Innovatives Entlüftungsventil IPE für Kreiselpumpen, Überblick



Beschreibung

Lufteinschlüsse beim Fördern von Medien sind in mehrfacher Hinsicht problematisch. Im Schlürfbetrieb bringen Pumpen nicht die volle Leistung, der Motor wird über die Maßen strapaziert, und Schaumbildung erschwert den Transport. Abhilfe schafft das Entlüftungsventil "IPE" von Schmalenberger. Das nachrüstbare 1/Zoll-Ventil ermöglicht die schnelle Evakuierung der Luft im Pumpensystem. So wird die volle Pumpenleistung schnell und unkompliziert erreicht, die zusätzliche Schaumbildung im Fördermedium und der Trockenlauf des Pumpenmotors verhindert. Entwickelt wurde das IPE-Ventil speziell für selbstansaugende Schmutzwasserpumpen der Baureihe SM. Über die Schonung des Pumpenmotors hat das IPE-Ventil vor allem wirtschaftliche Vorteile. Das Verhindern von Leistungsverlusten spart Energie


background image

Entlüftungsventil

Pumpen mit

Schnelle Entlüftung für trocken-aufgestellte Kreiselpumpen

background image

Sie haben Förderprobleme mit Lufteinschlüssen beim För-
derbeginn  von  Kühlschmierstoffen?  Mit  unserem  nach-
rüstbaren Entlüftungsventil erreichen Sie schnell und un-
kompliziert sofort die volle Pumpenleistung!

Schmalenberger GmbH + Co. KG  Strömungstechnologie
Im Schelmen 9 - 11•  D-72072 Tübingen
Tel.: +49 (0) 7071/70 08-0 • Fax: +49 (0) 7071/70 08-10
Email:  info@schmalenberger.de • Web: www.schmalenberger.de

Schneller Förderstart

bei Medien mit hohen Lufteinschlüssen...

•  nur vertikaler Einbau
•  optimal - direkt vor dem Rückschlagventil
•  vor Entlüftungsventil Rohrleitung
stetig steigend verlegen
• Schließungsdruck 0,4 – 0,5 bar
•  Für Entlüftung und Flüssigkeitsleckage
eine Rückführung in Behälter vorsehen
•  Als Rückführung z.B. einen
knicksicheren Schlauch verwenden
• Rückführungslänge minimal halten,
Sackbildung in der gesamter
Leitung vermeiden!

Hinweise für SM-Pumpen :

•  Montage direkt an Füllbohrung ohne

Flanschanschlüsse (Rohrleitung mit
Gewinde) auch möglich
•  Montage direkt an Füllbohrung bei

Rohrleitung mit Flanschanschlüssen
ist bei SM 3210, 5013 und 3213 nicht
möglich

•  Entlüftungszeiten bei einer offenen

Rückführung, mind. DN 15, max. 2 m
lang, verlegt ohne Sackbildung, sind
gleich wie bei offener Druckleitung

Ventil „offen“:

Entlüftung

Pumpendruck

unter 0,5 bar

Ventil „zu“:

Pumpe im

Normalbetrieb

mind. 0,6 bar

NEU IM PR

O

GRAMM!

27339

D

3-2009

/

1500

Knicksicherer Spiral-Schlauch

Entlüftungsventil

Freier Austriit

Füllbohrung F:

Schlauchtülle

TK/2008

27098Version: A

Pumpen mit Entlüftungsventil 45190

Einsatzgebiete:

Entlüften der Pumpen

Öl, Emulsionen, nicht aggressive Medien

Minimaler Druck der Pumpe im Normalbetrieb 0,6bar

Hinweise

nur vertikaler Einbau

optimal - direkt vor dem

Rückschlagventil

vor Entlüftungsventil Rohrleitung

stetig steigend verlegen

Schließungsdruck 0,4-0,5 bar

Für Entlüftung und

Flüssigkeitsleckage eine

Rückführung in Behälter vorsehen

Als Rückführung  z.B. ein

knicksicherer Schlauch verwenden

Rückführungslänge minimal halten,

Sackbildung in der gesamter

Leitung vermeiden!

zusätzliche Hinweise für SM-Pumpen :

Montage direkt an Füllbohrung ohne

Flanschanschlüsse (Rohrleitung  mit

Gewinde) auch möglich

Montage direkt an Füllbohrung bei

Rohrleitung mit Flanschanschlüssen

ist bei SM3210,5013 und 3213 nicht

möglich

Entlüftungszeiten bei einer offenen

Rückführung, mind.DN15, max.2m

lang, verlegt ohne Sackbildung, sind

gleich wie bei offener Druckleitung

SM

Entlüftungsventil

F

Füllbohrung

F :

SM 2516 –     G1“

SM 3210 –     G3/4“

SM 3213 –     G3/4“

SM 5013 –     G1“

SM 5020 –     G1“

SM 8013 –     G1“

SM 8020 –     G1”

Knicksicherer Spiral-Schlauch

Ventil „offen“

Entlüftung;

Pumpendruck

unter 0,5bar

Ventil „zu“

Pumpe im

Normalbetrieb,

mind. 0,6bar

Schlauchtülle

G1/2“x19 (SW24)

Freier Austritt

SW 32

TK/2008

27098Version: A

Pumpen mit Entlüftungsventil 45190

Einsatzgebiete:

Entlüften der Pumpen

Öl, Emulsionen, nicht aggressive Medien

Minimaler Druck der Pumpe im Normalbetrieb 0,6bar

Hinweise

nur vertikaler Einbau

optimal - direkt vor dem

Rückschlagventil

vor Entlüftungsventil Rohrleitung

stetig steigend verlegen

Schließungsdruck 0,4-0,5 bar

Für Entlüftung und

Flüssigkeitsleckage eine

Rückführung in Behälter vorsehen

Als Rückführung  z.B. ein

knicksicherer Schlauch verwenden

Rückführungslänge minimal halten,

Sackbildung in der gesamter

Leitung vermeiden!

zusätzliche Hinweise für SM-Pumpen :

Montage direkt an Füllbohrung ohne

Flanschanschlüsse (Rohrleitung  mit

Gewinde) auch möglich

Montage direkt an Füllbohrung bei

Rohrleitung mit Flanschanschlüssen

ist bei SM3210,5013 und 3213 nicht

möglich

Entlüftungszeiten bei einer offenen

Rückführung, mind.DN15, max.2m

lang, verlegt ohne Sackbildung, sind

gleich wie bei offener Druckleitung

SM

Entlüftungsventil

F

Füllbohrung

F :

SM 2516 –     G1“

SM 3210 –     G3/4“

SM 3213 –     G3/4“

SM 5013 –     G1“

SM 5020 –     G1“

SM 8013 –     G1“

SM 8020 –     G1”

Knicksicherer Spiral-Schlauch

Ventil „offen“

Entlüftung;

Pumpendruck

unter 0,5bar

Ventil „zu“

Pumpe im

Normalbetrieb,

mind. 0,6bar

Schlauchtülle

G1/2“x19 (SW24)

Freier Austritt

SW 32