Produktneuheiten 2016, Überblick



Beschreibung

Von den neuesten Hydraulik-Lösungen zu den globalen Multitechnologien, wie variable Pumpenantriebe: Hier erhalten Sie mehr Details von den wichtigsten Rexroth-Innovationen. Technische Highlights die Ihnen helfen, Ihre Produktivität zu erhöhen und Ihre Betriebskosten zu senken. All dies natürlich auf eine nachhaltige Art und Weise!


background image

Vorausdenken. Vorantreiben.

Vorangehen.

Produktneuheiten 2016

background image

2

Die perfekte Lösung muss es sein:

Innovation von Rexroth

Weltweit gibt es ganz unterschiedliche Vorstellungen von „Innovation“: In Industrienatio-
nen ist sie meist technologiegetrieben, es geht generell ums Schneller, Höher, Weiter.
In anderen Regionen versteht man darunter, eine Aufgabe mit ausgereifter Technik,
möglichst geringen Ressourcen und einer rein auf die Funktion beschränkten Konstruk-
tion zu lösen – nur wer die lokalen Anforderungen versteht und mit Forschern und Ent-
wicklern vor Ort angepasste Lösungen entwickelt, wird den individuellen Vorstellungen
von Innovation in einer globalen Welt gerecht.

background image

3

Bei Bosch Rexroth arbeiten daher regionale Entwickler in
einem Netzwerk eng mit ihren internationalen Kollegen
zusammen. Das Ergebnis sind Innovationen in nahezu allen
Anwendungsfeldern und in allen Branchen. Sie setzen
weltweit Maßstäbe und helfen den Kunden täglich vor Ort.

Dazu investieren wir Jahr für Jahr hohe Summen sowie die
Kreativität von Tausenden Ingenieuren in Forschung und
Entwicklung. Unsere F&E-Quote liegt seit Jahren über dem
Branchendurchschnitt. Mehr als 2.100 Spezialisten arbei-
ten bei Bosch Rexroth an neuen Produkten, Lösungen und
Dienstleistungen. Sie identifizieren langfristige Megatrends,
die als Indikatoren für die Veränderungen der Märkte, der
Gesellschaft und der Gesetzgebung dienen. Das „Internet
der Dinge“ steht so seit Jahren im Fokus. Daraus leiten wir
systematisch kurz- und mittelfristige Anforderungen ab, die
wir mit Entwicklungen auf Basis bekannter Technologien
erfüllen.

Gleichzeitig entwickeln wir vorhandene Lösungsprinzipien
langfristig weiter oder suchen neue Ansätze. Innovation ist
für uns immer multidimensional, bedeutet immer Verbes-
serungen für Maschinenhersteller und Anwender. Deshalb
agiert Bosch Rexroth zum Beispiel in der Maschinenauto-
matisierung bewusst auch selbst als Anbieter und Anwen-
der. Und hat 2014 für eine Montagelinie den Industrie 4.0
Award für die beste Vernetzung von Mensch, Maschine und
Prozess erhalten. Der Schlüssel dazu liegt im konsequen-
ten Open Core Engineering, den entsprechend ausgerüste-
ten Komponenten und einer optimalen Datenvernetzung auf
der Fertigungsebene. Schritt für Schritt dafür stets weiter
verbesserte Bausteine anzubieten – das ist das Ziel von
Bosch Rexroth. Ein Innovationsanspruch, den wir als welt-
weiter Marktführer auch in Ihrer Branche haben.

Entdecken Sie hier einige der wichtigsten Innovationen der
vergangenen und der kommenden sechs Monate.

Bosch Rexroth als Leitan-
bieter und Leitanwender der
Industrie 4.0 unterstützt Sie
mit zukunftssicheren Kom-
ponenten, Konzepten und
Schulungsangeboten. Für
eine nahtlose i4.0-Einbin-
dung zum Beispiel auch mit
der Connectivity-Strategie
Sercos & Multi-Ethernet

background image

4

Produktneuheiten | Übersicht

Von neuesten Hydraulik-Lösungen, speziellen Interfaces für
das Open Core Engineering bis zu komfortablen Online-
Konfiguratoren in der Lineartechnik – die vorliegende Bro-
schüre gibt Ihnen einen Überblick über wesentliche Inno-
vationen bei Bosch Rexroth. Komplette Neuentwicklungen
und signifikante Verbesserungen im Detail. Technische
Highlights, die Ihnen helfen, Ihre Produktivität zu steigern
und Ihre Betriebskosten zu senken. Nachhaltig. Lassen Sie
sich inspirieren.

Übersicht

Um Sie bei der stetig wachsenden Vernetzung auf dem
Weg zur Industrie 4.0 zu unterstützen, haben wir bei Bosch
Rexroth die Connectivity-Strategie Sercos & Multi-Ethernet
entwickelt. Mit Sercos® kombinieren wir herstellerunab-
hängig die i4.0-Anforderungen an Echtzeit, Effizienz, Multi-
protokollfähigkeit und IT-Integration. Mit Multi-Ethernet
stellen wir die einfache Einbindung von Steuerungen und
Komponenten über die gängigsten ergänzenden Kommuni-
kationsprotokolle sicher. Für eine nahtlose i4.0-Welt.

e

Industrie 4.0 in der Um-
setzung – z. B. in einer
Multi-Product-Line für
über 200 Ventilvarianten

Multi-Ethernet steht für
die Multiprotokollfähig-
keit der vernetzbaren
Rexroth-Produkte. Durch
die Kombination von
Sercos mit marktüblichen
alternativen Kommuni-
kationsprotokollen
(PROFINET, EtherNet/IP,
EtherCAT, POWERLINK,
VARAN) sind de facto
sämtliche Automatisie-
rungskomponenten homo-
gen integrierbar

background image

5

06

Umfassende Web-Services durch

QR-Codes auf Produkten

08 Hydraulik

09

Antrieb Hägglunds CA 10 bis 40

10

Antrieb Hägglunds CCe 400

11

Hydrauliksteuerung VT-HMC

12

Motion-Logic-Control für hydraulische

Antriebe

13

Multi-Ethernet-Regelventile IAC

14

Drosseleinbauventil 2WFCE

15

Zwischenplattenventile Z2DB und Z3DR

16

Regelwegeventile 4WRLE-4X

17

Druckschalter HEDE10-3X

18

ATEX-Hochdruck-Verstellpumpe A4CSG

19

Hydraulische Pumpensteuerung HPC

20

Doppelfilter 210/250 LD

21

Cyclone-Doppelfilter 50FLDK

22

Standardaggregat ABPAC Basic

23

Multi-Ethernet-Aggregat CytroPac

24

Servohydraulische Linearachse SHA40

25

Druck- und Volumenstromregelsystem

SYHDFE

26

Wegmesssystem CIMSmart

27

Elektrische Antriebe und

Steuerungen

28

Open Core Engineering

30

Open Core Interface for Controls

31

Open Core Interface for Drives

32 Kommunikationsschnittstelle

WebConnector

33

Engineering-Software IndraWorks

34

Motion-Logic-System IndraMotion MLC

35

Motion-Logic-System IndraMotion MLD

36

CNC-System IndraMotion MTX

37

CNC-System IndraMotion MTX micro

38

Steuerung IndraControl XM12

39

Extension-Module IndraControl XFE

40

Steuerung IndraControl FM

41

Sercos-Master-Modul Sercans

42

Embedded-PC IndraControl VEP

43

Maschinenbedienfelder IndraControl

VAM15/VAM21

44 High-Performance-Multiachssteuerung

NY4114

45

Linear Motion System LMS

46

E/A-Module IndraControl S20 for Safety

47

Antriebstechnik IndraDrive mit

SafeMotion

48

Antriebssystem IndraDrive ML –

für große Leistung

49

Antriebssystem IndraDrive Mi –

schaltschranklos

50

Frequenzumrichter EFC 3610/5610

51

Servomotoren IndraDyn S – MS2N

52

Akkuschraubersystem Nexo

53 Regelmanagement

Process Quality Manager

54 Mittelfrequenz-Schweißsteuerung

PRC 7300

55 Lineartechnik

56

Integriertes Messsystem IMS-A

57

Elektromechanischer Zylinder EMC-HD

58

Elektromechanischer Zylinder EMC

59

Auslegungstool LinSelect

60

Online-Konfigurator Gewindetriebe

61

Montagetechnik

62

Werkerassistenzsystem ActiveAssist

63

Interaktive Kommunikationsplattform

ActiveCockpit

64

Kettenförderer VarioFlow plus

65

Kurztakt-Transfersystem ActiveMover

66

Transfersystem TS 5

67 Ergonomie-App

68 Multitechnologie

69

Übersicht Drehzahlvariable Pumpen-

antriebe

70

Auslegungstool SytronixSize

71

Sytronix FcP 5020 und DRn 7020

72

Sytronix SvP 7020 und EPn 7020

73

Sytronix DFE

74

Drive & Control Academy

75

Industrie 4.0-Qualifizierungspaket

Diese Broschüre enthält zum Teil Produktankündigungen.
Informationen über die genauen Verfügbarkeiten erhalten
Sie bei Ihrem zuständigen Ansprechpartner im Vertrieb.

Übersicht | Produktneuheiten

background image

6

Produktneuheiten | QR-Codes

Genial einfach: Per QR-Code

Zugriff auf Produktinformationen,

Web-Services und Tools

Direkt an der Maschine jederzeit Zugriff auf alle Produktinformationen, auf Inbetrieb-
nahme-Wizards, Hotlines, Ersatzteile bis hin zur Bestellanfrage – schön wär’s? Rexroth
macht’s möglich: Mit der Ausstattung unserer Komponenten mit einem QR-Code und
der Anbindung an umfassende Online-Services steht Ihnen zukünftig alles Wichtige
rund um Ihr Produkt mit einem Klick zur Verfügung. Direkt übers Smartphone oder Tab-
let, automatisch in sechs Sprachen und über alle Bereiche hinweg. Damit Sie schneller
agieren können. Service 4.0 sozusagen, einfacher geht’s nicht.

background image

7

QR-Codes | Produktneuheiten

Schneller zu allen Infos rund ums Produkt
Zu sehen bekommen Sie vom neuen Service von Rexroth
nicht viel – lediglich einen kleinen QR-Code, teilweise nur
7 x 7 mm groß, aber dahinter eröffnet sich Ihnen eine ganze
Welt an Informationen. Sie suchen den nächsten Service-
kontakt? Benötigen ein Handbuch? Produktdaten? Hinweise
zur Inbetriebnahme? Einfach mit dem Smartphone oder
Tablet den QR-Code einscannen und Sie haben alle rele-
vanten Informationen zum Produkt in der Hand. In Ihrer
gewünschten Sprachversion.

Ihr Schlüssel zu den einzigartigen Online-Services
Der QR-Code wird so nach und nach zum Zentralschlüssel
für den einfachen Zugang zu den konkurrenzlos vielen
Online-Serviceleistungen und -Tools, die Rexroth heute
schon zur Verfügung stellt und ständig weiter ausbaut.
Tausende von Gerätenummern wurden dazu bereits ins
System eingebunden und verknüpft. Täglich werden es
mehr. Verlinkungen mit dem Katalog und den Mobilseiten
des Servicebereichs machen Sie zukünftig noch flexibler,
schneller und handlungsfähiger. Einfach und hocheffizient.

Ihre Vorteile

▶ Schneller Zugriff auf Produktdaten, Dokumente und

Kataloge in Ihrer Sprache und Kontaktinformationen in
Ihrer Nähe

▶ Funktioniert mit Standard-Smartphones und Standard-

QR-Readern

▶ Noch einfacherer Zugang zu den Online-Services und

-Tools von Rexroth – über alle Bereiche hinweg
(Hydraulik, Steuerungstechnik, Antriebstechnik, Linear-
technik, Montagetechnik)

▶ QR-Readerfunktion in produktbezogenen Rexroth-Apps

integriert

▶ Automatische Inbetriebnahmen über Apps möglich

▶ Anbindung an eKatalog und eShop erlaubt zukünftig

noch schnelleres Agieren

c

Auf dem Typenschild der
Komponente oder gut
sichtbar direkt auf der
Gerätefront sind die Pro-
dukt-QR-Codes ange-
bracht. So sind sie ganz
einfach mit dem Smart
Device zu erfassen

f

Scannen Sie neben-
stehenden Code und
erfahren Sie noch mehr
über das QR-Code-
Servicekonzept von
Rexroth

background image

8

Hydraulik | Produktneuheiten

Hydraulik-Innovationen: Für bessere

Performance und durchgängiges

Industrie 4.0-sicheres Engineering

Ob kompakte Multi-Speed-Antriebe, hochdynamische vorgesteuerte Regel- und
Zwischenplattenventile, der weltweit ersten kleinen ATEX-Hochdruckpumpe, dem
revolutionären CytroPac All-in-Aggregat oder durchgängigen Motion Logic Engineering-
Tools – in den neuen Hydraulikkomponenten wird in jedem Detail die Rexroth-System-
Kompetenz spürbar. Clever durchdacht und rundum zukunftssicher vernetzt. Profi-
tieren Sie davon.

background image

9

Antriebe | Hydraulik

Hägglunds CA 10 bis 40:

Kleine Kraftpakete

mit großer Effizienz

Weniger Gewicht, mehr Drehmoment, mehr Flexibilität
Die neuen kompakten Hägglunds-Hydraulikmotoren setzen
auf einer in der harten Industriepraxis bewährten Techno-
logie auf und wurden Schritt für Schritt auf die aktuellen
Marktanforderungen hin weiterentwickelt. Das Ergebnis
sind konkurrenzlos flexible Kraftpakete mit einem extrem
breiten Einsatzbereich: Kleiner als vergleichbare Motoren,
aber mit einem breiteren Drehmomentbereich von 8 bis
40 Nm/bar und hocheffizient können Sie diese Hägglunds-
Motoren optimal auf Ihren Einsatzzweck abstimmen. Mehr
Leistungsdichte auf kleinstem Raum werden Sie kaum
finden.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Minimales Gewicht

▶ Großer Geschwindigkeitsbereich

▶ Bewährte Technologie, niedrige Lebenszykluskosten

▶ Bestes Kraft-Gewicht-Verhältnis für höhere Effizienz

▶ Hohes Drehmoment auf kleinstem Raum

▶ Kompaktes Design

Kleiner, leichter, kraftvoller: Die neuen Hägglunds-Radialkolbenmotoren überzeugen mit
einer extrem hohen Leistungsdichte auf kleinstem Raum. Mit einem optimalen Kraft-
Gewicht-Verhältnis und einem breiten Geschwindigkeitsbereich erhalten Sie auf einer
bewährten technologischen Plattform genau das „Mehr“ an Möglichkeiten, um Ihre
Maschinen gezielt zu verbessern. Und das Beste: Die nächste Ausbaustufe ist schon in
Arbeit.

Technische Eckdaten

▶ Spezifisches Drehmoment:

8 Nm/bar (CA 10) – 40 Nm/bar (CA 40)

▶ Schluckvolumen: 503 cm

3

/rev bis 2.513 cm

3

/rev

▶ Drehzahl: 280 bis 350 U/min

▶ Max. Betriebsdruck: 250 bar

▶ Anschlüsse:

DIN 5480 N70 x 3 x 30 x 22 (CA10, CA20)
DIN 5480 N100 x 3 x 30 x 32 (CA 30, CA 40)

background image

10

Hydraulik | Antriebe

Hägglunds CCe 400:

Echter Multi-Speed-Antrieb im

Kompaktformat

Kleiner, leichter, effizienter
Die Zielrichtung bei der Entwicklung der neuen robusten
Hägglunds-Hydraulikmotoren war ein breiter Einsatzbereich
durch Multi-Speed. Hochflexibel einsetzbar durch die sta-
bile Auslegung auf sowohl axial wie radial wirkende Kräfte,
eröffnen sie Ihnen alle Möglichkeiten für eine einfachere
und kompaktere Konstruktion Ihrer Maschinen, selbst im
härtesten Umfeld. Je nach Einsatzzweck und benötigter
Power können die CCe-Motoren durch ihre Schluckvolumen-
Umschaltung perfekt darauf abgestimmt werden. Praxis-
gerechtes Multi-Speed nennen wir das.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Echtes Multi-Speed durch Hubraumverstellung

▶ Robust: auf axiale wie radiale Lasten ausgelegt

▶ Kraftvoll: hohes Drehmoment auf kleinstem Raum

▶ Flexibel einsetzbar: kompaktes Design, minimales

Gewicht

Überall, wo ein kleiner, robuster Antrieb mit echtem Multi-Speed gefragt ist, da kann
der neue Hägglunds-Radialkolbenmotor seine Stärken ausspielen. Mit breitem Hub-
raumbereich, praktisch einstellbar auf unterschiedlichste Lasten – und gleichgültig ob
die Kräfte radial oder axial wirken. Das gibt Ihnen die Freiheit, Ihre Maschinen einfacher
und kleiner zu konstruieren. Und hocheffizient zu arbeiten.

Technische Eckdaten

▶ Hubraumbereich/Schluckvolumen: 7.550 bis 25.100 cm

3

▶ Max. Dauerleistung: 1.350 kW

▶ Max. Dauerdrehmoment: 130.000 Nm

▶ Max. Drehzahl: 100 U/min

background image

11

Hydraulic Motion-Control

VT-HMC: Elektrohydraulische

Achsen optimal regeln

Best in Class: einfach, offen, skalierbar
Einfach ist das zentrale Stichwort bei VT-HMC: einfaches
hochdynamisches Regeln in allen Facetten (Positions-, Ge-
schwindigkeits-, Druck-/Kraftregelung, Ablösende Regelung
[Position/Druck/Kraft] und Zustandsrückführung). Einfa-
ches, durchgängiges Engineering. Einfaches Kommunizieren
und Programmieren über offene Schnittstellen und alle
gängigen Bussysteme für Steuerung, Service und Diagnose.
Einfach elektrohydraulische Achsen besser im Griff.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Das Axis-Interface bündelt PLCopen-Bewegungs-Funk-

tionsbausteine und stellt ein einfach zu bedienendes
Interface für die Antriebsfunktionalität zur Verfügung:
Weniger Programmiercode und leistungsfähigere
Kommandos beschleunigen die Programmentwicklung
von Applikationen

▶ Praktischer Erstparametrier-Wizard: menügeführte

Antriebsinbetriebnahme inklusive Ermittlung der Regler-
parameter für eine schnellere Inbetriebnahme der
hydraulischen Achse

▶ Multi-Ethernet erweitert um POWERLINK

▶ Unterstützung weiterer Positionsgeber: analoger Weg-

aufnehmer (Strom/Spannung), binär codierter SSI-
Geber, rotativer Geber (inkremental oder SSI)

▶ Einfache Anbindung an übergeordnete SPS: neue SPS-

Funktionsbausteine für Siemens S7 (Step7, TIA Portal)
sowie Beckhoff (TwinCAT) für antriebsgeführtes Positio-
nieren

Der neue Motion-Controller VT-HMC ist eine digitale Steuerung mit integriertem Achs-
regler sowie Programmierung nach IEC61131-3. Ein speziell für elektrohydraulische
Achsen optimiertes Motion-Logic-System – offen in der Programmierung und bei den
Schnittstellen, zukunftssicher skalierbar und durchgängig einfach in der Anwendung.

Technische Eckdaten

▶ Connectivity mit Sercos, Multi-Ethernet (PROFINET,

EtherNet/IP, EtherCAT, POWERLINK) und PROFIBUS

▶ Programmierung nach IEC 61131-3

▶ Erweiterter Temperaturbereich: –20 °C bis +60 °C

▶ Umfangreiche Hydraulikbibliotheken

▶ Abtastzeit: 0,5 ms Kraftregler/1 ms Positionsregler

▶ Istwert-Erfassung: 4 analoge Eingänge. 1 x lineares Wegmess-

system SSI oder inkremental oder EnDat2.2

Motion-Logic-System | Hydraulik

background image

12

Hydraulik | Motion-Logic-System

Das weiter verbesserte IndraMotion MLC ist ein für hydraulische Antriebsaufgaben
optimiertes Motion-Logic-System, das sich für den Betrieb von elektrischen, hydrauli-
schen und hybriden Antrieben einsetzen lässt. Offen in der Programmierung und bei
den Schnittstellen, skalierbar in Hard- und Software und durchgängig einfach in der
Anwendung reduzieren Sie damit den Engineering-Aufwand um bis zu 50 %. Äußerst
hilfreich ist dabei unter anderem ein Function-Toolkit, das speziell auf hydraulische
Antriebsaufgaben ausgerichtet ist.

Technische Eckdaten

▶ Zentrale Regelung von bis zu 32 hydraulischen Achsen

▶ Umfangreiche Hydraulikbibliotheken

▶ SPS-Programmierung nach IEC 61131-3

▶ Connectivity mit Sercos, Multi-Ethernet (PROFINET,

EtherNet/IP) und PROFIBUS

▶ Skalierbares Steuerungssystem auf Hardwarebasis

IndraControl L und XM

▶ Flexible, hydraulikspezifische Achs-IO in modularer oder

Blockbauform

Schnell programmieren, projektieren, in Betrieb nehmen
Unser Know-how aus vielen Tausend Anwendungen spüren
die Anwender der neuen IndraMotion MLC in jedem Detail:
bei der intuitiven Bedienung aller Antriebe, der S20-Modul-
Unterstützung für Inkrementalgeber, der einfachen Wizard-
unterstützten Konfiguration, den offenen Reglerschnittstel-
len oder dem maßgeschneidert skalierbaren Produktpro-
gramm – mit einem einzigen Tool schaffen Sie die techno-
logieübergreifende Steuerung Ihrer Antriebe. Sie sind
schneller beim Programmieren und Projektieren, bei Inbe-
triebnahme sowie bei Fehlerlokalisierung und -behebung.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Unterstützung neuer Hardware: Steuerungstypen XM21,

XM22, CML75; Industrie-PC-Typ: VPx; S20 2-Achsmodul
für die Anbindung der hydraulischen Achse an die MLC

▶ Autotuning und automatische Streckenidentifikation für

schnelle Inbetriebnahme einer hydraulischen Achse für
die Positionsregelung

▶ Das Axis-Interface bündelt PLCopen-Bewegungs-Funk-

tionsbausteine und stellt ein einfach zu bedienendes
Interface für die Antriebsfunktionalität zur Verfügung:
Weniger Programmiercode, leistungsfähigere Komman-
dos beschleunigen die Programmentwicklung von Appli-
kationen

▶ Erweiterung der Gleichlauffunktionalität

▶ Unterstützung rotativer Achsen (SSI-, Inkremental-

geber)

IndraMotion MLC:

Motion-Logic-Control

für hydraulische Antriebe

background image

13

Regelventil | Hydraulik

IAC-Multi-Ethernet-Regelventile:

Offen, einfach und individuell

skalierbar

IAC-Multi-Ethernet 4WRPDH/4WRLD
Rexroth hat einzigartiges Wissen über das Zusammenspiel
von Hydraulik und Motion-Control-Technologie gesammelt.
Auf dieser Basis wurden die Regelungsstrategien für hy-
draulische und hybride Antriebe optimiert und in sofort
einsatzbereiter Software abgebildet. Das Ergebnis: hoch-
präzise, hochflexible Best-in-Class-Hydraulikregler. Mit der
breiten Auswahl an Ventil- und Achsreglerfunktionalitäten
können Sie individuell auf die Anforderungen in Ihren Appli-
kationen eingehen. Höchste Präzision und Funktionalität
minimieren Ihr technisches Risiko und reduzieren gleichzei-
tig den Inbetriebnahmeaufwand. Effizienter gehtʼs kaum.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Integrierte digitale Achsregelfunktionalität mit Posi-

tions-, Kraft- und Druckregelung sowie ablösende Posi-
tions-/Druck- oder Positions-/Kraftregelungen

▶ Durchgängiges Engineering mit dem Engineering-Tool

IndraWorks DS: einfache und schnellere Inbetriebnah-
me, alle Komponenten und Support aus einer Hand

▶ Flexibel skalierbar: große Auswahl an Ventiltypen, für

mehr Flexibilität in der Anwendung

▶ Robust und zuverlässig: erweiterter Temperatur- und

Vibrationsbereich

▶ Wizard-unterstützte Konfiguration (mit Vorschlagswerten)

Rexroth erweitert sein IAC-Multi-Ethernet-Produktportfolio um weitere vorgesteuerte
Regelventile mit integriertem Achsregler. Die IAC-Multi-Ethernet-Ventile sind robust und
anwenderfreundlich, sie unterstützen alle wichtigen Bussysteme über die Connectivity-
Strategie Sercos & Multi-Ethernet (inklusive POWERLINK), sind individuell skalierbar
und überzeugen mit hydraulikoptimierten Reglerstrukturen. Die Engineering-Umgebung
IndraWorks DS bietet eine intuitive Bedienung zur schnellen und einfachen Inbetrieb-
nahme, Parametrierung und Diagnose.

Technische Eckdaten

▶ Connectivity mit Sercos, Multi-Ethernet (PROFINET,

EtherNet/IP, EtherCAT, POWERLINK und VARAN)

▶ Maximaler Betriebsdruck: 350 bar

▶ Maximaler Volumenstrom: 1.500 l/min

▶ Nenngrößen: 6,10 (direkt betätigt), 16, 25, 27, 35

(vorgesteuert)

▶ Sicherer Halt über 24V Signal und Rückmeldung Ventil 24V

▶ 2 analoge In/Out zusätzlich konfigurierbar

background image

14

Drosseleinbauventil 2WFCE:

Für mehr Druck, mehr Leistung,

mehr Einsatzfelder

Kalibrierte Kompletteinheit mit neuester Elektronik
Neben der einzigartigen Druckbeständigkeit von 420 bar
machen die vielen optimierten Einzelfeatures die besondere
Praxistauglichkeit der neuen Drosselventile 2WFCE aus. Sie
erhalten eine komplett abgestimmte kompakte Einheit, ab
Werk kalibriert, FEM-optimiert, mit integrierter Elektronik
und elektrischer Wegrückführung. Damit optimieren Sie
einfach die Reglerparameter oder lesen Statusinformatio-
nen aus, vor allem aber sichern Sie sich höchste Regelgüte,
eine höhere Kraftdichte, kürzere Zykluszeiten und die
Flexibilität für neue, erweiterte Einsatzbereiche – gerade
auch bei Anlagen mit wenig Raum, aber mehr Leistungsbe-
darf.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Integrierte Elektronik für bessere Regel- und Signalgüte

und geringere Hysterese

▶ Erhöhte Druckbeständigkeit für höchste Kraftdichte,

kleinere Anlagenkomponenten, mehr Einsatzbereiche

▶ Verbesserte Ventildynamik für höhere Regelgüte, kür-

zere Zykluszeiten

▶ Bewährte Kompaktbauweise als Kompletteinheit für

schnellen Praxiseinsatz und sichere Signalverarbeitung

Mit der integrierten, neu entwickelten Digitalelektronik eröffnen Ihnen die kompakten
2-Wege-Proportional-Drosselventile ganz neue Möglichkeiten: Mit jetzt bis zu 420 bar
Druckbeständigkeit, erweitertem Temperaturbereich und optimierter Reglerstruktur
schaffen Sie mehr Leistung und Dynamik und mehr Regelgüte in Ihren Anwendungen.
Bei bewährter Bauweise und Präzision.

Technische Eckdaten

▶ Max. Betriebsdruck: 420 bar

▶ Maximale Umgebungstemperatur: +60 °C

▶ Maximaler Nennvolumenstrom: 1.600 l/min bei 5 bar ∆p

▶ Hysterese: < 0,1 %

▶ Ansprechempfindlichkeit: < 0,05 %

Hydraulik | Ventile

background image

15

Ventile | Hydraulik

Zwischenplattenventile Z2DB/Z3DR:

Mehr Leistung, mehr Möglichkeiten,

weniger Kosten

Für 350 bar Maximaldruck, für höhere Produktivität
Mit diesen vor- oder direktgesteuerten Ventilen für Höhen-
verkettungen bringt Bosch Rexroth eine neue Generation
von Zwischenplattenventilen auf den Markt. Sie zeichnen
sich nicht nur durch bessere Leistungsdaten aus, sondern
vor allem auch durch erweiterte Einsatzbereiche – durch
die ATEX-Eignung sind keine Sondertypen mehr notwendig,
in der korrosionsgeschützten Version auch kein zusätzli-
cher Rostschutz mehr. Zwei bzw. drei Verstellungen sind
wählbar, Messanschlüsse in Kanal A, B oder P, Anschluss-
bild ISO 4401-03-02-0-05. Die Ventile sind reaktionsschnell,
arbeiten leise und sind weitgehend leckagefrei. Die integ-
rierte Dämpfung bewirkt ein äußerst stabiles Verhalten
sowie einen niedrigen Druckanstieg bei steigendem Volu-
menstrom. Und das alles auf einem überaus attraktiven
Preisniveau.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Leistungsstärker: 350 bar max. Druck für bessere Pro-

duktivität

▶ Sicherer: durch Zündgefahrenanalyse für ATEX-Bereiche

einsetzbar (keine Sondertypen notwendig)

▶ Robuster: optional korrosionsgeschützt

▶ Wirtschaftlicher: attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis

Die neuen direktgesteuerten Ventile zur Druckbegrenzung und die vorgesteuerten
Ventile zur Druckreduzierung sind die neue Benchmark bei Zwischenplattenventilen:
mit besserer Performance (Maximaldruck bis 350 bar) und mehr Einsatzbereichen
(ATEX-geeignet). Dabei sind die neuen Ventile extrem reaktionsschnell, leise und stabil,
auch bei steigenden Volumenströmen.

Technische Eckdaten

▶ Nenngrößen: 6 und 10

▶ Max. Druck: 350 bar

▶ Volumenstrom: max. 60L/min (NG6) und 120L/min (NG10)

▶ Für Fluide: HL, HLP, HFC, HFDU, HFDR, HEPG, HEES,

HETG …

▶ Einsetzbar nach ATEX-Richtlinie

background image

16

Regelwegeventil 4WRLE-4X in

NG10/35: Kraftvoll und dynamisch

alles geregelt

Für hohes Volumen, maximalen Druck, höchste Dynamik
Die Neuen von Rexroth sind vorgesteuerte 4/3-Wege-Regel-
ventile mit hohen dynamischen Eigenschaften. Durch die
weitere Verbesserung einzelner Produktmerkmale meistern
sie jetzt auch anspruchsvolle Regelungsaufgaben problem-
los. Mit einem hohen Volumenstrom bis zu 4.700 l/min und
einem Maximaldruck von 350 bar gewährleisten sie redu-
zierte Druckabfälle, schnellere Bewegungsabläufe, eine
höhere Kraftdichte und eine höhere Stabilität und Regel-
güte. Für Sie heißt das ganz einfach mehr Energieeffizienz,
mehr Produktivität und auch weniger Platzbedarf in Anla-
genkomponenten. Alles bestens geregelt.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Zuverlässig: bewährte und robuste Bauweise

▶ Sicher: Steuerschieber des Hauptventils in federzent-

rierter Mittelstellung bzw. in Offset-Stellung

▶ Hochwertig: Steuerschieber und Hülse des Vorsteuer-

ventils in Servoqualität

▶ Vielseitig: geeignet zur Positions-, Geschwindigkeits-,

Druck- und Kraftregelung

▶ Präzise: hohe Ansprechempfindlichkeit und geringe

Hysterese

▶ Schnell: kürzere Zykluszeiten, höhere Produktivität

▶ Flexibel: mit GoTo-Programm kürzeste Lieferzeiten für

Vorzugstypen

Elektrohydraulisch alles im Griff: Die neuen vorgesteuerten Regelventile sind optimal
geeignet für alle Anwendungen mit mittlerer bis hoher Dynamik – auch bei anspruchs-
vollsten Aufgaben und sowohl für Lage-, Geschwindigkeits-, Druck- oder Kraftregelungen.
Mit hohem Volumenstrom und einem Maximaldruck von 350 bar sind sie für die unter-
schiedlichsten Praxiseinsätze ausgelegt.

Technische Eckdaten

▶ Max. Betriebsdruck: 350 bar

▶ Nennvolumenstrom: bis zu 1.500 l/min

▶ Maximaler Volumenstrom: bis zu 4.700 l/min

▶ Umgebungstemperaturbereich: ‒20 °C bis +60 °C

▶ Verbesserung der dynamischen Eigenschaften

(Sprungsantwortzeit und Frequenzgang: ‒90 °)

Hydraulik | Ventile

background image

17

Druckschalter | Hydraulik

Druckschalter HEDE10-3X:

Steckt 60 Millionen Lastwechsel

locker weg

Kompakt, schnell, genau
Die neuen Druckschalter werden zur Messung von Drücken
in hydraulischen Anlagen eingesetzt. Und das machen sie
genau und schnell: mit extrem kurzen Ansprechzeiten unter
3 ms und Kennlinienabweichungen unter 0,5 %. Dabei
stecken sie in einem äußerst kompakten Gehäuse, was
Ihnen den platzsparenden Einsatz ermöglicht. Auch unter
widrigen Bedingungen: Die Schalter sind robust in Schutz-
art IP67 ausgelegt und garantieren geringe Ausfallraten. Ein
langes Schalterleben lang.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Wirtschaftlich: getestet bis 60 Millionen Lastwechsel für

hohe Lebensdauer und Betriebssicherheit

▶ Schnell: extrem kurze Ansprechzeit für schnelle Rege-

lung und bessere Fertigungsqualität

▶ Präzise: durch geringen Temperatureinfluss und mini-

male Kennlinienabweichung

▶ Robust: Schutzart IP67 für geringe Ausfallraten

▶ Einfach: kompakte Bauform für platzsparenden Einbau

Die elektronischen Druckschalter schalten nicht nur besonders schnell und präzise,
sondern vor allem auch sehr lange – getestet wurden die kompakten Schalter mit
60 Millionen Lastwechseln, ohne Probleme. Das steigert zum einen die Lebensdauer
und die Betriebssicherheit enorm, Sie profitieren aber besonders von der Wirtschaft-
lichkeit.

Technische Eckdaten

▶ Druckbereiche: 0 … /100/250/400/600 bar

▶ Kennlinienabweichung: < ± 0,5 %

▶ Umgebungstemperaturbereich: ‒20 °C bis +80 °C

▶ Signalanstiegszeit: < 3 ms

▶ Hydraulikanschluss mit Innen- (G1/4i) oder

Außengewinde (G1/4a)

▶ Schutzart IP67

background image

18

Hydraulik | Pumpen

Technische Eckdaten

▶ Max. Nenndruck: 350 bar

▶ Nenngrößen: 40, 71, 125, 180 ccm

▶ Max. Drehzahl: 1.800 U/min

(höhere Drehzahlen in der Testphase)

▶ Durchtrieb mit 100 % Moment auch für Tandempumpen

▶ Optional: EP-Regler (ATEX oder IECx) und ATEX-Weg-

aufnehmer

Verstellpumpe A4CSG 40-180:

Die weltweit erste kleine

ATEX-Hochdruckpumpe

Spart Energie, spart Budget
Bewährte Technologie trifft auf erhöhten Sicherheitsstan-
dard: Die neue Generation an kleinen Hochdruckpumpen im
ATEX- oder IECx-Standard setzt neue Maßstäbe. Hocheffi-
zient ausgelegt sind damit auch in explosionsgefährdetem
Umfeld alle mechanisch-hydraulischen Verstellungen mög-
lich, mit EP-Regler auch elektrohydraulische. Mit dem
optionalen Wegaufnehmer steuern sie präzise und energie-
sparend ganze ATEX-Anlagen und verbessern den Sicher-
heitsstandard. Und Sie schonen Ihr Budget.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Flexibel: komplettes Programm kleiner ATEX-Pumpen in

der Gerätegruppe II 94/9/EG II (2+3)G bck IIB T4

▶ Präzise: mit Wegaufnehmer AWXFE004D01 exaktes

Steuern ganzer Anlagen

▶ Universell: Verstellungen sowohl mechanisch-hydrau-

lisch wie auch elektrohydraulisch (mit EP-Regler)
möglich, im ATEX- wie im IECx-Standard

▶ Bewährte Technologie: robust, exakt, energieeffizient –

und sicher

Das gab es in ATEX-Ausführung bisher noch nicht: kleine leistungsstarke Hochdruck-
pumpen im geschlossenen Kreislauf, in Nenngrößen von 40 bis 180 cm

3

. Damit ist die

einzigartige Rexroth-Plattform an kleinen explosionsgeschützten Axialkolbenpumpen
bis 500 cm

3

komplett, ob in 2G- oder 3G-Ausführung. Für neue Einsatzbereiche, für die

präzise Steuerung ganzer ATEX-Anlagen mit kompakten und wirtschaftlichen Einheiten.

background image

19

Hydraulic Pump Control HPC:

Intelligenter regeln –

einfach, offen, skalierbar

Multi-Ethernet-Anbindung: Axialkolbenpumpen Typ A4
einfacher im Griff
Automatisierung leicht gemacht: Der Best-in-Class-Pumpen-
regler HPC fügt sich über eine Multi-Ethernet-Schnittstelle
in die unterschiedlichsten Strukturen ein – für das Reali-
sieren offener, zukunftssicherer Maschinenkonzepte. Pro-
jektieren, Visualisieren oder Diagnose, alles erledigen Sie
mit der technologieübergreifenden Engineering-Umgebung
IndraWorks. Einfacher hatten Sie noch nie Zugriff auf Ihre
digital geregelten Pumpen. Mit den intelligenten HPC-
Reglern reduzieren Sie in vielen Fällen darüber hinaus
sogar noch die installierte Leistung, die Lastspitzen im
Stromverbrauch und auch den mittleren Energieverbrauch.
Geht’s besser?

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Einfach: mit einem Tool (IndraWorks) alle Engineering-

Aufgaben erledigen

▶ Schnell: einfachere Inbetriebnahme, bessere Dynamik

▶ Offen: Sercos- und Multi-Ethernet-Anbindung an beste-

hende Steuerungsarchitekturen, einfache Diagnose,
schneller Service durch Ethernet-basierte Service-
schnittstelle TCP/IP

▶ Flexibel: Funktionalitäten und Kommunikation einfach in

der Software skalierbar

Bessere Regelgüte, bessere Energieeffizienz in der Hydraulik – mit der neuen schalt-
schrankbasierten Regelelektronik HPC ist das ab jetzt Standard. Mit dem Best-in-Class-
Pumpenregler haben Sie ein Tool für alle Engineering-Aufgaben zur Hand: einfach, offen
über vielfältigste Bus-Kommunikationsschnittstellen vernetzbar und flexibel skalierbar
für Ihre Ansprüche. Oder kurz: clever zukunftssicher.

Technische Eckdaten

▶ Connectivity mit Sercos, Multi-Ethernet (PROFINET,

EtherNet/IP, EtherCAT, POWERLINK) und PROFIBUS

▶ Serviceschnittstelle TCP/IP

▶ Druck- und Schwenkwinkelregler mit Drehmoment-

begrenzung

▶ Erweiterter Temperaturbereich: ‒20 °C bis +60 °C

▶ CE-Kennzeichnung nach EMV-Richtlinie 2004/108/EG

Elektronik | Hydraulik

background image

20

Hydraulik | Filter

Doppelfilter 210/250 LD:

Mit Druckausgleich hocheffizient

250 bar im Griff

Sechs Baugrößen von 40 bis 400:
kleiner, leichter, flexibler filtern
Der patentierte Cyclone-Effekt hält auch in der Baureihe für
Drücke von 250 bar Einzug. Auf dem neuesten Stand der
Technik werden hochwirksam feinste Partikel und sehr
hohe Schmutzmengen sicher herausgefiltert: energie-
sparend, platzsparend – und kostensparend mit weniger
Wechselintervallen. Der in der Kükenumschaltung inte-
grierte automatische Druckausgleich macht die Einhand-
bedienung überaus einfach und sicher. Und die zahlreichen
Anschlüsse machen Sie äußerst flexibel.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Hochwirksam und stark: durch strömungsgünstigen pat.

Cyclone-Effekt bessere Filterung, höhere Schmutzauf-
nahme, weniger Wechselintervalle

▶ Kompakt: kleiner, leichter – für minimalen Platzbedarf

und geringere Kosten

▶ Praktisch: Einhandbedienung mit automatischem Druck-

ausgleich

▶ Flexibel: große Auswahl an Anschlüssen und Befesti-

gungen

Auch in den neuen Doppelfiltern der 210er- und 250er-Baureihe steckt jetzt der
patentierte Cyclone-Effekt – für hocheffektives Filtern auf kleinstem Raum. Mit seiner
praktischen Einhandumschaltung mit integriertem automatischem Druckausgleich
haben Sie Betriebsdrücke bis zu 250 bar einfach und sicher im Griff.

Technische Eckdaten

▶ Max. Betriebsdruck: 250 bar

▶ Max. Betriebstemperatur: 100 °C

▶ 3 Baugrößen 0040, 0063, 0100; mit 2 Anschlüssen:

G1 und SAE1" – 3.000 psi

▶ 3 Baugrößen: 0160, 0250, 0400; mit 2 Anschlüssen:

G1 1/2 und SAE1 1/2" – 3.000 psi

▶ Filter mit SAE 1 1/2"-Anschluss

(max. Betriebsüberdruck 210 bar)

▶ Patentierter Cyclone-Effekt

background image

21

Filter | Hydraulik

Doppelfilter 50FLDK:

Ultrakompakt und megasauber

durch Cyclone-Effekt

Klein, leicht und mit vielen Anschlüssen
Große Leistung auf kleinstem Raum zeichnet die neue Filter-
generation 50 FLDK aus. Mit dem patentierten Cyclone-
Effekt werden auf dem neuesten Stand der Technik hoch-
wirksam feinste Partikel und sehr hohe Schmutzmengen
sicher herausgefiltert. Damit arbeiten Sie effizienter,
energiesparender, platzsparender, benötigen weniger
Wechselintervalle und reduzieren so Ihre Kosten. Mit dem
serienmäßigen Druckausgleich sparen Sie sich zusätzliche
Verrohrungen und sind mit den zahlreichen Anschlüssen
und der standardmäßigen Wandhalterung jederzeit flexibel
einsatzbereit. So filtert man heute in der Hydraulik.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Hochwirksam und stark: durch patentierten strömungs-

günstigen Cyclone-Effekt bessere Filterung, höhere
Schmutzaufnahme, weniger Wechselintervalle

▶ Kompakt: kleiner und leichter für minimalen Platzbedarf

und geringere Kosten

▶ Flexibel: große Auswahl an Anschlüssen; inklusive Wand-

halterung, Standfuß optional

Was die wegschlucken, sieht man schon von außen: Die neuen Doppelfilter 50 FLDK
filtern auf kleinstem Raum hocheffektiv mit einer zyklonartigen Strömungsführung
(patentierter Cyclone-Effekt). Damit bleibt die gesamte Konstruktion sehr kompakt,
zumal durch den integrierten Druckausgleich, der zusätzliche Verrohrungen unnötig
macht. Leichter und platzsparender haben Sie Hydraulikflüssigkeiten wohl noch nie
reingehalten.

Technische Eckdaten

▶ Maximaler Betriebsdruck: 50 bar

▶ Max. Betriebstemperatur: 100 °C

▶ 3 Baugrößen DN65 bis DN100: 0400, 0630, 1000; mit 5

Anschlüssen: SAE 2 1/2", SAE 4" und DIN-Flansch möglich

▶ 3 Baugrößen DN100: 2000, 2500; mit 3 Anschlüssen: SAE 4",

DIN PN40/DN80, DIN PN63/DN80 und DIN PN40/DN100

▶ Patentierter Cyclone-Effekt

background image

22

Technische Eckdaten

▶ Tankvolumen: 100 bis 1.000 Liter

▶ Maximaler Volumenstrom: 200 l/min

▶ Maximaler Betriebsdruck: 315 bar

▶ Multifunktionsblock

▶ Sytronix-Antriebe FcP 5020 und SvP 7010 als Option

▶ Integrierte Dämpfungsfunktion

▶ Vereinfachter, flexibler Stahlbau mit Nutzung der Rexroth-

Mechanik-Grundelemente

ABPAC Basic – das clevere

Standardaggregat: Konfigu-

rierbar, modular, vernetzt

Maßgeschneidert sparen, intuitiv steuern
Rundum kostenoptimiert und zukunftssicher: Mit den
modularen Standardaggregaten können Sie schnell und
flexibel auf Marktanforderungen reagieren. Über einen
Online-Konfigurator können Sie individuell Motor-Pumpen-
Baugruppe, Steuerblöcke, Filter und das Zubehör zusam-
menstellen. Alles umfangreich dokumentiert und mit spe-
zifischem Preis. Unterstützt durch offene Schnittstellen
und sogar mit der Möglichkeit zur Nutzung von Remote-
Services und Condition-Monitoring über Smart Devices.
Ein nutzerorientierter Einstieg in Industrie 4.0. In der neu-
esten Generation mit deutlich mehr Einsatzfeldern durch
ein erweitertes Pumpenprogramm, höhere Motorleistun-
gen, zwei Motor-Pumpen-Gruppen und länderspezifischen
Abnahmen. Das alles spart Kosten und im Einsatz Energie.
Und bei Auswahl aus dem GoTo-Programm auch Zeit, mit
kürzesten Lieferfristen.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Online-Konfigurator für das gesamte Aggregat

▶ Optimiertes Tankvolumen

▶ Erweitertes Pumpenspektrum: A10 Serie 32, A4, V7

▶ Erweiterte Sensorik als Basis für Condition-Monitoring

▶ Nutzerorientierte, plattformunabhängige Visualisie-

rungen auf Smart Devices

▶ Konnektivität durch WLAN und offene Schnittstellen

▶ Erweiterung der Motorleistung auf 75 KW

▶ Länderspezifische Abnahme von Speicher, Frequenzen

und Spannungen

Intelligent maßgeschneidert: Mit dem neuen Standardaggregat der mittleren Baureihe
kommen Sie schnell und kostenoptimiert zu individuellen Lösungen. Einfach online
konfigurierbar, mit umfangreicher Dokumentation und Kommunikation über offene
Schnittstellen. Mit erweiterter Sensorik für intelligentes Condition-Monitoring. Energie-
sparend im täglichen Einsatz. Schnell verfügbar über das GoTo-Programm. Und jetzt
mit noch größerem Pumpenspektrum.

Hydraulik | Aggregate

background image

23

Hydraulikaggregat CytroPac:

Alles drin, alles dran,

alles vernetzt

Variabel gesteuert. Energie gespart. EU-Richtlinie erfüllt
Einfach revolutionär: Bei CytroPac sind alle Funktionen auf
engstem Raum integriert und geräuscharm verpackt. Und
hocheffizient: Der drehzahlvariable Sytronix-Antrieb passt
sich permanent der geforderten Leistung an. Das spart
Energie – zwischen 30 und 80 %! Und reduziert CO

2

-Emis-

sionen. So senken Sie die Betriebskosten und erfüllen dazu
noch die EU-Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EC. Schaltzen-
trale ist der integrierte Frequenzumrichter: Einsatzfertig
verdrahtet mit den Sensoren für Druck, Temperatur, Füll-
stand, Verschmutzung und Volumenstrom liefert er alle
Daten über eine Multi-Ethernet-Schnittstelle an die Maschi-
nensteuerung. So haben Sie jederzeit den Überblick und
steuern und überwachen alles in Echtzeit.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Kompakt: platzsparendes, geräuscharmes Design-

konzept, ideal z. B. für Werkzeugmaschinen

▶ Hocheffizient: drehzahlvariabler Sytronix-Antrieb für

bedarfsgerechte Leistung; neuste Heatpipe-Technologie
ermöglicht Wasserkühlung

▶ Vernetzt: komplett verdrahteter Frequenzumrichter mit

Sercos und Multi-Ethernet-Schnittstelle; spart Schalt-
schrankplatz bis zu 100 %

▶ Praktisch: umfassende Sensorik erlaubt vorbeugendes

Condition-Monitoring in Echtzeit; einfachste Integration
und Inbetriebnahme

▶ Zukunftssicher: ausgelegt für Einsatz in i4.0-Konzepten

Fehlender Bauraum ist ab jetzt kein Grund mehr, auf Hydraulik-Power zu verzichten:
Rexroth hat Aggregate bis 4 KW radikal neu gedacht. Auf kleinstem Raum vollgepackt
mit allem, was Sie zum schnellen Einbauen brauchen – inklusive sparsamem Sytronix-
Antrieb, komplett verdrahtetem Frequenzumrichter und Industrie 4.0-Schnittstelle.
Einfach Strom, Fluid und Datenschnittstelle anstecken, fertig. Effizienter geht’s nicht.

Technische Eckdaten

▶ Druck bis 100 bar

▶ Hydraulische Leistung bis zu 4 kW

▶ Volumenstrom bis zu 35 l/min

▶ Behältergröße bis 20 l

▶ Erfüllt EU-Ökodesign-Richtlinie 2009/125/EC

▶ Connectivity mit Sercos und Multi-Ethernet

Aggregate | Hydraulik

background image

24

Hydraulik | Systeme

Servohydraulische Linearachse

SHA40: Autark, modular und

optimal skalierbar

Intelligentes Multitalent mit kürzesten Lieferzeiten
Absolute Praxistauglichkeit und Zukunftssicherheit standen
im Fokus bei der Entwicklung der neuen Linearachsen:
Standardisierte Baugruppen aus bewährten Serienkompo-
nenten sichern kurze Lieferzeiten, eine optimale Skalier-
barkeit und eine schnelle Inbetriebnahme. Das IndraDrive-
Regelgerät mit dem neuen Technologiepaket Sytronix
Position-Force-Control (PFC) unterstützt alle gängigen
Feldbusse. Die Steuerung und Regelung übernimmt die ein-
satzbereite und hydraulisch optimierte PFC-Software.

Sie erhalten die SHA-Achsen komplett vormontiert und in
Betrieb genommen von Bosch Rexroth. Einfach Strom und
Kommunikation anstecken, fertig. Die Betriebssoftware
umfasst spezielle SHA-Funktionen – komplexe Verfahrpro-
file können so ohne großen Aufwand parametriert werden.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Modular und optimal skalierbar: durch standardisierte

Serienkomponenten

▶ Energieeffizient und geräuschoptimiert: durch Drehzahl-

reduzierung bei Teillast plus Stand-by-Modus

▶ Einfachste Inbetriebnahme: komplett vormontiert und

befüllt, einfaches Steuern und Regeln über IndraDrive
mit spezieller Betriebssoftware; nur elektrische und
mechanische Schnittstellen

▶ Autark und robust: nahezu verschleißfreier Betrieb;

dezentraler, geschlossener Fluidkreislauf

Wenn Rexroth aus bewährten hydraulischen und elektrischen Serienkomponenten eine
neue Regelachse zusammenstellt, dann entsteht Großes: eine autarke, komplett vor-
montierte servohydraulische Linearachse für den vielfältigen Einsatz in Bereichen bis
2.500 kN. Modular aufgebaut und praxisgerecht skalierbar. Über lediglich einen Leis-
tungs- und einen Kommunikationsanschluss schnell angedockt und einfach in Betrieb
genommen. Und dabei auch noch besonders energieeffizient und leise.

Technische Eckdaten

▶ Kraftbereich: 100 bis 2.500 kN

▶ Verfahrgeschwindigkeit bis 1000 mm/s

▶ Maximaler Hub: 1.800 mm

▶ Connectivity mit Sercos, Multi-Ethernet (PROFINET,

EtherNet/IP, EtherCAT, POWERLINK), PROFIBUS und
CANopen

▶ Condition-Monitoring von Druck, Temperatur, Wirkungsgrad

background image

25

Regelsysteme | Hydraulik

Druck- und Volumenstrom-

regelung SYHDFE: NG45 – Höhere

Leistung durch Highspeed

Spart Platz, Energie und Kosten
Die unter härtesten Bedingungen bewährten Rexroth-Axial-
kolbenpumpen wurden um die NG45 Highspeed bei der
Baureihe A10/32 erweitert. Zusammen mit den verschiede-
nen Elektronikausführungen wird daraus ein unschlagbares
Doppel.

Durch die Drehzahlerhöhung (bis 3.000 U/min) erreicht
man ein Downsizing der Pumpe. Zusätzlich ist es möglich,
mit der Verstellpumpe die installierte Leistung zu reduzie-
ren. Somit sparen Sie wertvollen Bauraum und senken die
Investitions- und Betriebskosten. Dies bei gewohnt bewähr-
ter Regelpräzision von Druck, Fördervolumen und Leistung.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Kompakt: platz- und kostensparend durch Downsizing

von Pumpe und Elektromotor

▶ Energieeffizient: reduzierte installierte Leistung

▶ Offen: Connectivity mit Sercos und Multi-Ethernet

▶ Leistungsstark: höhere Maximaldrehzahl

▶ Robust: bewährte Pumpen und Onboard-Elektroniken

▶ Variabel: Druckregelung, Volumenstromsteuerung,

p/Q-Regelung, Leistungsbegrenzung (optional)

Die neue Nenngröße NG45 der Pumpenbaureihe A10/32 in Highspeed-Ausführung,
ausgestattet mit den Best-in-Class-Standards bei Druck- und Volumenstromregelung
sowie Leistungsbegrenzung, ermöglicht Einsparungen von Platz, Energie und Kosten.
In allen DFE-Systemvarianten verfügbar. Gepaart mit der neuen Multi-Ethernet-Kommu-
nikation ergibt sich ein modernes, energieeffizientes Pumpensystem.

Technische Eckdaten

▶ Nenngröße 45, A10 Baureihe 32 Highspeed

▶ Drehzahl: Highspeed bis 3.000 U/min

▶ Volumenstrom: max bis 135 l/min

▶ Nenndruck: 280 bar

▶ Analoge, digitale Kommunikation

▶ Connectivity mit Sercos, Multi-Ethernet (PROFINET,

EtherNet/IP, EtherCAT, POWERLINK, VARAN)

background image

26

Hydraulik | Wegmesssystem

Zylinder-Wegmesssystem CIMSmart:

Kolbenposition und Temperatur

kontaktlos messen und monitoren

Plug and Play: einfach installieren, einfach analysieren
Seit über 20 Jahren messen die Sensoren des Cylinder
Integrated Measuring System (CIMS) von Rexroth zuverläs-
sig und exakt die Kolbenstangenposition in Tausenden von
Hydraulikzylindern weltweit.

In enger Zusammenarbeit mit den Automotiveexperten von
Bosch wurde die neueste Generation weiterentwickelt. Die
modernsten Techniken aus dem Automotivebereich wurden
dazu verfeinert und für härteste Industrieumgebungen
optimiert. Das Ergebnis: ein kontaktloses, hochpräzises
Messsystem, das einfach zu installieren ist. Das Außenein-
flüsse automatisch kompensiert und dessen Status jeder-
zeit einfach zu monitoren ist. Ob Temperatur oder Kolben-
position – Sie sind immer im Bilde. Und vermeiden unvor-
hergesehene Stillstände.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Vorbeugendes Monitoring: einfache Diagnose und Opti-

mierung für weniger Stillstand, höhere Verfügbarkeit

▶ Kontaktlose Messung: keinerlei Beeinträchtigung von

Kolben und Sensor, arbeitet zuverlässig in härtestem
Umfeld

▶ Einfache Installation und Inbetriebnahme: Plug and Play

ohne manuelle Kalibrierung

▶ Jederzeit absolut zuverlässige Positions- und Tempera-

turmessung

▶ Abwärtskompatibel

Die neueste Generation des vollständig im Hydraulikzylinder integrierten Messsystems
CIMSmart setzt auf die aktuellsten Entwicklungen aus dem Automotivebereich. Ultra-
präzise lassen sich die Position des Kolbens und die Temperatur kontaktlos messen und
jederzeit monitoren, auch unter härtesten Bedingungen, zum Beispiel auf hoher See.
Zuverlässig, in Bosch Rexroth-Qualität.

Technische Eckdaten

▶ Hohe Genauigkeit: Nichtlinearität < ± 1 mm

▶ RS-422-Ausgangssignal (1.024 pulses/cm)

▶ Breiter Temperaturbereich von ‒40 °C bis +70 °C

▶ Hohe Druckresistenz in (Meer-)Wasser (IP68, 10 bar)

▶ Für potenziell explosive Umgebungen zertifiziert

(ATEX-Zone 1 optional)

background image

27

Produktneuheiten | Elektrische Antriebe und Steuerungen

Produktneuheiten bei elektrischen

Antrieben und Steuerungen: Für

höchste Flexibilität und mehr Effizienz

Vom innovativen Linear-Motion-System über einzigartige Multi-Core-CNC-Steuerungen
oder schaltschranklose Industrie 4.0-Lösungen bis hin zum kompletten Open Core
Engineering für die individuelle Echtzeitsteuerung – mit den neuen Antriebs- und Steue-
rungstools machen Sie Ihre Anlagen an den entscheidenden Stellen hochperformant,
einfacher handhabbar und vor allem zukunftssicher.

background image

28

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Engineering

Open Core Engineering:

Freiheit und Effizienz neu

definiert

Open Core Engineering beschleunigt und vereinfacht Ihr Software-Engineering nicht
nur, sondern gibt Ihnen zusätzlich mehr Freiheit und Flexibilität für die Produktion von
morgen. Modernste Software-Tools und technologieorientierte Funktionspakete erhö-
hen die Effizienz auf Basis internationaler Standards. Mit der Schnittstellentechnologie
Open Core Interface verbinden Sie Ihre SPS-basierte Automatisierungslösung mit hoch-
sprachenbasierten Anwendungen und neuesten Technologien der IT-Automation.

Einzigartige Flexibilität in der Programmierung
Open Core Engineering bündelt das Engineering-Portfolio
für alle softwarebasierten und intelligenten Lösungen mit
sämtlichen Antriebs- und Steuerungstechnologien. Durch-
gängige Software-Tools wie IndraWorks decken dabei den
gesamten Engineering-Workflow ab, Function-Toolkits
vereinfachen das Engineering komplexer Maschinenpro-
zesse und ermöglichen die beschleunigte Integration neuer
und innovativer Maschinenfunktionen.

Die Schnittstellentechnologie Open Core Interface ermög-
licht darüber hinaus den direkten Zugriff auf Steuerungs-
und Antriebsfunktionen mit hochsprachenbasierten Anwen-
dungen. Damit können sich Maschinensteuerungen perfekt
mit Geräten, Daten und Diensten der IT-Automation ver-
binden. Open Core Engineering eröffnet so neue Freiheits-
grade in der Automatisierung und verbindet die bisher
getrennten Welten der SPS- und IT-Automation in einem
durchgängigen Portfolio.

background image

29

Engineering | Elektrische Antriebe und Steuerungen

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Flexibel: universelles Engineering-Framework für alle

Automatisierungsaufgaben

▶ Effizient: technologieorientierte Funktionspakete zur

Komplexitätsreduzierung

▶ Innovativ: Realisierung neuer Lösungen durch Brücken-

schlag zur IT-Automation

▶ Individuell: OEM-spezifische Echtzeitfunktionen auf

Steuerungen

▶ Zukunftssicher: multitechnologische Lösungen mit

Unterstützung offener Standards und Schnittstellen

Software-Tools
Sie decken sämtliche Schritte im Workflow ab – von der
Projektierung über die Programmierung und Parametrie-
rung, die Inbetriebnahme bis zum Service. Zur Sicherung
der Investition und der Integration künftiger Technologien
kommen in allen Engineering- und Kommunikationsschnitt-
stellen konsequent offene Standards zur Anwendung.
Im Mittelpunkt steht IndraWorks, das Engineering-Frame-
work: Es stellt alle Basiswerkzeuge zur SPS-basierten
Automatisierung zur Verfügung, inklusive des homogen inte-
grierten CoDeSys V3. IndraWorks bietet eine durchgängige
Bedienung auf Basis aktueller Windows-Technologien mit
zentraler Projektverwaltung und Wizard-gestützter Projek-
tierung von Steuerungen, Antrieben und Peripherie.

Function-Toolkits
Sie erweitern das SPS-basierte Engineering um funktions-
orientierte Lösungspakete, beschleunigen die Implementie-
rung von Maschinenprozessen, optimieren die Projekt-
Workflows und ermöglichen die Integration erweiterter
Maschinenfunktionen.

Beispiele systemabhängiger Function-Toolkits

▶ Generic Application Template: automatisierte, vorlagen-

basierte Erstellung von Maschinenprojekten

▶ FlexProfile: Toolbox zur Implementierung nichtlinearer

Bewegungsprofile

Open Core Interface und dessen Vorteile
Der Brückenschlag zwischen SPS- und IT-basierter
Automation erweitert die Software-Tools und Function-
Toolkits mit einer innovativen Schnittstellentechnologie.
Damit erhalten hochsprachenbasierte Anwendungen
auf externen Geräten einen flexiblen Zugriff auf alle
Steuerungs- und Antriebsfunktionen.

▶ Breite Unterstützung hochsprachenbasierter

Engineering-Plattformen

▶ Individuelle Erstellung von Smart Apps, Integration

von Smart Devices in die Maschinenautomatisierung

▶ Vereinfachte Simulation und Optimierung von

Maschinenprozessen

▶ Einfache Anbindung Windows-basierter Applikatio-

nen der Windows-IT-Automation

▶ Direkte Einbindung von Echtzeitfunktionen in die

Steuerung (systemabhängig)

▶ Robot-Control: Toolbox zur Implementierung multidi-

mensionaler Motion-Control

▶ SafetyManager: Programmierung der integrierten

Sicherheitssteuerung SafeLogic

Beispiele systemunabhängiger Function-Toolkits

▶ Automation Interface: für Zugriff auf Projektdaten

▶ Communication: für OPC/OPC UA-Kommunikation

▶ Team Engineering: bindet Versionskontrollsysteme an

▶ Visualization: für die Bedienungserstellung (HMI)

Open Standards
Offene Standards in der Maschinenautomation sind die
Grundlage für eine flexible Integration softwarebasierter
Lösungen in die Engineering- und Systemumgebungen des
Anwenders und für die Migration neuer Technologien in
vorhandene Automatisierungsstrukturen.

background image

30

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Engineering

Open Core Interface for Controls:

Neue Freiheitsgrade zur

Verbindung von SPS und IT

Mit der Erweiterung der Schnittstellentechnologie Open Core Interface for Controls
haben Sie jetzt noch mehr Möglichkeiten bei der Entwicklung von Maschinen und
Anlagen. Anwender bekommen mit dem Open Core Interface for Controls einen direkten
Zugriff auf alle Funktionen der Steuerungen. Auf einer perfekten Grundlage: jetzt auch
mit der Unterstützung von MathWorks, Tools auf Basis der Modellierungssprache
Modelica sowie der Programmierung in Lua und Java. Nehmen Sie sich diese Freiheit.

Mehr Möglichkeiten, mehr Flexibilität
Modellbasiertes Engineering und Rapid Control Prototy-
ping eröffnen neue Möglichkeiten zur Steigerung der Effi-
zienz im Maschinenbau. Neben den bisher mit Open Core
Engineering unterstützten Softwareplattformen MATLAB
von MathWorks und LabVIEW von National Instruments
können Entwickler nun auch MathWorks Simulink und Tools
auf Basis der quelloffenen Modellierungssprache Modelica
einsetzen. Open Core Engineering deckt mit der möglichen

Integration in PLM-Tools bereits frühe Phasen im Workflow
von Maschinen ab.

Open Core Interface for Controls eröffnet Anwendern neue
Freiheitsgrade zur direkten Programmierung von Steuerun-
gen mit flexiblem Funktionszugriff über Hochsprachen
außerhalb der IEC 61131-3. Neben der Unterstützung der
Sprachen C/C++ für VxWorks sind Anwendungen in den
Sprachen Lua und Java direkt auf den Steuerungen lauf-
fähig. Java als meistverwendete Sprache in Enterprise-
Anwendungen und Lua als leistungsstarke skriptbasierte
Interpretersprache ermöglichen die Integration von M2M-
Anwendungen in der Vision Industrie 4.0.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Komplettsystem aus Hardware- und Softwarekompo-

nenten für Rapid Control Prototyping und modellbasier-
tes Engineering

▶ Beschleunigte Time-to-Market durch breite Unterstüt-

zung von Umgebungen wie MATLAB, LabVIEW, Simulink
und Tools auf Modelica-Basis wie OpenModelica

▶ Innovative Programmierung von z. B. sequenzorientier-

ten Anwendungen mit Robot-Control in der interpreter-
basierten Skriptsprache Lua

▶ Implementierung von webbasierten oder unternehmens-

weiten M2M-Anwendungen auf Java-Basis

▶ Unterstützung von Node-RED und Node.js in Anwen-

dungen für IoT (Internet der Dinge)

Java

background image

31

Open Core Interface for Drives

S/IP

Engineering | Elektrische Antriebe und Steuerungen

Open Core Interface for Drives:

Direkte Anbindung von

IndraDrive an die IT-Automation

Automation leicht gemacht: Mit dem Open Core Interface for Drives bekommen
Anwendungen der IT-Automation den direkten Zugriff auf alle Antriebsparameter – bei
allen IndraDrive-Antrieben von 100 W bis 4 MW, ganz gleich ob zentral und dezentral.
Das verwendete Sercos-Internet-Protokoll (S/IP) ermöglicht hierzu die standardisierte
Netzwerkkommunikation auf der Produktionsebene. Einfach, schnell, flexibel.

Ein durchgängiges Portfolio für SPS und IT
Über die Schnittstellentechnologie Open Core Interface
for Drives können sich Maschinensteuerungen und Sub-
systeme perfekt mit Geräten, Daten und Diensten der
IT-Automation verbinden. Das eröffnet Ihnen völlig neue
Freiheitsgrade in der Automatisierung. Hochsprachen-
basierte Anwendungen auf externen Geräten erhalten
einen flexiblen Zugriff auf alle Steuerungs- und Antriebs-
funktionen des IndraDrive.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Hochsprachenprogrammierung mit C/C++ und C#

▶ Programmierung von Smart Devices in C# mit Microsoft

Visual Studio mit Xamarin

▶ Erweiterung von Bedien- und Servicekonzepten

▶ Verwendung in Datenbanken und MES-Systemen über

direkte Java-Programmierung

▶ Direkter Zugriff auf alle Antriebsfunktionen, -parameter

und SPS-Variablen

▶ Antriebsgeführtes Positionieren und antriebsinterne

Interpolation über Hochsprachenfunktionen

▶ Verwendung des WebConnector für Industrie 4.0-Proto-

kolle (z. B. MQTT, CoAP, LwM2M)

▶ Unterstützung von Node-RED und Node.js in Anwen-

dungen für IoT (Internet der Dinge)

▶ Implementierung webbasierter oder unternehmens-

weiter M2M-Anwendungen auf Java-Basis

background image

32

WebConnector:

Universaldolmetscher zwischen

Web- und Automatisierungswelt

Industrie 4.0 braucht an den entscheidenden Stellen die richtigen Schaltzentralen:
plattformunabhängige, schnelle, einfach zu programmierende Kommunikationsschnitt-
stellen für den perfekten Dialog zwischen Steuerung und HMI-Anwendung. Der neue
WebConnector verbindet Ihre Automatisierungsumgebung mit stationären und mobilen
Endgeräten einfach wie nie: webbasiert, variabel, modular und absolut unabhängig
durch HTML5- und Java-Technologien. Datenvernetzung leicht gemacht.

Schnell, einfach, plattformunabhängig
Mit dem WebConnector erstellen Sie sehr einfach individu-
elle webbasierte HMI-Applikationen: Über hochperfor-
mante Websockets haben Sie schnellen Zugriff auf Steue-
rungen und Antriebe – ohne das unterlagerte Protokoll
kennen zu müssen. Der integrierte Webserver erlaubt die
Einbindung von eigenen HTML-Webseiten über Standard-
browser – ohne zusätzliche Plug-ins. Und durch die Fokus-
sierung auf Java ist der WebConnector vollständig plattfor-
munabhängig, er läuft auf allen Betriebssystemen, für die
eine Java Virtual Machine verfügbar ist. So haben Sie alle
Komponenten von Rexroth oder Drittanbietern direkt übers
Smartphone oder Tablet im Griff. Ein elementarer Baustein
für Ihre Datenvernetzung.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Schnell: Zugriff via Websockets (JavaScript und .NET)

auf Steuerungen und Antriebe, kein Detailwissen der
unterlagerten Kommunikation erforderlich

▶ Flexibel: Anbindung von C#/ .Net- und Web-Applikatio-

nen an Rexroth- oder 3rd-Party-Komponenten. Unter-
stützung von Industrie 4.0-Protokollen (z. B. MQTT)

▶ Integrierter Webserver: für die Darstellung von HTML5-

Webseiten über Standardbrowser

▶ Unabhängig: lauffähig auf allen Betriebssystemen, für

die eine Java Virtual Machine verfügbar ist, z. B. Linux,
Windows, Raspbian usw.

Technische Eckdaten

▶ Kommunikationsschnittstelle für einfache individuelle

HMI-Programmierung

▶ Variabel in der Anzahl an Steuerungsverbindungen und

in der Anzahl möglicher HMI-Clients

▶ Modularer Einsatz: direkt auf der Steuerung oder auf

HMI-Geräten, die eine Java VM bereitstellen

▶ Steuerungsanbindung über Open Core Interface oder

OPC UA

Web-
server

OPC UA
Client

Open
Core
Interface

MQTT
Broker

Chat

Diag-
nostic

A

ut

om

at

ion

C

om

pon

en

ts

C

us

to

m

er

A

pp

lic

at

io

n

f

Als Prozessdaten-Gateway ist der WebConnector das
Verbindungsstück zwischen Web-Client und Automati-
sierungswelt

WebConnector

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Engineering

background image

33

Engineering | Elektrische Antriebe und Steuerungen

Technische Eckdaten

▶ Einheitliches Software-Framework – durchgängiges Engi-

neering aller Rexroth-Steuerungssysteme

▶ SPS- und Motion-Logic-Programmierung auf Basis

CoDeSys V3 mit objektorientierten Spracherweiterungen

▶ Umfangreiche Funktionen zur Bewegungssteuerung: Punkt-

zu-Punkt, Achs-Interpolation, Robot-Control, CNC, Hydraulik

▶ Einfache Integration: FDT/DTM, Automation Interface,

Anbindung an Versionskontrollsysteme, EPLAN electric P8

IndraWorks 14VRS:

Das Universalwerkzeug für

effizientes Engineering

Erstes durchgängiges Engineering-Tool für Motion-Logic
Als Teil des Lösungsangebots Open Core Engineering ist
IndraWorks das universelle Engineering-Framework für die
Automatisierungssysteme von Rexroth. Es bietet eine zent-
rale Projektverwaltung sowie alle Werkzeuge für Projek-
tierung, Programmierung, Inbetriebnahme, Visualisierung
und Diagnose. Die in der neuen Systemversion 14VRS
weiterentwickelten Basisfunktionen und leistungsfähigen
Function-Toolkits sorgen für die schnelle und effiziente
Umsetzung Ihrer Automatisierungsaufgaben.

Vorteile durch Erweiterungen und Function-Toolkits

▶ Vollständig in den Basisfunktionen: Projektierung, Para-

metrierung, Programmierung, Diagnose, Visualisierung

▶ Durchgängig in der Bedienung: intuitive Oberfläche auf

Basis aktueller Windows-Technologien mit zentraler
Projektverwaltung und Wizard-Unterstützung

▶ Function-Toolkit „Generic Application Template“:

einfache funktionale Erweiterungen des GAT-Programm-
rahmens über Plug-ins

▶ Anwendungsbezogene Function-Toolkits: Safety-

Manager, Robot-Control, Hydraulics, Visualization

▶ Umfangreiche Vergleichsfunktionen: Projekt, Konfigu-

ration, SPS-Programm, online/offline

▶ Neue Schnittstelle für den bidirektionalen Projekt-

datenaustausch zwischen EPLAN electric P8 und
IndraWorks Engineering 14VRS

IndraWorks ist das erste Engineering-Framework, das CoDeSys V3 in Markt- und
Anwendungsreife integriert hat. Rexroth ist mit IndraWorks richtungsweisend im
Engineering von Motion-Logic-Anwendungen mit umfangreichen Wizards und leistungs-
fähigen Lösungs-Toolboxen. Damit sparen Sie signifikant Zeit, Kosten und Programmier-
aufwand – bei gesteigerter Qualität. Besonders in der neuen Systemversion.

background image

34

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Motion-Logic-Systeme

IndraMotion MLC 14VRS:

Das Komplettsystem für

alle Steuerungsaufgaben

In der Automatisierungslösung IndraMotion MLC verschmelzen Motion-, Robot- und
Logic-Control erstmals zu einem einheitlichen Komplettsystem. Leistungsfähige Steue-
rungshardware, schnelle Signalverarbeitung und innovative Steuerungsquerkommu-
nikation lassen die freie Wahl zwischen zentralen und dezentralen Strukturen. Mit
flexiblen Erweiterungen der Hardware und Software passen Sie IndraMotion MLC
besonders einfach an Ihre Anwendung an. In einheitlichem Design und mit offenen
Standards synchronisieren Sie hochperformant alle Antriebstechnologien.

Durchgängig, hochflexibel, effizient
IndraMotion MLC nutzt die optimalen Plattformen für die
moderne Automatisierung: Neben der skalierten Geräte-
familie IndraControl L bietet die controllerbasierte Steue-
rung IndraControl XM2 nicht nur mehr Rechenleistung,
sondern auch hochperformante und synchrone E/A-Verar-
beitung im kompakteren Design. Zur Motion-Logic-Funk-
tionalität in harter Echtzeit kommt bei der neuen IPC-
Plattform IndraControl V für den High-End-Bereich ein
Windows-Betriebssystem für weitere Tools. Mit Open Core
Engineering steht eine optimal abgestimmte Toolkette für
alle Engineering-Phasen über den gesamten Lebenszyklus
der Maschine zur Verfügung. Den Brückenschlag zu
Industrie 4.0 bildet dabei das Open Core Interface mit di-
rektem Zugriff auf alle Elemente des Steuerungssystems –
für einen neuen Grad an Flexibilität.

Vorteile durch Erweiterungen der Systemversion 14VRS

▶ Schnelle E/A-Verarbeitung mit IndraControl S20 –

asynchron, taktsynchron, zyklisch

▶ Function-Toolkit „Safety Manager“: Programmierung der

optionalen Sicherheitssteuerung SafeLogic

▶ Function-Toolkit „Robot Control“: Scriptsprache Lua für

die Programmierung sequenzorientierter Abläufe

▶ Function-Toolkit „Automation Interface“: Neue SDKs für

die automatisierte Erstellung neuer Projekte, Konfigura-
tionen und Programmteile in IndraWorks

▶ MATLAB/Simulink und Modelica: Unterstützung für Rapid

Control Prototyping und Model-based-Engineering

Technische Eckdaten

▶ SPS-Laufzeitsystem nach IEC 61131-3 auf Basis CODESYS V3

▶ Universelles Engineering-Framework IndraWorks

▶ Connectivity mit Sercos, Multi-Ethernet und PROFIBUS

▶ Technologieschnittstelle Open Core Interface für hoch-

sprachenbasierte Applikationen

▶ Unterstützung elektrischer, hydraulischer, hybrider Antriebe

▶ Erweiterbar mit Sicherheitssteuerung bis PL e/Kat 5

(EN ISO 13849-1) bzw. SIL 3 (IEC 62061)

background image

35

Motion-Logic-Systeme | Elektrische Antriebe und Steuerungen

IndraMotion MLD 14VRS:

Achsen einfach ergänzen

und wechseln

Für bessere Kommunikation zwischen den Antrieben: Die neue IndraMotion MLD 14VRS
vereinfacht mit den modernen Editoren der SPS-Version Indralogic 2G das Engineering
wesentlich und bietet alle Zusatzfunktionen, um komplette Kleinanlagen mit elektri-
schen und hydraulischen Antrieben einfacher zu automatisieren. Hotplug von Antrieben
während der Produktion sorgt für höchste Flexibilität, die Sercos-Anbindung und das
Open Core Interface für einfachste Integration.

Dual-Master-Steuern: mit Sercos und EtherNet/IP
Praktisch: Sercos- und EtherNet/IP-Geräte können jetzt
einfach am gleichen Ethernet-Stecker angeschlossen wer-
den. IndraMotion MLD 14VRS basiert auf der skalierbaren
Plattform IndraDrive. Hochleistungsfähige Motion-Control-
und SPS-Funktionen verschmelzen zu einem kompletten
Automatisierungssystem für moderne Maschinenkonzepte.
Perfekt zum Steuern von Gantry-Achsen durch neues Tool-
kit GantryPosControl. Das neu integrierte Open Core Inter-
face for Drives ermöglicht den Zugriff auf alle Antriebs- und
Steuerungsparameter sowie SPS-Variablen. Offene Schnitt-
stellen vereinfachen das Automatisieren. Kurz: effizientes
Open Core Engineering.

Vorteile durch Erweiterungen im Open Core Engineering

▶ Function-Toolkit „Visualization“: einfaches Implemen-

tieren von Maschinenbedienung/-beobachtung jetzt
auch mit WinStudio, kompakten Touch-Bedienpanels
IndraControl VR21 und OEM-Webserver

▶ Function-Toolkit „Technology“ mit Wickler und Zugspan-

nungsregler neu mit IndraLogic 2G

▶ Function-Toolkit „Handling“: jetzt neu mit IndraLogic 2G

(mit fertigen HMI-Oberflächen für Kleinbedienfelder)

▶ Neues Function-Toolkit „Generic Application Template

GAT Compact“: Autom. Code-Generierung für Rahmen-
applikation mit Betriebsarten und Fehler-Handling

Technische Eckdaten

▶ Max. 10 Motion-Control-Achsen

▶ Max. 4 Peripheriegeräte über Sercos anschließbar

▶ Minimale Sercos-Zykluszeit: 250 µs

▶ Minimale SPS-Zykluszeit: 1 ms

▶ Neue Version auch mit objektorientierter Programmierung

nach IEC 61131-3 3rd Edition

▶ Connectivity mit Sercos und Multi-Ethernet

(EtherCAT [SoE, CoE], EtherNet/IP, POWERLINK)

background image

36

IndraMotion MTX 14VRS:

Die einzigartige

Multi-Core-CNC-Steuerung

Ein echtes Multitalent: IndraMotion MTX ist die einzigartige, individuell skalierbare CNC-
Steuerung mit integrierter SPS. Für erfolgreiche Zerspanungs- und Umformkonzepte.
Die herausragenden Leistungsdaten und umfangreiche Technologiefunktionen eröffnen
Ihnen völlig neue Horizonte auch bei hochdynamischen Multitechnologie-Maschinen.
Steuern Sie jetzt bis 60 Kanäle und 250 Achsen mit einer CNC. Für höchste Produktivität
und Flexibilität.

Höchste Performance bei komplexen Multitechnologien
Mit der aktuellen Softwareversion 14 wurde das bewährte
IndraMotion MTX-System konsequent weiterentwickelt. Bis
zu 60 unabhängige Kanäle und 250 Achsen steuern Sie jetzt
mit einer CNC, mit schnellsten SPS- und CNC-Zykluszeiten.
Damit sparen Sie zusätzliche Hardware- und Engineering-
kosten. Die 5-Achs-Interpolation ist jetzt durchgängig für
alle Modelle verfügbar – für bessere Skalierbarkeit. Die
neue Strahlschneidefunktion (Laser, Wasserstrahl, Plasma)
macht die IndraMotion MTX-Reihe noch universeller für
Multitechnologie-Bearbeitungen in einer Maschine. Und mit
ihren offenen Standards ist sie auch schon bereit für Ihre
Industrie 4.0. Eben rundum multitalentiert.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Multitechnologie-Bearbeitung mit 60 Kanälen, 250 Ach-

sen: biegen, drehen, fräsen, schleifen, stanzen/nibbeln,
strahlschneiden und rundtakten mit einer CNC

▶ Höchste Performance auch bei maximaler Achszahl

▶ Bessere Skalierbarkeit: 5-Achs-Interpolation in gesamter

Baureihe

▶ Fast Actions: schnelle SPS/CNC-Kommunikation für

reduzierte Zykluszeiten

▶ Open Core Engineering: für Effizienz im Engineering und

kundeneigene Funktionen

▶ Industrie 4.0 ready: offene Standards wie OPC UA an

Bord

▶ Praktisch: 3D-Online-Simulation mit Kollisionserkennung

▶ Zukunftssicher: Support Multitouch HMI

Technische Eckdaten

▶ Bis zu 60 unabhängige Kanäle mit einer CNC

▶ Bis zu 250 Achsen mit einer CNC

▶ 5-Achs-Interpolation von MTX micro bis MTX advanced

▶ Multi-Core-CNC (IndraMotion MTX advanced)

▶ Schnellste SPS- und CNC-Zykluszeiten

Elektrische Antriebe und Steuerungen | CNC-Systeme

background image

37

IndraMotion MTX micro:

Die erste Kompakte mit

5-Achs-Interpolation

So wirtschaftlich kann Ihr Einstieg in die CNC-Steuerung sein. Bei vollem Funktionsum-
fang. Die neue IndraMotion MTX micro bringt alles mit, was Sie bei kleinen CNC-Maschi-
nen benötigen. Sogar eine leistungsstarke 5-Achs-Interpolation feiert Premiere im Kom-
paktsegment. Dabei ist die IndraMotion MTX micro extrem schnell am Start und mit der
großen Bibliothek an Technologiezyklen sehr einfach zu programmieren.

Kompakt und kostengünstig, bei vollem Funktionsumfang
Bis zu zwölf Achsen in zwei CNC-Kanälen komfortabel
steuern, das geht jetzt auch in der Kompaktklasse. Sogar
mit 5-Achs-Interpolation. Für extrem schnelles, leistungs-
starkes und vor allem kostengünstiges Drehen, Fräsen,
Bohren, Schleifen, Stanzen/Nibbeln und Verzahnen. Die
neue Baureihe IndraMotion MTX micro macht Ihnen den
Einstieg in die CNC-Welt leicht. Mit minimalem Aufwand für
die Inbetriebnahme, einfachster Bedienung und umfangrei-
chen Programmiertools auch für komplexe Bearbeitungen.
Und schon bereit für Industrie 4.0. Wirtschaftlicher geht’s
nicht.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ 2 CNC-Bearbeitungskanäle: Bearbeitung und Automa-

tion in einer CNC steuern, spart Hardwarekosten,
beschleunigt die Inbetriebnahme

▶ Umfangreiche Technologiezyklen-Bibliothek: für einfa-

che, standardisierte Programmierung auch komplexer
Bearbeitungen

▶ Neue Bedienpanels zum horizontalen bzw. vertikalen

Einsatz: für optimierte Ergonomie

▶ Industrie 4.0 ready: offene Standards wie OPC UA an

Bord

Technische Eckdaten

▶ Bis zu 12 Achsen, davon 4 CNC-Spindeln

▶ 2 CNC-Bearbeitungskanäle

▶ 5-Achs-Interpolation (erstmals in Kompaktklasse)

▶ Umfangreiche Funktionen zum Drehen, Fräsen, Bohren,

Schleifen, Stanzen/Nibbeln und Verzahnen

▶ Optimierte Bedienpanels für intuitive Maschinenbedienung

CNC-Systeme | Elektrische Antriebe und Steuerungen

background image

38

Einfache Konfiguration, flexible Datenverarbeitung
Die Steuerungsplattform IndraControl XM steht für unter-
schiedliche Motion-Logic-Anwendungen zur Verfügung.
Neben dem integrierten Automatisierungsbus Sercos
können auch weitere Ethernet-basierte Feldbusse flexibel
konfiguriert werden. Durch die lokale Anschaltung der
extrem schnellen und modularen E/A-Baugruppen der
IndraControl S20 kann auch die XM12 flexibel erweitert
werden. Bei gleichen Systemfunktionen wie die XM21/22
steht die XM12 jetzt für alle kostensensitiven Anwendungen
mit moderaten Leistungsanforderungen zur Verfügung.
Und spart zusätzlich: Das servicefreundliche Design re-
duziert die Kosten für Montage und Inbetriebnahme.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Einfache und flexible Systemkonfiguration mit modu-

larer E/A-Erweiterung

▶ Zusätzliche Connectivity mit Multi-Ethernet über

Soft Stacks

▶ Hohe Echtzeitfähigkeit des Gesamtsystems

▶ Sercos als echtzeitfähiger Automatisierungsbus zur

systemweiten Vernetzung

▶ Wartungsfrei durch Verzicht auf Verschleißteile wie

Lüfter und Batterien

▶ Skalierbare System-Firmware IndraMotion MLC für

Motion-Logic-Anwendungen

IndraControl XM12:

Flexibel in Echtzeit steuern

Die Steuerungsfamilie IndraControl XM hat Zuwachs bekommen: Die neue modulare
Steuerungshardware IndraControl XM12 erweitert das Programm im unteren, kosten-
sensitiven Bereich. IndraControl XM12 verbindet die hohe Echtzeitfähigkeit des
Automatisierungsbus Sercos mit der neuen E/A-Familie IndraControl S20 zu einem
modularen und funktional kompletten Steuerungssystem – für Anwendungen mit mo-
deraten Leistungsanforderungen in der Fabrikautomation.

Technische Eckdaten

▶ Schutzart IP20

▶ Onboard Sercos Master für taktsynchrone Feldbus-

anschaltung

▶ Moderne Steuerungsplattform mit Dual Core Cortex A9-

Prozessortechnologie

▶ Gigabit-Ethernet, USB, SD-Kartenslot, Diagnose-LED

▶ Modulare Erweiterungsmöglichkeiten mit E/A-Modulen

▶ Erweiterter Temperaturbereich von ‒25 °C bis +60 °C

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Steuerungen

background image

39

Steuerungen | Elektrische Antriebe und Steuerungen

Technische Eckdaten

▶ Schutzart IP20

▶ Connectivity mit Sercos, Multi-Ethernet und PROFIBUS

▶ Master- oder Slave-Module zur kostenoptimierten Verwen-

dung

▶ Leistungsstarke Systemanschaltung über PCIexpress

▶ Erweiterter Temperaturbereich von ‒25 °C bis +60 °C

IndraControl XFE:

Flexibel Funktionen erweitern

Einfach modular erweitern
Die Funktionalität und die Integrationsfähigkeit Ihres Sys-
tems kann durch Anreihen der neuen XFE-Extension-Module
einfach erweitert werden. Bis zu drei Module können flexi-
bel im Feld an die Steuerung angefügt werden. Heute
stehen Kommunikationsmodule für Sercos, Multi-Ethernet
und PROFIBUS als Master- oder Slave-Schnittstelle zur
Verfügung. Weitere Module zur Funktionserweiterung sind
zeitnah geplant. Wie bei allen Komponenten der Steue-
rungsfamilie IndraControl XM sorgt das servicefreundliche
Design für einfache Montage und Konfiguration.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Einfache und flexible Erweiterung der Systemfunktio-

nalität

▶ Hochperformante Integration in das Steuerungssystem

▶ Flexible Konfiguration der Feldbusanschlüsse (Master/

Slave)

▶ Einfaches und robustes Design

▶ Wartungsfrei durch Verzicht auf Verschleißteile wie

Lüfter und Batterien

▶ Optimale Systemintegration Motion-Logic-Anwendungen

Flexible funktionale Erweiterung der Steuerungsfamilie IndraControl XM: Ab der
Leistungsklasse XM21 stehen mit IndraControl XFE jetzt modulare Erweiterungs-
möglichkeiten zur Verfügung. Das Konzept erlaubt bis zu drei Extension-Module gleich-
zeitig an einer Steuerung. Das ermöglicht Ihnen eine einfache und kostensparende
Funktionserweiterung.

background image

40

Technische Eckdaten

▶ Schutzart IP65

▶ 36 analoge und digitale E/A-Module für Sensoren, Aktoren

und Modbus on Board

▶ Multiprotokollfähige Ethernet-Schnittstelle (Slave)

▶ Vorkonfektionierte Hybridkabel und/oder M12-Stecker

▶ Spannungsversorgung über Hybridkabel (42 VDC) oder

E/A-Box (24 VDC)

▶ Standardisierte SPS-Funktionalität auf Basis CODESYS V3

IndraControl FM:

Intelligent schaltschranklos

steuern

i4.0-bereit: flexibel anbinden, offen einbinden
Von außen fällt bei IndraControl FM nur das kompakte
Hardwaredesign auf, das speziell für die stetig steigende
Modularisierung im Maschinenbau ausgelegt ist. Durch den
Verzicht auf Verschleißteile wie Batterie und Lüfter arbeitet
die Steuerung wartungsfrei. Die Intelligenz steckt innen:
Mit vielfältigen Sensor-/Aktorschnittstellen und Multi-
Ethernet an Bord schaffen Sie flexibel und einfach die An-
bindung in heterogene Automatisierungstopologien. Unab-
hängig von SPS-Programmierungen binden Sie IoT (Internet
of Things)-Anwendungen bequem über das frei program-
mierbare Linux-Betriebssystem in SOA-basierte i4.0-Archi-
tekturen ein. Das gibt Ihnen heute schon alle Freiheiten für
moderne, zukunftssichere Anlagen.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Schaltschranklos: für schnelle dezentrale Montage und

Inbetriebnahme

▶ Schnell: hochperformante Prozessdatenverarbeitung

über integrierte SPS mit min. Zykluszeit von 250 µs

▶ Hochkommunikativ: viele Sensor-/Aktorschnittstellen,

Sercos und Multi-Ethernet Slave-Schnittstelle an Bord –
für flexibles Automatisieren

▶ Offen: unterstützt hochsprachenbasierte Anwendungen

über Open Core Interface for Drives; einfaches Einbin-
den von IoT-Services über Linux

▶ Wartungsfrei: durch Verzicht auf Verschleißteile wie

Lüfter und Batterien

Alles an Bord für schaltschranklose Automatisierungskonzepte: Die neue Steuerungs-
hardware IndraControl FM vereint Maschinen-SPS, E/A und Open Core Interface für
Ihre Industrie 4.0-fähigen Anlagen. Direkt an oder in die Maschine platziert können Sie
intelligente Module völlig unabhängig voneinander montieren und in Betrieb nehmen.
Robust in Schutzart IP65, mit allen nötigen Schnittstellen und selbst das schnelle Ein-
binden von IoT-Services über Linux wird möglich.

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Steuerungen

background image

41

Kommunikation | Elektrische Antriebe und Steuerungen

Sercos-Master-Modul Sercans:

Antriebe und E/A-Geräte einfach an

PC anbinden

So einfach und kostengünstig haben Sie OEM-Steuerungen noch nie mit Sercos
aufgerüstet – mit passend skalierten Leistungsklassen für alle Bedürfnisse: Die kosten-
effiziente Sercans S ist ideal für kleine und einfache Serienanlagen in den Bereichen
Packaging und Processing, Montage und Handhabung. Für die meisten Applikationen
bietet sich Sercans M als Standard an. Und für große, komplexe High-End-Anlagen
Sercans L mit minimalen Taktzyklen von 62,5 μs.

Einfach und kostengünstig implementieren
Die neue Sercans-Familie ist eine einfache und kostengüns-
tige Möglichkeit, Sercos in Steuerungen zu implementieren.
Die neue Sercans-S-Variante kann in preisgünstigen PCs
verwendet werden und ermöglicht so erhebliche Kostenein-
sparungen. Bei der Firmware-Version 3 können jetzt Sercos-
und EtherNet/IP-Geräte einfach und bequem am gleichen
Ethernet-Stecker angeschlossen werden (bei vorhandenem
Soft Stack für EtherNet/IP). So steigern Sie schnell und
effektiv Ihre Produktivität und Qualität. Mit dem Sercans-
Modul binden Sie die Antriebsfamilie IndraDrive und die
E/A-Geräte IndraControl S20 und S67 einfach an einen PC
an – und profitieren direkt von den Sercos-Eigenschaften.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Produktivitätssteigerung durch schnelle Taktzyklen

▶ Reduzierter Verdrahtungsaufwand durch Ansteuerung

der Sicherheitsfunktionen über CIP Safety on Sercos

▶ Austausch von sicheren Daten mit umfangreicher Sicher-

heitsperipherie für weit ausgedehnte Anlagen über CIP
Safety on Sercos

▶ Schnellste Taktzyklen und höherer Datendurchsatz zur

Host-Applikation (Sercans L)

▶ Ideal zur Verwendung mit Echtzeit-Betriebssystem

Intime von TenaSys, Linux mit PREEMPT-RT-Patch und
QNX Neutrino

▶ Praktisch: beliebige Ethernet-Nutzer direkt anschließen –

ohne zusätzliche Hardware

▶ Beispielprogramm in C-Programmiersprache

Technische Eckdaten

▶ Sercans L: minimale Zykluszeit von jetzt 62,5 µs;

bis zu 511 Sercos-Geräte pro Karte und 2.000 pro PC;
Systemerweiterung um max. 120 sichere Teilnehmer über
CIP Safety on Sercos pro Karte und 480 pro PC

▶ Sercans M: PCI- und PCI-Express-Schnittstelle verfügbar

▶ Sercans S: maximal 10 Geräte und 1 Karte pro PC

background image

42

IndraControl VEP:

Brillant für neue Bedienkonzepte

Innovatives Bedienen und Visualisieren braucht die richtigen Bausteine: Der neue
Embedded-PC IndraControl VEP bringt Sie einen großen Schritt weiter bei der Ent-
wicklung zukunftsträchtiger Bedienkonzepte für verschiedenste Einsatzgebiete.
Mit leistungsstarkem Quad-Core-Prozessor, hochauflösenden und multitouchfähigen
Widescreens mit Anti-Reflexbeschichtung sowie zwei Varianten für Schaltschrank
oder Tragarm ist der Panel-PC die optimale Hardwarebasis für Ihre neuen Bedien-
konzepte.

Leistungsstark und intuitiv: Embedded-PC mit Multitouch
Eine ideale Kombination: Der kapazitive Touchscreen und
die brillanten 15"- und 21"-Widescreen-Displays bilden mit
der performanten Intel-Atom-Prozessortechnologie ein
perfektes Paar, um Maschinen und Anlagen einfach zu
bedienen. Schnell, flexibel, intuitiv. Mit seinen zwei Gehäu-
sevarianten, für den Schaltschrank oder die direkte Mon-
tage am Tragarm, sind Sie mit diesem leistungsstarken
Embedded-PC für die unterschiedlichsten Anwendungsfälle
gerüstet. Ihre optimale Basis für neue Bedienkonzepte.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Ergonomisch: intuitive Multitouch-Bedienung für innova-

tives Visualisieren

▶ Brillant: hochauflösende Widescreen-Displays mit Anti-

Reflexbeschichtung für optimale Lesbarkeit

▶ Effizient: Panel-PC als optimale HMI-Einheit im Schalt-

schrank

▶ Robust: kompaktes Bedienterminal zur direkten Trag-

arm-Montage in Schutzart IP65

▶ Schnell: leistungsstarker Quad-Core-Prozessor

Technische Eckdaten

▶ Displaydiagonalen 15,6" und 21,5"

▶ Intel Atom Bay Trail CPU

▶ 4 GB RAM und 32 GB Onboard Flash

▶ 2 x Gigabit-Ethernet

▶ 1 x USB 3.0 und 1 x USB 2.0

▶ Kapazitiver Touchscreen

Elektrische Antriebe und Steuerungen | HMI

background image

43

HMI | Elektrische Antriebe und Steuerungen

IndraControl VAM15 und VAM21:

Komfortable und flexible

Maschinenbedienung

Ob Stand-alone oder in Kombination mit Multitouch-Displays – ergonomischer und
flexibler haben Sie Ihre Maschinen wohl noch nie bedient: Die Maschinenbedienfelder
IndraControl VAM15 und VAM21 bilden mit maximaler Ergonomie und Bedienflexibilität
in Kombination mit den Multitouch-Geräten die perfekte HMI-Lösung für Werkzeug-
maschinen. Frei projektierbare Tasten, die Erweiterbarkeit um weitere Bedienelemente
sowie die Schnittstelle für ein externes Handrad und digitale E/A bilden die Basis für
den Einsatz in unterschiedlichsten Maschinen und Applikationen.

Optimal in Kombination mit Multitouch-Bediengeräten
Die neuen Maschinenbedienfelder VAM15 und VAM21 sind
nicht nur in der Bedienung komfortabel und universell,
sondern in jeder Hinsicht: Die Maschinenbedienfelder bie-
ten sowohl große Langhubtasten für einfache Maschinen-
bedienung als auch robuste Folientasten für leistungsfähige
Einrichtfunktionalitäten. Einen Not-Halt-Taster genauso
wie einen Override-Drehschalter für Spindel und Vorschub.
Sie können einfach um weitere Bedienelemente erweitert
werden, haben eine Handrad-Schnittstelle sowie frei ver-
fügbare digitale Ein- und Ausgänge – alles in allem die
perfekte Basis für den Einsatz in unterschiedlichsten
Maschinen und Applikationen.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Komfortabel: ergonomisch angeordnete Bedienelemente

▶ Universell: frei projektier- und beschriftbare Tasten mit

LED

▶ Effizient: einfaches, kostensparendes Einbinden in den

Ethernet-basierten Automationsbus Sercos

▶ Anpassungsfähig: durch digitale E/A und Handrad-

Schnittstelle

▶ Schnell: einfache Montage und Anschlusstechnik

▶ Zukunftssicher: vorbereitet für weitere Bedien- und

Anschlusselemente (d = 16/22,5 mm)

Technische Eckdaten

▶ Robustes Maschinenbedienfeld mit integrierter Feldbusan-

schaltung für den Automationsbus Sercos

▶ 6 Lang- und 15 Kurzhubtasten unter Folie, frei projektier-

und beschriftbar

▶ 2 mehrstufige Drehschalter für Spindel- und Vorschub-

Override

▶ Not-Halt-Taster, überlistungssicher mit Drehentriegelung

▶ Schnittstelle für externes Handrad und 16 frei verfügbare

digitale Ein-/Ausgänge

background image

44

Technische Eckdaten

▶ Kompakt: Bewegungssteuerung, Antriebsmodule und

E/A-Schnittstellen integriert

▶ Extrem schnell: Lageregelung auf 32 kHz mit vielen Vor-

steuerungs- und Filteroptionen

▶ Motion-Einheit mit Dual Core-A9-Prozessoren: 1GB Flash,

1GB RAM, MicroSD Flash und USB

▶ Linux-Betriebssystem mit Xenomai-Echtzeiterweiterung

▶ Eclipse-basierte Entwicklungs- und Debug-Umgebung

High-Performance-Multiachs-

steuerung NY4114: Extrem schnell

Bewegungen steuern mit Linux

Schneller entwickeln, schneller steuern mit Linux
Das NYCe 4000 bietet Ihnen als kompakte Einheit eine un-
vergleichliche Flexibilität. Mit hoch entwickelter Hardware
für komplexe Abläufe plus einer offenen Softwarearchitek-
tur. Leistungsstarke Dual-A9-Prozessoren überzeugen mit
höchster Motion-Performance für MIMO-Regelalgorithmen,
anwenderspezifische Sonderfunktionen oder MATLAB/
Simulink-Regler. Das Linux-Betriebssystem ist bei NY 4114
„on Board“ und die perfekte Plattform für Ihre Anwen-
dungssoftware. Für eine einfache Integration in Ihre Netz-
werke nutzen Sie die offene Ethernet-basierte Kommuni-
kationsstruktur. So kommen Sie schneller zu individuell
angepassten Bewegungslösungen und verkürzen Marktein-
führungszeiten deutlich. Sie steigern Ihren Produktions-
output und sind Industrie 4.0-kompatibel.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Schnell: leistungsstarke 32-kHz-Servo-Regelalgorithmen

▶ Individuell: kundenspezifische Motion-Erweiterungen,

inklusive MIMO auf 8 kHz

▶ Hochflexibel: Antriebsmodule mit 15VDC – 150VDC

Zwischenkreisspannung für Servo- und Schrittmotoren
integrierbar

▶ i4.0-kompatibel: offenes Linux-Betriebssystem mit

Echtzeiterweiterung

▶ Verkürzte Markteinführungszeiten: Entwicklungsumge-

bungen auf Basis von Visual Studio und Eclipse

▶ Programmierung in C, C++, und .Net

Die modulare Multiachssteuerung NYCe 4000 steuert komplexe Prozesse in einer
einzigen Einheit. Inklusive Antriebsfunktionen, Simulationen und Diagnosen. Speziell
ausgelegt für den Niederspannungsbereich bis 150 V mit hohen Anforderungen an die
Motion-Control bei höchster Geschwindigkeit und Genauigkeit. Die Plattform wird jetzt
leistungsstark erweitert um eine offene, Linux-basierte Motion-Control-Einheit für Ihre
Industrie 4.0-Anwendungen.

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Motion-Control-Systeme

background image

45

Motion-Control-Systeme | Elektrische Antriebe und Steuerungen

Linear Motion System LMS:

Komplexes Transportieren und

Positionieren – präzise, flexibel, schnell

Das Linear Motion System (LMS) von Rexroth ist eine neue, einzigartige technische
Lösung für Transport und Positionierung von Materialien und Werkstücken. Wo traditio-
nelle Rollen-, Ketten- oder Bandausführungen aus unterschiedlichen Gründen an ihre
Grenzen stoßen, ist LMS das ideale Konzept. Es bietet höhere Genauigkeiten, ermöglicht
frei programmierbare individuelle sowie synchronisierte Bewegungen und ist schneller
als traditionelle Systeme. Ein perfektes Modul für die i4.0-Fertigung.

LMS löst traditionelle Transfersysteme ab
LMS basiert auf der Standard-Linearmotortechnologie,
bei der jeder einzelne Werkstückträger/Carrier individuell
zu verfahren ist. LMS-Komponenten lassen sich sehr ein-
fach in das von Ihnen gewünschte Transport- und Positio-
nierungssystem integrieren und überaus flexibel einsetzen.
Größe und Gewicht des Carriers sind skalierbar (1 kg bis
1.000 kg) und das Track-Layout frei konfigurierbar. Das
spart Platz und Kosten und ermöglicht eine flexible Produk-
tion. Darüber hinaus ist LMS auch noch wartungsfrei. So
wird Maschinenbau einfach einfacher. Und Sie haben jetzt
auch bei Transfersystemen alle Möglichkeiten für eine
zukunftssichere i4.0-Lösung.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Einfach integrierbar: Track-Layout frei wählbar, spart

Platz und Kosten

▶ Flexibel: Carrier-Größe/-Gewicht skalierbar

(1 kg bis 1.000 kg), Carrier individuell ansteuerbar

▶ Kosteneffizient: Transportsystem kann Achse des

Handlings übernehmen, für einfacheres Handling

▶ Autonom: perfekt für i4.0-Lösungen, für flexiblere

Produktion

▶ Schnell und präzise: hoher Durchsatz, hohe Positions-

wiederholgenauigkeit

Technische Eckdaten

▶ Breites Leistungsspektrum von 60 N bis 3.000 N

▶ Geschwindigkeiten bis zu 5 Meter/Sekunde

▶ Positioniergenauigkeit von bis zu 10 μm (mit Geberoption)

▶ Magnetplatten-Standard oder Vakuum-kompatibel bis

10

-8

mbar

▶ Temperaturbereich bis zu 150 °C

background image

46

Technische Eckdaten

▶ Schutzart IP20

▶ Sichere digitale Kanäle: 8 (einkanalig) bzw. 4 (zweikanalig)

▶ CIP Safety on Sercos, PROFIsafe on PROFINET

▶ 10 g Dauerschock belastbar nach EN 60068-2-39

▶ Erweiterter Temperaturbereich von –35 °C bis +60 °C

IndraControl S20 for Safety:

Schnell und sicher

automatisieren

Flexibel integrieren, einfach installieren
Das E/A-Portfolio IndraControl S20 ermöglicht Echtzeit-
anwendungen mit kurzen Taktzeiten. Mit den neuen Safety-
Modulen in der gleichen Baugröße stehen Ihnen jetzt auch
die passenden Elemente für Ihre Sicherheitsanwendungen
zur Verfügung. Flexibel einsetzbar durch die Unterstützung
von CIP Safety on Sercos oder PROFIsafe on PROFINET.
Die sicheren Module lassen sich mit den Standardmodulen
beliebig kombinieren. Einfach zu installieren durch werk-
zeuglose Verdrahtung und einfach zu parametrieren über
das Engineering-Tool IndraWorks. Für eine stets schnelle
und sichere Signalverarbeitung. Für höchste Verfügbarkeit
und zeitsparendes, sicheres Automatisieren.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Zertifiziert: SIL 3 nach EN 61508, SILCL 3 nach EN

62061, Kategorie 4 / PL e nach EN ISO 13849-1

▶ Performant: intelligenter Lokalbus mit optimierter

Datenkommunikation für taktsynchrone Signalverarbei-
tung

▶ Einfache Installation: schnelle, werkzeuglose Verdrah-

tung, weniger Fehler

▶ Robustes Design: für hohe Verfügbarkeit der Anlage

▶ Hohe Integrationsfähigkeit: flexibel einsetzbar, ohne

feste Abhängigkeit zu Safety-Lösungen

Die schnellste am Markt verfügbare E/A-Technologie geht jetzt auf Nummer sicher: Mit
den neuen Safety-Modulen der modularen E/A-Komponentenfamilie IndraControl S20
ist jetzt auch eine sichere Kommunikation möglich – mit CIP Safety oder PROFIsafe. Für
sicheres und schnelles Automatisieren. Auch für anspruchsvollste Anwendungen.

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Sicherheitstechnik

background image

47

Sicherheitstechnik | Elektrische Antriebe und Steuerungen

IndraDrive mit SafeMotion:

Die neue Steuerteilgeneration

für mehr Produktivität

Ganz gleich, welche IndraDrive-Baureihe Sie einsetzen – mit der neuen Steuerteil-
generation für SafeMotion steigern Sie die Produktivität von allen Maschinen, die
umfangreiche antriebsintegrierte Sicherheitsfunktionen benötigen. Schnell und sicher.
Und kostensparend, weil zum Beispiel die sicheren Logikfunktionen im Antrieb inte-
griert sind oder die Inbetriebnahme jetzt noch einfacher geht.

Für alle IndraDrive-Familien
Ob einfaches „Safe Torque Off“ oder komplexe Bewegungs-
sicherheitsfunktionen SafeMotion – „Safety on Board“
sorgt für den maximalen Sicherheitslevel in allen Modellen
der IndraDrive-Baureihe. Und erhöht so die Produktivität
überall, wo es um sicheres Abbremsen, Halten, Bewegen
und Positionsüberwachen geht.

Die Anwahl der Sicherheitsfunktion über Sercos und Multi-
Ethernet (CIP Safety on Sercos, PROFIsafe on PROFINET
oder Safety over EtherCAT) oder die Integration von
sicheren Logikfunktionen direkt im Antrieb (keine externen
Logikbausteine) spart Zeit und Kosten. Genauso wie im
Servicefall der PC-lose Gerätetausch. Aber vor allem ande-
ren erhöht die SafeMotion eines: die Sicherheit in Ihren
Anlagen.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Umfangreich: antriebsintegrierte Sicherheitsfunktionen

zum Abbremsen, Halten, Bewegen, Positionsüberwachen

▶ Flexibel: Anwahl der Sicherheitsfunktion über

CIP Safety on Sercos, PROFIsafe on PROFINET,
Safety over EtherCAT oder optional über diskrete 24
V-Signale

▶ Clever: sichere Logikfunktionen im Antrieb integriert

▶ Produktiv: höhere Maschinenproduktivität bei reduzier-

ten Kosten

▶ Durchgängig: für alle IndraDrive-Produktfamilien Cs, C,

M, Mi, ML

Technische Eckdaten

▶ Maximaler Sicherheitslevel (Kat. 4, PL e, SIL3) für alle

Sicherheitsfunktionen

▶ Sichere absolute Endlage ersetzt Hardwareendschalter

durch Software

▶ 31 sichere Nockenbereiche konfigurierbar

▶ Reduzierter Inbetriebnahmeaufwand durch halbautomati-

sierte Unterstützung

▶ PC-loser Gerätetausch im Servicefall

background image

48

IndraDrive ML: Universal-

Wechselrichter jetzt auch

für Marine und Offshore

Der neue IndraDrive ML erweitert die IndraDrive-Familie in den oberen Leistungsbe-
reich: einzeln bis 500 kW, in Parallelschaltung von bis zu acht Geräten bis 4 MW. Mit
neuen Einsatzbereichen für Sie: durch zusätzliche Geräte für Netzanschlüsse von 525 V
bis 690 V sowie durch die Marine- und Offshore-Zertifizierung. Das macht die kompak-
ten, modularen Wechselrichter zu wahren Universaltalenten – sie können als Netzwech-
selrichter oder Motorwechselrichter eingesetzt werden. Das minimiert die Varianten,
vereinfacht das Handling und reduziert Ihre Lagerkosten.

Modular, kompakt und energiesparend
Die Universal-Wechselrichter sind prädestiniert für kom-
plexe Multiachsanwendungen. Sie sind leistungsstarke,
flexible Antriebe für den Megawatt-Bereich. In zwei Span-
nungsvarianten und umfassend zertifiziert sind sie univer-
sell einsetzbar für Standard- und Servoanwendungen, mit
umfangreichen Zusatzoptionen für die perfekte energie-
sparende Anpassung an unterschiedlichste Applikationen.
Und mit allem, was die bewährte IndraDrive-Familie aus-
zeichnet – vom zertifizierten Safety on Board über antriebs-
integrierte Motion-Logic-Lösungen bis hin zu Multi-Geber-
schnittstellen und Multi-Ethernet-Kommunikation.
Universell eben.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Modulare Universal-Wechselrichter für Multiachsanwen-

dungen: minimieren die Variantenvielfalt, vereinfachen
das Handling, reduzieren die Lagerkosten

▶ Anwendungsoptimierte Konzepte zur Energieeinspa-

rung: flexibel angepasst auf jeden Einsatz sparen sie
Energie und reduzieren die Netzbelastung

▶ Hohe Leistungsdichte: die kompakte Bauweise spart

Platz im Schaltraum

▶ Geringe Kühlmittelmenge bei hoher Kühlmitteltempe-

ratur: ermöglicht kompakte Rückkühler und effiziente
Wärmerückgewinnung

▶ Beide Spannungsvarianten jetzt auch für Marine und

Offshore zertifiziert: für weitere Einsatzbereiche

Technische Eckdaten

▶ Geräte-Einzelleistungen von 110 kW bis 500 kW in

8 Abstufungen

▶ Systemleistung bis 4 MW durch Parallelschaltung

▶ Netzspannung: 3 AC 380‒500 V / 525‒690 V / 50‒60 Hz /

TN-, TT- und IT-Netz

▶ Kühlarten: Flüssigkeitskühlung, Luftkühlung

▶ 1,5-fache Überlast für 60 s

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Servoantriebe

background image

49

Servoantriebe | Elektrische Antriebe und Steuerungen

IndraDrive Mi: Schaltschrank-

loses Antriebssystem

mit neuen Kühlvarianten

Autarkes Universaltalent mit neuen Kühlmöglichkeiten
Rundum flexibel sind Sie mit dem IndraDrive Mi mit brand-
neuen Features. Zum Beispiel beim Kühlen: Neben der
thermischen Schnittstelle für Coldplate-Anbau oder iso-
lierten Anbau stehen Ihnen jetzt auch die Varianten der
natürlichen Konvektion über Rippenkühler und der forcier-
ten Luftkühlung zur Verfügung. Die Multiprotokollfähigkeit
macht es universell einsetzbar mit allen Produkten der
maßgeblichen Steuerungshersteller. Die optional integrierte
Motion-Logic vereint Antrieb, Bewegungssteuerung und
Ablauflogik, damit Sie komplexe Bewegungsabläufe rein
auf der Antriebsebene realisieren können.

Die Hybridkabel für IndraDrive Mi sind jetzt auch mit Rund-
stecker verfügbar. So können aufgrund der schlanken Geo-
metrie Kabeldurchführungen in Maschinen kleiner gestaltet
werden. Außerdem wird dadurch auch die Verlegung von
fertig konfektionierten Kabeln in Rohren möglich.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Reduktion des Schaltschrankvolumens um bis zu 100 %:

Antriebskomponenten komplett in IP65 ausgeführt

▶ Bis zu 90 % weniger Verkabelung: durch Hybridkabel

▶ Reduktion der Schaltschrank-Kühlleistung bis zu 100 %

▶ Connectivity mit Sercos und Multi-Ethernet: kompatibel

mit allen relevanten Ethernet-Protokollen und gängigen
Steuerungsprodukten

▶ Optional integrierbare Motion-Logic: für die Realisierung

komplexer Bewegungsabläufe auf der Antriebsebene

Die neueste Generation der IndraDrive Mi lässt sich wie kein anderes dezentrales
Antriebssystem an individuelle Rahmenbedingungen anpassen. Der Antrieb ist 100 %
schaltschranklos. Das prädestiniert ihn für den Einsatz in allen modular aufgebauten
Maschinen – für maximale Flexibilität auf minimalem Raum. Mit bis zu 90 % weniger
Verkabelung und bis zu 100 % weniger Kühlbedarf.

Technische Eckdaten

▶ Bis zu 30 Antriebe an einem bis zu 200 m langen Hybridkabel

▶ Connectivity mit Sercos und Multi-Ethernet (PROFINET,

EtherNet/IP, EtherCAT, POWERLINK)

▶ Integrierte Sicherheitstechnik: Safe Torque Off / SafeMotion

▶ Integrierte Motion-Logic nach IEC 61131-3

▶ Peripherieanschluss: Auskopplung Führungskommunikation

▶ Variables Kühlkonzept: Thermische Schnittstelle für Cold-

plate-Anbau oder isolierten Anbau, natürliche Konvektion,
forcierte Luftkühlung

background image

50

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Frequenzumrichter

Technische Eckdaten

▶ Leistungsbereiche: EFC 3610 1 x AC 230 V 0,4 kW bis

3 x AC 400 V 22 kW; EFC 5610 1 x AC 230 V 0,4 kW bis
3 x AC 400 V 90 kW

▶ U/f-Regelung (EFC 3610) oder Vektorregelung (EFC 5610)

▶ Hohes Startdrehmoment (200 %) u. Überlast (150 % bis 60 s)

▶ Bedienteilvarianten: einfaches LED und LCD mit Klartext

▶ Integrierter Netzfilter (EN61800-3 C3) und ab 30 kW inte-

grierte DC-Drossel

▶ Integrierter Brems-Chopper (bis 22 kW)

Frequenzumrichter

EFC 3610/5610: Universell

einsetzbar, perfekt integrierbar

Spart Zeit und Platz – und bringt mehr Qualität
Eine effiziente Drehzahlregelung ist die Basis für Energie-
einsparungen und geringe CO

2

-Emissionen – die weiter

verbesserten Frequenzumrichter wurden deshalb vollge-
packt mit intelligenten Features, die allen Engineering- und
Usability-Ansprüchen gerecht werden. Kompakt, mit platz-
sparender Montage, cleveren Optionsmodulen und dem
Wegfall externer Komponenten werden einfachste Installa-
tion und Platzersparnis erreicht. E/A- und Feldbusmodule
erlauben einfaches Erweitern. Eine optimale Handhabung
sichert nicht nur die schnelle Parametrierung per Auto-
tuning, Copy-Funktion oder PC (USB-Schnittstelle), son-
dern auch die harmonisierten Parameter über die gesamte
Baureihe – das spart Zeit, verbessert die Qualität und
erleichtert die Serieninbetriebnahme.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Kompakt und komplett: platzsparende Montage und Ver-

drahtung – für einfachstes Installieren und Integrieren

▶ Einfach praktisch: abnehmbares Bedienteil mit Spei-

cherfunktion, optionale LCD-Anzeige mit Klartext, ein-
fache Parametrierung per Autotuning, Copy-Funktion
oder USB-Schnittstelle – für schnelle, zuverlässige
Serieninbetriebnahme

▶ Beste Connectivity: modular konfigurier- und erweiterbar

mit E/A-Modulen sowie mit Sercos und Multi-Ethernet,
PROFIBUS und CANopen

▶ Flexibel erweiterbar: auch durch applikationsspezifische

Firmware (ASF)

Mit der Leistungserweiterung auf 90 kW wurde die Frequenzumrichterfamilie optimal
ergänzt. Mit den skalierbaren Optionsmodulen mit Multi-Ethernet- und E/A-Schnitt-
stellen und der kompakten Bauweise sind die Frequenzumrichter in den unterschied-
lichsten Applikationen universell einsetzbar. Und besonders einfach zu installieren,
ohne zusätzliche Peripheriegeräte.

background image

51

Servomotoren | Elektrische Antriebe und Steuerungen

IndraDyn S –

Synchron-Servomotoren MS2N:

Intelligent, leistungsstark, flexibel

Mehr Drehmoment, höhere Drehzahlen, der praktische Einkabelanschluss und ein
umfangreiches Optionsprogramm: Die neue Motorgeneration MS2N von Rexroth verbin-
det höchste Dynamik mit kompakten Abmessungen und bester Energieeffizienz. Rotoren
mit geringer und mit mittlerer Trägheit stehen zur optimalen Massenanpassung zur Aus-
wahl. Für intelligente Lösungen im Umfeld von Industrie 4.0 werden die MS2N-Motoren
zur Datenquelle.

Mehr Drehmoment, mehr Dynamik, mehr Effizienz
Sechs Baugrößen, über 50 Motortypen – damit deckt die
Baureihe MS2N einen breiten Einsatzbereich von 0,8 bis
148 Nm Dauerdrehmoment ab. Höhere Maximaldreh-
momente bis zu 360 Nm bei nochmals gesteigerter Über-
lastfähigkeit und Dynamik machen die neuen Servomo-
toren noch flexibler verwendbar. Der in Verbindung mit
IndraDrive-Regelgeräten standardmäßig verfügbare Feld-
schwächbetrieb erweitert den nutzbaren Drehmoment-
Drehzahlbereich über die Spannungsgrenze hinaus.

Ab der Baugröße MS2N07 sind die Motoren wahlweise
mit integrierten Lüftern erhältlich. Dadurch wird das Nenn-
moment bei gleicher Baugröße deutlich gesteigert. Durch
die flexiblen Zusatzoptionen, z. B. beim Konfigurieren der
Gebergenauigkeitsklassen, Wellenoptionen oder den zwei
Motorbauarten, werden zudem die vielfältigen Anforde-
rungen der modernen Automatisierung erfüllt.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Hohe Leistungsdichte für kompakte Maschinen:

hohe Drehmomentdichte, weiter Drehzahlbereich,
hohe Energieeffizienz

▶ Einkabelanschluss für reduzierten Installationsaufwand:

bis 75 m Kabellänge ohne Zusatzkomponenten

▶ Intelligent im IndraDrive-System: Servomotor als zuver-

lässiger Sensor und Datenquelle, Verarbeitung in Echt-
zeit

Vergleich MS2N10-E mit MSK101E

D

reh

m

omen

t [

N

m

]

Drehzahl [min

-1

]

0

5.000

1.000

50

100

150

200

250

0

MSK

MS2N

3.000

MS2N

MSK

Maximaldrehmoment

Dauerdrehmoment

Länge ‒30 %

MS2N

MSK

background image

52

Akkuschrauber Nexo:

Der intelligenteste

Handschrauber der Welt

Ganz schön clever: Beim Nexo befindet sich die komplette Steuerung im Schrauber –
eine Weltneuheit, die viele Industrie-4.0-Anwendungen erst möglich macht. Mit der
integrierten Steuerung können die Funkakkuschrauber direkt an übergeordnete Systeme
angebunden werden, zum Beispiel auch ganz ohne zusätzliche Hardware in Ihr Hallen-
netz. Einfacher und kosteneffizienter geht’s nicht.

Prozesssicher und hochpräzise
Für anspruchsvolle Verschraubungen gibt Ihnen Rexroth
jetzt die Intelligenz direkt in die Hand: Weil sich die kom-
plette Steuerung auf dem Werkzeug befindet, kommt der
Nexo ohne externe Steuerung aus. Er kann direkt mit Ihren
Servern kommunizieren, da sein Browser-basiertes Bedien-
system für jedes Betriebssystem geeignet ist. Das spart
Kosten. Für genaueste Ergebnisse sorgt dabei ein präziser
Aktionsmesswertgeber, der seine Schraubergebnisse
praktischerweise auch direkt aufs große Display liefert.
So sind Ihre Anwender immer im Bilde.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Komplette Steuerung auf dem Schrauber: keine zusätz-

liche Hardware, weniger Kosten

▶ Großes Display: anwendernahe Information immer im

Blickfeld

▶ Hochpräzises Messsystem: für genaueste Drehmoment-

und Drehwinkelerfassung

Technische Eckdaten

▶ Drehzahlen bis 880 1/min

▶ Jetzt bis 65 Nm Drehmoment

▶ Erfassung von Drehmoment und Drehwinkel

▶ 2,4 und 5 GHz WIFI

▶ Schraubstellenbeleuchtung integriert

▶ Alle Varianten auch mit Barcode-Scanner erhältlich

▶ Umfangreiches Zubehör

▶ Geeignet für sicherheitskritische Verschraubungen der

Klasse A nach VDI/VDE2862

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Schraubtechnik

background image

53

Regelmanagement | Elektrische Antriebe und Steuerungen

Process Quality Manager PQM:

Prozesse intelligent regeln,

Produktivität spürbar steigern

Abweichungen und Fehler im Produktionsprozess sofort erkennen und vermeiden ‒ mit
dem neuen Process Quality Manager kein Problem. Ein cleveres Frühwarnsystem, das
Fehlerkosten reduziert! Sie überwachen und dokumentieren Ihre Produktionsprozesse
stets sicher und zuverlässig. Bei Abweichungen zum Soll-Prozess können Sie sofort
gegensteuern und damit die Produktion fehlerhafter Teile vermeiden. Ihre Experten sind
zeitnah über Fehler informiert und können sofort reagieren. Und die Produktivität steigt.

Regeln in Echtzeit:
über offene Schnittstellen, mit allen Experten
Umfassende Analysen geben volle Transparenz, weitrei-
chende Reportingmöglichkeiten und Notifikationen in
Echtzeit und bringen Tempo in die Prozesse – so sieht
intelligentes Regelmanagement heute aus. Browserbasiert
und mit offenen Schnittstellen informiert der neue Process
Quality Manager von Rexroth alle Beteiligten einfach,
schnell und zuverlässig über Soll-Abweichungen und Fehler.
Expertenwissen wird so multipliziert und schnelle, ziel-
gerichtete Reaktionen ermöglicht. Das ist nicht nur clever,
sondern steigert vor allem Ihre Produktivität nachhaltig.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Offene Schnittstellen, browserbasierte Oberfläche:

für schnellen Informationsfluss

▶ Umfassende Analyse- und Reportingmöglichkeiten in

Echtzeit: für volle Transparenz und nachhaltige Produk-
tivitätssteigerung

▶ Intelligentes Regelmanagement: multipliziert Experten-

wissen und ermöglicht schnellste Reaktion

Technische Eckdaten

▶ Browserbasierte Oberfläche

▶ Unabhängigkeit vom Betriebssystem (Windows, Linux usw.)

▶ Integriertes Prozessdatencockpit

▶ Schraubkurven und Ergebnisse in Echtzeit

▶ Hohe Skalierbarkeit

background image

54

Elektrische Antriebe und Steuerungen | Schweißtechnik

Mittelfrequenz-Schweißsteuerung

PRC 7300: Schneller zur besten

Schweißpunkt-Qualität

Die neueste Generation von Widerstandsschweißsteuerungen liefert, was Sie zu Recht
vom europäischen Marktführer erwarten dürfen: eine hocheffiziente, prozesssichere
Mittelfrequenz-Steuerung, die wieder Benchmarks setzt. Intuitiv zu bedienen, mit
modernster Hardware und adaptiver Regelung – für schnellste Inbetriebnahme, energie-
sparendes Steuern und vor allem höchste Schweißpunkt-Qualität. Auch bei komplexen
Blechdicken-Kombinationen. Nicht nur die Automotive-Branche wird sich freuen.

100.000-fach bewährt und weiter verbessert
Die Spezialisten bei Bosch Rexroth haben bei der neuen
PRC 7300 ein in der harten Industriepraxis 100.000-fach
bewährtes flexibles Grundkonzept noch einmal gezielt
verbessert. Damit Sie noch schneller loslegen und Kosten
sparen können. Eine neue intuitive Bedienoberfläche macht
die Parametrierung, Visualisierung und Diagnose spielend
einfach. Die Inbetriebnahmezeit verkürzt sich um 90 %!
In fünf Schritten und unter zehn Sekunden sind Grundein-
stellung und Optimierung pro Schweißpunkt erledigt. Die
adaptive Regelung sichert höchste Schweißpunktgüte,
minimalste Nacharbeiten und höchste Prozesssicherheit.
Auch beim Aluminiumschweißen und bei diffizilen BDKs.
Modernste Halbleitertechnologie und eine flexible System-
architektur garantieren ein stets energieeffizientes Steuern
– 30 % sparsamer beim Schweißen, bis zu 80 % im Leer-
lauf.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Höchste Zuverlässigkeit und Prozesssicherheit durch

adaptive Regelung und Überwachung (auch bei komple-
xen BDKs, auch bei Alu)

▶ Schnellere Inbetriebnahme, Visualisierung und Diagnose

durch neue intuitive Bedienoberfläche (90 % reduzierte
Inbetriebnahmezeit)

▶ Hochflexibel und zukunftssicher durch modulare

Systemarchitektur mit integrierter Applikationsschicht

▶ Energieeffizient und kostensparend durch modernste

Hardwaretechnologie

Technische Eckdaten

▶ Mittelfrequenz-Steuerungen für Anwendungen bis 320 kA

▶ Adaptive Regelung und Überwachung

▶ Ansteuerung von elektrischen Servoantrieben

▶ Integriertes Zangen-Frontend

▶ Intuitive Windows- und webbasierte Bedienoberfläche

▶ Standardisierte Schnittstellen zur Integration in Fabrik-

netzwerke

background image

55

Produktneuheiten | Lineartechnik

Produktneuheiten in der Lineartechnik:

Präziser und effizienter positionieren,

auf Knopfdruck konfigurieren

Berührungslos Positionen messen, hochpräzise schwere Lasten bewegen oder schnell
und einfach Komponenten online konfigurieren – in der Lineartechnik beweist Rexroth
sein Wissen um Prozesse und Praxisanforderungen in den unterschiedlichsten Anwen-
dungen, Branchen und Märkten.

background image

56

Lineartechnik | Integriertes Messsytem

Technische Eckdaten

▶ Positionsauflösung: bis zu 0,025 µm

▶ Teilungsgenauigkeit: ± 3 µm/m

▶ Kugelschienenführungen: Gr. 20/25/30/35/45

▶ Rollenschienenführungen: Gr. 35/45/55/65

▶ Schienenlängen: bis 4.500 mm einteilig

▶ Schnittstellen: Hiperface, SSI, DRIVE-CLiQ, FANUC

Integriertes Messsystem IMS-A:

Führen und messen in höchster

Präzision

Absolute Position mit einer Auflösung von 0,025 µm
induktiv messen
Mit dem IMS-A erhalten Sie ein Präzisionsinstrument, das
durch exakte Positionsmessungen eine exzellente Werk-
stückgüte garantiert. Durch das induktive, berührungsfreie
Messprinzip arbeitet das System verschleißfrei – was Ihre
Stillstandszeiten reduziert. Und dabei ist es durch die
Integration der Systeme besonders kompakt, was Bauraum
spart.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Absolute Positionserfassung, ohne Pufferbatterie

▶ Hohe Systemgenauigkeit

▶ Induktives, berührungsloses Messprinzip

▶ Messfunktion in Führung integriert

▶ Robust gegenüber Verschmutzung ohne zusätzliche

Maßnahmen

Das integrierte Messsystem kombiniert Kugel- und Rollenschienenführungen mit einem
absoluten Längenmesssystem zum neuen Produkt IMS-A. Die Systemgenauigkeit dieses
induktiven Messsystems ist mit hochpräzisen Glasmaßstäben vergleichbar und so für
den Ersatz von externen Messsystemen in Werkzeugmaschinen prädestiniert.

DRIVE-CLiQ ist eine geschützte Marke von Siemens

background image

57

Zylinder | Lineartechnik

Elektromechanischer Zylinder

EMC-HD: Energieeffizient

schwerste Lasten verfahren

Der robuste Komplettbaukasten
Für eine lange Lebensdauer unter rauen Bedingungen wur-
den die neuen elektromechanischen Zylinder geschaffen:
Mit perfekter Abdichtung werden eine hohe IP-Schutz-
klasse und ein hoher Korrosionsschutz erreicht. Die präzi-
sionsgerollten Gewindetriebe positionieren exakt und
kraftvoll und zeichnen sich gleichzeitig durch eine hohe
Wirtschaftlichkeit mit niedrigen Betriebskosten und hoher
Energieeffizienz aus. Der konfigurierbare Servoantrieb ist
frei programmierbar, Prozessparameter lassen sich einfach
ändern – so können Sie auch komplexe Verfahrprofile exakt
realisieren und jederzeit anpassen.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Hohe Energieeffizienz und geringe Umweltbelastung

▶ Keine Leckagen

▶ Einfacher, robuster Aufbau für lange Lebensdauer auch

in rauer Umgebung

▶ Kompletter Baukasten und große Variabilität für hohe

Flexibilität in der Anwendung

▶ Exakte Positionierung, hohe Dynamik, kraftvoller Antrieb

und hohe Lebensdauer durch den Einsatz hochpräziser
Gewindetriebe

▶ Optionaler Anschluss an eine Zentralschmieranlage

reduziert Stillstandszeiten und spart Zeit und Kosten

▶ Geringer Konstruktions- und Montageaufwand durch

einbau- und einschaltfertiges Komplettsystem

▶ Intelligentes Antriebssystem für freie Programmierbar-

keit und die Realisierung komplexer Verfahrprofile

Der robuste elektromechanische Zylinder wurde für den Einsatz in Schwerlastanwen-
dungen entwickelt. Als kompletter Baukasten mit integriertem Planeten- oder Kugel-
gewindetrieb ausgestattet, ist er für wirtschaftliches Arbeiten auch unter rauen
Bedingungen ausgelegt.

Technische Eckdaten

▶ Dynamische Tragzahl (Cdyn): 50 bis 470 kN

▶ Axialkraft: bis zu 290 kN (Zug/Druck)

▶ Max. Verfahrgeschwindigkeit: 1 m/s

▶ Hub: bis zu 1.700 mm

▶ Schutzart: IP65

▶ Connectivity mit Sercos und Multi-Ethernet

background image

58

Lineartechnik | Zylinder

Elektromechanischer Zylinder EMC:

Kompakt, präzise und hochflexibel

Im neuen elektromechanischen Zylinder EMC spüren Sie in jedem Detail die hohe
Systemkompetenz von Rexroth durch die konsequente Integration bewährter eigener
Technologien. Entstanden ist ein Aktuator, dessen Außengeometrie und Wirkungsweise
einem pneumatischen Zylinder gleichkommt, der aber wesentlich energieeffizienter und
flexibler ist. Das macht ihn in vielen Branchen zu mehr als einer Alternative zum pneu-
matischen Linearantrieb.

Komplettsystem: hygienegerecht, variabel, präzise
Seine hohe Variabilität macht den neuen EMC so interes-
sant für viele Branchen und Anwendungen. Ein kosten-
günstiger einfacher Basiszylinder kann mit unzähligen
Optionen an praktisch jeden Kundenbedarf angepasst
werden. Hygienegerecht, mit hoher Chemikalienbeständig-
keit, perfekter Abdichtung und hoher IP-Schutzklasse.
Diese zur Verfügung stehenden Optionen sorgen auch bei
Betrieb in anspruchsvollen Industrieumgebungen für eine
lange Lebensdauer. Dabei arbeitet der kraftvolle EMC
immer hocheffizient und wirtschaftlich.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Hygienegerechte Gestaltung: hohe Beständigkeit

gegenüber Chemikalien und Reinigungsmitteln

▶ Gute Abdichtung: Schutzklasse IP65, dicht gegen

Schmutz und Wasser von außen oder Schmiermittel-
austrag aus dem Zylinder

▶ Optimiertes Schmierkonzept: optionaler Anschluss an

eine Zentralschmieranlage reduziert Stillstandszeiten
und spart Zeit und Kosten

▶ Hochpräzise Kugelgewindetriebe: für hohe Leistung

bei bester Wirtschaftlichkeit

▶ Kompletter Baukasten und große Variabilität:

optimal anpassbar an Kundenanwendungen

▶ Einbau- und einschaltfertiges Komplettsystem:

geringer Konstruktions- und Montageaufwand

▶ Intelligentes Antriebssystem für freie Programmierbar-

keit und die Realisierung komplexer Verfahrprofile

Technische Eckdaten

▶ Dynamische Tragzahl (Cdyn): 2,5 bis 93 kN

▶ Axialkraft: bis zu 55 kN (Zug/Druck)

▶ Max. Verfahrgeschwindigkeit: 1,6 m/s

▶ Hub: bis zu 1.500 mm

▶ Schutzart: IP54, optional IP65

background image

59

Auslegungstool | Lineartechnik

LinSelect:

Auswahl- und Auslegungstool für

Linearachsen und Aktuatoren

Mit dem Tool LinSelect vereinfacht Rexroth die Auswahl und Auslegung von Linearach-
sen und Aktuatoren grundlegend. Durch die übersichtliche und intuitiv zu bedienende
Oberfläche führt Sie das Tool Schritt für Schritt zum optimalen Ergebnis. Das spart Zeit
und Kosten.

In fünf Schritten zum optimalen Ergebnis
LinSelect wählt auf Basis von Konstruktions- und Applika-
tionsparametern konkrete Produktvorschläge aus dem
Rexroth-Portfolio der Linearsysteme aus. Darüber hinaus
ermittelt das Tool auch gleich den passenden Motor und
Antriebsregler. Ergebnisse werden im Detail angezeigt, und
über die Projektverwaltung können Produktvorschläge
bequem gesichert und geteilt werden. Einfacher haben Sie
noch nie per Knopfdruck Linearsysteme ausgewählt, direkt
bestellt und CAD-Dateien erhalten.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Schnelles Engineering: in weniger als 15 Minuten zum

Ergebnis

▶ LinSelect verbindet jahrelange Applikationserfahrung

mit modernen und intuitiv zu bedienenden Oberflächen

▶ Ergebnis aus LinSelect automatisch an den Online-

Konfigurator übermitteln, fertig konfigurieren, bestellen
und CAD-Daten generieren

▶ Auswahl und Auslegung von Mechanik, Motor und An-

triebsregler in einem Tool

▶ Präzise und verlässliche Ergebnisse

▶ Immer aktuell: kontinuierliche Bereitstellung von Pro-

duktdaten

Technische Eckdaten

▶ Auswahl aus mehr als 100.000 Produktkombinationen

▶ Schnittstelle zum Online-Konfigurator

▶ Mehrere Sprachen zur Auswahl

▶ Auch offline nutzbar

background image

60

Lineartechnik | Konfigurator

Technische Eckdaten

▶ Komplettes Größenspektrum abgebildet

▶ Endenbearbeitungen kundenspezifisch oder nach Katalog

▶ Alle Konfigurationsoptionen verfügbar

Gewindetriebe-Konfigurator:

Online jederzeit verfügbar

Einfach konfiguriert, schnell geliefert
Wieder einmal ist Rexroth einen Schritt voraus: Mit dem
neuen Online-Konfigurator wird das Bestellen von Gewinde-
trieben konkurrenzlos einfach und schnell. Praktisch im
Rexroth eShop eingebunden, können Sie Standardkompo-
nenten direkt bestellen oder werden bildgesteuert durch
die Konfiguration geführt – bis zu Ihrer spezifischen
Lösung. Und dabei stets informiert über die Kosten. 2D-
und 3D-Daten stehen in allen gängigen Formaten zum
Download bereit. Gehen Sie online. Jederzeit. Einfacher
geht’s nicht.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Einfaches und schnelles Konstruieren durch bild-

gesteuerte Konfiguration

▶ Überprüfung individueller Maßeingaben auf technische

Machbarkeit (Rot-/Grün-Anzeige) und Plausibilität

▶ Konfigurator im eShop eingebunden

▶ Bestellmöglichkeit 24 Stunden am Tag, 7 Tage die

Woche

▶ 2D-/3D-Daten zum Download in allen gängigen Formaten

▶ Online jederzeit und überall verfügbar

Rexroth präsentiert den ersten Online-Konfigurator für Gewindetriebe: 24 Stunden
am Tag, sieben Tage die Woche können Sie sich jetzt schnell und einfach Ihre spezifi-
sche Lösung konstruieren oder auch Standardprodukte bestellen. Mit praktischer Kos-
tenübersicht und kurzen Lieferzeiten.

background image

61

Produktneuheiten | Montagetechnik

Produktneuheiten Montagetechnik:

Kraftvoll Teile bewegen, interaktiv kom-

munizieren, Prozesse beschleunigen

Ob marktführende Transfersysteme bis zu 400 kg schwere Werkstücke herbeischaffen,
modulare Baukästen das Projektieren konkurrenzlos einfach machen oder interaktive
Kommunikationsplattformen und neueste Ergonomie-Apps mit Live-Kennzahlen und
Analysetools Tempo in die Prozesse bringen – in der Montagetechnik ist Rexroth ebenso
innovativ wie in allen anderen Bereichen. Profitieren Sie von unserem Prozess-Know-
how. Und bis ins Detail durchdachten Lösungen.

background image

62

Montagetechnik | Manuelle Produktionssysteme

ActiveAssist: Werkstück eindeutig

identifizieren, Werker individuell

führen, Prozessqualität 100 % sichern

Bei variantenreicher Montage manuelle Arbeitsschritte einfach und schnell lernen,
jeden Schritt präzise in Echtzeit prüfen und dokumentieren, ohne Qualitätsprüfungen
am Bauteil – das ist keine Zukunftsmusik mehr. Die offene und konfigurierbare web-
basierte Plattform ActiveAssist stellt jederzeit alle Informationen, individuell abgestimmt
auf den Werker, zur Verfügung, weist auf Fehler hin und greift korrigierend ein. Intuitiv
in der Nutzung und rundum vernetzt bringen Sie mehr Qualität und Produktivität in Ihre
Fertigung.

Variantenvielfalt:
Losgröße 1 preiswert wie Serienfertigung
Eine einfache und individuell adaptive Werkerführung plus
eine präzise Prüfung der Montageschritte in Echtzeit – das
sind die Grundvoraussetzungen, um kundenspezifische
Produkte zu Kosten eines Serienprodukts herzustellen.
ActiveAssist ermöglicht genau das: Die offene webbasierte
Software stellt jederzeit die richtigen Informationen zur
Verfügung, abgestimmt auf den jeweiligen Mitarbeiter.
Montageschritte werden über Beamer, Pick-to-Light, Touch-
screen oder auch Datenbrille interaktiv geführt und parallel
über 3D-Kamera, Ultraschall und Schrauberrückmeldung
geprüft und dokumentiert. Die flexible Konfiguration mit
einfachstem Erlernen der Montageschritte macht eine hohe
Varianz schnell beherrschbar, die permanente Prüfung
stellt dabei eine hohe Qualität und Produktivität sicher.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ All-in-one-Lösung: frei konfigurierbares System – modu-

lar erweiterbar, einfach integrierbar, schnell erlernbar

▶ Interaktiv: Montageschrittführung über Beamer/

Pick-to-Light/Touchscreen/virtuelle Schaltflächen/
Datenbrille und Prüfung über 3D-Kamera/Ultraschall/
Schrauberrückmeldung

▶ Industrie 4.0-fähig: offene Webplattform für Hardware

und Back-End-Systeme (MES/ERP)

▶ Ergonomisch: intuitive Bedienoberfläche, abgestimmt

auf Sprach- und Fachkenntnisse der Mitarbeiter

Technische Eckdaten

▶ Webbasierte, frei konfigurierbare Software

▶ Kontextbasierte Informationsbereitstellung

▶ Vernetzung mit MES- und ERP-Systemen

▶ Standardisierte Schnittstelle für Pick-to-Light, Ultraschall,

Beamer, Touchscreen, RFID-Kamera, Strichcode

▶ Anbindung an ActiveCockpit

▶ Intelligente Schrauberintegration, z. B. Nexo

background image

63

Manuelle Produktionssysteme | Montagetechnik

Interaktives Board ActiveCockpit:

Alles live im Blick, alles schnell

entscheiden – und kommunizieren

Als interaktive Kommunikationsplattform verarbeitet und visualisiert ActiveCockpit
Fertigungsdaten in Echtzeit. IT-Anwendungen aus der Fertigungsplanung, Qualitäts-
datenverwaltung und der E-Mail-Versand werden intelligent mit den Softwarefunktionen
von Maschinen und Anlagen vernetzt. Alle Informationen sind so für jeden an der Linie
direkt verfügbar – für schnellere, fundierte Entscheidungen und einfache Prozess-
optimierungen.

Für unterschiedlichste Back-Ends, für intuitive Bedienung
Schneller und übersichtlicher haben Sie Ihre Kennzahlen
noch nicht gesehen: Realtime, stets konsistent in vordefi-
nierten Ansichten dargestellt, für die direkte Vor-Ort-
Diskussion und -Analyse mit dem Team. Intuitiv bedienbar
und skalierbar vom 4,7“ Mobilescreen bis zum 65“ UHD-
Touchscreen. Back-End-Systeme binden Sie bequem über
eine offene Schnittstelle an. Firmenstandards für die Visu-
alisierung übernehmen Sie unverändert. Oder legen auch
einfach eigene Favoriten an. Ganz gleich wie, über die
Mail-, Chat- und Mobile-Funktionen generieren Sie mit dem
ActiveCockpit auf jeden Fall einen deutlich schnelleren,
effizienteren Problemlösungsprozess. Kommunikation 4.0
sozusagen.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Aktuelle und konsistente Kennzahlen: am Shopfloor

Entscheidungen schnell und effizient treffen

▶ Zeitersparnis und Fehlervermeidung: durch direkte

Anbindung beliebiger Back-End-Systeme (ERP, MES)

▶ Kundenspezifisch: eigene Web-Anwendungen als Widget

einbinden

▶ Universell: Kommunikationstool für Mitarbeiter aller

Ebenen

▶ Klar: besser strukturierte und dokumentierte Durch-

sprachen im Team

▶ Kundenorientierte Konfiguration: dank intuitiver Web-

Anwendung

▶ Automatische Protokollfunktion: spart Zeit

Technische Eckdaten

▶ Browserbasierte Software, per App/Widget erweiterbar

▶ Anbindung an MES-/ERP-Back-End-Systeme über i4.0-

Schnittstelle

▶ Skalierbare Endgeräte: Tablet, PC, Touchscreen

▶ Intuitives User Interface: durch Administrator individuell

konfigurierbar

▶ Funktionales Datenmanagement: unterstützt strukturierte

Datenablage und schnelles Wiederfinden

background image

64

Montagetechnik | Kettenfördersystem

Kettenförderer VarioFlow plus :

Der Baukasten für schnelle Montage

und leisen Betrieb

Einfach zu projektieren mit dem MTpro Layout-Designer, dreidimensional, modular,
schnell und fehlerfrei in der Montage, leise und wirtschaftlich im Betrieb – wenn man
sich ein Transportsystem wünschen dürfte, klänge das so. Rexroth hat das in der neuen
Generation VarioFlow plus einfach umgesetzt. Ein flexibler Baukasten für die unter-
schiedlichsten Applikationen, in den unterschiedlichsten Branchen. Jetzt noch weiter
ausgebaut um ein innovatives Antriebskonzept und zahlreiche Ergänzungsprodukte.
Was will man mehr?

Genial einfach zu projektieren, wirtschaftlich zu
betreiben
Ob als Verkettungssystem in Montageanlagen im Automo-
tive- oder Elektronikbereich, ob in der Nahrungsmittel- und
Verpackungsindustrie oder in der Verkettung von Werk-
zeugmaschinen, die neue Generation VarioFlow plus über-
zeugt in unterschiedlichsten Applikationen durch schnellste
Montage sowie besonders wirtschaftlichen und leisen
Betrieb. Das modulare Baukastenprinzip und technische
Feinheiten wie das innovative Antriebskonzept mit einem
separaten modularen Frequenzumrichter oder die vielen
Ergänzungsprodukte machen dieses Transportsystem so
praxistauglich und universell einsetzbar. Projektieren Sie
los: Mit MTpro ist die Layoutplanung genial einfach.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Einfachste Projektierung: durch modularen Baukasten

mit standardisierten Funktionseinheiten und MTpro
Layout-Designer

▶ Flexible Layoutplanung auch bei Werkzeugmaschinen

und Elektronik: durch neue Antriebsvarianten, neue
ESD-Komponenten und stahlbelegte Kette

▶ Nietenfreie Montage der Gleitleiste: für schnellen,

fehlerfreien Aufbau und geräuscharmen, wartungsfreien
Betrieb

▶ Geringe Reibung: für lange Förderstrecken ohne

Antrieb, geringen Verschleiß, niedrige Kosten

▶ Schnelle Inbetriebnahme: FU einfach an Profilnut befes-

tigen und per Kabel direkt an Motor anschließen

Technische Eckdaten

▶ 6 Kettenbreiten von 65 bis 320 mm

▶ Wahlweise in Alu- oder Edelstahlausführung in allen Breiten

▶ FDA-konforme Werkstoffe

▶ Fördergeschwindigkeit bis 60 m/min, bis 100 m/min möglich

▶ 12 Kettentypen

▶ Zahlreiche Extras: u. a. modulares Trägersystem, Verstellein-

heiten für Klemmförderer bzw. Seitenführung, Edelstahl-
wippe ...

▶ Separater FU mit allen Motoren bis 0,55 kW kombinierbar

background image

65

Transfersysteme | Montagetechnik

ActiveMover:

Der neue Standard im Kurztakt –

präziser, schneller, belastbarer

Überall dort, wo Produkte besonders schnell und präzise transportiert werden müssen,
setzt ab jetzt das neue linearmotorische Transfersystem von Rexroth die Standards:
Mit einer einzigartigen Kombination aus Geschwindigkeit, Präzision und Belastbarkeit
erhöhen Sie mit dem neuen ActiveMover Stück für Stück Ihre Prozessqualität, Ihre Pro-
duktivität und Ihre Wirtschaftlichkeit.

Technische Eckdaten

▶ Hohe Wiederholgenauigkeit von ± 0,01 mm

▶ Geschwindigkeit bis 150 m/min

▶ Beschleunigung 4 g bei 1 kg Nutzlast, 1 g bei 10 kg Nutzlast

▶ Zuladung pro Werkstückträger bis 10 kg

▶ Werkstückträgerbreite 165 mm, für Aufnahme bis 500 mm

▶ Robustes Design

▶ Reversierbetrieb

▶ Asynchron- und Synchronbetrieb

▶ Standardschnittstelle für alle Prozesssteuerungen

Bessere Prozesse, kürzere Taktzeiten, höhere Lasten
Der ActiveMover bringt alles mit, was Sie für hochpräzise
Transfers im Kurztakt brauchen: Mit einer extremen Wie-
derholgenauigkeit von ± 0,01 mm steigern Sie Ihre Prozess-
qualität – präzise Stück für Stück und ohne zusätzliche
Indexierung. Hohe Verfahrgeschwindigkeiten und Beschleu-
nigungen bis 4 g erlauben kürzeste Taktzeiten und steigern
Ihre Produktivität. Und weil ein einziger Träger bis zu zehn
Kilogramm bewegt und frei programmierbar ist, arbeiten
Sie flexibler und wirtschaftlicher. Auch bei empfindlichen
Produkten. Kennen Sie Besseres?

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Präzise: exaktes Positionieren des Werkstückträgers

durch integriertes Messsystem, ohne zusätzliche Inde-
xierung

▶ Schnell: kürzere Taktzeiten durch hohe Geschwindigkeit

und Beschleunigung, schnellerer Trägerwechsel

▶ Robust: kraftvoller Antrieb bis 160 N pro Träger plus

solides Design – für einfachste Prozessintegration und
breites Einsatzspektrum

▶ Flexibel: beliebige Steuerungen anschließbar, jeder

Träger frei programmierbar und schnell umrüstbar

background image

66

Transfersystem TS 5:

Bis zu 400 kg jetzt noch montage-

freundlicher und flexibler im Griff

400 kg pro Werkstück sind ein Wort. Aber das neue Transfersystem TS 5 packt das –
auch in rauesten Umgebungen. Ergänzt um zahlreiche Verbesserungen wie neue
Hub-Quer- und Antriebseinheiten oder eine schlankere Bauform haben Sie jetzt noch
mehr Freiheiten beim Projektieren und Montieren. Für jede Applikation eine optimale,
wirtschaftliche Lösung.

Flexibel geplant, einfach aufgebaut, schnell gestartet
Die Förderspezialisten bei Rexroth haben jetzt noch mehr
praktikable Features in das Transfersystem TS 5 gepackt,
das Schwergewicht im Rexroth-Programm. Mit bis zu
400 kg Werkstückgewicht glänzt das TS 5 als robuster
Taktgeber auch in rauesten Fertigungsumgebungen – und
das mit größtmöglichen Freiheitsgraden für Sie bei der
Platzgestaltung oder der Layoutplanung: die neuste Ge-
neration von Antriebs-, Hub-Quer-, Strecken- und Positio-
niereinheiten oder Vereinzelern macht das Projektieren
spielend einfach, erst recht mit dem weit und breit bedien-
freundlichsten Planungstool MTpro. Auch die Montage wird
dank schlankerer Bauformen und gesteigerter Modularität
zum Klacks. Flexibler bringen Sie Ihre Applikationen nicht
ins Rollen.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Wartungsfrei: Friktionsrollenförderer mit Königswellen-

antrieb

▶ Modular: flexibler Systembaukasten

▶ Schnell: einfache Projektierung mit hoher Planungs-

sicherheit mithilfe von MTpro

Technische Eckdaten

▶ Spurbreite 455 bis 845 mm

▶ Werkstückträger-Gesamtmasse bis 400 kg

▶ Fördergeschwindigkeit 2/6/9/12/15 oder 18 m/min

▶ Streckenlast bis 380 kg/m

▶ Wahlweise verzinkte oder nitrocarburierte Rollenoberfläche

Montagetechnik | Transfersysteme

background image

67

Ergonomie | Montagetechnik

Ergonomie-App:

Interaktiv informieren, messen,

bewerten

Die neue Generation der Ergonomiebewertung von Montagearbeitsplätzen ist klug,
schnell, interaktiv – und funktioniert direkt vom Smartphone aus. Mit der neuen
Ergonomie-App von Bosch Rexroth haben Sie jederzeit Zugriff auf ein umfassendes
Wissensportal zur Arbeitsplatzgestaltung, auf Checklisten und Analyse- und Bewer-
tungstools. Und Sie messen direkt vor Ort, zum Beispiel Lautstärke und Beleuchtung.
Einfach, präzise, interaktiv.

Direkt vom Handy:
Arbeitsplatzgestaltung leicht gemacht
Mit der neuen Ergonomie-App von Bosch Rexroth wird die
ergonomische Gestaltung von Montagearbeitsplätzen von
Arbeit zum interaktiven Erlebnis. Zum Wohl der Gesundheit.
Mithilfe digitaler Ergonomie-Checklisten werden Arbeits-
plätze nach neuesten ergonomischen Richtlinien bewertet
und interaktiv Vorschläge zur Optimierung ausgegeben. Es
wird jedoch nicht nur der Arbeitsplatz, sondern auch die
Umgebungssituation, wie Maße, Beleuchtungsstärke und
Lärmbelastung, betrachtet – per Direktmessung mit dem
Smartphone. Die Ergebnisse können Sie dann per E-Mail an
alle Beteiligten verschicken. Alles aus einer App heraus.
Geht’s einfacher?

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Schneller Zugriff auf alle wichtigen Informationen durch

hinterlegtes Wissensportal

▶ Einfache Bewertung durch interaktiven Ergonomie-

Check

▶ Direktmessung vor Ort vom Smartphone aus

▶ Einfaches Anlegen, Verwalten und Nachverfolgen von

Projekten

▶ Praktischer E-Mail-Versand von Ergonomie-Checks und

Projektdaten

Technische Eckdaten

▶ Gratis im Apple App Store und Google Play Store erhältlich

▶ Für Smartphone geeignet

▶ Kompatibel mit den Versionen IOS ab 8.0 / Android ab 4.2

▶ Auch im Offline-Modus anwendbar

▶ Benötigt Zugriff auf Kamera, Fotos/Medien, Mikrofon

background image

68

Multitechnologie | Produktneuheiten

Drehzahlvariable Pumpenantriebe

Sytronix: Sparen bis zu 80 % Energie

und sind bis zu 20 dB(A) leiser

Sytronix, die Kombination aus robuster Hydraulik und effizienter Elektronik, ist die
clevere Antwort auf steigende Energiepreise, Kostendruck und strenge Umweltanforde-
rungen. Im Vergleich zu klassischen Hydraulikkonzepten regeln Sie mit Sytronix die
Drehzahl der Pumpenantriebe bedarfsgerecht über die intelligente Antriebselektronik
mit modernster, individuell angepasster Firm- und Software. Das Sytronix-Portfolio ist
fein skaliert: funktionsorientiert vorkonfigurierte, individuelle Sets aus Umrichter, Motor
und Pumpen samt Zubehör für Konstantdrucksysteme, p/Q- und Achsregelung.

background image

69

Drehzahlvariable Pumpenantriebe Übersicht | Multitechnologie

p

p/Q

p/Q, F/x

Sets für Konstantdrucksysteme

▶ Druckregelung

Sets für Achsregelung

▶ Druckregelung und Volumen-

stromsteuerung

▶ Leistungsbegrenzung

Sets für Achsregelung

▶ Druckregelung und

Volumenstromsteuerung

▶ Positionsregelung

DRn 5020/7020
18,5 bis 315 kW

▶ Hohe Überlastfähigkeit

▶ Hohe Regelgüte

▶ Mittlere Dynamik

DFEn 5020/7020
18,5 bis 315 kW

▶ Optional HFC

▶ Mehrfachpumpen

▶ Hohe Dynamik

SvP 7020
9 bis 80 kW

▶ Positionsregelung

▶ Druckregelung

FcP 5020/7020
0,4 bis 18,5 (90) kW

▶ Sehr niedriges Geräusch-

niveau

EPn 7020
15 bis 250 kW

▶ Mittlere Dynamik

▶ Hohe Überlastfähigkeit

neue Antriebe

neu

neue Motoren

neue Antriebe

Übersicht

neu

background image

70

SytronixSize:

Elektrohydraulik einfacher und

schneller dimensionieren

Mit dem leistungsfähigen Tool SytronixSize vereinfacht Rexroth die optimale Auslegung
von elektrohydraulischen Antriebssystemen grundlegend. Die Handhabung ist intuitiv:
Der Nutzer wird geführt und kann in wenigen Schritten sein System in kürzester Zeit
dimensionieren. SytronixSize kombiniert die Berechnung der Größen aus den hydrauli-
schen und elektrischen Einzelkomponenten modellbasiert. Und kann auf Basis der
applikationsspezifischen Anwendung stets eine geräuscharme und energieeffiziente
Lösung darstellen.

Automatisch auslegen, einfach Zeit und Geld sparen
Ein Tool, in dem das geballte Wissen der Rexroth-Spezialis-
ten steckt: Mithilfe von SytronixSize können hydraulische
und elektrische Komponenten über anwendungsspezifische
Vorgaben einfach und schnell dimensioniert werden. Ganz
ohne Datenblätter. Da alle produktrelevanten Daten und
Modelle enthalten sind, wird der Auslegungsprozess
automatisiert. In der Energieberechnung gleicht sich das
System stets mit zwei konventionellen Systemen ab – die
Energieeinsparungen werden Ihnen direkt angezeigt. Die
Geräuschemission wird über den Lastzyklus ausgewertet.
Und zum Schluss erhalten Sie einen Ausdruck mit allen
relevanten Informationen der Anwendung und der vorge-
schlagenen Komponenten. Komfortabel, einfach, schnell.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Praxisgerecht: Anwendungszyklus wird berücksichtigt

▶ Energiesparend: thermische Auslastungen der Kompo-

nenten werden überprüft

▶ Aktuell: stets auf dem neusten Stand der Technik

▶ Exakt: präzise und verlässliche Darstellung der Ergeb-

nisse

▶ Umfassend: Auslegung von Pumpe, Motor und Antriebs-

regler

▶ Praktisch: vordefinierte Beispielapplikationen

Technische Eckdaten

▶ Auswahl aus dem kompletten Sytronix-Produktprogramm

▶ Keine Installation erforderlich

▶ Mehrere Sprachen verfügbar

▶ Offline nutzbar

▶ Automatisches Update

Multitechnologie | Drehzahlvariable Pumpenantriebe Auslegungstool

background image

71

Drehzahlvariable Pumpenantriebe | Multitechnologie

Technische Eckdaten

▶ Nennleistung: FcP 5020: 0,25 bis 18,5 (90) kW,

DRn 7020: 15 bis 315 kW

▶ Motoren MOT-FC mit NEMA- und IEC-Zulassungen

▶ Einsatz in Konstantdrucksystemen

▶ Für offene Hydrauliksysteme

▶ 1-Quadranten-Betrieb

▶ Ethernet-basierte Kommunikation und Open Core Engineering

exklusiv für Sytronix-Serie 7020 verfügbar

▶ Connectivity mit Sercos und Multi-Ethernet

Sytronix für Konstantdrucksys-

teme FcP 5020 und DRn 7020

im kostengünstigen Komplettset

Perfekt bei geringer Dynamik
Eine ideale Symbiose aus drehzahlvariablem Antrieb und
Verstellpumpe macht die neuen Antriebssets für Konstant-
drucksysteme so kostengünstig und flexibel einsetzbar.
FcP 5020 wurde aus dem robusten EFC 5610 speziell für
Kleinaggregate entwickelt. Mit der direkten Anschlussmög-
lichkeit für diverse Sensoren und einfachste Montage. Beim
DRn 7020 können im Teillastbetrieb das Drehmoment und
die Drehzahl reduziert werden, ganz ohne Bremswider-
stand, aber mit motorschonender Leistungsbegrenzung –
für stets optimalen Verbrauch passend zur installierten
Leistung. Durch die Verwendung von Standardpumpen DR
und DRG ist das System hervorragend für Retrofit geeignet.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Kostengünstige Antriebslösung bei geringen Dynamik-

anforderungen

▶ Flexibel einsetzbar durch vorkonfigurierte Sets

▶ Einfachste Montage in den ergänzenden Standardschalt-

schränken CAB-X

▶ FcP 5020: Sensoren können direkt an Umrichter ange-

schlossen werden – für einfache Verkabelung, schnelle
Montage

▶ DRn 7020: Energieeffizienz und Bauraum optimiert –

durch intelligente Drehzahlreduzierung und Leistungs-
begrenzung

Der Rexroth-Baukasten für Konstantdrucksysteme hat starken Zuwachs bekommen:
Basierend auf den aktuellen Verstellpumpen und einem optimierten Frequenzumrichter
sind kostengünstige Antriebslösungen speziell für Kleinaggregate und große Anlagen
mit geringeren Anforderungen an die Dynamik möglich. Vorkonfigurierte Antriebssets
ermöglichen Ihnen den flexiblen Einsatz in unterschiedlichsten Anwendungen. Standar-
disierte Schaltschränke für die Umrichter sind die ideale Ergänzung.

background image

72

Multitechnologie | Drehzahlvariable Pumpenantriebe

Technische Eckdaten

▶ Effektive Leistung bis 80 kW

▶ Einsatz in Achsregelsystemen

▶ Für offene und geschlossene Hydrauliksysteme

▶ 2-Quadranten-Betrieb möglich (SvP auch 4 Quadranten)

▶ Skalierbare Performance: mit Basic und Advanced Steuertei-

len aus IndraDrive-Baukasten

▶ Bis zu 150 mm geringere Einbaulänge: 25 % kompakter im

oberen Leistungsbereich

▶ Motor-Pumpen-Baugruppen (MPA) auch separat bestellbar

Sytronix für p/Q-Regelung

SvP 7020 und EPn 7020:

Kompakter, vernetzter, effizienter

Direkt ansteuerbar, bis zu 80 % Energie sparen
Open Core Interface anbinden, einfach in i4.0-Umgebungen
einbinden und damit zum Beispiel Istwerte aus Excel abfra-
gen oder Sytronix aus Matlab heraus ansteuern – alles kein
Problem mehr mit dem neuen Steuerteil der SvP 7020.
Und mit einem ergänzten Servoumrichter und kompakteren
Motoren lassen sich jetzt auch kleinere Maschinen einfach
mit hoher Leistungsdichte ausrüsten. Das neue EPn 7020
ermöglicht dazu noch die Volumenstromregelung. Über
Volumensollwert und aktuellen Druck wird immer der op-
timale Arbeitspunkt des Gesamtsystems errechnet. Auch
vorhandene Anlagen lassen sich damit energiesparend
umrüsten.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Kompakter: hohe Leistungsdichte auch in kleineren

Maschinen

▶ Zukunftssicher: leicht zu integrieren in i4.0-Umge-

bungen, einfach an Open Core Interface anzubinden

▶ Energieeffizienter und dynamischer

▶ Praktischer: fertig vormontierte Motor-Pumpen-

Baugruppen, je nach Anforderung mit Asynchron- oder
Synchronmotor

▶ Einfacher: bei Installation und Inbetriebnahme

▶ Connectivity mit Sercos und Multi-Ethernet, PROFIBUS

und CANopen

Mit der neuen Steuerteilgeneration der SvP 7020 eröffnen sich für die Sytronix neue,
zukunftssichere Möglichkeiten wie Industrie 4.0, Fernwartung, Open Core Engineering.
Nutzen Sie die Vorteile dieser maßgeschneiderten, kompakten Lösungen, die sich ein-
fach installieren und in Betrieb nehmen lassen: Auf kleinstem Raum sichern Sie sich
damit nicht nur weniger Geräusche, sondern vor allem eine höhere Dynamik bei bis zu
80 % Energieersparnis.

Sytronix SvP 7020

background image

73

Drehzahlvariable Pumpenantriebe | Multitechnologie

Technische Eckdaten

▶ Effektive Leistung bis 315 kW

▶ Einsatz in offenen hydraulischen Systemen

▶ Aufbau von Mehrkreis- und Master-Slave-Systemen möglich

▶ Leistungsregelung: Konstantdruck- (p) und

Achsregelung (p/Q)

▶ 2-Quadranten-Betrieb

▶ Connectivity mit Sercos & Multi-Ethernet, PROFIBUS und

CANopen

Sytronix DFE: Hohe Leistung

und hohe Dynamik mit Verstell-

pumpen intelligent vernetzt

Advanced Performance – hohe Kraft und hohe Dynamik
Bei Sytronix DFE verringert sich im Druckhaltebetrieb die
Belastung für den Motor. Die elektrischen Komponenten
können damit im Optimalfall kleiner ausgelegt werden als
in klassischen Antrieben. Das System kann in zwei Funktio-
nen betrieben werden: Beim „Teach-in“ werden die zyklisch
wiederkehrenden Druck- und Volumenstromprofile in der
Elektronik einmal hinterlegt, damit das System rechtzeitig
vor einem Förderstromanstieg beschleunigt. In nichtzykli-
schen Maschinen (z. B. Holzverarbeitung/Metallurgie) kann
dagegen der „Realtime-Mode“ verwendet werden. Hierbei
berechnet der Regler im laufenden Prozess die optimale
Kombination aus Drehgeschwindigkeit des Motors und
Schwenkwinkelstellung. Für maximale Energieeinsparung.

Vorteile durch besondere Produktmerkmale

▶ Geringe Investition durch einfaches Retrofit

▶ Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis im oberen Leistungs-

bereich durch Downsizing der elektrischen Kompo-
nenten

▶ Vielfältig einsetzbar: für A10- und A4-Pumpen verfügbar

▶ Vielfältige Vernetzung durch Multi-Ethernet-Schnittstelle

im EFC-Umrichter

▶ Hohe Performance

Die Sytronix-Systemsets DFE bestehen jeweils aus einer elektrohydraulisch geregelten
Axialkolbenpumpe, die von einem drehzahlvariablen Asynchronmotor angetrieben
wird. Ihr Vorteil: Durch die Verwendung von Standardmotoren bis 315 kW zusammen
mit den bewährten besonders robusten Druck- und Förderstromregelsystemen SYDFE
kann ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis bis in den hohen Leistungsbereich
hinein erreicht werden.

background image

74

Drive & Control Academy | Produktneuheiten

Mehr Wissen, mehr Vorteile:

Mitarbeiter weiterqualifizieren

In der Rexroth Drive & Control Academy schulen wir Ihre Mitarbeiter praxisnah in
sämtlichen Antriebs- und Steuerungstechnologien – an Original-Industriekomponenten.
In unseren Trainingszentren, bei Ihnen vor Ort oder online erleben Sie alle Drive &
Control-Themen sowie Trendthemen wie Industrie 4.0 zum Anfassen, Verstehen, An-
wenden.

background image

75

c

Eine Industrie 4.0-
Komplettanlage im Klein-
format: das Trainings-
system mMS 4.0

Einzigartiges Wissen verfügbar gemacht:
die Drive & Control Academy
Als Komplettanbieter rund ums Antreiben, Steuern und
Bewegen hat sich Bosch Rexroth ein einzigartiges techno-
logisches Wissen erarbeitet beim Industrie 4.0-gerechten
Automatisieren von Anlagen und Maschinen. Die Bosch-
Gruppe ist aber gleichzeitig auch Leitanwender und einer
der größten Ausbilder für technische Berufe. Mit über 250
Fertigungsstätten und dem Wissen, was in der industriellen
Praxis einer vernetzten Welt gebraucht wird.

In der Drive & Control Academy von Bosch Rexroth finden
Sie ein umfassendes Portfolio an Aus- und Weiterbildungs-
maßnahmen, das in dieser Art einzigartig ist: Trainings,
Medien, ein Online-Portal und modulare Trainingssysteme
mit Industriekomponenten, mit denen Sie viele wichtige
Industrie 4.0-Funktionen durchspielen können. Nutzen Sie
das Rexroth-Know-how für eine praxisnahe Qualifizierung,
machen Sie Ihre technischen Experten fit für Industrie 4.0.

Fit für Industrie 4.0: Trainings,

Medien und ein Trainingssystem

für eine ganze Fabrik im Kleinen

Bosch Rexroth ist in der Industrie 4.0 nicht nur Leitanbieter als marktführender Liefe-
rant von Komponenten und Systemen, sondern auch Leitanwender. Dieses einzigartige
Know-how geben wir gerne weiter. In der Drive & Control Academy unterstützen wir die
maßgeschneiderte Aus- und Weiterbildung sowie die Qualifizierung technischer Fach-
kräfte – fokussiert auf die Anforderungen von Industrie 4.0.

Trainings | Drive & Control Academy

Das Schulungsangebot der
Drive & Control Academy

▶ Trainings

▶ Trainingssysteme

▶ Medien

Drive & Control Academy:
Entdecken Sie Trainings, Medien und
Trainingssysteme zu Industrie 4.0.

www.boschrexroth.de/academy

background image

Bosch Rexroth AG
Bgm.-Dr.-Nebel-Str. 2
97816 Lohr, Deutschland
www.boschrexroth.de

Die angegebenen Daten dienen allein der Produktbeschreibung.
Aufgrund stetiger Weiterentwicklung unserer Produkte kann eine Aussage
über eine bestimmte Beschaffenheit oder eine Eignung für einen bestimmten
Einsatzzweck aus unseren Angaben nicht abgeleitet werden. Die Angaben
entbinden den Verwender nicht von eigenen Beurteilungen und Prüfungen.
Es ist zu beachten, dass unsere Produkte einem natürlichen Verschleiß- und
Alterungsprozess unterliegen.

R999000264 (2016-04)
© Bosch Rexroth AG 2016
Änderungen vorbehalten!

Ihren lokalen Ansprechpartner finden Sie unter:
www.boschrexroth.de/kontakt

Weitere Informationen:
www.boschrexroth.de/produktneuheiten