Produktkatalog Seilzugsensoren, Überblick



Beschreibung

Kernbestandteil eines Seilzugsensors ist ein hochflexibles Edelstahlseil, das einlagig auf eine ultra-leichte Seiltrommel gewickeltist. Diese Trommel ist über eine vorgespannte Triebfeder mit dem Sensorgehäuse verbunden. Das aus dem Sensor herausragende Ende des Messseils wird mit dem Messobjekt verbunden. Ändert sich der Abstand zwischen Sensor und Messobjekt, sowird das Seil gegen die Federkraft aus dem Sensor heraus gezogen und von der Trommel abgerollt. Die Achse der Trommel ist fest mit einem Sensorelement verbunden. Dreht sich die Seiltrommel durch eine Abstandsveränderung des Messobjektes, so dreht sich die Messeinheit entsprechend und gibt ein proportionales elektrisches Signal aus.


background image

Starke Sensoren für wachsende Ansprüche

SEILZUGSENSOREN

background image

WAYCON       Produkte

1)

bezogen auf den Messbereich

Merkmal

SX50

SX 80

SX 120

SX135

Messbereich max.

1.250 mm

3.000 mm

5.000 mm

42.500 mm

Linearität max.

1)

±

0,02 %

Ausgang analog

0...10 V (optional teachbar), 4...20 mA, Potentiometer

Ausgang digital

TTL, HTL, SSI,

CANopen

TTL, HTL, SSI, Profibus, CANopen, EtherCAT, Profinet

Schutzklasse max.

IP67

Arbeitstemperatur max.

-40...+120 °C

-40...+85 °C

Verfahrgeschwindigkeit
max.

10 m/s

Technische Daten

Features

Messbereiche von 50 mm bis 42,5 m
Linearität bis zu ±0,02 % des Messbereichs
Schutzklasse bis IP67
Temperaturbereich -20...+85 °C (optional -40 °C oder +120 °C)
Ausgang: Potentiometer, 0...10 V, 4...20 mA, RS422 (TTL),
HTL, CANopen, SSI, Profibus, EtherCAT, Profinet
Hohe Dynamik: Auszugsgeschwindigkeit bis zu 10 m/s
Hohe Störfestigkeit
optional Analogausgang 0...10 V teachbar

SX- Seilzugsensor Serien

Beschreibung

Kernbestandteil eines Seilzugsensors ist ein hochflexibles Edelstahlseil, das einlagig auf eine ultra-leichte Seiltrommel gewickelt
ist. Diese Trommel ist über eine vorgespannte Triebfeder mit dem Sensorgehäuse verbunden. Das aus dem Sensor heraus ra-
gende Ende des Messseils wird mit dem Messobjekt verbunden. Ändert sich der Abstand zwischen Sensor und Messobjekt, so
wird das Seil gegen die Federkraft aus dem Sensor heraus gezogen und von der Trommel abgerollt. Die Achse der Trommel ist
fest mit einem Sensorelement verbunden. Dreht sich die Seiltrommel durch eine Abstandsveränderung des Messobjektes, so
dreht sich die Messeinheit entsprechend und gibt ein proportionales elektrisches Signal aus.

02

background image

WAYCON       Produkte

Technische Daten

Messbereiche von 1,0 bis 42,5 m
Linearität ±0,05 % des Messbereichs (mit Encoder)
Temperaturbereich -20...+85 °C (optional -40 °C)
Seilzugmechanik ohne Sensorelement
optional mit hohem Korrosionsschutz
Hohe Dynamik: Auszugsgeschwindigkeit bis zu 8 m/s
kundenseitige Montage eines digitalen Encoders

Mechanik - Seilzugsensor Serien

Features

1)

bezogen auf den Messbereich

Merkmal

SX80-F58NK

SX120-F58NK

SX135-F58NK/F58K

Messbereich max.

3.000 mm

5.000 mm

42.500 mm

Linearität max.

1)

±

0,05 % (Encoderausgang)

Encoder Anforderungen

Klemmflansch 36 mm, Wellendurchmesser 10 mm, Wellenlänge 20 mm

Verfahrgeschwindigkeit
max.

8 m/s

Auszugskraft max.

6,4 N

11,6 N

15 N

Beschleunigung max.

120 m/s²

Arbeitstemperatur max.

-40...+85 °C (maximal zulässige Encoder-Temperatur beachten)

Beschreibung

Das Innenleben der Seilzugsensor-Mechaniken entspricht dem der SX Standardserie. Dort, wo sich ansonsten das Sensorele-
ment befindet  besitzen die Varianten F58NK und F58K einen Klemmflansch. Für die Montage eignen sich alle inkrementalen
und absoluten Drehgeber mit einem Klemmbund von 36 mm Durchmesser und einer Welle mit 10 mm Durchmesser, sowie 20
mm Länge. Inbusschlüssel sind die einzigen benötigten Werkzeuge, um einen Encoder mit 2 Schrauben an der Seilzugmechanik
zu befestigen. Neben einer detaillierten Montageanleitung sind selbstverständlich alle benötigten Teile im Lieferumfang ent-
halten, wie z. B. die Kupplung bei der F58K Variante.

03

background image

WAYCON       Produkte

Technische Daten

Spezialsensor für Mobilhydraulik-Anwendungen
offenes Gehäuse, geeignet für Hochdruckreinigung
und Seewasseranwendungen
mit Sensorelement
optional redundantes Ausgangssignal
Messseile aus unterschiedlichen Materialien und in
verschiedenen Stärken
optional Analogausgang 0...10 V teachbar

Mobil Seilzugsensor MH

Features

1)

bezogen auf den Messbereich

Merkmal

MH

Messbereich max.

10 m

Linearität max.

1)

±

0,1 %

Ausgang

Potentiometer, 0...10 V (optional teachbar),

4...20 mA, CAN

Verfahrgeschwindigkeit

max. 3 m/s

Schutzklasse max.

IP69k

Arbeitstemperatur max.

-40...+80 °C

Beschreibung

Seilzugsensoren der Mobilhydraulik Serie MH wurden für den anspruchsvollen Bereich Baumaschinen und Baugeräte entwi-
ckelt. Je nach Einsatzbedingungen kann der Sensor so konfiguriert werden, dass dieser optimal für die Anwendung geeignet
ist. Kleine adhäsive und abrassive Partikel mit geringer Korngröße sind in der offenen MH Variante leicht zu entfernen. See-
wassergeeignete Schutzgitter erlauben den maximalen Schutz gegen größere Partikel wie z. B. Äste.  Für sicherheitsrelevante
Anforderungen stehen neben unterschiedlichen Seildicken auch redundante, absolute Ausgänge zur Verfügung. Die Mobilhyd-
raulikserie ist eine äußerst robuste und kostengünstige Möglichkeit Positionieraufgaben an Baumaschinen effizient zu erfüllen.

Sensoren für mobile Arbeitsmaschinen müssen
extrem robust konstruiert sein, da sie hohen
Umweltbelastungen ausgesetzt sind. Gerin-
ger Platzbedarf, Schock- und Vibrationsfestig-
keit, sowie eine Unempfindlichkeit gegenüber
Verschmutzung sind wichtige Kriterien, die
ein solcher Sensor erfüllen muss. Die neue MH
Serie wurde genau für diese Anforderungen
entwickelt und eignet sich daher für alle typi-
schen Anwendungen in der Mobilhydraulik.

Einleitung

04

background image

WAYCON       Produkte

Z X/LX/FX/HX-Seilzugsensor

1)

bezogen auf den Messbereich

Merkmal

ZX

FX

LX

HX

Messbereich max.

38 mm

375 mm

1.250 mm

50.000 mm

Linearität max.

1)

±

1 %

±

1 %

±

0,1 %

±

0,1 %

Ausgang analog

Potentiometer /

Spannung

0...10 V

Potentiometer

0...10 V, 4...20 mA,

Potentiometer

Ausgang digital

-

-

TTL

TTL, HTL

Schutzklasse max.

IP40

IP52

IP40

IP68

Arbeitstemperatur max.

-55...+100 °C

-25...+75 °C

-40...+75 °C

-20...+95 °C

Technische Daten

Features

ZX als kleinster Seilzugsensor der Welt mit Poten-
tiometer oder berührungslosen Hall-Effekt Geber
LX als kostengünstige Serie für den Einsatz unter
trockenen Bedingungen
FX mit verschleissfreiem Hall-Effekt Sensorelement,
ideal für Anwendungen mit hohen Zyklenzahlen
HX mit Positions- und Geschwindigkeitsausgang,
Modell mit Explosionsschutz (UL, CSA) und
Seewasser-tauglich (IP68)

Beschreibung

Die X Reihe von WayCon bietet eine Lösung für praktisch jede Anwendung. Von großen Sensoren, die bis über 50 Meter messen
können bis hin zu ultrakompakten Gebern, die kleiner sind als eine Streichholzschachtel. Die HX Serie bietet Geräte, die für dau-
erhaftes Untertauchen geeignet sind, oder eine UL Zulassung (Explosionsschutz) besitzen. Wenn sehr hohe Zyklenzahlen ge-
fordert sind können Seilzugsensoren der ZX, oder FX Serie mit ihren berührungslosen Hall-Effekt Sensorelementen eingesetzt
werden, da sie praktisch verschleissfrei arbeiten. Für Standardanwendungen, ohne große Anforderungen an den Sensor eignet
sich besonders die sehr preiswerte LX Serie, die mit Potentiometerausgang oder mit inkrementellen Encoder erhältlich ist.

05

background image

WAYCON       Produkte

2)

ermittelter Laborwert ohne Hydraulikfluid

Hydraulik-Seilzugsensor SX200

1)

bezogen auf den Messbereich

Merkmal

SX200

Messbereich max.

12 m

Medium im Zylinder

Hydrauliköl

Linearität max.

1)

±

0,05 % (je nach Encoder)

Sensorelement

digitaler Encoder

Betriebsdruck max.

300 bar

Verfahrgeschwindigkeit

maximal 3 m/s (in Luft)

2)

Arbeitstemperatur max.

-20...+70 °C

Technische Daten

Features

Installation direkt im Zylinderkopf
Für Öl gefüllte Zylinder geeignet
Betriebsdruck bis 300 bar
Einfache Montage ohne zentrale Kolbenbohrung
Kompakt, daher auch für kleinere Zylinder geeignet
Messelement (digitaler Encoder) außerhalb des Druckbereichs
Flexible Auswahl des digitalen Encoders nach
Kundenanforderungen (z. B. ATEX)

Der SX200 ist wie der SX300 speziell für die Hub-
messung von Hydraulik- und Teleskopzylindern
entwickelt worden. Dieser ist aber, anders als
der SX300, nicht Bestandteil des Zylinderge-
häuses, sondern wird direkt im Inneren des Zy-
linderkopfes installiert. Über eine Druckdurch-
führung wird außen im druckfreien Bereich ein
digitaler Encoder angeflanscht, der hochpräzise
die genaue Kolbenposition misst und im ge-
wünschten Ausgangssignal zur Verfügung stellt.

Einleitung

Beschreibung

Die Funktionsweise und Technik des SX200 beruht auf der seit über 10 Jahren bewährten und weltweit vertriebenen Stan-
dardserie SX135.  Das Ende eines auf einer Trommel einlagig aufgewickelten Edelstahlseils wird mittig am Kolben be-
festigt. Verfährt der Kolben, so wird das Messseil ab- bzw. aufgerollt, wobei eine Feder das Seil zu jeder Zeit straff hält. Die
entstehende Drehbewegung wird mittels eines Sensorelements, einem digitalen Encoder, der sich außerhalb des
Druckbereichs befindet, in ein zur Kolbenposition proportionales Ausgangssignal gewandelt. Durch seine Kompaktheit
ist der SX200 auch für mittelgroße Zylinder mit Hubbereichen von z. B. 6 m geeignet und daher sehr universell einsetzbar.

06

background image

WAYCON       Produkte

1)

bezogen auf den Messbereich

Merkmal

SX300

Messbereich max.

15 m

Medium im Zylinder

Hydrauliköl

Linearität max.

1)

±

0,05 % (je nach Encoder)

Sensorelement

digitaler Encoder

Betriebsdruck max.

300 bar

Prüfdruck

400 bar

Verfahrgeschwindigkeit

maximal 2 m/s (in Luft)

2)

Arbeitstemperatur max.

-20...+70 °C

2)

ermittelter Laborwert ohne Hydraulikfluid

Technische Daten

Features

Anflanschbarer Sensor für große, ölgefüllte Hydraulikzylinder
Gehäuse aus Vergütungsstahl 42CrMo4, V4A-Messseil
Betriebsdruck bis 300 bar
Einfache Montage ohne zentrale Kolbenbohrung
Abdichtung zum Zylinder mittels Kolbendichtung
(alternativ Stangendichtung)
Messelement (digitaler Encoder) außerhalb des Druckbereichs
Flexible Auswahl des digitalen Encoders nach
Kundenanforderungen (z. B. ATEX)

Hydraulik-Seilzugsensor SX300

WayCon Positionsmesstechnik hat mit dem
SX300 einen äußerst robusten Seilzugsensor
speziell für die Hubmessung von Hydraulik- und
Teleskopzylindern entwickelt. Mit einem Messbe-
reich von bis zu 15 Meter eignet sich der SX300
ideal für den Einsatz in „großen Anwendungen“,
zum Beispiel die Hubmessung von hydraulischen
Wehrtoren oder die Gleichlaufüberwachung von
parallelen Zylinderanordnungen.

Einleitung

Beschreibung

Der SX300 wird über das druckdichte Gehäuse direkt stirnseitig an den Zylinder angeflanscht. Das Messseil aus Edelstahl wird
einfach am Kolben befestigt und durch eine Feder im Sensor permanent straff gehalten. Das Sensorelement, ein digitaler En-
coder, befindet sich außerhalb des Druckbereichs und liefert mit höchster Genauigkeit und Auflösung Angaben über die Posi-
tion des Kolbens. Als Ausgangssignal des Encoders stehen digital absolute und inkrementale Formate zur Verfügung. Selbst-
verständlich wird jeder SX300 vor der Auslieferung einem Drucktest unterzogen und mit einem entsprechenden Zertifikat
verschickt.

07

background image

Seilzugsensoren

Linearpotentiometer

Ultraschallsensoren

Anzeigen

und Signalwandler

Lasersensoren

Magnetostriktive Geber

Encoder und Winkelgeber

Messbereiche 50 mm - 42,5 m

Linearität bis zu ±0,02 %

Auflösung bis zu 5 μm

Ausgänge: potentiometrisch,
analog 0...10 V (opt. teachbar) /4...20
mA, digital inkremental TTL/HTL, di-
gital absolut SSI, CANopen, Profibus,
Profinet, Geschwindigkeitsausgang

Messbereiche 10 - 2000 mm

Linearität bis zu ±0,05 %

Ausgänge: potentiometrisch, analog

Schutzklasse bis IP67

Messbereiche 100 - 6000 mm

Linearität bis zu ±0,3 %

Auflösung bis zu 0,25 mm

Ausgänge: analog, Schaltausgang

ATEX-Variante verfügbar

Eingänge: analog/digital

1 - 2 Kanalanzeige

galvanisch getrennt

Kabelbrucherkennung

Messbereiche 0,5 mm - 150 m

Linearität bis zu ±1 μm

Auflösung bis zu 0,2 μm

Ausgänge: analog, serielle
Schnittstellen, Profibus, SSI
Triangulation oder Phasenvergleichs-
messung

Messbereiche 50 - 4000 mm

Linearität bis zu ±0,02 %

Auflösung bis zu 2 μm

Ausgänge: analog, SSI,
CANopen, Tacho

Kapazitive Wegsensoren

Messbereiche 0,05 - 10 mm

Linearität bis zu ±0,2 %

Auflösung dynamisch 0,01 %

Ausgänge: analog

Temperaturbereich -50...+200 °C

Produktübersicht

WayCon
Positionsmesstechnik GmbH

Stammsitz
Mehlbeerenstr. 4
82024 Taufkirchen
Fon +49 (0)89 67 97 13-0
Fax +49 (0)89 67 97 13-250

Niederlassung
Auf der Pehle 1
50321 Brühl
Fon +49 (0)2232 56 79-44
Fax +49 (0)2232 56 79-45

E-Mail: info@waycon.de
Internet: www.waycon.de

Multifunktionsanzeigen

Signalwandler

Messbereich 90° bis 120 turns

Präzisionspotentiometer

inkrementale und absolute Varianten

TTL, HTL, SSI, Profibus, CANopen,
Profinet, EtherCat

Analoger Winkelgeber

Digitaler Encoder