Produktkatalog Lasersensoren, Überblick



Beschreibung

Lasersensoren eignen sich aufgrund ihrer hohen Auflösung hervorragend für berührungslose, präzise Messungen von Abstand, Weg und Position. Durch ein hochmodernes Analyseverfahren berechnet die Elektronik des Laser-Sensors, mittels Triangulation oder Phasenverschiebung, den exakten Abstand zum Messobjekt. Die kompakte und sehr robuste Bauform der Sensoren lässt eine Messung selbst unter beengten Einbauverhältnissen zu.


background image

LASERSENSOREN

Starke Sensoren für wachsende Ansprüche

background image

Technische Daten

Einleitung

Mit Linearitäten und Auflösungen im μm, bzw.
sub-μm Bereich sind die Triangulationslaser der
LAM und LAR Serien die idealen Sensoren, wenn
höchste Genauigkeit gefragt ist. Die LAM Sen-
soren bieten die Möglichkeit, die Messfrequenz
individuell, bis max. 100 kHz einzustellen. Selbst
hochdynamische Messungen können so durch-
geführt werden. Die LAR Serie mit integriertem
Display eignet sich für die präzise Ablesung vor
Ort.

Messbereiche bis zu 400 mm
Arbeitstemperatur -10 bis +45 °C
Schutzklasse bis zu IP67
Messfrequenz max. 100 kHz
individuelle Parametrierung per Teach-in
geeignet für hochdynamische Messungen
Laserklasse 2
Schaltausgang
Ethernet-Schnittstelle

Lasersensoren LAM/LAR

Features

Gruppe
Merkmal

LAM-S

LAM-F

LAR

Messbereich max.

200 mm

400 mm

Linearität max.

1)

1 μm

1,5 μm

10 μm

Auflösung max.

0,02 μm

0,05 μm

2,4 μm

Ausgang analog

0...5 V, ±5 V, ±10 V, 0...20 mA, 0...10 V, 4...20 mA

0...5 V, 4...20 mA

Schaltausgang

PNP

PNP / NPN

Ausgang digital

Ethernet

-

Ansprechzeit

0,1 ms

0,01 ms

<1,5 ms

Arbeitstemperatur max.

0...50 °C

-10...+45 °C

Schutzklasse

IP64 / IP40(Elektronik)

IP67

Leuchtfleckdurchmesser

1)

0,1...2 mm

0,050...0,5 mm

Laserklasse

2

Gehäusematerial

Aluminium, Druckguss

1)

abhängig vom Messbereich

background image

1)

abhängig vom Messbereich

2)

Linienlaser

Gruppe
Merkmal

LAS-TM

LAS-TB

LAS-T5

LAS-T

Messbereich max.

1)

500 mm

100 mm

500 mm

800 mm

Linearität max.

1)

±6 μm

±45 μm

±12 μm

±110 μm

Auflösung max.

2 μm

15 μm

4 μm

20 μm

Ausgang analog

4...20 mA , 0...10 V

Schaltausgang

-

-

-

-

Ansprechzeit

<0,9-2 ms

<2 ms

<0,9 ms

<4 ms

Arbeitstemperatur

0...50 °C

Schutzklasse

IP67

Leuchtfleckdurchmesser

1)

0,2...1 mm

0,1...0,74 x 1,1...3,7 mm

2)

0,2...2 mm

2 mm

Laserklasse

2

1

2

Gehäusematerial

Zink / Aluminium

Aluminium

Zink

Aluminium

Technische Daten

Features

verfügbare Messbereiche:
10, 40, 100, 200, 250, 300, 500, 800 mm
individuelle Parametrierung per Teach-in
Punkt- und Linienlaser
Betriebstemperatur 0 bis 50 °C
Analogausgang 4...20 mA und/oder 0...10 V
sehr genaue Distanzmessung auf unterschiedliche Oberflächen
Messfrequenz 1 kHz
verpolungs- und kurzschlussfest

Lasersensoren LAS

LAS-Lasersensoren liefern mit Hilfe des integrier-
ten Mikrocontrollers ein sehr präzises Ausgangs-
signal, welches proportional zur gemessenen Di-
stanz ist. Dank des kleinen sichtbaren Laserspots
kann der Sensor einfach und exakt ausgerichtet
werden. Distanzen zu rauen Oberflächen können
durch eine feine Laserlinie anstelle des Laser-
spots gemessen werden.

Einleitung

background image

Lasersensoren LAV/LLD-150/LLD-500

Gruppe
Merkmal

LAV

LLD-150

LLD-500

Messbereich max.

8 m / 50 m

150 m

500 m

Linearität max.

1)

±25 mm

±2 mm

±1 mm

Auflösung

<5 mm

± 0,1 mm

Ausgang analog

4...20 mA

Ausgang digital

IQ-Link

RS232, RS422, Profibus, SSI

RS232, RS422, RS485, SSI /

Profibus

Schaltausgang

2x

1x

3x

Messfrequenz

50 Hz

10 oder 50 Hz

variabel bis 100 Hz

Arbeitstemperatur max.

-30...50 °C

-40...50 °C

-40...60 °C

Schutzklasse

IP65

IP67

Laserklasse

2

Gehäusematerial

Kunststoff, ABS

Aluminium

Technische Daten

Features

Messbereich von 0,1 bis 500 m (teachbar)
Betriebstemperatur -40° bis 60°C
Analogausgang 4...20 mA
Digitalausgänge RS232, RS422, RS485, SSI, Profibus
Schutzklasse max. IP67
Messfrequenz max. 100 Hz
Messwertauflösung ± 0,1 mm
Laserklasse 2

Sollen größere Distanzen mit Lasersensoren
vermessen werden, wird dies mittels Laufzeit-
messung erreicht. Um in großer Entfernung den
Leuchtfleck des Lasers noch exakt ausrichten zu
können, ist bei den LAV und LLD Sensoren der
Einsatz einer Reflektionstafel mit möglichst ho-
her Reflektivität erforderlich. Neben dem klas-
sischen Analogausgang verfügen die Sensoren
auch über Schnittstellen, die eine Einbindung in
Netzwerke ermöglicht.

Einleitung

1)

abhängig vom Messbereich

WayCon
Positionsmesstechnik GmbH

Stammsitz
Mehlbeerenstr. 4
82024 Taufkirchen
Fon +49 (0)89 67 97 13-0
Fax +49 (0)89 67 97 13-250

Niederlassung
Auf der Pehle 1
50321 Brühl
Fon +49 (0)2232 56 79-44
Fax +49 (0)2232 56 79-45

E-Mail: info@waycon.de
Internet: www.waycon.de