil eingebaut werden. Dabei

ist zu beachten, dass das Entsperrverhältnis des Ventiles größer sein muss als die Übersetzung des

Druckverstärkers. Der Aufbau des Druckverstärkers erlaubt eine gewisse Leckage zwischen den

Anschlüssen IN und R, welche in abgekuppelten Einrichtungen berücksichtigt werden muss.

Auf Anfrage:

Flanschversion mit O-Ring-Abdichtung auf Anfrage lieferbar.

Anwendungsbeispiele:

Hydraulik-Schaltplan:

ND = Niederdruckseite, HD = Hochdruckseite

Hochdruckanschluss H

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

13

Technische Änderungen vorbehalten.

Anwendungsbeispiele:

Hydraulik-Schaltplan:

Lochbild Form A Nenngröße 6:

Ausführung:

Gehäuse verzinkt und chromatisiert, Kolben und Ventilsitz aus Stahl. Ölzufuhr über Ölkanal im

Vorrichtungskörper.

Anwendung:

Hydro-Druckverstärker werden in Spann- und Montagevorrichtungen eingesetzt. Der niedrige

Druck der Maschinenhydraulik wird entsprechend des Übersetzungsverhältnisses in einen höheren

Betriebsdruck umgewandelt. Zwischen Eingangsdruck und Ausgangsdruck besteht eine direkte

Proportionalität. Der Enddruck kann durch das Regeln des Eingangsdruckes beliebig eingestellt

werden.

Merkmal:

Die wichtigsten Funktionen werden im Hydraulik-Schaltplan dargestellt. Öl wird über das Wegeventil

zum Anschluss IN geführt und fließt ungehindert durch die Rückschlagventile KV1 und KV2 sowie

das Rücklaufventil DV in den Hochdruckbereich A.

Unter diesen Bedingungen wird ein maximaler Durchfluss durch den Druckverstärker erreicht

und eine schnelle Vorwärtsbewegung erzeugt. Wird im Hochdruckbereich A der Eingangsdruck

IN erreicht, schließen die Ventile KV1, KV2 und DV. Der Enddruck wird von der oszillierenden

Pumpeneinheit OP aufgebaut. Die Einheit schaltet sich automatisch ab, wenn im Hochdruckbereich

A der Enddruck erreicht worden ist. Bei einem Druckabfall im Hochdruckbereich aufgrund von

Ölverbrauch bzw. Ölverlust startet automatisch die Pumpeneinheit OP, um den Enddruck aufrecht

zu halten. Der Druck kann aus dem Hochdruckbereich über das direkt angesteuerte DV abgelassen

werden.

Hinweis:

Das Hydrauliköl soll mit einer Filtergröße von max. 10 µm nominell, max. 19/16 nach ISO 4406

gefiltert werden. Beim Einbau in Systeme, in denen die Versorgung zum Druckverstärker abgekuppelt

wird, sollte hochdruckseitig ein leckölfreies, entsperrbares Rückschlagventil eingebaut werden. Dabei

ist zu beachten, dass das Entsperrverhältnis des Ventiles größer sein muss als die Übersetzung des

Druckverstärkers. Der Aufbau des Druckverstärkers erlaubt eine gewisse Leckage zwischen den

Anschlüssen IN und R, welche in abgekuppelten Einrichtungen berücksichtigt werden muss.

für O-Ring Anschluss,

max. Betriebsdruck im Ausgang 500 bar,

min. Betriebsdruck im Eingang 20 bar

Hydro-Druckverstärker

Nr. 6903

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr. NG Übersetzung i  max. Betriebs-

druck ND

[bar]

max. Betriebs-

druck HD

[bar]

Q max. ND

[l/min]

Q max. HD

[l/min]

Gewicht

[g]

328682

6903-30-15 6

1,5

200

300

8

1,0

2360

328708

6903-30-20 6

2,0

200

400

12

2,0

2360

328807

6903-30-28 6

2,8

178

500

15

2,2

2360

328727

6903-30-32 6

3,2

150

500

15

2,5

2360

328740

6903-30-40 6

4,0

125

500

14

2,0

2360

328765

6903-30-50 6

5,0

100

500

14

1,6

2360

328781

6903-30-66 6

6,6

75

500

13

1,3

2360

Hydro-druckverstärker

In Blickrichtung auf Platte dargestellt.

CAD

background image

14

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

lufthydraulikpumpe

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr. Luftdruck min.

[bar]

Luftdruck max.

[bar]

Ölvol. nutzbar

liegend

[l]

Ölvol. nutzbar

stehend

[l]

Q max.

[cm³/min]

Gewicht

[Kg]

69435

6904-20

2,8

10,0

2,1

1,5

1400

6,3

max. Betriebsdruck 500 bar.

Lufthydraulikpumpe

Nr. 6904-20

Ausführung:

Kompakte druckluftbetätigte hydraulische Spannpumpe für einfach wirkende Kreisläufe. Robuster

Kunststofftank. Luftfilter am Einlass und interner Ölfilter, um den Motor vor Unreinheiten zu

schützen. Sicherheitsventil gegen Überdruck und Schalldämpfer sind eingebaut. Ölzufuhr über

Gewindeanschluss.

Anwendung:

Die Lufthydraulikpumpe kann als Antriebselement für kleinere hydraulische Spann- und

Montagevorrichtungen eingesetzt werden. Die Lufthydraulikpumpe ist für einfach wirkende Zylinder

ausgelegt.

Merkmal:

Großes Luft-/ÖI-Übersetzungsverhältnis ermöglicht die Erzeugung eines hohen hydraulischen

Druckes schon bei niedrigen Luftdrücken. Mobil im Einsatz durch geringes Gewicht. In vertikaler und

horizontaler Lage einsetzbar. Uneingeschränkter Einsatz in explosionsgefährlicher Umgebung.

Hinweis:

Lufthydraulikpumpen mit anderen Betriebsdrücken auf Anfrage lieferbar. Beim Anschluss der

Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten.

Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.

Druck-Durchfluss-Diagramm:

Hydraulik-Schaltplan:

Luftanschluss G1/4

Ölanschluss G1/4

För

dermenge

l/min

Druck bar

Luftdruck:

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

15

Technische Änderungen vorbehalten.

lufthydraulikpumpe

max. Betriebsdruck 500 bar.

Lufthydraulikpumpe

Nr. 6904-25

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr. Luftdruck min.

[bar]

Luftdruck max.

[bar]

Ölvol. nutzbar

liegend

[l]

Ölvol. nutzbar

stehend

[l]

Q max.

[cm³/min]

Gewicht

[Kg]

69450

6904-25

2,8

10,0

2,1

1,5

1400

6,3

Hydraulik-Schaltplan:

Druck-Durchfluss-Diagramm:

Ausführung:

Kompakte druckluftbetätigte hydraulische Spannpumpe für einfach wirkende und doppelt wirkende

Kreisläufe. Robuster Kunststofftank. Luftfilter am Einlass und interner Ölfilter, um den Motor vor

Unreinheiten zu schützen. Sicherheitsventil gegen Überdruck und Schalldämpfer sind eingebaut.

Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Die Lufthydraulikpumpe kann als Antriebselement für kleinere hydraulische Spann- und

Montagevorrichtungen eingesetzt werden. Durch die automatische Drucknachschaltung ist die

Sicherheit gewährleistet. Die Lufthydraulikpumpe ist ausgerichtet für die Montage von Ventilen

mit Anschlussbild CETOP 03, also mit der Möglichkeit, einfach und doppelt wirkende Zylinder zu

versorgen, wobei die Umschaltung manuell, pneumatisch oder elektrisch gesteuert werden kann.

Merkmal:

Großes Luft-/ÖI-Übersetzungsverhältnis ermöglicht die Erzeugung eines hohen hydraulischen

Druckes schon bei niedrigen Luftdrücken. Mobil im Einsatz durch geringes Gewicht. In vertikaler und

horizontaler Lage einsetzbar. Uneingeschränkter Einsatz in explosionsgefährlicher Umgebung.

Hinweis:

Lufthydraulikpumpen mit anderen Betriebsdrücken auf Anfrage lieferbar. Beim Anschluss der

Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten.

Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.

Luftanschluss G1/4

Ölanschluss G1/4

Ölanschluss G1/4

Druck bar

För

dermenge

l/min

Luftdruck:

background image

16

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

max. Betriebsdruck 500 bar,

min. Betriebsdruck 10 bar.

Wegesitzventil 3/2

Nr. 6904-50

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

NG

Q

[l/min]

Gewicht

[g]

271031

6904-50

6

12

444

Ausführung:

Bauart: Sitzventil

Betätigungsart: manuell

Anwendung:

Für einfach wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP03.

max. Betriebsdruck 500 bar,

min. Betriebsdruck 10 bar.

Wegesitzventil 3/2

Nr. 6904-52

Ausführung:

Bauart: Sitzventil

Betätigungsart: elektrisch

Anwendung:

Für einfach wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP03.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

NG

Q

[l/min]

Gewicht

[g]

259242

6904-52

6

12

740

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

NG

Q

[l/min]

Gewicht

[g]

267427

6904-54

6

12

459

max. Betriebsdruck 500 bar,

min. Betriebsdruck 10 bar.

Wegesitzventil 3/2

Nr. 6904-54

Ausführung:

Bauart: Sitzventil

Betätigungsart: pneumatisch

Anwendung:

Für einfach wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP03.

Ausführung:

Bauart: Kolbenventil

Betätigungsart: manuell

Anwendung:

Für doppelt wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP03.

max. Betriebsdruck 700 bar,

min. Betriebsdruck 10 bar.

Wegeventil 4/3

Nr. 6904-59

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

NG

Q

[l/min]

Gewicht

[g]

326363

6904-59

6

30

380

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

NG

Q

[l/min]

Gewicht

[g]

322065

6911A-07-01

6

20

2356

für O-Ring-Anschluss,

max. Betriebsdruck 400 bar,

min. Betriebsdruck 10 bar.

Wegesitzventil 4/3

Nr. 6911A-07-01

Wartungseinheit

Nr. 6904-90

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Luftanschluss

Gewicht

[g]

258236

6904-90

G 1/4

740

Anwendung:

Für doppelt wirkende Zylinder. Anschlussbild CETOP03.

Hinweis:

Weitere Informationen finden Sie unter Zubehör/Ventile.

Anwendung:

Für Lufthydraulikpumpe Nr. 6904-20 bzw. -25.

Zubehör für lufthydraulikpumpen

CAD

CAD

CAD

CAD

CAD

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

HydrauliscHe spanntecHnik

17

ZUkUNftSSIcHer UNd UmweltbewUSSt
AMF-PUMPENAGGREGATE SIND IHRER ZEIT VORAUS

ZUkUNftSSIcHer dUrcH HöHere eNergIeeffIZIeNZklaSSeN beI deN elektromotoreN

Durch eine neue EU-Vorordnung wurde Ende 2009 ein zweistufiges

Gesetz verabschiedet, welches u.a. neue Richtlinien zur umweltgerechten
Gestaltung von Elektromotoren festlegt. Ziel ist eine Senkung des
Energieverbrauchs und somit des CO2-Ausstoßes. Zum 16.06.2011
endete die Übergangsfrist für die erste Stufe und die Gesetzesänderung
trat in Kraft, die zweite Stufe folgt 2017.
unsere elektromotoren entsprechen jetzt schon den richtlinien
und somit den geforderten energieeffizienzklassen von 2017.
Dafür steht das Siegel „Initiative pro Energie-Effizienz“

die Vorteile auf einen blick:
> Energiesparender Einsatz, durch optimierten Energiesparmotor
> Höherer Wirkungsgrad
> Ökologischer Betrieb der Pumpenaggregate
> Zukunftssicheres Arbeiten, durch den Standard von 2017

UmweltbewUSSter betrIeb mIt

tecHNIScHem pflaNZeNöl

Unsere neuen hydraulische Pumpenaggregate können sowohl mit

konventionellem, mineralischem Industrieöl, als auch mit biologisch
abbaubarem Industriepflanzenöl betrieben werden.

die Vorteile von technischem pflanzenöl:
> Energieeinsparung von 20 - 30 %

> Geringerer Geräuschpegel

> Longlife-Öl für längere Ölwechselintervalle

> Hergestellt auf Basis nachwachsender Rohstoffe

> Leicht biologisch abbaubar
> Nicht wassergefährdend „nwg“
> Für den Einsatz im Lebensmittelbereich geeignet
> Freigaben namhafter Maschinenhersteller

sprechen sie uns an!

background image

18

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

Hydraulik-Schaltpläne:

Durch Bestromen beider Ventilmagnete entsteht eine Schaltstellung in der alle 4 Anschlüsse

miteinander verbunden sind.

Es entsteht ein druckloser Zustand in dem leicht gekuppelt werden kann.

4/3 Wegesitzventil für einfach und doppelt wirkende Verbraucher

lösen

spannen

kuppeln

lösen

Nullstellung

spannen

mit Druckbegrenzungsventil und

elektronischem Druckschalter,

einfach und doppelt wirkend,

max. Betriebsdruck 160 bar.

Pumpenaggregat

Nr. 6906

pumpenaggregat

Ausführung:

Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit. Komplett mit:

Druckbegrenzungsventil und Druckschalter, Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter

mit Temperaturüberwachung, Ölfüllung, Elektrosteuerung mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und

Flanschdosen. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker, Druckfilter mit Filterfeinheit von

25μm. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Diese Pumpenaggregate werden überwiegend als Antriebs- und Steuerelemente für einfach und

doppelt wirkende Spannvorrichtungen eingesetzt.

Bedienungsart:

Bedienpult für einen und zwei Spannkreise. Zweihandbedienpult für nur einen Spannkreis.

Merkmal:

Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor mit der Energieeffizienzklasse IE3

angetrieben. Der Motor ist durch einen Motorschutzschalter und ein Thermoelement vor Überlastung

geschützt. Die Druckeinstellung und Drucküberwachung erfolgt über ein Druckbegrenzungsventil

(DBV) und einen elektronischen Druckschalter (EDS). Der am DBV eingestellte Wert wird mit der

Mode-Taste am EDS übernommen. Damit ist gleichzeitig der vorprogrammierte Abschalt- und

Rückschaltpunkt eingestellt.

- Hoher Sicherheitsstandard durch den Einsatz von 4/3-Wegesitzventilen!

-  Keine ungewollten Fahrbewegungen. Bei Spannungsabfall oder Kontaktproblemen fällt das Ventil in

die hermetisch dichte Mittelstellung.

- Leichte Ansteuerung durch externe Maschinensteuerungen (z.B. SPS).

Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch

den Druckschalter automatisch nachgeschaltet. Der eingebaute Schwimmerschalter mit

Temperaturüberwachung schaltet bei Ölmangel oder erhöhter Öltemperatur die Pumpe ab und die

Störlampe an der elektrischen Steuerung leuchtet auf.

Hinweis:

Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall

darf höchstens 2 x pro Minute erfolgen. Das Pumpenaggregat darf nicht dauernd laufen.

Optionen:

Spannkreise:

bis 5 Spannkreise mit elektrischer Steuerung, bei mehr als 5 Spannkreisen ohne

elektrische Steuerung.

Ventilkombination:    Druckreduzierung und Spanndrucküberwachung in bestimmten Spannkreisen.

Druckreduzierung für alle nachfolgenden Spannkreise. Druckfilter mit

Filterfeinheit von 10μm oder 40 μm. Drosselventile in bestimmten Spannkreisen.

Auf Anfrage:

Wegeventile mit anderen Funktionsbildern auf Anfrage.

Drei bis fünf Spannkreise auf Anfrage.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Spann-

kreise

Q

[l/min]

Ventilart passendes

Bedien-

gerät

Elektr.

Steuerung

Druck-

schalter

Gewicht

[Kg]

327726

6906-61660

1

2,5

4/3

-

-

-

53

327742

6906-61661

1

2,5

4/3

6906B-2-1

-

61

327635

6906-61661-BZH

1

2,5

4/3

6906BZH-2

2

61

327650

6906-62660

2

2,5

4/3

-

-

-

56

327676

6906-62661

2

2,5

4/3

6906B-3-2

-

64

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

19

Technische Änderungen vorbehalten.

Hydraulik-Schaltpläne mit DBV und EDS:
1 Spannkreis, doppelt wirkend

2 Spannkreise, doppelt wirkend

pumpenaggregat

von

min.

664

bis

max.

720

von

min.

508

bis

max.

564

Gewinde M8 zum Einschrauben

von Hebezeugen

background image

20

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

Hydraulik-Schaltpläne:

Durch Bestromen beider Ventilmagnete entsteht eine Schaltstellung in der alle 4 Anschlüsse

miteinander verbunden sind.

Es entsteht ein druckloser Zustand in dem leicht gekuppelt werden kann.

4/3 Wegesitzventil für einfach und doppelt wirkende Verbraucher

lösen

spannen

kuppeln

lösen

Nullstellung

spannen

mit Druckbegrenzungsventil und

elektronischem Druckschalter,

einfach und doppelt wirkend,

max. Betriebsdruck 400 bar.

Pumpenaggregat

Nr. 6906

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Spann-

kreise

Q

[l/min]

Ventilart passendes

Bedien-

gerät

Elektr.

Steuerung

Druck-

schalter

Gewicht

[Kg]

322214

6906-61610

1

2,5

4/3

-

-

-

53

325951

6906-61611

1

2,5

4/3

6906B-2-1

-

61

325969

6906-61611-BZH

1

2,5

4/3

6906BZH-2

2

61

322230

6906-62610

2

2,5

4/3

-

-

-

56

325977

6906-62611

2

2,5

4/3

6906B-3-2

-

64

Ausführung:

Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit. Komplett mit:

Druckbegrenzungsventil und Druckschalter, Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter

mit Temperaturüberwachung, Ölfüllung, Elektrosteuerung mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und

Flanschdosen. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker, Druckfilter mit Filterfeinheit von

25μm. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Diese Pumpenaggregate werden überwiegend als Antriebs- und Steuerelemente für einfach und

doppelt wirkende Spannvorrichtungen eingesetzt.

Bedienungsart:

Bedienpult für einen und zwei Spannkreise. Zweihandbedienpult für nur einen Spannkreis.

Merkmal:

Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor mit der Energieeffizienzklasse IE3

angetrieben. Der Motor ist durch einen Motorschutzschalter und ein Thermoelement vor Überlastung

geschützt. Die Druckeinstellung und Drucküberwachung erfolgt über ein Druckbegrenzungsventil

(DBV) und einen elektronischen Druckschalter (EDS). Der am DBV eingestellte Wert wird mit der

Mode-Taste am EDS übernommen. Damit ist gleichzeitig der vorprogrammierte Abschalt- und

Rückschaltpunkt eingestellt.

- Hoher Sicherheitsstandard durch den Einsatz von 4/3-Wegesitzventilen!

-  Keine ungewollten Fahrbewegungen. Bei Spannungsabfall oder Kontaktproblemen fällt das Ventil in

die hermetisch dichte Mittelstellung.

-  Leichte Ansteuerung durch externe Maschinensteuerungen (z.B. SPS).

Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch

den Druckschalter automatisch nachgeschaltet. Der eingebaute Schwimmerschalter mit

Temperaturüberwachung schaltet bei Ölmangel oder erhöhter Öltemperatur die Pumpe ab und die

Störlampe an der elektrischen Steuerung leuchtet auf.

Hinweis:

Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall

darf höchstens 2 x pro Minute erfolgen. Das Pumpenaggregat darf nicht dauernd laufen.

Optionen:

Spannkreise:

bis 5 Spannkreise mit elektrischer Steuerung, bei mehr als 5 Spannkreisen ohne

elektrische Steuerung.

Ventilkombination:    Druckreduzierung und Spanndrucküberwachung in bestimmten Spannkreisen.

Druckreduzierung für alle nachfolgenden Spannkreise. Druckfilter mit

Filterfeinheit von 10μm oder 40 μm. Drosselventile in bestimmten Spannkreisen.

Auf Anfrage:

Wegeventile mit anderen Funktionsbildern auf Anfrage.

Drei bis fünf Spannkreise auf Anfrage.

pumpenaggregat

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

21

Technische Änderungen vorbehalten.

Hydraulik-Schaltpläne mit DBV und EDS:
1 Spannkreis, doppelt wirkend

2 Spannkreise, doppelt wirkend

pumpenaggregat

von

min.

664

bis

max.

720

von

min.

508

bis

max.

564

Gewinde M8 zum Einschrauben

von Hebezeugen

background image

22

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

Pumpenaggregat Nr. 6906, 1 und 2 Spannkreise

Stromlaufplan: 2 Spannkreis-Fernbedienung

Elektrische Kenngrößen:

Betriebsspannung

400 V/50 Hz Drehstrom

Steuerspannung

24 V Gleichstrom

Ventilspannung

24 V Gleichstrom

Motordrehzahl

2900 1/min.

Drehrichtung

beliebig

Motorleistung

1,1 kW

Pumpenmotor

Drehstrom-Normmotor

Nennstrom

3 A

Sicherung der Zuleitung

16 A träge

Sicherung  Steuerstromkreis

2 A primär, 8 A sekundär

Anschluss elektrisch

Ölflex 100; 5x1,5 mm

2

3 m lang und

Stecker CEE 16 A 6 h

Schutzart

IP 54

Einschaltdauer

max. 50 % Aussetzbetrieb

Hydraulische Kenngrößen:

max. Betriebsdruck

160 bar / 400 bar

Ölvolumen gesamt

10 Liter

Ölvolumen abpumpbar

4 Liter

Förderstrom

2,5 I/min.

Ventilart

4/3 Wegesitzventil

Anzahl der Hydr.-Kreise

1 oder 2

Anschluss hydraulisch

Rohrgewinde G1/4

Geräuschpegel

max. 70 dB(A)

Umgebungstemperatur

–10° C bis + 35° C

Gebrauchslage

stehend

Pumpenbauart

Radialkolbenpumpe mit 3 Kolben

Lastwechsel

max. 500/h

Druckflüssigkeit

Hydrauliköle

HLP und HLPD nach DIN 51524 Teil 2

Ölempfehlung

HLP 22 und HLPD 22 oder

HLP 32 und HLPD 32

Viskositätsklasse

ISO VG 22 und 32 DIN 51519

pumpenaggregat

kuppeln   -   Kontakte „spannen“ und „lösen“ gleichzeitig

Nachpumpen des Hydraulikmotors wird ausgeschaltet.

Meldeleuchte „Betrieb“ geht aus, kein Betriebsbereit K1 für externe Maschinenfreigabe

Motor-

schutz

optional:

Bedienpult

Ölstand

Pumpe

elektron.

DS oder

DSG

CEE-Stecker

16A, 400V, 5P

S7 = offen (Ruhezustand)

S7 = geschlossen = mit Öl (=Betrieb)

X0 = Kupplungsstecker

Start

grün

spannen

grün

spannen

rot

lösen

rot

lösen

Stop

Pumpe

Störung

Betrieb

grün

Leuchttaster S11

spannen

lösen

spannen

lösen

lösen -

Magnete

spannen -

Magnete

Kreis 1

Lage: unten

Kreis 2

Lage: oben

Fremdspannung

max. 250V, 1A

Externer Anschluss

Aggregat Betriebsbereit

Um den sicheren Umgang der gespannten Teile zu erhöhen, sollte das Aggregat -Betriebsbereit

sowie ein Spanndruckabfrage mit der Bearbeitungsmaschine integriert werden.

bei 4pol. M12x1

1-braun

2-weiß

3-blau

4-schwarz

Start Taste

nach Spannungsausfall

oder Ölmangel, Übertemperatur

muss neu gestartet werden

Betriebs-

bereit

Wicklungs-

thermo-

kontakt im

Motor M1

Störung

rot

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

23

Hydraulische Spanntechnik

background image

24

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

Hydraulik-Schaltpläne:

Durch Bestromen beider Ventilmagnete entsteht eine Schaltstellung in der alle 4 Anschlüsse

miteinander verbunden sind.

Es entsteht ein druckloser Zustand in dem leicht gekuppelt werden kann.

4/3 Wegesitzventil für doppelt wirkende Verbraucher

kuppeln

lösen

Nullstellung

spannen

lösen

spannen

Ausführung:

Kompaktes, steckerfertiges energiesparendes Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch

betriebsbereit. Komplett mit: Druckbegrenzungsventil und Druckschalter, Elektromagnetventil,

Manometer, Schwimmerschalter mit Temperaturüberwachung, Ölfüllung, Elektrosteuerung mit

Hauptschalter, Kontrollleuchten und Flanschdosen. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-

Stecker, Druckfilter mit Filterfeinheit von 25μm. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Das Pumpenaggregat wird als Antriebs- und Steuerelement

für doppelt wirkende Spannvorrichtungen, speziell für lange Taktfrequenzen, eingesetzt.

Dabei kann eine Energieeinsparung von bis zu 60% erzielt werden.

Bedienungsart:

Für Anschluss von 1-Kreis Bedienpult Nr. 6906B-2-1 Best.-Nr. 324723

Merkmal:

Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor mit der Energieeffizienzklasse IE3

angetrieben. Der Motor ist durch einen Motorschutzschalter und ein Thermoelement vor Überlastung

geschützt. Die Druckeinstellung erfolgt über ein Druckbegrenzungsventil (DBV) und einen zentralen

elektronischen Druckschalter (EDS). Die Drucküberwachung erfolgt über die elektronischen

Druckschalter (EDS) im A- und B-Kanal. Sie sitzen unmittelbar am Wegeventil. Diese EDS steuern

das Wegeventil in Arbeits- oder in Nullstellung und geben Signal zum Ein- und Abschalten des

Pumpenmotors.

- Geringerer Stromverbrauch und geringere Temperaturerhöhung.

- Kein Wärmeinfluss auf die Ölsäule in den Verteilern und Verbrauchern

- Keine Bauteilgefährdung durch übermäßigen Druckanstieg

- Keine Verletzungsgefahr bei Handkontakt

- Kein Magnetkraftabfall

- Längere Lebensdauer der Magnete

Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall im A- oder B-Kanal wird die

Pumpe durch die elektronischen Druckschalter EDS automatisch nachgeschaltet. Der eingebaute

Schwimmerschalter mit Temperaturüberwachung schaltet bei Ölmangel oder erhöhter Öltemperatur

die Pumpe ab und die Störlampe an der elektrischen Steuerung leuchtet auf.

Hinweis:

Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall

darf höchstens 2 x pro Minute erfolgen. Das Pumpenaggregat darf nicht dauernd laufen.

Auf Anfrage:

Zwei, drei und vier Spannkreise auf Anfrage.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Spann-

kreise

Q

[l/min]

Ventilart passendes

Bediengerät

Elektr.

Steuerung

max.

Betriebsdruck

[bar]

Gewicht

[Kg]

328930

6906N-61666

1

2,5

4/3

6906B-2-1

160

61

328955

6906N-61616

1

2,5

4/3

6906B-2-1

400

61

mit Druckbegrenzungsventil und

elektronischen Druckschaltern,

doppelt wirkend.

Pumpenaggregat

Nr. 6906N

pumpenaggregat

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

25

Technische Änderungen vorbehalten.

Hydraulische Kenngrößen:

max. Betriebsdruck

400 bar

Ölvolumen gesamt

10 Liter

Ölvolumen abpumpbar

4 Liter

Förderstrom

2,5 I/min.

Ventilart

4/3 Wegesitzventil

Anzahl der Hydr.-Kreise

1

Anschluss hydraulisch

Rohrgewinde G1/4

Geräuschpegel

max. 70 dB(A)

Umgebungstemperatur

–10° C bis + 35° C

Gebrauchslage

stehend

Pumpenbauart

Radialkolbenpumpe mit 3 Kolben

Lastwechsel

max. 500/h

Druckflüssigkeit

Hydrauliköle

HLP und HLPD nach DIN 51524 Teil 2

Ölempfehlung

HLP 22 und HLPD 22 oder

HLP 32 und HLPD 32

Viskositätsklasse

ISO VG 22 und 32 DIN 51519

Hydraulik-Schaltplan:

Elektrische Kenngrößen:

Betriebsspannung

400 V/50 Hz Drehstrom

Steuerspannung

24 V Gleichstrom

Ventilspannung

24 V Gleichstrom

Motordrehzahl

2900 1/min.

Drehrichtung

beliebig

Motorleistung

1,1 kW

Pumpenmotor

Drehstrom-Normmotor

Nennstrom

3 A

Sicherung der Zuleitung

16 A träge

Sicherung  Steuerstromkreis

2 A primär, 8 A sekundär

Anschluss elektrisch

Ölflex 100; 5x1,5 mm

2

3 m lang und

Stecker CEE 16 A 6 h

Schutzart

IP 54

Einschaltdauer

max. 50 % Aussetzbetrieb

Pumpenaggregat Nr. 6906N

Zykluszeit 3 min.:

Verbr

auch [kWh]

Versuchsdauer [Tage]

Zykluszeit 10 min.:

Temp

. am

Ventil [°C]

Verbr

auch [kWh]

Temp

. am

Ventil [°C]

Versuchsdauer [Tage]

0

1,0

2,0

3,0

0

10

20

30

40

50

60

0,5

1,0

1,5

2,0

Verbrauch

Nullstellung [kWh]

Temp. Nullstellung [°C]

Verbrauch Standard [kWh]

Temp. Standard [°C]

2,5

3,0

3,5

4,0

0

0,5

1,0

1,5

2,0

2,5

3,0

0

10

20

30

40

50

60

1,5

1,0

0,5

2,0

2,5

3,0

Verbrauch

Nullstellung [kWh]

Temp. Nullstellung [°C]

Verbrauch Standard [kWh]

Temp. Standard [°C]

3,5

4,0

4,5

5,0

pumpenaggregat

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

26

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Vorteile gegenüber dem abschaltbetrieb:

>

Kurze Taktfrequenzen unter 8 Sekunden werden möglich!

>

Beim Dauerlauf (drucklosen Umlauf) läuft der Motor dauernd unter

niedriger Last.

>

Die Pumpe generiert nur einen minimalen Druck, der sich gegen Null bewegt.

>

Zum Druckaufbau schließt  das 2/2 Wegesitzventil (Y99).

>

Das 4/3 Wegesitzventil (Y01 – Y02) wird geöffnet und steuert den

Verbraucher an.

>

Sobald der Druckschalter in der Verbraucherleitung den eingestellten Druck

meldet, fällt das 2/2 und das 4/3 Wegesitzventil in Nullstellung zurück.

>

Der Druck am Verbraucher wird gehalten und die Pumpe läuft wieder im

drucklosen Umlauf.

6906d - PUMPENAGGREGAT FÜR DEN DAUERLAUF
(DRUCKLOSER UMLAUF)

Druckeinstellwert

max. 400 bar

Druckeinstellwert

min. 9 bar,

max. 600 bar.

RKP 2,5 : Q = 2,5l/min, n = 2900 U/min

Tankvolumen 10 dm³, P = 1,1 KW

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

27

Hydraulische Spanntechnik

background image

28

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

Hydraulik-Schaltpläne:

Durch Bestromen beider Ventilmagnete entsteht eine Schaltstellung in der alle 4 Anschlüsse

miteinander verbunden sind.

Es entsteht ein druckloser Zustand in dem leicht gekuppelt werden kann.

4/3 Wegesitzventil für einfach und doppelt wirkende Verbraucher

lösen

spannen

kuppeln

lösen

Nullstellung

spannen

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Spann-

kreise

Q

[l/min]

Ventilart passendes

Bedien-

gerät

Elektr.

Steuerung

Druck-

schalter

Gewicht

[Kg]

324590

6906-61620

1

2,5

4/3

-

-

-

53

326033

6906-61621

1

2,5

4/3

6906B-2-1

-

61

326041

6906-61621-BZH

1

2,5

4/3

6906BZH-2

2

61

324616

6906-62620

2

2,5

4/3

-

-

-

56

326058

6906-62621

2

2,5

4/3

6906B-3-2

-

64

mit Drucksteuergerät (DSG),

einfach und doppelt wirkend,

max. Betriebsdruck 400 bar.

Pumpenaggregat

Nr. 6906

Ausführung:

Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit.

Komplett mit: Drucksteuergerät (DSG), Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter mit

Temperaturüberwachung, Ölfüllung, Elektrosteuerung mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und

Flanschdosen. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker, Druckfilter mit Filterfeinheit von

25μm. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Diese Pumpenaggregate werden überwiegend als Antriebs- und Steuerelemente für einfach und

doppelt wirkende Spannvorrichtungen eingesetzt.

Bedienungsart:

Bedienpult für einen und zwei Spannkreise. Zweihandbedienpult für nur einen Spannkreis.

Merkmal:

Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor mit der Energieeffizienzklasse IE3

angetrieben. Der Motor ist durch einen Motorschutzschalter und ein Thermoelement vor Überlastung

geschützt. Die Druckeinstellung und Drucküberwachung erfolgt über ein Drucksteuergerät (DSG).

Dieses DSG vereinigt das Druckbegrenzungsventil (DBV) und den Druckschalter(DS) in einem Gerät.

Der Druck kann über eine Stellhülse über den gesamten Druckbereich stufenlos eingestellt werden.

Hierbei liegt der Wiedereinschaltpunkt etwa 10-15 % unter dem Abschaltpunkt.

- Hoher Sicherheitsstandard durch den Einsatz von 4/3-Wegesitzventilen!

-  Keine ungewollten Fahrbewegungen. Bei Spannungsabfall oder Kontaktproblemen fällt das Ventil in

die hermetisch dichte Mittelstellung.

- Leichte Ansteuerung durch externe Maschinensteuerungen (z.B. SPS).

Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch den

Mikroschalter am DSG automatisch nachgeschaltet. Der eingebaute Schwimmerschalter mit

Temperaturüberwachung schaltet bei Ölmangel oder erhöhter Öltemperatur die Pumpe ab und die

Störlampe an der elektrischen Steuerung leuchtet auf.

Hinweis:

Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall

darf höchstens 2 x pro Minute erfolgen. Das Pumpenaggregat darf nicht dauernd laufen.

Optionen:

Spannkreise:

bis 5 Spannkreise mit elektrischer Steuerung, bei mehr als 5 Spannkreisen ohne

elektrische Steuerung.

Ventilkombination:    Druckreduzierung und Spanndrucküberwachung in bestimmten Spannkreisen.

Druckreduzierung für alle nachfolgenden Spannkreise. Druckfilter mit

Filterfeinheit von 10μm oder 40 μm. Drosselventile in bestimmten Spannkreisen.

Auf Anfrage:

Wegeventile mit anderen Funktionsbildern auf Anfrage.

Drei bis fünf Spannkreise auf Anfrage.

pumpenaggregat

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

29

Technische Änderungen vorbehalten.

1 Spannkreis, doppelt wirkend

2 Spannkreise, doppelt wirkend

Hydraulik-Schaltpläne mit DSG:

pumpenaggregat

von

min.

664

bis

max.

720

von

min.

508

bis

max.

564

Gewinde M8 zum Eischrauben von

Hebezeugen

background image

30

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

Pumpenaggregat Nr. 6906, 1 und 2 Spannkreise

Stromlaufplan: 2 Spannkreis-Fernbedienung

Elektrische Kenngrößen:

Betriebsspannung

400 V/50 Hz Drehstrom

Steuerspannung

24 V Gleichstrom

Ventilspannung

24 V Gleichstrom

Motordrehzahl

2900 1/min.

Drehrichtung

beliebig

Motorleistung

1,1 kW

Pumpenmotor

Drehstrom-Normmotor

Nennstrom

3 A

Sicherung der Zuleitung

16 A träge

Sicherung  Steuerstromkreis

2 A primär, 8 A sekundär

Anschluss elektrisch

Ölflex 100; 5x1,5 mm

2

3 m lang und

Stecker CEE 16 A 6 h

Schutzart

IP 54

Einschaltdauer

max. 50 % Aussetzbetrieb

Hydraulische Kenngrößen:

max. Betriebsdruck

400 bar

Ölvolumen gesamt

10 Liter

Ölvolumen abpumpbar

4 Liter

Förderstrom

2,5 I/min.

Ventilart

4/3 Wegesitzventil

Anzahl der Hydr.-Kreise

1 oder 2

Anschluss hydraulisch

Rohrgewinde G1/4

Geräuschpegel

max. 70 dB(A)

Umgebungstemperatur

–10° C bis + 35° C

Gebrauchslage

stehend

Pumpenbauart

Radialkolbenpumpe mit 3 Kolben

Lastwechsel

max. 500/h

Druckflüssigkeit

Hydrauliköle

HLP und HLPD nach DIN 51524 Teil 2

Ölempfehlung

HLP 22 und HLPD 22 oder

HLP 32 und HLPD 32

Viskositätsklasse

ISO VG 22 und 32 DIN 51519

pumpenaggregat

kuppeln   -   Kontakte „spannen“ und „lösen“ gleichzeitig

Nachpumpen des Hydraulikmotors wird ausgeschaltet.

Meldeleuchte „Betrieb“ geht aus, kein Betriebsbereit K1 für externe Maschinenfreigabe

Motor-

schutz

optional:

Bedienpult

Ölstand

Pumpe

elektron.

DS oder

DSG

CEE-Stecker

16A, 400V, 5P

S7 = offen (Ruhezustand)

S7 = geschlossen = mit Öl (=Betrieb)

X0 = Kupplungsstecker

Start

grün

spannen

grün

spannen

rot

lösen

rot

lösen

Stop

Pumpe

Störung

Betrieb

grün

Leuchttaster S11

spannen

lösen

spannen

lösen

lösen -

Magnete

spannen -

Magnete

Kreis 1

Lage: unten

Kreis 2

Lage: oben

Fremdspannung

max. 250V, 1A

Externer Anschluss

Aggregat Betriebsbereit

Um den sicheren Umgang der gespannten Teile zu erhöhen, sollte das Aggregat -Betriebsbereit

sowie ein Spanndruckabfrage mit der Bearbeitungsmaschine integriert werden.

bei 4pol. M12x1

1-braun

2-weiß

3-blau

4-schwarz

Start Taste

nach Spannungsausfall

oder Ölmangel, Übertemperatur

muss neu gestartet werden

Betriebs-

bereit

Wicklungs-

thermo-

kontakt im

Motor M1

Störung

rot

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

31

pUmpeNaggregat

Nr. 6906

Im baUkaSteN-

SyStem

RKP 2,5 : Q = 2,5 l/min, n = 2900 U/min.
Tankvolumen 10 dm³, P = 1,1 kW

möglIcHe aUSfüHrUNgeN VoN

pUmpeNaggregateN:

tankvolumen:

10,0 Liter

ölvolumen

abpumpbar:

4,0 Liter

Förderstrom:

2,5 l/min. oder

5,0 l/min.

spannkreise:

bis zu 5 Spannkreise mit elektrischer

Steuerung, bei mehr als 5 Spannkreisen

ohne elektrische Steuerung

weitere

optionen:

>

Zweihand-Bedienpult

(nur für 1-Spannkreis-Pumpenaggregat)

>

Drucksteuergerät für stufenlose

Druckregelung an einer Verstellspindel

>

Ventilkombinationen mit Druckregel-

und Drosselventilen.

basisaggregat

... mit Ventilen

... mit Ventilen und steuerung

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

32

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Zwischenplatten-Druckregelventil

Regelfunktion in P

Zwischenplatten-Zwillings-

Drosselrückschlagventil

Ventilkombinationen im baukastensystem

Zwischenplatten-3-Wege-Druckregelventil

Regelfunktion in P

Zwischenplatten mit zu- und

abschaltbarer Drossel

Funktion in P

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

33

Ventilkombinationen im baukastensystem

Kombination Wegeventil-Nullstellung

bei der A, B und T verbunden sind

plus Druckregelung in P mit zwei

Druckstufen in einem Schaltkreis

Kombination Wegeventil-Nullstellung

bei der A, B und T verbunden sind

plus entsperrbare Rückschlagventile

am Verbraucher

sonderVentile auF anFrage lieFerbar

nr. 6911a-07-01

nr. 6910a-07-02

nr. 6911a-07-02

Spannvorrichtung

background image

34

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

mit Stift

Kupplungsstecker

Nr. 6906BS-1

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Steuerspannung

Polzahl

Gewicht

[g]

60772

6906BS-1

24 V =

24

122

Ausführung:

Aluminium-Druckgussgehäuse. Im verriegelten Zustand - Schutzart IP65.

Anwendung:

Anschluss an die Maschinenseite als Ersatzteil für Bedienpult oder für externe Ansteuerung von

Pumpenaggregat.

Druckschalter zur

Maschinenfreigabe

Nr. 6906BS-3 mit Stift

Ansteuerung Ventile

Nr. 6906BS-4

mit Buchse

Nr. 6906BS-1

mit Stift

AMF-Bedienpult

Nr. 6906B-3-2 oder

Nr. 6906B-2-1

Steuerung

AMF-Pumpenaggregat

Nr. 6906

Nr. 6906BS-2

mit Buchse

Für Druckschalter zur

Maschinenfreigabe

mit Stift

Anbaugehäuse

Nr. 6906BS-3

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Steuerspannung

Polzahl

Gewicht

[g]

66118

6906BS-3

24 V =

24

145

Ausführung:

Aluminium-Druckgussgehäuse. Im verriegelten Zustand - Schutzart IP65.

Anwendung:

Anschluss an die Aggregatseite für externe Abfrage von Druck und Temperatur.

mit Buchse

Kupplungsstecker

Nr. 6906BS-2

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Steuerspannung

Polzahl

Gewicht

[g]

61895

6906BS-2

24 V =

24

122

Ausführung:

Aluminium-Druckgussgehäuse. Im verriegelten Zustand - Schutzart IP65.

Anwendung:

Anschluss an die Aggregatseite für externe Abfrage von Druck und Temperatur.

mit Buchse

Anbaugehäuse

Nr. 6906BS-4

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Steuerspannung

Polzahl

Gewicht

[g]

66126

6906BS-4

24 V =

24

145

Ausführung:

Aluminium-Druckgussgehäuse. Im verriegelten Zustand - Schutzart IP65.

Anwendung:

Anschluss an die Maschinenseite als Ersatzteil für Pumpenaggregat.

Zubehör für pumpenaggregate

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

35

Technische Änderungen vorbehalten.

1-Kreis-Bedienpult (Drehschalter)

Nr. 6906B-2-1

2-Kreis-Bedienpult (Drehschalter)

Nr. 6906B-3-2

Zweihand-Sicherheits-Bedienpult

Nr. 6906BZH-2

Ausführung:

Kompaktes Aluminiumgussgehäuse mit Bedienelementen, Kabel und Kupplungsstecker.

Anwendung:

Das Zweihand-Sicherheits-Bedienpult darf nur in Kombination mit den Pumpenaggregaten der Firma

Andreas Maier GmbH & Co. KG verwendet werden. Es ist passend zu den Aggregaten mit folgenden

Bestell-Nummern: 327635, 325969 oder 326041.

Das Zweihand-Sicherheits-Bedienpult dient zum Steuern von Vorrichtungen (Zylindern usw.) bei

denen gefährliche Aus- und Einfahrbewegungen (Hübe ≥ 4 mm) auftreten können.

Für die Funktion des Bedienpultes sind folgende fluidtechnischen Systemvoraussetzungen

erforderlich:

-  4/3 Wegesitzventiles mit hermetisch dichter Sperr-Nullstellung.

Alternativ ist die Kombination von einem 4/3 Wegeventil bei dem in der Nullstellung A, B und T

verbunden sind und P gesperrt ist plus mindestens einem gesteuerten Rückschlagventil für die

gefahrbergende Verbraucherleitung, oder ein gesteuertes Zwillings-Rückschlagventil möglich.

-  Druckschalter in den Kanälen A und B

Für eine Umrüstung eines bestehenden Aggregats auf Zweihand-Bedienung bitte mit der Firma

Andreas Maier GmbH & Co. KG Kontakt aufnehmen.

Montage:

Kabel mit Stecker in den Anschluss für Fernbedienung des Pumpenaggregates einstecken.

Druckschalter auf ca. 75 % des im Spannkreis vorhandenen Druckes einstellen.

Bedienung:

Schlüsselschalter zum Einschalten sowie zum Umschalten auf Nullstellung und Kuppelstellung.

Drehschalter zum Anwählen der Funktionen - Spannen, Lösen und Nullstellung. Zweihandtaster zum

Einleiten der Fahrbewegungen. Stoppschalter zum schnellen Ausschalten bei Gefahr. Meldeleuchten

signalisieren den Steuerungszustand.

Allgemein:

Nach elektrischem Spannungsausfall und folgender Spannungswiederkehr, muss neu nachgespannt

werden. Bei dem Pumpenaggregat Nr. 6906 bleibt der Magnet am Wegeventil nach der Selbsthaltung

bestromt.

Hinweis:

Jeder Anwender des Zweihand-Sicherheits-Bedienpultes muss durch eine eigene Risikobeurteilung

den benötigten Performance-Level der jeweiligen Sicherheitsfunktion ermitteln und sicherstellen,

dass dieser auch eingehalten wird.

Ausführung:

Kompaktes Polyestergehäuse mit Bedienelementen und Kabel sowie Kupplungsstecker.

Schutzart IP65.

Anwendung:

Das Bedienpult hat pro Spannkreis einen Wahlschalter „Kuppeln-Spannen-0-Lösen-Kuppeln“, sowie

einen schwarzen STOP-Pilzdruckschalter zum Stillsetzen von Pumpe und Ventilen. Beim Spannen

und Lösen wird das entsprechende Ventil geschaltet. In der Schalterposition 0 fällt das Ventil

federbeaufschlagt in die Nullstellung zurück (meist Sperr-Nullstellung). In Kuppel-Stellung werden

beide Magnete gleichzeitig geschaltet. Dabei wird die Pumpe ausgeschaltet. Außerdem gehen die

Meldeleuchte „Betrieb“ am Aggregat aus und die Bereitschaft für die externe Maschinenfreigabe wird

ausgeschaltet.

In die externe Maschinenfreigabe sollte das Signal „betriebsbereit“ und je ein Druckschalter an der zu

überwachenden Spannstelle eingebunden werden.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Steuerspannung

Polzahl

Kabellänge

[m]

Gewicht

[g]

324723

6906B-2-1

24 V =

24

5

1660

323394

6906B-3-2

24 V =

24

5

1660

Nr. 6906B-3-2

Nr. 6906B-2-1

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Steuerspannung

Kabellänge

[m]

Gewicht

[g]

324426

6906BZH-2

24 V =

5

4840

Zubehör für pumpenaggregate

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

36

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Hydraulische Spanntechnik

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

37

Typ

Spannkraft

[kN]

Zugkraft

[kN]

Spannhub

[mm]

Anzahl Baugrößen

Betriebsart

6920

20 - 125

20 - 125

8 - 20

5

einfach wirkend

6920G

20 - 125

20 - 125

8 - 20

5

einfach wirkend

6920D

18 - 188

14 - 153

10 - 25

6

doppelt wirkend

6921

71 - 101

71 - 101

6 - 10

2

einfach wirkend

6921S

45,5 - 63,2

45,5 - 63,2

6 - 10

2

einfach wirkend

6935

20 - 53

20 - 53

6,5 - 12,5

3

einfach wirkend

6935D

20 - 53

20 - 53

6,5 - 12,5

3

doppelt wirkend

>

Spannkraft bis 188 kN

>

Betriebsdruck bis 500 bar

>

Kolben mit Durchgangsbohrung, mit oder ohne

Innengewinde

>

ideal zum einfachen Umrüsten von mechanischer

auf hydraulische Spannung

>

als Druck- und Zugelement einsetzbar

>

einfach und doppelt wirkende Ausführung

>

Abstreifer gegen Verschmutzung

Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der

Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine

andere Dichtungskombination gewählt werden muss.

HoHlkolbeNZylINder

für deN VIelSeItIgeN

eINSatZ IN der

fertIgUNgStecHNIk

prodUktbeISpIele:

nr. 6920

nr. 6920d

nr. 6935d

>

Spannkraft: 20 - 125 kN

>

Zylinder-Mantel: ohne Außengewinde

>

Spannkraft: 18 - 188 kN

>

Zylinder-Mantel: mit Außengewinde

>

Spannkraft: 20 - 53 kN

>

Zylinder-Mantel: ohne Außengewinde

prodUktüberSIcHt:

background image

38

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

Hohlkolbenzylinder Nr. 6920-50 in Fräsvorrichtung für Gelenkhebel.

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 400 bar.

Hohlkolbenzylinder

Nr. 6920

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Eingebaute Rückholfeder. Mit Sinterbronzefilter. 2 Abstreifer und

Entlüftungsschraube. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Die Zylinder sind besonders günstig zum nachträglichen Umbau vorhandener Vorrichtungen auf hydraulische Betätigung. Beim Spannen von Werkstücken auf dem

Maschinentisch kann der Hohlkolbenzylinder als Hydraulikmutter über die Spannschraube gesteckt werden. Durch die Konstruktionsart ist es jederzeit möglich, den

Zylinder als Druck- oder Zugzylinder einzubauen.

Merkmal:

Durch den Sinterbronze-Belüftungseinsatz und die 2 Abstreifer ist der Zylinder bestmöglichst gegen Schmutz und Späne abgedichtet. Zylinder kann auf Endlage gefahren

werden. Beidseitiger Ölanschluss, somit kann Zylinder problemlos in Reihe verrohrt werden.

Hinweis:

Die Zylinder sind in der Druckkraft auf die Kombination mit vergüteten Schrauben, Festigkeitsklasse 8.8, z.B. DIN 787 und DIN 6379, abgestimmt. Es kann jeweils die der

Bohrung entsprechende Normschraube verwendet werden.

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden.

Hohlkolbenzylinder

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Zug- und Druck-

kraft bei 100 bar

[kN]

Zug- und Druck-

kraft bei 400 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

[cm³]

wirksame

Kolbenfläche

[cm²]

Feder-

kraft min.

[N]

Gewicht

[g]

64998

6920-20

5,0

20

8

4

4,9

200

930

63016

6920-32

8,0

32

10

8

8,0

350

1730

65011

6920-50

12,5

50

12

15

12,8

540

1650

63057

6920-80

20,0

80

15

30

20,0

750

3850

65003

6920-125

32,0

125

20

64

32,8

1120

6250

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Kol-

ben-Ø

[mm]

A

ØD

ØF

K

L

ØM

ØN

R

64998

6920-20

32

80

52

40

56,0

82

12,5

20

G1/8

63016

6920-32

40

90

60

44

60,5

94

14,5

24

G1/8

65011

6920-50

48

101

70

50

71,5

103

18,5

26

G1/8

63057

6920-80

60

115

80

60

87,0

119

22,5

32

G1/4

65003

6920-125

75

149

100

75

108,0

151

27,5

38

G1/4

Maßtabelle:

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

39

Technische Änderungen vorbehalten.

Hohlkolbenzylinder

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 400 bar.

Hohlkolbenzylinder mit Innengewinde

Nr. 6920G

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Eingebaute Rückholfeder. Eingebauter Sinterbronzefilter. 2 Abstreifer und

Entlüftungsschraube. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Die Zylinder sind besonders günstig zum nachträglichen Umbau vorhandener Vorrichtungen auf hydraulische Betätigung. Beim Spannen von Werkstücken auf dem

Maschinentisch kann der Hohlkolbenzylinder als Hydraulikmutter über die Spannschraube gesteckt werden. Durch die Konstruktionsart ist es jederzeit möglich, den

Zylinder als Druck- oder Zugzylinder einzubauen.

Merkmal:

Durch den Sinterbronze-Belüftungseinsatz und die 2 Abstreifer ist der Zylinder bestmöglichst gegen Schmutz und Späne abgedichtet. Zylinder kann auf Endlage gefahren

werden. Beidseitiger Ölanschluss, somit kann Zylinder problemlos in Reihe verrohrt werden.

Hinweis:

Die Zylinder Gr. 20 bis 50 sind in der Druckkraft auf die Kombination mit vergüteten Schrauben der Festigkeitsklasse 8.8 abgestimmt. Bei Größe 80 und 125 sind

Schrauben der Festigkeitsklasse 12.9 zu verwenden.

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird.Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Kol-

ben-Ø

[mm]

A

ØD ØF

K

L

ØM ØN

R

ØP G x Tiefe S

65318

6920G-20

32

80

52 40 56,0

90,0 12,5 20 G1/8 27 M12x29 17

63032

6920G-32

40

90

60 44 60,5 101,5 14,5 24 G1/8 30 M14x30 19

65334

6920G-50

48

101 70 50 71,5 113,0 16,5 26 G1/8 35 M16x39 22

63073

6920G-80

60

115 80 60 87,0 132,5 18,5 32 G1/4 38 M18x38 27

65359

6920G-125

75

149 100 75 108,0 163,0 20,5 38 G1/4 49 M20x47 32

Maßtabelle:

Hohlkolbenzylinder Nr. 6920G-125 in Unterpulverschweißanlage zum Spannen von U-Blech profilen.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Zug- und Druck-

kraft bei 100 bar

[kN]

Zug- und Druck-

kraft bei 400 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

[cm³]

wirksame

Kolbenfläche

[cm²]

Feder-

kraft min.

[N]

Gewicht

[g]

65318

6920G-20

5,0

20

8

4

4,9

200

1000

63032

6920G-32

8,0

32

10

8

8,0

350

1750

65334

6920G-50

12,5

50

12

15

12,8

540

1700

63073

6920G-80

20,0

80

15

30

20,0

750

3900

65359

6920G-125

32,0

125

20

64

32,8

1120

6400

CAD

background image

40

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

Hohlkolbenzylinder

doppelt wirkend,

max. Betriebsdruck 500 bar.

Hohlkolbenzylinder

Nr. 6920D

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben einsatzgehärtet und geschliffen. Kolbenstange wird

serienmäßig mit HC-Gewinde geliefert. Wird Kolbenstange mit Innengewinde gewünscht, wird in das

vorhandene HC-Gewinde ein HELI-COIL-Einsatz (Durchmesser x1,5) eingeschraubt. Ölzufuhr über

Gewindeanschluss.

Anwendung:

Die Zylinder sind besonders geeignet zum nachträglichen Umbau vorhandener Vorrichtungen

auf hydraulische Betätigung. Beim Spannen von Werkstücken auf dem Maschinentisch kann der

Hohlkolbenzylinder als Hydraulikmutter über die Spannschraube gesteckt werden. Durch die

Konstruktionsart ist es jederzeit möglich, den Zylinder als Druck- oder Zugzylinder einzubauen.

Hinweis:

Die Zylinder sind in der Druckkraft auf die Kombination mit vergüteten Schrauben der

Festigkeitsklasse 12.9 (z.B. DIN 787) abgestimmt. Zur Befestigung des Hohlkolbenzylinders können

auch Nutmuttern DIN 70852 verwendet werden.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

A

D x Tiefe ØF

G

K

L

L1 ØM ØN ØP

R

ØS

62794

6920D-15-001

59

M50x1,5 35 HCM 8 11 60 36 8,2 16 12 G1/8 25

62836

6920D-24-001

64

M55x1,5 40 HCM 10 12 65 41 10,2 20 16 G1/4 32

62844

6920D-38-001

72

M65x1,5 45 HCM 12 14 73 45 12,2 25 20 G1/4 40

62851

6920D-59-001

78

M70x1,5 50 HCM 16 14 79 50 16,2 32 25 G1/4 50

62869

6920D-92-001

95

M80x2,0 60 HCM 20 18 96 60 20,2 40 32 G1/4 63

62877

6920D-150-001 109 M100x2,0 75 HCM 27 22 110 65 27,2 50 40 G1/4 80

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Gewindeeinsatz x Länge

für Zylindergröße

Gewicht

[g]

67538

M  8x12

6920D-15-001

1

67546

M10x15

6920D-24-001

3

67595

M12x18

6920D-38-001

4

67603

M16x24

6920D-59-001

9

67611

M20x30

6920D-92-001

19

67629

M27x40,5

6920D-150-001

43

Hinweis:

Der Einbau des HELI-COlL-Gewindeeinsatzes kann mit einem manuellen oder maschinellen

Einbauwerkzeug erfolgen. Der nur zum Einbau dienende Mitnehmerzapfen ist anschließend

mit einem speziellen Zapfenbrecher zu entfernen. Ohne HELI-COlL-Einsatz hat die

Kolbendurchgangsbohrung den Wert der Spalte ØM (siehe Maßtabelle).

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Zug- und Druck-

kraft VH 100 bar

[kN]

Zug- und Druck-

kraft VH 500 bar

[kN]

Zug- und Druck-

kraft RH 100 bar

[kN]

Zug- und Druck-

kraft RH 500 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol. VH

[cm³]

Vol. RH

[cm³]

wirksame

Kolbenfl. VH

[cm²]

wirksame

Kolbenfl. RH

[cm²]

Gewicht

[g]

62794

6920D-15-001

3,77

18,85

2,89

14,45

10

3,77

2,89

3,77

2,89

850

62836

6920D-24-001

6,03

30,15

4,90

24,50

10

6,03

4,90

6,03

4,90

1100

62844

6920D-38-001

9,42

47,10

7,65

38,25

16

15,10

12,20

9,42

7,65

1650

62851

6920D-59-001

14,72

73,60

11,59

57,95

16

23,50

18,50

14,72

11,59

2000

62869

6920D-92-001

23,12

115,60

18,60

93,00

20

46,20

37,20

23,12

18,60

3050

62877

6920D-150-001

37,68

188,40

30,63

153,15

25

94,20

76,50

37,68

30,63

5350

VH = Vorhub, RH = Rückhub

Zubehör

HELI-COIL-Gewindeeinsatz

M8 10 tief

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

41

Technische Änderungen vorbehalten.

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 400 bar.

Hydraulikmutter

Nr. 6921

Hydraulikmutter

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Rückholung durch Tellerfedern. 1 Abstreifer. Kolbenstange mit lnnengewinde

und Zweikant (Größe 70x6) bzw. Sechskant (Größe100x10). Eingebauter Sinterbronzefilter. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Beim Spannen von Werkstücken auf dem Maschinentisch kann die Hydraulikmutter auf die Spannschraube aufgeschraubt und mit den beiden Gewinden im Mantel

mit dem Spanneisen verbunden werden. Auch geeignet zum Halten und Klemmen von Spanneinrichtungen direkt auf dem Maschinentisch. Die Hydraulikmutter ist

in der Zugkraft auf die Kombination mit vergüteten Spannschrauben der Festigkeitsklasse 8.8 bei Größe 100x10 und Klasse 12.9 bei Größe 70x6 abgestimmt. Bei

Spannschrauben der Festigkeitsklassen 8.8 und 10.9 muss im Dauerbetrieb der Druck bei Größe 70x6 reduziert werden (siehe hierzu Diagramm).

Merkmal:

Durch den Abstreifer ist die Hydraulikmutter gegen Schmutz und Späne geschützt. Bei kleiner Bauweise hohe Kräfte möglich.

Hinweis:

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten

geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Kol-

ben-Ø

[mm]

A

B

ØC ØD E

F

G

K

L

M

R

S

63768

6921-70x6

55

58 10 16,5 75 26 50 M8 13 65 M16 G1/4 SW22

63149

6921-100x10

70

85 10 25,0 100 56 70 M10 16 97 M24 G1/4 SW36

Maßtabelle:

Diagramm für Größe 70x6:

Anwendungsbeispiel:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Zug- und Druck-

kraft bei 100 bar

[kN]

Zug- und Druck-

kraft bei 400 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

[cm³]

wirksame

Kolbenfläche

[cm²]

Feder-

kraft min.

[N]

Gewicht

[g]

63768

6921-70x6

17,8

71

6

11

18,5

700

1675

63149

6921-100x10

24,4

101

10

26

25,9

1500

4800

Auf der gezeigten hydraulischen Spannvorrichtung werden Gesenke verschiedener Größen mittels

hydraulischer Niederzugspanner Nr. 6972F und Niederzuggegenhalter Nr. 6977 gespannt. Um eine

rationelle Verstellmöglichkeit zu erhalten, sind auf 2 Grundplatten je 6 Hydraulikmuttern Nr. 6921

mittels Schrauben für T-Nuten DIN 787 mit dem Nutentisch verbunden.

Über ein Pumpenaggregat mit 2 Spannkreisen kann unabhängig voneinander die Verstellung der

Grundplatte sowie das Spannen des Werkstückes vorgenommen werden.

Nr. 6921

Grundplatte

Nutentisch

Nr. 6972F

Nr. 6977

Verstellmöglichkeit

Spannkr

aft

F

[kN]

Spanndruck

p

[bar]

Dauerfestigkeitsschaubild für

Spannschrauben M16 nach DIN 787,

ISO 4762, ISO 4014 und den

Festigkeitsklassen 8.8, 10.9, 12.9

Anzahl

Spannvorgänge

CAD

background image

42

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 350 bar.

Hohlkolbenzylinder mit Innengewinde

Nr. 6935

Hohlkolbenzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Kolbenstange mit Durchgangsbohrung und Innengewinde.

Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet. Der Hohlkolbenzylinder kann als Druck- und Zugzylinder eingesetzt werden.

Universeller Spannzylinder zum Spannen, Drücken, Klemmen und Stanzen.

Merkmal:

Spannzylinder mit Innengewinde. In das Innengewinde der Kolbenstange können auch verschiedene Druckstücke schnell befestigt werden.

Hinweis:

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid-

und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden. Bei

Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Zug- und Druck-

kraft VH 100 bar

[kN]

Zug- und Druck-

kraft VH 350 bar

[kN]

Hub B

[mm]

Vol.

[cm³]

wirksame

Kolbenfläche

[cm²]

Gewicht

[g]

67850

6935-20

5,8

20,6

6,5

3,8

5,9

572

67876

6935-30

8,4

29,7

9,5

8,1

8,5

940

67892

6935-53

15,2

53,2

12,5

19,3

15,2

1837

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

A

C

D

E

F

G

H

J x Tiefe

ØK

L

M

N

P

ØQ

ØS

67850

6935-20

51,0

7,0

43,5

41,5

32

M10

28,5

M6x6

10,5

12

20,5

15

55

16,0

39,5

67876

6935-30

63,5

7,0

56,5

49,5

36

M12

24,5

M8x8

13,5

18

25,5

15

62

19,0

47,5

67892

6935-53

76,0

9,5

66,0

64,5

50

M16

25,0

M10x13

16,5

23

30,0

18

76

25,5

63,5

VH = Vorhub, RH = Rückhub

Entlüftungsschraube

Ölanschluss

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

43

Technische Änderungen vorbehalten.

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

A

C

D

E

F

G

H

J x Tiefe

ØK

L

M

N

P

ØQ

ØS

67918

6935D-20

51,0

7,0

43,5

41,5

32

M10

28,5

M6x6

10,5

12

20,5

15

55

16,0

39,5

67934

6935D-30

63,5

7,0

56,5

49,5

36

M12

24,5

M8x8

13,5

18

25,5

15

62

19,0

47,5

67959

6935D-53

76,0

9,5

66,0

64,5

50

M16

25,0

M10x13

16,5

23

30,0

18

76

25,5

63,5

doppelt wirkend,

max. Betriebsdruck 350 bar.

Hohlkolbenzylinder mit Innengewinde

Nr. 6935D

Ölanschluss

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Zug- und Druck-

kraft VH 100 bar

[kN]

Zug- und Druck-

kraft VH 350 bar

[kN]

Zug- und Druck-

kraft RH 100 bar

[kN]

Zug- und Druck-

kraft RH 350 bar

[kN]

Hub B

[mm]

Vol.

[cm³]

wirksame

Kolbenfläche

[cm²]

Gewicht

[g]

67918

6935D-20

5,8

20,6

5,8

20,6

6,5

3,8

5,9

572

67934

6935D-30

8,4

29,7

8,4

29,7

9,5

8,1

8,5

940

67959

6935D-53

15,2

53,2

15,2

53,2

12,5

19,3

15,2

1837

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Kolbenstange mit Durchgangsbohrung und Innengewinde.

Abstreifer an der Kolbenstange. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet. Der Hohlkolbenzylinder kann als Druck- und Zugzylinder eingesetzt

werden. Universeller Spannzylinder zum Spannen, Drücken, Klemmen und Stanzen.

Merkmal:

Spannzylinder mit Innengewinde. In das Innengewinde der Kolbenstange können auch verschiedene Druckstücke schnell befestigt werden.

Hinweis:

Beim Einsatz von einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter Einwirkung von Schneid-

und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden. Bei

Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

VH = Vorhub, RH = Rückhub

Hohlkolbenzylinder

CAD

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

44

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Hydraulische Spanntechnik

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

45

Technische Änderungen vorbehalten.

Typ

Spannkraft

[kN]

Spannhub

[mm]

Anzahl Baugrößen

Betriebsart

6924

4,5 - 70

6 - 15

7

einfach wirkend

6925

4,4 - 39,9

6,5 - 32

11

einfach wirkend

6925D

17,8 - 39,9

25,5 - 51

4

doppelt wirkend

>

Spannkraft bis 70 kN

>

Betriebsdruck bis 400 bar

>

Kolben mit und ohne Innengewinde

>

als Zug- und Druckzylinder einsetzbar

>

Schnellverstellung und Klemmung mit gängigen

Nutmuttern

>

einfach und doppelt wirkende Ausführung

>

Abstreifer gegen Verschmutzung

Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der

Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine

andere Dichtungskombination gewählt werden muss.

eINbaUZylINder

für deN UNIVerSelleN

eINSatZ

prodUktbeISpIele:

nr. 6924

nr. 6925

nr. 6925d

>

Spannkraft: 4,5 - 70 kN

>

Zylinder-Mantel: mit Feingewinde

>

Spannkraft: 4,4 - 39,9 kN

>

Zylinder-Mantel: nitriert,

mit Feingewinde

>

Spannkraft: 17,8 - 39,9 kN

>

Zylinder-Mantel: nitriert,

mit Feingewinde

prodUktüberSIcHt:

background image

46

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

einbauzylinder

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 400 bar.

Einbauzylinder

Nr. 6924

Ausführung:

Zylinder aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Eingebaute

Rückholfeder, Sinterbronze-Belüftungseinsatz. Abstreifer an der Kolbenstange. Zylindermantel mit

metrischem Feingewinde für Nutmuttern DIN 70852. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet. Der

Einbauzylinder wird in Durchgangsbohrungen eingesetzt und beidseitig mit Nutmuttern gekontert.

Universelles Spannelement zum Spannen, Drücken, Klemmen, Nieten und Stanzen.

Merkmal:

Das über die ganze Zylinderlänge durchgehende metrische Feingewinde gestattet mit 2 Nutmuttern

DIN 70852 die Längsverstellung über einen großen Bereich und schnelle Klemmung in der

gewünschten Position. Schnelle Befestigung von Vorrichtungselementen und Druckstücken im

Gewinde der Kolbenstange.

Hinweis:

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder

müssen vor direkter Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Der

eingebaute Sinterbronzefilter sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung

geschützt werden.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

A

ØD

ØE

F

G

K x Tiefe

L

S

R

63024

6924-05

50,0

4

8

20

M30x1,5

M4x10

56,0

6

G1/8

63099

6924-08

46,5

4

10

20

M32x1,5

M5x12

52,5

8

G1/8

63115

6924-12

59,0

5

12

28

M38x1,5

M6x14

65,5

9

G1/4

63131

6924-20

63,5

4

12

25

M40x1,5

M8x20

70,5

10

G1/4

63164

6924-32

72,0

4

16

30

M48x1,5

M10x25

81,0

13

G1/4

63156

6924-50

80,0

5

20

35

M60x1,5

M12x28

89,0

17

G1/4

63180

6924-70

93,0

6

25

44

M70x1,5

M16x35

105,0

22

G1/4

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 400 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

[cm³]

Kolben-Ø

[mm]

Kolben-

fläche

[cm²]

Feder-

kraft min.

[N]

Gewicht

[g]

63024

6924-05

1,1

4,5

6

0,66

12

1,1

45

300

63099

6924-08

2,0

8,0

6

1,20

16

2,0

60

270

63115

6924-12

3,0

12,0

8

2,50

20

3,1

95

480

63131

6924-20

5,0

20,0

8

4,00

25

4,9

205

500

63164

6924-32

8,0

32,0

10

8,00

32

8,0

340

850

63156

6924-50

12,5

50,0

12

15,00

40

12,5

400

1450

63180

6924-70

17,5

70,0

15

27,00

48

18,0

650

2050

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

47

Technische Änderungen vorbehalten.

einbauzylinder

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 350 bar.

Einbauzylinder

Nr. 6925

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und

geschliffen. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Zylindermantel mit

metrischem Feingewinde für Nutmutter DIN70852. Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl. Ölzufuhr

über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet. Der

Einbauzylinder kann in Durchgangsbohrungen eingesetzt und mit 2 Nutmuttern gekontert werden.

Universelles Element zum Spannen, Drücken, Klemmen und Nieten.

Merkmal:

Das über die ganze Zylinderlänge durchgehende metrische Feingewinde gestattet mit 2 Nutmuttern

DIN 70852 die Längsverstellung über einen großen Bereich. In das Innengewinde der Kolbenstange

können verschiedene Druckstücke schnell befestigt werden.

Nr. 6925-10

Nr. 6925-04

Nr. 6925-10

Nr. 6925-04

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

A

B

D

ØE

ØF

G

J x Tiefe

SW

67975

6925-04-1

1,5

51,0

6,5

-

6,5

M20x1,5

-

16

67991

6925-04-2

1,5

65,5

6,5

-

6,5

M20x1,5

-

16

68015

6925-04-3

1,5

83,0

6,5

-

6,5

M20x1,5

-

16

68031

6925-10-1

6,5

55,5

12,5

24,5

12,5

M28x1,5

M6x11

-

67801

6925-10-2

6,5

68,5

12,5

24,5

12,5

M28x1,5

M6x11

-

67827

6925-10-3

5,0

86,0

12,5

24,5

12,5

M28x1,5

M6x11

-

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 350 bar

[kN]

Hub

C

[mm]

Vol.

[cm³]

Kolben-

fläche

[cm²]

Gewicht

[g]

67975

6925-04-1

1,25

4,4

9,5

1,2

1,3

73

67991

6925-04-2

1,25

4,4

19,0

2,5

1,3

91

68015

6925-04-3

1,25

4,4

32,0

4,1

1,3

118

68031

6925-10-1

2,88

10,1

6,5

1,8

2,9

200

67801

6925-10-2

2,88

10,1

19,0

5,5

2,9

210

67827

6925-10-3

2,88

10,1

32,0

9,2

2,9

254

CAD

background image

48

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

einbauzylinder

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft Vh

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft Vh

bei 350 bar

[kN]

Hub

C

[mm]

Vol. VH

[cm³]

Kolben-

fläche VH

[cm²]

Gewicht

[g]

67843

6925-18-1

5,08

17,8

12,5

6,4

5,1

304

67868

6925-18-2

5,08

17,8

25,5

13,0

5,1

354

67884

6925-18-3

5,08

17,8

51,0

26,0

5,1

463

67900

6925-40-1

11,40

39,9

12,5

14,2

11,4

644

67926

6925-40-2

11,40

39,9

25,5

29,0

11,4

744

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 350 bar.

Einbauzylinder

Nr. 6925

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

ØA

B

D

E

F

G

SW

J x Tiefe

K

ØL

67843

6925-18-1

20,1

68,0

12,5

39,5

8

M35x1,5

17

M8x11

6,5

30,5

67868

6925-18-2

20,1

80,5

12,5

52,5

8

M35x1,5

17

M8x11

6,5

30,5

67884

6925-18-3

20,1

109,0

12,5

81,0

8

M35x1,5

17

M8x11

6,5

30,5

67900

6925-40-1

28,2

70,0

12,5

39,5

10

M48x1,5

25

M12x13

9,0

45,0

67926

6925-40-2

28,2

83,0

12,5

52,5

10

M48x1,5

25

M12x13

9,0

45,0

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und

geschliffen. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Zylindermantel mit

metrischem Feingewinde für Nutmutter DIN70852. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet. Der

Einbauzylinder kann in Durchgangsbohrungen eingesetzt und mit 2 Nutmuttern gekontert werden.

Universelles Element zum Spannen, Drücken, Klemmen, Nieten und Stanzen.

Merkmal:

Das über die ganze Zylinderlänge durchgehende metrische Feingewinde gestattet mit 2 Nutmuttern

DIN 70852 die Längsverstellung über einen großen Bereich. In das Innengewinde der Kolbenstange

können verschiedene Druckstücke schnell befestigt werden.

Hinweis:

Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

G1/8 Ölanschluss

VH = Vorhub, RH = Rückhub

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

49

Technische Änderungen vorbehalten.

doppelt wirkend,

max. Betriebsdruck 350 bar.

Einbauzylinder

Nr. 6925D

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und

geschliffen. Kolbenstange mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange. Zylindermantel mit

metrischem Feingewinde für Nutmutter DIN70852. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Anwendung:

Zum nachträglichen Umbau von mechanischen auf hydraulische Spannvorrichtungen geeignet. Der

Einbauzylinder kann in Durchgangsbohrungen eingesetzt und mit 2 Nutmuttern gekontert werden.

Universelles Element zum Spannen, Drücken, Klemmen, Nieten und Stanzen.

Merkmal:

Das über die ganze Zylinderlänge durchgehende metrische Feingewinde gestattet mit 2 Nutmuttern

DIN 70852 die Längsverstellung über einen großen Bereich. In das Innengewinde der Kolbenstange

können verschiedene Druckstücke schnell befestigt werden.

Hinweis:

Bei Inbetriebnahme auf einwandfreie Entlüftung achten.

VH = Vorhub, RH = Rückhub

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft Vh

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft Vh

bei 350 bar

[kN]

Zugkraft RH

bei 100 bar

[kN]

Zugkraft RH

bei 350 bar

[kN]

Hub

C

[mm]

Vol. VH

[cm³]

Vol. RH

[cm³]

Kolben-

fläche VH

[cm²]

Kolben-

fläche RH

[cm²]

Gewicht

[g]

67942

6925D-18-1

5,08

17,8

1,6

5,9

25,5

13,0

4,4

5,1

1,7

762

67967

6925D-18-2

5,08

17,8

1,6

5,9

51,0

26,0

8,8

5,1

1,7

1061

67983

6925D-40-1

11,40

39,9

5,0

17,5

25,5

29,0

12,7

11,4

5,0

1379

68007

6925D-40-2

11,40

39,9

5,0

17,5

51,0

58,1

25,5

11,4

5,0

1869

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

ØA

B

D

E

F

G

SW

J x Tiefe

K

ØL

M

N

67942

6925D-18-1

20,1

80,5

12,5

52,5

8

M48x1,5

17

M8x11

6,5

45,0

14,0

14

67967

6925D-18-2

20,1

109,0

12,5

81,0

8

M48x1,5

17

M8x11

6,5

45,0

14,0

14

67983

6925D-40-1

28,2

82,0

12,5

52,5

10

M65x1,5

25

M12x13

9,0

60,5

20,5

11

68007

6925D-40-2

28,2

111,0

12,5

81,0

10

M65x1,5

25

M12x13

9,0

60,5

20,5

11

G1/8 Ölanschluss

einbauzylinder

CAD

background image

50

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

Nutmutter

DIN 70852

* nicht nach DIN

Ausführung:

Stahl, verzinkt

Anwendung:

Nutmuttern dienen zur Klemmung von hydr. Zylindern in der gewünschten Position.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

ØA

B

ØD

E

F

G

Anzahl

Nuten

Gewicht

[g]

63974

70852-M20

27

6

32

5,5

2,3

M20x1,5

4

19

63784

70852-M28

36

7

42

6,5

2,8

M28x1,5

4

35

63792

70852-M30

38

7

44

6,5

2,8

M30x1,5

4

36

63800

70852-M32

41

8

48

7,0

3,3

M32x1,5

4

52

63818

70852-M35

43

8

50

7,0

3,3

M35x1,5

4

51

63826

70852-M38

47

8

54

7,0

3,3

M38x1,5

4

60

63834

70852-M40

49

8

56

7,0

3,3

M40x1,5

4

62

63842

70852-M48

57

8

65

8,0

3,8

M48x1,5

6

75

63859

70852-M50

60

8

68

8,0

3,8

M50x1,5

6

84

63867

70852-M52

62

8

70

8,0

3,8

M52x1,5

6

87

63875

70852-M55

67

8

75

8,0

3,8

M55x1,5

6

100

63883

70852-M58 *

71

9

80

11,0

4,3

M58x1,5

6

140

63891

70852-M60

71

9

80

11,0

4,3

M60x1,5

6

130

63909

70852-M65

76

9

85

11,0

4,3

M65x1,5

6

130

63917

70852-M70

81

9

90

11,0

4,3

M70x1,5

6

140

63925

70852-M80 *

91

10

100

11,0

4,3

M80x2,0

6

180

267062

70852-M85 *

99

10

108

11,0

4,3

M85x2,0

6

239

63933

70852-M100 *

116

10

125

11,0

4,3

M100x2,0

6

299

Zubehör für einbauzylinder

CAD

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

51

>

Spannkraft bis 40 kN

>

Betriebsdruck bis 500 bar

>

Kolben mit und ohne Innengewinde

>

Abstreifer gegen Verschmutzung

>

Ölzufuhr im Vorrichtungskörper

>

einfach und doppelt wirkende Ausführung

Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der

Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine

andere Dichtungskombination gewählt werden muss.

eINScHraUbZylINder

für deN

platZSpareNdeN UNd

eINfacHeN eINbaU IN

VorrIcHtUNgeN

prodUktbeISpIele:

nr. 6930

nr. 6932

nr. 6934

>

Spannkraft: 5,5 - 40 kN

>

Zylinder-Mantel: mit Feingewinde

>

Spannkraft: 2,5 - 24,5 kN

>

Zylinder-Mantel: mit Feingewinde

>

Spannkraft: 2,4 - 17,5 kN

>

Zylinder-Mantel: nitriert,

mit Feingewinde

prodUktüberSIcHt:

Typ

Spannkraft

[kN]

Spannhub

[mm]

Anzahl Baugrößen

Betriebsart

6929

2,5 - 40,0

5 - 20

8

einfach wirkend

6930

5,5 - 40,0

10 - 20

5

einfach wirkend

6930D

4,5 - 50,2

12 - 40

6

doppelt wirkend

6932

2,5 - 24,5

4 - 12

5

einfach wirkend

6933

5,5 - 40,0

8 - 12

5

einfach wirkend

6934

2,4 - 17,5

5 - 19

5

einfach wirkend

background image

52

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

einschraubzylinder

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 500 bar,

min. Betriebsdruck 25 bar.

Einschraubzylinder für Rohranschluss,

mit balliger Kolbenstange

Nr. 6929-03

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Abstreifer an der Kolbenstange, Überwurfmutter mit Schneidring.

Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Merkmal:

An diesen Einschraubzylinder können Schlauch- oder Rohrverschraubungen direkt angeschraubt

werden.

Hinweis:

Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Die Zylinder müssen vor

direkter Einwirkung von aggressiven Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Da der

Zylinder keinen Anschlag für das Rohr hat, muss die Vormontage des Schneidringes mit gehärtetem

Vormontagestutzen erfolgen. Aufgrund der Baugröße ist kein interner Anschlag für den Kolben

möglich. Bitte betreiben Sie deshalb den Einschraubzylinder nicht ohne Werkstück, da sonst die

Feder beschädigt werden kann bzw. die Feder sich setzt und an Federkraft verliert.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

A

B

ØE

F

G

~L

R

SW

60111

6929-03x10

48

1

5

6

M16x1,5

57

6

13

Maßtabelle:

Anwendungsbeispiele Nr. 6929-03:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 500 bar

[kN]

Vol.

[cm³]

Hub

H

[mm]

Kolben-Ø

[mm]

Kolben-

fläche

[cm²]

Feder-

kraft min.

[N]

Gewicht

[g]

60111

6929-03x10

0,5

2,5

0,5

10

8

0,5

24

80

Überwurfmutter m8S (SW19)

mit Schneidring s8S

Artikel-Nr. 6994-10

Artikel-Nr. 6994-07

Bestell-Nr. 170316

Bestell-Nr. 160200

Bestell-Nr. 186437

Sechskantmutter M16x1,5

SW 24

SW 19

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

53

Technische Änderungen vorbehalten.

einschraubzylinder

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 500 bar,

min. Betriebsdruck 25 bar.

Einschraubzylinder unten dichtend,

mit balliger Kolbenstange

Nr. 6929

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Abstreifer an der Kolbenstange, einschließlich Kunsstoffdichtung zur grundseitigen Abdichtung des

Zylinders. Bei Nr. 6929-02x05 und 6929-02 x 10 Abdichtung mit Cu-Ring. Ölzufuhr über Ölkanal im

Vorrichtungskörper.

Anwendung:

Diese Einschraubzylinder können in Spannvorrichtungen aller Art verwendet werden. Ideal für

Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfachvorrichtungen sowie zum Positionieren, Spannen

oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken.

Merkmal:

Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Zylinder können in den

Vorrichtungskörper bis zum Sechskant eingeschraubt werden.

Hinweis:

Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Die Zylinder müssen vor

direkter Einwirkung von aggressiven Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Bei der

Aufnahmebohrung muss die Dichtfläche zum Gewinde rechtwinklig und plan sein. Bei Größe 02x05

und 02x10 ist aufgrund der Baugröße kein interner Anschlag für den Kolben möglich. Bitte betreiben

Sie deshalb den Einschraubzylinder nicht ohne Werkstück, da sonst die Feder beschädigt werden

kann bzw. die Feder sich setzt und an Federkraft verliert.

Anwendungsbeispiele:

Einbaumaße:

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

A

B

C

ØE

F

G

L

P min.

P max.

R

SW1

T max.

U min.

ØW max.

DI-1

Dichtung

Best.-Nr.

60095

6929-02x05

27,0

1,0

4

5

4

M12x1,5

29,0

12

23

6

11

-

15

-

120105

60103

6929-02x10

40,0

1,0

4

5

4

M12x1,5

42,0

12

36

6

11

-

15

-

120105

60046

6929-05

35,0

2,0

7

12

6

M22x1,5

38,5

16

29

25

19

8

25

12

182162

60053

6929-08

43,0

2,0

8

16

9

M26x1,5

46,5

20

34

35

24

9

30

16

182170

60061

6929-12

53,0

2,0

8

20

10

M30x1,5

56,5

24

43

50

30

9

38

20

182188

60079

6929-20

55,5

2,5

11

25

12

M38x1,5

60,0

28

44

70

36

11

45

25

182196

60087

6929-32

82,5

2,5

12

32

15

M48x1,5

87,5

42

68

100

46

13

57

30

182204

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 500 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

[cm³]

Kolben-Ø

[mm]

Kolben-

fläche

[cm²]

Md max.

[Nm]

Feder-

kraft min.

[N]

Gewicht

[g]

60095

6929-02x05

0,5

2,5

5

0,25

8

0,5

10

24

15

60103

6929-02x10

0,5

2,5

10

0,50

8

0,5

10

24

25

60046

6929-05

1,1

5,5

10

1,10

12

1,1

40

45

80

60053

6929-08

2,0

10,0

12

2,40

16

2,0

50

70

140

60061

6929-12

3,0

15,5

15

4,70

20

3,1

60

105

220

60079

6929-20

4,9

24,5

16

7,80

25

4,9

80

145

390

60087

6929-32

8,0

40,0

20

16,00

32

8,0

225

270

930

CAD

background image

54

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

einschraubzylinder

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 500 bar,

min. Betriebsdruck 25 bar.

Einschraubzylinder unten dichtend,

Kolbenstange mit Innengewinde

Nr. 6930

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Abstreifer an der Kolbenstange, einschließlich Kunsstoffdichtung zur grundseitigen Abdichtung des

Zylinders. Ölzufuhr über Ölkanal im Vorrichtungskörper.

Anwendung:

Diese Einschraubzylinder können in Spannvorrichtungen aller Art verwendet werden. Ideal für

Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfachvorrichtungen sowie zum Positionieren, Spannen

oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken.

Merkmal:

Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Zylinder können in den

Vorrichtungskörper bis zum Sechskant eingeschraubt werden.

Hinweis:

Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Die Zylinder müssen vor

direkter Einwirkung von aggressiven Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Bei der

Aufnahmebohrung muss die Dichtfläche zum Gewinde rechtwinklig und plan sein.

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

A

B

C

ØE

F

G

K x Tiefe

L

P min.

P max.

SW1

SW2

T max.

U min.

ØW max.

DI-1

Dichtung

Best.-Nr.

60129

6930-05

35,0

9,0

7

12

6

M22x1,5

M6x6

45,5

16

29

19

10

8

25

12

182162

60137

6930-08

43,0

8,5

8

16

9

M26x1,5

M6x6

53,0

20

34

24

13

9

30

16

182170

60145

6930-12

53,0

11,5

8

20

10

M30x1,5

M8x8

66,0

24

43

30

17

9

38

20

182188

60152

6930-20

55,5

11,5

11

25

12

M38x1,5

M8x8

69,0

28

44

36

19

11

45

25

182196

60160

6930-32

82,5

13,5

12

32

15

M48x1,5

M12x12

98,5

42

68

46

24

13

57

30

182204

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 500 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

[cm³]

Kolben-Ø

[mm]

Kolben-

fläche

[cm²]

Md max.

[Nm]

Feder-

kraft min.

[N]

Gewicht

[g]

60129

6930-05

1,1

5,5

10

1,1

12

1,1

40

45

80

60137

6930-08

2,0

10,0

12

2,4

16

2,0

50

70

140

60145

6930-12

3,0

15,5

15

4,7

20

3,1

60

105

230

60152

6930-20

4,9

24,5

16

7,8

25

4,9

80

145

410

60160

6930-32

8,0

40,0

20

16,0

32

8,0

225

270

970

Anwendungsbeispiele:

Einbaumaße:

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

55

Technische Änderungen vorbehalten.

einschraubzylinder

doppelt wirkend,

max. Betriebsdruck 400 bar,

min. Betriebsdruck 25 bar.

Einschraubzylinder

Nr. 6930D

Ausführung:

Zylindergehäuse aus Vergütungsstahl, brüniert. Kolben vergütet, geschliffen, nitriert und mit

korrosionshemmender Beschichtung versehen. Ölzufuhr über Ölkanal im Vorrichtungskörper.

Anwendung:

Diese Einschraubzylinder können in Spannvorrichtungen aller Art verwendet werden. Ideal für

Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfach-Spannvorrichtungen sowie zum Positionieren,

Spannen oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken. Für Druck- und Zugeinsätze geeignet.

Merkmal:

Die O-Ringe sind kleiner als der Durchmesser des Einschraubgewindes. Dies vermindert die Gefahr

einer Dichtungsbeschädigung während des Einbauvorganges.

Gehäuse zweigeteilt, somit leichter Wechsel der Stangendichtung möglich. Gehäuseabdichtung an

der Bohrungsmantelfläche. Abdichtung für die Größen 05 und 08 zusätzlich zwischen Gehäusekopf

und Vorrichtungskörper.

Kleine Abmessungen, nur geringer Platzbedarf bei Reihenanordnung. Die Zylinder müssen in den

Vorrichtungskörper bis zum Anlagebund eingeschraubt werden.

Hinweis:

Maximale Verfahrgeschwindigkeit 0,5 m/s

Für höhere Drücke und höhere Temperaturen auf Anfrage lieferbar.

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr. A

B

C ØD ØE F7

F

G

I

J

K x Tiefe L ±1 M +1 P ±0,2 R ØS H7 min. ØT ØU W ±0,2 ØX ØY f7 SW

OR-1

O-Ring

Best.-Nr.

320507

6930D-05 39 5,5 3,6 12

8

19,2 M22x1,5 44 18,0

M5x11

52

25,5

39

20

18

31

30

8,5

2,5

18

7

321141

320515

6930D-08 48 6,0 4,0 16

10

23,0 M26x1,5 53 19,0

M6x14

65

30,0

48

25

22

33

32

8,5

2,5

22

8

321240

320523

6930D-12 53 7,0 4,0 20

12

29,2 M32x1,5 62 20,0

M8x14

67

31,5

53

30

28

38

37

10,5

4,2

28

10 320952

320531

6930D-20 65 7,0 4,4 25

16

35,8 M40x1,5 72 25,0 M10x18

82

39,0

65

35

35

45

44

13,5

5,2

35

13 321018

320549

6930D-32 72 10,0 4,4 32

20

44,8 M50x1,5 79 28,0 M12x18

94

44,0

72

42

44

55

54

15,5

6,2

44

17 320091

320556

6930D-50 86 12,0 5,2 40

25

56,2 M60x1,5 94 30,5 M16x28 112 47,0

86

50

55

66

65

19,0

6,2

55

22 321174

Anwendungsbeispiel:

Einbaumaße:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 400 bar

[kN]

Zugkraft

bei 100 bar

[kN]

Zugkraft

bei 400 bar

[kN]

Hub H ±1

[mm]

Vol.

Druck

[cm³]

Vol.

Zug

[cm³]

Kolben-

fläche Druck

[cm²]

Kolben-

fläche Zug

[cm²]

Md

[Nm]

Gewicht

[g]

320507

6930D-05

1,1

4,5

0,6

2,5

12

1,4

0,8

1,1

0,6

44

107

320515

6930D-08

2,0

8,0

1,2

4,9

16

3,2

2,0

2,0

1,2

77

186

320523

6930D-12

3,1

12,5

2,0

8,0

20

6,3

4,0

3,1

2,0

154

270

320531

6930D-20

4,9

19,6

2,9

11,6

25

12,3

7,3

4,9

2,9

301

519

320549

6930D-32

8,0

32,1

4,9

19,6

32

25,7

15,7

8,0

4,9

594

920

320556

6930D-50

12,5

50,2

7,6

30,6

40

50,2

30,6

12,5

7,7

1115

1639

wahlweise

Passungstiefe

0,2 tief angespiegelt

mit Rz 6,3

Kanten gerundet

mit R max. 0,5

CAD

background image

56

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

einschraubzylinder

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 500 bar.

Einschraubzylinder

mit balliger Kolbenstange

Nr. 6932

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert, mit Außensechskant. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet

und geschliffen. Abstreifer an der Kolbenstange. Eingebaute Rückholfeder. Sinterbronze-

Belüftungseinsatz. Befestigung mit gängigem Feingewinde. Abdichtung über Dichtkante, siehe

„Hinweise“. Ölzufuhr über Ölkanal im Vorrichtungskörper.

Anwendung:

Ideal für Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfachvorrichtungen sowie zum Positionieren,

Spannen oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken.

Merkmal:

Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Zylinder müssen in den

Vorrichtungskörper bis zum Sechskant eingeschraubt werden.

Hinweis:

Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Bei einfach wirkenden

Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter

Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter

sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden. Abdichtung erfolgt

durch Dichtkante. Bei der Aufnahmebohrung muss die Dichtfläche zum Gewinde rechtwinklig, plan

und ungehärtet sein.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Kol-

ben-Ø

[mm]

A

B

C

ØE

G

L

P +1

R

SW1 U min. ØY

60178

6932-02

8

14 1 12

5

M16x1,5 27

12

10

19

24

23

60186

6932-05

12

14 1 12

8

M20x1,5 27

12

28

24

30

29

60194

6932-08

16

21 2 14

10

M24x1,5 37

14

30

27

34

33

60202

6932-12

20

27 2 18

12

M30x1,5 47

18

36

36

44

43

60210

6932-20

25

33 2 21

16

M36x1,5 56

21

50

41

50

49

Maßtabelle:

Einbaumaße:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 500 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

[cm³]

Kolben-

fläche

[cm²]

Md max.

[Nm]

Feder-

kraft min.

[N]

Gewicht

[g]

60178

6932-02

0,5

2,5

4

0,20

0,5

80

25

50

60186

6932-05

1,1

5,5

4

0,45

1,1

90

35

80

60194

6932-08

2,0

10,0

6

1,20

2,0

110

65

130

60202

6932-12

3,0

15,0

8

2,50

3,1

120

100

300

60210

6932-20

5,0

24,5

12

5,90

4,9

130

155

470

Nr. 6933

Nr. 6932

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

57

Technische Änderungen vorbehalten.

einschraubzylinder

Einbaumaße:

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 500 bar.

Einschraubzylinder,

Kolbenstange mit Innengewinde

Nr. 6933

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert, mit Außensechskant. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet

und geschliffen. Abstreifer an der Kolbenstange. Eingebaute Rückholfeder. Sinterbronze-

Belüftungseinsatz. Befestigung mit gängigem Feingewinde. Abdichtung über Dichtkante, siehe

„Hinweis“. Ölzufuhr über Ölkanal im Vorrichtungskörper.

Anwendung:

Ideal für Druckleisten zum Toleranzausgleich in Mehrfachvorrichtungen sowie zum Positionieren,

Spannen oder Auswerfen und Klemmen von Werkstücken.

Merkmal:

Kleine Abmessungen, nur geringer Abstand bei Reihenanordnung. Die Zylinder müssen in den

Vorrichtungskörper bis zum Sechskant eingeschraubt werden.

Hinweis:

Die Einschraubzylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Bei einfach wirkenden

Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Die Zylinder müssen vor direkter

Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Der eingebaute Sinterbronzefilter

sollte durch entsprechende Anordnung oder durch Abdeckung geschützt werden. Abdichtung erfolgt

durch Dichtkante. Bei der Aufnahmebohrung muss die Dichtfläche zum Gewinde rechtwinklig, plan

und ungehärtet sein.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr. A B C ØE

G

K x Tiefe L O P +1 SW1 SW2 U min. ØY

60004

6933-05 25 6 15

8

M20x1,5 M4x10 46 3

12

24

6

30

29

60012

6933-08 34 6 18 10 M24x1,5 M5x12 58 3

15

27

8

34

33

60020

6933-12 34 6 21 12 M30x1,5 M6x14 61 3

18

36

9

44

43

60038

6933-20 35 8 23 16 M36x1,5 M8x17 66 3

20

41

13

50

49

61176

6933-32 35 9 25 16 M42x1,5 M8x17 69 3

22

50

13

61

60

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 500 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

[cm³]

Kolben-Ø

[mm]

Kolben-

fläche

[cm²]

Md max.

[Nm]

Feder-

kraft min.

[N]

Gewicht

[g]

60004

6933-05

1,1

5,5

8

0,9

12

1,1

90

35

120

60012

6933-08

2,0

10,0

10

2,0

16

2,0

110

70

200

60020

6933-12

3,0

15,0

10

3,1

20

3,1

120

115

370

60038

6933-20

5,0

24,5

12

5,9

25

4,9

130

160

510

61176

6933-32

8,0

40,0

12

9,6

32

8,0

150

240

750

Nr. 6933

Nr. 6932

CAD

background image

58

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

einschraubzylinder

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 350 bar.

Einschraubzylinder unten dichtend

Nr. 6934

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet

und geschliffen. Kolbenstange ballig oder mit Innengewinde. Abstreifer an der Kolbenstange.

Rückholfeder aus nicht rostendem Stahl. Ölzufuhr über Ölkanal im Vorrichtungskörper.

Anwendung:

Der Einschraubzylinder kann in Vorrichtungen platzsparend eingesetzt werden. Universeller

Spannzylinder zum Spannen, Drücken, Klemmen und Positionieren.

Merkmal:

Kleine Abmessungen, dadurch geringer Abstand bei Reihenanordnung.

Hinweis:

Die Zylinder sind im eingefahrenen Zustand nicht belastbar. Die Zylinder müssen vor direkter

Einwirkung von Schneid- und Kühlflüssigkeiten geschützt werden. Bei Inbetriebnahme auf

einwandfreie Entlüftung achten.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr. ØA B D E

F

G

SW J x Tiefe K

ØL

DI-1

Cu-Dichtung

Best.-Nr.

DI-1

Kunststoff-

Dichtung

Best.-Nr.

68312

6934-02 4,5 28,0 5 17,5 0,5 M16x1,5 13

-

6,5 13,5

554568

554567

68338

6934-04 6,5 37,0 5 25,0 1,5 M20x1,5 16

-

6,5 16,5

554570

554569

68353

6934-10-1 12,5 34,5 8 15,5 1,5 M28x1,5 22

-

19,0 23,0

554572

554571

68379

6934-10-2 12,5 61,5 8 15,5 1,5 M28x1,5 22 M6x11,0 - 23,0

554572

554571

68395

6934-17 16,0 37,5 8 19,0 2,5 M35x1,5 27 M6x12,5 - 31,0

-

554573

Maßtabelle:

Einbaumaße:

Einbaumaße:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

G

ØBB ±0,15

ØCC ±0,13

ØDD

EE

68312

6934-02

M16x1,5

14,5

13,8

8,0

4

68338

6934-04

M20x1,5

18,5

16,8

9,5

4

68353

6934-10-1

M28x1,5

26,5

23,4

16,0

7

68379

6934-10-2

M28x1,5

26,5

23,4

16,0

7

68395

6934-17

M35x1,5

33,5

31,2

22,0

7

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 350 bar

[kN]

Hub

C

[mm]

Vol.

[cm³]

Kolben-

fläche

[cm²]

Md

CU-Dichtung

[Nm]

Md

Kunststoff-Dichtung

[Nm]

Gewicht

[g]

68312

6934-02

0,68

2,4

5,0

0,3

0,7

40

20

27

68338

6934-04

1,25

4,4

6,5

0,8

1,3

54

30

54

68353

6934-10-1

2,88

10,1

9,5

2,7

2,9

68

35

95

68379

6934-10-2

2,88

10,1

19,0

5,5

2,9

68

35

191

68395

6934-17

5,00

17,5

8,0

4,0

5,1

50

50

159

CAD

background image

Technische Änderungen vorbehalten.

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

59

>

Kolben mit Innengewinde

>

als Zug- und Druckzylinder einsetzbar

>

mit Längs- und Querbohrungen sowie Quernute

zur Abstützung

>

Abstreifer gegen Verschmutzung

>

einfach und doppelt wirkende Ausführung

>

Ölanschluss über O-Ring

>

Ölanschluss über Gewinde

Bei Dauerbetriebsdrücken unter 80 bar muss dies bei der

Bestellung angegeben werden, da hierbei eventuell eine

andere Dichtungskombination gewählt werden muss.

blockZylINder

für deN

VIelSeItIgeN eINSatZ

alS koNStrUktIoNS-

elemeNt

prodUktbeISpIele:

nr. 6926

nr. 6926d

nr. 6936d

>

Spannkraft: 10 - 155,5 kN

>

Zwei Befestigungsarten

>

Zwei Hublängen

>

Spannkraft: 10 - 251,5 kN

>

Zwei Befestigungsarten

>

Drei Hublängen

>

Spannkraft: 10,1 - 39,9 kN

>

Zwei Befestigungsarten

>

Drei Hublängen

prodUktüberSIcHt:

Typ

Spannkraft

[kN]

Zugkraft

[kN]

Spannhub

[mm]

Betriebsdruck max.

[bar]

Anzahl Baugrößen

Betriebsart

6926

10 - 155,5

-

8 - 25

500

28

einfach wirkend

6926D

10 - 251,5

6 - 153

16 - 100

500

111

doppelt wirkend

6936

10,1 - 39,9

-

6,5 - 51

350

7

einfach wirkend

6936D

10,1 - 39,9

5,6 - 17,5

6,5 - 51

350

8

doppelt wirkend

background image

60

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

blockzylinder

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 500 bar.

Blockzylinder

Nr. 6926

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Abstreifer an der Kolbenstange. Kolbenstange mit Innengewinde. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Merkmal:

Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit

kurzem oder langem Hub verfügbar.

Hinweis:

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hier muss

über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden.

Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder am Zylinderboden abgestützt werden. Zur

Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklassen 12.9 verwendet werden.

Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.

Auf Anfrage:

Weitere Größen sind auf Anfrage lieferbar.

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

A

B

C

ØE

L

M

N x Tiefe

Q

R

S

U

ØW

Z

63354

6926-8-001

60

56

35

10

6

11

M6x12

40

G1/4

8

22

6,5

17

63362

6926-8-002

60

91

35

10

6

11

M6x12

40

G1/4

8

22

6,5

17

63370

6926-12-001

60

61

35

14

7

11

M8x15

40

G1/4

10

22

6,5

17

63388

6926-12-002

60

95

35

14

7

11

M8x15

40

G1/4

10

22

6,5

17

63396

6926-20-001

65

64

45

16

7

11

M10x15

50

G1/4

13

30

8,5

18

63404

6926-20-002

65

94

45

16

7

11

M10x15

50

G1/4

13

30

8,5

18

63412

6926-32-001

75

75

55

20

10

11

M12x15

55

G1/4

17

35

10,5

22

63420

6926-32-002

75

100

55

20

10

11

M12x15

55

G1/4

17

35

10,5

22

63438

6926-50-001

85

79

63

25

10

11

M16x25

63

G1/4

22

40

10,5

24

63446

6926-50-002

85

104

63

25

10

11

M16x25

63

G1/4

22

40

10,5

24

63453

6926-78-001

100

90

75

32

10

13

M20x30

76

G1/4

27

45

13,0

27

63461

6926-78-002

100

115

75

32

10

13

M20x30

76

G1/4

27

45

13,0

27

63479

6926-125-001

125

102

95

40

14

17

M27x40

95

G1/4

36

65

17,0

26

63487

6926-125-002

125

122

95

40

14

17

M27x40

95

G1/4

36

65

17,0

26

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 500 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

[cm³]

Kolben-Ø

[mm]

Kolben-

fläche

[cm²]

Feder-

kraft min.

[N]

Gewicht

[g]

63354

6926-8-001

2,0

10,0

8

1,6

16

2,0

50

840

63362

6926-8-002

2,0

10,0

20

4,0

16

2,0

50

1370

63370

6926-12-001

3,1

15,5

8

2,4

20

3,1

70

920

63388

6926-12-002

3,1

15,5

20

6,2

20

3,1

70

1420

63396

6926-20-001

5,0

25,0

8

4,0

25

5,0

140

1250

63404

6926-20-002

5,0

25,0

20

10,0

25

5,0

140

1870

63412

6926-32-001

8,0

40,0

10

8,0

32

8,0

195

2060

63420

6926-32-002

8,0

40,0

20

16,0

32

8,0

195

2740

63438

6926-50-001

12,5

62,5

10

12,5

40

12,5

270

2830

63446

6926-50-002

12,5

62,5

20

25,0

40

12,5

270

3730

63453

6926-78-001

19,6

98,0

12

23,5

50

19,6

410

4430

63461

6926-78-002

19,6

98,0

20

39,2

50

19,6

410

5670

63479

6926-125-001

31,3

155,5

12

37,3

63

31,1

430

9500

63487

6926-125-002

31,3

155,5

25

77,75

63

31,1

430

9540

Verschlussschraube

mit Sinterbronze-Filter

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

61

Technische Änderungen vorbehalten.

blockzylinder

einfach wirkend, mit Federrückzug,

max. Betriebsdruck 500 bar.

Blockzylinder

Nr. 6926

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen.

Abstreifer an der Kolbenstange. Kolbenstange mit Innengewinde. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Merkmal:

Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit zwei

verschiedenen Hüben verfügbar.

Hinweis:

Bei einfach wirkenden Zylindern besteht die Gefahr, dass Flüssigkeit angesaugt wird. Hier muss

über eine Anschlussleitung die Belüftung in einen sauberen geschützten Bereich verlegt werden.

Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder über die Quernute oder am Zylinderboden

abgestützt werden! Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklassen 12.9 verwendet

werden.

Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.

Auf Anfrage:

Weitere Größen sind auf Anfrage lieferbar.

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

A

B

C

ØE

F

L

M

N x Tiefe

Q

R

S

ØW

X

Y

Z

63511

6926-8-003

60

56

35

10

30

6

11

M6x12

40

G1/4

8

6,5

2

8

17

63529

6926-8-004

60

91

35

10

30

6

11

M6x12

40

G1/4

8

6,5

2

8

17

63537

6926-12-003

60

61

35

14

30

7

11

M8x15

40

G1/4

10

6,5

2

8

17

63545

6926-12-004

60

95

35

14

30

7

11

M8x15

40

G1/4

10

6,5

2

8

17

63552

6926-20-003

65

64

45

16

33

7

11

M10x15

50

G1/4

13

8,5

2

10

18

63560

6926-20-004

65

94

45

16

33

7

11

M10x15

50

G1/4

13

8,5

2

10

18

63578

6926-32-003

75

75

55

20

38

10

11

M12x15

55

G1/4

17

10,5

3

12

22

63586

6926-32-004

75

100

55

20

38

10

11

M12x15

55

G1/4

17

10,5

3

12

22

63594

6926-50-003

85

79

63

25

40

10

11

M16x25

63

G1/4

22

10,5

3

12

24

63602

6926-50-004

85

104

63

25

40

10

11

M16x25

63

G1/4

22

10,5

3

12

24

63610

6926-78-003

100

90

75

32

44

10

13

M20x30

76

G1/4

27

13,0

5

16

27

63628

6926-78-004

100

115

75

32

44

10

13

M20x30

76

G1/4

27

13,0

5

16

27

63636

6926-125-003

125

102

95

40

50

14

17

M27x40

95

G1/4

36

17,0

5

20

26

63644

6926-125-004

125

122

95

40

50

14

17

M27x40

95

G1/4

36

17,0

5

20

26

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 500 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

[cm³]

Kolben-Ø

[mm]

Kolben-

fläche

[cm²]

Feder-

kraft min.

[N]

Gewicht

[g]

63511

6926-8-003

2,0

10,0

8

1,6

16

2,0

50

900

63529

6926-8-004

2,0

10,0

20

4,0

16

2,0

50

1450

63537

6926-12-003

3,1

15,5

8

2,4

20

3,1

70

980

63545

6926-12-004

3,1

15,5

20

6,2

20

3,1

70

1520

63552

6926-20-003

5,0

25,0

8

4,0

25

5,0

140

1370

63560

6926-20-004

5,0

25,0

20

10,0

25

5,0

140

2030

63578

6926-32-003

8,0

40,0

10

8,0

32

8,0

195

2270

63586

6926-32-004

8,0

40,0

20

16,0

32

8,0

195

3010

63594

6926-50-003

12,5

62,5

10

12,5

40

12,5

270

3040

63602

6926-50-004

12,5

62,5

20

25,0

40

12,5

270

4010

63610

6926-78-003

19,6

98,0

12

23,5

50

19,6

410

4760

63628

6926-78-004

19,6

98,0

20

39,2

50

19,6

410

6080

63636

6926-125-003

31,1

155,5

12

37,3

63

31,1

430

8720

63644

6926-125-004

31,1

155,5

25

77,75

63

31,1

430

10520

Verschlussschraube

mit Sinterbronze-Filter

CAD

background image

62

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

blockzylinder

doppelt wirkend,

max. Betriebsdruck 500 bar,

min. Betriebsdruck 25 bar.

Blockzylinder

Nr. 6926D

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Tandem-Abdichtung sowie Abstreifer an der Kolbenstange. Kolbenstange mit

Innengewinde. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Merkmal:

Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit drei verschiedenen Hüben verfügbar.

Hinweis:

Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder am Zylinderboden abgestützt werden. Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklassen 12.9 verwendet

werden. Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.

Auf Anfrage:

Weitere Größen sind auf Anfrage lieferbar.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 500 bar

[kN]

Zugkraft

bei 100 bar

[kN]

Zugkraft

bei 500 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

Druck

[cm³]

Vol.

Zug

[cm³]

Kol-

ben-Ø

[mm]

Gewicht

[g]

62034

6926D-8-001

2,0

10,0

1,2

6,0

16

3,2

1,9

16

820

62042

6926D-8-002

2,0

10,0

1,2

6,0

50

10,0

6,0

16

1330

295410

6926D-8-200

2,0

10,0

1,2

6,0

100

20,0

12,0

16

2200

62117

6926D-12-001

3,1

15,5

1,6

8,0

16

5,0

2,6

20

880

62133

6926D-12-002

3,1

15,5

1,6

8,0

50

15,5

8,0

20

1380

295436

6926D-12-200

3,1

15,5

1,6

8,0

100

31,0

20,0

20

2300

62174

6926D-20-001

5,0

25,0

2,9

14,5

20

9,8

5,8

25

1220

62182

6926D-20-002

5,0

25,0

2,9

14,5

50

25,0

14,5

25

1800

295451

6926D-20-200

5,0

25,0

2,9

14,5

100

50,0

29,0

25

3100

62257

6926D-32-001

8,0

40,0

4,9

24,5

25

20,0

12,2

32

1990

62323

6926D-32-002

8,0

40,0

4,9

24,5

50

40,0

24,5

32

2630

295477

6926D-32-200

8,0

40,0

4,9

24,5

100

80,0

49,0

32

4500

62398

6926D-50-001

12,5

62,5

7,6

38,0

25

31,4

19,1

40

2760

62406

6926D-50-002

12,5

62,5

7,6

38,0

50

62,5

38,0

40

3590

283184

6926D-50-200

12,5

62,5

7,6

38,0

100

125,0

76,0

40

5800

62554

6926D-78-001

19,6

98,0

11,6

58,0

25

49,0

29,0

50

4380

62562

6926D-78-002

19,6

98,0

11,6

58,0

50

98,0

58,0

50

5520

294637

6926D-78-200

19,6

98,0

11,6

58,0

100

196,0

116,0

50

8500

62596

6926D-125-001

31,1

155,5

18,6

93,0

30

93,5

55,8

63

7900

62604

6926D-125-002

31,1

155,5

18,6

93,0

50

155,5

93,0

63

9280

295535

6926D-125-200

31,1

155,0

18,6

93,0

100

311,0

186,0

63

14500

295550

6926D-200-001

50,3

251,5

30,6

153,0

32

160,0

98,0

80

15000

295360

6926D-200-002

50,3

251,5

30,6

153,0

80

402,0

245,0

80

21000

295592

6926D-200-200

50,3

251,5

30,6

153,0

100

503,0

305,0

80

24000

CAD

background image

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

HydrauliscHe spanntecHnik

63

Technische Änderungen vorbehalten.

blockzylinder

Maßtabelle:

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

A

B

C

ØE

L

M

N x Tiefe

Q

R

S

U

ØW

Z

62034

6926D-8-001

60

56

35

10

6

11

M6x12

40

G1/4

8

22

6,5

16,5

62042

6926D-8-002

60

91

35

10

6

11

M6x12

40

G1/4

8

22

6,5

16,5

295410

6926D-8-200

60

144

35

10

6

11

M6x12

40

G1/4

8

22

6,5

16,5

62117

6926D-12-001

60

61

35

14

7

11

M8x15

40

G1/4

10

22

6,5

17,0

62133

6926D-12-002

60

95

35

14

7

11

M8x15

40

G1/4

10

22

6,5

17,0

295436

6926D-12-200

60

148

35

14

7

11

M8x15

40

G1/4

10

22

6,5

17,0

62174

6926D-20-001

65

64

45

16

7

11

M10x15

50

G1/4

13

30

8,5

18,0

62182

6926D-20-002

65

94

45

16

7

11

M10x15

50

G1/4

13

30

8,5

18,0

295451

6926D-20-200

65

144

45

16

7

11

M10x15

50

G1/4

13

30

8,5

18,0

62257

6926D-32-001

75

75

55

20

10

11

M12x15

55

G1/4

17

35

10,5

22,0

62323

6926D-32-002

75

100

55

20

10

11

M12x15

55

G1/4

17

35

10,5

22,0

295477

6926D-32-200

75

150

55

20

10

11

M12x15

55

G1/4

17

35

10,5

22,0

62398

6926D-50-001

85

79

63

25

10

11

M16x25

63

G1/4

22

40

10,5

24,0

62406

6926D-50-002

85

104

63

25

10

11

M16x25

63

G1/4

22

40

10,5

24,0

283184

6926D-50-200

85

154

63

25

10

11

M16x25

63

G1/4

22

40

10,5

24,0

62554

6926D-78-001

100

90

75

32

10

13

M20x30

76

G1/4

27

45

13,0

27,0

62562

6926D-78-002

100

115

75

32

10

13

M20x30

76

G1/4

27

45

13,0

27,0

294637

6926D-78-200

100

165

75

32

10

13

M20x30

76

G1/4

27

45

13,0

27,0

62596

6926D-125-001

125

102

95

40

14

17

M27x40

95

G1/4

36

65

17,0

26,0

62604

6926D-125-002

125

122

95

40

14

17

M27x40

95

G1/4

36

65

17,0

26,0

295535

6926D-125-200

125

172

95

40

14

17

M27x40

95

G1/2

36

65

17,0

26,0

295550

6926D-200-001

160

117

120

50

14

21

M30x40

120

G1/2

46

80

21,0

34,0

295360

6926D-200-002

160

165

120

50

14

21

M30x40

120

G1/2

46

80

21,0

34,0

295592

6926D-200-200

160

185

120

50

14

21

M30x40

120

G1/2

46

80

21,0

34,0

background image

64

HydrauliscHe spanntecHnik

ANDREAS MAIER GmbH & Co. KG ∙ Phone: +49 711 5766-196 ∙ Web: www.amf.de

Technische Änderungen vorbehalten.

doppelt wirkend,

max. Betriebsdruck 500 bar,

min. Betriebsdruck 25 bar.

Blockzylinder

Nr. 6926D

blockzylinder

Ausführung:

Zylindermantel aus Stahl, gehärtet und brüniert. Kolben und Kolbenstange einsatzgehärtet und geschliffen. Tandem-Abdichtung sowie Abstreifer an der Kolbenstange.

Kolbenstange mit Innengewinde. Ölzufuhr über Gewindeanschluss.

Merkmal:

Universeller Anbau an Vorrichtungen durch Befestigungsbohrungen. Jede Zylindergröße ist mit drei verschiedenen Hüben verfügbar.

Hinweis:

Die Blockzylinder sind mit Nute für Passfeder ausgeführt. Bei Betriebsdrücken über 160 bar müssen die Zylinder über die Quernute oder am Zylinderboden abgestützt

werden. Zur Befestigung müssen Schrauben der Festigkeitsklassen 12.9 verwendet werden. Nicht tolerierte Maße nach DIN ISO 2768 mittel.

Auf Anfrage:

Weitere Größen sind auf Anfrage lieferbar.

Bestell-

Nr.

Artikel-Nr.

Druckkraft

bei 100 bar

[kN]

Druckkraft

bei 500 bar

[kN]

Zugkraft

bei 100 bar

[kN]

Zugkraft

bei 500 bar

[kN]

Hub

H

[mm]

Vol.

Druck

[cm³]

Vol.

Zug

[cm³]

Kol-

ben-Ø

[mm]

Gewicht

[g]

62067

6926D-8-003

2,0

10,0

1,2

6,0

16

3,2

1,9

16

880

62091

6926D-8-004

2,0

10,0

1,2

6,0

50

10,0

6,0

16

1420

295618

6926D-8-400

2,0

10,0

1,2

6,0

100

20,0

12,0

16

2200

62158

6926D-12-003

3,1

15,5

1,6

8,0

16

5,0

3,2

20

950

62166

6926D-12-004

3,1

15,5

1,6

8,0

50

15,5

10,0

20

1470

295626

6926D-12-400

3,1

15,5

1,6

8,0

100

31,0

20,0

20

2300

62190

6926D-20-003

5,0

25,0

2,9

14,5

20

9,8

5,8

25

1340

62208

6926D-20-004

5,0

25,0

2,9

14,5

50

25,0

14,5

25

1980

295634

6926D-20-400

5,0

25,0

2,9

14,5

100

50,0

29,0

25

3100

62372

6926D-32-003

8,0

40,0

4,9

24,5

25

20,0

12,2

32

2200

62380

6926D-32-004

8,0

40,0

4,9

24,5

50

40,0

24,5

32

2910

295642

6926D-32-400

8,0

40,0

4,9

24,5

100

80,0

49,0

32

4500

62455

6926D-50-003

12,5

62,5

7,6

38,0

25

31,4

19,1

40

2970

62463

6926D-50-004

12,5

62,5

7,6

38,0

50

62,5

38,0

40

3860

295246

6926D-50-400

12,5

62,5

7,6

38,0

100

125,0

76,0

40

5800

62570

6926D-78-003

19,6

98,0

11,6

58,0

25

49,0

29,0

50

4700

62588

6926D-78-004

19,6

98,0

11,6

58,0

50

98,0

58,0

50

5940

295667

6926D-78-400

19,6

98,0

11,6

58,0

100

196,0

116,0

50

8500

62653

6926D-125-003

31,1