Lösungen für Kunststoff-, Gummi- und Reifenindustrie, Überblick



Beschreibung

Präzision und Effizienz für hohe Anlagenverfügbarkeit.

Das umfassende Balluff Sortiment mit leistungsstarken Sensoren, Systemen und hochwertiger Netzwerk- und Verbindungstechnik bietet dafür ideale Voraussetzungen. Die hohe Qualität unterstützt die Verfügbarkeit von Maschinen, ermöglicht ausgereifte Anlagenkonzepte und trägt zur effizienten Nutzung bei: ob beim Spritz-
gießen, Blasformen, dem Reifenaufbau und Heizpressen oder der Verbindungs- und Fügetechnik.
Dabei ist Balluff Technik für unterschiedliche Temperaturen ausgelegt.


background image

Kunststoffe, Gummi und Reifen

Präzision und Effizienz für hohe Anlagenverfügbarkeit

background image

2

Als führender Sensorspezialist und Systemanbieter mit einer über 90 -jährigen Firmentradition ist die Balluff GmbH seit Jahrzehnten anerkannter Partner der Fabrikautomation und Industriehydraulik. Der Global Player ist mit 61 Vertriebsniederlassungen und Reprä-sentanzen sowie neun Produktionsstandorten auf allen Kontinenten leistungsstark vertreten. Der Firmensitz Neuhausen a.d.F. liegt direkt bei Stuttgart.

Balluff beherrscht die ganze technologische Vielfalt mit unterschied-lichsten Wirkprinzipien: hochwertige Sensoren und Systeme für die Wegmessung und Identifikation, Sensoren zur Objekterkennung  und Fluidmessung. Zum Full-Range-Sortiment gehören beste Netz-werk- und Verbindungstechnik sowie ein umfangreiches Zubehör-programm.

Wir bieten innovative, erstklassige Produkte, die im unternehmens-eigenen akkreditierten Labor geprüft wurden, und pflegen ein nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziertes Qualitätsmanagement. Unsere Technologie überzeugt im internationalen Einsatz. Denn sie erfüllt auch regionale Standards.

Balluff steht für anwendungsspezifische Kundenlösungen, umfas-sende Dienstleistungen, eine individuelle Beratung und prompten Service. Dafür engagieren sich über 2750 Mitarbeiter weltweit.

background image

3

www.balluff.com

Balluff Sensorik

unterstützt ein breites

Anwendungsspektrum

Erstklassige Qualität ist vielseitig

und erfüllt komplexe Anforderungen.

Kunststoffe
Materialhandling – mit hoher Präzision

4

Spritzgießen – mit maximaler Kontinuität

6

Blasformen – mit minimalem Materialeinsatz

8

Verbindungs- und Fügetechnik – mit mechanischer Perfektion

10

Automation und Robotik – mit großer Flexibilität

12

Gummi und Reifen
Reifenaufbaumaschinen – Lage für Lage exakt

14

Heizpressen – mit größtmöglicher Wiederholgenauigkeit

16

Balluff Portfolio
Mold-ID – mit absoluter Zuverlässigkeit

18

Produktauswahl 22

Kunststoff ist der Werkstoff des 21. Jahrhunderts. Durch unter-
schiedlich vernetzte Polymere entstehen vielfältigste Produkte mit
verschiedensten Eigenschaften: luftdichte Folien, robuste Reifen,
stoßfeste Lacke, lebensmittelechte Flaschen, atmungsaktive
Kunstfasern, langlebige Klebstoffe, hochelastische Nylonseile
oder widerstandsfähiges Dämmmaterial.

Das Anwendungsspektrum ist enorm und wird sich durch die
Entwicklung neuer Zusammensetzungen weiter auffächern. Schon
jetzt ersetzen Kunststoffe herkömmliche Materialien. So finden sich
Komposite in der Zahntechnik oder faserverstärkte Compounds
ermöglichen den Leichtbau.

Mit wachsender Vielfalt wird die Herstellung von Kunststoff immer
komplexer. Die Anforderungen an die Produktion und den Maschi-
nenbau steigen. Umso wichtiger ist es, sowohl im Maschinendesign
als auch bei der Fertigung des Endprodukts zuverlässige und
hochwertige Komponenten zu verwenden.

Das umfassende Balluff Sortiment mit leistungsstarken Sensoren,
Systemen und hochwertiger Netzwerk- und Verbindungstechnik
bietet dafür ideale Voraussetzungen. Die hohe Qualität unterstützt
die Verfügbarkeit von Maschinen, ermöglicht ausgereifte Anlagen-
konzepte und trägt zur effizienten Nutzung bei: ob beim Spritz-
gießen, Blasformen, dem Reifenaufbau und Heizpressen oder
der Verbindungs- und Fügetechnik. Dabei ist Balluff Technik für
unterschiedliche Temperaturen ausgelegt.

background image

4

Materialhandling –

mit hoher Präzision

Exakt dosierte Compounds und optimierte

Prozesse benötigen zuverlässige Technik.

Beim Materialhandling kommt es auf Schnelligkeit, Präzision und
Zuverlässigkeit an. Immer neue Compounds erfordern die exakte
Dosierung unterschiedlicher Komponenten. Dabei hat der Weg
des Granulats, der Füll- und Verstärkungsstoffe vom Silo über den
Schlauchbahnhof, vom Mischer bis in die Spritzgießmaschine punkt-
genau abzulaufen. In verschiedenen Fertigungslinien und in jeder
einzelnen Charge. Denn nur so ist die Reinheit des Kunststoffs und
die gewünschte Produktqualität kontinuierlich zu gewährleisten.
Ein sicherer, transparenter Prozesses ist daher unverzichtbar.

Für korrekte Füllstände sorgen kapazitive und Ultraschall-Sensoren.
Industrial RFID übernimmt die zielsichere Steuerung aller Vorgänge
und zeichnet alle Prozess- sowie Produktdaten kontinuierlich auf.
Die autarken Systeme erhöhen die Wirtschaftlichkeit der Zuführung,
steigern die Fertigungsqualität und ermöglichen die kontinuierliche
Dokumentation. Dies optimiert den Prozess, reduziert Reklamationen
und gibt Rechtssicherheit.

Füllstand kontinuierlich erfassen
Hochauflösende Ultraschall-Sensoren überwachen in Silos zuver-
lässig den Füllstand der Granulate und Pulver. Die berührungslose
Messung erfolgt kontinuierlich und ist gegen Staub und Schmutz
weitgehend immun. Die Füllstandshöhe kann optional durch ein
Analogsignal oder mit zwei Schaltsignalen als Min-/Max-Füllstand
ausgegeben werden.

berührungslos

erfassen auch kleinste Objekte

Quader- und Zylinderbauformen

Min-/Max-Füllstand einhalten
Um eine stetige Materialzufuhr zu gewährleisten, ist der Min-/Max-
Füllstand in der Spritzgießmaschine sicher zu erfassen. Kapazitive
Sensoren sind ideale Füllstandsmelder. Im Trichter direkt mit den
Materialien im Kontakt oder durch die Außenwand hindurch ermitteln
sie zuverlässig alle Werte.

für alle Materialien

einfacher Sensortausch

Mini-Bauformen

background image

5

www.balluff.com

Das richtige Material am richtigen Ort
Um Additive, Farben und Granulate korrekt zu mischen, wird im
Schlauchbahnhof RFID eingesetzt. Jede Kupplung wird identifiziert
und erst dann freigegeben, wenn diese  an der vorgesehenen Stelle
angeschlossen ist. Dadurch ist sichergestellt, dass die richtige
Komponente verwendet wird.

autarkes System

robust

leistungsstark und schnell

Korrekter Füllstand für die Trocknung
Für hochwertige Kunststoffteile ist trockenes Granulat Vorausset-
zung. Hochtemperaturfeste kapazitive Edelstahl-Sensoren ermög-
lichen eine gleichmäßige Zufuhr des feuchten Granulats in den
Trockner. Hitzebeständig bis 250 °C kontrollieren sie zuverlässig
alle Füllstände.

bis 250 °C

in Edelstahl

Sensorkopf aus PTFE

background image

6

Spritzgießen –

mit maximaler Kontinuität

Für einen stetigen Prozess werden Widerstands-

fähigkeit und Genauigkeit vorausgesetzt.

Qualität, Zuverlässigkeit, Präzision und Wirtschaftlichkeit sind die
Anforderungen an den Spritzguss. An der Spritzgießmaschine ist ein
stetiger Prozess zu gewährleisten. Preiswerte verschleißbehaftete
Sensoren fallen bei hohen Stückzahlen oft frühzeitig aus und ver-
ursachen teure Stillstände.

Für Kontinuität beim Spritzgießen sorgen hochwertige Balluff Weg-
messsysteme, hochdruck- und temperaturfeste kapazitive sowie
Drucksensoren. Balluff Sensorik wird im eigenen akkreditierten Labor
durch Highly-Accelerated-Lifetime-Tests (HALT) optimiert. So werden
die Produkte bereits während der Entwicklung extremen Belastun-
gen ausgesetzt. Mögliche Schwachstellen werden beseitigt und ein
robustes Produktdesign sichergestellt.
Diese widerstandsfähige, äußerst genaue Technik unterstützt die
maximale Verfügbarkeit von Anlagen. Ihre Präzision ermöglicht
Produkte höchster Güte.

Schließbewegung prüfen
Hochpräzise magnetostriktive Wegmess-
systeme überwachen die Schließbewegung
der Werkzeugplatten. Ein schonender
Formschluss verringert den Verschleiß und
verlängert den Einsatz des Werkzeugs.

berührungslos, verschleißfrei

ohne Referenzfahrt sofort betriebsbereit

resistent bei Vibration, Feuchtigkeit
und Staub

Spritzgießaggregat kontrollieren
Die flache Bauform des berührungslos mes-
senden Micropulse Wegaufnehmers Profil PF
ist für enge Einbaubedingungen der Spritz-
gießmaschine perfekt. Mit einem geführten
Positionsgeber  ist ein zügiger Aggregat-
wechsel – ohne Neujustage – möglich.

Schutzart IP 67

Auflösung bis 0,005 mm

einfache Montage

Schließkraft messen
Induktive Abstandssensoren sorgen für die
kontinuierliche Überwachung der Holmdeh-
nung im Prozess. Sie sind verschmutzungs-
unempfindlich, bieten eine optimale Linearität
und eine hohe Wiederholgenauigkeit.

abstandsproportionales
analoges Ausgangssignal

Messbereiche von 0,5 bis 50 mm

Messgeschwindigkeit bis 40 m/s

background image

7

www.balluff.com

Endlagen abfragen
Um Kernzüge korrekt zu positionieren,
empfehlen sich induktive Mini-Sensoren.
Denn diese stellen sicher, dass sich der
Kernzug in der geforderten Endlage befindet.
Hochdruckfeste Ausführungen übernehmen
die Abfrage von Endlagen direkt im Hydrau-
likzylinder. Der Einsatz von hochtemperatur-
festen Sensoren ist ebenfalls möglich.

für wenig Platz konzipiert

vollkommen integrierbar

geringes Gewicht

Druck kontrollieren
Der perfekte Plattenschluss der Aufspann-
platten benötigt den richtigen Druck. Die zu-
verlässige Drucküberwachung im Hydraulik-
zylinder übernimmt ein robuster Drucksensor
im Edelstahlgehäuse. Mit IO-Link ausgestat-
tet, geben Drucksensoren ihre Werte an die
Steuerung weiter und veranlassen die exakte
Nachregelung.

erweiterter Temperaturbereich bis 125 °C

bis 600 bar

prozessnahe Installation

Formfüllung prüfen
Hochdruck- und temperaturfeste kapazitive
Sensoren bieten eine große mechanische
Stabilität und sind im Werkzeug integrierbar.
Dadurch prüfen sie zuverlässig, ob die
Kavität vollständig mit der Formmasse aus-
gefüllt ist. Ihre speziell polierte Oberfläche
verhindert eine Anhaftung des Kunststoffs.

hochdruckfest bis 150 bar

temperaturbeständig bis 180 °C

bündig einbaubar

background image

8

Transparenz bis zum letzten Meter
Das EtherCAT-Modul mit IO-Link-Schnittstelle sammelt alle Signale
der vielfältig eingesetzten Standard-Sensorik ein und gibt diese an
die Steuerung weiter. Dies vereinfacht die gesamte Netzwerkstruktur
und schafft Transparenz bis zum letzten Meter.

8 unabhängige IO-Link-Ports

integriertes Display

automatische Adressvergabe

Unterschiedliche Verfahrbewegungen prüfen
Alle Bewegungen an der Blasstation werden mit Micropulse Wegauf-
nehmern sicher kontrolliert. Die hochpräzisen Messsysteme stehen
mit EtherCAT-Schnittstelle zur Verfügung. Ihr berührungsloses, ver-
schleißfreies Messprinzip trägt zu langen Maschinenlaufzeiten bei.

EtherCAT-Schnittstelle

ohne Referenzfahrt sofort betriebsbereit

vibrationsfest

Blasformen –

mit minimalem Materialeinsatz

Präzisionssensorik ist wirtschaftlich

und liefert perfekte Ergebnisse.

Beim Blasformen sollte das Material optimal eingesetzt werden.
Dies ist wirtschaftlich und sorgt dafür, dass die gewünschte Produkt-
qualität gewährleistet wird. Denn nur wenn die einzelnen Materialien
präzise verarbeitet werden, verfügen beispielsweise Tanks, Behälter
oder Flaschen über ihre erforderlichen Eigenschaften.

Balluff Präzisionssensorik sichert die exakte Extrusion der Schläuche
und ermöglicht den korrekten Aufbau mehrerer Kunststoffschichten.
Behälter mit säurebeständigen Innenwänden, unterschiedlichen
Wandstärken oder in verschiedenen Farben sind so zuverlässig her-
zustellen.

background image

9

www.balluff.com

Plagiatschutz und Formhälftenkontrolle sichern
Für den schnellen, sicheren Werkzeugtausch ermöglicht Balluff
Industrial RFID die korrekte Zuordnung der beiden Werkzeughälften
und sorgt für Plagiatschutz. Dies unterstützt zügige Formatwechsel
und den kontinuierlichen Prozess.

flexible, berührungslose Datenkommunikation

eindeutige Zuordnung durch unique IDs

schnell und robust

Abfüllprozess kontrollieren
In der Getränkeindustrie werden Streckblasmaschinen zur
Flaschenproduktion eingesetzt. Anschließend können diese Flaschen
unmittelbar gefüllt und Transportwege gespart werden. Die hoch-
präzise Füllstandssonde SF steuert die Füllstände im Abfüllprozess.

Ecolab, 3A-Zulassung, IP 69K

für aseptische Prozesse

reinigungs- (CIP) und sterilisationsfest (SIP)

background image

10

Verbindungs- und Fügetechnik –

mit mechanischer Perfektion

Exakte Schweißnähte gewährleisten Produkte höchster Güte.

Sonotrode exakt positionieren
Superschnelle und hochgenaue magnetkodierte Weg- und Winkel-
messsysteme positionieren den Schweißkopf äußert präzise. Ihre
absolute Messung direkt an der Last eliminiert zuverlässig Toleranz-
verschiebungen und Ungenauigkeiten.

exaktes Positionsfeedback

kompakte Bauform

ideal für kurze Hübe

Auf Vollständigkeit prüfen
Der vielseitige Vision-Sensor lokalisiert Teile in jeder Drehlage,
überprüft oder zählt diese mit großer Geschwindigkeit. Mehrere
Werkzeuge können kombiniert und unterschiedliche Abfragen
gleichzeitig durchgeführt werden.

produktive und wirtschaftliche Prüfung

schnelle Rüstzeiten durch zügige Installation und Konfiguration

komfortables Set-up in drei Schritten

Wenn gleiche oder unterschiedliche Werkstoffe miteinander verbun-
den werden, ist die fehlende mechanische Festigkeit und Dichtig-
keit ein wiederkehrendes Problem. Daher werden in so sensiblen
Bereichen wie der Medizin- und Elektrotechnik oder der Lebens-
mittelindustrie erstklassige Fügetechniken benötigt. Für diese sichere
Verbindung bieten sowohl Ultraschall- als auch Vibrations-Schweißen
die besten Voraussetzungen. Durch diese Techniken ist eine schnelle
Prozesszeit zu realisieren ist.

Dennoch bleibt die Aufgabe, Ultraschall- und Vibrations-Schweißen
im Prozess kontinuierlich zu prüfen. Dies ermöglichen hochpräzise
Balluff Wegmesssysteme und vielseitig einsetzbare Vision-Sensoren.
Sie unterstützen den Prozess und tragen dazu bei, die hohen An-
sprüche an das Produkt zu erfüllen.

background image

11

www.balluff.com

background image

12

Robotergestützte Automationsaufgaben finden sich in der gesamten
Kunststoffindustrie. Noch resultiert daraus häufig eine komplexe
und kostenintensive Netzwerktopologie, in der mit viel Aufwand
verdrahtet, gewartet und ausgetauscht wird. Denn Verschleiß und
Kabelbruch sind zu bewältigen.

Abhilfe schaffen vielerorts bereits induktive Koppler, die Signale und
Energie berührungslos übertragen, und der einfach installierbare
Kommunikationsstandard IO-Link, der zum Anschluss lediglich ein
ungeschirmtes dreiadriges Industriekabel benötigt.

IO-Link reduziert den Verdrahtungsaufwand und bietet Transparenz
bis zum letzten Meter. Alle Sensoren werden in die Feldbus-Ebene
integriert. Und für IO-Link-Devices sind kontinuierliche Diagnosen
und die Parametrierung über die Steuerung gesichert. Dies hat posi-
tive Folgen: eine erhebliche Zeit- und Geldersparnis sowie eine hohe
Anlagenverfügbarkeit.

Das Balluff IO-Link-Portfolio mit Mastern, Hubs und intelligenten
Sensoren bietet für diese Effizienz eine konkurrenzlos große Aus-
wahl.

Automation und Robotik –

mit großer Flexibilität

Warum eine einfache Netzwerktopologie für

hohe Anlagenverfügbarkeit steht.

background image

13

www.balluff.com

Einfacher Werkzeugwechsel
Für einen prompten Greiferwechsel werden induktive Koppler ein-
gesetzt, sodass das manuelle Einfügen von mechanischen Steck-
verbindern entfällt. Die schnell trennbaren Einheiten sind einfach in
der Handhabung und bieten maximale Flexibilität.

berührungslos Signale und Energie übertragen

ohne mechanischen Verschleiß

Plug-and-Play

Signale bündeln – Kosten reduzieren
IO-Link-Sensorhubs aus Kunststoff oder Metall sammeln die Signale
der Sensoren im Greifer und geben sie an die Steuerung weiter.
An einen 16-fachen IO-Link-Master angeschlossen, ist dieser in der
Lage, die Signale von bis zu 272 Sensoren zu bündeln. Dies redu-
ziert den Verdrahtungsaufwand, das Gewicht und senkt die Kosten.

einfache Installation

zentrale Parametrierung

durchgängige Diagnose

background image

14

Endlagen am Pneumatikzylinder erkennen
Um alle Bewegungen in der Reifenaufbaumaschine zuverlässig
auszuführen, erfassen magnetische Zylindersensoren zuverlässig die
Endlage des Kolbens der Pneumatikzylinder. Sie ersetzen verschleiß-
behaftete Reed-Schalter und bieten eine lange Lebensdauer.

exakter Schaltpunkt

auch für Kurzhubzylinder

temperaturfeste Ausführungen bis 105 °C

Schlitten positionieren
Für eine hohe Passgenauigkeit muss jede Reifenlage exakt
zugeführt, aufgewickelt und geschnitten werden. Micropulse
Wegaufnehmer positionieren die Schlitten äußerst präzise,
sodass die Aufwicklung wunschgemäß verläuft und der Aufbau
des Reifens stimmt.

hochpräzise und verschleißfrei

für raue Umgebungen

unempfindlich gegen Erschütterungen

Reifenaufbaumaschinen –

Lage für Lage exakt

Langlebige Sensorik garantiert minimale Wechselzeiten

und hohe Effizienz.

Reifenhersteller sind immer höheren Anforderungen ausgesetzt:
Die Qualitätsansprüche der Automobilindustrie steigen. Gleichzeitig
muss die Reifenfertigung wirtschaftlich bleiben. Daher sind Reifen-
aufbaumaschinen so effizient wie möglich einzusetzen.

Zur Produktion unterschiedlicher Losgrößen bei minimalen Wechsel-
zeiten bietet Balluff ausgereifte Technik für die Reifenaufbaumaschi-
ne. Hochwertige Sensorik erkennt Endlagen der Pneumatikzylinder,
positioniert die Schlitten für den korrekten Reifenaufbau oder
kontrolliert den Durchhang am Liner. Dies unterstützt ausgefeilte
Maschinenkonzepte, steigert die Produktivität und gewährleistet eine
hohe Anlagenverfügbarkeit.

background image

15

www.balluff.com

Rollendurchmesser prüfen
Um die Wickelrolle kontinuierlich mit Laufstreifen für den Reifenroh-
ling zu versorgen, wird der Rollendurchmesser fortlaufend geprüft.
Dies ermöglichen induktive Abstandssensoren, die ebenso die
Durchhangkontrolle übernehmen. Die schwer erkennbaren schwar-
zen Schichten nehmen keinen Einfluss.

absolutes, abstandsproportionales Analogsignal

kompakt, robust und zuverlässig

auch mit IO-Link verfügbar

Förderband positionieren
Neigungssensoren kontrollieren zuverlässig die Schwenkbewegun-
gen des Förderbands. Dadurch wird es sicher nachgeführt, wenn es
für die nächsten Arbeitsschritte verstellt werden muss.

präzise Lagekontrolle

hohe Genauigkeit von 0,1° und extrem geringe Temperaturdrift

erweiterter Temperaturbereich –40…85 °C

background image

16

Schließbewegung kontrollieren
Wenn der Reifenrohling unter hohem Druck mit heißem Wasser in
die Rillen der Heizform gepresst wird, muss die Heizpresse dicht
geschlossen sein. Die sichere Schließbewegung bewerkstelligen
Micropulse Wegaufnehmer.

Profilbauformen für die einfache Installation

robust bei Vibrationen

zuverlässig auch bei hohen Temperaturen

Drucküberwachung am Ort des Geschehens
Der breite Temperaturbereich von –40 bis 125 °C und die zuver-
lässige Messtechnik der Drucktransmitter ermöglichen die sichere
Drucküberwachung direkt in der Presse. Die robusten Transmitter
sind flexibel einzusetzen. Denn elf verschiedene Druckbereiche,
Spannungs- oder Stromausgang sowie unterschiedliche Prozessan-
schlüsse stehen zur Verfügung.

erweiterter Temperaturbereich

im Edelstahlgehäuse

große Produktvielfalt

Heizpressen –

mit größtmöglicher

Wiederholgenauigkeit

Hochwertige, vielseitige Technik sorgt

für eine gleichbleibende Reifenqualität.

In Heizpressen erhält der Reifen seine endgültige Form. Daher
müssen die verwendeten Komponenten den rauen Bedingungen
beim Vulkanisieren der Reifenrohlinge standhalten. Neben Hitze,
Dampf und Druck sind aggressive Medien wie Trennmittel oder
spezielle Hydrauliköle zu bewältigen.

Balluff beherrscht die ganze Vielfalt unterschiedlicher Sensorprin-
zipien und bietet hochwertige, robuste und langlebige Technik:
Verschmutzungsunempfindliche und hochpräzise Wegmesssysteme,
deren Wiederholgenauigkeit stets ein gleichbleibendes Ergebnis
gewährleistet. Drucksensoren für hohe Temperaturen, die bei jedem
Pressvorgang einen einheitlichen Druck ermöglichen. Hochtempera-
turfeste induktive Sensoren zur kostengünstigen Endlagenkontrolle.
Oder leistungsstarke Netzwerktechnik, die eine präzise Ansteuerung
der Pneumatikzylinder sichert.

Balluff Sensorik ist vielseitig einsetzbar und eröffnet optimale
Lösungen, die eine erstklassige Qualität der Reifen unterstützen.

background image

17

www.balluff.com

Pneumatikzylinder ansteuern
Im Schaltschrank laufen alle Pneumatikleitungen zusammen. Mit
IO-Link-Ventilinselsteckern werden Ventilinseln mit einem einfachen
Industriekabel an die Spannungsversorgung angebunden. Dadurch
ist die zuverlässige Bewegung der Pneumatikzylinder leicht zu
steuern. IO-Link senkt den Verdrahtungsaufwand, spart Kabel- und
Schlauchmaterial.

kompaktes Adaptergehäuse

kompatibel zur Pinbelegung unterschiedlichster Ventilinseln

bis zu 24 Magnetspulen ansteuerbar

Perfekte Handhabung der Heizpresse
Das breite Anwendungsspektrum der hochwertigen Sensoren unter-
stützt alle Bearbeitungsschritte der Heizpresse und sorgt für einen
optimalen Prozess. So erkennen optische Sensoren sicher schwar-
zen Kautschuk. Drucksensoren überwachen verlässlich Prozessme-
dien wie Hydrauliköle. Und hochtemperaturfeste induktive Sensoren
übernehmen kostengünstig die Endlagenkontrolle.

für hohe Temperaturen

schmiermittelbeständig

widerstandsfähige Dichtungen

background image

18

Mold-ID –

mit absoluter Zuverlässigkeit

Die automatische Dokumentation sichert

den optimalen Einsatz der Spritzgießwerkzeuge.

Werkzeuge unterliegen dem Verschleiß und müssen regelmäßig
gewartet werden. Die Regelmäßigkeit der Inspektion hängt oft von
den Erfahrungswerten einzelner Mitarbeiter oder von handschrift-
lichen Notizen ab, die nicht jedem zugänglich sind. So werden die
Inspektion und Wartung in vielen Fällen häufig erst dann durchge-
führt, wenn die produzierten Teile nicht mehr die geforderten Quali-
tätsstandards erfüllen oder das Werkzeug seinen Dienst versagt.

Mit Mold-ID ist dies Vergangenheit. Mold-ID gewährleistet eine
zustandsbasierte Instandhaltung der Werkzeuge ohne aufwändig
zu führende, fehleranfällige Werkzeugbücher. Denn alle relevanten
Daten, wie Zeichnungsnummer, Schusszahlen, letzte Wartung oder
Standzeit werden automatisch auf dem Werkzeug gespeichert
und können jederzeit abgerufen werden. So ist der Einsatz der
Spritzgießwerkzeuge rückverfolgbar und ihre optimale Auslastung
gesichert. Dies verlängert die Laufzeit, unterstützt den zuverlässi-
gen Betrieb, erhöht die Produktivität der Anlage und verbessert die
Wirtschaftlichkeit.

Weiteres Plus: Mold-ID ist ein autarkes System. Alle Maschinen
sind einzeln nachrüstbar, unabhängig vom Standort und ohne den
Hersteller.

Mold
0709

Vorwärmstation

Produktion von Kunststoffteilen

in Spritzgießmaschinen

Lager mit Spritzgießwerkzeugen

Prüfung und bei Bedarf Instand-

haltung der Spritzgießwerkzeuge

background image

19

www.balluff.com

Werkzeuge optimal einsetzen
Die automatische Dokumentation des Werkzeugeinsatzes mit RFID
reduziert ungeplante Stillstandzeiten. Ein separater Schusszähler
zeichnet alle Produktionszyklen auf. Alle Daten sind auf einem Daten-
träger verfügbar – am Werkzeug oder an der Multikupplung. Und der
Werkzeugzustand kann direkt an der Maschine visualisiert werden.

Überblick zum Lebenszyklus des aktuellen Werkzeuges
in der Maschine

mobiles Auslesen der Daten mit einem Smartphone oder
RFID-Handheld

background image

20

Auswirkungen und Wirtschaftlichkeit
Durch die automatische Dokumentation der Schüsse und die
Hinweise zur rechtzeitigen Wartung der Werkzeuge trägt ein Mold-
ID-System zur Steigerung der Effizienz von Spritzgießmaschinen und
Werkzeugen bei. Das wirkt sich positiv auf Ihre Kennzahlen aus –
beispielsweise auf die OEE (Overall Equipment Effectiveness). Denn
Mold-ID stellt die Verfügbarkeit und Qualität der Werkzeuge sicher.

Die exemplarische Kalkulation der Amortisationszeit oder des
ROI (Return on Investment) auf dieser Seite zeigt, dass unterschied-
liche Kriterien auf die Rentabilität Einfluss nehmen. Daher werden die
verschiedenen Bereiche gesondert berechnet (V1 bis V3). Insgesamt
betrachtet zeigt sich, dass sich die Investition in Mold-ID nach einem
kurzen Zeitraum bereits rechnet und Geld spart (V4).

Mold-ID – Transparenz

in der Werkzeughandhabung

Die zustandsbasierte Instandhaltung erhöht

die Rentabilität von Spritzgießmaschinen.

ROI-Kalkulation

Information
Anzahl Maschinen

25 Stück

Anzahl Werkzeuge

120 Stück

Stundensatz der Maschine

65,00 €

Kosten für einen Mitarbeiter pro Stunde

35,00 €

Dauer in Minuten für die Dokumentation
nach einem Werkzeugwechsel

5 Min.

Werkzeugwechsel pro Tag und Maschine

3 ×

Aufwand für Wartung eines Werkzeuges

5 Std.

Anzahl der präventiven Wartungen
pro Jahr und Werkzeug

6 ×

Einsparung durch schusszahlabhängige
Wartung anstelle präventiver, zeitbasierter
Wartung

1 ×

ROI-Kalkulation

V1 – Dokumentation

V2 – Ausfallzeiten

V3 – Wartung

V4 = V1 + V2 + V3

ROI = Investition in €

125.282,50 €

125.282,50 €

125.282,50 €

125.282,50 €

Einsparungen in € pro Jahr

54.687,50 €

85.937,50 €

21.000,00 €

143.395,83 €

Amortisation nach

3,44 Jahren

1,46 Jahren

5,97 Jahren

0,87 Jahren

Eingabefeld
Ergebnis/fix

Ergebnis
Zeit für Dokumentation an einem Tag

375 Min.

Dokumentationsaufwand in einem Jahr

93.750 Min.

Kosten für die Dokumentation pro Jahr

54.688,00 € (V1)

Einsparung pro Maschine:
Reduzierung der ungeplanten Stillstandzeit

0,25 Std.

Einsparung pro Tag

343,75 €

Einsparung pro Jahr

85.937,50 € (V2)

Zeitaufwand für präventive Wartung
der Werkzeuge heute

3.600,00 Std./Jahr

Einsparung durch schusszahlabhängige
Wartungen

600,00 Std./Jahr

Einsparung bei der Wartung

21.000,00 € (V3)

Einmalige Investition

125.282,50 €

background image

21

www.balluff.com

Datenträger

anbringen

Grenzwerte

festlegen

Namen definieren

Datenträger

beschreiben

Schusszähler

erkenne

Bewegung

Rückmeldung

an System

RFID

Daten vom

System

Schreiben auf

den Datenträger
am Werkzeug

System

Daten vergleichen

Status

aktualisieren

Ansteuerung

SmartLight

Daten  auslesen

neuen Grenzwert

festlegen

Daten auf Daten-

träger schreiben

Initialisieren

Zählen

Schreiben

Vergleichen

Rücksetzen

Einmalig

Zyklisch

Wartung

Applikationsbeschreibung
Die Funktionalität von Mold-ID lässt sich in verschiedene Phasen
aufteilen. Diese Phasen sind hier exemplarisch dargestellt.

Bestandteile des Mold-ID–Systems
Datenträger, Schusszähler, RFID-Einheit, mobile Endgeräte und
Mold-ID-Einheit: Damit verwalten Sie jedes Werkzeug unabhängig
von den Umgebungsbedingungen.

background image

22

Anwendung

Produktfamilie

Beispiel

Funktionen, Schnittstellen und Eigenschaften

Materialhandling

Füllstände in Silos erfassen

Ultraschall-Sensoren BUS

BUS000E

80×80 mm, Analogausgang 0...10 V,

Betriebstastweite 600...6000 mm

Grenzstände (min/max)

in Einfülltrichtern erfassen

Kapazitive Sensoren BCS

BCS00NH

M30×1,5, Global-Variante (global verfügbar,

weltweit einsetzbar, gutes Preis-/Leistungsverhältnis),

Füllstandserfassung, Anschluss M12-Stecker

Füllstände in Granulattrocknern

erfassen

Hochtemperaturfeste

kapazitive Sensoren BCS

BCS00A1

M18×1, nichtbündig, hochtemperaturfest bis +250 °C,

Sensorverstärker bitte separat bestellen

Sensorverstärker für kapazitive

Sensoren BCS ohne internen Verstärker

BAE00L9

Standard-Ausführung, schmale Bauform,

auf DIN-Schiene montierbar, Anschluss M12-Stecker

Kupplungen am Schlauchbahnhof

identifizieren

Industrial RFID-System BIS

BIS00YL

Datenträger, Ø 8 mm, Speichergröße 112 Byte

BIS013Z

Schreib-/Lesekopf, Ø 14,5 mm,

zum Anschluss an BIS-V-Auswerteeinheiten

BIS00U9

Auswerteeinheit BIS V, EtherCAT, Anschluss von bis

zu vier Schreib-/Leseköpfen, mit IO-Link-Schnittstelle,

weitere Feldbus-Varianten verfügbar

Spritzgießen

Auswerferbewegung messen

Induktives Wegmesssystem BIW

BIW1-A310-... Profil, Analogausgang 0...10 V,

Messwertrate Typ. 32 kHz, Messlängen bis 750 mm

Schließbewegung messen

Micropulse Wegaufnehmer BTL

BTL7-V50E-... Profil, mit EtherCAT-Schnittstelle,

bis zu 16 Positionen messbar, Messlängen bis 7620 mm

Bewegung des Spritzaggregats

messen

Micropulse Wegaufnehmer BTL

BTL6-A500-... Profil flach, Analogausgang 0...10 V,

Messbereich programmierbar, Messlängen bis 4572 mm

Einspritzbewegung messen

Magneto-induktives

Weg- und Winkelmesssystem BML

BML-S1G0-... Absolutes Messprinzip, SSI-Schnittstelle,

Auflösung bis 1 µm, Verfahrgeschwindigkeit 10 m/s,

Schließkraft an Holmen messen

Induktive Abstandssensoren BAW

BAW001P

M12×1, Analogausgang 0...10 V,

Messbereich bis 2 mm, IP 67

Endlagen an Kernzügen kontrollieren Induktive Mini-Sensoren BES

BES02J2

M5×0,5, Schaltabstand 0,5 mm,

temperaturfest bis +120 °C, 2 m Kabel Silikon

Induktive druckfeste Sensoren BES

BHS0058

M8×1, Schaltabstand 1,5 mm,

druckfest bis 500 bar, 2 m Kabel PUR

Drücke an hydraulischen

Aggregaten überwachen

Drucksensoren BSP

BSP008Z

0...40 bar, Analogausgang 0...10 V mit einem

programmierbaren Schaltpunkt, IO-Link-Schnittstelle

Kunststoff in der Form erkennen

Hochtemperatur- und hochdruck-

fester kapazitiver Sensor BCS

BCS00TC

M12×1, Länge 38,5 mm, hochtemperaturfest

bis +250 °C, hochdruckfest bis 150 bar,

Sensorverstärker bitte separat bestellen

Sensorverstärker für kapazitive

Sensoren BCS ohne internen Verstärker

BAE00KH

Standard-Ausführung, schmale Bauform,

auf DIN-Schiene montierbar, 2 m Kabel PUR

Blasformen

Schließ- und Fahrbewegungen

messen

Micropulse Wegaufnehmer BTL

BTL7-V50E-... Profil, mit EtherCAT-Schnittstelle,

bis zu 16 Positionen messbar, Messlängen bis 7620 mm

Signale von Standard-Sensorik

einsammeln

IO-Link-Module BNI

BNI0077

EtherCAT-IO-Link-Master, 8× IO-Link 1.1, 16× I/O,

IP 67, weitere Feldbus-Varianten verfügbar

Plagiatschutz, Formhälften

kontrollieren

Industrial RFID-System BIS

BIS004A

Datenträger, Ø 10 mm, Speichergröße 2000 Byte

BIS013H

Schreib-/Lesekopf, M12×1,

zum Anschluss an BIS-V-Auswerteeinheiten

BIS00U9

Auswerteeinheit BIS V, EtherCAT, Anschluss von bis

zu vier Schreib-/Leseköpfen, mit IO-Link-Schnittstelle,

weitere Feldbus-Varianten verfügbar

Flaschen abfüllen

Micropulse Wegaufnehmer BTL,

Füllstandssonde SF

BTL5-E17-...-SF-... FDA- und Ecolab-zugelassen, IP 69K,

Analogausgang 4...20 mA, Temperaturen bis 130 °C (1 h)

Ausgehend von der Anwendung liefert Ihnen die Auswahltabelle
die zugehörige Produktfamilie und ein Produktbeispiel. Unter
www.balluff.de erhalten Sie nach Eingabe der Produktfamilie
oder des Produktbeispiels ausführliche technische Informationen.

Produktauswahl

Für jede Anwendung den passenden Sensor

background image

23

www.balluff.com

Änderungen und Irrtum vorbehalten. Es gelten die Angaben im Katalog bzw. in den Datenblättern.

Anwendung

Produktfamilie

Beispiel

Funktionen, Schnittstellen und Eigenschaften

Verbindungs- und Fügetechnik

Schweißkopf exakt positionieren

Magneto-induktives

Weg- und Winkelmesssystem BML

BML-S2B0-... Inkrementelles Messprinzip, Auflösung bis zu 50 µm,

Ausgang RS422, absolute Varianten verfügbar

Position der Werkstücke

kontrollieren

Optoelektronische Sensoren BOS

BOS0160

Baureihe BOS Q08M, PNP-Schließer, Rotlicht,

Lichttaster mit Hintergrundausblendung,

M8-Stecker, Erfassungsbereich 5...50 mm

Anwesenheit der Werkstücke

kontrollieren

Gabellichtschranken BGL

BGL0023

PNP-Schließer/Öffner, Rotlicht, Gabelweite 80 mm,

Gabeltiefe 54 mm, M8-Stecker

Qualität der Werkstücke sichern

Vision-Sensor BVS

BVS0003

Standardobjektiv 8 mm, 8 Werkzeuge einstellbar,

bis zu 32 Merkmale je Inspektion prüfen

Automation und Robotik

Einfach Werkzeuge wechseln

Induktive Koppler BIC

BIC0070,

BIC0071

40×40 mm, Ausführung bidirektional,

Arbeitsbereich 1...5 mm, mit IO-Link-Schnittstelle

Sensorsignale sammeln

IO-Link-Module BNI

BNI0077

EtherCAT-IO-Link-Master, 8× IO-Link 1.1, 16× I/O,

IP 67, weitere Feldbus-Varianten verfügbar

Reifenaufbaumaschinen

Endlagen an Pneumatikzylindern

erkennen

Magnetische Zylindersensoren BMF,

Standard-Ausführung

BMF006U

PNP-Schließer, für die T-Nut, kompakte Bauform,

mit LED, 2 m Kabel PUR

Magnetische Zylindersensoren BMF,

Reed-Ausführung

BMF008P

Schließer AC/DC, Reed-Schalter mit LED, für die T-Nut,

kompakte Bauform, 3 m Kabel PVC

Zentrische Aufwicklung steuern

Micropulse Wegaufnehmer BTL,

Baureihe Profil Flach

BTL6-U110-... Profil flach, mit IO-Link-Schnittstelle 1.1,

Messbereich programmierbar, Messlängen bis 4572 mm

Durchhang kontrollieren

Optoelektronische Distanzsensoren

BOD000T

Baureihe BOD 21M, Arbeitsbereich 500 mm,

Laser, Auflösung 100 µm, Analogausgang 4...20 mA,

Anschluss M12-Stecker

Rollen-Durchmesser kontrollieren

Optoelektronische Distanzsensoren

BOD001H

Baureihe BOD 66M, Arbeitsbereich 600 mm, Rotlicht,

Auflösung 100 µm, Analogausgang 1...10 V und einen

zusätzlichen Schaltausgang, Anschluss M12-Stecker

Schwenkbewegungen an

Materialzuführung überprüfen

Neigungssensoren BSI

BSI0002

Messbereich ±45°, Auflösung ±0,01°,

Analogausgang 4...20 mA, Metall-Gehäuse,

Anschluss M8-Stecker

Heizpressen

Schließbewegung

der Presse überwachen

Micropulse Wegaufnehmer BTL

BTL7-E500-... Stab, Analogausgang 4...20 mA,

Messbereich programmierbar, Messlängen bis 7620 mm

BTL7-E501-... Profil, Analogausgang 4...20 mA,

Messbereich programmierbar, Messlängen bis 7620 mm

Drahtlose Übertragung

von Sensorsignalen

Induktive Koppler BIC

BIC005C,

BIC005A

40×40 mm, Ausführung unidirektional,

Arbeitsbereich 1...5 mm, mit IO-Link-Schnittstelle

Handlingaufgaben und

Endlagen überwachen

Induktive Sensoren BES

BES01C8

M12×1, PNP-Schließer, mit LED, Schaltabstand 2 mm,

IP 68, Anschluss M12-Stecker

BES04CK

M12×1, PNP-Schließer, Temperaturbereich –25...+160 °C,

Schaltabstand 2 mm, IP 69K, 2 m Kabel FEP

Optoelektronische Sensoren BOS

BOS013H

Baureihe BOS 18M, PNP-Schließer/Öffner, mit LED,

Erfassungsbereich 0...350 mm, Anschluss M12-Stecker

BOS01CL

Baureihe BOS 50K, Reflexionslichtschranke, Rotlicht,

Erfassungsbereich 0,1...18 m, Anschluss M12-Stecker

Kapazitive Sensoren BCS

BCS001F

Scheibe Ø 22×4 mm, bündig, perfekt zur Erkennung

von Gummi, Sensorverstärker bitte separat bestellen

Sensorverstärker für kapazitive

Sensoren BCS ohne internen Verstärker

BAE00L9

Standard-Ausführung, schmale Bauform,

auf DIN-Schiene montierbar, Anschluss M12-Stecker

Magnetische Zylindersensoren BMF

BMF00C9

Für die T-Nut, V-Twin (zwei Sensorköpfe), IP 67,

0,3 m Kabel mit M12-Stecker

Lichtband-Sensor BLA

BLA0001

Lichtbandbreite 50 mm, max. Abstand 2 m, Laser,

2× Analogausgang 0...10 V oder 4...20 mA umschaltbar

Signale von Ventilinseln

gebündelt übertragen

Ventilinselstecker BNI

BNI001K

Aktorik, Ventilinsel und Pneumatik separat abschaltbar,

24 Ausgänge, kompakte Bauform, LED-Anzeige

Drücke überwachen

Drucktransmitter BSP

BSP ...-DV004-... Druckbereiche von –1...600 bar wählbar,

Analogausgang 0...10 V DC, Prozessanschluss G¼“

Mold-ID

Industrie 4.0

Industrial RFID-System BIS

BIS00R5

Datenschraube im Stahl-Gehäuse, IP 68/x9K,

Lagertemperatur bis +95 °C

BIS00YE

Hochtemperaturfester Datenträger, PPS-Kunststoff,

IP 68, Lagertemperatur bis +220 °C

BIS00EJ

Schreib-/Lesekopf mit integrierter Auswerteeinheit,

RS232, M30×1,5, IP 67, Arbeitstemperatur bis +70 °C

Mold-ID-Auswertung

BSG0011

Stand-Alone-Auswertung, Ethernet-Anschluss,

WLAN, Web-Services, robustes Gehäuse

Handheld

BIS M-87_-...

Mobiles Schreiben und Lesen von BIS-Datenträgern,

mit Display und Touchscreen, WLAN optional

background image

www.balluff.com

Dok.-Nr. 922251/Mat.-Nr. 246441 DE

E15; Änderungen vorbehalten.

Objekterkennung

Weg- und Abstandsmessung

Zustandsüberwachung und Fluidsensorik

Industrial Identification

Industrial Networking und Connectivity

Zubehör

Systeme und Dienstleistung

Stammhaus
Balluff GmbH
Schurwaldstraße 9
73765 Neuhausen a.d.F.
Deutschland
Tel. +49 7158 173-0
Fax +49 7158 5010
balluff@balluff.de

Balluff GmbH
Industriestraße B16
2345 Brunn am Gebirge
Österreich
Tel. +43 2236 32521-0
Fax +43 2236 32521-46
sensor@balluff.at

Balluff Sensortechnik AG
Riedstrasse 6
8953 Dietikon
Schweiz
Tel. +41 43 3223240
Fax +41 43 3223241
sensortechnik@balluff.ch