Laser-Wegsensoren, Überblick



Beschreibung

Laser-Sensoren optoNCDT arbeiten nach dem Triangulations-Prinzip und sind konzipiert für die berührungslose Messung von Weg, Abstand und Position. Mehr als Modelle der Laser-Sensoren sind für verschiedenste Messungen erhältlich. Laser-Sensoren von Micro-Epsilon messen neben matten Oberflächen auch metallische und glänzende Oberflächen. Die Laser-Sensoren werden sowohl für schnelle Prozesse und die Messung großer Abstände eingesetzt.


background image

opto

NCDT

// Laser-Wegsensoren (Triangulation)

Mehr Präzision.

background image

Messprinzip: Laser-Triangulation
Lasertriangulations-Sensoren arbeiten mit
einer Laserdiode, die einen sichtbaren Licht-
punkt auf die Oberfläche des Messobjektes
projiziert. Das dabei reflektierte Licht wird da-
bei über eine Empfangsoptik auf ein positions-
empfindliches Element abgebildet. Verändert
der Lichtpunkt seine Position, wird diese Ver-
änderung auf dem Empfangselement abgebil-
det und ausgewertet. Als positionsempfindli-
ches Messelement wird bei der Serie 1610 ein
analoges PSD-Modul verwendet, während bei
den übrigen Serien hochwertige CMOS-bzw.
CCD-Elemente verwendet werden.

optoNCDT steht für höchste Präzision
bei Laser-Triangulationssensoren
Lasersensoren der Baureihe optoNCDT
setzen immer wieder Meilensteine in der in-
dustriellen Laser-Wegmessung. Baugröße,
Messrate, Software und vor allem Präzision
zeichnen die Lasersensoren aus. Das aktuelle
Programm umfasst zahlreiche Baureihen, die
jeweils zu den besten ihrer Klasse zählen.

Laseroptische Wegsensoren messen aus gro-
ßem Abstand zum Messobjekt mit einem sehr
kleinen Lichtfleck, der Messungen von kleins-
ten Teilen ermöglicht. Der große Messabstand
wiederum ermöglicht Messungen gegen kriti-
sche Oberflächen, wie z.B. heiße Metalle. Das
berührungslose Prinzip erlaubt verschleißfreie
Messungen, da die Sensoren keinem physi-
schen Kontakt zum Messobjekt unterliegen.
Darüber hinaus ist das Prinzip der Lasertri-
angulation ideal für sehr schnelle Messungen
mit hoher Genauigkeit und Auflösung.

Messbereichsende

Empfangs-
element

Laser-
diode

Messbereichsanfang

Messbereichsmitte

Mehrlinsige
Glasoptik

Filter

optoNCDT Laser-Triangulationssensoren

Zertifizierte Präzision: Kalibrierprotokoll
Zur Dokumentation der Leistungsfähigkeit der
optoNCDT Sensoren wird jeder Sensor vor
der Auslieferung kalibriert und mit einem ei-
genen Kalibrierprotokoll ausgestattet. Dieses
Dokument ist im Lieferumfang enthalten und
dient als Nachweis für die erreichte Präzision.

2

Laser-Triangulationssensoren

opto

NCDT

- Berührungslos und verschleißfrei

- Großer Abstand zum Messobjekt

- Kleiner Lichtfleck für kleinste Teile

-  Präzise Messergebnisse bei hoher

Dynamik

- Nahezu oberflächenunabhängig

background image

Seite

Allgemeine Informationen

optoNCDT Technologie

4 - 5

optoNCDT Anwendungsbeispiele

6 - 7

Messbereiche Auflösung

Linearität

Messrate

Laser

Targets

Kompakt-Klasse

optoNCDT 1320

10 - 100 mm

>1 µm *

0,12%

bis 2 kHz

rot

alle
gängigen

8 - 9

optoNCDT 1420

10 - 200 mm

>0,5 µm *

ab 0,08%

bis 4 kHz

rot

10 - 11

optoNCDT 1420 CL1

10 - 50 mm

>0,5 µm *

ab 0,08%

bis 4 kHz

rot Klasse 1

12 - 13

Highspeed PSD Sensor

optoNCDT 1610 / 1630

4 - 100 mm

>0,2 µm

0,2%

bis 100 kHz

rot

alle gängigen

14 - 15

Industrie-Standard

optoNCDT 1700

2 - 750 mm

> 0,1 µm

ab 0,08%

bis 2,5 kHz

rot

alle gängigen

16 - 17

High Performance Sensoren

optoNCDT 2300

2 - 300 mm

>0,03 µm

ab 0,02%

bis 49,14 kHz rot

alle gängigen

18 - 19

Sensoren mit kleiner Laserlinie

optoNCDT 1700LL

2 - 50 mm

>0,1 µm

ab 0,08%

bis 2,5 kHz

rot

glänzend / strukturiert

20 - 21

optoNCDT 2300LL

2 - 50 mm

>0,03 µm

ab 0,02%

bis 49,14 kHz rot

22 - 23

Long-Range-Sensoren

optoNCDT 1710-50

50 mm

>7,5 µm

0,1%

bis 2,5 kHz

rot

alle
gängigen

24 - 25

optoNCDT 2310

10 - 50 mm

>0,5 µm

0,03%

bis 49,14 kHz rot

26 - 27

optoNCDT 1710-1000

1000 mm

>100 µm

0,1%

bis 2,5 kHz

rot

28 - 29

Blue Laser Sensoren

optoNCDT 1700BL

20 - 1000 mm >1,5 µm

ab 0,08%

bis 2,5 kHz

blau

rot glühend /

transparent / organisch

30 - 31

optoNCDT 2300BL

2 - 50 mm

0,03 µm

ab 0,03%

bis 49,14 kHz blau

32 - 33

optoNCDT 2300-2DR

2 mm

0,03 µm

0,03%

bis 49,14 kHz blau

spiegelnd / transparent

34 - 35

Zubehör

Kabel und Schutzgehäuse

36 - 37

Schnittstellenwandler und Verrechnungseinheiten

38 - 39

* entspricht Reproduzierbarkeit

3

- Berührungslos und verschleißfrei

- Großer Abstand zum Messobjekt

- Kleiner Lichtfleck für kleinste Teile

-  Präzise Messergebnisse bei hoher

Dynamik

- Nahezu oberflächenunabhängig

background image

Original

mit Filter (N=128)

Schwingungsmessung mit gleitendem Mittelwert

mit Filter (N=9)

Original

Profilmessung mit Median

Konzipiert für industrielle Anwendungen
Die Sensoren der Produktgruppe optoNCDT
sind für industrielle Anwendungen konzipiert.
Aufgrund ihrer Bauform und technischen Aus-
stattung erreichen sie präzise Messergebnis-
se auch in schwierigen Umgebungen. Jede
Baureihe ist in mehreren Messbereichen ver-
fügbar und deckt somit nahezu alle gängigen
Messabstände ab.

Kompakt mit integriertem Controller
Die ILD Serien verfügen bei sehr kompakten
Abmessungen über einen komplett integrierten
Controller. Dadurch wird eine einfache und
schnelle Montage und Verdrahtung erreicht.
Diese Sensoren lassen sich selbst in enge
Bauräume problemlos integrieren.

Hohe Messrate
Für Messungen schwieriger Oberflächen oder
schnell bewegender Messobjekte sind hohe
Messraten erforderlich. Die Sensoren der Se-
rie 2300 erreichen eine Messrate von bis zu
49 kHz. Die analoge Hochgeschwindigkeits-
Serie 1630 erreicht Messraten bis zu 100 kHz.

Analoge und digitale Ausgangsarten
Die Sensoren optoNCDT sind mit verschie-
denen Ausgängen versehen, um den Anfor-
derungen der Industrie gerecht zu werden.
Neben analogen stehen digitale Schnittstellen
zur Verfügung, die eine direkte Anbindung in
bestehende Fertigungsumgebungen ermögli-
chen. Zur weiteren Signalverarbeitung stehen
Schnittstellenwandler und Verrechnungsein-
heiten zu Verfügung.

Einstellbare Filterfunktionen
Um für jeden Anwendungsfall optimale Er-
gebnisse zu erreichen, stehen mehrere Filter
zur Verfügung: gleitender Mittelwert, rekursi-
ver Mittelwert und Median. Diese Filter werden
direkt auf die Messergebnisse angewendet.

Weltweit einzigartig:
Real Time Surface Compensation (RTSC)
für maximale Genauigkeit

y (mm)

t

y (mm)

t

Korrekte Messung

Fehlmessung

y (mm)

t

y (mm)

t

Korrekte Messung

Fehlmessung

Vergleich: optoNCDT Sensor mit RTSC und herkömmlicher Sensor

Die einzigartige RTSC Funktion misst den
Reflexionsgrad des Messobjekts während
der laufenden Belichtung und regelt diesen in
Echtzeit aus.

Die Belichtungszeit bzw. die vom Laser auf-
gebrachte Lichtmenge wird für den gerade
durchgeführten Belichtungszyklus optimal
angepasst.

Ausschließlich optoNCDT 1700 und 2300
Lasersensoren sind mit dieser innovativen
Echtzeitregelung ausgestattet und erzielen
dadurch optimale Ergebnisse auch bei wech-
selnden Oberflächen.

Kabel für Schleppketten geeignet
Alle Sensorkabel der optoNCDT Sensoren
sind für den Betrieb in Schleppketten ausge-
legt und dadurch für vielfältige Einsatzgebiete
geeignet. Robotertaugliche Kabel sind für alle
ILD Serien erhältlich.

4

Vorteile und Besonderheiten

opto

NCDT

Einzigartiges Bedienkonzept
über Webinterface
Die Lasersensoren der Baureihen optoNCDT
1320, 1420 und 2300  sind über ein intuiti-
ves Webinterface bedienbar. Dazu wird der
Sensor mit einem PC verbunden. Das Webi-
nterface bietet vielzählige Möglichkeiten zur
Messwert- und Signalweiterverarbeitung, wie
z.B. Peakauswahl, Filter und Maskierung des
Videosignals.

background image

Der rote Laser dringt in die Oberfläche von einigen Materialien ein. Die Abbildung auf dem Sensorelement kann
dadurch unscharf werden. Sensoren mit blauem Laser dringen nicht in das Material ein und werden scharf auf
dem Empfangselement abgebildet.

Synchrone Messung
mit mehreren Sensoren
Für zahlreiche Anwendungen ist es notwen-
dig, mit mehreren Sensoren gleichzeitig oder
synchron zu messen bzw. die Daten synchron
zu erfassen. Zur Unterstützung synchronisier-
ter Messungen bietet Micro-Epsilon verschie-
dene Verrechnungseinheiten.Um bei Dicken-
oder Differenzmessungen auch bewegte oder
oszillierende Objekte präzise zu erfassen,
ist eine „echt synchrone“ Messung erforder-
lich. Dabei fungiert ein optoNCDT Sensor als
Master, der dem zweiten Sensor (Slave) den
entsprechenden Takt vorgibt. Diese Funktion
ermöglicht eine echt synchrone Pulsung zwei-
er Sensoren.
[verfügbar bei allen 1700 und 2300 Modellen]

Abweichung

echte Dicke

Sensor 1

Sensor 1

Sensor 2

Sensor 2

t

t

t

d

optoNCDT mit zeitgleicher Datenaufnahme

Fehlmessung: Herkömmlicher
Laser-Sensor mit üblichem Zeitversatz

Echte Synchronisiation bei der Dickenmessung mit zwei Sensoren

Innovative Sensoren
mit Blue Laser Technologie
Die optoNCDT BL Modelle sind mit einer
blauen Laserdiode ausgestattet und kommen
dann zum Einsatz, wenn die Standardsenso-
ren mit roter Laserdiode an ihre Grenzen ge-
raten.

Auf Grund der kürzeren Wellenlänge dringt der
blaue Laser nicht in die Messobjektoberfläche
ein, bildet auf der Oberfläche einen kleinen
Lichtfleck und sorgt so für stabile und präzise
Ergebnisse. Eingesetzt wird die Technologie
bei organischen und (semi-)transparenten
Objekte sowie bei rot glühenden Metallen.

Laser off

OK

Midrange

Error

Power off
Ethernet, RS422
EtherCat, operational mode
EtherCat, init mode

opto

NCDT

Laser off

OK

Midrange

Error

Power off
Ethernet, RS422
EtherCat, operational mode
EtherCat, init mode

opto

NCDT

Laser off

OK

Midrange

Error

Power off
Ethernet, RS422
EtherCat, operational mode
EtherCat, init mode

opto

NCDT

Laser off

OK

Midrange

Error

Power off
Ethernet, RS422
EtherCat, operational mode
EtherCat, init mode

opto

NCDT

5

Kundenspezifische Modifikationen am Sensor
Für besondere Anwendungen können Modifikationen
an Optik, Konstruktion und Ausstattung erforderlich sein.
Bitte kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

Mögliche Optionen

ƒ

Veränderter  Grundabstand
und Messbereich

ƒ

Gehäuse- und Befestigungsoptionen

ƒ

Optionale Schnittstellen

ƒ

Individuelle Kabellängen

ƒ

90° Strahlumlenkung

ƒ

Vakuumtaugliche Ausführung

ƒ

Gewichtsreduzierte Ausführung

ƒ

Schock- und Vibrationsresistenz

background image

Karosseriepositionierung
in der Produktionslinie
Für automatisierte Bearbeitungsvorgänge an
Karosserien bzw. Fahrzeugen ist eine exakte
Bestimmung der Position relativ zum Bearbei-
tungswerkzeug notwendig (Bohren, Stanzen,
Anbau von Baugruppen). Für die hochpräzise
Erfassung lackierter Oberflächen sind beson-
ders die optoNCDT Sensoren mit Real Time
Surface Compensation geeignet.

Abstand Fahrzeug - Fahrbahn
Im Fahrversuch werden mit optoNCDT Sen-
soren Nick-Wank-Bewegungen, Einfedern
beim Bremsvorgang und andere Größen er-
fasst. Durch die kompakte Bauweise und die
Möglichkeit, den Sensor über das Bordnetz zu
speisen, ist optoNCDT hierfür besonders ge-
eignet. Für diese Anwendungen stehen spe-
zielle Modelle mit erhöhter Fremdlicht- und
Vibrationsbeständigkeit zur Verfügung.

Formhaltigkeit von Alufelgen
Nach dem Gießen werden Aluminiumfelgen
auf eine Reihe von Merkmalen vermessen,
z.B. Nabentiefe, Rundheit und Wölbung.

Synchrone Dickenmessung
optoNCDT Sensoren sind hervorragend zur Dickenmessung verschiedenster (Band-) Materialien
geeignet. Aufgrund der hohen Messrate und der Möglichkeit, mehrere Sensoren zu synchronisie-
ren, werden selbst bewegte und oszillierende Messobjekte zuverlässig erfasst.

Abstandmessung in Dispensern
Zur Regelung von Löt- oder Klebedispensern
ist die Ermittlung des exakten Abstands ent-
scheidend. Kompakte Lasersensoren von
Micro-

Epsilon erfassen schnell und genau

den Abstand zur Leiterplatte.

6

Typische Anwendungen

opto

NCDT

background image

Ebenheitsmessung von IC Pins
Um eine optimale Bestückungsqualität zu er-
reichen, müssen alle IC Pins in einer Ebene
liegen. In modernen Bestückungsautomaten
werden die IC’s deshalb unmittelbar vor der
Platzierung vermessen. Die winzigen Licht-
fleckdurchmesser erlauben die Vermessung
feinster Pin-Geometrien.

Blue Laser-Sensoren
zur dimensionellen Prüfung
Bei gewissen Messobjekten dringt der rote
Laserstrahl in das Objekt ein. Bei Blue Laser
Sensoren tritt dieser Effekt nicht auf, da der
Laserpunkt scharf auf der Oberfläche abgebil-
det wird. Dadurch liefert der Sensor ein stabi-
les und rauscharmes Messsignal. Blue Laser
Sensoren sind besonders für Messungen auf
(semi-)transparente, rot-glühende und organi-
sche Objekte geeignet.

Abmessungen von Paketen
In vollautomatisierten Logistikprozessen wer-
den Pakete auf ihr Abmessungen geprüft.
Auf Grund des großen Messbereichs und der
hohen Messrate werden kompakte Lasersen-
soren von Micro-Epsilon zur automatischen
Dimensionsprüfung eingesetzt.

optoNCDT LL - Serie für metallisch glänzende Oberflächen
Oberflächenrauigkeiten eines jeden Objekts sind für Interferenzen im
Laserpunkt verantwortlich. Der physikalisch bedingte Effekt tritt be-
sonders bei metallisch glänzenden Objekten auf und erschwert ge-
naue Messungen.

Die optoNCDT LL (LaserLine) Sensoren kompensieren diesen Effekt
durch einen ovalen Lichtfleck von nur wenigen Millimetern Breite, der
einer kurzer »Laserlinie« ähnelt. Störungen durch Oberflächenrauig-
keiten, Defekte, Vertiefungen oder kleinsten Löchern werden durch
den ovalen Lichtfleck im Zusammenspiel mit speziellen Software-
Algorithmen ausgefiltert. Darüber hinaus eignet sich diese Art von
Sensor zur Abstandsmessung auf strukturierte Oberflächen, wenn
also die Distanz zur Oberfläche und nicht die Struktur der Oberfläche
erfasst werden muss.

7

background image

Applikationsspezifische Presets für

schnelle Einstellung des Sensors

Auto Target Compensation

A

nalog

D

igital

Analog-Ausgang

Digital-Ausgang
Trigger-Eingang

Teach-In

T

rigger

T

eachIn

Messrate bis 2 kHz

312Hz

375Hz

1000Hz

Ideal für Serieneinsatz

und OEM-Anwendungen
Kompakte Sensor-Bauform mit

integriertem Controller

Plug & Play über Funktionstaste

select

ATC

Der optoNCDT 1320 ist ein Laser-Triangu-
lationssensor in Kompaktbauweise für den
Einstieg in die präzise Messtechnik. Die Bau-
reihe wird zur Erfassung von Weg, Abstand
und Position eingesetzt. Der Controller ist im
Gehäuse integriert, was den Installationsauf-
wand erheblich vereinfacht. Dank der äußerst
kompakten Bauform kann der Sensor auch
in beengte Bauräume integriert werden. Auf-
grund des geringen Gewichts eignet sich der
optoNCDT 1320 hervorragend für Anwendun-
gen, bei denen hohe Beschleunigungen wir-
ken wie z.B. am Roboterarm oder in Bestü-
ckungsautomaten.

Der optoNCDT 1320 bietet eine hohe Mess-
genauigkeit und eine einstellbare Messrate
bis zu 2 kHz. Die Auto-Target-Compensation
(ATC) sorgt für eine stabile Ausregelung des
Abstandssignals, unabhängig von der Farbe
und Helligkeit des Messobjekts. Dank des
kleinen und scharf abgebildeten Messflecks
können auch kleinste Objekte zuverlässig de-
tektiert werden.

Plug & Play dank
einzigartigem Bedienkonzept
Die optoNCDT 1320 Modelle ermöglichen
eine Sofortinbetriebnahme mit der Multifunk-
tionstaste am Sensor. Weitere Sensoreinstel-
lungen können über das Webinterface vor-
genommen werden. Die Einstellung für die
Messaufgabe kann schnell über vordefinierte
Presets erfolgen. Mit den Presets „Standard“,
„wechselnde Oberflächen“ und „Material mit
Eindringen“ erzielt man präzise Messergeb-
nisse ohne aufwendige Optimierung. Über
den Quality-Slider kann der Sensor für stati-
sche oder dynamische Prozesse angepasst
werden.

2x M3 Gewinde
oder als Durchgangs-
bohrung für M2

Bereich, welcher von fremden
Lichtquellen und/oder deren
Reflexionen, Spiegelungen frei
zu halten ist.

Grenzen für frei zu
haltenden Bauraum

Laserstrahl

46

40

3

Y

2

6

8

7,50

30

2,70

MBA

MB

8

10

20

MB

MBA

Y

10

20

10

25

25

21

50

35

28

100

50

46

8

Kompakter Lasertriangulations-Wegsensor

opto

NCDT

1320

background image

Modell

ILD1320-10

ILD1320-25

ILD1320-50

ILD1320-100

Messbereich

10 mm

25 mm

50 mm

100 mm

Messbereichsanfang

MBA

20 mm

25 mm

35 mm

50 mm

Messbereichsmitte

MBM

25 mm

37,5 mm

60 mm

100 mm

Messbereichsende

MBE

30 mm

50 mm

85 mm

150 mm

Linearität

12 µm

30 µm

60 µm

120 µm

≤±0,12 % d.M.

Reproduzierbarkeit

1)

1 µm

2,5 µm

5 µm

10 µm

Messrate

2)

0,25 kHz / 0,5 kHz / 1 kHz / 2 kHz

Lichtquelle

Halbleiterlaser <1 mW, 670 nm (rot)

Zulässiges Fremdlicht

10.000 lx

Lichtfleck-
durchmesser
±10 %

MBA

90 x 120 µm

100 x 140 µm

90 x 120 µm

750 x 1100 µm

MBM

45 x 40 µm

120 x 130 µm

230 x 240 µm

MBE

140 x 160 µm

390 x 500 µm

630 x 820 µm

kleinster  Durchmesser

45 x 40 µm bei 24 mm

55 x 50 µm bei 31 mm

70 x 65 µm bei 42 mm

-

Schutzart

IP 65

Laserschutzklasse

Klasse 2 nach DIN EN 60825-1 : 2008-05

Temperaturstabilität

±0,03 % d.M./°C

Betriebstemperatur

0 ... +50 °C (nicht kondensierend)

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C (nicht kondensierend)

Steuerungs-Ein- und Ausgänge

1x HTL Laser on/off;

1 x HTL Multifunktionseingang Trigger in / Nullsetzen / Mastern / Teachen (1x Fehlerausgang npn, pnp, push pull)

Messwert-
ausgang

analog

4...20 mA; 12 bit; frei skalierbar innerhalb des Messbereiches

3)

digital

RS422 / 16 bit

Signalverarbeitung

14 bit

Vibration

20 g / 20 ... 500 Hz (nach IEC 60068-2-6)

Schock

15 g / 6 ms / 3 Achsen (nach IEC 60068-2-29)

Gewicht

ohne Kabel

ca. 30 g

mit 3 m Kabel

ca. 145 g

Anzeigen

2 x 3 Farb-LED für Power und Status

Bedienung

Taste

Select Taste für Zero / Teachen / Werkseinstellung

Webinterface

auswählbare Presets

4)

Versorgung

11-30V DC, 24V P< 2 W

Sensorkabel

3 m integriert, offene Enden

Elektronik

integrierter Signalprozessor

Elektromagnetische
Verträglichkeit (EMV)

EN 61 000-6-3 / DIN EN 61326-1 (Klasse B)

EN 61 000-6-2 / DIN EN 61326-1

d.M. = des Messbereichs; Alle Angaben gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz Keramik)
MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

1)

Messrate 1 kHz, Median 9;

2)

Werkseinstellung 1 kHz; Ändern der Werkseinstellungen erfordert IF2001/USB Konverter (optional erhältlich);

3)

D/A-Wandlung erfolgt mit 12 bit;

4)

Anschluss an PC über IF2001/USB (optional erhältlich)

9

background image

10

Smarter Lasertriangulations-Wegsensor

opto

NCDT

1420

Applikationsspezifische Presets

und individuelle Setups

A

nalog

D

igital

Analog-Ausgang

Digital-Ausgang
Trigger-Eingang / Teach-In

Nullsetzen / Mastern

T

rigger

T

eachIn

Messrate bis 4 kHz

312Hz

375Hz

1000Hz

Ideal für Serieneinsatz

und OEM-Anwendungen
Kompakte Sensor-Bauform mit

integriertem Controller

Konfigurierbar über Web-Interface

oder Plug & Play

Auto Target Compensation

ATC

Der optoNCDT1420 bietet eine einmalige
Kombination aus Geschwindigkeit, Größe,
Performance und Anwendungsvielfalt im Be-
reich der Kompakt-Triangulationssensoren.
Der Sensor mit integriertem Controller findet
Anwendung in beengten Bauräumen oder
dynamischen Applikationen. Die wählbare
Anschlussart, Kabel oder Pigtail, in Verbin-
dung mit dem internen Controller reduziert
den Installationsaufwand des Sensors auf
ein Minimum. Die Auto-Target-Compensation
(ATC) sorgt für eine stabile Ausregelung des
Abstandssignals. Die leistungsstarke Optik
des Sensors bildet den Lichtfleck scharf und
sehr klein auf dem Messobjekt ab. Dadurch
können selbst kleinste Bauteile oder minimale
Details sicher erfasst werden.

Höchste Präzision auf kleinstem Raum
Die kompakte Bauform bei gleichzeitig ge-
ringem Gewicht öffnet neue Anwendungsge-
biete. Analoge und digitale Ausgangssignale
ermög lichen die Integration des Sensors in
die An lagen- oder Maschinensteuerung. Der
Triangulationssensor erreicht eine hohe Mess-
genauigkeit bei Messraten von bis zu 4 kHz.

Einzigartiges Bedienkonzept,
individuelle Ergebnisse
Die optoNCDT 1420 Modelle sind über ein er-
weitertes Webinterface bedienbar. Die Einstel-
lung für die Messaufgabe kann schnell über
vordefinierte Presets erfolgen. Über den Qua-
lity-Slider kann der Sensor für statische oder
dynamische Prozesse angepasst werden.

In der Set upverwaltung können bis zu 8 benut-
zerspezifische Einstellungen des Sensors ge-
speichert und exportiert werden. Die Anzeige
des Videosignals, Auswahl des Signalpeaks
sowie eine frei einstellbare Signalmittelung er-
lauben die Optimierung seiner Messaufgabe.
Über die ROI-Funktion (Region of Interest)
können z.B. Störsignale im Hintergrund aus-
geblendet werden. Der verbleibende Signal-
peak wird dadurch optimal ausgeregelt.

2x M3 Gewinde
oder als Durchgangs-
bohrung für M2

Bereich, welcher von fremden
Lichtquellen und/oder deren
Reflexionen, Spiegelungen frei
zu halten ist.

Grenzen für frei zu
haltenden Bauraum

Laserstrahl

46

40

3

Y

2

6

8

7,50

30

2,70

MBA

MB

8

10

20

MB

MBA

Y

10

20

10

25

25

21

50

35

28

100

50

46

200

60

70

500

100

90

background image

11

Modell

ILD1420-10

ILD1420-25

ILD1420-50

ILD1420-100

ILD1420-200

ILD1420-500

Messbereich

10 mm

25 mm

50 mm

100 mm

200 mm

500 mm

Messbereichsanfang

MBA

20 mm

25 mm

35 mm

50 mm

60 mm

100 mm

Messbereichsmitte

MBM

25 mm

37,5 mm

60 mm

100 mm

160 mm

350 mm

Messbereichsende

MBE

30 mm

50 mm

85 mm

150 mm

260 mm

600 mm

Linearität

1)

8 - 10 µm

20 - 25 µm

40 - 50 µm

80 - 100 µm

160 - 200 µm

500 - 1000 µm

≤±0,08 ... ≤±0,1 % d.M.

≤±

0,1...

≤±

0,2 % d.M.

Reproduzierbarkeit

2)

0,5 µm

1 µm

2 µm

4 µm

8 µm

20 - 40 µm

Messrate

3)

0,25 kHz / 0,5 kHz / 1 kHz / 2 kHz / 4 kHz

Lichtquelle

Halbleiterlaser <1 mW, 670 nm (rot)

Zulässiges Fremdlicht

10.000 lx

Lichtfleck-
durchmesser
±10 %

MBA

90 x 120 µm

100 x 140 µm

90 x 120 µm

750 x 1100 µm 750 x 1100 µm

750 x 1100 µm

MBM

45 x 40 µm

120 x 130 µm

230 x 240 µm

MBE

140 x 160 µm

390 x 500 µm

630 x 820 µm

kleinster

Durchmesser

45 x 40 µm bei 24 mm   55 x 50 µm bei 31 mm 70 x 65 µm bei 42 mm

-

-

Schutzart

IP65

Laserschutzklasse

Klasse 2 nach DIN EN 60825-1 : 2008-05

Temperaturstabilität

±0,03 % d.M./°C

Betriebstemperatur

0 ... +50 °C (nicht kondensierend)

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C (nicht kondensierend)

Steuerungs-Ein- und Ausgänge

1x HTL Laser on/off;

1 x HTL Multifunktionseingang Trigger in / Nullsetzen / Mastern / Teachen (1x Fehlerausgang npn, pnp, push pull)

Messwert-
ausgang

analog

4...20 mA (1-5 V mit Kabel PCF1420-3/U); 12 bit; frei skalierbar innerhalb des Messbereiches

4)

digital

RS422 / 16 bit

Vibration

20 g / 20 ... 500 Hz (nach IEC 60068-2-6)

Schock

15 g / 6 ms / 3 Achsen (nach IEC 60068-2-29)

Gewicht

mit 3 m Kabel

ca. 145 g

mit Pigtail

ca. 60 g

Anzeigen

2 x 3 Farb-LED für Power und Status

Bedienung

Taste

Select Taste für Zero / Teachen / Werkseinstellung

Webinterface

Applikationsspezifische Presets; Peakauswahl; Videosignal; frei wählbare Mittelungen; Datenreduktion; Setupverwaltung

5)

Versorgung

11-30V DC,  24V P< 2W

Sensorkabel

3 m integriert, offene Enden

0,3 m Pigtail mit 12-pol. M12-Stecker

Elektronik

integrierter Signalprozessor

Elektromagnetische
Verträglichkeit (EMV)

EN 61 000-6-3 / DIN EN 61326-1 (Klasse B)

EN 61 000-6-2 / DIN EN 61326-1

d.M. = des Messbereichs; Alle Angaben gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz Keramik);
MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

1)

Werte gelten von 0 - 50 % d.M. bzw. 50 - 100 % d.M.;

2)

Messrate 2 kHz, Median 9;

3)

Werkseinstellung 2 kHz; Ändern der Werkseinstellungen erfordert IF2001/USB Konverter (optional erhältlich)

4)

D/A-Wandlung erfolgt mit 12 bit;

5)

Anschluss an PC über IF2001/USB (optional erhältlich)

background image

12

Smarter Triangulations-Wegsensor Laserklasse 1

opto

NCDT

1420 CL1

A

nalog

D

igital

Analog-Ausgang

Digital-Ausgang
Trigger-Eingang / Teach-In

Nullsetzen / Mastern

T

rigger

T

eachIn

Messrate bis 4 kHz

312Hz

375Hz

1000Hz

Ideal für Serieneinsatz

und OEM-Anwendungen

Kompakte Sensor-Bauform mit

integriertem Controller

Konfigurierbar über Web-Interface

oder Plug & Play

Auto Target Compensation

ATC

Laserklasse 1

Die Laser-Sensoren optoNCDT CL1 werden
für Messaufgaben eingesetzt, in denen die
Laserklasse 1 gefordert wird. Bei dieser La-
serklasse liegt die abgestrahlte Leistung bei
max. 390 µW und damit deutlich unter der La-
serklasse 2.

Einsatz in der Automobilfertigung
Speziell im Bereich der Automobilfertigung
stellen Hersteller erhöhte Ansprüche an die Si-
cherheit ihrer Produktionsanlagen und fordern
den Einsatz von Laser-Sensoren der Klasse 1,
wenn Werker im Bereich von Laser-Sensoren
arbeiten. Dies ist beispielsweise der Fall,
wenn Handlingsgeräte zum An- oder Einbau
von Interieur-Teilen genutzt werden und dabei
Laser-Sensoren die Teile exakt auf die richtige
Position ausrichten.

2x M3 Gewinde
oder als Durchgangs-
bohrung für M2

Bereich, welcher von fremden
Lichtquellen und/oder deren
Reflexionen, Spiegelungen frei
zu halten ist.

Grenzen für frei zu
haltenden Bauraum

Laserstrahl

46

40

3

Y

2

6

8

7,50

30

2,70

MBA

MB

8

10

20

MB

MBA

Y

10

20

10

25

25

21

50

35

28

Einsatz in der Pharma- und Medizintechnik
In der Medizintechnik werden Laser-Senso-
ren  oftmals genutzt, um Abstände zu sehr
empfindlichen Oberflächen zu ermitteln.
Laser-Sensoren der Klasse 2 können unter
Umständen eine chemische oder thermische
Reaktion der Oberfläche herbeiführen.

Hier werden optoNCDT 1420 CL1 Sensoren
genutzt, die dank der verringerten Laserleis-
tung von max. 390 µW nur rund ein Drittel der
Energie eines Klasse 2 Laser-Sensors aufbrin-
gen. Damit können auch empfindliche Mate-
rialen wie z.B. Substrate vermessen werden,
ohne eine Veränderung hervorzurufen.

background image

13

Modell

ILD1420-10CL1

ILD1420-25CL1

ILD1420-50CL1

ILD1420-100CL1

ILD1420-200CL1

Messbereich

10 mm

25 mm

50 mm

100 mm auf Anfrage

200 mm auf Anfrage

Messbereichsanfang

MBA

20 mm

25 mm

35 mm

-

-

Messbereichsmitte

MBM

25 mm

37,5 mm

60 mm

-

-

Messbereichsende

MBE

30 mm

50 mm

85 mm

-

-

Linearität

1)

8 - 10 µm

20 - 25 µm

40 - 50 µm

-

-

≤±0,08 ... ≤±0,1 % d.M.

Reproduzierbarkeit

2)

0,5 µm

1 µm

2 µm

-

-

Messrate

3)

0,25 kHz / 0,5 kHz / 1 kHz / 2 kHz / 4 kHz

Lichtquelle

Halbleiterlaser ≤0,39 mW, 670 nm (rot)

Zulässiges Fremdlicht

10.000 lx

Lichtfleck-
durchmesser
±10 %

MBA

90 x 120 µm

100 x 140 µm

90 x 120 µm

-

-

MBM

45 x 40 µm

120 x 130 µm

230 x 240 µm

MBE

140 x 160 µm

390 x 500 µm

630 x 820 µm

kleinster  Durchmesser   45 x 40 µm bei 24 mm   55 x 50 µm bei 31 mm 70 x 65 µm bei 42 mm

-

-

Schutzart

IP65

Laserschutzklasse

Klasse 1 nach DIN EN 60825-1 : 2015-07

Temperaturstabilität

±0,03 % d.M./°C

Betriebstemperatur

0 ... +50 °C (nicht kondensierend)

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C (nicht kondensierend)

Steuerungs-Ein- und Ausgänge

1x HTL Laser on/off;

1 x HTL Multifunktionseingang Trigger in / Nullsetzen / Mastern / Teachen (1x Fehlerausgang npn, pnp, push pull)

Messwert-
ausgang

analog

4...20 mA (1-5 V mit Kabel PCF1420-3/U); 12 bit; frei skalierbar innerhalb des Messbereiches

4)

digital

RS422 / 16 bit

Vibration

20 g / 20 ... 500 Hz (nach IEC 60068-2-6)

Schock

15 g / 6 ms / 3 Achsen (nach IEC 60068-2-29)

Gewicht

mit 3 m Kabel

ca. 145 g

mit Pigtail

ca. 60 g

Anzeigen

2 x 3 Farb-LED für Power und Status

Bedienung

Taste

Select Taste für Zero / Teachen / Werkseinstellung

Webinterface

Applikationsspezifische Presets; Peakauswahl; Videosignal; frei wählbare Mittelungen; Datenreduktion; Setupverwaltung

5)

Versorgung

11-30V DC,  24V P< 2W

Sensorkabel

3 m integriert, offene Enden

0,3 m Pigtail mit 12-pol. M12-Stecker

Elektronik

integrierter Signalprozessor

Elektromagnetische
Verträglichkeit (EMV)

EN 61 000-6-3 / DIN EN 61326-1 (Klasse B)

EN 61 000-6-2 / DIN EN 61326-1

d.M. = des Messbereichs; Alle Angaben gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz Keramik);
MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

1)

Werte gelten von 0 - 50 % d.M. bzw. 50 - 100 % d.M.;

2)

Messrate 2 kHz, Median 9;

3)

Werkseinstellung 2 kHz;

Ändern der Werkseinstellungen erfordert IF2001/USB Konverter (optional erhältlich)

4)

D/A-Wandlung erfolgt mit 12 bit;

5)

Anschluss an PC über IF2001/USB (optional erhältlich)

background image

14

Die analogen Laser-Triangulationssenso

ren

der Baureihen optoNCDT 1610 und 1630
sind konzipiert für extrem schnelle Messun-
gen. Ausgestattet mit einer PSD Zeile pas-
sen sich die Sensoren automatisch an den
Reflexionsgrad des Messobjekts an. Dadurch
sind auch Messungen auf wechselnde Ober-
flächen zu realisieren.

Die Modelle der Baureihe LD 1610 erreichen
eine Grenzfrequenz von 10 kHz (-3dB), wäh-
rend die Baureihe LD1630 für Messungen bis
zu 100 kHz (-3dB) eingesetzt werden kann.

Der Controller verfügt über analoge Schnitt-
stellen (Strom, Spannung) sowie ein optio-
nales Ethernet-Interface und ist somit in ver-
schiedene Anlagen einfach einzubinden.

9 Modelle mit Messbereichen

von 4 mm bis 100 mm
Sensor mit

separatem Controller

Grenzfrequenz bis zu 100 kHz (-3dB)

Analog-Ausgang (U/I)

Ethernet-Schnittstelle (optional)

INTER

FACE

Highspeed PSD Sensoren

opto

NCDT

1610 / 1630

Abdeckung Dip-Schalter

Status-LEDs

Controller

64

74

92

102

27,5

4

ø8

ø 4,4

8,5

9,5

21

4

42 50

A

MB

MBA

M4

M4

17,2

30

8,5

20

optoNCDT 1610/1630 (4/10/20 mm)

15

30

A

MB

MBA

40

100

optoNCDT 1610/1630 (50/100 mm)

46

20

72

42

50

4

M4

M4

M4

8,5

Abdeckung Dip-Schalter

Status-LEDs

Controller

64

74

92

102

27,5

4

ø8

ø 4,4

8,5

9,5

21

4

42 50

A

MB

MBA

M4

M4

17,2

30

8,5

20

optoNCDT 1610/1630 (4/10/20 mm)

15

30

A

MB

MBA

40

100

optoNCDT 1610/1630 (50/100 mm)

46

20

72

42

50

4

M4

M4

M4

8,5

MB

MBA

A

4

22

15

10

40

13,6

20

55

20,5

50

115

26,6

100

170

25,8

background image

15

Sensoren

LD1610-4

LD1610-10

LD1610-20

LD1610-50

LD1610-100

Messbereich

4 mm

10 mm

20 mm

50 mm

100 mm

Messbereichsanfang

22 mm

40 mm

55 mm

115 mm

170 mm

Linearität

8 µm

20 µm

40 µm

100 µm

200 µm

≤±0,2 % d.M.

Auflösung (Rauschen, dynamisch

1)

)

2,6 µm

6,5 µm

13,0 µm

32,5 µm

65 µm

Auflösung (Rauschen, statisch

2)

)

0,2 µm

0,5 µm

1 µm

2,5 µm

6 µm

Lichtfleck-Durchmesser

0,3 mm

0,6 mm

0,9 mm

1,5 mm

1,5 mm

Grenzfrequenz

10 kHz (-3 dB)

Lichtquelle

Laser, Wellenlänge 670 nm, rot sichtbar

Laserschutzklasse

Klasse 2

Max. Vibration

10 g bis 1 kHz (Sensorkopf, 20 g optional)

Betriebstemperatur

0° ... +50°C

Lagertemperatur

-20° ... +70°C

Weitere Messbereiche auf Anfrage

1)

Messung auf weißes Messobjekt – Frequenzgrenze 10 kHz

2)

Messung auf weißes Messobjekt – Frequenzgrenze 20 Hz

Sensoren

LD1630-4

LD1630-10

LD1630-20

LD1630-50

Messbereich

4 mm

10 mm

20 mm

50 mm

Messbereichsanfang

22 mm

40 mm

55 mm

115 mm

Linearität

12 µm

30 µm

60 µm

150 µm

≤±0,3 % d.M.

Auflösung (Rauschen, dynamisch

1)

)

7 µm

17,5 µm

35 µm

50 µm

Auflösung (Rauschen, statisch

2)

)

0,4 µm

1 µm

2 µm

7,5 µm

Lichtfleck-Durchmesser

0,3 mm

0,6 mm

0,9 mm

1,5 mm

Grenzfrequenz

100 kHz (-3 dB)

Lichtquelle

Laser, Wellenlänge 670 nm, rot sichtbar

Laserschutzklasse

Klasse 2

Max. Vibration

5 g bis 1 kHz (Sensorkopf, 20 g optional)

Betriebstemperatur

0° ... +40°C

Lagertemperatur

-30° ... +75°C

Weitere Messbereiche auf Anfrage

1)

Messung auf weißes Messobjekt– Frequenzgrenze 100 kHz

2)

Messung auf weißes Messobjekt – Frequenzgrenze 230 Hz

Controller

Analogausgang

Abstandsausgang

±10V (optional 0 ... 10V / 0 ... 5V) ; 4 ... 20mA

Ausgangsimpedanz

annähernd 0 Ohm (10 mA max.)

Winkelfehler

bei 30° Objektneigung (Achse A): ca. 0,5 % bei weißem Objekt

Frequenzgrenze

DC ... 10 kHz / 100 kHz

Temperaturdrift

0,02 % °C vom Messbereich

Lichtstärkeausgang

0 V ... 10 V

Digitaler Ausgang

Ethernet (optional)

TCP /IP       Werkseinstellung IP-Adresse 192.168.122.245 (Grenzfrequenz 1 - 30 kHz)

Schaltausgänge
mit Anzeige

MIN

+24 V wenn MIN unterschritten, LED gelb

OK

+24 V wenn MIN über- und MAX unterschritten, LED grün

MAX

+24 V wenn MAX überschritten, LED orange

Fehler

+24 V, LED rot

Schalthysterese

ca. 0,5 % vom Messbereich

Zulässiges Fremdlicht

20.000 LUX

Betriebsdauer

50.000 h für Laser-Diode

Isolationsspannung

200 V DC, 0 V gegen Gehäuse

Luftfeuchte

bis 90% RH, nicht kondensierend

Schutzart

Sensor:IP64, Elektronik:IP40

Versorgung

+24V DC / 200 mA (10 ... 30 V)

Anschlussstecker am Gerät

25-pol D-Stecker

Sensorkabellänge, Standard

2 m

background image

16

Der Standard unter den Laser-
Triangulations-Sensoren
Die Baureihe optoNCDT 1700 gilt als führend
in seiner Klasse, was das Zusammenspiel der
Leistungsdaten mit dem Funktionsumfang
betrifft. Dank dem kompakten Aufbau mit in-
tegriertem Controller ist der Sensor äußerst
vielseitig in der Anwendung und einfach in
beengten Einbauräumen zu integrieren. Die
hohe Leistungsfähigkeit des Sensors und die
innovative RTSC-Funktion erlauben Messun-
gen gegen unterschiedliche Oberflächen.

MB

MBA

α

ϕ

ε

A

B

2

24

35°

40°

44,8°

25,8

16,8

10

30

34,3°

35,2°

35,6°

28,7

20,5

20

40

28,8°

27,5°

26,7°

30,1

22,0

50

45

26,5°

23,0°

18,3°

31,5

22,5

100

70

19,0°

15,4°

10,9°

32,6

24,1

200

70

19,0°

9,78°

6,97°

33,1

24,1

250VT

70

19,0°

8,4°

33,5

24,1

40

175

22,1°

21,9°

21,8°

101

86

300

200

18,3°

12,2°

9,6°

99,4

81

500

200

19,3°

9,8°

7,0°

101

85

750

200

19,3°

7,7°

5,0°

101

85

3x Bohrung
ø4,5 mm

3x Bohrung
ø4,5 mm

MB

optoNCDT 1700 (2/10/20/50/100/200/250/250VT mm)

MBA

MB

optoNCDT 1700 (40/300/500/750 mm)

Messbereichs-
anfang

Messbereichs-

anfang

Messbereichs-
ende

Messbereichs-

ende

MBA

97

150

75

140
130

A

A

B

B

12

13,4

24,2

31

75

17,5

36,1

17,5

37,5

13,2

15

30

35

67

5

75

18,5

40

70

80

4

89
80

ø4

ø5

ø8

15

15

α

ϕ

ε

α

ϕ

ε

(Maße in mm, nicht maßstabsgetreu)

Einstellbare Grenzwertschalter
Neben der präzisen Messung werden die
Sensoren optoNCDT 1700 auch zur Toleranz-
bzw. Grenzwertüberwachung eingesetzt. Zwei
Schaltpunkte stehen zur Verfügung, die über
die Software parametriert werden. Die Schal-
thysterese kann ebenfalls individuell ange-
passt werden.

Kabelkupplung (sensorseitig)

ø15

~50

Buchse (Sensorkabel)

~51

~15

A

nalog

D

igital

Analog-Ausgang (U/I)

Digital-Ausgang

Kalibrierprotokoll

im Lieferumfang

Einstellbare

Filterfunktionen

F

ilter

inside

Kabel geeignet für

Schleppketten oder Roboter

Einstellbare Messrate

bis 2,5 kHz

312Hz

375Hz

1000Hz

Real-Time-Surface-Compensation

Oberflächen-Kompensation

Elf Modelle mit Messbereichen

von 2 mm bis 750 mm

Der universelle Sensor mit integriertem Controller

opto

NCDT

1700

background image

17

Modell

ILD

1700-2

ILD

1700-10

ILD

1700-20

ILD

1700-40

ILD

1700-50

ILD

1700-100

ILD

1700-200

ILD

1700-250VT

ILD

1700-300

ILD

1700-500

ILD

1700-750

Messbereich

2 mm

10 mm

20 mm

40 mm

50 mm

100 mm

200 mm

250 mm

300 mm

500 mm

750 mm

Messbereichsanfang

24 mm

30 mm

40 mm

175 mm 45 mm

70 mm

70 mm

70 mm

200 mm

200 mm

200 mm

Messbereichsmitte

25 mm

35 mm

50 mm

195 mm 70 mm

120 mm

170 mm

195 mm

350 mm

450 mm

575 mm

Messbereichsende

26 mm

40 mm

60 mm

215 mm 95 mm

170 mm

270 mm

320 mm

500 mm

700 mm

950 mm

Linearität

2 µm

8 µm

16 µm

32 µm

40 µm

80 µm

200 µm

630 µm

240 µm

400 µm

750 µm

≤±0,1%

d.M.

≤±0,08% d.M.

≤±0,1%

d.M.

≤±0,25%

d.M.

≤±0,08%

d.M.

≤±0,08%

d.M.

≤±0,1%

d.M.

Auflösung (bei 2,5 kHz,
ohne Mittelung)

0,1 µm

0,5  µm

1,5 µm

4 µm

3 µm

6 µm

12 µm

50 µm

18 µm

30 µm

50 µm

Messrate

2,5 kHz / 1,25 kHz / 625 Hz / 312,5 Hz  (einstellbar)

Lichtquelle

Halbleiterlaser <1 mW, 670 nm (rot)

Zulässiges Fremdlicht
(bei 2,5 kHz)

10.000 lx

15.000 lx

10.000 lx

Laserschutzklasse

Klasse 2 nach DIN EN 60825-1 : 2001-11

Lichtfleck-
durchmesser

MBA

80 µm

110 µm

320 µm

230 µm 570 µm

740 µm

1300 µm

1500 µm

580 x 860 µm 1500 µm

1500 µm

MBM

35 µm

50 µm

45 µm

210 µm

55 µm

60 µm

1300 µm

1500 µm

380 x 380 µm 1500 µm

1500 µm

MBE

80 µm

110 µm

320 µm

230 µm 570 µm

700 µm

1300 µm

1500 µm

470 x 530 µm 1500 µm

1500 µm

Temperaturstabilität

1)

0,025%
d.M./°C

0,01% d.M./°C

0,025%
d.M./°C

0,01% d.M./°C

Betriebstemperatur

0 ... +50 °C

0 ... +55 °C

0 ... +50 °C

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C

Ausgang

Messwerte

umschaltbar: 4 ... 20 mA / 0 ... 10 V / RS 422 / USB (optional über Kabel PC1700-3/USB)

Schaltausgänge

1 x Fehler oder 2x Grenzwert (konfigurierbar)

Schalteingang

Laser ON-OFF / Zero

Bedienung

über Folientastatur am Sensor oder über PC mit ILD 1700 tool

Versorgung

24 VDC (11 ... 30 VDC), max. 150 mA

Sensorkabel
(mit Kabelbuchse)

Standard 0,25 m integriert / optional: Verlängerung  3 m oder 10 m

Synchronisation

für gleichzeitige oder alternierende Messungen möglich

Schutzart

IP65

Vibration

2 g / 20 ... 500 Hz

Schock

15 g / 6 ms

Gewicht (mit 25 cm Kabel)

ca. 550 g

ca. 600 g

ca. 550 g

ca. 550g

ca. 600 g

d. M. = des Messbereichs   Alle Angaben gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz Keramik)

1)

bezogen auf Digitalausgang

MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

background image

18

Hochdynamischer Laser-Sensor mit integriertem Controller

opto

NCDT

2300

optoNCDT 2300 ist das neue Highend-Mo-
dell der Laser-Triangulations-Sensoren von
Micro-Epsilon mit einer einstellbare Messra-
te bis 49,14 kHz. Die gesamte Elektronik ist
bereits im kompakten Sensor integriert, was
in dieser Sensorklasse weltweit einzigartig ist.
Die A-RTSC (Advanced Real-Time-Surface-
Compensation) ist eine Weiterentwicklung der

INTER

FACE

Ethernet / Ethercat / RS422

Analogausgang über C-Box

Einstellbare Messrate

bis 49.14 kHz

312Hz

375Hz

1000Hz

Acht Modelle mit Messbereichen

von 2 mm bis 300 mm

Kalibrierprotokoll

im Lieferumfang

Advanced

Real-Time-Surface-Compensation

Konfigurierbar über

Web-Interface

Dickenmessung von

transparenten Materialien

Messanordnung für diffuse

und spiegelnde Oberflächen

3x Bohrung
ø4,5 mm

MBA

MB

optoNCDT 2300-200 / 2300-300

Messbereichs-
anfang

Messbereichs-
ende

150

75

B

A

140
130

5

18,5

40

70

80

ø5

15

ε

α

ϕ

35

17,5

optoNCDT 2300-2 ... 2300-100

Diffuse Reflexion

optoNCDT 2300-2 ... 2300-20

Direkte Reflexion

67

33,5

4

4,5

89

97

MBA

75

4

Y

10

MB

48

2

Bereich, welcher von fremden

Lichtquellen und/oder deren

Reflexionen, Spiegelungen frei

zu halten ist.

3x Durchgangs-

bohrung ø4,5

für Befestigungs-

schrauben M4

30

15

7

7

Grenzen für frei zu

haltenden Bauraum

13,5

Laserstrahl

33,5

4

4

10

α

48

2

MB (dir.R)

3x Durchgangs-

bohrung ø4,5

für Befestigungs-

schrauben M4

Grenzen für frei zu

haltenden Bauraum

67

89

97

75

MBA + 0,5 MB

4,5

13,5

MB

MBA

Y

2

24

1,5

5

24

3,5

10

30

6,5

20

40

10,0

50

45

23,0

100

70

33,5

MB

MBA + 0,5 MB

α

2

25

20,5 °

5

26,5

20 °

10

35

17,5 °

20

50

13,8 °

bewährten RTSC und ermöglicht dank erhöh-
ten Dynamikumfang eine genauere Echtzeit-
Oberflächenkompensation in der laufenden
Messung. Der Schwellenwert des Kompen-
sationsbereiches kann nun einfach über die
Software eingestellt werden. Die Datenausga-
be erfolgt per Ethernet, EtherCAT oder RS422.
Über die C-Box können die Signale analog

ausgegeben werden. Die gesamte Sensor-
konfiguration wird über ein komfortabel ge-
staltetes Web-Interface vorgenommen. Der
optoNCDT 2300 wird für besonders schnelle
Anwendungen herangezogen, wie z.B. die
Überwachung von Vibrationen oder Messun-
gen auf anspruchsvollen Oberflächen.

MB

α

ϕ

ε

A

B

200

25,1 °

16,7 °

13,1 °

91,6

76

300

18,3 °

12,2 °

9,6 °

99,4

81

background image

19

Modell

ILD2300-2

ILD2300-5

ILD2300-10

ILD2300-20

ILD2300-50

ILD2300-100

ILD2300-200

ILD2300-300

Messbereich

1)

2 (2) mm

5 (2) mm

10 (5) mm

20 (10) mm

50 (25) mm

100 (50) mm

200 (100) mm

300 (150) mm

Messbereichsanfang

MBA

24 (24) mm

24 (24) mm

30 (35) mm

40 (50) mm

45 (70) mm

70 (120) mm

130 (230) mm

200 (350) mm

Messbereichsmitte

MBM

25 (25) mm

26,5 (25) mm 35 (37,5) mm

50 (55) mm

70 (82,5) mm 120 (145) mm

230 (280) mm

350 (425) mm

Messbereichsende

MBE

26 (26) mm

29 (26) mm

40 (40) mm

60 (60) mm

95 (95) mm

170 (170) mm 330 (330) mm

500 (500) mm

Linearität

0,6 µm

1,5 µm

2 µm

4 µm

10 µm

20 µm

60 µm

90 µm

≤±0,03 % d.M.

≤±0,02 % d.M.

≤±0,02 % d.M.

≤±0,03 % d.M.

Auflösung (bei 20 kHz)

0,03 µm

0,08 µm

0,15 µm

0,3 µm

0,8 µm

1,5 µm

3 µm

4,5 µm

0,0015 % d.M.

Messrate

umschaltbar per Software: 49,14 / 30 / 20 / 10 / 5 / 2,5 /1,5 kHz (49,14 kHz mit reduziertem Messbereich)

Zulässiges Fremdlicht

10.000 ... 40.000 lx

Lichtfleck-
durchmesser

MBA

55 x 85 µm

70 x 80 µm

75 x 85 µm

140 x 200 µm 255 x 350 µm

350 µm

1300 µm

580 x 860 µm

MBM

23 x 23 µm

30 x 30 µm

32 x 45 µm

46 x 45 µm

70 x 70 µm

130 µm

1300 µm

380 x 380 µm

MBE

35 x 85 µm

70 x 80 µm

110 x 160 µm 140 x 200 µm 255 x 350 µm

350 µm

1300 µm

470 x 530 µm

Lichtquelle

Laserdiode (670 nm) Laserklasse 2

Schutzart

IP65

Betriebstemperatur

0 ... +50 °C

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C

Ein- / Ausgänge

Ethernet / EtherCAT

RS422

Analogausgang in Verbindung mit CSP2008 / C-Box

Eingänge

Laser on/off

Synchron- / Triggereingang

Versorgung

24 Vdc (11 ... 30V); PV < 3 W

Anzeigen-LEDs

Status / Power / Ethernet / EtherCAT

Sensorkabel

Standard

0,25 m (mit Kabelbuchse)

Option

3 / 6 / 9 m mit Sub D 15pol. Steckverbinder

Synchronisation

für gleichzeitige oder alternierende Messungen möglich

Elektromagnetische
Verträglichkeit (EMV)

EN 61326-1: 2006-10

DIN EN 55011: 2007-11 (Gruppe 1, Klasse B)

EN 61 000-6-2: 2006-03

Vibration

2 g / 20 ... 500 Hz

Schock

15 g / 6 ms / 3 Achsen

d.M. = des Messbereichs   Alle Angaben gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz Keramik)
MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

1)

Alle Messbereichsangaben: Wert in Klammern gilt für Messrate 49,14 kHz

ILD 2300-200

ILD 2300-100

ILD 2300-50

ILD 2300-20

ILD 2300-10

ILD 2300-5

ILD 2300-2

ILD 2300-300

Messbereichsanfang
Messbereich bei 30 kHz Messrate
Messbereich bei 49,14 kHz Messrate

50 mm

100 mm

150 mm

200 mm

250 mm

300 mm

350 mm

400 mm

450 mm

500 mm

background image

20

Der kompakte optoNCDT 1700LL ist bestens
geeignet für Messungen gegen glänzende
und strukturierte Oberflächen. Der punktförmi-
ge Laserstrahl wird optisch zu einem ovalen
Punkt geweitet. Dadurch lassen sich physika-
lisch bedingte Interferenzen leicht filtern und
die Messung auf glänzenden Oberflächen
wird deutlich erleichtert. Auf Grund der kom-
pakten Bauform lässt sich der Sensor einfach
in beengte Bauräume integrieren.

MB

optoNCDT 1700LL (2/10/20/50 mm)

Kabelkupplung (sensorseitig)

ø15

~50

Messbereichs-

anfang

Messbereichs-

ende

MBA

Buchse (Sensorkabel)

~51

~15

97

A

B

13,4

24,2

36,1

37,5

13,2

15

30

67

75

4

89
80

ø4

3x Bohrung
ø4,5 mm

ø8

15

ε

ϕ

α

Maße in mm, nicht maßstabsgetreu

A

nalog

D

igital

Analog-Ausgang (U/I)

Digital-Ausgang

Kalibrierprotokoll

im Lieferumfang

Einstellbare

Filterfunktionen

F

ilter

inside

Kabel geeignet für

Schleppketten oder Roboter

Einstellbare Messrate

bis 2,5 kHz

312Hz

375Hz

1000Hz

Real-Time-Surface-Compensation

Oberflächen-Kompensation

Vier Modelle mit Messbereichen

von 2 mm bis 50 mm

Für metallisch glänzende, raue

und strukturierte Oberflächen

MB

MBA

α

ϕ

ε

A

B

2

24

35°

40°

44,8°

25,8

16,8

10

30

34,3°

35,2°

35,6°

28,7

20,5

20

40

28,8°

27,5°

26,7°

30,1

22,0

50

45

26,5°

23,0°

18,3°

31,5

22,5

Sensor für metallisch glänzende und raue Oberflächen

opto

NCDT

1700LL

background image

21

Modell

ILD1700-2LL

ILD1700-10LL

ILD1700-20LL

ILD1700-50LL

Messbereich

2 mm

10 mm

20 mm

50 mm

Messbereichsanfang

24 mm

30 mm

40 mm

45 mm

Messbereichsmitte

25 mm

35 mm

50 mm

70 mm

Messbereichsende

26 mm

40 mm

60 mm

95 mm

Linearität

2 µm

8 µm

16 µm

40 µm

≤±0,1% d.M.

≤±0,08% d.M.

Auflösung

1)

(bei 2,5 kHz, ohne Mittelung)

0,1 µm

0,5 µm

1,5 µm

3 µm

Messrate

2,5 kHz / 1,25 kHz / 625 Hz / 312,5 Hz  (einstellbar)

Lichtquelle

Halbleiterlaser <1 mW, 670 nm (rot)

Zulässiges Fremdlicht bei 2,5 kHz

10.000 lx

Laserschutzklasse

Klasse 2 nach DIN EN 60825-1 : 2008-05

Lichtfleck-
durchmesser

MBA

85 x 240 µm

120 x 405 µm

185 x 485 µm

350 x 320 µm

MBM

24 x 280 µm

35 x 585 µm

55 x 700 µm

70 x 960 µm

MBE

64 x 400 µm

125 x 835 µm

195 x 1200 µm

300 x 1940 µm

Temperaturstabilität

2)

0,025% d.M./°C

0,01% d.M./°C

Betriebstemperatur

0 ... +50 °C

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C

Ausgang

Messwerte

umschaltbar: 4 ... 20 mA / 0 ... 10 V / RS 422 / USB (optional über Kabel PC1700-3/USB)

Schaltausgänge

1 x Fehler oder 2x Grenzwert (konfigurierbar)

Schalteingang

Laser ON-OFF / Zero

Bedienung

über Folientastatur am Sensor oder über PC mit ILD 1700 tool

Versorgung

24 VDC (11 ... 30 VDC), max. 150 mA

Sensorkabel (mit Kabelbuchse)

Standard 0,25 m integriert / optional: Verlängerung 3 m oder 10 m

Synchronisation

für gleichzeitige oder alternierende Messungen möglich

Schutzart

IP65

Vibration

2 g / 20 ... 500 Hz

Schock

15 g / 6 ms

Gewicht (mit 25 cm Kabel)

ca. 550 g

d. M. = des Messbereichs   Alle Angaben gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz Keramik)

1)

bei Messungen gegen hochglänzende Oberflächen (Targets) ist die Auflösung abhängig vom Material

2)

bezogen auf Digitalausgang

MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

background image

INTER

FACE

Schnittstellen

Ethernet / EtherCAT / RS422

Einstellbare Messrate

bis 49.14 kHz

312Hz

375Hz

1000Hz

Vier Modelle mit Messbereichen

von 2 mm bis 50 mm

Kalibrierprotokoll

im Lieferumfang

Advanced

Real-Time-Surface-Compensation

Konfigurierbar über

Web-Interface

Für metallisch glänzende, raue

und strukturierte Oberflächen

22

optoNCDT 2300LL

67

33,5

4

4,5

89

97

MBA

75

4

Y

10

MB

48

2

Bereich, welcher von fremden

Lichtquellen und/oder deren

Reflexionen, Spiegelungen frei

zu halten ist.

3x Durchgangs-

bohrung ø4,5

für Befestigungs-

schrauben M4

30

15

7

7

Grenzen für frei zu

haltenden Bauraum

13,5

Laserstrahl

Der optoNCDT 2300LL ist bestens geeignet
für Messungen gegen glänzende und struk-
turierte Oberflächen. Der punktförmige La-
serstrahl wird optisch zu einem ovalen Punkt
geweitet. Dadurch lassen sich physikalisch
bedingte Interferenzen leicht filtern und die
Messung auf glänzenden Oberflächen wird
deutlich erleichtert. Auf Grund der kompakten
Bauform lässt sich der Sensor einfach in be-
engte Bauräume integrieren.

Die neue A-RTSC (Advanced Real-Time-Sur-
face-Compensation) ermöglicht mit einem
erhöhten Dynamikumfang eine genauere
Echtzeit-Oberflächenkompensation im Mess -
prozess. Die Datenausgabe erfolgt per Ether-
net, EtherCAT oder RS422. Die gesamte
Sensorkonfigu ration wird über ein komforta-
bel gestaltetes Web-Interface erledigt.

opto

NCDT

2300LL

Sensor für metallisch glänzende Oberflächen

MB

MBA

Y

2

24

1,5

10

30

6,5

20

40

10,0

50

45

23,0

background image

23

Modell

ILD2300-2LL

ILD2300-10LL

ILD2300-20LL

ILD2300-50LL

Messbereich

1)

2 (2) mm

10 (5) mm

20 (10) mm

50 (25) mm

Messbereichsanfang

MBA

24 (24) mm

30 (35) mm

40 (50) mm

45 (70) mm

Messbereichsmitte

MBM

25 (25) mm

35 (37,5) mm

50 (55) mm

70 (82,5) mm

Messbereichsende

MBE

26 (26) mm

40 (40) mm

60 (60) mm

95 (95) mm

Linearität

0,6 µm

2 µm

4 µm

10 µm

≤±0,03 % d.M.

≤±0,02 % d.M.

Auflösung (bei 20 kHz)

0,03 µm

0,15 µm

0,3 µm

0,8 µm

0,0015 % d.M.

Messrate

umschaltbar per Software: 49,14 / 30 / 20 / 10 / 5 / 2,5 /1,5 kHz (49,14 kHz mit reduziertem Messbereich)

Zulässiges Fremdlicht

10.000 ... 40.000 lx

Lichtfleck-
durchmesser

MBA

85 x 240 µm

120 x 405 µm

185 x 485µm

350 x 320 µm

MBM

24 x 280 µm

35 x 585 µm

55 x 700 µm

70 x 960 µm

MBE

64 x 400 µm

125 x 835 µm

195 x 1200 µm

300 x 1940 µm

Lichtquelle

Laserdiode (670 nm) Laserklasse 2

Schutzart

IP65

Betriebstemperatur

0 ... +50 °C

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C

Ein- / Ausgänge

Ethernet / EtherCAT

RS422

Analogausgang in Verbindung mit CSP2008 / C-Box

Eingänge

Laser on/off

Synchron- / Triggereingang

Versorgung

24 Vdc (11 ... 30V); PV < 3 W

Anzeigen-LEDs

Status / Power / Ethernet / EtherCAT

Sensorkabel

Standard

0,25 m (mit Kabelbuchse)

Option

3 / 6 / 9 m mit Sub D 15pol. Steckverbinder

Synchronisation

für gleichzeitige oder alternierende Messungen möglich

Elektromagnetische
Verträglichkeit (EMV)

EN 61326-1: 2006-10

DIN EN 55011: 2007-11 (Gruppe 1, Klasse B)

EN 61 000-6-2: 2006-03

Vibration

2 g / 20 ... 500 Hz

Schock

15 g / 6 ms / 3 Achsen

d.M. = des Messbereichs   Alle Angaben gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz Keramik)
MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

1)

Alle Messbereichsangaben: Wert in Klammern gilt für Messrate 49,14 kHz

background image

24

Die Long-Range Laser-Sensoren optoNCDT
1710-50 sind konzipiert für große Messab-
stände bei hoher Genauigkeit. Sie arbeiten
nach dem Triangulationsprinzip und messen
berührungslos Abstände gegen ein breites
Spektrum von Materialoberflächen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Laser-Trian-
gulations-Sensoren verfügt die Long-Range-
Serie über einen großen Messabstand zum
Sensor und ist somit vor möglichen Kollisio-
nen besser geschützt.Die integrierte RTSC
ermöglicht Messungen auch auf sich ändern-
den Oberflächen.

61

73

83

90

optoNCDT 1710-50 (50 mm)

550

Messbereich 50

Fenster Objektiv ( ø35,5) ø30 frei

39

147

14

24

48

Befestigungs-
bohrung ø6
durchgehend, 3x

95

190

195

(Maße in mm, nicht maßstabsgetreu)

A

nalog

D

igital

Analog-Ausgang

Digital-Ausgang

Kalibrierprotokoll

im Lieferumfang

Einstellbare Filterfunktionen

(Firmware)

F

ilter

inside

Real-Time-Surface-Compensation

Oberflächen-Kompensation

Einstellbare Messrate

bis 2,5 kHz

Äußerst genau bei hoher

Entfernung zum Messobjekt

312Hz

375Hz

1000Hz

Long-Range-Sensoren für große Messabstände

opto

NCDT

1710-50

background image

25

Modell

ILD1710-50

Messbereich

50 mm

Messbereichsanfang

550 mm

Messbereichsmitte

575 mm

Messbereichsende

600 mm

Linearität

50 µm

≤±0,1 % d.M.

Auflösung

7,5 µm

0,015 % d.M. (bei 2,5 kHz, ungemittelt)

Messrate

2,5 kHz / 1,25 kHz / 625 Hz / 312,5 Hz (einstellbar)

Zulässiges Fremdlicht

10.000 lx

Lichtfleckdurchmesser

MBA

400 x 500 µm

MBM

400 x 500 µm

MBE

400 x 500 µm

Lichtquelle

Halbleiterlaser 1 mW, 670 nm (rot)

Laserschutzklasse

Klasse 2 nach DIN EN 60825-1 : 2008-05

Schutzart

IP65

Temperaturstabilität

0,01 % d.M./C

Betriebstemperatur

0 ... 50 °C

Lagertemperatur

-20 ... 70 °C

Ausgang

Analog

4 ... 20 mA (0 ... 10 V)

Digital

RS 422 / USB (optional über Kabel PC1700-3/USB)

Schaltausgänge

1 x Fehler oder 2x Grenzwert (konfigurierbar)

Schalteingang

Laser ON-OFF / Zero

Bedienung

über Folientastatur am Sensor oderüber PC mit ILD 1700 tool

Versorgung

24VDC (11 ... 30 VDC), max. 150mA

Sensorkabel

Standard: 0,25 m - integriert

Synchronisation

für gleichzeitige oder alternierende Messungen möglich

Vibration

2 g / 20 ... 500 Hz

Schock

15 g / 6 ms

Gewicht

Sensor

ca. 800 g

d.M. = des Messbereichs; Alle angegebenen Daten gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz: weiße Keramik)
MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

opto

NCDT

1710-50

background image

26

Long-Range-Sensoren für große Messabstände

opto

NCDT

2310

INTER

FACE

Ethernet / Ethercat / RS422

Analogausgang über C-Box

Einstellbare Messrate

bis 49.14 kHz

312Hz

375Hz

1000Hz

Vier Modelle mit Messbereichen

von 10 mm bis 50 mm

Kalibrierprotokoll

im Lieferumfang

Advanced

Real-Time-Surface-Compensation

Konfigurierbar über

Web-Interface

Äußerst genau bei hoher

Entfernung zum Messobjekt

3x Bohrung
ø4,5 mm

MBA

optoNCDT 2310-10/2310-20/2310-40

150

75

140
130

91,6

5

18,5

40

70

80

ø5

15

35

17,5

Messbereich

61

73

83

90

optoNCDT 2310-50

550

MB 50

Fenster Objektiv ( ø35,5) ø30 frei

Fenster Laser (ø12,5) ø5 frei

39

147

14

24

48

Befestigungs-
bohrung ø6
durchgehend, 3x

95

190

195

(Maße in mm, nicht maßstabsgetreu)

Die Long-Range Laser-Sensoren optoNCDT
2310 sind konzipiert für große Messabstände
bei hoher Genauigkeit.

Sie arbeiten nach dem Triangulationsprinzip
und messen berührungslos Abstände gegen
ein breites Spektrum von Materialoberflächen.
Im Gegensatz zu herkömmlichen Laser-Trian-
gulations-Sensoren verfügt die Long-Range-
Serie über einen großen Messabstand zum
Sensor und ist somit vor möglichen Kollisio-
nen besser geschützt.Die integrierte RTSC
ermöglicht Messungen auch auf sich ändern-
den Oberflächen.

background image

27

Modell

ILD2310-10

ILD2310-20

ILD2310-40

ILD2310-50

Messbereich

1)

10 (5) mm

20 (10) mm

40 (20) mm

50 (25) mm

Messbereichsanfang

95 (100) mm

90 (100) mm

175 (195) mm

550 (575) mm

Messbereichsmitte

100 (102,5) mm

100 (105) mm

195 (205) mm

575 (587,5) mm

Messbereichsende

105 (105) mm

110 (110) mm

215 (215) mm

600 (600) mm

Linearität

3 µm

6 µm

12 µm

50 µm

≤±0,03 % d.M.

≤±0,03 % d.M.

≤±0,03 % d.M.

≤±0,1 % d.M.

Auflösung

0,5 µm

1 µm

0,6 µm

7,5 µm

0,005 % d.M.

0,005 % d.M.

(bei 10 kHz, ungemittelt)

0,0015 % d.M.

0,015 % d.M.

Messrate

umschaltbar per Software: 49,14 / 30 / 20 / 10 / 5 / 2,5 /1,5 kHz (49,14 kHz mit reduziertem Messbereich)

Zulässiges Fremdlicht

10.000…40.000 lx

Lichtfleckdurchmesser

MBA

400 x 500 µm

200 µm

230 µm

400 ... 500 µm

MBM

400 x 500 µm

60 µm

210 µm

400 ... 500 µm

MBE

400 x 500 µm

200 µm

230 µm

400 ... 500 µm

Lichtquelle

Laserdiode (670 nm) Laserklasse 2

Schutzart

IP65

Betriebstemperatur

0 ... +50 °C

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C

Ein- / Ausgänge

Ethernet / EtherCAT

RS422

Analogausgang in Verbindung mit CSP2008 / C-Box

Eingänge

Laser on/off

Synchron- / Triggereingang

Versorgung

24 Vdc (11 ... 30V); PV < 3 W

Anzeigen-LEDs

Status / Power / Ethernet / EtherCAT

Sensorkabel

Standard: 0,25 m - integriert

Synchronisation

für gleichzeitige oder alternierende Messungen möglich

Elektromagnetische
Verträglichkeit (EMV)

EN 61326-1: 2006-10

DIN EN 55011: 2007-11 (Gruppe 1, Klasse B)

EN 61 000-6-2: 2006-03

Vibration

2 g / 20 ... 500 Hz

Schock

15 g / 6 ms / 3 Achsen

d.M. = des Messbereichs   Alle Angaben gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz Keramik)
MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

1)

Alle Messbereichsangaben: Wert in Klammern gilt für Messrate 49,14 kHz

background image

28

Die Baureihe optoNCDT 1710-1000 ist dank
des durchdachten Aufbaus mit integriertem
Controller äußerst vielseitig in der Anwendung.
Die hohe Leistungsfähigkeit des Sensors und
die innovative RTSC-Funktion erlauben Mes-
sungen gegen unterschiedliche Oberflächen.
Das Modell 1710-1000 ist für Messungen mit
großem Abstand zum Messobjekt konzipiert.

5

61

73

5

95

190

(ø6)

83

71

200

85

24

48

47

Bedienfeld

GA =1000

MB = 1000

145

ø 32

(8,3°)

(4,2°) (6,3°)

ø 9

(4,65°)

(7,45°)

Anschluss-

kabel

0,25m

mindestens frei

zu haltender

Sichtbereich

des Sensors

24

ø 9

Typenschild

A

nalog

D

igital

Analog-Ausgang

Digital-Ausgang

Kalibrierprotokoll

im Lieferumfang

Einstellbare Filterfunktionen

(Firmware)

F

ilter

inside

Real-Time-Surface-Compensation

Oberflächen-Kompensation

Einstellbare Messrate

bis 2,5 kHz

Großer Messbereich

bis 1000 mm

Äußerst genau bei hoher

Entfernung zum Messobjekt

312Hz

375Hz

1000Hz

Der universelle Sensor mit 1000 Millimeter Messbereich

opto

NCDT

1710-1000

background image

29

Modell

ILD1710-1000

Messbereich

1000 mm

Messbereichsanfang (GA)

1000 mm

Messbereichsmitte

1500 mm

Messbereichsende

2000 mm

Linearität

1 mm

≤±0,1% d.M.

Auflösung (bei 2,5 kHz, ohne Mittelung)

100 µm

Messrate

2,5 kHz / 1,25 kHz / 625 Hz / 312,5 Hz  (einstellbar)

Lichtquelle

Halbleiterlaser <1 mW, 670 nm (rot)

Zulässiges Fremdlicht

bei 2,5 kHz

10.000 lx

Laserschutzklasse

Klasse 2 nach DIN EN 60825-1 : 2008-05

Lichtfleckdurchmesser

MBA

2,5 ... 5 mm

MBM

2,5 ... 5 mm

MBE

2,5 ... 5 mm

Temperaturstabilität

0,01% d.M./°C

Betriebstemperatur

0 ... 50 °C

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C

Ausgang

Messwerte

umschaltbar: 4 ... 20 mA / 0 ... 10 V / RS 422 / USB (optional über Kabel PC1700-3/USB)

Schaltausgänge

1 x Fehler oder 2x Grenzwert (konfigurierbar)

Schalteingang

Laser ON-OFF / Zero

Bedienung

über Folientastatur am Sensor und/oder über PC mit ILD1700 Tool

Versorgung

24VDC (11 ... 30 VDC), max. 150mA

Sensorkabel

Standard 0,25 m integriert

Synchronisation

für gleichzeitige oder alternierende Messungen möglich

Schutzart

IP65

Vibration

2 g / 20 ... 500 Hz

Schock

15 g / 6 ms

Gewicht

~ 0,8 kg

d. M. = des Messbereichs   Alle Angaben gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz Keramik)
MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende;  GA = Grundabstand

background image

30

Ausgestattet mit einer blau-violetten Laserdio-
de (405 nm) erreichen die optoNCDT 1700BL
Sensoren hohe Genauigkeiten bei glühenden
Metallen oder organischen Stoffen.

Die Blue Laser Sensoren sind in vielen Appli-
kationen den Standardsensoren mit roter La-
serdiode deutlich überlegen. Auf Grund der
kürzeren Wellenlänge tritt das blau-violette
Laserlicht bei Materialien wie z.B. Holz, Haut
und Lebens mitteln nicht in das Messobjekt
ein, wie es bei rotem Laser der Fall ist. Der
blaue Laser bildet auf der Oberfläche einen
kleinen Laserpunkt und sorgt damit für stabile
und präzise Ergebnisse.

Das Innenleben der Blue Laser Triangulations-
sensoren wurde komplett neu gestaltet. Die
Sensoren sind mit neuen High-End Objekti-
ven, einer neuen intelligenten Lasersteuerung
und neuer Auswerte-Algorithmik ausgestattet.

Blue Laser Triangulations-Wegsensoren

opto

NCDT

1700BL

Blue Laser Technology

(Blau-violette Laserdiode 405 nm)

Sechs Modelle mit Messbereichen

von 20 mm bis 1000 mm

A

nalog

D

igital

Analog-Ausgang (U/I)

Digital-Ausgang

Kalibrierprotokoll

im Lieferumfang

Einstellbare

Filterfunktionen

F

ilter

inside

Kabel geeignet für

Schleppketten oder Roboter

Einstellbare Messrate

bis 2,5 kHz

312Hz

375Hz

1000Hz

Real-Time-Surface-Compensation

Oberflächen-Kompensation

3x Bohrung
ø4,5 mm

3x Bohrung
ø4,5 mm

MB

optoNCDT 1700BL (20/200 mm)

MBA

MB

optoNCDT 1700BL (500/750 mm)

Messbereichs-
anfang

Messbereichs-

anfang

Messbereichs-
ende

Messbereichs-

ende

MBA

97

150

75

140
130

A

A

B

B

12

13,4

24,2

31

75

17,5

36,1

17,5

37,5

13,2

15

30

35

67

5

75

18,5

40

70

80

4

89
80

ø4

ø5

ø8

15

15

61

73

83

90

optoNCDT 1710BL (50/1000 mm)

Messbereich

Messbereichs-
anfang

Fenster Objektiv ( ø35,5) ø30 frei

Fenster Laser (ø12,5) ø5 frei

39

147

14

24

48

Befestigungs-
bohrung ø6
durchgehend, 3x

95

190

195

Kabelkupplung (sensorseitig)

ø15

~50

Buchse (Sensorkabel)

~51

~15

3x Bohrung
ø4,5 mm

3x Bohrung
ø4,5 mm

MB

optoNCDT 1700BL (20/200 mm)

MBA

MB

optoNCDT 1700BL (500/750 mm)

Messbereichs-
anfang

Messbereichs-

anfang

Messbereichs-
ende

Messbereichs-

ende

MBA

97

150

75

140
130

A

A

B

B

12

13,4

24,2

31

75

17,5

36,1

17,5

37,5

13,2

15

30

35

67

5

75

18,5

40

70

80

4

89
80

ø4

ø5

ø8

15

15

61

73

83

90

optoNCDT 1710BL (50/1000 mm)

Messbereich

Messbereichs-
anfang

Fenster Objektiv ( ø35,5) ø30 frei

Fenster Laser (ø12,5) ø5 frei

39

147

14

24

48

Befestigungs-
bohrung ø6
durchgehend, 3x

95

190

195

Kabelkupplung (sensorseitig)

ø15

~50

Buchse (Sensorkabel)

~51

~15

3x Bohrung
ø4,5 mm

3x Bohrung
ø4,5 mm

MB

optoNCDT 1700BL (20/200 mm)

MBA

MB

optoNCDT 1700BL (500/750 mm)

Messbereichs-
anfang

Messbereichs-

anfang

Messbereichs-
ende

Messbereichs-

ende

MBA

97

150

75

140
130

A

A

B

B

12

13,4

24,2

31

75

17,5

36,1

17,5

37,5

13,2

15

30

35

67

5

75

18,5

40

70

80

4

89
80

ø4

ø5

ø8

15

15

61

73

83

90

optoNCDT 1710BL (50/1000 mm)

Messbereich

Messbereichs-
anfang

Fenster Objektiv ( ø35,5) ø30 frei

Fenster Laser (ø12,5) ø5 frei

39

147

14

24

48

Befestigungs-
bohrung ø6
durchgehend, 3x

95

190

195

Kabelkupplung (sensorseitig)

ø15

~50

Buchse (Sensorkabel)

~51

~15

3x Bohrung
ø4,5 mm

3x Bohrung
ø4,5 mm

MB

optoNCDT 1700BL (20/200 mm)

MBA

MB

optoNCDT 1700BL (500/750 mm)

Messbereichs-
anfang

Messbereichs-

anfang

Messbereichs-
ende

Messbereichs-

ende

MBA

97

150

75

140
130

A

A

B

B

12

13,4

24,2

31

75

17,5

36,1

17,5

37,5

13,2

15

30

35

67

5

75

18,5

40

70

80

4

89
80

ø4

ø5

ø8

15

15

61

73

83

90

optoNCDT 1710BL (50/1000 mm)

Messbereich

Messbereichs-
anfang

Fenster Objektiv ( ø35,5) ø30 frei

Fenster Laser (ø12,5) ø5 frei

39

147

14

24

48

Befestigungs-
bohrung ø6
durchgehend, 3x

95

190

195

Kabelkupplung (sensorseitig)

ø15

~50

Buchse (Sensorkabel)

~51

~15

3x Bohrung
ø4,5 mm

3x Bohrung
ø4,5 mm

MB

optoNCDT 1700BL (20/200 mm)

MBA

MB

optoNCDT 1700BL (500/750 mm)

Messbereichs-
anfang

Messbereichs-

anfang

Messbereichs-
ende

Messbereichs-

ende

MBA

97

150

75

140
130

A

A

B

B

12

13,4

24,2

31

75

17,5

36,1

17,5

37,5

13,2

15

30

35

67

5

75

18,5

40

70

80

4

89
80

ø4

ø5

ø8

15

15

61

73

83

90

optoNCDT 1710BL (50/1000 mm)

Messbereich

Messbereichs-
anfang

Fenster Objektiv ( ø35,5) ø30 frei

Fenster Laser (ø12,5) ø5 frei

39

147

14

24

48

Befestigungs-
bohrung ø6
durchgehend, 3x

95

190

195

Kabelkupplung (sensorseitig)

ø15

~50

Buchse (Sensorkabel)

~51

~15

MB

MBA

A

B

20

40

30,1

22,0

200

100

35,4

25,1

500

200

101

85

750

200

101

85

background image

31

Modell

ILD

1700-20BL

ILD

1700-200BL

ILD

1700-500BL

ILD

1700-750BL

ILD

1710-50BL

ILD

1710-1000BL

Messbereich

20 mm

200 mm

500 mm

750 mm

50 mm

1000 mm

Messbereichsanfang

40 mm

100 mm

200 mm

200 mm

550 mm

1000 mm

Messbereichsmitte

50 mm

200 mm

450 mm

575 mm

575 mm

1500 mm

Messbereichsende

60 mm

300 mm

700 mm

950 mm

600 mm

2000 mm

Linearität

16 µm

200 µm

400 µm

750 µm

50 µm

±1 mm

≤±0,08% d.M.

≤±0,1% d.M.

≤±0,08% d.M.

≤±0,1% d.M.

≤±0,1% d.M

≤±0,1% d.M

Auflösung

(bei 2,5 kHz, ohne Mittelung)

1,5 µm

12 µm

30 µm

50 µm

5 µm

100 µm

Messrate

2,5 kHz / 1,25 kHz / 625 Hz / 312,5 Hz  (einstellbar)

Lichtquelle

Halbleiterlaser <1 mW, 405 nm (blau violett), Laserklasse 2

Zulässiges Fremdlicht

(bei 2,5 kHz)

10.000 lx

Laserschutzklasse

Klasse 2 nach DIN EN 60825-1 : 2008-05

Lichtfleck-
durchmesser

MBA

320 µm

1300 µm

1500 µm

1500 µm

400 x 500 µm

2,5…5 mm

MBM

45 µm

1300 µm

1500 µm

1500 µm

400 x 500 µm

2,5…5 mm

MBE

320 µm

1300 µm

1500 µm

1500 µm

400 x 500 µm

2,5…5 mm

Temperaturstabilität

1)

0,01% d.M./°C

Betriebstemperatur

0 ... +50 °C

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C

Ausgang

Messwerte

umschaltbar: 4 ... 20 mA / 0 ... 10 V / RS 422 / USB (optional über Kabel PC1700-3/USB)

Schalt ausgänge

1 x Fehler oder 2x Grenzwert (konfigurierbar)

Schalteingang

Laser ON-OFF / Zero

Bedienung

über Folientastatur am Sensor oder über PC mit ILD 1700 tool

Versorgung

24 VDC (11 ... 30 VDC), max. 150 mA

Sensorkabel

(mit Kabelbuchse)

Standard 0,25 m integriert / optional: Verlängerung  3 m oder 10 m

Synchronisation

für gleichzeitige oder alternierende Messungen möglich

Schutzart

IP65

Vibration

2 g / 20 ... 500 Hz

Schock

15 g / 6 ms

Gewicht

(mit 25 cm Kabel)

ca. 550 g

ca. 550 g

ca. 600 g

ca. 600 g

ca. 800 g

ca. 800 g

d. M. = des Messbereichs   Alle Angaben gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz Keramik)

1)

bezogen auf Digitalausgang

MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

3x Bohrung
ø4,5 mm

3x Bohrung
ø4,5 mm

MB

optoNCDT 1700BL (20/200 mm)

MBA

MB

optoNCDT 1700BL (500/750 mm)

Messbereichs-
anfang

Messbereichs-

anfang

Messbereichs-
ende

Messbereichs-

ende

MBA

97

150

75

140
130

A

A

B

B

12

13,4

24,2

31

75

17,5

36,1

17,5

37,5

13,2

15

30

35

67

5

75

18,5

40

70

80

4

89
80

ø4

ø5

ø8

15

15

61

73

83

90

optoNCDT 1710BL (50/1000 mm)

Messbereich

Messbereichs-
anfang

Fenster Objektiv ( ø35,5) ø30 frei

Fenster Laser (ø12,5) ø5 frei

39

147

14

24

48

Befestigungs-
bohrung ø6
durchgehend, 3x

95

190

195

Kabelkupplung (sensorseitig)

ø15

~50

Buchse (Sensorkabel)

~51

~15

3x Bohrung
ø4,5 mm

3x Bohrung
ø4,5 mm

MB

optoNCDT 1700BL (20/200 mm)

MBA

MB

optoNCDT 1700BL (500/750 mm)

Messbereichs-
anfang

Messbereichs-

anfang

Messbereichs-
ende

Messbereichs-

ende

MBA

97

150

75

140
130

A

A

B

B

12

13,4

24,2

31

75

17,5

36,1

17,5

37,5

13,2

15

30

35

67

5

75

18,5

40

70

80

4

89
80

ø4

ø5

ø8

15

15

61

73

83

90

optoNCDT 1710BL (50/1000 mm)

Messbereich

Messbereichs-
anfang

Fenster Objektiv ( ø35,5) ø30 frei

Fenster Laser (ø12,5) ø5 frei

39

147

14

24

48

Befestigungs-
bohrung ø6
durchgehend, 3x

95

190

195

Kabelkupplung (sensorseitig)

ø15

~50

Buchse (Sensorkabel)

~51

~15

background image

32

Blue Laser Triangulations-Wegsensoren

opto

NCDT

2300BL

INTER

FACE

Ethernet / Ethercat / RS422

Analogausgang über C-Box

Einstellbare Messrate

bis 49.14 kHz

312Hz

375Hz

1000Hz

Drei Modelle mit Messbereichen

von 2 mm bis 50 mm

Kalibrierprotokoll

im Lieferumfang

Advanced

Real-Time-Surface-Compensation

Konfigurierbar über

Web-Interface

Messanordnung für diffuse

und spiegelnde Oberflächen

Blue Laser Technology

(Blau-violette Laserdiode 405 nm)

Blue Laser Sensoren der Serie optoNCDT
2300BL wurden konzipiert für die schnelle
Messung von Weg, Abstand und Position auf
glühenden Metallen oder organischen Stof-
fen. Die Sensoren sind in vielen Appli kationen
den Standardsensoren mit roter Laserdiode
deutlich überlegen. Das blau-violette Laser-
licht tritt bei Materialien wie z.B. Holz, Haut
und Lebens mitteln nicht in das Messobjekt
ein, wie es bei rotem Laser der Fall ist. Der
blaue Laser bildet auf der Oberfläche einen
kleinen Laserpunkt und sorgt damit für stabile
und präzise Ergebnisse.

optoNCDT 2300-2BL / 2300-5BL

Diffuse Reflektion

optoNCDT 2300-2BL / 2300-5BL

Direkte Reflektion

67

33,5

4

4,5

89

97

MBA

75

4

Y

10

MB

48

2

Bereich, welcher von fremden

Lichtquellen und/oder deren

Reflexionen, Spiegelungen frei

zu halten ist.

3x Durchgangs-

bohrung ø4,5

für Befestigungs-

schrauben M4

30

15

7

7

Grenzen für frei zu

haltenden Bauraum

13,5

Laserstrahl

33,5

4

4

10

α

48

2

MB (dir.R)

3x Durchgangs-

bohrung ø4,5

für Befestigungs-

schrauben M4

Grenzen für frei zu

haltenden Bauraum

67

89

97

75

MBA + 0,5 MB

4,5

13,5

MB

MBA

Y

2

24

1,5

5

24

3,5

MB

MBA + 0,5 MB

α

2

25

20,5°

5

26,5

20°

61

73

83

90

optoNCDT 2310-50BL

550

MB 50

Fenster Objektiv ( ø35,5) ø30 frei

Fenster Laser (ø12,5) ø5 frei

39

147

14

24

48

Befestigungs-
bohrung ø6
durchgehend, 3x

95

190

195

(Maße in mm, nicht maßstabsgetreu)

background image

33

Modell

ILD2300-2 BL

ILD2300-5 BL

ILD2310-50 BL

Messbereich

1)

2 (2) mm

5 (2) mm

50 (25) mm

Messbereichsanfang

MBA

24 (24) mm

24 (24) mm

550 (575) mm

Messbereichsmitte

MBM

25 (25) mm

26,5 (25) mm

575 (587,5) mm

Messbereichsende

MBE

26 (26) mm

29 (26) mm

600 (600) mm

Linearität

0,6 µm

1,5 µm

40 µm

≤±0,03 % d.M.

≤±0,08 % d.M.

Auflösung (bei 20 kHz)

0,03 µm

0,08 µm

7,5 µm

0,0015 % d.M.

0,015 % d.M.

Messrate

umschaltbar per Software: 49,14 / 30 / 20 / 10 / 5 / 2,5 /1,5 kHz (49,14 kHz mit reduziertem Messbereich)

Lichtquelle

Halbleiterlaser <1 mW, 405 nm (blau violett), Laserklasse 2

Zulässiges Fremdlicht

10.000 lx

Lichtfleck-
durchmesser

MBA

70 x 80 µm

200 x 200 µm

400 ... 500 µm

MBM

20 x 20 µm

20 x 20 µm

400 ... 500 µm

MBE

80 x 100 µm

200 x 400 µm

400 ... 500 µm

Schutzart

IP65

Betriebstemperatur

0 ... +50 °C

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C

Ein- / Ausgänge

Ethernet / EtherCAT

RS422

Analogausgang in Verbindung mit CSP2008 / C-Box

Eingänge

Laser on/off

Synchron- / Triggereingang

Versorgung

24 Vdc (11 ... 30V); PV < 3 W

Anzeigen-LEDs

Status / Power / Ethernet / EtherCAT

Sensorkabel

Standard

0,25 m (mit Kabelbuchse)

Option

3 / 6 / 9 m mit Sub D 15pol. Steckverbinder

Synchronisation

für gleichzeitige oder alternierende Messungen möglich

Elektromagnetische
Verträglichkeit (EMV)

EN 61326-1: 2006-10;

DIN EN 55011: 2007-11 (Gruppe 1, Klasse B);

EN 61 000-6-2: 2006-03

Vibration

2 g / 20 ... 500 Hz

Schock

15 g / 6 ms / 3 Achsen

Gewicht

(mit 25 cm Kabel)

550 g

550 g

ca. 800 g

d.M. = des Messbereichs   Alle Angaben gelten für weiße, diffus reflektierende Oberflächen (Referenz Keramik)
MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

1)

Alle Messbereichsangaben: Wert in Klammern gilt für Messrate 49,14 kHz

61

73

83

90

optoNCDT 2310-50BL

550

MB 50

Fenster Objektiv ( ø35,5) ø30 frei

Fenster Laser (ø12,5) ø5 frei

39

147

14

24

48

Befestigungs-
bohrung ø6
durchgehend, 3x

95

190

195

(Maße in mm, nicht maßstabsgetreu)

background image

34

Hochpräziser Blue Laser Wegsensor für spiegelnde Objekte

opto

NCDT

2300-2DR

INTER

FACE

Ethernet / EtherCAT / RS422

Analogausgang über C-Box/2A

Einstellbare Messrate

bis 49,14 kHz

312Hz

375Hz

1000Hz

Kalibrierprotokoll

im Lieferumfang

Advanced

Real-Time-Surface-Compensation

Konfigurierbar über

Web-Interface

Blue Laser Technology

(Blau-violette Laserdiode 405 nm)

Blue Laser Sensor für direkte Reflexion
Der optoNCDT 2300-2DR ist ein hochpräzi-
ser Laser-Triangulationssensor, der für hoch-
dynamische Messungen auf spiegelnden
und glänzenden Messobjekten entwickelt
wurde. Der Sensor ist so konstruiert, dass er
parallel zum  Messobjekt befestigt werden
kann, was den Montageaufwand erheblich
vereinfacht. Im Gegensatz zu herkömmli-
chen Lasertriangulationssensoren wird beim
optoNCDT 2300-2DR die direkte Reflexion
des Lasers herangezogen. Bei der Messung
wird der blaue Laser direkt vom Messobjekt
auf die Empfangsoptik reflektiert. Das blaue
Laserlicht erlaubt ein äußerst stabiles Signal
auf dem Empfangselement. Dadurch ist der
Sensor in der Lage, Auflösungen bis in den
Nanometerbereich zu realisieren. Der extrem
kleine Lichtfleck ermöglicht die Erkennung
von kleinsten Objekten.

Schnell und genau auf spiegelnden
und glänzenden Oberflächen
Der optoNCDT 2300-2DR  bietet eine einstell-
bare Messrate bis 49 kHz und ist somit zur
dynamischen Prozessüberwachung geeignet.
Die neue Advanced Real-Time-Surface-Com-
pensation (A-RTSC) ist eine Weiterentwick-
lung der bewährten RTSC und ermöglicht eine
genauere Echtzeit-Oberflächenkompensation
bei der Messung auf unterschiedliche Ober-
flächentypen.

Der Sensor wird zur Fertigungsüberwachung
eingesetzt, beispielsweise zur Dickenmes-
sung von Flachglas, zur Montageüberwa-
chung von Kleinstteilen oder zur Abstands-
messung auf vergütetem Glas.

Kompakt und integrierbar
Die gesamte Elektronik ist im kompakten Sen-
sorgehäuse integriert, was in dieser Sensor-
klasse weltweit einzigartig ist. Die Datenaus-
gabe erfolgt per Ethernet oder RS422, die
EtherCAT-Version ist ab Q3/2017 verfügbar.
Wird der Sensor mit der Verrechnungseinheit
C-Box/2A betrieben (optional), steht auch ein
Analogausgang zur Verfügung. Die gesamte
Sensorkonfiguration wird über ein komforta-
bel gestaltetes Webinterface erledigt.

background image

35

Modell

ILD 2300-2DR

Messbereich

1)

2 mm (1 mm)

Messbereichsanfang

9 mm (9 mm)

Messbereichsmitte

10 mm (9,5 mm)

Messbereichsende

11 mm (10 mm)

Linearität

0,6 µm

≤±0,03% d.M.

Auflösung (bei 20 kHz)

30 nm

0,0015 % d.M.

Messrate

umschaltbar per Software 49,14 / 30 / 20 / 10 / 5 / 2,5 / 1,5 kHz (49,14 kHz mit reduziertem Messbereich)

Zulässiges Fremdlicht

10.000 ... 40.000 lx

MBA

21,6 x 25 µm

Lichtfleckdurchmesser

MBM

8,5 x 11 µm

MBE

22,4 x 23,7 µm

Lichtquelle

Halbleiterlaser <1 mW, 405 nm (blau violett), Laserklasse 2

Schutzart

IP65

Betriebstemperatur

0 ... +50 °C

Lagertemperatur

-20 ... +70 °C

Ein- / Ausgänge

RS422 / Ethernet / EtherCAT (verfügbar ab Q3 2017)

Eingänge

Laser on/off

Synch / Trigger

Versorgung

24 Vdc (11 ... 30V); PV < 2 W

Anzeigen

Status LED

aus = Laser OFF

rot = poor target; out of range

gelb = MBM

grün = ok

Power LED

aus = power off

grün = Ethernet / RS422

Sensorkabel

Standard

0,25 m (mit Kabelbuchse)

Option

3 / 10 m mit Sub D 15pol. Steckverbinder

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

gem. EN 55011/12.1998 und EN 50082-2/ 02.1996

Vibration

2 g / 20 ... 500 Hz

Schock

15 g / 6 ms / 3 Achsen

d.M. = des Messbereichs
MBA = Messbereichsanfang;  MBM = Messbereichsmitte;  MBE = Messbereichsende

1)

Alle Messbereichsangaben: Wert in Klammern gilt für Messrate 49,14 kHz

17 x 45°

40,5

90°

86
93

3,5

3,5

MB = 2

10

88

95

(45,5)

30

15

background image

36

Zubehör für alle optoNCDT Serien

Netzteil

ƒ

PS 2020 (Netzgerät 24 V / 2,5 A; Eingang 100-240 VAC,
Ausgang 24 VDC / 2,5 A; Montage auf symmetrischer
Normschiene 35 mm x 7,5 mm, DIN 50022)

Controllereinheit für Verrechnung und Signalwandlung

ƒ

CSP 2008 (Controller zur Verrechnung mehrerer Sensor-Signale;
Analog- und Digitalschnittstellen)

Controllereinheit für Verrechnung und Signalwandlung

ƒ

C-Box/2A (Controller zur Wandlung und Verrechnung von bis zu 2
Sensorsignalen)

Interfacekarte

ƒ

IF2008 (Interfacekarte zur Verrechnung mehrerer Sensor-Signale;
Analog- und Digitalschnittstellen)

USB-Konverter

ƒ

IF2001/USB RS422/USB Konverter
(Konverter für digitale Signale in USB)

USB-Konverter

ƒ

IF2004/USB 4-fach RS422/USB Konverter
(Konverter für bis zu 4 digitale Signale in USB)

Zubehör optoNCDT 1320 / 1420 / 1402CL1

Versorgungs- und Ausgangskabel, schleppkettentauglich

ƒ

PCF1420-1/I (1 m, Ausgang 4...20 mA)

ƒ

PCF1420-1/I(01) (1 m, Ausgang 4...20 mA)

ƒ

PCF1420-3/I (3 m, Ausgang 4...20 mA)

ƒ

PCF1420-6/I (6 m, Ausgang 4...20 mA)

ƒ

PCF1420-10/I (10 m, Ausgang 4...20 mA)

ƒ

PCF1420-15/I (15 m, Ausgang 4...20 mA)

ƒ

PCF1420-3/U (3 m, mit integr. Widerstand, Ausgang 1...5 VDC)*

ƒ

PCF1420-6/U (6 m, mit integr. Widerstand, Ausgang 1...5 VDC)*

ƒ

PCF1420-10/U (10 m, mit integr. Widerstand, Ausgang 1...5 VDC)*

ƒ

PCF1420-15/U (15 m, mit integr. Widerstand, Ausgang 1...5 VDC)*

ƒ

PCF1420-3/IF2008 (3 m, Schnittstellen- und Versorgungskabel)

ƒ

PCF1420-6/IF2008 (6 m, Schnittstellen- und Versorgungskabel)

ƒ

PCF1420-10/IF2008 (10 m, Schnittstellen- und Versorgungskabel)

ƒ

PC 1402-3/CSP (3 m, Verbindungskabel für CSP 2008,
nur für optoNCDT 1420)

* auf Anfrage mit Ausgang 2...10 VDC lieferbar

Versorgungs- und Ausgangskabel, robotertauglich
(optional mit 90° Stecker )

ƒ

PCR 1402-3/I (3 m)

ƒ

PCR 1402-6/I (6 m)

ƒ

PCR 1402-8/I (8 m)

Zubehör optoNCDT 1610 / 1630

Versorgungs- und Ausgangskabel

ƒ

PC 1605-3 (3 m)

ƒ

PC 1605-6 (6 m)

ƒ

PC 1607-5/BNC (5 m, mit BNC-Stecker)

Zubehör

Zubehör optoNCDT 1700 / 1700LL / 1700BL

Versorgungs- und Ausgangskabel, schleppkettentauglich

ƒ

PC 1700-3 (3 m)

ƒ

PC 1700-10 (10 m)

ƒ

PC 1700-10/IF2008 (10 m, für Betrieb mit IF2008)

ƒ

PC 1700-3/T (3 m, für Betrieb und Triggerbox)

ƒ

PC 1700-10/T (10 m, für Betrieb und Triggerbox)

ƒ

PC 1700-3/USB (3 m, mit USB-RS422-Konverter,
Versorgung 90 ... 230 VAC)

Versorgungs- und Ausgangskabel, robotertauglich

ƒ

PCR 1700-5 (5 m)

ƒ

PCR 1700-10 (10 m)

Versorgungs- und Ausgangskabel für Temperaturen bis 200°C

ƒ

PC1700-3/OE/HT (3 m)

ƒ

PC1700-6/OE/HT (6 m)

ƒ

PC1700-15/OE/HT (15 m)

Schutzgehäuse

ƒ

SGH (Größe S und M)

ƒ

SGHF (Größe S und M)

ƒ

SGHF-HT

Zubehör  optoNCDT  2300 / 2300LL / 2300BL

Versorgungs- und Ausgangskabel

ƒ

PC 2300-0,5Y (Verbindungskabel zu PC oder SPS; für den Betrieb
ist zusätzlich ein PC2300-3/SUB-D erforderlich)

ƒ

PC 2300-3/SUB-D (3 m, für den Betrieb ist zusätzlich ein PC2300-
0,5Y erforderlich)

ƒ

PC 2300-3/CSP (3 m, Verbindungskabel ILD2300-UniController)

ƒ

PC 2300-3/IF2008 (Schnittstellen- und Versorgungskabel)

ƒ

PC 2300-3/OE (3 m)

ƒ

PC 2300-6/OE (6 m)

ƒ

PC 2300-9/OE (9 m)

ƒ

PC 2300-3/CSP (3 m, Verbindungskabel ILD2300-UniController)

ƒ

PC 2300-10/CSP (10 m, Verbindungskabel ILD2300-UniController)

ƒ

PC 2300-15/CSP (15 m, Verbindungskabel ILD2300-UniController)

ƒ

PC 2300-15/OE (15 m)

* weitere Kabellängen auf Anfrage erhältlich

Schutzgehäuse

ƒ

SGH (Größe S und M)

ƒ

SGHF (Größe S und M)

ƒ

SGHF-HT

Versorgungs- und Ausgangskabel für Temperaturen bis 200°C

ƒ

PC2300-3/OE/HT (3 m)

ƒ

PC2300-6/OE/HT (6 m)

ƒ

PC2300-9/OE/HT (9 m)

ƒ

PC2300-15/OE/HT (15 m)

opto

NCDT

background image

Zum Schutz der optoNCDT Lasersensoren in rauer Umgebung sind
passende Schutzgehäuse erhältlich. Es existieren 3 verschiedene Aus-
führungen:

Ausführung SGH:
Das Schutzgehäuse SGH ist geschlossen. Durch ein frontseitig verbau-
tes Fenster misst der Laserstrahl ungehindert durch das Schutzgehäu-
se. Das wasserdichte Gehäuse schützt den Sensor vor Lösungs- und
Reinigungsmitteln.

Ausführung SGHF:
Diese Ausführung mit Fenster und Druckluftanschluss ist ideal bei ho-
hen Umgebungstemperaturen. Die integrierte Druckluftkühlung des
Gehäuses bietet optimalen Schutz für den Sensor.

Ausführung SGHF-HT
Dieses wassergekühlte Schutzgehäuse mit Fenster und Druckluftan-
schluss ist konzipiert für Messaufgaben mit Umgebungstemperaturen
bis 200°C.
Geeignet für alle Long-Range-Sensoren
optoNCDT 1710
optoNCDT 1700-500 und optoNCDT 1700-750
optoNCDT 2310
optoNCDT 2300-200
Maximale Umgebungstemperatur 200°C
Maximale Kühlwasseremperatur  T(max) = 10°C
Minimum Wasserdurchfluss  Q(min) = 3 Liter/min

SGHx ILD Größe S (140 x 140 x 71 mm)
für optoNCDT 1700 / 2300 mit Baugröße 97 x 75 mm

SGHx ILD Größe M (140 x 180 x 71 mm)
für optoNCDT 1700 / 2300 mit Baugröße 150 x 80 mm

Parametriersoftware

Im Lieferumfang ist eine Software zur einfachen Konfiguration des
Sensors enthalten. Alle Einstellungen lassen sich bequem über eine
Windows-Oberfläche am PC durchführen. Die Sensorparameter wer-
den über den seriellen Port an den Sensor übergeben und können bei
Bedarf auch gespeichert werden. Die Software ist als Einkanal- und
Mehrkanalversion erhältlich. Die Verbindung zum PC wird über das je-
weilige Sensorkabel mit einem USB Konverter hergestellt.
[für alle ILD Sensoren]

Kostenloser Download

Software, Treiber und dokumentierte Treiber-DLL zur einfachen Einbin-
dung der Sensoren in vorhandene oder selbst erstellte Software erhal-
ten Sie kostenlos unter www.micro-epsilon.de/download

Schutzgehäuse für den Einsatz bei anspruchsvollem Umfeld

37

background image

38

Interfacekarte IF2008,IF2008E
zur individuellen
Signalverrrechnung

IF2008 - PCI Interfacekarte

Die Interfacekarte IF2008 ist konzipiert für den Einbau in PCs und ermög-
licht die synchrone Erfassung von 4 digitalen Sensorsignalen und 2 Enco-
der. Mit der Erweiterungskarte IF2008E können 2 digitale Sensorsignale,
2 analoge Sensorsignale sowie 8 I/O-Signale erfasst werden. Beson-
ders bei der Planitäts- oder Dickenmessung spielt die absolut synchro-
ne Datenaufnahme eine wichtige Rolle. Die Daten werden in einem
FIFO-Speicher abgelegt, um eine ressourcenschonende blockweise
Verarbeitung im PC zu ermöglichen.

Besonderheiten

ƒ

4 digitale Signale und 2 Encoder mit IF2008 Basisplatine

ƒ

2 digitale Signale, 2 analoge Signale und 8 I/O Signale mit
IF2008E - Erweiterungskarte

ƒ

In Verbindung mit IF2008E insgesamt 6 digitale Signale,
2 Encoder, 2 analoge Signale und 8 I/O Signale

ƒ

FIFO-Datenspeicher

ƒ

Synchrone Datenaufnahme

IF2004/USB: 4-fach Konverter von RS422 auf USB

Der RS422/USB Konverter wandelt die digitalen Signale von bis zu
4 optischen Sensoren in ein USB Datenpaket um. Der Konverter ver-
fügt über 4 Triggereingänge sowie einen Triggerausgang zur Anbin-
dung weiterer Konverter. Die Daten werden über eine USB Schnittstelle
ausgegeben. Der Konverter sowie die angeschlossenen Sensoren sind
über Software parametrierbar.

Besonderheiten

ƒ

4 digitale Signale über RS422

ƒ

4 Triggereingänge, 1 Triggerausgang

ƒ

Synchrone Datenaufnahme

ƒ

Datenausgabe über USB

IF2001/USB: Konverter von RS422 auf USB

Der RS422/USB Konverter wandelt die digitalen Signale eines laserop-
tischen Sensors in ein USB-Datenpaket um. Hierzu wird der Sensor mit
der RS422-Schnittstelle des Konverters verbunden. Die Daten werden
über die USB-Schnittstelle ausgegeben, weitere Signale und Funktio-
nen wie Laser On/Off, Schaltsignale sowie der Funktionsausgang wer-
den vom Konverter durchgeschleust. Der Konverter sowie die ange-
schlossenen Sensoren sind über Software parametrierbar.

C-Box/2A Controller zur Wandlung und Verrechnung
von bis zu 2 Sensorsignalen

Die C-Box/2A wird zur schnellen D/A-Wandlung von zwei digitalen Ein-
gangssignalen oder zur Verrechnung von zwei digitalen Sensorsigna-
len eingesetzt und ist kompatibel mit den Lasertriangulationssensoren
optoNCDT 2300. Die Ausgabe der Sensorsignale erfolgt über zwei pa-
rametrierbare Analogausgänge, Ethernet oder USB. Die Bedienung der
C-Box/2A sowie der angeschlossenen Sensoren erfolgt über ein We-
binterface. Neben Mittelungsfunktionen können Dicke, Durchmesser,
Stufe oder Neigung berechnet werden. Die D/A-Wandlung erfolgt mit
16 Bit und maximal 70 kHz.

Zubehör

opto

NCDT

background image

39

Universalcontroller mit Hutschiene TS 35
(Maße in mm, nicht maßstabsgetreu)

69,1

3,3

35

57,9

146

45,2

96,8

103,1

CSP2008 - Universalcontroller

für bis zu sechs Sensorsignale

Der Controller CSP2008 dient zur Verarbeitung von 2 - 6 vorrangig opti-
schen, aber auch anderen Sensoren von Micro-Epsilon (max. 6 digitale
oder 4 analoge Eingangssignale; 2x intern + 4x extern über Beckhoff
EtherCAT Module. EtherCAT ist als externer Bus für den Anschluss wei-
terer Sensoren und E/A Module vorgesehen. Der Controller besitzt ein
Display mit mehrfarbiger Hintergrundbeleuchtung, das bei Grenzwert-
überschreitung die Farbe wechselt und somit eine nötige Maßnahme
signalisiert.

Systemaufbau

Sensoren über RS422
optoNCDT 1420
optoNCDT 1700
optoNCDT 2300
optoCONTROL 2500
optoCONTROL 2600
confocalDT 2451/2471

Beckhoffmodule für erweiterte Ein- und Ausgangsarten
EK1100, EtherCat Buskoppler
EL4102, Analog-Ausgangsklemme 0 V bis +10 V, 2 Kanäle (16 Bit), EtherCAT
EL4132, Analog-Ausgangsklemme -10 V bis +10 V, 2 Kanäle (16 Bit), EtherCAT
EL4024, Analog-Ausgangsklemme 4 ... 20 mA, 4 Kanäle (12 Bit), EtherCAT
EL2002, Digitale Ausgangsklemme, 24 VDC/ 0,5 A, 2 Kanäle, EtherCAT
EL2004, Digitale Ausgangsklemme, 24 VDC/ 0,5 A, 4 Kanäle, EtherCAT
EL3142, Analog-Eingangsklemme 0 ... 20 mA, 2 Kanäle (16 Bit), EtherCAT
EL3162, Analog-Eingangsklemme 0 ... 10 V, 2 Kanäle (16 Bit), EtherCAT
EL1002, Digitale Eingangsklemme 24 VDC/3 ms, 2 Kanäle, EtherCAT
EL1012, Digitale Eingangsklemme 24 VDC/10 µs, 2 Kanäle, EtherCAT
EL1014, Digitale Eingangsklemme 24 VDC/10 µs, 4 Kanäle, EtherCAT
EL1104, Digitale Eingangsklemme 24 VDC/3 ms, 4 Kanäle, EtherCAT
EL5101, Inkremental-Encoder-Interface, RS485 Differenzeingänge, EtherCAT
EK1122, 2-Port EtherCAT-Abzweigung
RS422 Erweiterungsklemme

Besondere Eigenschaften

ƒ

Echtzeitfähigkeit bis 100 kHz (Verarbeitung und Ausgabe der
Messwerte mit 100 kHz)

ƒ

Einzigartige Bedienoberfläche (Webbrowser) zur Konfiguration des
Controllers via Ethernet auf PC; die Bedienoberfläche ist ohne
Installation eines Programms nutzbar, Anzeige und Speicherung
von Messwerten auf dem PC per Webbrowser

ƒ

Einfacher Sensoranschluss mit automatischer Sensorerkennung,
Parametrierung der Sensoren über Tasten und Display am Universal-
controller oder über Webbrowser

ƒ

Modular aufrüstbar mit diversen E/A-Modulen für kundenspezifische
Anforderungen, die interne Kommunikation zwischen E/A-Bau grup pen
läuft über eine EtherCAT-Verbindung (CSP 2008 fungiert als Master)

ƒ

Äußerst flexibel, Funktionsmodule sind beliebig kombinierbar

ƒ

Einfache Montage mittels Hutschiene TS 35

background image

Änderungen vorbehalten/ Y9760188-I021057GKE

Sensoren und Systeme von Micro-Epsilon

Sensoren und Systeme für Weg, Position
und Dimension

Sensoren und Messgeräte für
berührungslose Temperaturmessung

Mess- und Prüfanlagen zur
Qualitätssicherung

Optische Mikrometer, Lichtleiter,
Mess- und Prüfverstärker

Sensoren zur Farberkennung,
LED Analyser und Online-Farbspektrometer

Technische Endoskopie, Lichtquellen

MICRO-EPSILON MESSTECHNIK GmbH & Co. KG
Königbacher Str. 15 · 94496 Ortenburg / Deutschland
Tel. +49 (0) 8542 / 168-0 · Fax +49 (0) 8542 / 168-90
info@micro-epsilon.de · www.micro-epsilon.de