ifmnovation: Neuheitenkatalog, Überblick



Beschreibung

Auf der Hannover Messe 2017 zum ersten Mal live präsentiert - die aktuellen Neuheiten 2017 von ifm. Entdecken Sie Sensoren, Steuerungen und Systeme für Ihre Produktionsprozesse von morgen.


background image

ifmnovation

Produktneuheiten Automatisierungstechnik

NEWSBOOK 2017

background image

3

Induktive Sensoren

Drehgeber

Positionssensoren

Robuste Ganzmetallsensoren für den rauen Einsatz
Kplus-Sensoren: Ein Schaltabstand für alle Metalle
Magnetfeldfeste Kplus-Sensoren für den Schweißbereich
Neue induktive Sensoren für die intelligente Positionsüberwachung

(04.2017)

(04.2017)

(04.2017)

(11.2016)

Optoelektronische Sensoren

Das neue Opto-Highlight, der O8 – klein, aber oho!

(04.2017)

Genial einfach: Signalanzeige für den perfekten Schaltpunkt

Kapazitive Sensoren

(11.2016)

Durch kleine Targets große Hilfe – Magnetsensoren als Applikationslöser

Magnetsensoren

(04.2017)

Ultraschallsensoren

Präzise Objekterfassung unter härtesten Bedingungen
Objekterfassung für große Tastweiten und schwierige Oberflächen

(04.2017)

(04.2017)

Intelligenter, inkrementaler Drehgeber mit Display und IO-Link
Programmierbarer, inkrementaler Drehgeber mit IO-Link

(04.2017)

(04.2017)

Sensoren für Motion Control

Robuste Drehzahlsensoren – mit ATEX-Zulassung
Robuste Drehzahlsensoren – erstmals mit ATEX-Zulassung und IO-Link

Drehzahlsensoren

(04.2017)

(04.2017)

Extrem robuste Positionssensoren mit 1 mm starker aktiver Fläche aus Metall

Zylindersensoren

(04.2016)

Multifunktionales Auswertesystem für analoge Messwerte
Multifunktionales Auswertesystem: Drehzahl, Zeit, Zähler
Dezentrale Anzeige, Vorverarbeitung und Konvertierung von Analogsignalen

Systeme zur Impulsauswertung

(04.2017)

(04.2017)

(11.2016)

TOP
TOP

TOP

TOP

Lasersensoren / Abstandssensoren

Bauform O1D mit PMD-Technologie – bestens gerüstet für Industrie 4.0
Die neue Generation O5D. Optischer Sensor mit Lichtlaufzeitmessung (PMD)
PMDLine M30: Die neue Generation mit Lichtlaufzeitmessung (PMD)

(04.2017)

(11.2016)

(11.2016)

Rückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe

Neue Schaltnocken für die Stellungsrückmeldung von Schwenkantrieben
Induktiver Allstrom-Doppelsensor mit Anschlussraum
Systemlösungen für Handarmaturen und Kugelhähne

(04.2017)

(11.2016)

(11.2016)

6 -      7
8 -      9
10 -    11
12 -    13

14 -    15

16 -    17

24 -    27

20 -    21
22 -    23

40 -    41
42 -    43

44 -    45
46 -    47

18 -    19

48 -    49
50 -    51
52 -    53

28 -    29
30 -    31
32 -    33

34 -    35
36 -    37
38 -    39

TOP

background image

4

Drucksensoren

Prozesssensoren

Drucksensor PV – ein Sensor, zwei Lösungen
Drucktransmitter mit DEUTSCH-, AMP-, oder M12-Stecker für mobile Anwendungen
Neue Absolutdrucktransmitter PT mit verschiedenen Messbereichen
IO-Link-Display: Prozesswerte kompakt im Blick

(04.2017)

(04.2016)

(04.2016)

(04.2017)

Kalorimetrischer Strömungsmesser für Flüssigkeiten und Gase

Strömungssensoren / Durchflusssensoren

(04.2017)

Temperatursensoren

Temperatursensor TV – ein Sensor, zwei Lösungen
Schnell im Einsatz – mechanisch einstellbarer Temperaturschalter
Sensor TN mit integrierten Prozessanschlüssen und Auswerteelektronik

(11.2016)

(11.2016)

(04.2016)

Industrielle Kommunikation

SmartSPS SafeLine: Fehlersicheres Automatisierungssystem
AS-i Safety at Work Modul mit zwei sicheren Eingängen an einer Adresse

AS-Interface Safety at Work

(11.2016)

(04.2017)

AS-Interface Controller / Gateways

SmartSPS DataLine: Flexibles Automatisierungssystem

(04.2017)

TOP

TOP

Füllstände wartungsfrei erfassen, wo andere Systeme versagen

Füllstandsensoren

(04.2017)

TOP

Industrielle Bildverarbeitung

Optische 3D-Füllstandmessung und Grenzstanderfassung

3D-Sensoren

(11.2016)

TOP

Kamerasysteme für mobile Arbeitsmaschinen

Augmented Reality: Mobile 3D Smart Camera mit Overlay-Funktion
Mobile 3D-Kamera – 2D und 3D in Einem
Schnelle Erfassung von 3D-Szenen und automatische Objekterkennung
MultiViewBox: Bis zu 4 Kamerabilder auf einem Monitor darstellen

(04.2017)

(04.2017)

(11.2016)

(11.2016)

TOP

TOP

IO-Link-Master: Anschluss für intelligente Sensoren
IO-Link-Master für intelligente Sensoren im Hygienebereich
IO-Link-Master mit Extra-Power

IO-Link-Master

(04.2017)

(04.2017)

(04.2017)

IO-Link

TOP
TOP

TOP

IO-Link-Device: Aktoren per IO-Link schalten

(04.2017)

IO-Link-Devices

LR DEVICE Parametriersoftware mittels IO-Link-Master

(11.2016)

IO-Link-Software

64 -    65
66 -    67
68 -    69
70 -    71

72 -    73

76 -    77
78 -    79
80 -    81

84 -    85
86 -    87

82 -    83

74 -    75

62 -    63

54 -    55
56 -    57
58 -    59
60 -    61

88 -    89
90 -    91
92 -    93

94 -    95

96 -    97

background image

5

Identifikationssysteme

RFID für mobile Arbeitsmaschinen mit CANopen oder J1939

RFID 13,56 MHz

(04.2016)

Steuerungen

ecomatController V3, Standard- und SafetyController in Einem

(04.2017)

Systeme für mobile Arbeitsmaschinen

E/A-Module

ioControl – Robustes E/A-Modul mit integrierter Steuerung

(04.2017)

Komponenten für Diagnose / Service

Echtzeituhr mit CAN-Schnittstelle
CANwireless: WLAN und Bluetooth für den CAN-Bus

(11.2016)

(11.2016)

Industrielle Anwendungen / Fabrikautomation

Immer eine sichere Verbindung: ecolink M12 – auch für den speziellen Einsatz
ecolink M12-Kabel mit größerem Querschnitt für geringeren Spannungsabfall
Kompakter und flacher M8-Verteiler mit sicherer ecolink-Verbindung

(11.2016)

(11.2016)

(11.2016)

Verbindungstechnik

24 V DC-Netzteile

Leistungsstarkes Schaltnetzteil mit enormer Leistungsreserve

(04.2016)

Netzteile

Einsatz im Nassbereich und in der Lebensmittelindustrie

ecolink M12, die sichere Verbindung auch in schwierigen Applikationen
ecolink M12-Kabel mit 1 mm

2

für geringeren Spannungsabfall

ecolink M12, Ethernet D-Code für Hygiene- und Nassbereiche
ecolink M12 – Y-Verteiler für anspruchsvolle Anwendungen

(04.2017)

(04.2017)

(04.2017)

(11.2016)

TOP
TOP
TOP
TOP

Elektronische 24 V DC-Sicherungen

Leitungsschutz mit Überwachungsfunktion für den 24-V-Sekundärstromkreis

(04.2016)

TOP

TOP

98 -    99

100 -  101

102 -  103

104 -  105
106 -  107

108 -  109
110 -  111
112 -  113

122 -  123

114 -  115
116 -  117
118 -  119
120 -  121

124 -  125

background image

6

Positionssensoren

Robuste Ganzmetall-
sensoren für
den rauen Einsatz.

Induktive Sensoren

Kurzbauform für beengte Platz-
verhältnisse.

Flexibler Einsatz bei
Medientemperaturen von
-40...85 °C.

Dicht in jeder Anwendung
dank Schutzart IP 65 bis IP 69K.

Ideal für Lebensmittelprozesse
durch hochwertiges Edelstahl-
gehäuse.

Schock- und vibrationsfest.

Hohe Zuverlässigkeit auch unter härtesten Bedingungen
Ganzmetallsensoren werden überall dort eingesetzt wo die Anwendung
besondere Anforderungen an die mechanische Ausführung stellt. So bean-
spruchen in der Lebensmittelindustrie neben schnellen Temperaturwechseln
auch aggressive Medien beim täglichen Reinigen den Gehäusewerkstoff.
Das gleiche gilt für Applikationen in Werkzeugmaschinen oder Anlagen,
wo Kühl- und Schmiermittel dauerhaft einwirken. Im Stahlbau oder in der
Automobilindustrie dagegen strapazieren Schweißspritzer sowohl die aktive
Fläche als auch die Gewindehülse. Hier bietet die Ganzmetallausführung mit
der Antihaftbeschichtung und die robuste aktive Fläche die ideale Lösung
um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten.
Optimalen Schutz bietet darüber hinaus die robuste Edelstahlausführung
vor abrasiven Teilen in der spanenden Bearbeitung. Die kompakte und
kurze Bauform erlaubt außerdem den Einsatz auch bei engsten Platzver-
hältnissen.

background image

7

(04.2017)

Schaltabstand

[mm]

Umgebungs-

temperatur

[°C]

Bestell-

Nr.

M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion Schließer · 3-Leiter DC PNP · Schweißbereich · antihaftbeschichtet

Bauform

Baulänge

[mm]

Betriebsspannung                        [V DC]

10...30

Stromaufnahme                             [mA]

< 10

Einbauart

bündig

Verpolungsschutz

Kurzschlussschutz

Überlastfest

Schutzklasse

III

Gehäusewerkstoffe

V4A

(316L)

Schaltzustandsanzeige                   [LED]

gelb (4 x 90°)

Weitere technische Daten

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

34

30

M1

2

x

1

4

M1

2

x

1

45

LED 4 x 90°

17

Die Maße

IFC, IFR, IFT

M1

8

x

1

M1

2

x

1

30

45

34

4

LED 4 x 90°

24

IGC, IGR, IGT

M3

0

x

1,

5

39

35

50

M1

2

x

1

LED 4 x 90°

5

36

IIC, IIR, IIT

M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion Schließer · 3-Leiter DC PNP · Kühl- und Ölschmiermittel

45

4

-40...85

IFC275

M12

M18

45

8

-40...85

IGC258

f

[Hz]

100

Schutzart

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

M30

50

15

-40...85

IIC233

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

45

4

-40...85

IFR207

M12

M18

45

8

-40...85

IGR207

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

M30

50

15

-40...85

IIR207

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion Schließer · 3-Leiter DC PNP · Hygiene- und Nassbereich

45

4

0...100

IFT257

M12

M18

45

8

0...100

IGT258

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

M30

50

15

0...100

IIT243

100

IP 65, IP 66, IP 67, IP 68, IP 69K

Kabeldose, M12,
2 m grau, PUR-Kabel

EVW001

Kabeldose, M12,
5 m grau, PUR-Kabel

EVW002

Kabeldose, M12, 4-polig
2 m orange, PVC-Kabel

EVT064

Kabeldose, M12, 4-polig
5 m orange, PVC-Kabel

EVT001

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Zubehör

Montagewinkel für Bauform M30,
Edelstahl

E10737

Montagewinkel für Bauform M12,
Edelstahl

E10735

Montagewinkel für Bauform M18,
Edelstahl

E10736

L+

L

1

4

3

Anschlussschema

background image

8

Positionssensoren

Kplus-Sensoren:
Ein Schaltabstand für
alle Metalle.

Induktive Sensoren

Sichere Erfassung aller
Metalle durch einheitlichen
Schaltabstand.

Auf engstem Raum einsetzbar
dank kompakter Abmessungen.

Keine Fehlschaltung mittels
magnetfeldfester Sensortechnik.

Hochwertige Edelstahl-
ausführung.

Hohe Zuverlässigkeit aufgrund
Schutzart von IP 65 bis IP 69K.

Konstanter Korrekturfaktor
Kplus-Sensoren besitzen bei allen Metallsorten den gleichen Schaltabstand.
Sie eignen sich beispielsweise hervorragend zur Erfassung von Aluminium,
wo sich bei herkömmlichen Sensoren der Schaltabstand deutlich reduziert.
Die hohen Schaltfrequenzen erlauben die Überwachung von schnell wech-
selnden Schaltzuständen.
Die widerstandsfähige Edelstahlhülse erlaubt den zuverlässigen Einsatz in
Öl- und Kühlschmiermittelumgebung. Der große Temperaturbereich sowie
die hohen Schutzarten ermöglichen einen universellen Einsatz der neuen
Kplus-Sensoren.

background image

9

(04.2017)

Schaltabstand

[mm]

Strom-

belastbarkeit

[mA]

Schaltfrequenz

[Hz]

Bestell-

Nr.

M12-Steckverbindung · 3-Leiter DC PNP · Ausgangsfunktion Schließer

Einbauart

Bauform

Baulänge

[mm]

Betriebsspannung                        [V DC]

10...30

Verpolungsschutz

Kurzschlussschutz

Überlastfest

Schutzart

IP 65 / IP 66 / IP 67 /

IP 68 / IP 69K

Schutzklasse

III

Umgebungstemperatur                    [°C]

-40...85

Gehäusewerkstoffe

V4A (316L),

aktive Fläche

LCP

Schaltzustandsanzeige                   [LED]

gelb (4 x 90°)

Weitere technische Daten

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

45

4

100

2000

IFS297

M12

M12

M12

M12

M18

M18

45

8

100

2000

IFS298

45

10

100

2000

IFS299

60

4

bündig

nicht bündig

nicht bündig

bündig

100

2000

IFS304

M12

M12

60

8

100

2000

IFS305

60

10

nicht bündig

nicht bündig

100

2000

IFS306

45

8

100

2000

IGS287

45

12

100

2000

IGS288

bündig

nicht bündig

M18

M18

45

15

100

2000

IGS289

60

8

100

2000

IGS290

nicht bündig

bündig

M18

M18

60

12

100

2000

IGS291

60

15

100

2000

IGS292

nicht bündig

nicht bündig

M30

M30

45

15

100

2000

IIS281

60

15

100

2000

IIS282

bündig

bündig

M30

60

22

100

2000

IIS283

nicht bündig

M30

60

30

100

2000

IIS284

nicht bündig

4

13

20,3

8

40

M8

x

1

LED 4 x 90°

M8

x

1

32,7

Die Maße

Beispiel IES201

4

17

LED 4 x 90°

35

49

60

M12x1

M12x1

10

Beispiel IFS306

M1

8

x

1

30

15

M1

2

x

1

60

LED 4 x 90°

49

24

4

Beispiel IGS292

45

49

60

22,5

M30x1,5

M12x1

LED 4 x 90°

5

36

Beispiel IIS284

M8-Steckverbindung · 3-Leiter DC PNP · Ausgangsfunktion Schließer

40

3

100

2000

IES200

M8

M8

40

6

100

2000

IES201

bündig

nicht bündig

Kabeldose, M8, 3-polig
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC141

Kabeldose, M8, 3-polig
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC142

background image

10

Positionssensoren

Magnetfeldfeste
Kplus-Sensoren für
den Schweißbereich.

Induktive Sensoren

Sichere Erfassung aller
Metalle durch einheitlichen
Schaltabstand.

Robuste Ausführung dank
Antihaftbeschichtung.

Keine Fehlschaltung mittels
magnetfeldfester Sensortechnik.

Universell einsetzbar durch
großen Temperaturbereich.

Hohe Zuverlässigkeit dank
Schutzart bis IP 68 / IP 69K.

Rauer Einsatz im Schweißbereich
Die induktiven Kplus-Sensoren trotzen rauen Umgebungsbedingungen und
erfassen auch bei Verschmutzung zuverlässig metallische Objekte.
Das Sensorgehäuse und die Befestigungsmuttern sind mit einer Antihaft-
beschichtung versehen, um dem Einbrennen von Schweißperlen vorzu-
beugen. Im Schweißprozess treten hohe Magnetfelder auf.
Dank der neuartigen Sensortechnologie werden Fehlschaltungen zuverlässig
verhindert.
Der schnelle Anschluss mittels Steckverbindung und passender Anschluss-
leitung aus dem ecolink-Sortiment bietet die optimale Grundlage für einen
dauerhaften Einsatz.

background image

11

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

65

54

50

M12x1

M12x1

17

4

LED 4 x 90°

Die Maße

IFW204

4

13

20,3

8

40

M8

x

1

LED 4 x 90°

M8

x

1

32,7

IEW501

4

13

28,3

40

M8

x

1

LED 4 x 90°

M8

x

1

32,7

IEW500

65

50

24

4

54

LED 4 x 90°

M18x1

M12x1

IGW202

65

50

54

M12x1

36

M30x1

,5

5

LED 4 x 90°

IIW202

Schaltabstand

[mm]

Strom-

belastbarkeit

[mA]

Schaltfrequenz

[Hz]

Bestell-

Nr.

M12-Steckverbindung · 3-Leiter DC PNP · Ausgangsfunktion Schließer · Messing antihaftbeschichtet

65

4

100

2000

IFW204

M12

M18

M30

65

8

100

2000

IGW202

65

15

100

2000

IIW202

Einbauart

bündig

bündig

M8-Steckverbindung · 3-Leiter DC PNP · Ausgangsfunktion Schließer · Edelstahl (316L) antihaftbeschichtet

40

3

100

2000

IEW200

M8

M8

40

6

100

2000

IEW201

bündig

nicht bündig

bündig

Bauform

Baulänge

[mm]

Betriebsspannung                        [V DC]

10...30

Stromaufnahme                             [mA]

< 20

Verpolungsschutz •

Kurzschlussschutz

Überlastfest

Schutzart

IP 65 / IP 66 / IP 67 /

IP 68 / IP 69K

Schutzklasse

II

Umgebungstemperatur                    [°C]

-40...85

Gehäusewerkstoffe
aktive Fläche

LCP

Schaltzustandsanzeige                   [LED]

gelb (4 x 90°)

Weitere technische Daten

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m grau, PUR-Kabel

EVW001

Kabeldose, M12,
5 m grau, PUR-Kabel

EVW002

Kabeldose, M12,
2 m grau, PUR-Kabel

EVW004

Kabeldose, M12,
5 m grau, PUR-Kabel

EVW005

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

M12 Einbauhülse mit Festanschlag,
antihaftbeschichtet

E12452

M18 Einbauhülse mit Festanschlag,
antihaftbeschichtet

E12453

M30 Einbauhülse mit Festanschlag,
antihaftbeschichtet

E12454

M12 Sicherungsscheiben,
antihaftbeschichtet

E12412

M18 Sicherungsscheiben,
antihaftbeschichtet

E12413

M30 Sicherungsscheiben,
antihaftbeschichtet

E12414

background image

12

Positionssensoren

Neue induktive
Sensoren für die
intelligente Positions-
überwachung.

Induktive Sensoren

Genaue Positionsüber-
wachung – Übertragung des
Abstandes als linearisierter
Prozesswert.

Sehr hohe Wiederhol-
genauigkeit.

Durch großen Temperatur-
bereich von -40…85 °C univer-
sell einsetzbar.

Öffner / Schließer sowie
PNP/NPN über IO-Link einstell-
bar.

Sehr viel mehr als nur ein Impulsgeber!
Mehrere Geräte in einem bieten die neuen induktiven Sensoren der ifm mit
IO-Link. Sie können als schaltende Sensoren mit einstellbarem Schaltpunkt
oder messende Systeme mit einem via IO-Link übertragenen Messwert ge-
nutzt werden. In vielen möglichen Kombinationen ist das Ausgangssignal
parametrierbar, sowohl als Öffner oder Schließer wie auch PNP- oder NPN-
schaltend. Dies ermöglicht eine Reduzierung der Variantenvielfalt und senkt
die Lagerhaltungskosten.

Höchste Präzision
Die neuen Sensoren sind derart genau, dass sie auch kleinste Veränderungen
erfassen. Selbst der Spindelrundlauf oder die Spannung eines Sägeblattes
werden sicher erkannt. Wenn das Target den Erfassungsbereich verlässt
oder zu nah an die Sensorfläche kommt, kann eine Warnung erfolgen. Alle
gewonnenen Daten lassen sich per IO-Link übertragen und aufzeichnen.
Diese Neuentwicklung ist nicht zu schlagen.

background image

13

(11.2016)

Erfassungs-

bereich

[mm]

Gehäuse-

werkstoff

f

[Hz]

Bestell-

Nr.

M12-Steckverbindung · 3-Leiter DC

Einbauart

Bauform

Abmessungen

[mm]

Betriebsspannung                        [V DC]

10...30

Elektrische Ausführung

DC PNP / NPN einstellbar

über IO-Link

Ausgangsfunktion

Öffner / Schließer

einstellbar

über IO-Link

Strombelastbarkeit Ausgang           [mA]

100

Verpolungsschutz •

Kurzschlussschutz

Schutzklasse

III

Schaltzustandsanzeige                   [LED]

gelb

IO-Link

V1.1; COM2;

3 ms Zykluszeit;

Smart Sensor Profile;

Single Point Mode;

Two Point Mode;

Window Mode

Weitere technische Daten

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

60

0,375...3,75

Messing

beschichtet

600

IF6123

M12

M12

M18

M18

Quader

Quader

60

0,7...7

Messing

beschichtet

600

IF6124

60

0,75...7,5

Messing

beschichtet

300

IG6615

60

1,3...13

bündig

nicht

bündig

bündig

nicht

bündig

Messing

beschichtet

300

IG6616

M30

M30

65

1,3...13

Messing

beschichtet

100

II5973

65

2,3...23

bündig

nicht

bündig

Messing

beschichtet

100

II5974

40 x 40

2,1...21

PA

100

IM5172

40 x 40

2,6...26

PA

100

IM5173

bündig

nicht

bündig

Umgebungs-

temperatur

[°C]

-40...85

-40...85

-40...85

-40...85

-40...85

-40...85

-25...80

-25...80

Schutzart

IP 65, IP 66, IP 67,

IP 68, IP 69K

IP 65, IP 66, IP 67,

IP 68, IP 69K

IP 65, IP 66, IP 67,

IP 68, IP 69K

IP 65, IP 66, IP 67,

IP 68, IP 69K

IP 65, IP 66, IP 67,

IP 68, IP 69K

IP 65, IP 66, IP 67,

IP 68, IP 69K

IP 67

IP 67

49
40

M1

2

x

1

17

4

M1

2

x

1

60

LED 4 x 90°

5

Die Maße

Beispiel IF6124

M1

8

x

1

35

10

M1

2

x

1

60

LED 4 x 90°

49

24

4

Beispiel IG6616

53

34

M3

0

x

1,

5

5

52

65

M1

2

x

1

LED 4 x 90°

15

36

Beispiel II5974

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Zubehör

Montagewinkel für Bauform M30,
Edelstahl

E10737

Befestigungsschelle, mit Festanschlag
für Bauformen M12, PC

E11994

Befestigungsschelle, mit Festanschlag
für Bauformen M18, PC

E11995

Befestigungsschelle, mit Festanschlag
für Bauformen M30, PC

E11996

Montagewinkel für Bauform M12,
Edelstahl

E10735

Montagewinkel für Bauform M18,
Edelstahl

E10736

background image

14

Positionssensoren

Genial einfach:
Signalanzeige
für den perfekten
Schaltpunkt.

Kapazitive Sensoren

Einzigartiges Visualisierungs-
und Bedienkonzept via LED-
Anzeige.

Schaltpunktabweichungen
„sehen“ und einfach
nachjustieren.

Dicht dank Schutzart IP 69K.

PNP/NPN, NO/NC, Zeitfunktion.

Für Medientemperaturen
bis 110 °C.

Visualisierter Schaltpunkt
Die neuen kapazitive Sensoren bestechen nicht nur durch hervorragende
technischen Daten, sondern vor allem durch ein einzigartiges neues Visuali-
sierungskonzept. Mit Hilfe einer 12-stelligen LED-Balkenanzeige der
PerformanceLine kann der Anwender den Schaltpunkt optimal auf die
Gegebenheiten hin anpassen – der Schaltpunkt liegt dabei in der Anzeigen-
mitte. Die grünen LEDs um den Schaltpunkt zeigen dabei die Sicherheit des
Schaltpunktes. Anhaftungen, Veränderungen des Materials etc. werden
direkt am Sensor angezeigt und der Anwender kann den Schaltpunkt bei
Bedarf perfekt nachjustieren.
Ein sich anbahnender Fehler ist somit frühzeitig erkenn- und behebbar.
Das minimiert das Risiko von Ausfällen oder Abschaltungen.
Die LED-Anzeige erlaubt einen einfachen Support via Telefon im Fehlerfall,
denn die Nachjustierung bei geänderten Prozessbedingungen ist anschaulich
und leicht erklärbar.

background image

15

(11.2016)

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Betriebsspannung                        [V DC]

10...30

Schaltfrequenz                                [HZ]

40

Kurzschlussschutz

Verpolsicher / überlastfest

• / •

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...80

Medientemperatur                           [°C]

-25...110

Gehäusewerkstoff

PBT

Weitere technische Daten

Bauform

Endstufe

Schaltabstand

[mm]

Schutzart /

Schutzklasse

Bestell-

Nr.

PerfomanceLine · M12-Steckverbindung · 3-Leiter

M30

PNP, NO/NC

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI6000

Einstellbereich

[mm]

0,5...40

Kommunikations-

schnittstelle

StandardLine · Anschlussleitung 2 m PUR · 3-Leiter

M30

NPN, NO

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5300

M30

PNP, NC

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5301

0,5...40

0,5...40

IO-Link COM 2

IO-Link COM 2

M30

NPN, NC

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5302

M30

PNP, NO

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5303

0,5...40

0,5...40

IO-Link COM 2

IO-Link COM 2

M30

PNP, NC

15 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5304

M30

PNP, NO

15 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5305

0,5...24

0,5...24

IO-Link COM 2

IO-Link COM 2

M30

NPN, NO

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5306

M30

PNP, NC

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5307

0,5...40

0,5...40

IO-Link COM 2

IO-Link COM 2

M30

NPN, NO

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5308

M30

PNP, NO

25 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5309

0,5...40

0,5...40

IO-Link COM 2

IO-Link COM 2

M30

PNP, NC

15 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5310

M30

PNP, NO

15 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KI5311

0,5...24

0,5...24

IO-Link COM 2

IO-Link COM 2

M18

NPN, NO

15 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG5306

M18

PNP, NC

15 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG5307

0,5...30

0,5...30

IO-Link COM 2

IO-Link COM 2

M18

NPN, NO

15 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG5308

M18

PNP, NO

15 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG5309

0,5...30

0,5...30

IO-Link COM 2

IO-Link COM 2

M18

PNP, NC

8 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG5310

M18

PNP, NO

8 qb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG5311

0,5...9

0,5...9

IO-Link COM 2

IO-Link COM 2

IO-Link COM 2

M18

PNP, NO/NC

15 nb

IP 65, IP 67, IP 69K / III

KG6000

0,5...30

IO-Link COM 2

Memory Plug, Parameterspeicher
für IO-Link-Sensoren

E30398

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierung von IO-Link-Sensoren

QA0011

IO-Link-Master
mit Profinet-Schnittstelle

AL1100

IO-Link Master mit
EtherNet/IP-Schnittstelle

AL1020

Befestigungsschelle mit Festanschlag für
Bauformen M18

E11048

Befestigungsschelle mit Festanschlag für
Bauformen M30

E11049

Befestigungsschelle mit Reduzierhülse für
Bauformen M18

E10076

Befestigungsschelle mit Reduzierhülse für
Bauformen M30

E10077

Montageadapter für Bauform M30,
G 1 1/2", POM

E11033

Montageadapter für Bauform M30,
G 1 1/4", PVDF

E11036

Montageadapter für Bauform M18,
G 3/4", POM

E43900

Montageadapter für Bauform M18,
G 1", PVDF

E43904

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Montagezubehör

USB IO-Link Master zum Parametrieren
und Analysieren von Geräten
Unterstützte Kommunikationsprotokolle:
IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

IO-Link Zubehör

StandardLine · M12-Steckverbindung · 3-Leiter

background image

16

Positionssensoren

Durch kleine Targets
große Hilfe –
Magnetsensoren als
Applikationslöser!

Zubehör für Magnetsensoren

Leicht montierbare Targets dank
Gewinde oder Senkbohrung.

Erleichterter Einbau durch
variable Betätigungsrichtungen.

Kompakte Targets mit großen
Schaltabständen bis 55 mm.

Erhöhte Prozesssicherheit –
verdeckter Einbau hinter Edel-
stahl möglich.

Trotz starker Vibrationen
bietet die breite Anfahrkurve
stabile Signale.

Schwierige Applikationen einfach gelöst
In speziellen Anwendungen erreichen die ifm-Magnetsensoren mit den
neuen Targets große Schaltabstände, wo andere Technologien an ihre
Grenzen stoßen. Bei herausfordernden Applikationen kann die Kombination
aus Magnetsensor und Target ihre Stärken voll ausspielen.

Geringes Platzangebot
Neue Magnete in kleiner Bauform bieten trotz geringem Platzangebot in
der Maschine leichtere Montagemöglichkeiten durch Senkbohrungen oder
einem Gewinde.
Mit den neuen Targets kann die Reichweite von M12-Sensoren verdoppelt
werden und gleichzeitig wird durch mehr Freiraum zwischen Sensor und
Magnet die Montage flexibler und die Prozesssicherheit erhöht.

background image

17

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M8, 3-polig,
5 m orange, PVC-Kabel

EVT123

Kabeldose, M8, 3-polig,
10 m orange, PVC-Kabel

EVT124

Bezeichnung

Außen-

durchmesser

[Ø mm]

Bohrung-

durchmesser

[Ø mm]

Werkstoff

T

a

[°C]

Bestell-

Nr.

Ringmagnet

M3.2

13

3,5

Barriumferitt

-40...200

E12537

M6.0

12

3,5

Neodym

-40...80

E12538

M6.1

24

5,5

Neodym

-40...80

E12539

M7.0

SW 10,

Sechskant

Neodym,

verzinkt

-40...80

E12540

M7.1

12

Neodym,

Kunststoff

Sn bei

MFS211

[mm]

24

21

55

15

31

-40...60

E12541

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Montagewinkel für Bauform M12,
Edelstahl

E10735

Montagewinkel für Bauform M18,
Edelstahl

E10736

Befestigungsschelle, mit Festanschlag
für Bauformen M12

E11047

Befestigungsschelle, mit Festanschlag
für Bauformen M18

E11048

Gewindemagnet

Kabeldose, M12, 4-polig,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 4-polig,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Sensoren in Verbindung mit Magnet

MGS20...

25

28

55

20

38

MS50...

20

25

50

15

31

MFS2...

20

25

50

15

31

Bauform

Schaltabstand [mm]

M3.2

M6.0

M6.1

M7.0

M7.1

Weitere Magnete

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Bedämpfungsmagnet M4.1,
Ø 40 mm,
Bariumferrit / Edelstahl (1.4571)

E11803

Bedämpfungsmagnet M3.1,
Ø 20 mm,
Bariumferrit / Edelstahl (1.4571)

E12291

Bedämpfungsmagnet M3.0,
Ø 20 mm, Bariumferrit

E10751

Bedämpfungsmagnet M5.0,
Ø 35 mm, Bariumferrit

E10753

Sensoren

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Magnetsensor, Edelstahl
M12 x 60 mm / NC

MFS210

Magnetsensor, Edelstahl
M12 x 60 mm / NO

MFS211

Magnetsensor, Kunststoff
28 x 10 x 16 / NO

MS5010

Magnetsensor, Kunststoff
28 x 10 x 16 / NO

MS5011

Magnetsensor, Edelstahl
M18 x 60 mm / NO

MGS204

Magnetsensor, Edelstahl
M18 x 60 mm / NC

MGS206

background image

18

Positionssensoren

Extrem robuste Posi-
tionssensoren mit
1 mm starker aktiver
Fläche aus Metall.

Zylindersensoren

Äußerst widerstandsfähig mit
über 10 Millionen Druckzyklen.

Preis-Leistungs-Sieger.

Antivalenter Ausgang bietet
eine höhere Betriebssicherheit.

Standard M12-Gehäuse mit
dichtem Kabelabgang.

Kurze Bauform (40 mm) für
extrem flache Zylinderprofile.

Funktionsprinzip
Bündig lässt sich der neue Sensor aus der Baureihe MFH in die unterschied-
lichsten Stähle einbauen. Mit seinen 1,8 mm Schaltabstand zeigt er über-
dies ein zuverlässiges Schaltverhalten. Das neue Wirkprinzip des Gerätes
basiert auf einer magnet-induktiven Technologie, die ausschließlich ferro-
magnetische Metalle (z. B. Stahl) erkennt. Zum Druckbereich hin erfolgt
die Abdichtung über einen Dicht- und einen Stützring.

Applikationen
Nicht nur in Hydraulikzylindern überzeugt der Sensor, auch an weiteren
Hydraulikkomponenten, wie Ventilen oder Pumpen. Der MFH funktioniert
zuverlässig ein ganzes Zylinderleben lang. Darüber hinaus wird er erfolg-
reich im Maschinenbau, z. B. in Kunststoffumspritzmaschinen, oder in der
Prozessindustrie eingesetzt.
Mit seinem attraktiven Preis kann man diesen Sensor auch an einfachen
Komponenten in Erwägung ziehen, wo diese Option bisher zu teuer war.

background image

19

(04.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

10

18

20

4

17

M1

2

x

1

9,7

7,8

40

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel, LED

EVC644

Y-Verteiler, „Oder“
M12-Stecker / 2x M12-Kupplung

EBC117

Y-Verteiler „Und“,
M12-Stecker / 2x M12-Kupplung

EBC118

Bauform

Schalt-

abstand

[mm]

Baulänge

[mm]

LED

Ausgang

Umgebungs-

temperatur

[°C]

Bestell-

Nr.

Kabelanschluss

M12

1,8 b

40

PNP, Schließer

-25...85

MFH205

M12

1,8 b

40

NPN, Schließer

-25...85

MFH206

M12

1,8 b

40

PNP, Öffner

-25...85

MFH207

M12

1,8 b

40

PNP, Schließer / Öffner

-25...85

MFH208

M12

1,8 b

60

PNP, Schließer / Öffner

-25...120

MFH209

Betriebsspannung                              [V]

10...36 DC

Strombelastbarkeit                         [mA]

200

Schaltfrequenz                                 [Hz]

1000

Kurzschlussschutz,
getaktet

Verpolsicher /
überlastfest

• / •

Betriebsdruck                                  [bar]

500

Druckfestigkeit statisch                   [bar]

1000

Berstdruck                                      [bar]

2000

Schutzart,
Schutzklasse

IP 65 / IP 68 / IP 69K,

III

Gehäusewerkstoff

Edelstahl

1.4404

Gemeinsame technische Daten

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Optischer Partikelmonitor

LDP100

Dichtung Prozessanschluss,
Set 5 x O-Ring + 5 x Stützring

E12451

Schaltnetzteil 24 V DC, 5 A,
Metallgehäuse

DN4012

Die Maße

Beispiel MFH205

M1

2

x

1

10

18

24,8

4

17

M1

2

x

1

9,7

7,8

60

MFH209

BN

BK

BU

L+

L

Anschlussschema

4

L

L+

1

2

3

2:

4:

M12-Steckverbindung, antivalent

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

MFH205

MFH209

background image

20

Positionssensoren

Präzise
Objekterfassung
unter härtesten
Bedingungen.

Ultraschallsensoren

Robustes Edelstahlgehäuse für
anspruchsvolle Applikationen.

Bis zu 1,2 m Reichweite in der
Bauform M18 Cube und 2,2 m
in Bauform M18.

Der schwingende Schallwandler
reduziert die Anhaftung von
Schmutz.

Reflexschrankenbetrieb zur
drehlageunabhängigen Objekt-
erfassung.

Einfachste Einstellung mittels
Teach-Taste, Leitungs-Teach
oder IO-Link.

Die Alternative für schwierige Oberflächen
Ultraschallsensoren senden und empfangen Schallwellen im Ultraschallbereich.
Das zu erfassende Objekt reflektiert die Schallwellen und per Laufzeitmessung
wird die Distanzinformation ermittelt. Anders als bei optischen Sensoren
spielen Farbe, Transparenz oder Glanzgrad des Objektes keine Rolle.
So lassen sich z. B. Blisterverpackungen in der Verpackungstechnik oder
transparente Kunststoffschalen in der Lebensmittelindustrie zuverlässig
detektieren.

Hohe Performance
Die ifm-Ultraschallsensoren in Bauform M18 bieten einen besonders
kleinen Blindbereich und große Tastweiten, wie sie sonst nur von Sensoren
in deutlich größerer Bauform erreicht werden.
Bei starken Verschmutzungen arbeiten die Sensoren zuverlässig und können
somit in Applikationen eingesetzt werden, in denen optische Sensoren an
ihre Grenzen stoßen.

background image

21

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Reflextaster · 3-Leiter DC, 4-polig

Baulänge /

Maße

[mm]

Einstellung

60

Bauform

Leitung

Bestell-

Nr.

UGT500

300 mm*

Bestell-

Nr.

UGT503

800 mm*

Bestell-

Nr.

UGT506

1200 mm*

Bestell-

Nr.

1600 mm*

* max. Reichweite

Ausgang

PNP

60

Leitung

UGT501

UGT504

UGT507

4...20 mA

60

Leitung

UGT502

UGT505

UGT508

0...10 V

Reflextaster · 3-Leiter DC, 4-polig

53 x 20 x 38

Taste

UGT580

300 mm*

UGT582

800 mm*

UGT584

1200 mm*

1600 mm*

PNP + 4...20 mA

53 x 20 x 38

Taste

UGT581

UGT583

UGT585

PNP + 0...10 V

53 x 20 x 38

Taste

UGT586

UGT588

UGT590

NPN + 4...20 mA

53 x 20 x 38

Taste

UGT587

UGT589

UGT591

NPN + 0...10 V

Reflextaster · 3-Leiter DC, 4-polig

98

Taste, IO-Link

300 mm*

800 mm*

1200 mm*

UGT509

1600 mm*

2 x PNP

98

98

98

98

98

Taste, IO-Link

UGT510

PNP + 4...20 mA

Taste, IO-Link

UGT511

PNP + 0...10 V

Taste

UGT515

2 x NPN

Taste

UGT516

NPN + 4...20 mA

Taste

UGT517

NPN + 0...10 V

Reflexschranke · 3-Leiter DC, 3-polig

98

M18

M18

M18

M18 Cube

M18 Cube

M18 Cube

M18 Cube

M18

M18

M18

M18

M18

M18

M18

Taste, IO-Link

300 mm*

800 mm*

1200 mm*

UGR500

1600 mm*

Bestell-

Nr.

60

Leitung

UGT521

UGT522

UGT523

NPN

M18

2200 mm*

60

IO-Link

UGT524

UGT525

UGT526

PNP

M18

2200 mm*

UGT512

2200 mm*

UGT513

UGT514

UGT518

UGT519

UGT520

UGR501

2200 mm*

PNP

98

M18

Taste

UGR502

UGR503

NPN

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Montageset zur Klemmzylindermontage,
Zinkdruckguss, Ø 12 mm

E20720

Montageset zur Klemmzylindermontage,
Edelstahl, Ø 12 mm

E21206

Montageset zur Klemmzylindermontage,
Zinkdruckguss, Ø 12 mm

E20721

Montageset zur Klemmzylindermontage,
Edelstahl, Ø 12 mm

E21207

Rundprofil, 100 mm, Ø 12 mm,
Gewinde M10, Edelstahl

E20938

Rundprofil, 200 mm, Ø 10 mm,
Gewinde M10, Edelstahl

E20940

Cube zur Befestigung an einem Aluprofil,
Gewinde M10, Zinkdruckguss

E20951

Gemeinsame technische Daten

Betriebsspannung                        [V DC]

10...30

Temperaturkompensation

Betriebstemperaturbereich               [°C]

-20...70

Strombelastbarkeit                         [mA]
Schaltausgang

100

Schutzart

IP 67

Echo                                                LED

grün

Schaltzustandsanzeigen                   LED

gelb

Anschluss

M12-Steckverbindung

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12, 4-polig
2 m orange, PVC-Kabel

EVT064

Kabeldose, M12, 4-polig
5 m orange, PVC-Kabel

EVT001

Kabeldose, M12, 4-polig
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 4-polig
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 4-polig
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 4-polig
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

background image

22

Positionssensoren

Objekterfassung
für große Tastweiten
und schwierige
Oberflächen.

Ultraschallsensoren

Kunststoffgehäuse M18 in den
beiden Baulängen 60 mm und
98 mm.

Große Reichweiten von 300 mm
bis 2200 mm verfügbar.

Der schwingende Schallwandler
reduziert die Anhaftung von
Schmutz.

Digital- und Analogausgang
zur Grenzwert- und Distanz-
erfassung.

Einfachste Einstellung mittels
Teach-Taste, Leitungs-Teach
oder IO-Link.

Die Alternative für schwierige Oberflächen
Ultraschallsensoren senden und empfangen Schallwellen im Ultraschall-
bereich. Das zu erfassende Objekt reflektiert die Schallwellen und per Lauf-
zeitmessung wird die Distanzinformation ermittelt. Anders als bei optischen
Sensoren spielen Farbe, Transparenz oder Glanzgrad des Objektes keine
Rolle. So lassen sich z. B. Blisterverpackungen in der Verpackungstechnik
oder transparente Kunststoffschalen in der Lebensmittelindustrie zuverlässig
detektieren.

Hohe Performance
Die ifm-Ultraschallsensoren in Bauform M18 bieten einen besonders kleinen
Blindbereich und große Tastweiten, wie sie sonst nur von Sensoren in deut-
lich größerer Bauform erreicht werden.
Bei starken Verschmutzungen arbeiten die Sensoren zuverlässig und können
somit in Applikationen eingesetzt werden, in denen optische Sensoren an
ihre Grenzen stoßen.

background image

23

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Reflextaster · 3-Leiter DC, 4-polig

Baulänge /

Maße

[mm]

Einstellung

60

Bauform

Leitung

Bestell-

Nr.

UGT200

300 mm*

Bestell-

Nr.

UGT201

800 mm*

Bestell-

Nr.

UGT202

1200 mm*

Bestell-

Nr.

1600 mm*

* max. Reichweite

Ausgang

PNP

Reflextaster · 3-Leiter DC, 4-polig

98

Taste, IO-Link

300 mm*

800 mm*

1200 mm*

UGT203

1600 mm*

2 x PNP

98

98

Taste, IO-Link

UGT204

PNP + 4...20 mA

Taste, IO-Link

UGT205

PNP + 0...10 V

M18

M18

M18

M18

Bestell-

Nr.

60

Leitung

UGT209

UGT210

UGT211

NPN

M18

60

IO-Link

UGT212

UGT213

UGT214

PNP

M18

2200 mm*

UGT206

2200 mm*

UGT207

UGT208

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Montageset zur Klemmzylindermontage,
Zinkdruckguss, Ø 12 mm

E20720

Montageset zur Klemmzylindermontage,
Edelstahl, Ø 12 mm

E21206

Montageset zur Klemmzylindermontage,
Zinkdruckguss, Ø 12 mm

E20721

Montageset zur Klemmzylindermontage,
Edelstahl, Ø 12 mm

E21207

Rundprofil, 100 mm, Ø 12 mm,
Gewinde M10, Edelstahl

E20938

Rundprofil, 200 mm, Ø 10 mm,
Gewinde M10, Edelstahl

E20940

Cube zur Befestigung an einem Aluprofil,
Gewinde M10, Zinkdruckguss

E20951

Gemeinsame technische Daten

Betriebsspannung                        [V DC]

10...30

Temperaturkompensation

Betriebstemperaturbereich               [°C]

-20...70

Strombelastbarkeit                         [mA]
Schaltausgang

100

Schutzart

IP 67

Echo                                                LED

grün

Schaltzustandsanzeigen                   LED

gelb

Anschluss

M12-Steckverbindung

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12, 4-polig
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 4-polig
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 4-polig
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 4-polig
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

L+

L

3

4

2

1

Anschlussschema

Beispiel UGT204

background image

24

Positionssensoren

Neue Varianten vom
Opto-Highlight O8 –
klein, aber oho!

Optoelektronische Sensoren

Neue Miniaturbauform O8 als
Einwegsystem, Taster und
Reflexlichtschranke verfügbar.

Bis zu 3 m Reichweite oder
bis zu 80 mm farbunabhängige
Tastweite mit extrem zuverläs-
siger Hintergrundausblendung.

Als Kabelvariante oder Pigtail
mit M8 3-Pin- und 4-Pin-Stecker
erhältlich.

Durch IO-Link sehr einfache
Einstellung und Sensortausch.
Ready for Industry 4.0!

Optischer Miniatursensor mit größter Präzision
Prädestiniert ist der neue leistungsstarke O8 für Applikationen mit beengten
Platzverhältnissen, wie in der Handhabungstechnik und Robotik. Trotz der
Miniaturbauform erreicht der Sensor sehr hohe Reich- und Tastweiten.
Überdies arbeitet die Hintergrundausblendung besonders zuverlässig und
präzise, auch bei der Erfassung von kleinsten, flachen oder reflektierenden
Objekten. Selbst sich stetig ändernde Hintergründe, wie beim Einsatz an
Roboterarmen, meistert der neue O8 zuverlässig.

Sicher und effizient mit IO-Link
Über IO-Link lassen sich die Tastweiten oder Empfindlichkeit bequem teachen,
die Tastweite sogar millimetergenau einstellen. Eine aufwendige Justage
des Abstandes vom Sensor zum Objekt entfällt. Auch mit voreingestellten
Tastweiten sind die neuen Sensoren erhältlich. Mit ihrer Zuverlässigkeit und
Präzision liegen sie weit über dem Durchschnitt herkömmlicher Geräte.

background image

25

Gemeinsame technische Daten

Betriebsspannung                        [V DC]

10...30

Schaltfrequenz                                 [Hz]

1000

Schutzart,
Schutzklasse

IP 65 / IP 67

III

Lichtart / Wellenlänge

Rotlicht, 633 nm

Ausgang
H = Hell- / D = Dunkelschaltung

H

Schaltzustandsanzeige                     LED

gelb

Spannungsabfall                                [V]

< 2,5

Kurzschlusschutz, getaktet

Verpolungsschutz /
Überlastfest

• / •

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...60

Werkstoffe                               Gehäuse

Optik

ABS; 1.4404 (316L)

PMMA

Strombelastbarkeit                         [mA]

100

Betrieb                                             LED

grün

8,1

8,8

5,5

28,1

14,4

12,1

13

3

3,5

3,2

2

x

LED

Die Maße

Beispiel O8H200

Reflexlichttaster mit Hintergrundausblendung, 3-Leiter DC

Reich- /

Tastweite

[mm]

Spot Ø bei

max. RW / TW

[mm]

15

Bauform

[H, B, T]

4

Bestell-

Nr.

O8H200

PNP

IO-Link 1.1

Anschluss

Quader

28,1 x 8,1 x

14,4 mm

Bestell-

Nr.

O8H201

15

4

O8H202

2 m, PVC-Kabel

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

3-polig

O8H203

15

4

O8H204

O8H205

30

4

O8H206

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

4-polig

2 m, PVC-Kabel

O8H207

30

4

O8H208

O8H209

30

4

O8H210

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

3-polig

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

4-polig

O8H211

50

4

O8H212

O8H213

50

4

O8H214

2 m, PVC-Kabel

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

3-polig

O8H215

50

4

O8H216

O8H217

80

4,5

O8H218

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

4-polig

2 m, PVC-Kabel

O8H219

80

4,5

O8H220

O8H221

80

4,5

O8H222

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

3-polig

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

4-polig

O8H223

NPN

Anschlussschema

3

4

1

Stecker M8,
3-polig

L+

L

1
4
3

L

BN

BK

BU

L+

3-Leiter DC, PNP

3-Leiter DC, NPN

2

1

4

3

Stecker M8,
4-polig

background image

26

Reflexlichtschranke mit Polfilter, 3-Leiter DC

Reich- /

Tastweite

[mm]

Spot Ø bei

max. RW / TW*

[mm]

1800**

Bauform

[H, B, T]

140

Anschluss

Quader

28,1 x 8,1 x

14,4 mm

1800**

140

2 m, PVC-Kabel

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

3-polig

1800**

140

180

20

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

4-polig

2 m, PVC-Kabel

180

20

180

20

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

3-polig

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

4-polig

3000

200

3000

200

2 m, PVC-Kabel

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

3-polig

3000

200

3000

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

4-polig

2 m, PVC-Kabel

3000

3000

H = Hell- /

D = Dunkel-

schaltung

D

D

D

H

H

H

D

D

D

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

3-polig

0,3 m PVC-Kabel / M8 Stecker,

4-polig

O8P200

PNP

IO-Link 1.1

O8P201

O8P202

O8P203

O8P204

O8P205

O8T200

O8T201

O8T202

O8T203

O8T204

O8T205

O8S200

O8S201

O8S202

O8E200

O8E201

O8E202

O8E203

O8E204

O8E205

NPN

Bestell-

Nr.

Bestell-

Nr.

Reflexlichttaster energetisch, 3-Leiter DC

PNP

IO-Link 1.1

NPN

Einweglichtschranke Sender, DC

Einweglichtschranke Empfänger, 3-Leiter DC

Gemeinsame technische Daten

Betriebsspannung                        [V DC]

10...30

Schutzart,
Schutzklasse

IP65 / IP67

III

Lichtart / Wellenlänge

Rotlicht, 633 nm

Schaltfrequenz                                 [Hz]

1000

Schaltzustandsanzeige                     LED

gelb

Spannungsabfall                                [V]

< 2,5

Kurzschlusschutz, getaktet

Verpolungsschutz /
Überlastfest

• / •

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...60

Werkstoffe                               Gehäuse

Optik

ABS; 1.4404 (316L)

PMMA

Strombelastbarkeit                         [mA]

100

Betrieb                                             LED

grün

8,1

8,8

5,5

28,1

14,4

12,1

13

3

3,5

3,2

2

x

LED

Die Maße

Beispiel O8P200

Anschlussschema

3

4

1

Stecker M8,
3-polig

L+

L

1
4
3

L

BN

BK

BU

L+

3-Leiter DC, PNP

3-Leiter DC, NPN

2

1

4

3

Stecker M8,
4-polig

Quader

28,1 x 8,1 x

14,4 mm

Quader

28,1 x 8,1 x

14,4 mm

Quader

28,1 x 8,1 x

14,4 mm

PNP

IO-Link 1.1

NPN

* bei maximaler Tastweite / Reichweite – ** bezogen auf Tripelspiegel E20004

background image

27

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Zubehör

Ausführung

Bestell-

Nr.

Winkel für Flächenmontage,
Schnellmontage, Edelstahl

E21289

Winkel für Flächenmontage,
Edelstahl

E21291

Bauform

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M8, 4-polig
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC150

Kabeldose, M8, 4-polig
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC151

Kabeldose, M8, 3-polig
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC141

Kabeldose, M8, 3-polig
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC142

Kabeldose, M8, 4-polig,
2 m orange, PVC-Kabel

EVT134

Kabeldose, M8, 4-polig,
5 m orange, PVC-Kabel

EVT135

Kabeldose, M8, 3-polig,
2 m orange, PVC-Kabel

EVT122

Kabeldose, M8, 3-polig,
5 m orange, PVC-Kabel

EVT123

Adapterkabel für die Verbindung
zwischen USB IO-Link Master E30390
und Sensor mit Stecker
M8, 3-polig / M12 4-polig

EVC215

Memory Plug, Parameterspeicher
für IO-Link-Sensoren

E30398

Adapterkabel für die Verbindung
zwischen USB IO-Link Master E30390
und Sensor mit Stecker
M8, 4-polig / M12 4-polig

EVC240

IO-Link-Master
mit Profinet-Schnittstelle

AL1100

IO-Link Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

USB IO-Link Master zum Parametrieren
und Analysieren von Geräten
Unterstützte Kommunikationsprotokolle:
IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Netzteile

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Schaltnetzteil, Kunststoffgehäuse,
24 V DC, 1,3 A

DN1030

Schaltnetzteil, Kunststoffgehäuse,
24 V DC, 2,5 A

DN1031

Schaltnetzteil, Metallgehäuse,
24 V DC, 3,3 A

DN4011

Schaltnetzteil, Metallgehäuse,
24 V DC, 5 A

DN4012

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierung von IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

Tripelspiegel Ø 42 mm, Kunststoff,
aufklebbar

E20004

Tripelspiegel Ø 35 mm, Kunststoff
aufschraubbar

E20954

Montageset für Tripelspiegel E20954,
Gewinde M8, Zinkdruckguss

E20906

Montageset für Tripelspiegel E20954,
Gewinde M8, Edelstahl

E20907

Cube zur Befestigung an einem Aluprofil,
Gewinde M8, Zinkdruckguss

E20950

Rundprofil, 120 mm, Ø 10 mm,
Gewinde M8, Edelstahl

E21081

background image

28

Positionssensoren

Bauform O1D mit
PMD-Technologie –
bestens gerüstet für
Industrie 4.0!

Lasersensoren / Abstandssensoren

Optische Abstandserfassung
mit bis zu 10 m Reichweite.

2 Schaltausgänge, davon ein
Ausgang als Analogausgang
parametrierbar.

Fremdlichtrobust bis 100.000 lux.

Einsetzbar in Applikationen mit
Hintergrundausblendung.

Durch IO-Link äußerst einfache
Einstellung und Sensortausch.

PMD-Abstandssensoren mit IO-Link
Durch das innovative ON-Chip-Lichtlaufzeitverfahren mit PMD-Technologie
besitzt der Sensor die Fähigkeiten eines Messsystems. Die Erweiterung der
Funktionalität mittels IO-Link ermöglicht nun auch die einfache aber komfor-
table Parametrierung und Übertragung des Abstandwertes. Zusätzlich kann
nun die Signalstärke über IO-Link ausgegeben werden. Damit lassen sich in
einer Applikation verschiedenste Bauteile nur anhand ihres Objektkontrastes
unterscheiden.
Dank der hohen Fremdlichtrobustheit von 100.000 lux beeinflusst selbst
direktes Sonnenlicht auf Sensor oder Target den O1D nicht im geringsten.
Er arbeitet stets zuverlässig und präzise.

background image

29

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Memory Plug, Parameterspeicher
für IO-Link-Sensoren

E30398

* davon ist ein Schaltausgang als Analogausgang (0...10 V oder 4...20 mA) konfigurierbar

Abstände erfassen

Elektrische

Ausführung

Hintergrund-
ausblendung

[m]

Schalt-

ausgänge

Laser-

klasse

Messrate

[Hz]

Lichtfleck-

durchmesser

[mm]

Arbeits-

bereich

[m]

Bestell-

Nr.

DC PNP

0...19

2*

2

max. 50,

einstellbar

15 x 15

(bei 10 m)

0,2...10

O1D120

Weitere technische Daten

Bauform

O1D

Betriebsspannung                              [V]

18...30 DC

Anschluss

M12-Steckverbindung

Schutzart / Schutzklasse

IP 67 / III

Kurzschlussschutz, getaktet

Verpolsicher / überlastfest

• / •

EMV

EN 60947-5-2

Werkstoff                                 Gehäuse

Frontscheibe

LED-Fenster

Zinkdruckguss

Floatglas

Polycarbonat

Funktionsanzeige
Schaltzustand                                  LED
Betrieb                                             LED

gelb

grün

Abstandswert,
Programmierung

4-stellige alphanumerische

Anzeige

52

1

2

30

45

25

20

4,5

6

45

59

42

M12x1

30

Die Maße

1) 4-stellige alphanumerische Anzeige
2) Programmiertasten

Kabeldose, M12,
2 m orange, PVC-Kabel

EVT064

Kabeldose, M12,
5 m orange, PVC-Kabel

EVT001

Kabeldose, M12,
2 m orange, PVC-Kabel

EVT067

Kabeldose, M12,
5 m orange, PVC-Kabel

EVT004

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Montageset zur Klemmzylindermontage,
Ø 12 mm, Edelstahl

E2D101

Cube zur Befestigung an einem Aluprofil,
Gewinde M10, Zinkdruckguss

E20951

Abdeckscheibe,
Kunststoff, PMMA

E21133

Abdeckscheibe,
Glas

E21171

Cooling und Protection Box,
Aluminium

E21248

USB IO-Link Master zum Parametrieren
und Analysieren von Geräten
Unterstützte Kommunikationsprotokolle:
IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierung von IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

background image

30

Positionssensoren

Die neue Generation
O5D: Optischer
Sensor mit Lichtlauf-
zeitmessung (PMD).

Lasersensoren / Abstandssensoren

Zuverlässige Hintergrundaus-
blendung und farbunabhängige
Erkennung.

Auch glänzende Oberflächen
werden zuverlässig erkannt
z. B. Edelstahl.

Varianten mit Laserklasse 1 –
entsprechen den Anforderun-
gen von Applikationen im
Automobilbereich.

Neue Generation mit nochmals
verbesserter Performance,
z. B. besonders kleine Hysterese.

Lichtlaufzeitmessung als Standardsensor
Der O5D mit Lichtlaufzeitmessung (PMD = Photo-Misch-Detektor) vereint
folgende Vorteile: große Tastweite, zuverlässige Hintergrundausblendung,
sichtbares Laserlicht und hohe Funktionsreserve. Damit ist er eine clevere
Alternative zu Standardsensoren, mit denen er preislich gleich liegt.

Einfachste Bedienung
Die Schaltpunkteinstellung erfolgt einfach und zentimetergenau mittels
„+ / -“-Tasten und Display oder alternativ per IO-Link, über das auch der
aktuelle Abstandswert auslesbar ist.

Beliebige Oberflächen und Montage
Glänzende, matte, dunkle oder helle Objekte, egal welcher Farbe: Der O5D
bietet eine zuverlässige Hintergrundausblendung. Der beliebige Einfallswinkel
gestattet flexible Einbaupositionen. Das vereinfacht die Montage und spart
Kosten.

background image

31

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Gemeinsame technische Daten

Betriebsspannung                        [V DC]

10...30

Stromaufnahme                             [mA]

< 75

Schaltfrequenz                                 [Hz]

11

Maße                                             [mm]

56 x 18,2 x 46,5

Lichtart

Sichtbares Laserlicht

650 nm

Fremdlicht auf dem Objekt              [klx]

max. 10

Schaltzustandsanzeige                     LED

gelb

Betrieb                                             LED

grün

Abstandswert

3-stellige

alphanumerische

Anzeige

Schutzart,
Schutzklasse

IP 65,IP 67

III

Kurzschlussschutz, getaktet

Verpolungsschutz /
Überlastfest

• / •

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...60

Strombelastbarkeit                         [mA]

2 x 100

Ausgangsfunktion

OUT1: Schließer

OUT2: Öffner

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Optischer Abstandssensor · M12-Steckverbindung, antivalent

30...2000

...20

PNP

< 2,5*

< 5

O5D101

30...2000

...20

O5D100

PNP

< 2,5*

< 5

cm

inch

Werkstoff       Gehäuse / Steckeradapter

Frontscheibe / LED-Fenster

Frontrahmen

Bedienfeld

PA

PMMA

Edelstahl

TPU

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Steckblech für Rundprofil,
Komplettset inkl. Klemmzylinder

E21083

Vollschutz für Rundprofil,
Komplettset inkl. Klemmzylinder

E21084

Winkel für Flächenmontage

E21087

Cube zur Befestigung an einem Aluprofil,
Gewinde M10, Zinkdruckguss

E20951

Messbereich

[mm]

Hintergrund-
ausblendung

[m]

Ausgang

Hysterese

[%]

Spot Ø bei

max. TW

[mm]

Bestell-

Nr.

Messeinheit

Laser-

schutzklasse

2

2

Memory Plug, Parameterspeicher
für IO-Link-Sensoren

E30398

IO-Link-Interface, Stromaufnahme aus
USB-Port

E30396

* bei max. Tastweite

Hysterese (Beispiel O5D100)

500

1000

1500

2000

0

0

25

50

75

100

125

150

175

200

y

x

1.

2.

30...2000

...20

O5D102

NPN

< 2,5*

< 5

cm

2

30...2000

...20

O5D150

PNP

< 4*

< 5

cm

1

30...2000

...20

O5D151

PNP

< 4*

< 5

inch

1

x: Abstand in [mm], y: Hysterese in [mm]
1. Hintergrund schwarz (6 % Remission)
2. Hintergrund weiß (90 % Remission)

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierungvon IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

background image

32

Positionssensoren

PMDLine M30:
Die neue Generation
mit Lichtlaufzeit-
messung (PMD).

Lasersensoren / Abstandssensoren

Zuverlässige Hintergrundaus-
blendung und farbunabhängige
Erkennung.

Varianten mit einfacher
Schaltpunkteinstellung mittels
dreh-barem Einstellring
(verriegelbar).

Varianten mit Laserklasse 1 –
entsprechen den Anforderun-
gen von Applikationen im
Automobilbereich.

Neue Generation mit nochmals
verbesserter Performance, z. B.
besonders kleine Hysterese.

Lichtlaufzeitmessung als Standardsensor
Der OID mit Lichtlaufzeitmessung (PMD = Photo-Misch-Detektor) vereint
folgende Vorteile: große Tastweite, zuverlässige Hintergrundausblendung,
sichtbares Laserlicht und hohe Funktionsreserve. Damit ist er eine clevere
Alternative zu Standardsensoren, mit denen er preislich gleich liegt.

Einfachste Bedienung
Die Schaltpunkteinstellung erfolgt einfach und genau mittels Dreh am
Stellring (Easy-turn). Eine Skala zeigt den eingestellten Abstand an. Somit
lässt sich der Schaltpunkt schon vor der Inbetriebnahme einstellen.
Alternativ bietet die Variante ohne Einstellring die hohe Schutzart IP69 K.

Beliebige Oberflächen und Montage
Sichere Erkennung von glänzenden, matten, dunklen oder hellen Objekten,
egal welcher Farbe. Der beliebige Einfallswinkel gestattet flexible Einbau-
positionen. Das vereinfacht die Montage und spart Kosten.

background image

33

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Optischer Abstandssensor · M12-Steckverbindung, antivalent

30...2000

...20

PNP

< 2*

IP 65, IP 67

OID201

30...2000

...20

OID200

PNP

< 2*

IP 65, IP 67

cm / inch

cm

Messbereich

[mm]

Hintergrund-
ausblendung

[m]

Ausgang

Hysterese

[%]

Schutzart

Bestell-

Nr.

Messeinheit

Laser-

schutzklasse

2

2

30...2000

...20

OID204

PNP

< 2*

IP 65, IP 67,

IP 69K

cm / inch

2

30...2000

...20

OID202

NPN

< 2*

IP 65, IP 67

cm

2

30...2000

...20

OID250

PNP

< 4*

IP 65, IP 67

cm / inch

1

30...2000

...20

OID251

PNP

< 4*

IP 65, IP 67

cm

1

30...2000

...20

OID254

PNP

< 4*

Einstellring

IP 65, IP 67,

IP 69K

cm / inch

1

Stromaufnahme                             [mA]

< 75

Schaltfrequenz                                 [Hz]

11

Gemeinsame technische Daten

Betriebsspannung                        [V DC]

10...30

Maße

M30 x 90 mm

Lichtart

Sichtbares Laserlicht

650 nm

Spot Ø bei max.                             [mm]
Tastweite

< 5

Fremdlicht auf dem Objekt              [klx]

max. 10

Schaltzustandsanzeige                     LED

gelb

Betrieb                                             LED

grün

Kurzschlussschutz, getaktet

Verpolungsschutz /
Überlastfest

• / •

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...60

Strombelastbarkeit                         [mA]

2 x 100

Ausgangsfunktion

OUT1: Schließer

OUT2: Öffner

Werkstoff                                 Gehäuse

Frontscheibe

Edelstahl,

PBT, PC, FPM

PMMA

Hysterese (Beispiel OID200)

500

1000

1500

2000

0

0

25

50

75

100

125

150

175

200

y

x

1.

2.

x: Abstand in [mm], y: Hysterese in [mm]
1. Hintergrund schwarz (6 % Remission)
2. Hintergrund weiß (90 % Remission)

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Zubehör

Montagewinkel für Bauform M30,
Edelstahl

E10737

Befestigungsschelle für Bauformen M30,
PTB

E10077

Befestigungsschelle, mit Festanschlag
für Bauformen M30, PC

E11049

Memory Plug, Parameterspeicher
für IO-Link-Sensoren

E30398

IO-Link-Interface, Stromaufnahme aus
USB-Port

E30396

* bei max. Tastweite

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierungvon IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

background image

34

Positionssensoren

Neue Schaltnocken
für die Stellungs-
rückmeldung von
Schwenkantrieben.

Rückmeldesysteme für Hubventile
und Schwenkantriebe

Basic Ausführung für Standard
90°-Applikationen.

Frei einstellbare Variante für
individuelle Anwendungen.

Geringer Montageaufwand
dank integrierter Bedämpfungs-
elemente.

Fernwirkung durch gut
sichtbaren Stellungsanzeiger.

Kompatibel zu Antrieben nach
VDI/VDE 3845.

Schnelle und einfache Montage
Die Montageausrichtung der Schaltnocke ist von außen erkennbar und
kann somit ohne aufwendiges Justieren auf das Wellenende des Antriebes
befestigt werden. Durch die vormontierten Bedämpfungselemente reduziert
sich der Montageaufwand. Die Schaltnocken sind für eine Wellenhöhe von
30 mm oder in Kombination mit einem Adapter für eine Höhe von 20 mm
ausgelegt.

Hohe Flexibilität
Die verdrehbaren Bedämpfungselemente ermöglichen sowohl den Einsatz in
Standardapplikationen als auch die Realisierung von individuellen Stellungs-
rückmeldungen.

background image

35

(04.2017)

Sensoren

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Doppelsensor, PBT,
M12-Steckverbindung

IN5327

Doppelsensor mit Aktuatoranschaltung,
Anschlussklemmen

IN0131

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

X

Y

Z

Die Maße

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Doppelsensor mit Aktuatoranschaltung,
Anschlussklemmen, ATEX

NN505A

Doppelsensor AS-i mit Aktuator-
anschaltung,M12-Steckverbindung

AC2316

Schaltnocken (Pucks)

Montagemaße

[X / Y mm]

Bestell-

Nr.

E12517

E12516

E12517+

E12526

E12516+

E12526

E17328

E17119

80 / 30

80 / 30

80 / 30

80 / 30

130 / 30

130 / 30

Höhe der

Antriebswelle

[Z mm]

30

30

20

20

30

30

Ausführung

Puck

Basic

Puck

adjustable

Puck

Basic

Puck

adjustable

Großer Puck

Basic

Großer Puck

adjustable

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 4-polig
2 m orange, PVC-Kabel

EVT064

Kabeldose, M12, 4-polig
5 m orange, PVC-Kabel

EVT001

background image

36

Positionssensoren

Induktiver Allstrom-
Doppelsensor mit
Anschlussraum.

Rückmeldesysteme für Hubventile
und Schwenkantriebe

Langlebig dank robustem und
widerstandsfähigem Gehäuse.

Weniger Verkabelungsaufwand
durch Aktuatoranschaltung.

Dauerhafte Lesbarkeit des
gelaserten Typenschilds auch in
feuchter Umgebung.

Gut sichtbare
Schaltzustandsanzeige.

Geräumiger Anschlussraum er-
möglicht einfache und schnelle
Verdrahtung.

Endlagenrückmeldung auf Schwenkantrieben.
Der Doppelsensor enthält zwei induktive Sensoren in einem vergossenen
und robusten Gehäuse mit Schutzart IP 67. Dieser liefert die Position von
zwei Endlagen. Er ist mit einer Aktuatoranschaltung ausgestattet, welche
die zusätzliche Leitung zum Magnetventil ersetzt.

Schneller und einfacher Anschluss.
Wahlweise verfügt die Aktuatoranschaltung über eine standardisierte Ver-
schraubung M20 x 1. Praktisch ist der geräumige Anschlussraum, der eine
einfache und schnelle Verdrahtung ermöglicht. Außerdem entfällt durch
den abnehmbaren Klemmblock eine Neuverdrahtung bei Sensortausch.
Für das Gerät ist eine UL-Zulassung in Vorbereitung.

background image

37

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Umgebungs-

temperatur

[°C]

Schutzart, Schutzklasse

Bestell-

Nr.

Anschlussraum

20…250 AC/DC

-25...70

IP65 / IP67, II

IN0131

2 x M20 x 1,5

Ausgangs-

funktion

2 x

Schließer

Anschluss

Sensor / Ventil

U

b

[V]

Schaltfrequenz                                 [Hz]

25 AC / 50 DC

Schaltabstand                                [mm]

4

Elektrische Ausführung

AC/DC

Gehäusewerkstoff

PA

Mindestlaststrom                            [mA]

5

Reststrom                                       [mA]

< 2,5 (250 V AC),
< 1,3 (110 V AC),

< 0,8 (24 V DC)

Strombelastbarkeit                         [mA]
(Dauer)

350 AC (...50 °C) /
250 AC (...70 °C) /

100 DC

Strombelastbarkeit                         [mA]
(Kurz)

î: 2,2 A

(20 ms / 0,5 Hz)

Umgebungsbedingungen                 [°C]

-25...70

Anschluss

Schraubklemmen

Weitere technische Daten

Die Maße

33

92

6,3

18,8

60

7,5

5,5

30

60

M20x

1

,5

1) Sensor 1
2) Sensor 2
3) LED OUT 2
4) LED OUT 1

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Langlochabdeckung, EPDM

E12212

Verschlusskappe, PA 6.6

E12209

Schaltnocken Ø 53 mm

E17320

Schaltnocken Ø 102 mm

E17328

Distanzstück für ifm-Puck, PA

E12084

Kabelverschraubung, M20 x 1,5, PA 6.6

E12208

4

6

7

8

5

IN

+

IN

-

OUT

+

OUT

-

3

A1

1

2

L1 / L+

A2

2 A

Anschlussschema

background image

38

Positionssensoren

Systemlösungen
für Handarmaturen
und Kugelhähne.

Ventilsensoren, Zubehör

Passend zu ISO-Kopfflansch-
Armaturen von F04 bis F10.

Einfachste Montage auf Hand-
armaturen und Kugelhähne.

Flexibel durch
Höhenverstellbarkeit.

Langlebigkeit durch
Edelstahlbauteile.

Für den Ex-Bereich geeignet.

Endlagenrückmeldung für Handarmaturen und Kugelhähne
Mit diesem Montagesatz rüsten Sie Ihre handbetätigten Armaturen ganz
einfach mit Doppelsensoren und Schaltnocken aus. Eine Vielzahl von Sen-
soren und Schaltnocken sind auf dem Antriebsbohrbild von 80 x 30 mm
nach VDI / VDE 3845 verwendbar. Das komplette System ist einsetzbar bei
einer Umgebungstemperatur von -30 bis +80 °C.

Vielseitig und Flexibel
Das Kunststoffoberteil aus dem Kunststoff Vestamid ermöglicht den
Einsatz im Ex-Bereich. Das Unterteil passt auf eine Vielzahl von ISO-Flansch-
Armaturen (DIN EN ISO 5211) und wird durch eine Mitnehmerschraube mit
der Ventilwelle verbunden. Die Verwendung von Bauteilen aus Edelstahl
garantiert eine erhöhte Langlebigkeit.

background image

39

(11.2016)

E12520

(F05 / M5),

E12521

(F05 / M6)

E12524

(F10 / M8)

Bestell-Nr.

E12522

(F07 / M6),

E12523

(F07 / M8)

E12519

(F04 / M5)

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Induktiver Doppelsensor, PBT,
M12-Steckverbindung

IN5327

Schaltnocken Ø 53 mm,
PA 6, V2A (1.4302)

E17320

Langlochabdeckung, EPDM

E12212

Induktiver Doppelsensor,
NAMUR (1D,1G, 2G), PBT,

NN5008

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

20,70

A

B

C

D

H1

H2

20

60

54

D4

D5

42

5,3

60

70

H3

H4

80

90

H5

100

24,36

15

60

54

50

6,5

60

70

80

90

100

34,50

15

65

54

70

8,5

60

70

80

90

100

52,12

15

93

74

102

11

80

90

100

110

120

15

C

4

4,8

25

5

6

20

12

H1

H2

H3

H4

H5

A

D

B

13

4,8

D5

12

4

60

4

M

D4

Die Maße

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
5 m orange, PVC-Kabel

EVT001

Kabeldose, M12, ATEX-Zulassung
5 m blau, PUR-Kabel

ENC02A

Trennschaltverstärker
für Namur-Sensoren, 2-kanalig

N0532A

Doppelsensor AS-i,
M12-Steckverbindung

AC2315

background image

40

Sensoren für Motion Control

Intelligenter,
inkrementaler
Drehgeber mit
Display und IO-Link.

Drehgeber

Strichzahlen von 1...10.000
und Signalpegel (TTL / HTL)
frei programmierbar.

Display: zweifarbige, elektro-
nisch drehbare Anzeige der
Prozesswerte.

Mit einem Dreh: M12-Steck-
verbindung radial und axial
verwendbar.

Angepasst: Ausführung als Voll-
welle (Klemm-/Synchroflansch)
und Hohlwelle.

Motion Controller: Drehgeber, Drehzahl-/Drehrichtungswächter
und Zähler integriert!
Das magnetische Wirkprinzip bietet die Genauigkeit optischer Drehgeber
und die Robustheit magnetischer Systeme.
Strichzahl und Signalpegel sind programmierbar. Die Drehgeber verfügen
über einen großen Spannungsbereich von 4,75...30 V DC und sind somit
universell einsetzbar.
Drehgeber der Performance Line verfügen über eine integrierte Signalaus-
wertung für Drehzahlüberwachung, Zählerfunktionen und Drehrichtungser-
kennung. Sie bieten eine einfache Einstellung und Positionswert-Anzeige
mittels Display und Bedientasten, sowie eine intuitive Menüführung.
Diagnose- und Parameterdaten werden sicher über IO-Link übertragen.
Bereit für Industrie 4.0!

background image

41

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Flansch

IO-Link

Auflösung

[Impulse / Umdrehung]

Bestell-

Nr.

Hohlwelle mit Einzel-Statorkupplung · 4-stelliges Display · Integrierte Impulsauswertung

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

ROP520

12

Betriebsspannung

[V DC]

4,75...30

Ø Welle

[mm]

Vollwelle · 4-stelliges Display · Integrierte Impulsauswertung

Synchro

max. 10.000 (einstellbar)

RUP500

6

4,75...30

Klemmflansch

max. 10.000 (einstellbar)

RVP510

10

4,75...30

Schutzart

IP 65, IP 67

Anschluss

M12-Steckverbindung

(drehbar)

Weitere technische Daten

58

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

ROP521

12

4,75...30

58

58

58

Ø Gehäuse

[mm]

Schaltfrequenz                               [kHz]

1000

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Federscheiben-Kupplung,
Ø 6 mm / 10 mm, Zinkdruckguss; PA

E60117

Federscheiben-Kupplung,
Ø 10 mm / 10 mm, Zinkdruckguss; PA

E60118

Wendelkupplung mit Klemmverbindung,
Ø 6 mm / 10 mm, Aluminium

E60066

Wendelkupplung mit Klemmverbindung,
Ø 10 mm / 10 mm, Aluminium

E60067

Wendelkupplung mit Stellschraubenver-
bindung, Ø 10 mm / 10 mm, Aluminium

E60022

Wendelkupplung mit Stellschraubenver-
bindung, Ø 6 mm / 10 mm, Aluminium

E60028

Wendelkupplung mit Klemmverbindung,
Ø 6 mm / 1/4", Aluminium

E60206

Wendelkupplung mit Klemmverbindung,
Ø 6 mm / 3/8", Aluminium

E60207

Wendelkupplung mit Klemmverbindung,
Ø 10 mm / 1/2", Aluminium

E60208

Wendelkupplung mit Klemmverbindung,
Ø 10 mm / 3/8", Aluminium

E60209

Messrad, Ø 159,15 mm / 10 mm,
Hytrel TPE-E

E60110

Messrad, Ø 159,16 mm / 10 mm,
Aluminium, PU

E60076

Messrad, Ø 63,66 ± 0,1 mm / 10 mm,
Hytrel TPE-E

E60138

Messrad, Ø 63,6 mm / 10 mm,
Aluminium

E60095

Messrad, Ø 63,66 ± 0,1 mm / 6 mm,
Aluminium

E60137

Messrad, Ø 63,6 mm / 6 mm,
Aluminium

E60006

Befestigungswinkel für Bauform RUP,
Aluminium schwarz eloxiert

E60033

Befestigungswinkel für Bauform RVP,
Aluminium schwarz eloxiert

E60035

Statorkupplung
für Bauform ROP / RO3

E60205

Befestigungsexzenter für
Synchroflansch, Stahl

E60041

Memory Plug, Parameterspeicher
für IO-Link-Sensoren

E30398

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierung von IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

Adapterkabel für die Verbindung
zwischen USB IO-Link Master E30390
und Drehgeber, 3-polig / 8-polig

E12432

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12, abgeschirmt,
5 m schwarz, PUR-Kabel, 8-polig

E12403

Kabeldose, M12, abgeschirmt,
10 m schwarz, PUR-Kabel, 8-polig

E12404

Kabeldose, M12, abgeschirmt,
2 m schwarz, PUR-Kabel, 8-polig

E12402

Verbindungskabel,
M23-Stecker / M12-Kupplung,
PUR-Kabel, abgeschirmt,
0,3 m schwarz, 8-polig

E12460

USB IO-Link Master zum Parametrieren
und Analysieren von Geräten
Unterstützte Kommunikationsprotokolle:
IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Hohlwelle mit Doppel-Statorkupplung · 4-stelliges Display · Integrierte Impulsauswertung

background image

42

Sensoren für Motion Control

Programmierbarer,
inkrementaler
Drehgeber mit
IO-Link.

Drehgeber

Flexibel: Strichzahlen von
1...10.000 frei programmierbar.

Einfach: Signalpegel in TTL oder
HTL Logik einstellbar.

Universell: M12-Steckver-
bindung oder Kabelabgang
radial und axial verwendbar.

Angepasst: Ausführung als
Vollwelle (Klemm- / Synchro-
flansch) und Hohlwelle.

Kommunikativ: Übertragung
von Prozess- und Diagnose-
daten über IO-Link.

Keine Kompromisse
Das magnetische Wirkprinzip bietet die Genauigkeit optischer Drehgeber
und die Robustheit magnetischer Systeme.
Die Zeiten von großer Variantenvielfalt und kompliziert programmierbaren
Drehgebern sind nun endgültig vorbei! Die neuen inkrementalen Drehgeber
von ifm electronic sind durch intelligentes Produkt- und Funktionsdesign
universell einsetzbar und glänzen durch ein überzeugendes Preis- / Leistungs-
verhältnis:
• Stellen Sie die Auflösung individuell ein
• Wählen Sie zwischen TTL oder HTL Logik
• Verwenden Sie den drehbaren M12-Stecker radial oder axial

Kommunikativ durch IO-Link
Prozesswerte, Parametrier- und Diagnosedaten lassen sich erstmalig über
IO-Link übertragen. Einstellungen können so bequem vor dem Einbau vor-
genommen werden.

background image

43

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Federscheiben-Kupplung,
Ø 6 mm / 10 mm, Zinkdruckguss; PA

E60117

Federscheiben-Kupplung,
Ø 10 mm / 10 mm, Zinkdruckguss; PA

E60118

Wendelkupplung mit Klemmverbindung,
Ø 6 mm / 10 mm, Aluminium

E60066

Wendelkupplung mit Klemmverbindung,
Ø 10 mm / 10 mm, Aluminium

E60067

Wendelkupplung mit Stellschraubenver-
bindung, Ø 10 mm / 10 mm, Aluminium

E60022

Wendelkupplung mit Stellschraubenver-
bindung, Ø 6 mm / 10 mm, Aluminium

E60028

Messrad, Ø 159,15 mm / 10 mm,
Hytrel TPE-E

E60110

Messrad, Ø 159,16 mm / 10 mm,
Aluminium, PU

E60076

Messrad, Ø 63,66 ± 0,1 mm / 10 mm,
Hytrel TPE-E

E60138

Messrad, Ø 63,6 mm / 10 mm,
Aluminium

E60095

Messrad, Ø 63,66 ± 0,1 mm / 6 mm,
Aluminium

E60137

Messrad, Ø 63,6 mm / 6 mm,
Aluminium

E60006

Flansch

IO-Link

Auflösung

[Impulse / Umdrehung]

Bestell-

Nr.

Hohlwelle mit integrierter Statorkupplung

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

RA3100

6

Anschluss

M12

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

RA3500

6

Kabel, 2 m

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

RO3100

12

M12

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

RO3500

12

Kabel, 2 m

Ø Welle

[mm]

Vollwelle

Universal

max. 10.000 (einstellbar)

RB3100

6

M12

Universal

max. 10.000 (einstellbar)

RB3500

6

Kabel, 2 m

Servo

max. 10.000 (einstellbar)

RU3100

6

M12

Servo

max. 10.000 (einstellbar)

RU3500

6

Kabel, 2 m

Klemmflansch

max. 10.000 (einstellbar)

RV3100

10

M12

Klemmflansch

max. 10.000 (einstellbar)

RV3500

10

36,5

36,5

58

58

Hohlwelle mit 2 integrierten Statorkupplungen

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

RA3101

6

M12

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

RA3501

6

Kabel, 2 m

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

RO3101

12

M12

Direkt

max. 10.000 (einstellbar)

RO3501

12

Kabel, 2 m

36,5

36,5

58

58

Ø Gehäuse

[mm]

36,5

36,5

58

58

58

58

Kabel, 2 m

Befestigungswinkel für Bauform RB, RU,
Aluminium schwarz eloxiert

E60033

Befestigungswinkel für Bauform RV,
Aluminium schwarz eloxiert

E60035

Schaltfrequenz                               [kHz]

1000

Betriebsspannung                        [V DC]

4,75...30

Schutzart

IP 65, IP 67

Weitere technische Daten

Memory Plug, Parameterspeicher
für IO-Link-Sensoren

E30398

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierung von IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Befestigungsexzenter für
Synchroflansch, Stahl

E60041

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

USB IO-Link Master zum Parametrieren
und Analysieren von Geräten
Unterstützte Kommunikationsprotokolle:
IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Kabeldose, M12, abgeschirmt,
5 m schwarz, PUR-Kabel, 5-polig

EVC545

Kabeldose, M12, abgeschirmt,
10 m schwarz, PUR-Kabel, 5-polig

EVC546

Kabeldose, M12, abgeschirmt,
2 m schwarz, PUR-Kabel, 5-polig

EVC544

background image

44

Sensoren für Motion Control

Robuste Drehzahl-
sensoren – auch mit
ATEX-Zulassung.

Drehzahlsensoren

Robustes Metallgehäuse M30,
kein zusätzlicher Schlagschutz
erforderlich.

Ideal in Verbindung mit einer
SPS.

Bündig einbaubar.

Spannungsversorgung:
20...250 AC /DC oder 24 V DC.

ATEX-Zulassung
Gruppe II, Kategorie 3D.

Kompakte Drehzahlüberwachung
Die neuen Drehzahlsensoren sind die kompakte Lösung zur Drehzahl-
überwachung, denn die Auswerteelektronik ist bereits im Sensorgehäuse
integriert.
Die Einstellung des Grenzwertes, bei dessen Drehzahl der Ausgang
schaltet, erfolgt über ein Potentiometer. Sowohl rotierende als auch lineare
Bewegungen lassen sich auf Sollwertüber- wie auch -unterschreitung oder
Blockieren überwachen.
Diese neuen Sensoren zeichnen sich gegenüber ihren Vorgängern durch
ein robustes Metallgehäuse für den bündigen Einbau aus.
Zudem ist eine spezielle Variante mit ATEX-Zulassung erhältlich, bei der
kein zusätzlicher Schlagschutz erforderlich ist.

background image

45

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Betriebsspannung

[V]

Anlauf-

überbrückung

[s]

Umgebungs-

temperatur

[°C]

ATEX-Zulassung

Strombelastbarkeit

[mA]

Bestell-

Nr.

Induktiver Sensor M30 x 1,5 · Anschlussleitung

20...250 AC/DC
(45...65 Hz, AC)

12

-25...80

350 AC (50 °C),

250 AC / 100 DC (80 °C)

DI0101

20...250 AC/DC
(45...65 Hz, AC)

< 0,5

-25...80

350 AC (50 °C),

250 AC / 100 DC (80 °C)

DI0104

20...250 AC/DC
(45...65 Hz, AC)

12

-20...60

Gruppe II,

Kategorie 3D

200 AC / 100 DC

(60 °C)

DI103A

24 DC

15

-25...80

250 DC

(80 °C)

DI5020

24 DC

5

-25...80

250 DC

(80 °C)

DI5021

24 DC

0

-25...80

250 DC

(80 °C)

DI5022

24 DC

15

-25...60

Gruppe II,

Kategorie 3D

250 DC

(60 °C)

DI520A

Einstellbereich                         [Imp/min]

5...3600

Schaltpunktabgleich

Mehrgang-

Potentiometer

Schaltzustandsanzeige                     LED

2 x gelb

Gehäusewerkstoffe

Messing

spezialbeschichtet;

PA (Polyamid); TPE-U

Anschluss

PUR-Kabel, 2 m

Schutzart

IP 65, IP 67

Schutzklasse

II

Weitere technische Daten

Vorteile
Die Drehzahlsensoren beinhalten die komplette Dreh-
zahlüberwachung, da Auswerteelektronik und Sensor
in einem Gehäuse integriert sind. Der Schaltpunkt wird
mittels Mehrgangpotentiometer eingestellt. Hysterese
und Anlaufüberbrückungszeit sind fest eingestellt.

Funktionsweise
Der integrierte Sensor wird durch vorbeilaufende Nocken
oder andere metallische Schaltfahnen bedämpft. Die
Auswertung ermittelt aus dem zeitlichen Abstand der
Bedämpfungen die Periodendauer beziehungsweise die
Frequenz (Drehzahl Istwert) und vergleicht diese mit
dem eingestellten Schaltpunkt (Sollwert).
Der Ausgang ist während der Anlaufüberbrückung
und wenn die Drehzahl größer als der eingestellte Schalt-
wert ist durchgeschaltet.
Eine LED signalisiert das Unterschreiten der Solldrehzahl
und das Abschalten des Ausgangs.

Die Maße

80

75,5

M3

0

x

1,

5

5,4

2,2

36

5

1

LEDs

1) Potentiometer

WH

BK

L1

L+

L

N

BN

BK

BU

L+

L

Anschlussschema

Nockenrad

E89010

Befestigungswinkel für
Bauformen M30

E10737

Flachmuttern, Messing vernickelt

E10030

Flachmuttern, V4A (1.4571)

E10031

Montageset, Fläche M12
Klemmzylindermontage, Ø 30,2 mm

E20873

Montageset, Aluprofil
Klemmzylindermontage, Ø 30,2 mm

E20875

Schelle mit Bedämpfungsnocken

E89013

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

DI0101, DI0104, DI103A,

DI5020, DI5021, DI5022, DI520A

background image

46

Sensoren für Motion Control

Robuste Drehzahl-
sensoren – erstmals
mit ATEX-Zulassung
und IO-Link.

Drehzahlsensoren

Robustes Metallgehäuse M30,
kein zusätzlicher Schlagschutz
erforderlich.

ATEX-Zulassung
Gruppe II, Kategorie 3D.

Ideal in Verbindung mit einer
SPS.

Bündig einbaubar.

Istwerterfassung und
Parametrierung über IO-Link.

Kompakte Drehzahlüberwachung
Die neuen Drehzahlsensoren sind die kompakte Lösung zur Drehzahl-
überwachung, denn die Auswerteelektronik ist bereits im Sensorgehäuse
integriert.
Die Einstellung des Grenzwertes, bei dessen Drehzahl der Ausgang
schaltet, erfolgt über ein Potentiometer oder IO-Link. Sowohl rotierende
als auch lineare Bewegungen lassen sich auf Sollwertüber- wie auch
-unterschreitung oder Blockieren überwachen.
Diese neuen Sensoren zeichnen sich gegenüber ihren Vorgängern durch
ein robustes Metallgehäuse für den bündigen Einbau aus.
Zudem ist eine spezielle Variante mit ATEX-Zulassung erhältlich, bei der
kein zusätzlicher Schlagschutz erforderlich ist.

background image

47

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Betriebsspannung

[V]

Anlauf-

überbrückung

[s]

Umgebungs-

temperatur

[°C]

ATEX-Zulassung

Strombelastbarkeit

[mA]

Bestell-

Nr.

Induktiver Sensor M30 x 1,5 · Anschlussleitung

24 DC

15

-25...80

250 DC

(80 °C)

DI5026

24 DC

15

-25...60

Gruppe II,

Kategorie 3D

250 DC

(60 °C)

DI523A

Einstellbereich                         [Imp/min]

5...3600

Schaltpunktabgleich

Mehrgang-

Potentiometer

Schaltzustandsanzeige                     LED

2 x gelb

Gehäusewerkstoffe

Messing

spezialbeschichtet;

PA (Polyamid); TPE-U

Anschluss

PUR-Kabel, 2 m

Schutzart

IP 65, IP 67

Schutzklasse

II

Weitere technische Daten

Applikationen
Besonders im Bereich der Fördertechnik finden die
kompakten Drehzahlsensoren vielfältige Verwendungs-
möglichkeiten, zum Beispiel zur Überwachung von
Gurtförderern oder Becherelevatoren. Hier dienen sie
typischerweise zur Überwachung von Sollwertunter-
schreitung oder Blockieren beziehungsweise Stillstand.

Vorteile
Die Drehzahlsensoren beinhalten die komplette Dreh-
zahlüberwachung. Der Schaltpunkt kann mittels Mehr-
gangpotentiometer eingestellt werden.
Über IO-Link erhält man Zusatzfunktionen, wie Infor-
mationen über die aktuelle Drehzahl oder den Schalt-
punkt und die Parametrierung wichtiger zusätzlicher
Parameter, wie z.B. die Anlaufüberbrückungszeit, aus
der Ferne. Dies ermöglicht die direkte Kommunikation
mit der Steuerung oder dem SMARTOBSERVER.

Funktionsweise
Der integrierte Sensor wird durch vorbeilaufende Nocken
oder andere metallische Schaltfahnen bedämpft. Die
Auswertung ermittelt aus dem zeitlichen Abstand der
Bedämpfungen die Periodendauer beziehungsweise die
Frequenz (Drehzahl Istwert) und vergleicht diese mit
dem eingestellten Schaltpunkt (Sollwert).
Der Ausgang ist während der Anlaufüberbrückung
und wenn die Drehzahl größer als der eingestellte Schalt-
wert ist, durchgeschaltet.
Eine LED signalisiert das Unterschreiten der Solldrehzahl
und das Abschalten des Ausgangs.

Die Maße

80

75,5

M3

0

x

1,

5

5,4

2,2

36

5

1

LEDs

1) Potentiometer

BN

BK

BU

L+

L

Anschlussschema

Nockenrad

E89010

Befestigungswinkel für
Bauformen M30

E10737

Flachmuttern, Messing vernickelt

E10030

Flachmuttern, V4A (1.4571)

E10031

Montageset, Fläche M12
Klemmzylindermontage, Ø 30,2 mm

E20873

Montageset, Aluprofil
Klemmzylindermontage, Ø 30,2 mm

E20875

Schelle mit Bedämpfungsnocken

E89013

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierungvon IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

USB IO-Link Master zum Parametrieren
und Analysieren von Geräten
Unterstützte Kommunikationsprotokolle:
IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

background image

48

Sensoren für Motion Control

Multifunktionales
Auswertesystem für
analoge Messwerte.

Systeme zur Auswertung
von Normsignalen

Gute Ablesbarkeit der Anzeige.

Intuitive Bedienung mittels
Touch-Display und Klartext.

Rot-, Gelb-, Grün-Umschlag der
Anzeige bei Sollwertüber- oder
-unterschreitung.

16 Bit Auflösung.

Zusatzfunktionen wie Tara,
Filter, Mittelwertbildung,
Signalverknüpfungen.

Analoganzeige 4.0
Die neue Multifunktionsanzeige ist mehr als nur Anzeige: Sie verarbeitet
analoge Signale dezentral vor und leitet diese Informationen bei Bedarf an
eine übergeordnete Steuerung weiter. Durch diese Intelligenz ist sie gut im
Kontext von Industrie 4.0 einsetzbar.

Vielseitige Analogwertanzeige
Das intelligente Display zeigt unterschiedliche Prozessparameter von Sen-
soren mit Analogausgang oder Transmittern mit Normsignalausgang an.
Mit Hilfe frei einstellbarer Skalierfaktoren können die Eingangssignale
umgerechnet und als physikalische Werte (z. B. Druck, Temperatur, Durch-
flussmenge) angezeigt werden.
So lässt sich bei Verwendung eines Drucktransmitters beispielsweise das
Füllvolumen eines Behälters anzeigen. Zudem lassen sich Eingangssignale
miteinander verrechnen, beispielsweise zur Druckdifferenzdruckmessung.

background image

49

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Analog-Eingänge

-10...+10 V,

0...20 mA / 4...20 mA

Betriebsspannung

[V]

Bauform

Eingänge

analog

Eingänge

programmierbar

Ausgänge

Transistor

Bestell-

Nr.

Multifunktionsanzeige · Touch-Display und Klartext

115 / 230 AC

24 DC

2

3

DX2041

115 / 230 AC

24 DC

2

3

4

DX2042

24 DC

2

3

DX2051

24 DC

2

3

4

DX2052

Komfortable Bedienung
Die Einstellung erfolgt mittels modernem, resistivem
Touchdisplay direkt auf der Anzeige. Automatisch
wechselt das Display vom Anzeigemodus in den Para-
metriermodus.
Alle Parameter werden im Klartext angezeigt, sodass
eine intuitive Bedienung möglich ist. Ein Passwort-
mechanismus schützt vor unerwünschter Manipulation.

Grenzwerte überwachen
Der Anwender kann bis zu vier Grenzwerte vorgegeben.
Bei Sollwertüber- oder -unterschreitung schalten bis zu
vier Transistorausgänge.
Der Zustand der Ausgänge wird dargestellt und die
Farbe der Anzeige kann abhängig vom Prozesswert rot,
gelb oder grün angezeigt werden.

Die Grundfunktionen:
Single-Modus: Einkanaliger Betrieb

(Nur Eingang A)

Dual-Modus:

Zweikanaliger Betrieb
(Eingang A und B separat)

A u B:

Summierbetrieb
(Eingang A + Eingang B)

A – B:

Differenzbetrieb
(Eingang A - Eingang B)

A d B:

Dividierender Betrieb
(Verhältnis A : B)

A m B:

Multiplizierender Betrieb
(Produkt A x B)

Betriebsspannung                        [V DC]

[V AC]

18...30

115 / 230

Stromaufnahme (DC)

ca. 100 mA
(unbelastet)

Geberversorgung (DC)                 [V DC]

Ausgangsstrom

U

B

-1 V

max. 250 mA

Stromaufnahme (AC)

ca. 3 VA

(unbelastet)

Geberversorgung (AC)                 [V DC]

Ausgangsstrom

ca. 24 V DC (± 15 %)

150 mA bis 45 °C,

80 mA ab 45 °C

Control-Eingänge                        Format

Frequenz

HTL, PNP (10...30 V)

max. 10 kHz

Control-Ausgänge
(DX2042, DX2052)          Format / Pegel

Ausgangsstrom

5...30 V (je nach

Spannung an Com+), PNP

max. 200 mA (max. 150

mA bei Com+ <10 V)

Anzeige                                            Typ

Farbe

Bedienung

LCD (Backlight)

rot, gelb, grün

(umschaltbar)

Touchscreen (resistiv)

Umgebungstemperatur                    [°C]

-20...45/60

Abmessungen (B x H x T)               [mm]

112 x 48 x 116

Gemeinsame technische Daten

Die Maße

48

96

116

112

background image

50

Sensoren für Motion Control

Multifunktionales
Auswertesystem:
Drehzahl,
Zeit, Zähler.

Systeme zur Impulsauswertung

Gute Ablesbarkeit der Anzeige.

Intuitive Bedienung mittels
Touch-Display und Klartext.

Rot-, Gelb-, Grün-Umschlag der
Anzeige bei Sollwertüber- oder
-unterschreitung.

Optional 4 Schalt- und / oder
Analogausgänge (V oder mA).

Universelle HTL-Eingänge für
Geber mit PNP- / NPN- oder
NAMUR-Schaltcharakteristik.

Digitalanzeige 4.0
Die neue Multifunktionsanzeige ist mehr als nur Anzeige: Sie verarbeitet
digitale Signale dezentral vor und leitet diese Informationen bei Bedarf an
eine übergeordnete Steuerung weiter. Durch diese Intelligenz ist sie gut im
Kontext von Industrie 4.0 einsetzbar.

Vielseitige Impulsauswertung
Die Multifunktionsanzeige stellt unterschiedlichste Messwerte der industriellen
Automatisierung dar. Es verarbeitet die Eingangsimpulse nach dem Prinzip
der Periodendauermessung. Mit Hilfe des Skalierungsfaktors können z. B.
Drehzahlen, Geschwindigkeiten und Durchlaufzeiten errechnet, angezeigt
und in ein Analogsignal umgewandelt werden. Darüber hinaus eignet sich
das Gerät auch für Zähl- und Zeitmessaufgaben.

background image

51

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Betriebsspannung                        [V DC]

[V AC]

18...30

115 / 230

Stromaufnahme (DC)

ca. 100 mA
(unbelastet)

Geberversorgung (DC)                 [V DC]

Ausgangsstrom

U

B

-1 V

max. 250 mA

Stromaufnahme (AC)

ca. 3 VA

(unbelastet)

Geberversorgung (AC)                 [V DC]

Ausgangsstrom

ca. 24 V DC (± 15 %)

150 mA bis 45 °C,

80 mA ab 45 °C

Inkremental-Eingänge

Verwendung

Format

Frequenz

PNP-, NPN-, Namur-Geber

und Sensoren

HTL (10...30 V)

max. 250 kHz

Control-Eingänge                        Format

Frequenz

HTL, PNP (10...30 V)

max. 10 kHz

Analog-Ausgang
(nur DX2032,           Spannungsausgang
DX2022)                          Stromausgang

Auflösung

Genauigkeit

-10...10 V

0...20 mA / 4...20 mA

16 Bit

± 0,1 %

Control-Ausgänge
(DX2032, DX2033,          Format / Pegel
DX2022, DX2023)

Ausgangsstrom

5...30 V (je nach

Spannung an Com+), PNP

max. 200 mA (max. 150

mA bei Com+ <10 V)

Anzeige                                            Typ

Farbe

Bedienung

LCD (Backlight)

rot, gelb, grün

(umschaltbar)

Touchscreen (resistiv)

Umgebungstemperatur                    [°C]

-20...45/60

Abmessungen (B x H x T)               [mm]

112 x 48 x 116

Gemeinsame technische Daten

Die Maße

48

96

116

112

Betriebsspannung

[V]

Eingänge

Impuls

Eingänge

programmierbar

Ausgänge

Transistor

Ausgang

analog

Bestell-

Nr.

Multifunktionsanzeige · Touch-Display und Klartext

24 DC

2

3

DX2031

24 DC

2

3

4

V oder mA

DX2032

24 DC

2

3

4

DX2033

115 / 230 AC

24 DC

2

3

DX2021

115 / 230 AC

24 DC

2

3

4

V oder mA

DX2022

115 / 230 AC

24 DC

2

3

4

DX2023

Komfortable Bedienung
Die Einstellung erfolgt mittels modernem, resistivem
Touchdisplay direkt auf der Anzeige. Automatisch
wechselt das Display vom Anzeigemodus in den Para-
metriermodus.
Alle Parameter werden im Klartext angezeigt, sodass
eine intuitive Bedienung möglich ist. Ein Passwort-
mechanismus schützt vor unerwünschter Manipulation.

Grenzwerte überwachen
Der Anwender kann bis zu vier Grenzwerte vorgegeben.
Bei Sollwertüber- oder -unterschreitung schalten bis zu
vier Transistorausgänge.
Der Zustand der Ausgänge wird dargestellt und die
Farbe der Anzeige kann abhängig vom Prozesswert rot,
gelb oder grün angezeigt werden.

Die Grundfunktionen:
Speed:
Drehzahlanzeige (RPM), Betrieb als Tachometer oder
als Frequenzmessung.
Process Time:
Betrieb als Backzeit- oder Durchlaufzeitanzeige
(reziproke Drehzahl).
Timer:
Betrieb als Stoppuhr.
Start- / Stoppfunktionen frei parametrierbar.
Counter:
Betrieb als Positionsanzeige, Impuls-, Summen-,
Differenz-, Vor- oder Rückwärtszähler.
Velocity:
Geschwindigkeitsanzeige aus Laufzeitmessung.
Input A dient als Starteingang, Input B als Stoppeingang.

Bauform

background image

52

Sensoren für Motion Control

Dezentrale Anzeige,
Vorverarbeitung
und Konvertierung
von Analogsignalen.

Systeme zur Impulsauswertung

Mini-Display zur Überwachung
von Grenzwerten.

Gut ablesbares Display mit
Rot-Grün-Farbumschlag.

Kompakte Bauform mit
Schutzart IP 67.

Parametrierbarkeit über
IO-Link.

Konvertierung von analogen
Messwerten in eine
IO-Link-Kommunikation.

Analogsignale im Blick
Das kompakte Steckergerät wird einfach in die Anschlussleitung analoger
Sensoren (4...20 mA) eingesetzt. So zeigt es vor Ort die Messwerte an.
Der Anwender kann einen Schaltpunkt bzw. Grenzwert setzen, bei dem
der Transistorausgang schaltet. Ein Farbwechsel (Rot-Grün) des Displays
zeigt dies zudem unmissverständlich an. Damit lassen sich kritische Prozess-
zustände oder Betriebsstörungen zuverlässig signalisieren.

Konverter für Industrie 4.0
Eine Besonderheit ist die Signalkonvertierung: Das Threshold-Display
wandelt analoge Signale in digitale IO-Link-Signale um.
Diese werden heute in nahezu jeder modernen Industrieumgebung sowie
für Industrie 4.0-Anwendungen benötigt.

background image

53

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Betriebsspannung                        [V DC]

27 (typ. 24)

Eingänge

1 x analog,

4...20 mA

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...70

Schutzart

IP 67

Schaltzustandsanzeige                     LED

gelb

Betrieb                                             LED

grün

Anschluss

M12-Steckverbindung

Ausgänge

1 x digital / IO-Link,

Schließer / Öffner

programmierbar

1 x analog, 4...20 mA

Anzeige

7-Segment-LED-Anzeige

4-stellig

rot/grün

programmierbar

Threshold-Display

DP2200

Die Maße

31

24

3

30

M12 x 1

M12 x 1

63

1

2

1) Tastring
2) LEDs
3) Display

Anschlussschema

4

3

2

1

3

1

2

4

5

M12: Stecker
Pin 1: L+ Versorgung
Pin 2: OUT2 Analogausgang
Pin 3: L- Versorgung
Pin 4: OUT1 Schaltausgang 1 oder IO-Link

M12: Buchse
Pin 1: L+ Sensorversorgung
Pin 2: 4...20 mA Analogeingang
Pin 3: L- Sensorversorgung
Pin 4: nicht belegt
Pin 5: nicht belegt

Typische Anlagenkonfigurationen

sensor parameter setting

LINERECORDER
sensor 4.0

IO-Link

Threshold
display
with
IO-Link

USB
adapter

PLC

4...20 mA

4...20 mA

industrial fieldbus

4...20 mA

IO-Link master
IP67

PLC

industrial fieldbus

IO-Link

sensors

without
IO-Link

···

1

7

8

M

without
IO-Link

Die technischen Daten

Montageclip

E89208

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierungvon IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

USB IO-Link Master zum Parametrieren
und Analysieren von Geräten
Unterstützte Kommunikationsprotokolle:
IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

background image

54

Industrielle Bildverarbeitung

Augmented Reality:
Mobile 3D Smart
Camera mit Overlay-
Funktion.

Kamerasysteme für
mobile Arbeitsmaschinen

3D-Sensorsystem mit
integrierter 2D-Kamera und
Overlay-Funktion.

Anzeige von Warnmeldungen
und Markierung von Hinder-
nissen im Livebild.

Signalverarbeitung im Sensor,
keine externe Prozesseinheit
erforderlich.

Einfache Einstellung mittels
ifm Vision Assistant.

Augmented Reality
Die 3D Smart Camera ist das erste 3D-Sensorsystem mit integrierter
2D-Kamera. Es gibt das Videobild mit in Echtzeit eingeblendeten Grafiken,
Symbolen oder Texten aus. Diese sind entweder vom integrierten Fahrer-
assistenzsystem oder von der Maschinensteuerung per CAN getriggert.
Somit hat der Anwender auf dem Kamerabild alle relevanten (Warn-) Hin-
weise stets im Blick.
Assistenzsystem integriert
Neben dem 3D- und 2D-Bildsensor ist auch eine komplette Auswertung
im Sensorsystem integriert, welche dem Anwender ein autarkes Assistenz-
system zur Kollisionsvermeidung zur Verfügung stellt. Die Einrichtung er-
folgt in wenigen Schritten über die PC-Software ifm Vision Assistant.
Neben einem analogen Videoausgang besitzt die Smart Camera auch eine
CAN- und Ethernet-UDP-Schnittstelle, über die das System in kritischen
Situationen auch selbständig Warnsignale ausgeben kann.

background image

55

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Weitere technische Daten

O3M251, O3M261

Gehäusewerkstoff

Aluminiumdruckguss

Geräteanschluss

M12-Steckverbinder

Schutzart,
Schutzklasse

IP 67 / IP 69K,

III

Betriebsspannung                        [V DC]

9...32

Stromaufnahme Sensor                  [mA]

< 500

Stromaufnahme                                [A]
Systembeleuchtung

< 5

Umgebungstemperatur                    [°C]

-40...85

Schnittstellen

1 x CAN,

1 x Fast Ethernet,

1x PAL

Lagertemperatur                              [°C]

-40...105

Unterstützte CAN-Protokolle

CANopen,

SAE J 1939

Normen und Prüfungen
(Auszug)

CE,

E

1

(UN-ECE R10)

Zubehör

Verbindungstechnik

Verbindungskabel MCI, Verbindung
Sensor / Systembeleuchtung, 0,25 m

E3M120

Verbindungskabel MCI, Verbindung
Sensor / Systembeleuchtung, 1 m

E3M121

Verbindungskabel MCI, Verbindung
Sensor / Systembeleuchtung, 2 m

E3M122

Verbindungskabel MCI, Verbindung
Sensor / Systembeleuchtung, 3 m

E3M123

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Video-Verbindungskabel M12, Verbin-
dung Sensor / Display PDM360, 5 m

E3M151

Video-Verbindungskabel M12, Verbin-
dung Sensor / Display PDM360, 11 m

E3M152

Video-Verbindungskabel M12, Verbin-
dung Sensor / Display PDM360, 16 m

E3M153

Video-Verbindungskabel M12, Verbin-
dung Sensor / Display PDM360, 21 m

E3M154

Kabeldose, M12, Spannungsversorgung
Systembeleuchtung, 2 m,
PUR-Kabel, 4-polig

E3M131

Kabeldose, M12, Spannungsversorgung
Systembeleuchtung, 5 m,
PUR-Kabel, 4-polig

E3M132

Kabeldose, M12, Spannungsversorgung
Systembeleuchtung, 10 m,
PUR-Kabel, 4-polig

E3M133

Ethernet, gekreuztes Patchkabel,
2 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

E11898

Ethernet, gekreuztes Patchkabel,
10 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

E12204

Ethernet, gekreuztes Patchkabel,
20 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

E12205

Auflösung

Bildpunkte

[Pixel]

Öffnungswinkel

horizontal x vertikal

[°]

Beleuchtung

Öffnungswinkel

2D

[°]

Bestell-

Nr.

PMD 3D-Sensor · Bauform O3M · M12-Steckverbindung

64 x 16

70 x 23

Ext. Beleuchtung

notwendig (O3M950)

90

O3M251

max.

Messrate

[Hz]

25/33/50

64 x 16

95 x 23

Ext. Beleuchtung

notwendig (O3M960)

120

O3M261

25/33/50

CAN-Verbindungskabel,
geschirmt, 2 m, PUR-Kabel,
M12-Stecker / M12-Kupplung

E11593

CAN-Verbindungskabel,
geschirmt, 5 m, PUR-Kabel,
M12-Stecker / M12-Kupplung

E11594

CAN-Verbindungskabel,
geschirmt, 10 m, PUR-Kabel,
M12-Stecker / M12-Kupplung

E11595

IR-Systembeleuchtung (850 nm)
für Mobile 3D-Sensoren,
Öffnungswinkel 70 x 23

O3M950

IR-Systembeleuchtung (850 nm)
für Mobile 3D-Sensoren,
Öffnungswinkel 95 x 32

O3M960

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

CAN/RS232-USB Interface CANfox

EC2112

Adapterkabel-Set für CANfox

EC2114

Bediensoftware für Vision-Sensoren

E3D300

Video-Verlängerungskabel M12, 5 m

E3M159

Video-Adapterkabel M12 / Cinch-Stecker,
zum Anschluss eines Videograbbers, 1 m

E3M160

Wetterschutzhaube
(Für die Montage wird zusätzlich der
Artikel E3M100 oder E3M102 benötigt)

E3M101

U-Halter,
passend für Sensor oder Beleuchtung

E3M102

Sensorart

1/4" 4:3 VGA CMOS

Bildsensor Color

PAL-Auflösung                              [Pixel]

640 x 480

background image

56

Industrielle Bildverarbeitung

Mobile 3D-Kamera –
2D und 3D in Einem.

Kamerasysteme für
mobile Arbeitsmaschinen

Robuste Outdoor Kameraplatt-
form für innovative
Funktionsentwicklung.

Zeitsynchrone Ausgabe von
3D Punktewolke und Kamera –
Livebild.

Robuste Rohdaten, unabhängig
von Umgebungslicht und Farbe.

Ausgabe per Videoausgang
(PAL) und Ethernet UDP.

Hohe Schock- und Vibrations-
festigkeit.

Zwei Bilder in Einem
Das O3M250 ist das erste 3D-Sensorsystem mit integrierter 2D-Kamera zur
Ausgabe eines kalibrierten Videobildes. Kalibriert bedeutet hierbei, dass das
2D- und das 3D-Bild exakt deckungsgleich übereinander liegen.

Für externe Auswertung
Das Kamerasystem richtet sich an Systemintegratoren und Kunden, die
3D-Sensordaten mit eigenen Algorithmen in einer externen Prozesseinheit
verarbeiten wollen. Die Bildausgabe erfolgt dabei als PAL-Videobild und
die 3D-Punktewolke wird per Ethernet UDP übertragen.

Einfache Einrichtung
Für die Einrichtung und Parametrierung des Sensors bietet ifm die
Windows-Software „ifm Vision Assistant“ an.

background image

57

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Weitere technische Daten

O3M250

Gehäusewerkstoff

Aluminiumdruckguss

Sensorart

1/4" 4:3 VGA CMOS

Bildsensor Color

Geräteanschluss

M12-Steckverbinder

Schutzart,
Schutzklasse

IP 67 / IP 69K,

III

Betriebsspannung                        [V DC]

9...32

Stromaufnahme Sensor                  [mA]

< 500

Stromaufnahme                                [A]
Systembeleuchtung

< 5

Umgebungstemperatur                    [°C]

-40...85

Schnittstellen

1 x Fast Ethernet,

1x PAL

Lagertemperatur                              [°C]

-40...105

Normen und Prüfungen
(Auszug)

CE,

E

1

(UN-ECE R10)

Auflösung

Bildpunkte

[Pixel]

Öffnungswinkel

horizontal x vertikal

[°]

Beleuchtung

Öffnungswinkel

2D

[°]

Bestell-

Nr.

PMD 3D-Sensor · Bauform O3M · M12-Steckverbindung

64 x 16

70 x 23

Ext. Beleuchtung

notwendig (O3M950)

90

O3M250

max.

Messrate

[Hz]

25/33/50

Verbindungstechnik

Verbindungskabel MCI, Verbindung
Sensor / Systembeleuchtung, 0,25 m

E3M120

Verbindungskabel MCI, Verbindung
Sensor / Systembeleuchtung, 1 m

E3M121

Verbindungskabel MCI, Verbindung
Sensor / Systembeleuchtung, 2 m

E3M122

Verbindungskabel MCI, Verbindung
Sensor / Systembeleuchtung, 3 m

E3M123

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Video-Verbindungskabel M12, Verbin-
dung Sensor / Display PDM360, 5 m

E3M151

Video-Verbindungskabel M12, Verbin-
dung Sensor / Display PDM360, 11 m

E3M152

Video-Verbindungskabel M12, Verbin-
dung Sensor / Display PDM360, 16 m

E3M153

Video-Verbindungskabel M12, Verbin-
dung Sensor / Display PDM360, 21 m

E3M154

Kabeldose, M12, Spannungsversorgung
Systembeleuchtung, 2 m,
PUR-Kabel, 4-polig

E3M131

Kabeldose, M12, Spannungsversorgung
Systembeleuchtung, 5 m,
PUR-Kabel, 4-polig

E3M132

Kabeldose, M12, Spannungsversorgung
Systembeleuchtung, 10 m,
PUR-Kabel, 4-polig

E3M133

Ethernet, gekreuztes Patchkabel,
2 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

E11898

Ethernet, gekreuztes Patchkabel,
10 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

E12204

Ethernet, gekreuztes Patchkabel,
20 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

E12205

CAN-Verbindungskabel,
geschirmt, 2 m, PUR-Kabel,
M12-Stecker / M12-Kupplung

E11593

CAN-Verbindungskabel,
geschirmt, 5 m, PUR-Kabel,
M12-Stecker / M12-Kupplung

E11594

CAN-Verbindungskabel,
geschirmt, 10 m, PUR-Kabel,
M12-Stecker / M12-Kupplung

E11595

Video-Verlängerungskabel M12, 5 m

E3M159

Video-Adapterkabel M12 / Cinch-Stecker,
zum Anschluss eines Videograbbers, 1 m

E3M160

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

CAN/RS232-USB Interface CANfox

EC2112

Adapterkabel-Set für CANfox

EC2114

Bediensoftware für Vision-Sensoren

E3D300

Wetterschutzhaube
(Für die Montage wird zusätzlich der
Artikel E3M100 oder E3M102 benötigt)

E3M101

U-Halter,
passend für Sensor oder Beleuchtung

E3M102

PAL-Auflösung                              [Pixel]

640 x 480

64 x 16

95 x 23

Ext. Beleuchtung

notwendig (O3M960)

120

O3M260

25/33/50

IR-Systembeleuchtung (850 nm)
für Mobile 3D-Sensoren,
Öffnungswinkel 70 x 23

O3M950

IR-Systembeleuchtung (850 nm)
für Mobile 3D-Sensoren,
Öffnungswinkel 95 x 32

O3M960

background image

58

Industrielle Bildverarbeitung

Schnelle Erfassung
von 3D-Szenen
und automatische
Objekterkennung.

Kamerasysteme für
mobile Arbeitsmaschinen

Einfache Applikationslösungen
durch vorverarbeitete 3D-Daten.

Leichte Integration über vor-
definierte CODESYS-Funktions-
bausteine.

Patentierte PMD Time-of-Flight
Technologie zur schnellen
Abstanderfassung.

Optimiert für den zuverlässigen
Einsatz im Außenbereich mit
IP 67 und IP 69K.

Öffnungswinkel bis 95°.

Mobile 3D-Smart-Sensoren O3M
Die 3D-Erfassung von Szenen und Objekten, die in Produktionsanlagen
bereits Standard ist, nimmt nun Einzug im Bereich der mobilen Arbeits-
maschinen.
Dadurch ergeben sich neben neuen Möglichkeiten zur Fahrzeugautomati-
sierung (AGV, automated guided vehicle) auch neue Assistenzfunktionen
für Automatisierungsaufgaben.
Dafür stehen verschiedene integrierte Funktionen, per Windows-Software
parametrierbar, standardmäßig zur Verfügung.
Die einfache Anbindung der 3D-Smart-Sensoren erfolgt dabei entweder
über den mobiltauglichen CAN-Bus mittels CANopen oder SAE J 1939
Protokoll und /oder über die Fast-Ethernet-Schnittstelle per UDP.

background image

59

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Bezeichnung

Bestell-

Nr.

IR-Systembeleuchtung (850 nm) für
Mobile 3D-Sensoren, Öffnungswinkel 70 x 23

O3M950

IR-Systembeleuchtung (850 nm) für
Mobile 3D-Sensoren, Öffnungswinkel 95 x 32

O3M960

Weitere technische Daten

Smart Sensor en O3M151, O3M161

Zubehör

Gehäusewerkstoff

Aluminiumdruckguss

Geräteanschluss

M12-Steckverbinder

Schutzart,
Schutzklasse

IP 67 / IP 69K,

III

Betriebsspannung                        [V DC]

9...32

Funktionen und Vorteile

Leistungsfähige 3D-Lichtlaufzeitmessung (ToF)
Das Prinzip dieser 3D-Sensoren beruht auf der von ifm
patentierten und mehrfach ausgezeichneten PMD-Tech-
nolgie. Diese wurde speziell für den Einsatz im Außen-
bereich und für schwierige Umgebungslichtsituationen
weiterentwickelt. Selbst Störeinflüsse wie Sonnenlicht
oder unterschiedlich stark reflektierende Materialien be-
einflussen die Reproduzierbarkeit der Messdaten nicht.
Leistungsstarke Elektronik
Die integrierte 2 x 32-Bit-Prozessor-Architektur sorgt
für eine sehr schnelle und zuverlässige Berechnung der
3D-Daten und integrierten Funktionen direkt im System
und das mit bis zu 50 fps. Die gesamte Elektronik des
Mobile 3D-Smart-Sensors ist optimiert und abgestimmt
auf die Anforderungen und Bedürfnisse an mobilen
Arbeitsmaschinen.
Dazu gehören neben der Schock- und Vibrationsbe-
ständigkeit natürlich auch Selbstdiagnosefunktionen
vom Sensor bis zur IR-Systembeleuchtung.
Smarte Funktionen
Die Mobilen 3D-Smart-Sensoren verfügen über einige in-
tegrierte Funktionen, die es ermöglichen, eine Vielzahl
von verschiedenen Applikationen zu lösen. Dabei wird
eine hochentwickelte Algorithmik aus dem Automo-
tive-Bereich eingesetzt, die bspw. für die zuverlässige
automatische Objekterkennung von bis zu 20 Objekten
sorgt. Diese Funktion kann z. B. als Kollisionswarnung
verwendet werden.
Für einfache Distanz- oder Abstandsaufgaben stehen
typische Funktionen wie minimaler / maximaler / durch-
schnittlicher Abstand zur Verfügung.
Systemparametrierung und Monitoring
Die Parametrierung des Systems und das Live-Monitoring
der 3D-Daten erfolgt über den komfortabel zu bedienen-
den ifm-Vision-Assistant für Windows. Alternativ kann
die Parametrierung auch über entsprechende Funktions-
bausteine mit der Software CODESYS vorgenommen
werden.
Schnittstellen für die Kommunikation
Die Ausgabe der vorverarbeiteten Funktionsdaten erfolgt
dabei über den CAN-Bus, wahlweise über CANopen
oder SAE J 1939. Parallel dazu können bei Bedarf auch
die vollständigen 3D-Informationen über Ethernet UDP
und eine entsprechende externe Prozesseinheit verar-
beitet werden.

Stromaufnahme Sensor                  [mA]

< 400

Stromaufnahme                                [A]
Systembeleuchtung

< 5

Umgebungstemperatur                    [°C]

-40...85

Schnittstellen

1 x CAN,

1 x Fast Ethernet

Unterstützte CAN-Protokolle

CANopen, SAE J 1939

Normen und Prüfungen
(Auszug)

CE,

E

1

(UN-ECE R10)

CAN/RS232-USB Interface CANfox

EC2112

Adapterkabel-Set für CANfox

EC2114

Bediensoftware für Vision-Sensoren

E3D300

U-Halter,
passend für Sensor oder Beleuchtung

E3M100

Verbindungstechnik

Verbindungskabel MCI, Verbindung
Sensor / Systembeleuchtung, 1 m

E3M121

Verbindungskabel MCI, Verbindung
Sensor / Systembeleuchtung, 2 m

E3M122

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12, Spannungsversorgung
Systembeleuchtung, 2 m,
PUR-Kabel, 4-polig

E3M131

Kabeldose, M12, Spannungsversorgung
Systembeleuchtung, 10 m,
PUR-Kabel, 4-polig

E3M133

Ethernet, gekreuztes Patchkabel,
2 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

E11898

Ethernet, gekreuztes Patchkabel,
10 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

E12204

Sensorart

Auflösung

Bildpunkte

[Pixel]

Beleuchtung

Öffnungswinkel

horizontal x vertikal

[°]

Bestell-

Nr.

PMD 3D-Sensor · Bauform O3M · M12-Steckverbindung

PMD 3D-Chip

64 x 16

Ext. Beleuchtung

notwendig (O3M950)

70 x 23

O3M151

max.

Messrate

[Hz]

25/33/50

PMD 3D-Chip

64 x 16

Ext. Beleuchtung

notwendig (O3M960)

95 x 32

O3M161

25/33/50

background image

60

Industrielle Bildverarbeitung

MultiViewBox:
Bis zu 4 Kamerabilder
auf einem Monitor
darstellen.

Kamerasysteme für
mobile Arbeitsmaschinen

Video-Splitter für bis zu vier
Kamerabilder.

9 verschiedene Darstellungs-
modi (inkl. Birdview).

Analoger Videoausgang (PAL).

Schock- und vibrationsbe-
ständig, vergossenes Edelstahl-
gehäuse.

E

4

-Typzulassung, optimiert für

den Einsatz in mobilen Arbeits-
maschinen.

In jeder Situation die passenden Kamerabilder
Die MultiViewBox ist für den robusten Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen
gebaut. Sie besitzt vier Kameraeingänge. Je nach Anforderung lassen sich
über einen Steuerungseingang 1, 2 oder 4 Kamerabilder gleichzeitig in un-
terschiedlichen Anordnungen auswählen. Ein Beispiel: Cam1 bei Vorwärts-
fahrt und Cam2 und 3 bei Rückwärtsfahrt. Im so genannten „Birdview“
lassen sich sogar 4 Kamerabilder zu einer Rundumsicht zusammenfügen.
Insgesamt stehen dem Anwender 9 verschiedene Darstellungen zur Aus-
wahl.

Analoger Videoausgang
Als Anzeige-Display kann das ebenfalls mobiltaugliche ifm-Dialoggerät
PDM360 mit analogem Videoeingang oder jedes andere Video-Display mit
PAL-Videoeingang verwendet werden.

background image

61

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Anschlusskabel, M16, 3,85 m, 8-polig,
zur Spannungsversorgung der
Multiviewbox E2M250, Kabelende offen

E2M251

Kabeldose, M16, konfektionierbar,
8-polig, zur Spannungsversorgung der
Multiviewbox E2M250

E2M252

Adapterkabel,0,6 m schwarz, PVC-Kabel,
M12-Stecker / M16-Buchse,
zum Anschluss der Multiviewbox an das
PDM NG

E2M200

Verbindungskabel,
5 m schwarz, PVC-Kabel,
M16-Stecker / M16-Kupplung

E2M203

Verbindungskabel,
11 m schwarz, PVC-Kabel,
M16-Stecker / M16-Kupplung

E2M204

Verbindungskabel,
16 m schwarz, PVC-Kabel,
M16-Stecker / M16-Kupplung

E2M205

Verbindungskabel,
21 m schwarz, PVC-Kabel,
M16-Stecker / M16-Kupplung

E2M206

Stromaufnahme                             [mA]

< 1200

Videosignal

PAL (25 fps,

Zeilensprungverfahren)

720H x 576V

(aktiv 680 x 480)

Umgebungstemperatur                    [°C]

-40...85

Schutzart

IP 67 (ISO 20653)

Zulassung

UN-ECE R10

Gehäusewerkstoffe

Edelstahl

SS316 (1.4401)

Anschluss

M16-Steckverbindung

MultiViewBox

E2M250

Die technischen Daten

Betriebsspannung                        [V DC]

10...32 DC

Die Produkte

Bestell-

Nr.

Videosplitter,
Darstellen von bis zu 4 Kamerabildern
(PAL) auf einem Prozess- und Dialoggerät

E2M250

Bauform

Ausführung

Öffnungswinkel 78°,
Scheibenheizung

O2M200

Öffnungswinkel 78°, Scheibenheizung,
integrierte Spiegelfunktion

O2M201

Öffnungswinkel 115°,
Scheibenheizung

O2M202

Öffnungswinkel 115°, Scheibenheizung,
integrierte Spiegelfunktion

O2M203

MultiViewBox

Analog Kamera,
0,5 m Anschlussleitung mit M16-Steckverbindung

Die Maße

180
160

113,5

100

73

85

1,5

40

1

2

3

4

5

6

1) INPUT
2) OUTPUT
3) C4
4) C3
5) C2
6) C1

background image

62

Industrielle Bildverarbeitung

Optische 3D-
Füllstandmessung
und Grenzstand-
erfassung.

3D-Sensoren

Kontinuierliche Messung
nicht-ebener Oberflächen.

Ermittelt Min-, Max- oder
Mittelwerte.

Einlernen von verschiedenen
Behälterformen.

Ausblendung von störenden
Einbauten.

Berührungslose Detektion
von undurchsichtigen Medien,
für Füllhöhen bis 10 m.

Flexibel konfigurierbar
Das System erfasst solide, undurchsichtige Feststoffe und Schüttgüter in
Behältern, Silos oder Bunkern bis zu einer Füllhöhe von 10 m. Auf Förder-
mitteln wie Gurtbänder kann die Beladehöhe, bei Paletten die Beladung mit
dem O3D präzise erfasst werden.
Der Sensor ermittelt den Füllstand über einem definierten Hintergrund und
übermittelt den Prozesswert entweder per Analogausgang oder digital und
störsicher über die Ethernet-Prozess Schnittstelle. Alternativ lässt sich der
O3D als Grenzstandschalter nutzen.
Das Messfeld des Sensors ist an die Behältergeometrie anpassbar. Über so-
genannte „Ausschlussregionen” lassen sich z. B. Rührwerke oder andere
Anbauteile ausblenden. Der Sensor ermöglicht es, Behälterformen wie
Trichter, gerade oder konische Silos oder geneigte Förderbänder im Leerzu-
stand einzulernen. Dadurch erhält man bei Schüttgütern den durchschnitt-
lichen Füllstand, auch bei der Ausbildung von Schüttkegeln oder bei
Trichterbildung.

background image

63

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Montageset für O3D

E3D301

Weitere technische Daten

Zubehör

Betriebsspannung                        [V DC]

20,4...28,8

Stromaufnahme                             [mA]

< 2400 Spitzenstrom

gepulst;

typ. Mittelwert

420

Strombelastbarkeit                         [mA]
(pro Schaltausgang)

100

Echte Chip Auflösung

25.000 /
100.000

Resultierende Auflösung

176 x 132

Bildpunkte

Funktionsanzeigen                           LED

2 x gelb,

2 x grün

Beleuchtung

850 nm,

Infrarot

Umgebungslicht                              [lux]

max. 10.000

(Innenraum)

Trigger

extern;

24 V PNP / NPN

gemäß

IEC 61131-2 Typ 3

Schalteingänge

2

(konfigurierbar),

24 V PNP / NPN

gemäß

IEC 61131-2 Typ 3

Schaltausgänge
digital

3

(konfigurierbar),
24 V PNP / NPN,

gemäß

IEC 61131-2

Schaltausgänge
analog

1

(konfigurierbar als

Stromausgang 4...20 mA

oder Spannungs-

ausgang 0...10 V)

Umgebungstemperatur                    [°C]

-10...50

Ethernet, gekreuztes Patchkabel,
2 m, PVC-Kabel, M12 / RJ45

E11898

Ethernet, Verbindungskabel,
2 m, PVC-Kabel, M12 / M12

E21138

Sensorart

Werkstoff

Frontscheibe /

LED-Fenster

Öffnungswinkel

[°]

Schutzart,

Schutzklasse

Bestell-

Nr.

PMD 3D-Sensoren · Bauform O3D · M12-Steckverbindung

PMD 3D ToF-Chip

Gorilla Glas /

Polyamid

Werkstoff

Gehäuse

Aluminium

40 x 30

IP 65, IP 67 /

III

O3D300

Max.

Bildfeldgröße

[m]

2,61 x 3,47

PMD 3D ToF-Chip

Gorilla Glas /

Polyamid

Aluminium

60 x 45

IP 65, IP 67 /

III

O3D302

3,75 x 5,00

PMD 3D ToF-Chip

Polycarbonat /

Polyamid

Edelstahl

40 x 30

IP 65, IP 67, IP 69K /

III

O3D310

2,61 x 3,47

PMD 3D ToF-Chip

Polycarbonat /

Polyamid

Edelstahl

60 x 45

IP 65, IP 67, IP 69K /

III

O3D312

3,75 x 5,00

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel, 8-polig

E11950

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kühlkörper

E3D302

Doppelter Kühlkörper

E3D304

Wärmeleiter

E3D303

Kurzschlussschutz, getaktet

Überlastfest

Parametrierschnittstelle
Ethernet

10 Base-T /100 Base-TX

Parametriermöglichkeiten

über PC /

Notebook

Abmessungen (H, B, T)                  [mm]

72 x 65 x 85

Technische Daten

Füllstandmessung und Grenzstanderfassung

Füllhöhe typ.                                     [m]

0,3...6

Arbeitsabstand max.                         [m]

10

Messrate                                          [Hz]

5

Montagezubehör

Verbindungstechnik

background image

64

Prozesssensoren

Drucksensor PV –
ein Sensor,
zwei Lösungen.

Drucksensoren

Miniaturisierung für industrielle Anwendungen
Der neue Drucksensor PV hat eine direkt mit dem Prozessanschluss ver-
schweißte Dünnfilmmesszelle. Diese Technologie bietet eine hohe Genauig-
keit in einem äußerst kompakten Gehäuse mit nur 19 mm Schlüsselweite
zu einem optimalen Preis- / Leistungsverhätnis.
Einsatzbereiche
Durch den dichtungslosen Aufbau des Prozessanschlusses können die Senso-
ren neben Hydraulikapplikationen auch in inerten Gasen eingesetzt werden.
Vorteilhaft ist im industriellen Bereich die laserbeschriftete Gehäusehülse.
Damit bleibt der Sensor auch unter widrigen Umgebungsbedingungen
dauerhaft identifizierbar. Ein weiterer Vorteil ist die integrierte IO-Link-
Schnittstelle. Dank IO-Link übermittelt der neue Drucksensor kontinuierlich
Prozesswerte als auch weitere wichtige Daten, wie z. B. einen Druckspitzen-
zähler. Außerdem sind die digitalen Messergebnisse genauer, da keine
Wandlungsverluste durch D/A-Wandler oder externe Einflüsse (z. B. Kabel-
längen) entstehen.

Zwei Lösungen: Kontinuierliche
Prozesswertübertragung über
IO-Link und 2 Schaltausgänge.

Umfangreiche Einstellmöglich-
keiten und erweiterte Diagno-
sefunktionen über IO-Link.

Kompakte Bauform (SW19)
mit Prozessanschluss G 1/4.

Schaltpunktgenauigkeit
< ± 0,5 %, Wiederholgenauig-
keit < ± 0,05 %.

Kostengünstig und robust
durch verschweißtes Edelstahl-
gehäuse.

background image

65

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Betriebsspannung                        [V DC]

18...30

Gemeinsame technische Daten

Mediumtemperatur                          [°C]

-40...90

Werkstoffe in Kontakt
mit dem Medium

FKM,

V4A (1.4542)

Schutzart

IP 67 / IP 69K

Drosselelement vorhanden

Kommunikationsschnittstelle

IO-Link 1.1

COM2-Slave;

38,4 kBaud

Verpolschutz

Strombelastbarkeit                         [mA]

100

Schaltfrequenz                                 [Hz]

≤ 170

Ansprechzeit                                   [ms]
Schaltausgang

< 3

Adapter; G 1/4 - G 1/2,
V4A (1.4571)

E30135

Messbereich
Relativdruck

[bar]

P

Überlast

max. (statisch)

[bar]

P

Berst

min.

[bar]

Bestell-

Nr.

Ausgangsfunktion 2 x DC PNP/NPN, IO-Link

0...400

1700

PV7000

0...250

1200

PV7001

0...100

1000

PV7002

0...60

900

PV7023

Genauigkeit / Abweichung
(in % der Spanne)
Kennlinienabweichung
Schaltpunktgenauigkeit
Linearität
Hysterese
Wiederholgenauigkeit
Langzeitstabilität
Temperaturkoeffizient (TK)
im Temperaturbereich -40…90 °C
(in % der Spanne pro 10 K)
TK des Nullpunktes

TK der Spanne

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

BN

WH

BK

BU

4

1

3

2

OUT2

L+

L

OUT1

Anschlussschema

Die Maße

12

66

52

M12 x1

19

G

1 4

/

19

1

1) Dichtung

1000

625

250

150

-1...25

600

PV7003

-1...10

300

PV7004

65

25

< ± 0,5
< ± 0,5

< ± 0,1 (BFSL) / < ± 0,2 (LS)

< ± 0,2

< ± 0,05

< ± 0,1

< ± 0,1 (-25…90 °C) /

< ± 0,2 (-40…-25 °C)

< ± 0,1 (-25…90 °C) /

< ± 0,2 (-40…-25 °C)

IO-Link-Interface zum Parametrieren und
Analysieren von Geräten mit
DTM-Spezifikation, Stromaufnahme aus
USB-Port: max. 500 mA

E30396

Memory Plug, Parameterspeicher
für IO-Link-Sensoren

E30398

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und
Offline-Parametrierung von
IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

OUT1: Schaltausgang oder IO-Link
OUT2: Schaltausgang
Farbkennzeichnung nach DIN EN 60947-5-2

background image

66

Prozesssensoren

Drucktransmitter mit
DEUTSCH-, AMP-, oder
M12-Stecker für
mobile Anwendungen.

Drucksensoren

Kompakte Bauform (SW19) mit
Prozessanschluss G 1/4 A.

Schnell in der Reaktion:
2 Millisekunden Ansprechzeit.

Messgenauigkeit < ± 0,8 %,
Wiederholgenauigkeit
< ± 0,05 %.

Einfacher Anschluss über
DEUTSCH-, AMP-, oder M12-
Stecker.

Kostengünstig und robust
durch verschweißtes
Edelstahlgehäuse.

Miniaturisierung für mobile Anwendungen
Die Stecker der neuen Drucksensoren PT/ PU ermöglichen eine schnelle
und einfache Installation in mobilen Arbeitsmaschinen.
Zudem haben die Sensoren eine direkt mit dem Prozessanschluss ver-
schweißte Dünnfilmmesszelle. Diese Technologie bietet eine hohe Genauig-
keit in einem äußerst kompakten Gehäuse mit nur 19 mm Schlüsselweite
zu einem kostenoptimierten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Einsatzbereiche
Die Sensoren der Bauform PT/ PU sind für den mobilen Einsatz vorgesehen
und speziell für Hydraulik- und Pneumatikapplikationen mit hohem Be-
triebsdruck geeignet.
Durch die hohe Vibrations- und Schockfestigkeit, die hohe Schutzart, die
sehr gute EMV-Festigkeit und die E

1

-Konformität unterstützen die Baufor-

men PT/ PU insbesondere den Einsatz in mobilen Arbeitsmaschinen.

background image

67

(04.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Betriebsspannung                   PT [V DC]

PU [V DC]

8...32

16...32

Gemeinsame technische Daten

Mediumtemperatur                          [°C]

-40...125

Werkstoffe in Kontakt
mit dem Medium

1.4542

(17-4 PH / 630),

Eigenschaften ähnlich

V2A (z. B. 1.4301)

jedoch höhere Festigkeit

Schutzart

IP 67 / IP 69K

Sprungantwortzeit                          [ms]

2

Drossel

EMV

Konform zu UN-ECE10

Rev. 4

ISO 11452: 100 V/m

EN61326

Verpolschutz

Adapter; G 1/4 - G 1/2,
V4A (1.4571)

E30135

PU5704

PU5703

PU5702

PU5701

PU5700

PU5760

PU5604

PU5603

PU5602

PU5601

PU5600

PU5660

Genauigkeit / Abweichung
(in % der Spanne)
Kennlinienabweichung
Linearität
Hysterese
Wiederholgenauigkeit
Langzeitstabilität
Temperaturkoeffizienten (TK)
im Temperaturbereich 0...80 °C
(in % der Spanne pro 10 K)
TK des Nullpunktes
TK der Spanne
Temperaturkoeffizienten (TK)
im Temperaturbereich
-40...0 °C und 80...125 °C
(in % der Spanne pro 10 K)
TK des Nullpunktes
TK der Spanne

< ± 0,8

< ± 0,25 BFSL / < ± 0,5 LS

< ± 0,2

< ± 0,05

< ± 0,1

< ± 0,1
< ± 0,1

< ± 0,2
< ± 0,2

L+

BN

1

WH

2

OUT

Anschlussschema

Die Maße

12

66

52

M12 x1

19

G

1

4

/

19

1

Beispiel Typ PT55

1) Dichtung HNBR / DIN 3869

Bauform PT55

1

2

3

OUT

L +

L -

Bauform PU56

A

B

OUT

+

L

A

C

B

OUT

L -

L +

L +

Bauform PU57

Bauform PT57

Messbereich
Relativdruck

[bar]

P

Überlast

max.
[bar]

P

Berst

min.

[bar]

Ausgangsfunktion 4…20 mA

0...10

25

300

0...25

65

600

0...100

250

1000

PT5702

0...250

625

1200

PT5701

0...400

1000

1700

PT5700

0...600

1500

2400

PT5760

Ausgangsfunktion 0…10 V

0...10

300

0...25

600

0...100

1000

PT5602

0...250

1200

PT5601

0...400

1700

PT5600

0...600

2400

PT5660

PT5502

PT5501

PT5500

PT5560

25

65

250

625

1000

1500

Bestell-

Nr.

PT5504

M12-Stecker

PT5503

Bestell-

Nr.

PT5604

AMP-Stecker

PT5603

Bestell-

Nr.

PT5704

DEUTSCH-Stecker

M12-Stecker

AMP-Stecker

DEUTSCH-Stecker

PT5703

1

3

L +

OUT

Bauform PT56

background image

68

Prozesssensoren

Neue Absolutdruck-
transmitter PT
mit verschiedenen
Messbereichen.

Drucksensoren

Messbereich 0...1/1,6/4/10 bar
absolut und Analogausgang
4...20 mA.

Widerstandsfähige Edelstahl-
messzelle.

Kompakte Bauform
mit Prozessanschluss G 1/4.

Messgenauigkeit ≤ 1 %,
Wiederholgenauigkeit ≤ 0,1 %.

Einfacher Anschluss über
M12-Steckverbindung.

Absolutdrucksensoren
Im Bereich Drucksensorik hat ifm ihr vielseitiges Portfolio jetzt um Absolut-
drucksensoren erweitert. Die neue Baureihe PT05 mit unempfindlicher
Metallmesszelle, Prozessanschluss G 1/4, M12-Stecker sowie Analogausgang
sind in den gängigen Druckbereichen bis 10 bar erhältlich.

Arbeitsweise
Absolutdrucksensoren arbeiten unabhängig vom umgebenden Luftdruck
und unterscheiden sich dadurch von relativmessenden Sensoren. Wetter-
und höhenbedingte Luftdruckschwankungen beeinflussen die Messung
nicht. Dies ist in Vakuumapplikationen, die eine feine Druckregelung
benötigen, oft ein entscheidender Faktor.
Absolutdrucksensoren benötigen keine Entlüftung, daher ist eine Fehl-
messung aufgrund einer verstopften Entlüftung nicht möglich. Auf dem
Gebiet der Drucksensorik zeichnen sich die neuen Geräte als Spezialisten
für „besondere Aufgaben“ aus.

background image

69

(04.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Betriebsspannung                        [V DC]

8...30

Gemeinsame technische Daten

Mediumtemperatur                          [°C]

0...80

Werkstoffe in Kontakt
mit dem Medium

NBR,

V4A (1.4404)

Schutzart

IP 67

Sprungantwortzeit                          [ms]

4

Verpolschutz

Adapter; G 1/4 - G 1/2,
V4A (1.4571)

E30135

Messbereich

[bar]

P

Überlast

max.
[bar]

P

Berst

min.

[bar]

Bestell-

Nr.

Ausgangsfunktion 4...20 mA

0...1

5

PT0507

0...1,6

10

PT0517

0...4

25

PT0505

0...10

50

PT0504

Genauigkeit / Abweichung
(in % der Spanne)
Kennlinienabweichung
Linearität
Wiederholgenauigkeit
Temperaturfehler im
Temperaturbereich 0...80 °C

< ± 1,0

< ± 0,5 BFSL / < ± 1,0 LS

< ± 0,1

< ± 2,5 %

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

L+

BN

1

WH

2

OUT

Anschlussschema

Die Maße

14

47

58,8

29

M12 x1

27

1

1) Dichtung

2

3,2

8

20

background image

70

Prozesssensoren

Zwei IO-Link-Displays:
Prozesswerte
kompakt im Blick.

IO-Link-Display

„Plug & Play“
Prozesswertanzeige für
ifm-IO-Link-Sensoren.

Anzeige für frei definier-
bare Texte, Messwerte und
Meldungen.

Bis zu vier Prozesswerte / Texte
mit Einheit und Beschreibung.

Zwei weit sichtbare LEDs.

Einfache Einbindung in jede
vorhandene IO-Link-Struktur.

Mehr Anlagentransparenz
Die beiden IO-Link-Displays sind eine flexible Lösung zur Anzeige von Pro-
zesszuständen und Meldungen in Anlagenmodulen oder kleinen Anlagen.

Einbindung und Funktion
Das IO-Link-Display E30391 wird per IO-Link von einer SPS gesteuert. Es
zeigt Prozesswerte, frei definierbare Texte, Meldungen sowie QR-Codes an.
Klartext sowie Farbumschlag von Text und Hintergrund schaffen einen
schnellen Überblick. Mittels Tasten kann der Anwender Steuerungsaktionen
der SPS auslösen oder Meldungen quittieren. Das IO-Link-Inline-Display
E30430 wird zwischen Sensor und IO-Link-Master eingebaut. Es erhält die
Prozesswerte direkt vom Sensor. Eine SPS-Programmierung ist nicht erfor-
derlich. Es zeigt bis zu vier Prozesswerte und 2 Schaltzustände an. Für ifm-
Geräte im IO-Link-Betrieb ist dies eine „Plug & Play“-Lösung.
Texte und Einstellungen können alternativ über ein IO-Link-Device-Tool wie
LR DEVICE vorgegeben werden.

background image

71

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Auflösung

Bildpunkte

Displaytyp

Display-

beleuchtung

Bestell-

Nr.

Anschlussschema

Die Maße

45

34

86

101

39,5

11

M12x1

Die technische Daten

IO-Link-Displays

Betriebsspannung                        [V DC]

18...30

Stromaufnahme                             [mA]

< 47

Schutzart /
Schutzklasse

IP 65, IP 67 /

III

Verpolungsschutz

Umgebungstemperatur                    [°C]

0...60

EMV

EN 61000-6-2
EN 61000-6-4

Schockfestigkeit                                 [g]

20 (11 ms)

Vibrationsfestigkeit                            [g]

20 (10...50 Hz)

Gehäusewerkstoffe

V2A

(1.4305 / 303);

PC; PBT-GF 30;

PPS; PA 6.6; FKM

Anschluss

M12-Steckverbindung

Kommunikationsschnittstelle
IO-Link-Device
Übertragungstyp
IO-Link Revision
SDCI-Norm

COM2 (38,4 kBaud)

1.1

IEC 61131-9

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Verbindungskabel, M12,
1 m schwarz, PUR-Kabel

EVC042

Verbindungskabel, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC043

Verbindungskabel, M12,
3 m schwarz, PUR-Kabel

EVC102

Verbindungskabel, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC044

Verbindungskabel, M12,
10 m schwarz, PUR-Kabel

EVC493

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Hutschienenclip,
PA; 1.4567 (V2A)

E30429

BN

1

BK

4

BU

3

L+

L

OUT

E30391

Y-Verteiler
M12-Stecker / 2 x M12-Kabeldose

E12481

BN

WH

BK

BU

4

1

3

2

OUT2

L+

L

OUT1

E30430

IO-Link-Display, Anschluss an Master

128 x 128

1,44" TFT

LED

E30391

IO-Link-Display, Anschluss zwischen Master und Sensor
(inkl. Y-Verteiler)

128 x 128

1,44" TFT

LED

E30430

background image

72

Prozesssensoren

Kalorimetrischer
Strömungsmesser
für Flüssigkeiten
und Gase.

Strömungssensoren / Durchflusssensoren

Mit integrierten Medienkurven
für Wasser, Öle, Glykol und
Luft.

Schnelle Ansprechzeit und inte-
grierte Temperaturmessung.

Rot -Grün-Farbumschaltung für
Prozesswerte möglich.

Rohrinnendurchmesser von
15...400 mm einstellbar.

Optimale Ausrichtung durch
Drehbarkeit des Prozessan-
schlusses.

Messverfahren
Der Durchflusssensor der Baureihe SA arbeitet nach dem kalorimetrischen
Messprinzip. An der Messspitze sitzen Messelemente sowie eine Wärme-
quelle. Hierbei wird der physikalische Effekt genutzt, dass ein vorbeifließen-
des Medium Wärmeenergie aufnimmt und abtransportiert. Die sich
ergebende Temperaturänderung ist das Maß für die Strömung.

Gerätefunktion
Konzipiert ist der neue Sensor vom Typ SA für das Detektieren und Messen
von Strömung und Temperatur auch in großen Rohrinnendurchmessern bis
400 mm. Daher bietet er unterschiedlichste Einsatzmöglichkeiten.
Eine Seriennummer am Gerät ermöglicht eine eindeutige Rückverfolgung.
Schaltausgänge, Analogsignale und IO-Link bieten vielfältige Möglichkeiten
zur Weiterverarbeitung der Signale. Somit ist der Anwender bereits bestens
für Industrie 4.0 gerüstet.

background image

73

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Gemeinsame technische Daten

Betriebsspannung                              [V]

18...30 DC

Stromaufnahme                             [mA]

< 100

Strombelastbarkeit                         [mA]

250

Gehäusewerkstoffe

V4A

(1.4404/316L);

PBT-GF 20;

PBT-GF 30

Anschluss

M12-Steckverbindung

Genauigkeit Temperaturmessung

± 0,3 K

Genauigkeit Strömungsmessung

± (7 % MW

+ 2 % MEW)

unter Referenz-

bedingungen

Bauform

SA

Schutzart, Schutzklasse

IP 65 / IP 67, III

BN

WH

BK

BU

4

1

3

2

OUT2

L+

L

OUT1

Anschlussschema

Messbereich

flüssig / gasförmig

[cm/s]

Medium-

temperatur

[°C]

Ansprechzeit

[s]

Bestell-

Nr.

Ausgangssignal: Schaltsignal; Analogsignal; Frequenzsignal; IO-Link; (konfigurierbar)

5...300 / 200...10000

-20...90

0,5

SA5000

Stablänge

[mm]

45

5...300 / 200...10000

-20...100

0,5

SA4100

100

5...300 / 200...10000

-20...100

0,5

SA4300

200

Druckfestigkeit

[bar]

100

50

50

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Schneidringverschraubung G 1/2,
flachdichtend

E40258

Schneidringverschraubung G 1/4,
flachdichtend

E40259

Schneidringverschraubung G 3/4,
flachdichtend

E40260

Bauform

M18

Schneidring

Schneidring

5...300 / 200...10000

-20...90

0,5

SA2000

19,2

100

G 1/2

Ausgangsfunktion 2 x Analogausgang 4...20 mA; (skalierbar)

5...300 / 200...10000

-20...90

0,5

SA2004

19,2

5...300 / 200...10000

-20...90

0,5

SA5004

45

5...300 / 200...10000

-20...100

0,5

SA4104

100

100

100

50

G 1/2

M18

Schneidring

5...300 / 200...10000

-20...100

0,5

SA4304

200

50

Schneidring

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Kabeldose, M12,
2 m orange, PVC-Kabel

EVT064

Kabeldose, M12,
5 m orange, PVC-Kabel

EVT001

USB IO-Link Master zum Parametrieren
und Analysieren von Geräten
Unterstützte Kommunikationsprotokolle:
IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Schneidringverschraubung 1/2 NPT

E40261

Schneidringverschraubung 1/4 NPT

E40262

Schneidringverschraubung R 1/2

E40263

Schneidringverschraubung R 1/4

E40264

Einschweißadapter für Schneidring

E40265

Schneidringverschraubung
für SL-Aufnahmeadapter

E40269

Schneidringverschraubung G 1/2
Metall auf Metall dichtend

E40267

Schneidringverschraubung G 3/4
Metall auf Metall dichtend

E40268

Befestigungsschelle für
Schneidringverschraubung E40269

E40048

Schutzkappe für Fluidsensoren mit
Steckverbindung M12,
Polypropylen Homopolymer

E30420

Flow Adapter

E40434

background image

74

Prozesssensoren

Füllstände wartungs-
frei erfassen,
wo andere Systeme
versagen.

Füllstandsensoren

Stärkste Anhaftungsunter-
drückung am Markt.

Flexible Montage dank
lageunabhängigem Einbau.

Schock- und vibrationsfest im
robusten Edelstahlgehäuse.

Einfaches „Plug & Play“
aufgrund werkseitiger Vor-
einstellung.

Medienunterscheidung durch
Parametrieren der Schaltpunkte.

Füllstand unter Kontrolle
Mit der LMC-Familie werden Grenzstände, z. B. in der Werkzeugmaschine
oder auch in der Abwasserwirtschaft, sicher überwacht oder Pumpen vor
dem Trockenlauf geschützt. Durch rückwärtige Montage sind variable Ein-
baulängen und applikationsspezifische Montagen möglich.

Ein Sensor für alle Medien
Der LMC lässt sich auf nahezu alle flüssigen und pastösen Medien sowie
Schüttgüter abgleichen. Dauerhafte Mediumtemperaturen bis 100 °C oder
starke Anhaftung stellen dabei kein Problem dar.
Durch zwei unabhängig einstellbare Schaltausgänge ist die Unterscheidung
zweier Medien möglich. Die Parametrierung kann per IO-Link und USB-Inter-
face E30396 vorgenommen werden.

background image

75

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

24

91,2

76,2

37,5

28

9,6

18,1

M12X1

G1/2

LED

1

LMC100

91,2

76,2

20,8

9,6

24

LED

1

18,1

M12X1

G1/2

LMC400

91,2

76,2

42,9

9,6

18,1

M12X1

16,6

LED

1/2''-14 NPT

22

LMC500

M12X1

30

14

27

127

111,9

53

NPT

2

1

31,6

32

LED

LMC502

Die Maße

IO-Link-Interface zum Parametrieren und
Analysieren von Geräten mit
DTM-Spezifikation, Stromaufnahme aus
USB-Port: max. 500 mA

E30396

Memory Plug, Parameterspeicher
für IO-Link-Sensoren

E30398

Verbindungskabel,
M12-Stecker / M12-Kupplung,
0,3 m schwarz, PUR-Kabel

E12432

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Einschweißadapter, G 1/2,
Ø 26,4 mm

E43375

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Flachdichtung,
26,5 x 21,3 x 1,5 mm

E43376

Prozessanschluss

Sondenlänge

[mm]

Besonderheit

Bestell-

Nr.

Einsatzbereich : Wasser, wasserbasierte Medien / Öle, ölbasierte Medien
M12-Steckverbindung · Ausgangsfunktion Schließer / Öffner antivalent

Medium-

temperatur

[°C]

G 1/2

12

-25...100

LMC110

G 1/2

21

Rückwandige Montage

-25...100

LMC410

1/2 NPT

34

-25...100

LMC510

1/2 NPT

40

-25...85

Bestell-

Nr.

LMC100

LMC400

LMC500

LMC502

Gehäusewerkstoffe

V4A

(1.4404 / 316L),

PEEK; PEI, FKM

Werkstoffe in Kontakt
mit dem Medium

V4A

(1.4404 / 316L),

PEEK

(FPM nur LMC502)

Schockfestigkeit                                 [g]

50

Schutzart / Schutzklasse

IP 68, IP 69K / III

Vibrationsfestigkeit                            [g]

20

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...85

EMV
geschlossene Behälter:
offene Behälter:

EN 6100-6-2:2005
EN 6100-6-3:2006
EN 6100-6-4:2006

Betriebsspannung                              [V]

18...30 DC

Strombelastbarkeit                         [mA]

100

Weitere technische Daten

Wasser

Öl

Kabeldose, M12, 4-polig,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12, 4-polig,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12, 4-polig,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12, 4-polig,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierung von IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

1) Anzugsdrehmoment 50 Nm

1) Dichtung

background image

76

Prozesssensoren

Temperatursensor
TV – ein Sensor,
zwei Lösungen.

Temperatursensoren

Zwei Lösungen: Kontinuierliche
Prozesswertübertragung und
2 Schaltausgänge.

Messbereich -50...150 °C.

Bequeme Parametrierung
über LINERECORDER.

Äußerst hohe Genauigkeit
von +/- 0,3K.

Manipulationssicher.

Flexibel einsetzbar
Die Funktionalität des Temperatursensors TV ist beeindruckend. Durch
seine äußerst kompakte Bauweise lässt sich der TV auch in sehr beengten
Verhältnissen einbauen. Das Gerät verfügt über zwei Schaltpunkte, arbeitet
extrem präzise und kann über den LR DEVICE schnell und einfach einge-
stellt werden.

Effizient und sicher durch IO-Link
Dank IO-Link übermittelt der neue Temperatursensor kontinuierlich Prozess-
werte als auch weitere wichtige Daten, wie z. B. min. / max. Temperatur.
Außerdem sind die digitalen Messergebnisse genauer, da keine Wandlungs-
verluste durch D/A-Wandler oder externe Einflüsse (z. B. Kabellängen)
entstehen. Geräte mit voreingestellten Messbereichen (Analogstart- und
-endpunkt) sind nun nicht mehr notwendig, da der reale Prozesswert über-
tragen wird. Dies reduziert die Lagerhaltung. Traditionelle Transmitter gehö-
ren bald der Vergangenheit an.

background image

77

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

IO-Link-Interface zum Parametrieren und
Analysieren von Geräten mit
DTM-Spezifikation, Stromaufnahme aus
USB-Port: max. 500 mA

E30396

Memory Plug, Parameterspeicher
für IO-Link-Sensoren

E30398

IO-Link Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Betriebsspannung                        [V DC]

18...32

Schutzart,
Schutzklasse

IP 69K,

lll

Werkstoffe in Kontakt
mit dem Medium

V4A (1.4404)

Weitere technische Daten

Verpolsicher / überlastfest

• / •

Ansprechdynamik T05 / T09

1 s / 3 s

Genauigkeit                                       [K]

± 0.3

Messbereich                                     [°C]

-50...150

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...80

IO-Link Revision

1.1

Die Maße

6

M1

2

x

1

18,7

15,9

48

19

13

G ¼

25

BN

WH

BK

BU

4

1

3

2

OUT2

L+

L

OUT1

Anschlussschema

Beispiel TV7105

6

M1

2

x

1

18,7

15,9

48

71

19

¼

" NPT

25

Beispiel TV7603

Einbaulänge

[mm]

Bestell-

Nr.

Druckfestigkeit

[bar]

Ausgangsfunktion 2 x Schließer / Öffner programmierbar,
Messbereich -50...150 °C

25

400

30

300

25

400

30

Prozess-

anschluss

G 1/4

G 1/2

1/4" NPT

1/2" NPT

300

TV7105

TV7405

TV7603

TV7303

Beispiel TV7105

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierungvon IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

background image

78

Prozesssensoren

Schnell im Einsatz –
mechanisch einstell-
barer Temperatur-
schalter.

Temperatursensoren

Messbereich -25...140°C.

Zwei Schaltausgänge.

Einfache Einstellung über zwei
optimal ablesbare Stellringe.

Mechanische Verriegelung
gegen ungewolltes Verstellen.

Genauigkeit: ± 3K.

Bequeme und sichere Einstellung
Die Temperaturschalter aus der Baureihe TK sind Sensoren zur Überwa-
chung von flüssigen und gasförmigen Medien, deren Schaltpunkte sich
intuitiv über zwei radiale Stellringe einstellen lassen. Überall dort, wo
einfache Lösungen benötigt werden, bieten die Geräte der TK-Serie eine
echte Alternative. Eine komplizierte Parametrierung per Software ist nicht
erforderlich. Die gewünschte Temperatur wird, ohne dass die Anlage in
Betrieb sein muss, über die gut ablesbaren Stellräder eingestellt. Darüber
hinaus werden die Schaltzustände durch LEDs bestens visualisiert.

Varianten
Wahlweise sind die Sensoren mit einem Schalt- und einem Rückschaltpunkt
(TK6xxx) oder zwei Schaltpunkten mit fester Hysterese (TK7xxx) erhältlich.
Die Temperaturschalter der Baureihe TK sind immer die erste Wahl für einen
schnellen und unkomplizierten Einsatz.

background image

79

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Die Maße

M1

2

x

1

27

6

G ¼

59

50

12

27

LED

Beispiel TK6110

Ansprechdynamik T05 / T09               [s]

1 / 3

Genauigkeit
Einstellgenauigkeit                             [K]
Temperatureinfluss (pro 10 K)
Wiederholgenauigkeit                       [K]

± 3
0,1

± 0,1

Umgebungstemperatur                    [°C]

-40...70

Schockfestigkeit

50 g

Vibrationsfestigkeit

20 g

Gehäusewerkstoffe

V4A (1.4404),

PC (Makrolon),

PBT (Pocan),

FPM (Viton)

Werkstoffe in Kontakt
mit dem Medium

V4A (1.4404),

FPM (Viton)

Anschluss

M12-Steckverbindung

Schutzart, Schutzklasse

IP 67 / III

Betriebsspannung                        [V DC]

9,6...32

Strombelastbarkeit                         [mA]

500

Weitere technische Daten

Messbereich

[°C / °F]

Bestell-

Nr.

M12-Steckverbindung, Kontakte vergoldet · Ausgangsfunktion Schließer / Öffner antivalent

TK6110

-25…140 / -13...284

Prozessanschluss

G 1/4

Einbaulänge

[mm]

50

Schalthysterese

[K]

einstellbar

Druckfestigkeit

[bar]

400

TK6310

-25…140 / -13...284

1/4 NPT

50

einstellbar

400

M12-Steckverbindung, Kontakte vergoldet · Ausgangsfunktion 2 x Schließer

TK7110

-25…140 / -13...284

G 1/4

50

5 (fix)

400

M12-Steckverbindung, Kontakte vergoldet · Ausgangsfunktion 1 x Schließer / 1 x Öffner

TK7460

-25…140 / -13...284

G 1/2

250

5 (fix)

300

Adapter,
G 1/4 – G 1/2
V4A (1.4571)

E30135

Schutzkappe mit
Verplombungmöglichkeit für
Temperatursensoren Typ TK,
PP transparent

E30094

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Flanschadapter, G 1/4,
V2A (1.4305)

E30063

Schutzrohre

G 1/4

E37700

27

50

Einschraubschutzrohr, Prozessanschluss G 1/4

G 1/2

E37640

224

250

Einschraubschutzrohr, Prozessanschluss G 1/2

Geräteanschluss

Einbaulänge EL [mm]

Sensor

Schutzrohr

Bestell-

Nr.

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC001

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC002

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVC004

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC005

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel, LED

EVC007

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel, LED

EVC008

background image

80

Prozesssensoren

Sensor TN mit
integrierten Prozess-
anschlüssen und
Auswerteelektronik.

Temperatursensoren

Messbereich von -50...150 °C,
Ansprechzeit T05 / T09 = 1s / 3s.

„Gut-Bereiche“ eindeutig
markierbar: programmierbares
Rot-Grün-Display.

Integrierte Prozessanschlüsse:
G 1/2, G 1/4, 1/2 NPT, 1/4 NPT,
M18 x 1,5.

2 Schaltausgänge oder
1 Schalt- und 1 Analogausgang
(4...20 mA oder 0...10 V).

Visualisierung der Schaltzu-
stände durch gut sichtbare LEDs.

Äußerst schnell, belastbar und flexibel
Die kompakten Temperatursensoren der Baureihe TN zeichnen sich durch
eine exzellente Ansprechzeit, hohe Druckfestigkeit und integrierte Prozess-
anschlüsse aus. Applikationen mit Temperaturen bis zu 150 °C und hohen
Druckbelastungen bis 400 bar halten die Sensoren souverän stand. Der Mess-
bereich ist frei skalierbar.

Update des Klassikers
Neu ist die einfache und schnelle Bedienung über drei Tasten. Das Display
kann von Rot-Anzeige auf eine Rot-Grün-Wechselanzeige umgestellt wer-
den. So werden Schaltzustände hervorgehoben oder ein eigenständiges
Farbfenster erzeugt.
Die Verdrehbarkeit des Sensorkopfes bietet optimale Ablesbarkeit aus jeder
Position. Dank unverlierbarer Laserbeschriftung auf dem VA-Gehäuse sind
die Geräte auch nach Jahren noch identifizierbar.

background image

81

(04.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

1) LEDs (Anzeigeeinheit / Schaltzustand)
2) 4-stellige alphanumerische Anzeige / Wechselanzeige (rot und grün)
3) Programmiertasten, 4) Gehäuseoberteil 345° drehbar

Die Maße

48

M12

x

1

22

EL

11

41

34

80

121

4

3

2

1

G ¼

6

Beispiel TN2105

Adapter,
M18 x 1,5 - G 1/2
V4A (1.4404)

E40096

Schutzkappe für Fluidsensoren mit
Steckverbindung M12,
Polypropylen Homopolymer

E30420

Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Einbaulänge

[mm]

Druckfestigkeit

[bar]

300

45

Messbereich

[°C]

Werkseinstellung

[°C]

Bestell-

Nr.

Ausgangsfunktion 1 x Schließer / Öffner programmierbar · 1 x Analogausgang 4...20 mA oder 0...10 V programmierbar

-50...150

-40...150

Prozessanschluss

M18 x 1,5 I

TN2511

300

45

Ausgangsfunktion 2 x Schließer / Öffner programmierbar

-50...150

-40...150

M18 x 1,5 I

TN7511

300

30

-50...150

G 1/2

TN2405

300

50

-50...150

G 1/2

TN2415

160

100

-50...150

G 1/2

TN2435

160

150

-50...150

G 1/2

TN2445

Genauigkeit                                       [K]

± 0,3 + (± 0,1 % MS)

Ansprechdynamik T05 / T09               [s]

1 / 3

Elektrische Ausführung

PNP / NPN

Schutzart

IP 67

Kommunikationsschnittstelle

IO-Link

Auflösung Anzeige                            [K]

0,1

Betriebsspannung                              [V]

18...32 DC

Strombelastbarkeit                         [mA]

250

Weitere technische Daten

IO-Link-Interface zum Parametrieren und
Analysieren von Geräten mit
DTM-Spezifikation, Stromaufnahme aus
USB-Port: max. 500 mA

E30396

Memory Plug, Parameterspeicher
für IO-Link-Sensoren

E30398

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierungvon IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

Schutzrohr für Temperatursensoren,
Ø 6 mm
V4A (1.4404)

E37610

IO-Link Zubehör

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

USB IO-Link Master zum Parametrieren
und Analysieren von Geräten
Unterstützte Kommunikationsprotokolle:
IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

300

30

-50...150

1/2" NPT

TN2303

300

50

-50...150

1/2" NPT

TN2313

160

100

-50...150

1/2" NPT

TN2333

160

150

-50...150

1/2" NPT

TN2343

400

25

-50...150

G 1/4

TN2105

400

50

-50...150

G 1/4

TN2115

400

25

-50...150

1/4" NPT

TN2603

400

50

-50...150

-50...150

-50...150

-50...150

-50...150

-50...150

-50...150

-50...150

-50...150

-50...150

-50...150

-50...150

-50...150

1/4" NPT

TN2613

Ausgangsfunktion 2 x Schließer / Öffner oder
1 x Schließer / Öffner + 1 x analog (4...20 mA / 0...10 V; skalierbar)

background image

82

Industrielle Kommunikation

SmartSPS DataLine:
Flexibles Auto-
matisierungssystem.

AS-Interface Controller / Gateways

Schnelle und einfache
Inbetriebnahme.

Flexibel und zukunftssicher
durch konnektive Hardware
und CODESYS V3.

Verschiedenste Protokolle auf
unterschiedlichen Schnittstellen.

Designed für Anwendungen
im Industrie-4.0-Kontext.

Unschlagbares Preis-Leistungs-
Verhältnis.

Kommunikative SPS
Die SmartSPS DataLine ist mittels CODESYS V3 frei programmierbar, bei
vollem Zugriff auf alle Schnittstellen des Systems. Zwei Ethernet-Ports fun-
gieren als Feldbus-Slave-Schnittstelle (Profinet, EtherNet/IP oder EtherCAT)
und ermöglichen eine performante Kommunikation zu anderen SPS-Syste-
men. Über zwei weitere Ethernet-Ports lassen sich zeitgleich verschiedene
Kommunikationsprotokolle verwenden, z. B. EtherCAT-Master, EtherNet/IP-
Scanner, Modbus TCP Master und Slave, TCP/IP, UDP/IP oder OPC-UA-Server.

Designed für Industrie 4.0
Die SmartSPS DataLine ist bestens für Industrie-4.0-Anwendungen gerüstet.
In Richtung SPS verhält sie sich wie ein klassisches AS-i Gateway und in
Richtung IT können beliebige Prozesswerte über diverse Kommunikations-
protokolle bereitgestellt werden. Eine integrierte Echtzeituhr und ein SD-
Kartenslot runden den Funktionsumfang ab.

background image

83

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Die Produkte

Bestell-

Nr.

Profinet-Device-Schnittstelle
1 AS-i Master mit Profil M4

AC1403

Profinet-Device-Schnittstelle
2 AS-i Master mit Profil M4

AC1404

EtherNet/IP-Device-Schnittstelle
1 AS-i Master mit Profil M4

AC1423

EtherNet/IP-Device-Schnittstelle
2 AS-i Master mit Profil M4

AC1424

EtherCAT-Slave-Schnittstelle
1 AS-i Master mit Profil M4

AC1433

EtherCAT-Slave-Schnittstelle
2 AS-i Master mit Profil M4

AC1434

Die Maße

106,2

93

135,5

128,2

Beispiel AC1433

Bauform

Ausführung

SmartSPS DataLine

Vorteile und Kundennutzen

Kommunikationsschnittstellen:
EtherNet/IP:
Zertifizierte EtherNet /IP-Funktionalität
Ethernet-Switch mit 2 integrierten Ports

Profinet:
Profinet Class B
Profinet-Switch mit 2 integrierten Ports

EtherCAT:
Zertifizierte EtherCAT-Funktionalität

AS-Interface:
1 und 2 AS-i Master gemäß Profil M4

Konfigurationsschnittstelle:

2 Ethernet-Ports mit folgenden Funktionen:

– Web-Server
– CODESYS V3-Programmierschnittstelle
– Multifunktionale Kommunikationsschnittstelle

(EtherCAT Master, Modbus TCP, EtherNet/IP Scanner,
OPC-UA-Server, Web-Visualisierung)

Anschlüsse:
– AS-i und Hilfsenergie: steckbare Klemmen

(im Lieferumfang enthalten)

– EtherNet/IP und Profinet 2 x RJ45
– Konfigurationsschnittstelle 2 x RJ45

Die Funktionen
Die SmartSPS DataLine unterstützt über ihre beiden
Konfigurationsschnittstellen eine Vielzahl unterschied-
licher Kommunikationsprotokolle, um der integrierten
SPS zusätzliche Ein- / Ausgangsdaten zur Verfügung
zu stellen oder einen Datenaustausch zu anderen
Geräten / Systemen zu realisieren.
Für Industrie 4.0 Anwendungen steht u. a. eine
OPC-UA-Server-Funktionalität bereit, die eine einfache
Datenübertragung in Ihre IT-Welt ermöglicht.

background image

84

Industrielle Kommunikation

SmartSPS SafeLine:
Fehlersicheres Auto-
matisierungssystem.

AS-Interface Safety at Work

Schnelle und einfache
Inbetriebnahme.

Flexibel und zukunftssicher
durch konnektive Hardware
und CODESYS V3.

Hohe Anlagenverfügbarkeit
durch ausgefeilte Diagnose.

Sicher bis SIL 3, PL e.

Unschlagbares Preis-/ Leistungs-
verhältnis.

All-in-one: mehr als nur SPS
So wie ein Smartphone mehr als nur Telefon ist, so ist die neue SmartSPS
mehr als nur eine einfache SPS. Sie ist flexibel für unterschiedliche Aufga-
ben einsetzbar, und das sogar sicherheitsgerichtet bis SIL 3, PL e.
Zum Beispiel als:
– Fehlersichere SPS
– Standard-SPS
– AS-i Gateway
– Visualisierungssystem
– Protokollkonverter
– Daten-Logger
Zwei integrierte SPSen (1x fehlersicher, 1x standard), leistungsstarke
Prozessoren, ein großer Speicher und eine Vielzahl von unterstützen Proto-
kollen erlauben das Steuern anspruchsvoller Anlagen – und das zu einem
unschlagbaren Preis!

background image

85

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Die Produkte

Bestell-

Nr.

Die Maße

106,2

93

135,5

128,2

Bauform

Ausführung

SmartSPS SafeLine

Zubehör

Bestell-

Nr.

AS-i Datenentkopplungsmodul

AC1250

Bauform

Ausführung

Sichere SPS
Zertifiziert bis SIL3, PL e. Lokal acht sichere Eingänge
und vier sichere Ausgänge. Zu den komfortablen Diag-
nosefunktionen zählen unter anderem die Statusanzeige
für sichere E/As und der Fehlerspeicher mit Zeitstempel
für bis zu 2.000 Meldungen.
Die Programmierung erfolgt per CODESYS V3. Die
AutoTeach-Funktion vereinfacht den Slave-Tausch.

Standard-SPS
Die SPS kann mittels CODESYS V3 frei programmiert
werden. Sie arbeitet software- und hardewareseitig
unabhängig von der fehlersicheren SPS, kann aber
natürlich mit ihr kommunizieren und Daten austauschen.
Die SPS hat Zugriff auf alle Schnittstellen des Systems.

AS-i Gateway
Ohne Programmierung lässt sich die SmartSPS direkt als
Gateway für AS-i auf der einen, und Profinet, Profibus,
oder EtherNet/IP auf der anderen Seite nutzen. Das inte-
grierte Display und die komfortable Web-Schnittstelle
zeigen dem Anwender dabei alle Statusinformationen
und unterstützten die Diagnose im Fehlerfall.

Datenlogger
Betriebsdaten der Anlage lassen sich über AS-i, Modbus
TCP, Profinet, EtherNet /IP, TCP/IP, UDP/IP erfassen und
auf SD-Card oder im internen Flash-Speicher ablegen.
Die integrierte Echtzeituhr liefert bei Bedarf einen Zeit-
stempel für jeden erfassten Datensatz. Das vereinfacht
Dokumentation und Diagnose von Prozessen.

Visualisierungssystem
Eine frei programmierbare HTML5-basierende Web-
Visualisierung schafft maximale Transparenz. Auf dem
Endgerät (PC, Tablet, Smartphone) reicht ein HTML5-
fähiger Internet-Browser. Weitere Software ist nicht er-
forderlich. Sogar das vollgrafische Display der SmartSPS
ist für Visualisierungsaufgaben frei programmierbar.

Protokollkonverter
Verbinden Sie Ihre Sensoren und Ethernet-basierenden
Geräte mit Ihrem Feldbus: Die SmartSPS kann als Pro-
tokollkonverter zwischen Profinet, Profibus, EtherNet/IP
auf der einen, und AS-i, Modbus TCP, TCP/IP, UDP/IP
auf der anderen Seite eingesetzt werden.

All-in-one
Die neue SmartSPS vereint zwei hardwaremäßig sepa-
rate SPSen in einem kompakten Gehäuse. Während die
eine SPS sicherheitsgerichtete Applikationen löst, arbei-
tet die zweite SPS entweder als Standard-SPS oder als
Plattform für andere Aufgaben.
Beide SPSen kommunizieren miteinander, sodass sich
komplette Anlagensteuerungen inklusive Sicherheits-
funktionen und Visualisierungen mit nur einer SmartSPS
umsetzen lassen.

SmartSPS SafeLine,
2 x AS-i, Profinet-Device

AC402S

SmartSPS SafeLine,
2 x AS-i, Profibus-Slave

AC412S

SmartSPS SafeLine,
2 x AS-i, EtherNet/IP-Device

AC422S

background image

86

Industrielle Kommunikation

AS-i Safety at Work
Modul mit zwei
sicheren Eingängen
an einer Adresse.

AS-Interface Safety at Work

2 sichere digitale Eingänge und
2 Standard-Ausgänge.

Anschluss von zwei sicheren
induktiven Sensoren mit OSSD-
Ausgängen oder Lichtgittern
an nur eine AS-i Adresse.

Zertifiziert nach EN 62061 / SIL2
und EN ISO 13849-1 / PL d.

Präzise und flexible
Schnellmontage.

Versorgung des Moduls aus
AS-Interface.

Sicheres ClassicLine-Modul
Mit diesem sicheren Eingangsmodul lassen sich sicherheitsgerichtete
Komponenten ohne integrierte AS-i Schnittstelle an das AS-i Safety at Work
System anbinden.

Für Komponenten ohne AS-i Schittstelle
So lassen sich zum einen zwei 2-kanalig aufgebaute induktive Sensoren
mit elektronischen OSSD-Ausgängen (z. B. GG712S) oder Lichtgitter bis
Performance Level d nach EN 13849-1 mit einem 4-adrigen Standard-
Verbindungskabel an nur eine AS-i Adresse anschliesen.
Zwei integrierte Ausgänge ermöglichen den Anschluss von zwei Aktoren,
z. B. Signalleuchten oder Relais.
Die Spannungsversorgung der sicheren Sensoren und der Ausgänge erfolgt
komplett aus AS-i.

background image

87

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Die Produkte

2 sichere, 2-kanalige Eingänge,
2 LED-Ausgänge und
2 Transistorausgänge

AC509S

Gesamtstromaufnahme                  [mA]

≤ 280

Sichere Eingänge

2 x 2

Sensorversorgung                        [V DC]
Eingänge / Ausgänge

aus AS-i

Strombelastbarkeit                         [mA]

200

AS-i Profil

S-7.B.E

AS-i Spezifikation

2.11 + 3.0

Erweiteter Adressmodus

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...55

Schutzart

IP 67

Abmessungen (H x B x T)               [mm]

103 x 45 x 45

Sicheres AS-i Eingangsmodul

AC509S

Die technischen Daten

Sicheres AS-i Eingangsmodul

Die Maße

45

103

40,2

44,7

25,8

Betriebsspannung                        [V DC]

26,5...31,6

Zubehör

Bestell-

Nr.

Kurzschlussbrückenstecker für nicht
belegte sichere Eingänge

E7008S

Bauform

Ausführung

Vorteile und Kundennutzen
Sichere Sensoren mit einem Stromverbrauch unter
200 mA können am AC509S ohne Hilfsenergie
betrieben werden. Der Anschluss erfolgt nur über das
gelbe AS-i Flachkabel.

AS-i Schnellanschluss
Die Schnellanschlusstechnik bietet höchste Montage-
sicherheit und Flexibilität. Das AS-i Flachkabel kann aus
drei verschiedenen Richtungen angeschlossen werden.

Diagnose vor Ort
LEDs zeigen den Status der Ein- und Ausgänge sowie
der Kommunikation.

Sicherheit
Das sichere AS-i Modul AC509S erfasst sicherheits-
relevante Schaltzustände zweier elektronischer Kon-
takte mit je zwei selbsttestenden Halbleiterschaltaus-
gängen (OSSD).
Das Modul erfüllt die Anforderungen bis SIL2 nach
EN 62061 und PL d nach EN13849-1. Die integrierte
Kommunikationsüberwachung schaltet die Signalaus-
gänge im Fehlerfall ab.

Inbetriebnahme
Die Adressierung des Moduls kann spannungslos vor
der Montage oder im montierten und verdrahteten
Zustand über die Adressierbuchse erfolgen. Lediglich
das Adressiergerät AC1154 sowie dasAdressierkabel
E70213 werden hierfür benötigt.

Bestell-

Nr.

Bauform

Ausführung

background image

88

IO-Link

IO-Link-Master:
Anschluss für
intelligente Sensoren.

IO-Link-Master
StandardLine Coolant

4 oder 8 IO-Link-Ports mit voller
V1.1-Funktionalität.

Profinet oder EtherNet/IP.

Master und Devices mit
der Software LR DEVICE
konfigurierbar.

Industrie-4.0-ready durch
LR AGENT EMBEDDED.

Spannungsversorgung über
Standard-M12-Sensorleitung,
A-codiert.

Robuste Feldbusmodule mit sicherer Verbindung

Die dezentralen IO-Link-Master-Module dienen als Gateway zwischen in-
telligenten IO-Link-Senoren und dem Feldbus. Sie sind auch in schwierigster
Umgebung die beste Wahl: Die Werkstoffe und Produktionsverfahren sind
identisch mit denen der ifm-Verbindungsleitungen der bewährten Produkt-
reihe EVC. Die ecolink-Technologie garantiert zuverlässige, dauerhaft dichte
M12-Verbindungen der Anschlussleitungen.

Energiebegrenzung für UL Class2 Geräte
Viele Sensoren verlangen eine energiebegrenzte Versorgung mit UL Class2
Zulassung. Die damit verbundene Begrenzung der Energie erfolgt üblicher-
weise durch ein entsprechendes Netzteil. Mit den IO-Link-Mastern der Serie
AL können nun auch Sensoren gemäß UL Class2 versorgt werden, ohne
dass der Betrieb an einem energiebegrenzten nach UL Class2 zugelassenen
Netzteil erforderlich ist.

background image

89

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Vorteile und Kundennutzen

• Sensoren konfigurieren mit
LR DEVICE

Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im
Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die ge-
samte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen
Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt.
Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im
System von zentraler Stelle aus möglich.

• Einfacher Sensoranschluss

Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt
über Standard-M12-Verbindungsleitungen ohne
Schirmung. Es können bis zu 4 oder 8 (je nach Aus-
führung) IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis
zu 3,6 A in Summe versorgt werden. Mit dem
Zubehör EVC693 lässt sich zusätzliche Hilfsenergie
für den Anschluss von IO-Link-Aktuatoren einspeisen.
Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen.

• Sichere digitalisierte Daten

Die Daten der Sensoren werden digital übertragen.
Anders als bei analogen Signalen können Kontakt-
widerstände und EMV-Störungen die Signale hierbei
nicht verfälschen.

• Direkte Verbindung zur IT

Der integrierte LR AGENT EMBEDDED schickt auf
Wunsch die Prozesswerte ohne Umweg über die SPS
an ERP-Systeme.
Dieser zweite Kommunikationspfad steht parallel zum
Feldbus über die Busverkabelung zur Verfügung.

Gesamtstromaufnahme                     [A]

≤ 3,9

IO-Link-Version

1.1

Anzahl IO-Link-Ports

4 A-Ports

8 A-Ports

Anzahl binärer Eingänge
(IO-Link im SIO Mode)

4 + 4

Anzahl binärer Ausgänge
(IO-Link im SIO Mode)

4

8 + 8

8

Parameter Speicher

Strom für alle Ports                            [A]
(Device-Versorgung)

≤ 3,6

Schutzart

IP 65, IP 67

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...60

Gehäusewerkstoffe

Polyamid;

Buchse:

Messing vernickelt

IO-Link-Master

StandardLine Coolant

Die technischen Daten

Betriebsspannung                        [V DC]

20...30

Verbindungstechnik

Die Produkte

Profinet 4 Port

AL1100

EtherNet/IP 4 Port

AL1120

IO-Link-Master StandardLine Coolant

Zubehör

Bestell-

Nr.

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierung von IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

Bauform

Ausführung

Y-Verteiler, zum Anschluss von zwei
Sensoren an einen Port,
M12-Stecker / 2 x M12-Kupplung

EBC113

Verschlusskappen M12
(10 Stück)

E73004

Bestell-

Nr.

Bauform

Ausführung

Profinet 8 Port

AL1102

EtherNet/IP 8 Port

AL1122

Eingangs-Modul 4 x 2DI

AL2400

Eingangs-Modul 8 x 2DI

AL2401

Ausgangs-Modul 6 x 2DO

AL2330

IO-Link-Module Coolant

Bestell-

Nr.

0,5 m

E12490

2 m

E12090

5 m

E12491

10 m

E12492

Bauform

Ausführung

Ethernetkabel (Feldbus)

2 m

EVC706

5 m

EVC707

10 m

EVC708

20 m

EVC709

M12-Kabeldose 1 mm

2

(Power)

1 m

EVC042

2 m

EVC043

5 m

EVC044

10 m

EVC493

M12-Verbindungskabel 0,34 mm

2

(Sensor)

Bestell-Nr.

AL1102
AL1122

AL1100
AL1120

background image

90

IO-Link

IO-Link-Master
für intelligente
Sensoren im
Hygienebereich.

IO-Link-Master
StandardLine Food

4 oder 8 IO-Link-Ports mit voller
V1.1-Funktionalität.

IP-69K-Feldmodul für die
Lebensmittelindustrie.

Master und Devices mit
der Software LR DEVICE
konfigurierbar.

Industrie-4.0-ready durch
LR AGENT EMBEDDED.

Spannungsversorgung über
Standard-M12-Sensorleitung,
A-codiert.

Robuste Feldbusmodule für anspruchsvolle Applikationen
Die dezentralen IO-Link-Master dienen als Gateway zwischen intelligenten
IO-Link-Senoren und dem Feldbus. Das spezielle Gehäusewerkstoff und
die hohe Dichtigkeit (IP 69K) erlauben den Einsatz direkt in Nassbereichen
der Lebensmittelindustrie. Die Werkstoffe und Produktionsverfahren sind
identisch mit denen der ifm-Verbindungsleitungen der bewährten Produkt-
reihe EVF. Die ecolink-Technologie garantiert zuverlässige, dauerhaft dichte
M12-Verbindungen der Anschlussleitungen.
Hochwertige, speziell auf die Anwendung abgestimmte Materialien und
eine intensive Überwachung während und nach der Fertigung garantieren
höchste Qualitätsstandards.

background image

91

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Vorteile und Kundennutzen

• Sensoren konfigurieren mit
LR DEVICE

Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im
Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die ge-
samte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen
Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt.
Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im
System von zentraler Stelle aus möglich.

• Master für die Lebensmittelindustrie

Aufgrund der verwendeten Materialien und des inno-
vativen Gehäusedesigns können diese Master auch
erstmalig in Hygieneanwendungen eingesetzt werden.

• Einfacher Sensoranschluss

Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt
über Standard-M12-Verbindungsleitungen ohne
Schirmung. Es können bis zu 4 oder 8 (je nach Aus-
führung) IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis
zu 3,6 A in Summe versorgt werden.
Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen.

• Sichere digitalisierte Daten

Die Daten der Sensoren werden digital übertragen.
Anders als bei analogen Signalen können Kontakt-
widerstände und EMV-Störungen die Signale hierbei
nicht verfälschen.

• Direkte Verbindung zur IT

Der integrierte LR AGENT EMBEDDED schickt auf
Wunsch die Prozesswerte ohne Umweg über die SPS
an ERP-Systeme.
Dieser zweite Kommunikationspfad steht parallel zum
Feldbus über die Busverkabelung zur Verfügung.

Gesamtstromaufnahme                     [A]

≤ 3,9

IO-Link-Version

1.1

Anzahl IO-Link-Ports

4 A-Ports

8 A-Ports

Anzahl binärer Eingänge
(IO-Link im SIO Mode)

4 + 4

Anzahl binärer Ausgänge
(IO-Link im SIO Mode)

4

8 + 8

8

Parameter Speicher

Strom für alle Ports                            [A]
(Device-Versorgung)

≤ 3,6

Schutzart

IP 65, IP 67, IP 69K

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...60

Gehäusewerkstoffe

Polyamid;

Buchse:

Edelstahl

IO-Link-Master

StandardLine Food

Die technischen Daten

Betriebsspannung                        [V DC]

20...30

Verbindungstechnik

Die Produkte

Profinet 4 Port

AL1101

EtherNet/IP 4 Port

AL1121

IO-Link-Master StandardLine Food

Zubehör

Bestell-

Nr.

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierung von IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

Bauform

Ausführung

Verschlusskappen M12
4 Stück, V4A

E12542

Bestell-

Nr.

Bauform

Ausführung

Profinet 8 Port

AL1103

EtherNet/IP 8 Port

AL1123

Ausgangs-Modul 6 x 2DO

AL2230

IO-Link-Module Food

Bestell-

Nr.

1 m

EVF530

2 m

EVF531

5 m

EVF532

10 m

EVF533

Bauform

Ausführung

Ethernetkabel (Feldbus)

M12-Kabeldose 1 mm

2

(Power)

M12-Verbindungskabel 0,34 mm

2

(Sensor)

Bestell-Nr.

AL1103
AL1123

AL1101
AL1121

2 m

EVF480

5 m

EVF481

10 m

EVF482

20 m

EVF483

1 m

EVF042

2 m

EVF043

5 m

EVF044

10 m

EVF045

Y-Verteiler, zum Anschluss von zwei
Sensoren an einen Port,
M12-Stecker / 2 x M12-Kupplung

EBF006

background image

92

IO-Link

IO-Link-Master mit
Extra-Power.

IO-Link-Master
PowerLine Coolant

4 oder 8 IO-Link-Ports mit voller
V1.1-Funktionalität.

Durchschleifen der Spannungs-
versorgung möglich.

Master und Devices mit
der Software LR DEVICE
konfigurierbar.

Industrie-4.0-ready durch
LR AGENT EMBEDDED.

Spannungsversorgung über
Powerkabel, M12, T-kodiert.

Robuste Feldbusmodule mit sicherer Verbindung
Die dezentralen IO-Link-Master dienen als Gateway zwischen intelligenten
IO-Link-Senoren und dem Feldbus. Sie sind auch in schwierigster Umgebung
die beste Wahl: Die Werkstoffe und Produktionsverfahren sind identisch mit
denen der ifm-Verbindungsleitungen der bewährten Produktreihe EVC.
Die ecolink-Technologie garantiert zuverlässige, dauerhaft dichte M12-Ver-
bindungen der Anschlussleitungen.

Extra-Power
Die IO-Link Master besitzen zwei T-codierte M12-Anschlüsse für die Span-
nungsversorgung. Mit dieser sogenannten Daisy-Chain Power-Verkabelung
lässt sich der Stompfad einfach durchschleifen.
Die B-Ports des 8-Port IO-Link-Masters eigen sich zum direkten Anschluss
von IO-Link-Aktoren, zum Beispiel eine Ventilinsel.

background image

93

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Gesamtstromaufnahme US / UA        [A]

≤ 3,9 / ≤ 3,6

IO-Link-Version

1.1

Anzahl IO-Link-Ports

4 A-Ports

4 A-Ports

und

4 B-Ports

Anzahl binärer Eingänge
(IO-Link im SIO Mode)

4 + 4

Anzahl binärer Ausgänge
(IO-Link im SIO Mode)

4

4 + 8

8

Parameter Speicher

Strom für alle A-Ports                        [A]
(Device-Versorgung)

≤ 3,6

Strom für alle B-Ports                        [A]
(Aktor-Versorgung)

≤ 3,6

Schutzart

IP 65, IP 67

Umgebungstemperatur                    [°C]

-25...60

Gehäusewerkstoffe

Polyamid;

Buchse:

Messing vernickelt

IO-Link-Master

PowerLine Coolant

Die technischen Daten

Betriebsspannung                        [V DC]

20...30

Die Produkte

Profinet 4 Port

AL1200

Profinet 8 Port

AL1202

IO-Link-Master PowerLine Coolant

Bestell-

Nr.

Bauform

Ausführung

EtherNet/IP 4 Port

AL1220

EtherNet/IP 8 Port

AL1222

IO-Link-Module Coolant

Bestell-Nr.

AL1202
AL1222

AL1200
AL1220

Eingangs-Modul 4 x 2DI

AL2400

Eingangs-Modul 8 x 2DI

AL2401

Ausgangs-Modul 6 x 2DO

AL2330

Vorteile und Kundennutzen

• Sensoren konfigurieren mit LR DEVICE

Die intuitive Software findet alle IO-Link-Master im
Netzwerk und erstellt eine Übersicht über die ge-
samte Anlage. Zudem werden alle angeschlossenen
Sensoren mit den jeweiligen Parametern dargestellt.
Somit ist eine Parametrierung aller Sensoren im
System von zentraler Stelle aus möglich.

• Einfacher Sensoranschluss

Der Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt
über Standard-M12-Verbindungsleitungen ohne
Schirmung. Es können bis zu 4 oder 8 (je nach Aus-
führung) IO-Link-Sensoren angeschlossen und mit bis
zu 3,6 A in Summe versorgt werden. Mit dem
Zubehör EVC693 lässt sich zusätzliche Hilfsenergie
für den Anschluss von IO-Link-Aktuatoren einspeisen.
Die Leitungslänge kann bis zu 20 m betragen.

• Direkte Verbindung zur IT

Der integrierte LR AGENT EMBEDDED schickt auf
Wunsch die Prozesswerte ohne Umweg über die SPS
an ERP-Systeme.
Dieser zweite Kommunikationspfad steht parallel zum
Feldbus über die Busverkabelung zur Verfügung.

• 12 Ampere auf einem M12-Steckverbinder

Die Versorgung des Masters und die Hilfsenergie für
die Aktoren werden über T-codierte M12-Steckverbin-
der eingespeist. Die Energie kann durch den Master
rangiert werden (Daisy-Chain).

Verbindungstechnik

Zubehör

Bestell-

Nr.

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierung von IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

Bauform

Ausführung

Verschlusskappen M12
(10 Stück)

E73004

Bestell-

Nr.

0,5 m

E12490

2 m

E12090

5 m

E12491

10 m

E12492

Bauform

Ausführung

Ethernetkabel (Feldbus)

0,5 m

E12494

2 m

E12430

5 m

E12495

10 m

E12496

M12-Kabeldose 1,5 mm

2

(Power)

1 m

EVC042

2 m

EVC043

5 m

EVC044

10 m

EVC493

M12-Verbindungskabel 0,34 mm

2

(Sensor)

Y-Verteiler, zum Anschluss von zwei
Sensoren an einen Port,
M12-Stecker / 2 x M12-Kupplung

EBC113

Y-Verteiler

background image

94

IO-Link

IO-Link-Device:
Aktoren per IO-Link
schalten.

IO-Link Devices

Dezentral digitale Ausgänge
per IO-Link schalten.

Zur Erweiterung von IO-Link-
Mastermodulen um 12 digitale
Ausgänge.

Varianten für industrielle
Anwendungen und erstmals
auch für den Hygienebereich.

Zwei galvanisch getrennte
und separat schaltbare
Spannungsversorgungen.

Bis zu 1,8 A Ausgangsstrom

Dezentrale Ausgänge per IO-Link schalten
Mit den neuen IO-Link-Ausgangsmodulen lassen sich feldtaugliche
IO-Link-Master-Module von ifm einfach und wirtschaftlich um leistungs-
starke digitale Ausgänge erweitern.
Typische Aufgaben sind das dezentrale schalten von Lasten und Aktoren.

Einsatzbereiche
Die Module sind in zwei Varianten erhältlich: Das orangfarbene Feldmodul
der Coolant-Serie ist resistent gegen Öle und Kühlschmiermittel. Damit ist
es für allgemeine industrielle Anwendungen geeignet.
Das graue Modul ist aufgrund der verwendeten Gehäusematerialien für
den Einsatz im Hygiene- und Lebensmittelbereich optimiert. Es besitzt die
hohe Schutzart IP 68 / IP 69K.

background image

95

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Die Maße

LED

M12x1

26

34

38

152

136

59,3

5,2

Leistungsstarke Ausgänge
Sechs M12-Ports mit jeweils zwei digitalen Ausgängen
stehen zur Verfügung. Die Ausgänge sind überlast- und
kurschlusssicher.
Versorgt werden die Ausgänge über zwei unabhängige
und galvanisch voneinander getrennte Spannungs-
versorgungen. Die linken drei M12-Buchsen werden
über Pin 1 und 3 des Versorgungs-Steckers versorgt,
die rechten drei M12-Buchsen über den Pin 2 und 4.
Beide Versorgungsspanungen können maximal mit
1,8 A belastet werden. Der Ausgangsstrom teilt sich
entsprechend der angeschlossenen Lasten auf die
Ausgänge auf und wird auf 1,8 A Summenstrom je
Kanal begrenzt.
Durch die Aufteilung auf zwei separate Spannungs-
versorgungen können kritische Ausgänge durch über-
geordnete Schaltmodule selektiv abgeschaltet werden,
ohne die Ausgänge im anderen Stromkreis zu beein-
flussen.
Zudem steht über IO-Link eine detaillierte Fehleranalyse
zur Verfügung.

Verbindungstechnik

Ausführung

Bestell-

Nr.

Die Produkte

IO-Link Device V1.1, Separate
Spannungsversorgung 2 x Uaux,
M12 Stecker, O-Ring, Gewinde V2A,
IP 68 / IP 69K

AL2230

Aktives IO-Link-Ausgangs-Modul, 6 x 2 Ausgänge
Hygiene- und Lebensmittelbereich

Zubehör

Bestell-

Nr.

IO-Link-Master
mit Profinet-Schnittstelle

AL1100

Bauform

Ausführung

LR DEVICE (Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-
Parametrierungvon IO-Link-Sensoren
und Aktoren

QA0011

Bestell-

Nr.

Ausführung

IO-Link Device V1.1, Separate
Spannungsversorgung 2 x Uaux,
M12 Stecker, O-Ring,
Gewinde Messing vernickelt, IP 67

AL2330

Aktives IO-Link-Ausgangs-Modul, 6 x 2 Ausgänge
Öle und Kühlschmiermittel

USB IO-Link Master zum Parametrieren
und Analysieren von Geräten
Unterstützte Kommunikationsprotokolle:
IO-Link (4.8, 38.4 und 230 kBit/s)

E30390

Verbindungskabel M12 / M12,
0,5 m PUR-Kabel, 4-adrig, 1 mm

2

,

schleppkettengeeignet, halogenfrei,
silikonfrei

EVC717

Verbindungskabel M12 / M12,
2 m PUR-Kabel, 4-adrig, 1 mm

2

,

schleppkettengeeignet, halogenfrei,
silikonfrei

EVC719

background image

96

IO-Link

IO-Link Software

LR

DEVICE

Parametriersoftware
mittels IO-Link-Master.

Einfache und schnelle Parame-
trierung mittels IO-Link-Master.

Übersichtliche Darstellung.

Einfache und schnelle
Geräteparametrierung
(Punkt-zu-Multi).

Übertragbare Parametersätze.

Merkmale
• Online- und Offline-Parametrierung möglich
• Unterstützt alle IO-Link-Geräte
• Software- und Parameterbeschreibung in allen unterstützten Sprachen
• Ausführliche Beschreibungstexte aller Parameterinhalte
• Parametersätze themenspezifisch gruppiert
• Parametrieren von IO-Link-Mastern (AL11xx-Serie)
• Support der neuesten ifm IO-Link-Geräte
• Support von IO-Link-Aktoren
• Parametrieren der Geräte über das Netzwerk
Kundennutzen
• Optimierte Parametrierung und Validierung
durch grafische Visualisierung der Prozesswerte
• Verkürzung der Einrichtungszeit
• Optimierter Geräteaustauschprozess
• Papierloses Reporting der Parametersätze

ERP

Konnek-

tivität

Trace-

ability

Auto-

matische

Installation

Punkt-zu

Multi-

Parame-
trierung

background image

97

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Grafische Darstellung der Prozesswerte
• Grafischer Vergleich der Prozesswerte
mit den Schaltausgängen
• Einfache, übersichtliche Darstellung der Prozesswerte
• Export der Prozesswerte in Tabelle

Dokumentation und Archivierung
• Speichern / Laden von Parametersätzen in / aus Datei
• Parametersätze als pdf-Datei archivieren

Geräteerkennung
• Automatische Identifizierung von IO-Link-Mastern
und den angeschlossenen IO-Link-Sensoren /
Aktuatoren
• Automatische Identifizierung von IO-Link-Sensoren
• Anzeige der Sensorkennwerte
• Sicherung korrekter Parameter-Übertragung
durch Erkennung nicht-kompatibler Geräte.
• Besonders einfaches Hinzufügen neuer sowie
aktualisierter IODD-Dateien

Leistungsmerkmale
• Parametrierung von IO-Link-Mastern und IO-Link-
Geräten über das Netzwerk
• Simultanes Schreiben von Parametern auf mehrere
Geräte zur gleichen Zeit
• Hilfestellung bei der Parametereingabe durch
Hilfetexte und Grenzwerte sowie durch Prüfung
schon während der Eingabe
• Bediensicherheit durch Geräteerkennung sowie
durch Wiederherstellen von Default-Werten
• Anzeige der IO-Link-Kommunikationsqualität
• Anlegen und Anzeigen einer Betriebsmittelkennung
(Application specific tag)
• Hinzufügen sowie Aktualisierung bestehender
ifm-IODDs mit einem Mausklick *)
*) Sofern Internetverbindung vorhanden

Weiterverarbeitung der Sensorwerte mit den frei
skalierbaren LINERECORDER-Modulen
Das Software-Framework LINERECORDER schließt den
Informationsregelkreis vom Sensorsignal in die Welt der
ME-Systeme und der ERP-Lösungen (z.B. SAP).

Vom Sensor bis ins ERP

Systemvoraussetzungen:
– Windows 7 SP1, Windows 8.1,

Windows 10, Windows Server 2008 R2 SP1,
Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2,
Windows Server 2016

– CPU Intel Dual Core 2.0 GHz
– 2 GB RAM
– 5 GB freier Festplattenspeicherplatz
– Webbrowser
Chrome, Firefox, Internet Explorer 11, Microsoft Edge

Ausführung

Bestell-

Nr.

Technische Daten

LR DEVICE
(Auslieferung auf USB-Stick)
Software zur On-und Offline-Parametrierung
von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0011

LR DEVICE
(Download)
Software zur On- und Offline-Parametrierung
von IO-Link-Sensoren und Aktoren

QA0012

Enterprise Resource Planning,
z. B. SAP, INFOR, BaaN

Manufacturing Execution System

– Diagnose
– Traceability

ERP

MES

SCADA

Maschine SPS

IO-Link-Sensoren

Parametrierungs App

background image

98

Identifikationssysteme

RFID für mobile
Arbeitsmaschinen
mit CANopen
oder J1939.

RFID 13,56 MHz

Mobiltaugliche RFID-Kompaktgeräte
Die robusten RFID-Kompaktgeräte mit CANopen- oder J1939-Schnittstelle
sind für Identifizierungsaufgaben an Landwirtschaftsmaschinen, Kommunal-
fahrzeugen und Baumaschinen entwickelt. Dadurch werden schnelle und
sichere Wechsel der Anbauteile garantiert. Der Maschinenführer ist zu jeder
Zeit im Bilde, welche Geräte angeschlossen sind. Zudem erhält er exakte
Informationen zu Laufzeiten und Wartungsintervallen. Das ermöglicht neue
Dienstleistungsszenarien.

Besonderheit der ifm-Lösung
RFID-Antenne, Auswertung und Schnittstelle sind in einem kompakten und
robusten M18- oder M30-Gehäuse integriert. Das reduziert Verdrahtungs-
aufwand und Platzbedarf gegenüber herkömmlichen Lösungen, bei denen
Antennen und Auswertesysteme noch separat ausgeführt sind.

Optimiert für den Aussen-
einsatz mit IP 67 und IP 69K.

Erweiterter Temperaturbereich
von -40...85 °C.

E

1

-Typgenehmigung.

Schock- und vibrationsfest
nach EN60068.

Varianten mit CANopen- und
J1939-Schnittstelle.

background image

99

(04.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Anwendung
Arbeitsmaschinen werden immer komplexer und
schwieriger in der Anwendung. Einzelne Komponenten
erfüllen immer mehr Aufgaben.
Mit dem RFID-System von ifm lässt sich die Handhabung
vereinfachen und Fehler vermeiden: Einzelne Kom-
ponenten oder Anbauteile werden über ein RFID-Tag
erkannt und das entsprechende Setup wird in der
Steuerung automatisch eingestellt.
Rüstzeiten werden somit minimiert. Das Erstellen
eigener System-Setups wird durch die automatische
Identifizierung erleichtert. Falsch eingestellte Prozess-
parameter gehören der Vergangenheit an.

Produktivität steigern
Informationen zu Wartungsintervallen und Laufzeiten
lassen sich automatisch generieren und speichern, da
die Steuerung erkennt, wann und wie lange ein be-
stimmtes Maschinensetup gefahren wird. Das steigert
die Produktivität.

Auch für den industriellen Einsatz bestens
geeignet
Ebenfalls ist das RFID-System für Anwendungen im
industriellen Umfeld geeignet, wenn dort CANopen-
Steuerungen zum Einsatz kommen. Das RFID-Identifika-
tionssystem DTM4xx besticht auch dort durch sein
exzellentes Preis- / Leistungsverhältnis.

Ausführung

Bestell-

Nr.

DTM424

M18 bündig, 13,56 MHz

DTM425

M18 nicht bündig, 13,56 MHz

DTM434

M30 bündig, 13,56 MHz

DTM435

M30 nicht bündig, 13,56 MHz

E80370

ID-TAG/30X2.8/03 – 13,56 MHz,
16 Kbit – FRAM

E80371

ID-TAG/30X2.5/06 – 13,56 MHz, 896 bit

E80377

ID-TAG/R20X2.5/06 – 13,56 MHz,
896 bit

RFID-Auswerteeinheit / RFID-Antenne
CANopen-Schnittstelle

DTM426

M18 bündig, 13,56 MHz

DTM427

M18 nicht bündig, 13,56 MHz

DTM436

M30 bündig, 13,56 MHz,

DTM437

M30 nicht bündig, 13,56 MHz

RFID-Auswerteeinheit / RFID-Antenne
SAE J1939-Schnittstelle

Die Produkte

E80380

ID-TAG/30X2.8/03 – 13,56 MHz, 64 Kbit

E80381

ID-TAG/4.35X3.6/03 – 13,56 MHz,
896 bit, 10 Stück

E80382

ID-TAG/Label 65X30/03 – 13,56 MHz,
896 bit, 500 Stück

E80379

ID-TAG/Label 80X50/03 – 13,56 MHz,
896 bit, 500 Stück

RFID-Transponder

Weitere technische Daten

Betriebsspannung                        [V DC]

9...32

Stromaufnahme Sensor                  [mA]

< 50 bei 24 V,

< 85 bei 12 V

Umgebungstemperatur                    [°C]

-40...85

Schutzart,
Schutzklasse

IP 67 / IP 69K,

III

Gehäusewerkstoff

Edelstahl

Schnittstellen

1 x CAN

Unterstützte CAN-Protokolle

CANopen, SAE J1939

Normen und Prüfungen
(Auszug)

CE,

Funkzulassung

Anschluss

M12-Steckverbindung

Verbindungstechnik

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

Verbindungskabel, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel, LED

EVC039

Verbindungskabel, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC069

Kabeldose, M12,
2 m schwarz, PUR-Kabel

EVM036

Kabeldose, M12,
10 m schwarz, PUR-Kabel

EVM038

Kabeldose, M12,
5 m schwarz, PUR-Kabel

EVC492

Zubehör

BasicDisplay XL 4,3",
CAN-Schnittstelle

CR0452

Prozess- und Dialoggerät PDM360 NG,
7" Farb-Display

CR1081

Display

Bauform

Ausführung

Bestell-

Nr.

background image

100

Systeme für mobile Arbeitsmaschinen

ecomatController V3,
Standard- und
SafetyController in
Einem.

Steuerungen

Leistungsfähige 32-Bit
Triple-Core Controller mit
großem Applikationsspeicher.

Einsetzbar als Sicherheits-
steuerung (SIL2 / PL d) mit
CANopen-Safety-Unterstützung.

Unabhängige Steuerungen mit
skalierbaren E/A-Zuordnungen
für Standard- und
Sicherheitsapplikationen.

Zwei Ethernet Ports mit
integriertem Switch.

Leistungsstarke Standard- und Sicherheits-SPS in Einem
Moderne Fahrzeuge und mobile Arbeitsmaschinen benötigen eine
leistungsstarke Steuerungselektronik, um die hohe Anzahl von Ein- und
Ausgangssignalen zu verarbeiten. Dafür wurde der neue ecomatController
der 3. Generation entwickelt. Er besitzt zwei unabhängig voneinander
arbeitende leistungsstarke 32-Bit-SPSen, wobei eine davon als Safety-
Steuerung zertifiziert ist.
Neben den diagnosefähigen, multifunktionalen Ein- und Ausgängen ist
das Gerät mit zwei Ethernet Ports und vier CAN-Schnittstellen ausgerüstet.
Die CAN-Schnittstellen unterstützen alle wichtigen Bus-Protokolle (CANopen,
CANopen Safety und J1939) und den transparenten und vorverarbeitenden
Datenaustausch.
Die CODESYS-Programmierung (Version 3.5) erlaubt eine einfache Integra-
tion der Steuerungsfunktionen in das Applikationsprogramm.

background image

101

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Funktionen und Vorteile

Robuster mechanische Aufbau
Die in ein kompaktes Metallgehäuse integrierte Steue-
rungselektronik bietet über die frontseitig montierten,
mobiltauglichen und codierten Zentralstecker alle
notwendigen Anschlüsse für die Ein- und Ausgänge,
Kommunikation und Programmierung. RGB-Status-LEDs
zeigen die wichtigsten Systemmeldungen.

• Leistungsstarke Elektronik

Das Herzstück der nach den gültigen Normen für
mobiltaugliche Elektronik ausgelegten Steuerung ist
einer der modernsten Multi-Core 32-Bit-Prozessoren
mit 300 MHz Taktfrequenz. Der 6 MByte große
Applikationsspeicher beinhaltet ein 1 MByte großes
Dateiablagesystem.
Zwei unabhängig voneinander programmierbare
interne Steuerungen ermöglichen bei Bedarf die Auf-
teilung der Applikationssoftware. Damit kann der
sichere Programmteil ohne Beeinflussung durch den
allgemeinen Programmablauf ausgeführt werden. Das
gestattet einen sicheren Betrieb auch bei komplexen
Steuerungsfunktionen. Der Controller kann in Appli-
kationen bis EN 13849 PL d und EN 62061 SIL cl2
eingesetzt werden.

• Konfigurierbare Ein- und Ausgänge

Die Ein- und Ausgänge können als Digital-, Frequenz-
oder Analogeingang mit Diagnosefunktion oder als
Eingang für die Widerstandsmessung konfiguriert
werden. Die Analogeingänge ermöglichen sowohl
Strom- als auch Spannungsmessung. Die Ausgänge
lassen sich als diagnosefähige Digital- oder PWM-
Ausgänge mit oder ohne Stromregelung konfigurieren.
Alle Ein- und Ausgänge sind bei Bedarf auch als
sichere Kanäle konfigurierbar. Sichere Sensoren und
Aktoren können damit direkt angeschlossen und in
der Applikationssoftware verarbeitet werden.

• Programmierbar nach IEC 61131-3 mit CODESYS

Die Programmierung erfolgt mit den genormten
IEC 61131-3 Sprachen. Für spezielle Funktionen wie
auch für sichere Applikationen stehen bewährte und
zertifizierte Bibliotheken zur Verfügung.
Zur Wartung, Diagnose und für Updates steht TFTP
über Ethernet und das Maintenance-Tool zur Ver-
fügung. Zusätzlich bietet ifm diese Funktionen über
ein Applikationsinterface für die ifm-PDM-Displays
und über ein Software-Entwicklungs-Kit für Kunden-
anwendungen an.

• Schnittstellen mit erweiterter Funktionalität

Neben einer RS-232- und der Ethernet-Schnittstelle
mit integriertem Switch sind alle Controller mit vier
CAN-Schnittstellen nach ISO 11898 ausgerüstet.
Alle CAN-Schnittstellen unterstützen die wichtigen
Bus-Protokolle CANopen Safety, CANopen und J1939.

Anzeigen

8 x Status LED

Programmierung

CODESYS V 3.5

Protokolle                                       CAN

Ethernet

CANopen, SAE J 1939

or free protocol
TCP/IP, Modbus

Applikationsspeicher                       [MB]

6

Sicherheitstechnische Kennwerte

IEC 62061 SIL cl2
ISO 13849-1 PL d

Normen und Prüfungen
(Auszug)

CE, E

1

(UN-ECE R10),

EN 50 155

Gemeinsame technische Daten

ecomatController

Gehäuse

Metallgehäuse

Geräteanschluss

1 x 81-polig Tyco / AMP,

4 x M12 – CR071x

2 x 81-polig Tyco / AMP,

4 x M12 – CR072x

Schutzart

IP 67

Betriebsspannung                        [V DC]

8...32

Temperaturbereich                           [°C]
Betrieb / Lagerung

-40...85

CAN Schnittstelle                            CAN

Ethernet

RS232

ISO 11898,

20 Kbits/s...1 Mbit/s

10/100 Mbits/s

9,6...115,2 kBit/s

ecomatController

Bestell-Nr.

M30721

M30720

M30711

Anzahl der Eingänge (konfigurierbar)

Analog
Multifunktional/Digital

Frequenz / Digital
(pos./neg. Signale)

Widerstand / Digital

Digital

Sensorversorgung

16

8

4

4

24

16

4

16

24

16

4

24

Anzahl der Ausgänge (konfigurierbar)

PWMi / Digital 4,0 A /
H-Brücke

PWMi / Digital 4,0 A

PWMi / Digital 2,5 A

Digital 2,5 A

Analogausgang

6

3

9

9

1

8

4

12

12

2

12

6

18

18

2

Zubehör

Bezeichnung

Bestell-

Nr.

Anschlusskabel, 58-polig, 2,5 m, Stecker Code A

EC0710

Anschlusskabel, 81-polig, 2,5 m, Stecker Code A

EC0711

Anschlusskabel, 47-polig, 2,5 m, Stecker Code B

EC0720

Anschlusskabel, 73-polig, 2,5 m, Stecker Code B

EC0721

Stecker unverdrahtet inkl. Kontakte, Code A

EC0701

Stecker unverdrahtet inkl. Kontakte, Code B

EC0702

Ethernetkabel gekreuzt, 2 m, M12 / RJ45, PVC

E11898

CAN-Programmierinterface CANfox

EC2112

Adaptersatz CAN / RS232 für CANfox

EC2113

background image

102

Systeme für mobile Arbeitsmaschinen

ioControl – Robustes
E/A-Modul mit inte-
grierter Steuerung.

E /A-Module

Mobiltaugliches E/A-Modul
mit hoher Schutzart und
Deutsch-Kompaktsteckern.

Einsetzbar als eigenständige,
per CODESYS frei programmier-
bare Kleinsteuerung.

Display- und Tastaturschnitt-
stelle zur Parametrierung.

Parametrierbare
Ein- / Ausgangsfunktion.

Zwei CAN-Schnittstellen mit
CANopen- und J1939-Protokoll.

Dezentrales E/A-Modul und Kleinsteuerung in Einem
ioControl ist ein dezentrales E/A-Modul, welches über CAN-Bus mit der
Steuerung verbunden ist. Es wird abseits der Steuerung an entfernten
Maschinenteilen montiert, wo Signale anfallen bzw. benötigt werden.
Die hohe Schutzart und das robuste Gehäuse erlauben eine Außenmontage
direkt im Schmutz- und Spritzbereich.
Der einfache und sichere Anschluss von Sensoren und Aktuatoren erfolgt
über die in der mobilen Automation weit verbreiteten Deutsch-Steckver-
binder. Die Vernetzung des CAN-Busses erfolgt über vorkonfektionierte
Drop-Kabel.
Neben dem Einsatz als parametrierbars E/A-Modul lässt sich ioControl
auch als feldtaugliche Kleinsteuerung nutzen. Dazu steht CODESYS als
Programmiersystem zur Verfügung.

background image

103

(04.2017)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Funktionen und Vorteile
Mit Hilfe der dezentralen E/A-Module aus dem System
ioControl können binäre und analoge Sensoren und
Aktoren über den CAN-Bus mittels CANopen-Protokoll
direkt an eine Steuerung angebunden werden.
Ferner bieten die E/A-Module noch zusätzlich Funktio-
nen, mit denen die Signale schon vorverarbeitet werden
können.
Das kompakte glasfaserverstärkte Gehäuse bietet über
die integrierten mobiltauglichen und verpolungssicheren
Deutsch-Steckverbinder alle notwendigen Anschlüsse
für die Ein- und Ausgänge, Kommunikation und Pro-
grammierung. Das integrierte zweifarbige LED-Display
und die integrierte Tastatur dienen zur Anzeige der
wichtigsten Systemmeldungen, Baudrate und Knoten-
nummer sowie zur Gerätekonfiguration.
Ein umfangreiches Sortiment an Verbindungsleitungen
rundet das Angebot ab.

• Konfigurierbarkeit der Ein- und Ausgänge

Das E/A-Modul bietet eine hohe Flexibilität durch die
Konfiguration der Ein- und Ausgänge. Bei den Ein-
gängen kann zwischen Analog- und Digitaleingängen
gewählt werden. Dabei sind die Analogeingänge als
Stromeingänge (0...20 mA) oder als Spannungsein-
gänge (0...10 V / 0...32 V) einstellbar.
Für digitale und analoge E/A-Module wurde das Profil
DSP 401 definiert.
Die Ein- und Ausgabe-Funktionalität wird über das
Geräte-Objektverzeichnis festgelegt.

• Die Elektronik

Das Herzstück der nach den gültigen Normen für
mobiltaugliche Elektronik ausgelegten Module ist ein
leistungsstarker 32-Bit-Prozessor. Überwachungs- und
Schutzfunktionen ermöglichen einen sicheren Betrieb
auch unter extremen Einsatzbedingungen.

• Programmierbar nach IEC 61131-3 mit CODESYS

Neben dem Einsatz als E/A-Modul können alle Geräte
als frei programmierbare Kleinsteuerung, unter ande-
rem mit CANopen- und J1939-Protokoll, eingesetzt
werden.
Die Programmierung erfolgt mittels CODESYS durch
die genormten IEC-61131-3-Sprachen. Das ermöglicht
dem Anwender eine übersichtliche und einfache
Erstellung der Applikationssoftware. Für spezielle
Funktionen der Steuerung stehen Bibliotheken zur
Verfügung.

• Die Schnittstellen für die Kommunikation

ioControl ist mit zwei CAN-Schnittstellen nach
ISO 11898 ausgerüstet. Über diese werden z. B. die
Daten mit angeschlossenen Modulen, Steuerungen,
Displays und dem Motorsteuergerät ausgetauscht
und die Programmierung vorgenommen.

Die Produkte

Programmierung

CODESYS V 2.3

Protokolle                                       CAN

CANopen, SAE J 1939

oder free protocol

Gesamtspeicher

1536 kByte

Applikationsspeicher

512 kByte

Normen und Prüfungen
(Auszug)

CE, E

1

(UN-ECE R10),

EN 50 155

Technische Daten

ioControl

Gehäuse

schlagfestes

Polyamid

Geräteanschluss              Ein-/Ausgänge

CAN Schnittstelle 1

Versorgungsspannung

CAN Schnittstelle 2

6-polig

(Deutsch DT04-6p)

6-polig

(Tyco/AMP)

Schutzart

IP 65, IP 67

Betriebsspannung                        [V DC]

8...32

Stromaufnahme                             [mA]

≤ 200

(ohne externe Last)

Temperaturbereich                           [°C]
Betrieb / Lagerung

-40...85

Schnittstellen                                  CAN

2.0 A/B CiA DS 301 V4,

CiA DS 401 V 1.4

ISO 11898,

20 Kbits/s...1 Mbit/s
(default 250 Kbits/s)

ioControl

Bestell-Nr.

CR2052

Anzahl der Eingänge (konfigurierbar)

Analog Multifunktional / Digital

Analog
Multifunktional / Frequenz / Digital

Frequenz / Digital

Widerstand / Digital

4

4

Anzahl der Ausgänge (konfigurierbar)

PWMi / Digital 4,0 A

PWM / Digital 4,0 A

PWMi / Digital 2,5 A

PWM / Digital 2,5 A

4

4

Bezeichnung

Bestell-

Nr.

Zubehör

Anschlusskabel, DT06-6P für 2 Eingänge, 2m

E12547

Verbindungskabel, DT06-6P/M12 für 2 Eingänge, 2m

E12562

Anschlusskabel, DT06-6P für 2 Ausgänge, 2m

E12553

Patchkabel, CAN DT06-6P/DT06-6P, 1m

EC1256

Anschlusskabel, AMP-6P für Modulversorgung, 2m

E12565

CAN-Programmierinterface CANfox

EC2112

Adaptersatz CAN / RS232 für CANfox

EC2113

background image

104

Systeme für mobile Arbeitsmaschinen

Echtzeituhr mit
CAN-Schnittstelle.

Komponenten für Diagnose / Service

Kompakte Bauform im
Kfz-Relais-Gehäuse.

CAN-Schnittstelle zur
Kommunikation mit dem
Steuerungssystem.

Integrierter Alarmausgang.

Einfache Integration in das
Applikationsprogramm
durch vordefinierte CODESYS-
Funktionsbausteine.

Robuste, mobiltaugliche
Geräteausführung.

Echtzeitmessung für mobile Arbeitsmaschinen
Die exakte Systemzeit ist für viele Mobilapplikationen eine wichtige Funktion.
Während in großen und komplexen Maschinen diese Aufgabe häufig
durch das zentrale Display übernommen wird, stand bislang für kleine und
kompakte Maschinen keine kostengünstige und mobiltaugliche Lösung zur
Verfügung.
In einem kompakten Kfz-Relais-Gehäuse bietet die Echtzeituhr CANrtc
diese Funktionalität. Über den CAN-Bus wird sie parametriert und stellt die
aktuelle Uhrzeit und das Datum zur Verfügung. Über einen integrierten
Alarmausgang können zu einem bestimmten Zeitpunkt Funktionen, z. B.
das Starten der Maschinensteuerung, ausgeführt werden.
Für die CANrtc steht eine Softwarebibliothek der IEC61131-3-kompatiblen
Software CODESYS zur Verfügung. Das ermöglicht eine schnelle und einfache
Umsetzung der Applikationssoftware.

background image

105

(11.2016)

Weiterführende technische Daten erhalten Sie im Internet unter: www.ifm.com

ifm-Service-Telefon 0800 16 16 16 4 · Mo - Fr 7.00 - 18.00 (nur D)

Funktionen und Vorteile
Die kompakte Echtzeituhr ergänzt sowohl Steuerungs-
systeme  in kleinen und kompakten Maschinen als auch
komplexe Prozesssteuerungen in großen Maschinen.

• Mechanischer Aufbau

Die in ein kompaktes Kunststoffgehäuse integrierte
Elektronik bietet durch die Steckeranordnung gemäß
ISO 7588 alle notwendigen Steckanschlüsse.
Diese sind einfach in der Handhabung und weltweit
verfügbar. Zur Erhöhung der Schutzart kann bei Mon-
tage in Verbindung mit dem BasicRelay CR0421 und
der passenden Modulabdeckung die CANrtc auch im
spritzwassergefährdeten Bereich eingesetzt werden.

• Leistungsstarke Elektronik

Die Elektronik ist optimal auf den Einsatzbereich
zugeschnitten. Durch die integrierte Pufferbatterie
wird auch die Zeit ohne Versorgungsspannung sicher
überbrückt. Der Alarmausgang schaltet zu einem frei
einstellbaren Zeitpunkt einen angeschlossenen Ver-
braucher oder die Systemelektronik ein.

• Programmierbar nach IEC 61131-3

Die Software CODESYS ermöglicht dem Anwender
eine übersichtliche und einfache Erstellung der Applika-
tionssoftware. Für die Echtzeituhr CANrtc steht eine
Bibliothek mit den notwendigen Funktionen zur Para-
metrierung und Kommunikation zur Verfügung.
Die Parameter können durch das Anwenderpro-
gramm gesetzt und ausgelesen werden. Über die of-
fene CAN-Schnittstelle stehen die RTC-Daten auch
den anderen Busteilnehmern  zur Verfügung.

Bezeichnung

Bestell-

Nr.

CAN Echtzeituhr – CANrtc

CR3020

Die Produkte

BasicRelay Steckplätze für 6 Kfz-Relais und
10 Kfz-Sicherungen (6,3 mm), 2 Versorgungsschienen
und 6 Potentialverteiler, frei verdrahtbar

CR0421

Kontaktsatz für BasicRelay CR0421,
konfektionierbar, zur Vollbelegung eines BasicRelays

EC0457

Abdeckung für BasicController CR04xx und
BasicRelay CR042x, inkl. Kabeldichtung

EC0401

CAN-Programmierinterface CANfox

EC2112

Adaptersatz CAN / RS232 für CANfox

EC2113

Programmiersoftware CODESYS, deutsch

CP9006

Programmiersoftware CODESYS, englisch

CP9008

Anzeigen

1 x Status LED (grün)

Programmierung

CODESYS (IEC 61131-3)

oder

CAN Layer 2 Befehle

RTC Format

Tag / Monat / Jahr /

Stunde / Minute /

Sekunde / Wochentag

RTC Genauigkeit

± 2 s / Tag

(bei 25 °C)

RTC Batterie Lebensdauer

≤ 15 Jahre

(nicht austauschbar)

Normen und Prüfungen

weitere Informationen

siehe Datenblatt:

www.ifm.com

Die technische Daten

CAN Echtzeituhr – CANrtc

Gehäuse

Kunststoff

Geräteanschluss

6,3 mm Flachstecker mit