Produktübersicht (DE), Überblick



Beschreibung

Übersicht über Systeme und Maschinen zum Markieren und Gravieren mit Laser


background image

Produktübersicht

Systeme und Maschinen

zum Markieren und Gravieren mit Laser

background image

Gaslaser (CO2)

10, 30, 50
10.600, 10.200, 9.300
RF-angeregt
Gaslaserbeschrifter:
C30A, C.0100, C.0101, C.0301, LC500

Leistungsklassen in Watt
Wellenlänge in nm
Anregungsart
Produkte

Faserlaser (Yb), gepulst

2, 10, 20, 30, 50
1.060 – 1.070
diodengepumpt
Faserlaserbeschrifter:
Y-Serie: Y.0100, Y.0200, Y.0201, Y.0021, Y.0300, Y.0301, Y.0500
DP10/20/30/50F, LF100, LF200; Graustufen-Faserlaserbeschrifter: DP30FGS

Beschriftungslaser und Lasermarkiersysteme

Zur Integration in Fertigungsanlagen, Sondermaschinen oder FOBA-Lasermarkier- und Lasergravurmaschinen


Basis-Laserbeschrifter zur Integration

Ausführung
Werkstückgewicht
Schutzklasse
Achsen

M2000-B, M3000-B (M3000-B UV)

Faserlaserbeschrifter: Y-Serie
UV-Laserbeschrifter: V.0020-uv (nur in M3000-B/P)

Arbeitstisch, elektrische Hubtür
M2000-B: max. 30 kg, M3000-B: max. 100 kg
Laserklasse 1
Lasermarkiermaschinen mit Arbeitstisch und motorver-
stellbarer Z-Achse (optional erweiterbar um Manteldreh-
vorrichtung und Dreh-/Schwenkeinheit)

M1000

Faserlaserbeschrifter:
Y-Serie

Auflagefläche: 450 x 250 mm
Max. 25 kg
Laserklasse 1
Programmgesteuerte Z-Achse mit
Hub von 290 mm

Laserbeschriftungsgeräte zum Markieren und Gravieren

Schlüsselfertige, kundenspezifisch konfigurierte Arbeitsplätze oder Sondermaschinen zur Laserbeschriftung und -gravur

FOBA C.0101 und C.0301

FOBA Y-Serie (90°, 0°)

FOBA DP30FGS


Basis-Laserbeschrifter zur Integration

Ausführung
Werkstückgewicht
Schutzklasse
Achsen

Vario RD compact

Faserlaserbeschrifter: DP10F, DP20F, DP30F, DP50F

Drehteller, mitdrehende Schottwand
Max. 16 kg
Laserklasse 1
Handarbeitsplatz mit motorverstellbarer Z-Achse
(softwaregesteuert), erweiterbar auf max. 3 Achsen

Vario RD

Gaslaserbeschrifter; Graustufenlaser DP10GS;
Nd:YAG-Laser DP50, LP100

Drehteller, mitdrehende Schottwand
Max. 16 kg
Laserklasse 1
Handarbeitsplatz mit motorverstellbarer Z-Achse
(softwaregesteuert), erweiterbar auf max. 3 Achsen

Version: Frontbeladung

background image

M2000-P, M3000-P (M3000-P UV)

Faserlaserbeschrifter: Y-Serie
UV-Laserbeschrifter: V.0020-uv (nur in M3000-B/P)

Motorverstellbare Achsen (X, Y, Z), elektrische Hubtür
M2000-P: max. 15 kg, M3000-P: max. 40 kg
Laserklasse 1
Lasermarkiermaschinen mit motorverstellbarer X-, Y-,
Z-Achse (optional erweiterbar um Manteldrehvorrichtung
und Dreh-/Schwenkeinheit)

Faserlaser (Yb), cw

5, 10
1.070
diodengepumpt
Dauerstrich-Faserlaserbeschrifter:
Y.0050-cw, Y.0100-cw,
LF050-5, LF050-10

Nd:YAG

50, 100
1.064
diodengepumpt, lampengepumpt
Nd:YAG-Laserbeschrifter:
DP50, LP100

Vanadat-Laser (Nd:YVO4)

10
1.064
endgepumpt
Graustufenmarkierlaser:
DP10GS

Vanadat-Laser (Nd:YVO4)

2
355
diodengepumpt
UV-Laserbeschrifter:
V.0020-uv, DP2UV

M2000-R, M3000-R

Faserlaserbeschrifter:
Y-Serie

2-Stationen-Drehteller
2 x 10 kg
Laserklasse 1
Laserarbeitsplatz mit 2-Zonen-Drehteller und programmge-
steuerter Z-Achse, weitere Achsen auf Anfrage

FOBA DP50 und LP100

FOBA DP10GS

FOBA V.0020-uv

Software zum Markieren und Gravieren

PlugIns

Weitere Softwarelösungen

FOBA MarkUS: Erstellung und Ausgabe von
Markierinhalten. Optional kann die Software mit
den Kamerasystemen IMP und Point & Shoot
ausgestattet werden. MarkUS beinhaltet die
Achssteuerung und unterstützt Graustufen.

FOBA Advanced Operator PlugIn: im Funktionsum-
fang auf das Wesentliche reduzierte Bedienober-
fläche zur schnellen, sicheren und effizienten
Abarbeitung von Markieraufträgen.

Kundenspezifische Software für Beschriftungs-
und Gravuranwendungen

FOBA Draw (Smart Graph): Erstellung und Aus-
gabe von Markieraufträgen speziell für Bewegt-
beschriftungen (mark-on-the-fly) und Kodierungs-
anwendungen (Serienbeschriftung, Barcodes,
2D-Codes).

Zur Ferndiagnose, -konfiguration oder -Program-
mierung von Laserbeschriftern stehen verschie-
dene Fernbedienoptionen zur Verfügung – jeweils
abhängig von der beim Kunden vorhandenen
Infrastruktur und Zugänglichkeit.

Software

Softwareprogramme für einen vollautomatisierten und reibungslosen Produktionsablauf

FOBA Y.0050-cw, Y.0100-cw,

background image

LASER KLASSE 4

LASER CLASS 4
Gem./According to

DIN EN 60825-1:2014

FOBA Laser Marking + Engraving

Alltec GmbH

IMP (Intelligente Markierpositionierung)

Point & Shoot

Automatisch optische Bauteilerkennung und Markier-/Gravurausrichtung.

Optische Bauteilerkennung, visuelle Ausrichtung von Markier-/Gravurinhalten.

Prädestiniert für die wiederholgenaue automatisierte Serienfertigung.

Prädestiniert v. a. für hochwertige Werkstücke und Einzelteilfertigung.

Patentiertes Kamerasystem, das Positionen zu bearbeitender Bereiche
und Bauteile erkennt und Gravur-, Mattierungs- oder Markierinhalte
exakt darauf ausrichtet.

Kamerasystem zur manuellen Platzierung von Markierinhalten. Die Kamera
fokussiert (durch die Linse) auf das Produkt, erstellt ein Bild davon und zeigt
dieses im User Interface an. Die Markierung wird erstellt und per „Drag & Drop“
dort auf dem Produkt platziert, wo sie aufgebracht werden soll.

Qualitätskontrolle: optische Überprüfung finaler Markierinhalte (Zeichen,
Grafiken, 2D-Codes) und deren Position → HELP-Prozess

Schnellere Fertigung dank geringerer Einrichtzeiten und zeitintensiver
Versuch-/Irrtum-Analysen.

Vision-Systeme und HELP

(Holistic Enhanced Laser Process)

Fokussiert auf Präzision, Wirtschaftlichkeit und kompromisslose Markier- und Gravurqualität

Optionen
→  Positionier-Optionen (für lineare und Drehbewegungen, Unterstützung zur

Höhenverstellung von Werkstücken etc.)

→  Markierkopf-Optionen für viele Anwendungsfälle
→  Objektiv-Optionen für verschiedene Anforderungen an Markierfelder,

Arbeitsabstände und Linienstärken

→  Optionen für mehr Benutzerfreundlichkeit (Pilotlaser, Autofokus für M-Serie)
→  Optionen zur Datenintegration (digitale Ein-/Ausgänge, externe Auftrags-

anwahl, Profibus-Schnittstelle/TCP/IP)

→  Kundenspezifische Softwarelösungen

Zubehöre und Optionen

Umfangreiche Optionen für mehr Flexibilität und breitere Einsatzmöglichkeiten

ALLTEC GmbH
An der Trave 27-31
23923 Selmsdorf | Germany
T + 49 38823 55-0
F + 49 38823 55-222
info@fobalaser.com | www.foba.de

Lokale Vertretung:

© 20

15 ALL

TEC GmbH – Alle R

ech

te v

orbehalten

. ALL

TEC GmbH bemüh

t sich ständig um P

rodukt

verbesserung

en und behält sich daher das R

ech

t

auf Design

- und/

oder Spe

zifik

ationsänderung

en ohne Ank

ündigung v

or

. • F

older P

roduc

ts_DE_11.

16 • Gedruckt in Deutschland

HELP (Holistic Enhanced Laser Process)

HELP (Holistic Enhanced Laser Process) ist ein ganzheitlicher, bildgebender Markierprozess, der Prüfschritte vor und direkt nach der Laserkennzeichnung bietet.
Markierfehler werden damit verhindert, Markierinhalte direkt nach der Beschriftung validiert. Das ist besonders wichtig für Nutzer mit strengen Anforderungen an
Qualität und Code-Sicherheit.

1: Prüfung vor der Laserkennzeichnung

2: Laserkennzeichnung

3: Prüfung nach der Laserkennzeichnung

Produktvalidierung: Kommt einer Bauteilprüfung
gleich, die verhindert, dass ein falsches oder
fehlerhaftes Produkt markiert wird.

Prüfung der Lasermarkierung: Prüft, ob die Be-
schriftung korrekt positioniert ist (Position, Aus-
richtung, Größe).

Vorab-Prüfung: Stellt sicher, dass das zu markie-
rende Bauteil nicht bereits markiert ist.

Optische Zeichenerkennung (Optical Character
Verification, OCV): Validiert, ob markierte Zeichen
mit dem vorgesehenen Inhalt übereinstimmen.

Markierausrichtung:
Richtet die Markierung relativ zur Bauteillage
aus.

2D-Code-Validierung und -Rücklesung:
Inhalte von 1D- und 2D-Codes (Datamatrix, z.B.
ECC 200, GS1; QR) werden ausgelesen und ge-
prüft. Eine Klassifizierung des Codes in Qualitäts-
stufen kann vorgenommen werden.

Zubehöre
→  Absaugungen für zahlreiche Anwendungsanforderungen
→  Laserschutz-Zubehöre wie Laserschutzbrillen und Lasersicherheitsfenster