ISO FE-Serie I Die Ventiltechnologie für höchste Dichtheitsansprüche, Überblick



Beschreibung
mess- und regeltechnik, armaturenfabrik franz schneider, as-schneider, armaturen, kugelhähne, iso 15848, iso fe-serie, ta-luft, faltenbalgventile, ventile, monoflansche etc. mit geflanschtem ventil, ventile und ventilblöcke mit eingeschraubtem venti, varias-blöcke, os&y

background image

ISO FE-Serie

Die neue Ventiltechnologie für höchste Dichtheitsansprüche

background image

ISO FE-Serie

Die neue Ventiltechnologie für höchste Dichtheitsansprüche

ISO 15848

Im Rahmen der ISO 15848 "Industriearmaturen – Mess-,
Prüf-  und  Qualifikationsverfahren  für  flüchtige  Emissio-
nen" wird die komplette Armatur, inklusive der Gehäuse-
abdichtungen, einer Bauartprüfung unterzogen.

Die ISO-Bauartprüfung klassifiziert die komplette Arma-
tur  in  eine  Druck-, Temperatur-,  Ausdauer-  und  Dicht-
heitsklasse.

Die Anforderungen der ISO-Bauartprüfung sind sehr spe-
zifisch und detailliert, wodurch die Versuchsdauer für eine
vollständige  ISO  15848  Bauartprüfung  1  bis  2 Wochen
beträgt.

Die ISO 15848 "Industriearmaturen – Mess-, Prüf- und
Qualifikationsverfahren für flüchtige Emissionen" besteht
aus 2 Teilen:

Teil 1:
Klassifizierungssystem  und  Qualifikationsverfahren  für
die Bauartprüfung von Armaturen: Hierbei unterscheidet
man zwischen 3 Dichtheitsklassen: A, B und C. Klasse A
weist die geringste Leckage auf.

Teil 2:
Fertigungsbegleitende  Abnahmeprüfung  von  Armaturen:
Dieser Prüfung dürfen lediglich die Produkte unterzo-
gen  werden, die den ersten Teil der Prüfung erfolgreich
absolviert haben.
Bei  Zimmertemperatur  wird  ohne  mechanische  Einwir-
kung  mittels  eines  Helium-Lecksuchtests  die  Dichtheit
überprüft.

TA-Luft

Die TA-Luft behandelt lediglich das Dichtsystem der Spin-
deldurchführung.  Zur  Kontrolle  reicht  die  Herstellerer-
klärung.

Die  TA-Luft-Prüfung  qualifiziert  nur  ein  "hochwertiges
Dichtsystem". Die TA-Luft gilt als erfüllt, wenn metallische
Faltenbälge  mit  nachgeschalteter  Sicherheitsstopfbuchse
oder gleichwertige Dichtsysteme verwendet werden, wo-
bei die Gleichwertigkeit im Nachweisverfahren entspre-
chend VDI 2440 bestätigt werden muss.

Die Anforderungen der TA-Luft sind sehr allgemein gehal-
ten. Wodurch die Versuchsdauer für eine TA-Luft-Prüfung
in der Regel nicht mehr als 1-2 Tage dauert. Es gibt weder
eine  Vorgabe über die Anzahl der Schaltzyklen, noch über
die Anzahl der Temperaturzyklen.

Viele  Dichtungshersteller  werben  gerne  mit  "TA-Luft-
Packungen". Die alleinige Verwendung einer solchen "TA-
Luft-Packung"  garantiert  keine  Dichtheit  auf  Dauer.  Zu
viele  andere  Faktoren  spielen  beim  Dichtsystem  eine
bedeutende  Rolle.  Diese  wären  zum  Beispiel  die  Ober-
flächenbeschaffenheit  der  Spindel  und  die  Spaltmaße
zwischen Stopfbuchse und Spindel.

Steigender Energieverbrauch, schwindende natürliche Ressourcen und die immer strenger werdenden ge-
setzlichen Anforderungen, zwingen die Industrie umzudenken und emissionsreduzierende Technik einzuset-
zen. So auch im Bereich Armaturen für die Mess- und Regeltechnik.

Als  Antwort  auf  die  aktuellen  und  vor  allem  zukünftigen  Marktbedürfnisse  hat  AS-Schneider  im  Rahmen  der  neuen  ISO
FE-Serie eine innovative Ventiltechnologie entwickelt, welche die höchste Dichtheitsklasse "A" der ISO 15848-1 erfüllt. Bei
einer maximal zulässigen Leckrate von 1,3 • 10

-7

mbar • l/s (für Spindeldurchmesser 7,5 mm) übertrifft diese Klasse sogar die

Anforderungen der TA-Luft.

Unterschied zwischen ISO 15848 und TA-Luft

2

3

www.as-schneider.com

AS-Schneider

ISO FE-Serie

background image

Beispiel: Kugelhahn AS-Schneider ISO FE-Serie

Dichtheitsklasse
A    ≤ 10

-6

mg • s

-1

• m

-1

= 1,4 • 10

-7

mbar • l/s (Spindel- ø 8mm)

B    ≤ 10

-4

mg • s

-1

• m

-1

= 1,4 • 10

-5

mbar • l/s (Spindel- ø 8mm)

C    ≤ 10

-2

mg • s

-1

• m

-1

= 1,4 • 10

-3

mbar • l/s (Spindel- ø 8mm)

Prüfgas
H   Prüfgas Helium – Dichtheitsklasse AH, BH, CH
M   Prüfgas Methan – Dichtheitsklasse AM, BM, CM

Festigkeitsklassen (mechanische und thermische Zyklen)
Absperrventile
CO1 =      500 mechanische / 2 thermische Zyklen
CO2 = 1.500 mechanische / 3 thermische Zyklen
CO3 = 2.500 mechanische / 4 thermische Zyklen
Stellgeräte
CC1 =   20.000 mechanische / 2 thermische Zyklen
CC2 =   60.000 mechanische / 3 thermische Zyklen
CC3 = 100.000 mechanische / 4 thermische Zyklen

Nachstellungen der Schaftabdichtung (Packung)
SSA 0 = keine, SSA 1 = eine Nachstellung, SSA 2 = zwei Nachstellungen
maximal 1x Nachstellen bei CO1, 2x bei CO2 und 3x bei CO3

Temperaturklasse
Qualifizierter Temperaturbereich

Prüfdruck
nach PN oder ASME-Zuordnung (Klasse)

ISO FE A H CO3 SSA 2 t (-29°C, 200°C) PN 420  ISO 15848-1

Klassifizierung nach

ISO 15848

Nach ISO 15848 geprüfte Armaturen werden mit den erreichten Kategorien gekennzeichnet.
Eine Übersicht über die möglichen Klassifizierungen zeigt Ihnen die abgebildete Tabelle, an-
hand der Kugelhahndaten der AS-Schneider ISO FE Serie:

2

3

www.as-schneider.com

AS-Schneider

ISO FE-Serie

Klassifizierung nach ISO 15848

background image

Für AS-Schneider E-Programm

Ventile und Ventilblöcke mit eingeschraubtem Ventiloberteil

stehen 2 verschiedene Dichtsysteme zur Verfügung. Für alle Typen gilt Druckstufe PN 420 /
Klasse 2.500:

AS-Schneider Typ         Dichtsystem                                    Leistungsdaten
ISO FE Typ 1                    FPM O-Ring + Graphitpackung            Klasse A bei     500    Zyklen / –29°C bis 200°C

Klasse A bei 1.500 Zyklen / –29°C bis     40°C

Klasse B   bei 1.500 Zyklen / –29°C  bis   200°C

ISO FE Typ 3                    PTFE / kohlegefülltes PTFE                    Klasse A bei 1.500 Zyklen / –29°C bis     40°C

Klasse B    bei  1.500 Zyklen / –29°C bis   200°C

Vorteile der ISO FE-Ventiltechnologie

'Eingeschraubtes Ventiloberteil'

•  Hochfestes Spindelgewinde mit Hartbeschich-
tung für einen sicheren, verschleißfreien Betrieb.
•  Nichtdrehende Spindel für niedrige Betätigungs-
kräfte und minimalen Verschleiß der Dichtele-
mente.
•  Spezielle Axiallagerung der Spindel/Kegel-Verbin-
dung zur Aufnahme höchster Spindelkräfte.
•  Auch nicht mediumberührte Teile in Edelstahl

316 für den Betrieb in korrosiver Umgebung.

•  Kostengünstige Alternative zu Ventilen mit
Faltenbalgabdichtung.
•  Abdichtung des Spindelgewindes gegen Schmutz
von außen (Atmosphäre).

Details der
ISO FE-Ventiltechnologie

4

5

www.as-schneider.com

AS-Schneider

Details der ISO FE-Ventiltechnologie

background image

Für den

Kugelhahn

gilt Druckstufe PN 420 / Klasse 2.500:

Dichtsystem                                    Leistungsdaten
FPM O-Ring + Graphitpackung            Klasse A bei 2.500 Zyklen / –29°C bis 200°C

Vorteile der ISO FE-Ventiltechnologie

'Geflanschtes Ventiloberteil für Ventile und Kugelhähne'

Aufbau prinzipiell wie beim eingeschraubten Ventiloberteil. Das Ven-
til mit OS&Y Ventiloberteil ist zusätzlich ausgerüstet mit Tellerfedern
zur Kompensation von Wärmedehnungsdifferenzen.

Für AS-Schneider

Ventile,  Monoflansche  etc.  mit  geflanschtem  Ventiloberteil

(OS&Y Oberteil) stehen 2 verschiedene Dichtsysteme zur Verfügung. Für alle
Typen gilt Druckstufe PN 420 / Klasse 2.500:

AS-Schneider        Dichtsystem                                Leistungsdaten
Typ
ISO FE Typ 1            FPM O-Ring + Graphitpackung        Klasse A bei 2.500 Zyklen / –29°C bis      40°C

Klasse A  bei    500 Zyklen / –29°C bis 200°C

Klasse B bei 2.500 Zyklen / –29°C bis 200°C

ISO FE Typ 3            PTFE / kohlegefülltes PTFE              Klasse A  bei 2.500 Zyklen / –29°C bis   40°C

Klasse B bei 2.500 Zyklen / –29°C bis  200°C

4

5

www.as-schneider.com

AS-Schneider

Details der ISO FE-Ventiltechnologie

Details der ISO FE-Ventiltechnologie

background image

Unsere ISO FE-Serie in der
Übersicht

Ventile und Ventilblöcke mit
eingeschraubtem Ventiloberteil

Kugelhähne und VariAS-Blöcke
mit geflanschtem Ventiloberteil

Ventile, Monoflansche etc. mit
geflanschtem Ventiloberteil
(OS&Y)

6

7

www.as-schneider.com

AS-Schneider

Unsere ISO FE-Serie in der Übersicht

background image

Erhältliche Druckstufen:

PN 100, PN 250, PN 400 auf Anfrage

Sicherheitsstopfbuchse

Drehbar gelagerter Ventilkegel
im Werkstoff Stellite 6

Vollumspülter mehrlagiger
Edelstahl-Faltenbalg, gegen

Verdrehen gesichert, ausgelegt

für 2.500 Lastwechsel

Faltenbalg vollständig verschweißt
mit Spindel und Spindelführung

Faltenbalgventile - das "technisch

dichte" Lösungssystem

Bei sehr gefährlichen Medien kann selbst eine minimale Leckrate noch zu groß sein. In solchen
Fällen können Sie die bewährten AS-Schneider Faltenbalgventile einsetzen.

Für die leckagefreie Auf- und Abwärtsbewegung der Ventilspindel sorgt ein mehrlagiger, metal-
lischer Faltenbalg, der einerseits fest mit der Spindel und andererseits fest mit der Spindelfüh-
rung verschweißt ist. Ein Austreten des Mediums entlang der Ventilspindel ist somit unmöglich.

6

7

www.as-schneider.com

AS-Schneider

Unsere ISO FE-Serie in der Übersicht

Faltenbalgventile

background image

AS-7703-DE | August 2015

Tel: +49 7133 101-0

Fax: +49 7133 101-148

www.as-schneider.com

Armaturenfabrik Franz Schneider
GmbH + Co. KG

Bahnhofplatz 12 I 74226 Nordheim
Deutschland / Germany

Tel: +65 62 51 39 00

Fax: +65 62 51 39 90

www.as-schneider.sg

AS-Schneider Asia-Pacific Pte. Ltd.

970 Toa Payoh North, #02-12/14/15
Singapore 318992

Tel: +40 368 41 40 25
Fax: +40 368 41 40 26

www.as-schneider.ro

Armaturenfabrik Franz Schneider SRL

Sales Office:
Str. Basarabilor, Nr. 7 I 100036 Ploiesti
Romania

Tel: +971 4 880 85 75

Fax: +971 4 880 85 76

www.as-schneider.ae

AS-Schneider Middle East FZE

P.O. Box 18749 I Dubai
United Arab Emirates

AS-Schneider America, Inc.

17471 Village Green Dr I Houston, TX 77040
United States of America

Production Plant:
Str. Mihai Viteazu, Nr. 327i I 507085 Harman
Jud. Bra

ş ov I Romania

Tel: +40 244 384 963
Fax: +40 244 384 963

Tel: +1 281 2 58 42 63

Fax: +1 281 5 06 79 35

www.as-schneider.com