Programmübersicht: Produkte von Schmersal, Überblick




background image

Programmübersicht

Sicherheit im System: Schutz für Mensch und Maschine.

background image

2

Vorwort

Dipl.-Ing. Heinz Schmersal und Dipl. Wirt.-Ing. Philip Schmersal

Geschäftsführende Gesellschafter der K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Wie präsentiert man einem neuen Kunden oder einem interessierten Konstrukteur ein Portfolio

von rund 25.000 Produkten und unterschiedlichen, aber immer komplexen Dienstleistungen?

Vor dieser Frage stehen unsere Vertriebsingenieure immer dann, wenn sie in einem Gespräch

unser Unternehmen und sein Leistungsspektrum vorstellen.

Diese Broschüre soll Ihnen einen ersten Überblick über das verschaffen, was Sie von uns erwarten

dürfen. Wir stellen Ihnen das Unternehmen vor und die einzelnen Produktgruppen, aus denen wir

in den vergangenen Jahren zunehmend Komplettlösungen für die Maschinensicherheit erarbeitet

haben. Ein immer wichtigeres Aufgabenfeld sind auch die qualifizierten Dienstleistungen, die wir

Ihnen bieten und mit denen wir genau wie mit unseren Produkten und Lösungen ein zentrales Ziel

verfolgen: Gemeinsam mit Ihnen möchten wir zukunftsweisende sicherheitstechnische Lösungen

erbringen und damit die Welt ein wenig sicherer gestalten.

Philip Schmersal

Heinz Schmersal

background image

3

Inhalt

Vorwort  _____________________________________________________________ Seite 02

Inhaltsverzeichnis  _____________________________________________________ Seite 03

1. Historie  ___________________________________________________________ Seite 04

2. Schmersal weltweit

2.1 Standorte ____________________________________________________ Seite 05

2.2 Standorte Deutschland  _________________________________________ Seite 06

2.3 Standorte international  _________________________________________ Seite 07

3. Strategische Entwicklung  _____________________________________________ Seite 08

4. Engagement und Verantwortung  _______________________________________ Seite 09

5. Branchenlösungen

5.1 Nahrungsmittel  _______________________________________________ Seite 10

5.2 Verpackung  __________________________________________________ Seite 11

5.3 Aufzüge und Fahrtreppen  _______________________________________ Seite 12

5.4 Schwerindustrie _______________________________________________ Seite 13

5.5 Werkzeugmaschinen  ___________________________________________ Seite 14

5.6 Automobil  ___________________________________________________ Seite 15

6. Dienstleistungen  ____________________________________________________ Seite 16

7. Produkte

7.1 Application Finder  _____________________________________________ Seite 18

7.2 Schutztürüberwachung  _________________________________________ Seite 20

7.3 Optoelektronische Schutzeinrichtungen  ____________________________ Seite 22

7.4 Befehlsgeräte mit Sicherheitsfunktionen  ____________________________ Seite 24

7.5 Sicherheitsgerichtete taktile Sensorik  ______________________________ Seite 26

7.6 Sichere Signalverarbeitung  ______________________________________ Seite 27

7.7 AS-Interface Safety at Work  _____________________________________ Seite 28

7.8 Positions- und Endschalter, Sensoren  _____________________________ Seite 30

7.9 Schaltgeräte für den Explosionsschutz  _____________________________ Seite 31

7.10 Befehls- und Meldegeräte  ______________________________________ Seite 32

background image

4

Historie

Meilensteine 1945 – 2013

Inbetriebnahme des neuen

Zentrallagers 2013

Schmersal Brasilien 1974

Schmersal China 2013

1945

Gründung

durch die Brüder Kurt Andreas Schmersal und Ernst Schmersal in Wuppertal.

50er

Das

Produktportfolio

wird kontinuierlich erweitert. Viele der Schaltgeräte werden in

sicherheitsrelevanten Anwendungen, z.B. in explosionsgefährdeten Zonen, eingesetzt.

70er

Als eines der ersten Unternehmen beginnt Schmersal mit der Entwicklung und Produktion von

elektronischen Näherungsschaltern

.

1974

Gründung der

ACE Schmersal

in Boituva, Brasilien.

1982

Generationswechsel:

Heinz und Stefan Schmersal übernehmen die Firma von ihren Vätern.

1994

Schmersal übernimmt die

steute Schaltgeräte GmbH

in Löhne.

1997

Kauf der

ELAN Schaltelemente GmbH & Co. KG

in Wettenberg.

1999

Gründung des Produktionsstandortes

Schmersal Industrial Switchgear Co. Ltd

(SISS) in

Shanghai, China.

2004

Heinz Schmersal

übernimmt die Gruppe zu 100 %.

2007

Mit Philip Schmersal tritt die

dritte Generation der Familie

in die Schmersal Gruppe ein.

Eröffnung des Schulungszentrums

tec.nicum

.

2008

Der

Betriebskindergarten

startet mit 18 Kindern.

Im Oktober 2008 übernimmt die Schmersal Gruppe die

Safety Control GmbH

und ihre

Schwestergesellschaft Safety Protec GmbH in Mühldorf/Inn.

2013

Migration der ELAN Schaltelemente in die Schmersal Gruppe und Umfirmierung in

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG.

Akquisition der

Böhnke + Partner Steuerungssysteme GmbH

.

Schmersal Indien

wird zum Produktionsstandort.

Inbetriebnahme des neuen

europäischen Zentrallagers

in Wuppertal.

1.   Historie

Meilensteine 1945 – 2013

background image

5

Historie

Meilensteine 1945 – 2013

Inbetriebnahme des neuen

Zentrallagers 2013

Schmersal Brasilien 1974

Schmersal China 2013

1945

Gründung

durch die Brüder Kurt Andreas Schmersal und Ernst Schmersal in Wuppertal.

50er

Das

Produktportfolio

wird kontinuierlich erweitert. Viele der Schaltgeräte werden in

sicherheitsrelevanten Anwendungen, z.B. in explosionsgefährdeten Zonen, eingesetzt.

70er

Als eines der ersten Unternehmen beginnt Schmersal mit der Entwicklung und Produktion von

elektronischen Näherungsschaltern

.

1974

Gründung der

ACE Schmersal

in Boituva, Brasilien.

1982

Generationswechsel:

Heinz und Stefan Schmersal übernehmen die Firma von ihren Vätern.

1994

Schmersal übernimmt die

steute Schaltgeräte GmbH

in Löhne.

1997

Kauf der

ELAN Schaltelemente GmbH & Co. KG

in Wettenberg.

1999

Gründung des Produktionsstandortes

Schmersal Industrial Switchgear Co. Ltd

(SISS) in

Shanghai, China.

2004

Heinz Schmersal

übernimmt die Gruppe zu 100 %.

2007

Mit Philip Schmersal tritt die

dritte Generation der Familie

in die Schmersal Gruppe ein.

Eröffnung des Schulungszentrums

tec.nicum

.

2008

Der

Betriebskindergarten

startet mit 18 Kindern.

Im Oktober 2008 übernimmt die Schmersal Gruppe die

Safety Control GmbH

und ihre

Schwestergesellschaft Safety Protec GmbH in Mühldorf/Inn.

2013

Migration der ELAN Schaltelemente in die Schmersal Gruppe und Umfirmierung in

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG.

Akquisition der

Böhnke + Partner Steuerungssysteme GmbH

.

Schmersal Indien

wird zum Produktionsstandort.

Inbetriebnahme des neuen

europäischen Zentrallagers

in Wuppertal.

Mit eigenen Tochtergesellschaften in rund 20 Nationen und kompetenten Vertriebs- und Service-

partnern in weiteren 30 Ländern ist die Schmersal Gruppe weltweit präsent.

Sehr frühzeitig haben wir mit der Internationalisierung von Vertrieb, Beratung und Produktion

begonnen. Auch deshalb sind wir ein gefragter Partner des global agierenden Maschinen- und

Anlagenbaus sowie ein anerkannter Partner für zahlreiche mittelständische Maschinenbauer mit

lokaler Präsenz. Wo auch immer Maschinen mit Schmersal Sicherheitsschaltern arbeiten: Unsere

nächste Niederlassung oder Vertretung ist nicht weit.

Produktions- Vertriebsstandorte

Tochtergesellschaften

Handelsvertretungen

Deutschland, Wuppertal

Deutschland, Wettenberg

Deutschland, Mühldorf

Deutschland, Bergisch Gladbach

Brasilien, Boituva

China, Shanghai

Indien, Ranjangaon

Belgien, Aarschot

Dänemark, Ballerup

Finnland, Helsinki

Frankreich, Seyssins

Großbritannien,

Worcestershire

Italien, Borgosatollo

Japan, Tokyo

Kanada, Brampton

Niederlande, Harderwijk

Norwegen, Oslo

Österreich, Wien

Portugal, Póvoa de Sta. Iria

Schweden, Mölnlycke

Schweiz, Arni

Spanien, Sant Cugat

Sesgarrigues

USA, Tarrytown NY

Argentinien,

Buenos Aires

Australien, Brisbane

Baltikum, Kaunas

Bolivien, Santa Cruz

de la Sierra

Bulgarien, Ruse City

Chile, Santiago

Ecuador, Quito

Griechenland, Athen

Guatemala,

Guatemala-Stadt

Indonesien, Jakarta

Island, Reykjavik

Israel, Petach Tikwa

Kasachstan, Ahyran

Kolumbien, Medellín

Korea, Seoul

Kroatien, Zagreb

Malaysia, Rawang

Mazedonien, Skopje

Mexiko, Mexiko Stadt

Neuseeland,

Christchurch

Pakistan, Islamabad

Paraguay, Minga Guazú

Peru, Lima

Polen, Warschau

Rumänien, Sibiu

Russland, Moskau

Serbien, Belgrad

Singapur, Singapur

Slowenien, Ljubliana

Südafrika, Johannesburg

Taiwan, Taichung

Thailand, Bangkok

Tschechien, Prag

Türkei, Istanbul

Ukraine, Kiev

Ungarn, Györ

Uruguay, Montevideo

Vereinigte Arabische Emirate,

Sharjah

Venezuela, Caracas

Vietnam, Hanoi

Weissrussland, Minsk

Schmersal weltweit

Produktions- Vertriebsstandorte

Tochtergesellschaften

2.  Schmersal weltweit

2.1 Standorte

background image

6

( ) = Aufnahme in die Schmersal Gruppe

Wuppertal

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Gründung: 1945

Mitarbeiter: ca. 600

Schwerpunkte

Hauptsitz der Schmersal Gruppe

Entwicklung und Fertigung von Schaltgeräten und

Schaltsystemen für die Sicherheits-, Automatisierungs-

und Aufzugtechnik

Akkreditiertes Prüflabor

Zentrale Forschung und Vorentwicklung

Logistikzentrum für die europäischen Märkte

Wettenberg

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Gründung: 1952 (1997)

Mitarbeiter: ca. 150

Schwerpunkte

Entwicklung und Fertigung von Schaltgeräten zum Be-

dienen und Überwachen, sicherheitsgerichteten Relais-

bausteinen und Steuerungen sowie Schaltgeräten für den

Explosionsschutz

Mühldorf / Inn

Safety Control GmbH

Gründung: 1994 (2008)

Mitarbeiter: ca. 30

Schwerpunkte

Entwicklung und Fertigung optoelektronischer

Komponenten für die Sicherheits- und Automatisierungs-

technik

Bergisch Gladbach

Böhnke + Partner Steuerungssysteme GmbH

Gründung: 1991 (2012)

Mitarbeiter: ca. 70

Schwerpunkte

Entwicklung und Fertigung von Komponenten, Steuerun-

gen und Ferndiagnosesystemen für die Aufzugindustrie

Schmersal weltweit

Standorte Deutschland

2. Schmersal weltweit

2.2 Standorte Deutschland

background image

7

Boituva / Brasilien

ACE Schmersal

Gründung: 1968 (1974)

Mitarbeiter: ca. 350

Schwerpunkte

Fertigung von elektromechanischen und elektronischen

Schaltgeräten

Kundenspezifische Bediensysteme für den nord- und

südamerikanischen Markt

Shanghai / China

Schmersal Industrial Switchgear Co. Ltd

Gründung: 1999

Mitarbeiter: ca. 150

Schwerpunkte

Entwicklung und Fertigung von Schaltgeräten für

die Sicherheits-, Automatisierungs- und

Aufzugtechnik für den asiatischen Markt

Ranjangaon / Indien

Schmersal India Private Limited

Gründung: 2013

Mitarbeiter: ca. 30

Schwerpunkte

Entwicklung und Fertigung von Schaltgeräten für

die Sicherheits-, Automatisierungs-

und Aufzugtechnik für den indischen Markt

Schmersal weltweit

Standorte international

2. Schmersal weltweit

2.3 Standorte international

background image

8

3.  Strategische Entwicklung

Vom Komponentenhersteller zum branchenorientierten

Lösungsanbieter

Sichere Lösungen für Ihre Branche

Nach diesem Motto entwickelt und fertigt die Schmersal Gruppe Sicherheits-Schaltgeräte und

-systeme für den Maschinen- und Anlagenbau.

Damit tragen wir den Anforderungen eines sich zunehmend ausdifferenzierenden Marktes

Rechnung. Denn in den zentralen Anwenderbranchen von Maschinen und Anlagen – z.B. der

Nahrungsmittelindustrie, dem Werkzeugmaschinenbau und der Schwerindustrie – gibt es sowohl

spezifische Risiken als auch spezifische Umgebungsbedingungen. Und es werden jeweils un-

terschiedliche Bedingungen an die Sicherheit, Verfügbarkeit und Zugänglichkeit der Maschinen

gestellt.

Für diese und andere Branchen haben wir dezidierte Sicherheits-Schaltgeräte und -Lösungen

entwickelt. Ein Branchenmanagement mit entsprechendem Anwendungs-Know-how übernimmt

den Wissenstransfer von den Branchen bis in das Produktmanagement und in den Vertrieb

hinein.

Auf unseren Branchenportalen unter

www.industry.schmersal.com informieren wir Sie nicht nur

über unsere Produkte und Lösungen. Wir informieren Sie auch über aktuelle Technik-Trends in

den Branchen, zeigen „Best practice“-Beispiele und fangen das „Branchengeflüster“ ein.

Beratung und Dienstleistung von Experten

Die Schmersal Gruppe versteht sich nicht nur als Entwickler und Hersteller von Produkten und

Systemlösungen, sondern auch als Berater und Dienstleister. Unsere zertifizierten „Functional

Safety Engineers“ bieten Ihnen qualifizierte Unterstützung bei der Konfiguration von Schutzein-

richtungen und der normenkonformen Auswahl von Sicherheitsschaltgeräten. Dazu gehört auch

die Unterstützung Ihrer Konstrukteure bei der Risikobeurteilung gemäß EN ISO 12100 und

EN ISO 14121.

Darüber hinaus arbeiten wir in Normungsgremien mit und kooperieren intensiv mit Berufsgenos-

senschaften und anderen Institutionen und Verbänden der Maschinen- und Arbeitssicherheit.

Wir haben das CE-Netzwerk – ein Verbund von Ingenieurbüros, die sich auf unterschiedliche

Bereiche der Maschinensicherheit spezialisiert haben – initiiert.

In unseren tec.nicum in Wuppertal, im neuen Technologiezentrum Bietigheim-Bissingen sowie

an externen Veranstaltungsorten bieten wir Ihnen ein breites Seminarprogramm zu diversen

Themenfeldern der Sicherheit von Mensch und Maschinen. Informationen zu unserem Seminar-

programm finden sie unter

www.tecnicum.schmersal.de.

background image

9

4. Engagement und Verantwortung

Umweltschutz

weltweit

Zu den Zielen der Schmersal Gruppe gehört es, die Grundsätze des nachhaltigen Wirtschaftens

zu beachten und neben ökonomischen Zielsetzungen ökologische und soziale Aspekte als gleich-

wertig zu betrachten.

Deshalb haben wir z.B. in den vergangenen zwei Jahren am Standort Wuppertal die Energie-

erzeugung optimiert und u.a. ein eigenes Blockheizkraftwerk (BHKW) in Betrieb genommen,

einen neuen Brennwertheizkessel installiert sowie die Klimatisierungs- bzw. Wärmerückgewin-

nungsanlagen in der Kunststoffspritzerei und der Druckluftstation erneuert. Das Ergebnis: Pro

Jahr wird die CO

2

-Emission des Werkes um rund 150 Tonnen reduziert. Die Neubauten in China

und Indien wurden nach anspruchsvollen energetischen Standards geplant.

Soziale

Verantwortung

Als „Corporate Citizen“ übernimmt die Schmersal Gruppe an allen Produktionsstandorten

Verantwortung. So unterstützen wir als Sponsor Aktivitäten z.B. von gemeinnützigen Initiativen

und Sportvereinen vor Ort. In Boituva/Brasilien engagieren wir uns aktiv in Ausbildungsprojekten

für Kinder.

Die Schmersal Gruppe bietet der Belegschaft und ihren Familien dauerhaft sichere Arbeitsplät-

ze, und sie achtet auf die Vereinbarkeit von Familie, Freizeit und Beruf. Belege dafür sind z.B.

der eigene Betriebskindergarten in Wuppertal und die zahlreichen sportlichen Aktivitäten an den

Standorten.

Über die Verantwortung für das Umfeld und die Mitarbeiter hinaus orientiert sich die Schmersal

Gruppe bei der Unternehmensführung und bei der Gestaltung der Geschäftsbeziehungen an den

„Codes of Conduct“ des ZVEI sowie des europäischen Dachverbandes für Niederspannungs-

Schaltgeräte (CAPIEL). Grundverständnis und Handlungsempfehlungen beider Dokumente

sind Teil unserer Unternehmensphilosophie.

background image

10

5.   Branchenlösungen

5.1 Nahrungsmittel

Die Branche

Ernten, Trocknen, Filetieren, Erhitzen, Zerkleinern, Mischen, Abfüllen, Verpacken: In der

Nahrungsmittelproduktion gibt es viele Verfahrensschritte, die zumeist maschinell ablaufen.

Dabei sind nicht nur die Normen und Richtlinien der Maschinensicherheit zu berücksichtigen.

Oft müssen die Sicherheits-Schaltgeräte bzw. die Bediengeräte an der Mensch-Maschine-

Schnittstelle auch strenge Hygieneanforderungen erfüllen. In anderen Bereichen ist eine hohe

Temperaturfestigkeit gefordert oder eine Beständigkeit gegenüber Feuchtigkeit. Bei der Verarbei-

tung pulverförmiger Grundstoffe oder Produkte spielt auch der Explosionsschutz eine Rolle.

Produkte

Speziell für die Schutztürüberwachung an Nahrungsmittelmaschinen hat Schmersal z.B. die

Sicherheits-Sensoren BNS 40S im Edelstahlgehäuse und in Schutzart IP69K entwickelt. Sie

eignen sich hervorragend für den Einsatz in Hygiene- und Nassbereichen. Dasselbe gilt für

die Sicherheits-Lichtgitter SLC 420 IP69K. Eine weitere dezidierte Produktgruppe für die

Lebensmittelproduktion ist die „N“-Baureihe der Befehls- und Meldegeräte. Sie entspricht den

Anforderungen der EN 1672-2 („Nahrungsmittelmaschinen – Allgemeine Gestaltungsleitsätze –

Hygieneanforderungen“) und ist darüber hinaus für Reinräume zertifiziert.

Weitere Informationen finden Sie auf unserem Branchenportal:

www.industry.schmersal.com .

Applikationen

background image

11

5.   Branchenlösungen

5.2 Verpackung

Die Branche

In der Verpackungsindustrie arbeiten die Maschinen und Anlagen oft mit sehr hohem Tempo

und kurzen Taktraten. Dabei sind sie häufig in komplette Produktions- und/oder Verpackungslini-

en eingebunden. Deshalb sollen die Schutzeinrichtungen möglichst nicht die Produktionsabläufe

unterbrechen oder die Produktivität der Anlagen beeinträchtigen – sie müssen darüber hinaus mit

höchster Zuverlässigkeit auch im 24/7-Betrieb arbeiten.

Produkte

Viele Sicherheits-Schaltgeräte der Schmersal Gruppe – gerade solche, die bevorzugt im Verpa-

ckungsmaschinenbau zum Einsatz kommen – sind so konzipiert, dass ein ungeplanter Stillstand

der Maschine verhindert wird. In dieser Branche finden häufig auch Sicherheitsschaltgeräte mit

integrierter „AS-Interface Safety at Work“-Schnittstelle Verwendung sowie unsere Sicherheits-

Kompaktsteuerung PROTECT SELECT. Innovative neue Sicherheitszuhaltungen wie MZM 100

und AZM 300 wurden ebenfalls mit Blick auf die speziellen Anforderungen der Verpackungsindus-

trie entwickelt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserem Branchenportal:

www.industry.schmersal.com .

Applikationen

background image

12

5.   Branchenlösungen

5.3 Aufzüge und Fahrtreppen

Die Branche

Die Schmersal Gruppe trägt dazu bei, dass Aufzüge das sicherste Transportmittel der Welt sind.

Denn seit Jahrzehnten gehören wir zu den weltweit führenden Herstellern von Schaltgeräten

für Aufzüge und Fahrtreppen und bieten der Aufzugbranche ein breites Produktprogramm. Alle

Aufzugschaltgeräte entsprechen den einschlägigen internationalen Anforderungen und arbeiten

auch unter ungünstigen Bedingungen störungsfrei und ausfallsicher.

Produkte

Unsere Aufzugschaltgeräte finden grundsätzlich Anwendung im aktiven und passiven Sicher-

heitskreis der Aufzugsanlage, indem sie Aufzugstüren verriegeln und sicher überwachen. Zum

Programm gehören Stockwerk- und Feinstellschalter, Zwangstürkontakte, Positionsschalter,

Magnet-schalter, Notrufsysteme und das berührungslose Positionssystem USP. Auch für be-

sondere Aufgaben, wie z.B. die elektrische Abschaltung der Aufzugsanlage beim Auslösen des

Geschwindigkeitsbegrenzers, haben wir maßgeschneiderte Schaltgeräte entwickelt. Und durch

die Integration von Böhnke & Partner in die Schmersal Gruppe können wir die komplette Steue-

rungstechnik anbieten – auf höchstem technischen und qualitativen Niveau.

Weitere Informationen finden Sie auf unserem Branchenportal:

www.industry.schmersal.com .

Applikationen

background image

13

5.   Branchenlösungen

5.4 Schwerindustrie

Die Branche

In der Schwerindustrie haben wir mehr als sechs Jahrzehnte an Erfahrung vorzuweisen, denn

hier liegen die Ursprünge der Schmersal Gruppe als Hersteller von hochwertigen Schaltgeräten.

Heute kommen unsere Produkte überall dort zum Einsatz, wo ganz besondere Anforderungen

unter erschwerten Einsatzbedingungen und rauem Betrieb gestellt werden – im Bergbau ebenso

wie in Baumaschinen, in der Schiffstechnik, in verschiedensten Arten von Kranen und Hebezeu-

gen sowie in der Energiegewinnung.

Produkte

Viele Schaltgeräte, die wir für die Schwerindustrie entwickelt haben, unterscheiden sich auf den

ersten Blick von anderen Baureihen derselben Produktgruppe. Sie sind sehr robust, oft auch

deutlich größer, und von Grund auf für hohe Lebensdauer auch unter extremen Beanspruchun-

gen ausgelegt. Das gilt u.a. für unsere schweren Positionsschalter, für Fußschalter, Heavy-Duty-

Befehlsgeräte, Bandschieflaufschalter und Seilzug-Notschalter.

Applikationen

background image

14

5.   Branchenlösungen

5.5 Werkzeugmaschinen

Die Branche

In der Metallbearbeitung arbeiten die Maschinen bei höchsten Präzisionserfordernissen zum

einen mit immer höheren Geschwindigkeiten und sollen zum anderen möglichst flexibel sein. Sie

dürfen weder die Produktivität der Maschine noch ihre Flexibilität beeinträchtigen. Zudem müssen

sie ein einfaches Umrüsten sowie eine schnelle Störungsbeseitigung erlauben. Die Manipula-

tionssicherheit steht dabei stets im Vordergrund.

Die Schmersal Gruppe bietet hier ein sehr breites Programm für unterschiedlichste Anforderun-

gen, welches auch Sonderbetriebsarten wie „Prozessbeobachtung“ und „Einrichtbetrieb“ abdeckt.

Produkte

Häufig verwendet man im Werkzeugmaschinenbau Sicherheitszuhaltungen, um eine Unterbre-

chung der Prozesse zu verhindern oder vor Gefahren die durch Nachlaufbewegungen entstehen

zu schützen. Für die jeweils unterschiedlichen Anforderungen steht ein umfangreiches Produkt-

portfolio zur Verfügung, zum Beispiel auch Sicherheitschaltgeräte für Sonderbetriebsarten wie

„Prozessbeobachtung“ und „Einrichtbetrieb“.

Weitere Informationen finden Sie auf unserem Branchenportal:

www.industry.schmersal.com .

Applikationen

background image

15

5.   Branchenlösungen

5.6 Automobil

Die Branche

Hoher Automationsgrad, unterbrechungsfreie Prozesse, hoher Grad an Standardisierung, großer

Stellenwert von Werksnormen: Das sind, kurz zusammengefasst, zentrale Kennzeichen der Au-

tomobilproduktion im Hinblick auf die Maschinensicherheit. Ein weiteres Merkmal ist der intensive

Einsatz von Robotern und von verketteten Produktionslinien.

Produkte

Zu unserem Programm an Sicherheitszuhaltungen gehören Systeme, die explizit für begehbare

Gefahrenbereiche entwickelt wurden und zahlreiche Zusatzeigenschaften wie z.B. eine Fluchten-

triegelung mit „Panikgriff“ bieten. Auch auf der steuerungstechnischen Seite haben wir Lösungen

entwickelt, die ein Einschließen von Personen im Gefahrenbereich nahezu unmöglich machen.

Darüber hinaus verfügen wir über umfassende Erfahrung bei der Gestaltung von sicheren

Roboter-Arbeitsplätzen mit und ohne trennenden Schutzzaun.

Applikationen

background image

16

6. Dienstleistungen

Kompetenz aus der

Praxis für die Praxis

Maschinensicherheit ist ein anspruchsvolles und vielschichtiges Thema, das sowohl die Kon-

strukteure von Maschinen als auch die Sicherheitsingenieure in den Betrieben vor echte

Herausforderungen stellt. Denn bei der Auswahl von Schutzeinrichtungen sind zahlreiche

Richtlinien und Normen zu beachten. Vielfach handelt es sich dabei um komplexe Regelwerke,

für deren Verständnis  man ausreichend Zeit und Expertise mitbringen muss.

Wissen aus

erster Hand

In dem komplexen Themenfeld der Maschinensicherheit ist es für Konstrukteure und Sicher-

heitsingenieure wichtig, stets auf dem Laufenden zu bleiben und Wissen aus erster Hand zu

beziehen. Dazu bieten wir in unserem Schulungszentrum tec.nicum regelmäßig Gelegenheit:

mit einem umfangreichen Seminarprogramm zu diversen Themen, die u.a. einzelne Normen

oder Produktgruppen oder aber z.B. Fragen des sicherheitsgerichteten Konstruierens oder die

ergonomiegerechte Gestaltung von Maschinen betreffen. Viele Seminare veranstalten wir auch

in unserem neuen Technologiezentrum Bietigheim-Bissingen sowie an anderen Orten.

Informationen zu unserem Seminarprogramm finden sie unter

www.tecnicum.schmersal.de.

Darüber hinaus sehen wir es als unsere Aufgabe an, die Fachwelt kontinuierlich über aktuell

relevante Entwicklungen der Maschinensicherheit zu informieren – mit Fachaufsätzen, Informa-

tionsschriften, Vorträgen und Fachbüchern.

Maschinensicherheit in Europa

Neues zum Thema „Sicherheit von Maschinen und Maschinensteuerungen“

ISBN-Nr. 9783926617-43-9

WEBINARE

APPLICA

TION-

ENGINEERING

APPLICA

TION-

CONSUL

TING

CAE- UND CAD-

INTEGRA

TION

LITERA

TUR

SYSTEM-

PARTNERSCHAFT

TEC.NICUM

RISIKO-

BEURTEILUNG

CE-NETZWERK

ONLINE-

KA

TALOG

background image

17

Von Anfang an

gut beraten

Mit der Unterstützung durch Experten kommt man gerade bei sehr speziellen Fragestellungen

schneller, sicherer und effizienter zum Ziel. Immer mehr Unternehmen erkennen das und su-

chen diese Art der Beratung. Die Schmersal Gruppe bietet den Konstrukteuren und Anwendern

von Maschinen daher nicht nur ein breites Spektrum an Sicherheits-Schaltgeräten und System-

lösungen, sondern auch qualifizierte Dienstleistungen rund um die Maschinensicherheit. Durch

unser umfassendes Dienstleistungsspektrum unterstützen wir Konstrukteure und Sicherheits-

ingenieure mit Fachwissen aus erster Hand.

Externe Unter-

stützung durch

Spezialisten

Damit unsere Kunden auch bei sehr komplexen Aufgaben sowie bei Fragestellungen außerhalb

der funktionalen Maschinensicherheit kompetente Ansprechpartner finden, haben wir für den

deutschen Markt ein Netzwerk von Ingenieurbüros initiiert, die über umfassendes Know-how im

Bereich der Maschinensicherheit verfügen. Unsere Safety Consultants arbeiten eng mit diesem

Netzwerk zusammen und können so auf ein sehr breites und tiefes Fachwissen zurückgreifen.

Die Netzwerk-Partner beschäftigen rund 100 Mitarbeiter und unterstützen Sie in wichtigen

Kompetenzfeldern der Maschinensicherheit.

Damit trägt das CE-Netzwerk dazu bei, dass Ihre Maschinen und Anlagen allen relevanten

Vorschriften entsprechen und dauerhaft sicher und produktiv arbeiten.

Neben unserem CE-Netzwerk haben wir auch einen Kreis von Systempartnern, deren Schwer-

punkt beispielsweise die Nachrüstung, Aufrüstung und Retrofit von Pressen oder auch die

Validierung von fluidischen Sicherheits-Steuerungen ist.

Darüber hinaus stehen Experten in speziellen Themengebieten, wie zum Beispiel der Au-

tomatisierung, zur Verfügung. So können wir Ihnen genau die Unterstützung bieten, die Sie

benötigen.

www.ce-netzwerk.de

background image

18

7.   Produkte

7.1 Application Finder

1

2

3

3

1

1

1

1

3

5

6

6

6

4

5

3

3

2

Schutztürüberwachung

Sicherheitsschalter mit

getrenntem Betätiger

Positionsschalter

Sicherheitsschalter für

drehbare Schutzein-

richungen

Sicherheits-Sensoren

Sicherheitszuhaltungen

Optoelektronische Sicher-

heitseinrichtungen

Sicherheits-Lichtgitter

Sicherheits-Lichtvorhänge

Sicherheits-Lichtschranken

Befehlsgeräte mit

Sicherheitsfunktion

Seilzug-Notschalter

Sicherheits-Fußschalter

NOT-HALT-Taster

Zustimmungsschalter

Zweihandbedienpulte

Sicherheitsgerichtete

taktile Sensoren

Sicherheits-Schaltmatten

Sicherheits-Schaltleisten

Sicherheitsgerichtete

Bumper

1

2

3

4

C

D

B

G

-P

RÜFZE

R

T.

Hygiene geprüft

background image

19

Sichere

Signalverarbeitung

Programmierbare Sicher-

heitssteuerungen

Sicherheits-Kompakt-

steuerungen

Sicherheits-Relais-

Bausteine

Ausgangs-Erweiterungen

Eingangs-Erweiterungen

Sichere Stillstandswächter

Sichere Zeitrelais

Befehls- und Meldegeräte

Bedienfelder

Befehlsgeräte und

Leuchtmelder

LED-Signalsäulen

CleanSIGN

AS-Interface Safety at

Work

Sicherheitszuhaltungen

Sicherheits-Sensoren

Sicherheitsschalter

NOT-HALT und

Befehlsgeräte

Sicherheitsmonitore

Master- Monitor

Kombinationen

Safety-Gateways

Installationszubehör

Ex-Schutz-Schaltgeräte

Ex-Sicherheitszuhaltungen

Ex-Sicherheitsschalter

Ex-

Positionsschalter

Ex-Sicherheits-Sensoren

Ex-Seilzug-Notschalter

Ex-Befehlsgeräte und

Ex-Leuchtmelder

Ex-Sicherheits-Relais-

Bausteine

1

1

1

4

5

6

6

3

3

2

2

5

6

background image

20

7.   Produkte

7.2 Schutztürüberwachung

Das umfangreiche Produktspektrum, das die Schmersal Gruppe für die Überwachung von drehbaren, abnehmbaren und seit-

lich verschiebbaren Schutztüren bietet, erlaubt die exakte Anpassung der Schutzeinrichtung an den jeweiligen Anwendungs-

fall. Auch für spezielle Anforderungen z.B. im Hinblick auf Explosionsschutz, Hygiene, Kompaktheit, Zuhaltekraft, Betätigung

oder Anschlussmöglichkeiten stehen geeignete Lösungen zur Verfügung, ebenso für begehbare Räume.

Sicherheitsschalter mit getrenntem Betätiger

Die Sicherheitsschalter mit getrenntem Betätiger sind geeignet für

seitlich verschiebbare, drehbare und besonders für abnehmbare

Schutzeinrichtungen, die geschlossen sein müssen, um die erforder-

liche Betriebssicherheit zu gewährleisten. Sie sind auch für Fertigprofile

und zur Nachrüstung einsetzbar. Zum Produktspektrum von Schmersal

gehört der millionenfach produzierte AZ 16, der in vielen Unternehmen

als „der“ Sicherheitsschalter gilt.

Positionsschalter mit Sicherheitsfunktion

Positionsschalter mit Sicherheitsfunktion sind geeignet für seitlich

verschiebbare und drehbare Schutzeinrichtungen, die geschlossen sein

müssen, um die erforderliche Betriebssicherheit zu gewährleisten. Sie

tasten über ein Betätigungselement (z.B. einen Rollenhebel) die Stel-

lung der Schutztür ab und geben ein entsprechendes sicherheitsgerich-

tetes Signal an den Sicherheits-Relais-Baustein bzw. an die sicherheits-

gerichtete Steuerung.

Sicherheitsschalter für drehbare Schutzeinrichungen

Bei drehbaren Schutztüren gibt es eine elegante, platzsparende und

manipulationssichere Alternative zum Einsatz von Sicherheitsschaltern

mit getrenntem Betätiger und von Positionsschaltern mit Sicherheits-

funktion. Scharnier-Sicherheitsschalter, die an der Scharnierseite der

Schutztür angebracht werden, erlauben den Verzicht auf Schaltelemente

an der Tür und damit im Arbeitsbereich der Bediener. Aufgrund der

formschlüssigen Anbringung sind diese Scharnierschalter besonders

manipulationssicher.

background image

21

Sicherheits-Sensoren

Zu den typischen Einsatzfeldern von Sicherheits-Sensoren gehören

Maschinen, an denen mit hohem Staub- und Verschmutzungsaufkom-

men zu rechnen ist, sowie hygienesensible Bereiche z.B. von Nahrungs-

mittelmaschinen.

Aufgrund ihrer berührungslosen Arbeitsweise ermöglichen Sicherheits-

Sensoren eine einfache Montage, da sie toleranter gegen Ausrichtungs-

fehler von Betätiger und Sensor sind. Neben klassischen Sicherheits-Mag-

netschaltern bietet Schmersal auch Sicherheits-Sensoren mit innovativen,

selbst entwickelten Wirkprinzipien, die u.a. eine vereinfachte sichere

Signalauswertung und die Integration von Zusatzfunktionen erlauben.

Sicherheitszuhaltungen

Die Sicherheitszuhaltungen der Reihe AZM und MZM stellen sicher,

dass seitlich verschiebbare, drehbare und abnehmbare Schutzeinrich-

tungen im Zusammenwirken mit dem steuerungstechnischen Teil einer

Maschine, z.B. sicheren Stillstandswächtern oder Zeitgliedern, so lange

nicht geöffnet werden können, bis gefahrbringende Zustände (z.B.

Nachlaufbewegungen) beendet sind. Das Portfolio der Schmersal Grup-

pe bietet hier u.a. auch berührungslos wirkende Sicherheitszuhaltungen,

integrierte Lösungen mit Türgriff sowie die Sicherheitszuhaltung

AZM 300 mit einem neuem, innovativem Wirkprinzip.

Türgriffbetätiger

Für die unterschiedlichen Baureihen an Sicherheitsschaltern und Sicher-

heitszuhaltungen stehen jeweils Türgriffbetätiger zur Verfügung – entwe-

der integriert oder als separates Bauelement. Auf diese Weise kann die

Sicherheits- und die Betätigungsfunktion sowie ggfs. der Entriegelungs-

taster zu einer ergonomischen Einheit zusammengefasst werden.

background image

22

7.   Produkte

7.3 Optoelektronische Sicherheitseinrichtungen

Trennende bewegliche oder berührungslos wirkende Schutzeinrichtungen: Die Kunden der Schmersal Gruppe haben die

Wahl. Das „Center of Competence“ für Optoelektronik in Mühldorf/ Inn entwickelt und fertigt verschiedene Gerätebaureihen für

die wirksame optoelektronische Absicherung von Gefahrenzonen und -bereichen. Diese Sicherheits-Schaltgeräte bieten dem

Anwender in vielen Fällen ein höheres Maß an Flexibilität als konventionelle elektromechanische Schutzeinrichtungen.

Sicherheits-Lichtvorhänge

Sicherheits-Lichtvorhänge sichern Gefahrstellen und Gefahrenbereiche

in unterschiedlichen Anwendungen ab, etwa an Pressen, Druckguss-

maschinen und Palettieranlagen. Sender und Empfänger sind jeweils

in separaten Gehäusen untergebracht. Der Sender baut ein Schutzfeld

aus unsichtbaren Infrarot-Strahlen auf, das der Empfänger detektiert.

Unterbricht ein Objekt oder eine Person das Schutzfeld, wird sofort ein

Stopp-Signal ausgelöst.

Häufig kommen die Sicherheits-Lichtvorhänge in automatisierten För-

deranlagen zum Einsatz, weil sie z.B. Möglichkeiten bieten, die Sicher-

heitsfunktionen den Produktionsprozessen individuell anzupassen.

Sicherheits-Lichtgitter

Genau wie Sicherheits-Lichtvorhänge kommen Sicherheits-Lichtgitter

häufig in Bereichen zum Einsatz, in denen Material weiterhin in den

Gefahrenbereich hinein bzw. aus ihm hinaus transportiert werden soll.

Funktionen wie „Muting“ und „Blanking“ schaffen hierfür die Vorausset-

zung.

Neben dem Serienprogramm, zu dem u.a. kompakte Baureihen sowie

Geräte in Schutzart IP69K gehören, entwickelt und fertigt Schmersal

auch kundenspezifische optoelektronische Schutzeinrichtungen.

background image

23

Sicherheits-Lichtvorhänge und -Lichtgitter SLC/ SLG 440:

Parametrierung ohne Hilfsmittel

Einrichthilfe und große Statusanzeige

Viele Zusatzfunktionen integriert

Unempfindlich gegenüber Störquellen

Sicherheits-Lichtschranken

Die Sicherheits-Lichtschranken der Reihe SLB werden als Zugangsab-

sicherungen zu gefährlichen Bereichen benutzt – z.B. an automatischen

Bearbeitungszentren, Transferstraßen und Robotern. Dank der kompak-

ten Bauweise lassen sie sich gut in die jeweilige Maschinenkonstruktion

integrieren.

background image

24

7.   Produkte

7.4 Befehlsgeräte mit Sicherheitsfunktion

Ob gefahrbringende Bewegungen sicher gestoppt oder kritische Maschinenfunktionen in Gang gesetzt werden sollen:

Befehlsgeräte der Schmersal Gruppe sorgen dafür, dass die Befehle des Bedieners sicher und zuverlässig umgesetzt werden.

Neben einer Vielzahl besonderer konstruktiver Merkmale zeichnen sich die Befehlsgeräte des Schmersal Programms durch

Langlebigkeit sowie ein ergonomisch durchdachtes Design aus.

Seilzug-Notschalter

Als „verlängerter NOT-HALT-Taster“ kommen Seilzug-Notschalter an

solchen Maschinen und Anlagenteilen zum Einsatz, die nicht durch

Sicherheitsabdeckungen abgesichert werden können. Im Gegensatz

zum NOT-HALT-Pilzdrucktaster kann beim Sicherheits-Seilzug-Not-

schalter an jedem Punkt des Seiles die NOT-HALT-Funktion ausgelöst

werden.

Sicherheits-Fußschalter

Sicherheits-Fußschalter werden z.B. an Maschinen und Anlagen als

Zustimmungsschalter eingesetzt, bei denen eine Betätigung von Hand

nicht möglich oder aus ergonomischen Gründen nicht sinnvoll ist. Zu

den Haupteinsatzgebieten gehören Maschinen der Metallverarbeitung.

NOT-HALT-Taster

Diese Befehls- und Meldegeräte haben an der Mensch-Maschine-

Schnittstelle im Bereich industrieller Anwendungen eine sehr große

Bedeutung. Sie werden z.B. in Schaltschränken, -tableaus, Zweihand-

bedienpulten, im Aufzugsbau oder an Transport- und Förderanlagen

eingesetzt. Nach erfolgter manueller Betätigung leiten die Geräte den

Abschaltungsprozess ein.

background image

25

Zustimmungsschalter

Zustimmungsschalter werden – ggf. in Verbindung mit weiteren sicher-

heitstechnischen Maßnahmen – zum Personenschutz vor potenziell

gefahrbringenden Zuständen eingesetzt, wenn in Sonderbetriebsarten

einer Maschine die Wirkung von Schutzeinrichtungen ganz oder teilwei-

se aufgehoben werden muss. Diese Möglichkeit, die das Bedienen der

Maschine erleichtert, wird in der aktuellen Fassung der Maschinenrichtli-

nie (MRL 2006/42/EG) sowie in diversen produktbezogenen EU-Normen

ausdrücklich vorgesehen.

Zweihand-Bedienpulte

Zweihand-Bedienpulte gehören zu den nicht trennenden Schutzeinrich-

tungen. Sie dienen allgemein der Ortsbindung beider Hände einer Per-

son, die einen Steuerbefehl für eine gefahrbringende Bewegung auslöst.

So stellen diese Befehlsgeräte mit Sicherheitsfunktion sicher, dass nach

dem Starten einer Maschine oder Anlage ein Eingriff durch den Bediener

in gefährliche Bewegungsabläufe vermieden wird.

background image

26

7.   Produkte

7.5 Sicherheitsgerichtete taktile Sensoren

In besonderen Fällen sind spezielle taktile, d.h. auf Berührung reagierende Schutzeinrichtungen erforderlich, z.B.

wenn es um die Absicherung von Quetsch- und Scherstellen geht wie bei Hubtischen, Hebebühnen, Schiebe- oder

Rolltoren. Ebenso werden im Gefahrenbereich häufig Geräte für flächige Absicherungen z.B. von Industrierobotern,

sowie von Stanz-, Biege- und Holzbearbeitungsmaschinen benötigt.

Sicherheits-Schaltmatten

Als Alternative zu anderen Bauformen von Sicherheits-Schaltgeräten

kann man bei räumlich fest definierten Gefahrenbereichen Sicherheits-

Schaltmatten einsetzen. Sobald der Bediener deren aktives Feld betritt,

wird ein sicherheitsgerichtetes Signal ausgegeben, das die gefahrbrin-

gende Bewegung einer Maschine oder Anlage zum Halten bringt.

Sicherheits-Schaltleisten

Zur Absicherung von potenziellen Quetsch- und Scherstellen an

automatisch bewegten Maschinenteilen und Maschinen setzt man

Sicherheits-Schaltleisten ein – u.a. an Hubtischen und Hebebühnen,

an Hubtoren von automatisierten Produktionsanlagen, fahrerlosen

Transportsystemen (FTS) und Verschieberegalsystemen.

Sicherheitsgerichteter Bumper

Sicherheitsgerichtete Bumper übernehmen die sichere Abschaltung

gefahrbringender Bewegungen, sobald sie sich verformen. Damit

vermeiden sie Quetsch- und Scherrisiken. Im direkten Vergleich zu

Sicherheits-Schaltleisten ist ihr Verformungsbereich größer. Die Form

der Bumper kann an die individuellen Gegebenheiten angepasst

werden.

background image

27

7.   Produkte

7.6 Sichere Signalverarbeitung

Neben den traditionellen Sicherheits-Relais-Bausteinen gehören verschiedene Arten von mikroprozessorbasierter Sicherheits-

technik zum Programm der Schmersal Gruppe. Je nach Komplexität und Verknüpfungstiefe der Sicherheitsstromkreise stehen

baumustergeprüfte Lösungen auf der Basis von Sicherheitsbausteinen und Sicherheitssteuerungen mit einer Vielzahl von

Visualisierungs- und Diagnosemöglichkeiten zur Verfügung.

Sicherheits-Relais-Bausteine

Für unterschiedlichste Bauarten von Sicherheits-Schaltgeräten und für

und für verschiedenste Sciherheitsfunktionen stehen Sicherheits-Relais-

Bausteine der Reihen AES und SRB zur Verfügung. Sie dienen der

sicheren Auswertung von Schaltsignalen. Neben Standardgeräten, wie

z.B. zur Integration von NOT-HALT-Tastern und Sicherheitszuhaltungen

in den Sicherheitskreis gehören auch sichere Stillstandswächter und

sichere Zeitrelais zum Programm. Für definierte Problemstellungen wur-

den spezifische Lösungen entwickelt – zum Beispiel ein Sicherheits-Re-

lais-Baustein mit doppelter Quittierung für begehbare Gefahrenbereiche.

Multifunktionales Sicherheitsmodul

Das multifunktionale Sicherheitsmodul  PROTECT SELECT gibt dem

Konstrukteur viele Möglichkeiten, die Schutzeinrichtung zu konfigurieren

und ihre Einbindung in die Maschinenfunktionen zu gestalten. Es stehen

vier verschiedene Grundprogramme zur Verfügung. Jedes Programm

lässt sich – ohne Programmierkenntnisse, einfach per Menüführung und

Klartextanzeige – exakt an den jeweiligen Anwendungsfall anpassen. So

kann man z.B. Abfallverzögerungs- und Entprellzeiten individuell einstel-

len und zahlreiche Parameter wie z.B. die Querschlussüberwachung je

nach Wunsch konfigurieren.

PROTECT SELECT spart auch Platz im Schaltschrank, sobald mehr als

drei konventionelle Sicherheits-Relais-Bausteine ersetzt werden.

Programmierbare Sicherheitssteuerungen

Das programmierbare modulare sichere Steuerungssystem

PROTECT PSC findet seinen Einsatz vorwiegend in modernen

Fertigungssystemen oder in komplexen Einzelmaschinen. Das

System ist modular aufgebaut und kann somit kostengünstig an

die jeweilige Aufgabe angepasst bzw. skaliert werden – von acht

Eingängen und sechs Ausgängen in der einfachsten Version bis

zu über 250 Ein- und Ausgängen in der maximalen Ausbaustufe.

background image

28

7.   Produkte

7.7 AS-Interface Safety at Work

AS-Interface Safety at Work (AS-i Safety) ist ein sicheres Bussystem auf Basis des offenen

Standards AS-International. Sicherheitskomponenten wie NOT-HALT-Taster, Sicherheitsschalter,

Sicherheitszuhaltungen oder Sicherheits-Lichtvorhänge werden einfach über die AS-Interface-

Profilleitung miteinander vernetzt, über die auch die Energieversorgung der Komponenten erfolgt.

Ein Sicherheitsmonitor überwacht die über das AS-Interface Netzwerk übertragenen Informatio-

nen aller Sicherheitskomponenten und schaltet bei Ansprache eines Sicherheitskreises oder

bei Fehlverhalten einer Sicherheitskomponente die Anlage in den sicheren Zustand.

Vereinfachte und fehlersichere Installation

Sicherheitskreise mit AS-i SaW-Kommunikation bieten u.a. den Vorteil einer vereinfachten Instal-

lation und Inbetriebnahme. Bei der Verdrahtung sind Fehler ausgeschlossen, der Verdrahtungs-

aufwand wird minimiert, und die Parametrierung der Sicherheitsfunktionen kann komfortabel über

die Drag & Drop-Software ASIMON vorgenommen werden. Zudem stehen zusätzliche diagnose-

relevante Informationen bereit, die z. B. die Störungsbeseitigung beschleunigen.

Breites Geräteprogramm mit integrierter Schnittstelle

Viele Unternehmen weltweit nutzen die Vorteile von AS-i Safety. Gerade in Branchen, in denen

Schmersal stark vertreten ist – z.B. im Verpackungsmaschinenbau –, ist dieser sicherheitsgerich-

tete Kommunikationsstandard weit verbreitet. Schmersal treibt diesen Trend voran und bietet alle

wesentlichen Baureihen von Sicherheits-Schaltgeräten mit integrierter AS-i Safety-Schnittstelle.

Dazu gehören:

Sicherheitsschalter

Sicherheitszuhaltungen

Sicherheits-Sensoren

Sicherheits-Lichtvorhänge

NOT-HALT-Taster

Bedienfelder

Seilzug-Notschalter

Sicherheits-Fußschalter

Und wenn das gewünschte Sicherheits-Schaltgerät nicht mit AS-i Safety-Knoten verfügbar ist,

kann es über ein externes Eingangsmodul einfach in den AS-i Safety-Kreis integriert werden.

C

C

R

R

background image

29

Sicherheit mit System: Das ist, auf die kürzest mögliche Formel gebracht, der Grundgedanke

des Schmersal-Systems, das auf den Sicherheits-Schaltgeräten mit integrierter AS-i Safety-

Schnittstelle aufbaut. Sie werden an Master-Monitor Kombinationen bzw. Safety Gateway-Module

angebunden, die bis zu 60 sichere zweikanalige Ein- und Ausgangssignale verarbeiten. Die

Status- und Diagnosesignale können von übergeordneten Steuerungssystemen ausgewertet

und von dort z. B. an Leit- oder Visualisierungssysteme übertragen werden. Dabei hat der An-

wender die Wahl zwischen zwei Grundkonzepten.

Safety Separated

Viele Maschinenbauer möchten auch bei unterschiedlichen betriebsmäßigen SPS-Systemen

einen einheitlich aufgebauten Sicherheitskreis nutzen. Sie bevorzugen deshalb eine Sicherheits-

steuerung, die von der Standard-Steuerung getrennt ist. Für dieses „Safety Separated“-Konzept

bietet das Schmersal-System Master-Monitor Kombinationen mit unterschiedlichen Feldbus-

Schnittstellen. Die komplette Sicherheitslogik wird mit der ASIMON-Software in den Sicherheits-

monitoren programmiert.

Über die gängigen Feldbus-Schnittstellen PROFIBUS, PROFINET, EtherNet/IP oder ModbusTCP

kommunizieren die Master-Monitor Kombinationen mit der Standard-SPS, um die nicht sicher-

heitsgerichteten Status- und Diagnosesignale aus dem Sicherheitskreis zu übertragen. Die voll-

ständige Einbindung des Sicherheitskreises in die Standard-Steuerung vereinfacht die Diagnose

und reduziert Stillstandszeiten im Störungsfall.

... oder Safety Integrated?

Zum Schmersal-System gehören auch Safety Gateways, die direkt an Sicherheitssteuerungen mit

sicherem Feldbus angeschlossen werden. Sie sind für zwei AS-i Kreise ausgelegt und übertragen

bis zu 60 sichere E/A‘s über einen sicheren Feldbus an die Sicherheitssteuerung.

Die betriebsmäßigen, diagnoserelevanten Signale werden ebenfalls an die übergeordnete Steue-

rung übertragen und können dort entsprechend ausgewertet werden. Auch eine Vorverarbeitung

der sicheren Signale im Safety Gateway über die ASIMON-Software ist möglich.

Ein komplettes Programm – Beratung inklusive

Mit dem Schmersal-System erhält der Maschinenbauer Komplettlösungen der Maschinensicher-

heit aus einer Hand. Für beide Konzepte – Safety Separated oder Safety Integrated – stehen

mehrere Master-Monitor Kombinationen bzw. Safety Gateways für die gängigen Feldbussysteme

zur Verfügung.

Auf der Feldebene kann der Anwender aus einem breiten Portfolio von Sicherheits-Schaltgeräten

mit integrierter ASi Safety-Schnittstelle zurückgreifen. Darüber hinaus umfasst das Schmersal-

System weitere Auswertebausteine wie z.B. eine sichere Drehzahlüberwachung, sichere Ein- und

Ausgangsmodule, Repeater und umfangreiches Zubehör (Busverteiler, Netzteile, Busleitungen,

M12-Verbindungsleitungen). Zum Lösungsangebot gehört auch die Beratung bei der System-

auslegung durch das „Application Engineering“ der Schmersal Gruppe sowie die Unterstützung

bei der Inbetriebnahme der Anlagen.

background image

30

7.   Produkte

7.8 Positions- und Endschalter, Sensoren

Für die Automatisierung von Arbeitsabläufen in industriellen Anlagen, aber auch in mobilen

Arbeitsmaschinen, bietet die Schmersal Gruppe eine breite Auswahl an Positions- und Endschal-

tern - von ganz klein bis ganz groß. Das Portfolio beginnt bei Mikroschaltern, die im Maschinen-

bau zur Anwendung kommen. Langlebige Normschalter finden universelle Einsatzmöglichkeiten

in ganz unterschiedlichen Anlagen. Bei den Getriebeschaltern reicht das Applikationsspektrum

von der Bühnentechnik bis zu Hebezeugen. Und dem Schwermaschinenbau stehen robuste

Schaltgeräte zur Verfügung, die sich auch unter rauen Umgebungsbedingungen bewähren

- z.B. in der Fördertechnik, im Bergbau und in Stahlwerken.

Schon in den 70er Jahren begann Schmersal mit dem Aufbau eines Programms an berührungs-

los wirkenden Schaltgeräten und war einer der Pioniere bei der Entwicklung und Fertigung von

induktiven Näherungsschaltern in Europa. Heute umfasst das Sensorprogramm für die Automati-

sierungstechnik u.a. auch Magnetschalter für die Förder- und Aufzugtechnik. Die induktiven Nähe-

rungsschalter der IFL-Serie kommen u.a. in der Robotik und in den automatisierten Produktions-

linien der Automobilindustrie zum Einsatz. Neben zahlreichen Standardversionen gehören auch

kundenspezifische Varianten für besondere Anforderungen, z.B. für hohe Temperaturen, und mit

branchen-spezifischen Zulassungen (z.B. Germanischer Lloyd) zum Programm.

Darüber hinaus stehen zahlreiche Sensoren für sicherheitsgerichtete Anwendungen zur Verfügung.

background image

31

7.   Produkte

7.9 Schaltgeräte für den Explosionsschutz

In vielen industriellen Bereichen gelten die Anforderungen des Explosionsschutzes – nicht nur

in der Chemieindustrie, sondern z.B. auch in der Nahrungsmittelproduktion, wenn pulverförmige

Grundstoffe oder Endprodukte verarbeitet, hergestellt oder gelagert werden.

Für diesen besonderen Aufgabenbereich hat die Schmersal Gruppe ein eigenständiges Kompe-

tenzzentrum gegründet, das über jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Produktion

von (Sicherheits-) Schaltgeräten für den Explosionsschutz verfügt.

Den Konstrukteuren von Maschinen und Anlagen steht ein breites Programm zur Verfügung,

das u.a. verschiedene Bauarten von Sicherheitsschaltern, Positionsschaltern und Sicherheits-

zuhaltungen umfasst. Häufig werden in diesen Bereichen berührungslos wirkende Sicherheits-

Sensoren eingesetzt sowie, vor allem in Heavy-Duty-Anwendungen, Seilzug-Notschalter und

Bandschieflaufschalter in Ex-Ausführung.

Das Programm wird kontinuierlich erweitert. Es umfasst nicht nur die Schaltgeräte im Feld, son-

dern auch Sicherheits-Relais-Bausteine für die Signalauswertung, so dass – nach dem Motto

„Sicherheit im System“ – auch hier komplette Systemlösungen für die Maschinensicherheit

angeboten werden.

Die Ex-Schaltgeräte sind nach den Anforderungen der ATEX-Richtlinie 9/49/EG konstruiert und

je nach Baureihe in den Ex-Zonen 1 oder 2 (Gas-Ex) sowie 21 oder 22 (Staub-Ex) einsetzbar.

background image

32

7.   Produkte

7.10 Befehls- und Meldegeräte

Eine ergonomische Bedienung der zentralen Maschinenfunktionen an der Mensch-Maschine-Schnittstelle leistet auch einen

wichtigen Beitrag zur Sicherheit. Aus diesem Grund hat die Schmersal Gruppe Befehls- und Meldegeräte aus eigener Ferti-

gung im Programm, die für Transparenz sorgen, dem Bediener die nötigen Informationen übermitteln und eine Bedienung der

Maschine mit gleichzeitigem Blick auf den Prozess ermöglichen – auch unter widrigen Umgebungsbedingungen.

Die Bedienfelder der Baureihe BDF

Ergonomisches  Design

Schlankes, schlagfestes Gehäuse

Einfache Montage an handelsüblichen Profilsystemen

Variable Belegung mit Befehlsgeräten und Leuchtmeldern

Bedienfelder

Basis der BDF-Baureihe ist ein schlankes Gehäuse in hoher Design-

Qualität aus schlagfestem Kunststoff, das sich schnell an den handels-

üblichen Alu-Profilsystemen des Maschinenbaus befestigen lässt

und Platz für vier Bedienelemente bietet. Hier hat der Anwender die

Auswahl aus einem großen Programm an Leuchttastern, Wahlschaltern,

LED-Leuchtmeldern, Schlüsselschaltern und normgerechten

NOT-HALT-Befehlsgeräten.

background image

33

Befehlsgeräte und Leuchtmelder

Der Anwender hat die Wahl aus mehreren Baureihen, die sich z.B.

für hygienesensible Einsatzbereiche der Nahrungsmittelindustrie

(N-Programm) oder für besonders raue Einsatzfälle (R-Programm)

eignen. In jedem Programm steht eine Vielzahl unterschiedlicher

Tasterbauarten und Leuchtmelder zur Verfügung.

LED-Signalsäule CleanSIGN

Die LED-Signalsäule CleanSIGN entspricht dem neuesten Stand

der Technik. Moderne Elektronik schafft die Voraussetzung für einen

vollständig modularen Aufbau der einzelnen Stufen. Die reinigungs-

freundliche und hygienegerechte Gestaltung, die einfachste Säuberung

und Desinfektion erlaubt, ermöglicht den Einsatz auch in sensiblen

Bereichen der Lebensmittelproduktion.

background image

34

Hauptsitz - Headquarters

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Industrielle Sicherheitsschaltsysteme

Postfach 24 02 63,

42232 Wuppertal

Möddinghofe 30

D-42279 Wuppertal

Phone:  +49-(0) 2 02-64 74-0

Fax:

+49-(0) 2 02-64 74-1 00

info@schmersal.com

www.schmersal.com

Wettenberg

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Regionalbüro Nord

Im Ostpark 2

D-35435 Wettenberg

Phone:  +49-(0) 6 41-98 48-5 75

Fax:

+49-(0) 6 41-98 48-5 77

rbnord@schmersal.com

Hamburg / Münster

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Vertriebsbüro Hamburg

Innungsstraße 3

D-21244 Buchholz i.d.N.

Phone:  +49-(0) 41 81-9 22 0-0

Fax:

+49-(0) 41 81-9 22 0-20

vbhamburg@schmersal.com

Berlin

KSA Komponenten der Steuerungs-

und Automatisierungstechnik GmbH

Pankstr. 8-10 / Aufg. L

D-13127 Berlin

Phone:  +49-(0) 30-47 48 24 00

Fax:

+49-(0) 30-47 48 24 05

info@ksa-gmbh.de

www.ksa-gmbh.de

Hannover

ELTOP GmbH

Robert-Bosch-Str. 8

D-30989 Gehrden

Phone:  +49-(0) 51 08-92 73 20

Fax:

+49-(0) 51 08-92 73 21

eltop@eltop.de

www.eltop.de

Köln

Stollenwerk

Technisches Büro GmbH

Scheuermühlenstr. 40

D-51147 Köln

Phone:  +49-(0) 22 03-9 66 20-0

Fax:

+49-(0) 22 03-9 66 20-30

info@stollenwerk.de

www.stollenwerk.de

Siegen

Siegfried Klein

Elektro-Industrie-Vertretungen

In der Steinwiese 46

D-57074 Siegen

Phone:  +49-(0) 2 71-67 78

Fax:

+49-(0) 2 71-67 70

info@sk-elektrotechnik.de

www.sk-elektrotechnik.de

Leipzig

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Vertriebsbüro Leipzig

Servicepark

Druckereistraße 4

D-04159 Leipzig

Phone:  +49-(0) 3 41-4 87 34 50

Fax:

+49-(0) 3 41-4 87 34 51

vbleipzig@schmersal.com

Nürnberg

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Regionalbüro Süd

Lechstraße 21

D-90451 Nürnberg

Phone:  +49-(0)9 11-  6 49 60 53

Fax:

+49-(0)9 11-63 29 07 29

rbsued@schmersal.com

Saarland

Herbert Neundörfer Werks-

vertretungen GmbH & Co. KG

Am Campus 5

D-66287 Göttelborn

Phone:  +49-(0) 68 25-95 45-0

Fax:

+49-(0) 68 25-95 45-99

info@herbert-neundoerfer.de

www.herbert-neundoerfer.de

Bayern Süd

INGAM Ing. Adolf Müller GmbH

Industrievertretungen

Elly-Staegmeyr-Str. 15

D-80999 München

Phone:  +49-(0) 89-8 12 60 44

Fax:

+49-(0) 89-8 12 69 25

info@ingam.de

www.ingam.de

Bietigheim

K.A. Schmersal GmbH & Co. KG

Technologiezentrum

Pleidelsheimer Straße 15

74321 Bietigheim-Bissingen

Phone:  +49-(0) 71 42-9 19 80 53

Fax:

+49-(0) 71 42-9 13 45 94

tzbw@schmersal.com

Austria - Österreich

AVS-Schmersal Vertriebs Ges. m.b.H.

Biróstraße 17

1232 Wien

Phone:  +43-(0) 1-6 10 28

Fax:

+43-(0) 1-6 10 28-1 30

info@avs-schmersal.at

www.avs-schmersal.at

Belgium - Belgien

Schmersal Belgium NV/SA

Nieuwlandlaan 16B

Industriezone B413

3200 Aarschot

Phone:  +32-(0) 16-57 16 18

Fax:

+32-(0) 16-57 16 20

info@schmersal.be

www.schmersal.be

Bulgaria - Bulgarien

CDL Sensorik OOD

Stefan Caragea Street

No 10 Office 4

7002 Ruse City

Phone:  +359-(0)0 40-7 35 16 55 25

Fax:

+359-(0)0 40-2 69 25 33 44

office@cdlsensorik.com

www.cdlsensorik.com

Croatia - Kroatien

Tipteh Zagreb d.o.o.

Pescanska 170

10000 Zagreb

Phone:  +385-1-3 81 65 74

Fax:   +385-1-3 81 65 77

tipteh.zagreb@zg.t-com.hr

Czech Republic - Tschech. Republik

MERCOM COMPONENTA s.r.o.

Bechyňská 640

199 00 Praha 9 – Letňany

Phone:  +4 20- 267 31 46 40-2

mercom@mercom.cz

www.mercom.cz

www.schmersal.cz

Denmark - Dänemark

Schmersal Danmark A/S

Lautruphøj 1-3

2750 Ballerup

Phone:  +45-70 20 90 27

Fax:

+45-70 20 90 37

info@schmersal.dk

www.schmersal.dk

Portugal - Portugal

Schmersal Ibérica, S.L.

Apartado 30

2626-909 Póvoa de Sta. Iria

Phone:  +351 - 21 959 38 35

info-pt@schmersal.com

www.schmersal.pt

Romania - Rumänien

CD SENSORIC SRL

Str. George Enescu 21

550248 Sibiu

Phone:  +40-(0)2 69-25 33 33

Fax:

+40-(0)2 69-25 33 44

proiecte@cdl.ro

www.cdl.ro

Russia - Russland

OOO AT electro Moskau

ul. Avtosavodskaya 16-2

109280 Moskau

Phone:  +7-(0) 49 5-9 21 44 25

Fax:

+7-(0) 49 5-9 26 46 45

info@at-e.ru

www.at-e.ru

OOO AT electro Petersburg

Polytechniskaya str, d.9,B

194021 St. Petersburg

Phone:  +7-(0) 81 2-7 03 08 17

Fax:

+7-(0) 81 2-7 03 08 34

spb@at-e.ru

AT- Electronics Ekaterinburg

Bebelya str. 17, room 405

620034 Ekaterinburg

Phone:  +7-(0) 34 3-2 45 22 24

Fax:

+7-(0) 34 3-2 45 98 22

ural@at-e.ru

Slovakia - Slowakei

MERCOM COMPONENTA s.r.o.

Bechyňská 640

199 00 Praha 9 – Letňany

Phone:  +4 20-267 31 46 40-2

mercom@mercom.cz

www.mercom.cz

www.schmersal.cz

Slovenia - Slowenien

Tipteh d.o.o.

Ulica Ivana Roba 21

1000 Ljubljana

Phone:  +386-1-2 00 51 50

Fax:

+386-1-2 00 51 51

info@tipteh.si

www.tipteh.si

Spain - Spanien

Schmersal Ibérica, S.L.

Pol. Ind. La Masia

Camí de les Cabòries, Nave 4

08798 Sant Cugat Sesgarrigues

Phone:  +34 - 93 897 09 06

Fax:

+34 - 93 396 97 50

info-es@schmersal.com

www.schmersal.es

Sweden - Schweden

Schmersal Nordiska AB

F O Petersons gata 28

421 31 Västra Frölunda

Phone:  +46-(0) 31-3 38 35 00

Fax:

+46-(0) 31-3 38 35 39

info-se@schmersal.com

www.schmersal.se

Switzerland - Schweiz

Schmersal Schweiz AG

Moosmattstraße 3

8905 Arni

Phone:  +41-(0) 43-3 11 22 33

Fax:

+41-(0) 43-3 11 22 44

info-ch@schmersal.com

www.schmersal.ch

Finland - Finnland

Advancetec Oy

Äyritie 12 B

01510 Vantaa

Phone:  +3 58-2 07 19 94 30

Fax:

+3 58-9 35 05 26 60

advancetec@advancetec.fi

www.schmersal.fi

France - Frankreich

Schmersal France

BP 18 - 38181 Seyssins Cedex

8, rue Raoul Follereau

38180 Seyssins

Phone:  +33-4 76 84 23 20

Fax:

+33-4 76 48 34 22

info-fr@schmersal.com

www.schmersal.fr

Greece - Griechenland

Kalamarakis Sapounas S.A.

Ionias & Neromilou

PO Box 46566 Athens

13671 Chamomilos Acharnes

Athens

Phone:  +30-(0) 210-2 40 60 00-6

Fax:

+30-(0) 210-2 40 60 07

ksa@ksa.gr

www.ksa.gr

Hungary - Ungarn

NTK Ipari-Elektronikai és

Kereskedelmi Kft

Mészáros L. u. 5.

9023 Györ

Phone:  +36-(0) 96-52 32 68

Fax:

+36-(0) 96-43 00 11

info@ntk-kft.hu

www.ntk-kft.hu

Iceland - Island

Reykjafell Ltd.

Skipholti 35

125 Reykjavik

Phone:  +354-5 88 60 10

Fax:   +354-5 88 60 88

reykjafell@reykjafell.is

Italy - Italien

Schmersal Italia s.r.l.

Via Molino Vecchio, 206

25010 Borgosatollo, Brescia

Phone:  +39-0 30-2 50 74 11

Fax:

+39-0 30-2 50 74 31

info@schmersal.it

www.schmersal.it

Macedonia - Mazedonien

Tipteh d.o.o. Skopje

Ul. Jani Lukrovski br. 2/33

1000 Skopje

Phone:  +389-70-39 94 74

Fax:   +389-23-17 41 97

tipteh@on.net.mk

Netherlands - Niederlande

Schmersal Nederland B.V.

Lorentzstraat 31

3846 AV Harderwijk

Phone:  +31 (0)3 41-43 25 25

Fax:

+31 (0)3 41-42 52 57

info-nl@schmersal.com

www.schmersal.nl

Norway - Norwegen

Schmersal Norge

Hoffsveien 92

0377 Oslo

Phone:  +47-22 06 00 70

Fax:

+47-22 06 00 80

info-no@schmersal.com

www.schmersal.no

Poland - Polen

Schmersal - Polska Sp.j.

ul. Baletowa 29

02-867 Warszawa

Phone:  +48-(0) 22-8 16 85 78

Fax:

+48-(0) 22-8 16 85 80

info@schmersal.pl

www.schmersal.pl

Adressen

Deutschland - Region Nord

Deutschland - Region Süd

Europa

background image

35

Singapore - Singapur

Tong Sim Marine & Electric Co.

46 Kaki Bukit Crescent

Kaki Bukit Techpark 1

Singapore 416269

Phone:  +65-67 43 31 77

Fax:

+65-67 45 37 00

tongsim@singnet.com.sg

www.tongsim.com

South Africa - Südafrika

A+A Dynamic Distributors (Pty) Ltd.

20 - 24 Augusta Road

Regents Park

2197 Booysens

Phone:  +27-11-6 81 59 00

Fax:

+27-11-4 35 13 18

awkayser@iafrica.com

Taiwan - Taiwan

Golden Leader Camel Ent. Co., Ltd.

No. 453-7, Pei Tun Rd.

Taichung City 40648, Taiwan

Phone:  +886-4-22 41 29 89

Fax:   +886-4-22 41 29 23

camel88@ms46.hinet.net

www.leadercamel.com.tw

Thailand - Thailand

M. F. P. Engineering Co. Ltd.

64-66 Buranasart Road

Sanchaoporsva

Bangkok 10200

Phone:  +66-2-2 26 44 00

Fax:   +66-2-2 25 67 68

info@mfpthai.com

www.mfpthai.com

United Arab Emirates -

Vereinigte Arabische Emirate

eurotech JLT

Office No.3404, 34

th

Floor,

HDS Tower, Sheikh Zayed Road,

Jumeirah Lakes Towers (JLT),

P.O.Box 643650,

Dubai, UAE

Phone:  +9 71-4-4 21 46 00

Fax:   +9 71-4-4 21 46 01

sales@eurotech.ae

www.eurotech.ae

USA - USA

Schmersal Inc.

660 White Plains Road, Suite 160

Tarrytown, NY 10591-9994

Phone:  +1-(0) 9 14-3 47-47 75

Fax:

+1-(0) 9 14-3 47-15 67

infousa@schmersal.com

www.schmersalusa.com

Uruguay - Uruguay

Gliston S.A.

Pedernal 1896 – Of. 203

Montevideo

Phone:  +598 (2) 2 00 07 91

colmedo@gliston.com.uy

www.gliston.com.uy

Venezuela - Venezuela

EMI Equipos y Sistemas C.A.

Calle 10, Edf. Centro Industrial

Martinisi, Piso 3, La Urbina

Caracas

Phone:  +58 (212) 2 43 50 72

ventas@emi-ve.com

www.emi-ve.com

Vietnam – Vietnam

Ingermark (M) Sdn Bhd, Rep Office

No. 10 Alley 1/34, Lane 1,

Kham Thien Str.,

Kham Thien Ward Dong Da Dist.,

10000 Hanoi, Vietnam.

Phone:  +04-35 16 27 06

Fax:

+04-35 16 27 05

ingvietn18@ymail.com

www.ingermark.com

Turkey - Türkei

BETA Elektrik

Okçumusa Caddesi

Anten Han No. 44

34420 Karaköy / Istanbul

Phone:  +90-212-235 99 14

Fax:

+90-212-253 54 56

info@betaelektrik.com

www.betaelektrik.com

United Kingdom - Großbritannien

Schmersal Ltd.

Sparrowhawk Close

Enigma Business Park

Malvern Worcestershire WR14 1GL

Phone:  +44-(0) 16 84-57 19 80

Fax:

+44-(0) 16 84-56 02 73

support@schmersal.co.uk

www.schmersal.co.uk

■  Ukraine - Ukraine

INCOMTECH-PROJECT Ltd

17-25, Hertsena St., of. 9

04050 Kyiv Ukraine

Phone:  +38 044 486 2537

www.i-p.com.ua/

VBR Ltd.

41, Demiyivska Str.

03040 Kyiv Ukraine

Phone:  +38 (044) 259 09 55

Fax:   +38 (044) 259 09 55

office@vbr.com.ua

www.vbr.com.ua/about_en.htm

Argentina - Argentinien

Condelectric S. A.

info@condelectric.com.ar

www.condelectric.com.ar

ELECTRO-DOS

contacto@electro-dos.com.ar

www.electro-dos.com.ar

Australia - Australien

Control Logic Pty. Ltd.

25 Lavarack Avenue, PO Box 1456

Eagle Farm, Queensland

Phone:  +61 (0)7 36 23 12 12

Fax:

+61 (0)7 36 23 12 11

sales@control-logic.com.au

www.control-logic.com.au

■  Belarus - Weißrussland

ZAO Eximelektro

Ribalko Str. 26-110

BY-220033 Minsk, Belarus

Phone:  +375-17-298-44-11

Fax:   +375-17-298-44-22

eximelektro@tut.by

www.exim.by

Bolivia - Bolivien

Bolivien International

Fil-Parts

3er. Anillo, 1040, Frente al Zoo

Santa Cruz de la Sierra

Phone:  +591 (3) 3 42 99 00

presidente@filparts.com.bo

www.filparts.com.bo

Brazil - Brasilien

ACE Schmersal

Eletroeletrônica Industrial LTDA

Rodovia Boituva - Porto Feliz, KM 12

Jardim Esplanada - CEP: 18550-000,

Boituva, SP

Phone:  +55-(0) 15-32 63-98 00

Fax:

+55-(0) 15-32 63-98 99

export@schmersal.com.br

www.schmersal.com.br

Ecuador - Ecuador

SENSORTEC S.A

AV. Napo y Pinto Guzmán

QUITO

Phone:    +593 091 40 27 65

+593 095 04 86 11

infogye@sensortecsa.com

www.sensortecsa.com

Canada - Kanada

Schmersal Canada LTD.

15 Regan Road Unit #3

Brampton, Ontario L7A IE3

Phone:  (905) 495-7540

Fax:   (905) 495-7543

Info-ca@schmersal.com

www.schmersalcanada.com

Chile - Chile

Vitel S.A.

francisco@vitel.cl

www.vitel.cl

SOLTEX

central@soltex.cl

www.soltex.com.cl

INSTRUTEC

gcaceres@instrutec.cl

www.instrutec.cl

OEG

jmp@oeggroup.com

www.oeggroup.cl

EECOL INDUSTRIAL ELECTRIC

ventas@eecol.cl

www.eecol.cl

PR China - VR China

Schmersal Industrial

Switchgear (Shanghai) Co. Ltd.

Wai Qing Song Road 5388

201700 Shanghai / Qingpu

Phone:  +86-21-63 75 82 87

Fax:

+86-21-63 75 82 97

sales@schmersal.com.cn

www.schmersal.com.cn

Colombia - Kolumbien

EQUIPELCO

aospina@equipelco.com

www.equipelco.com

SAMCO

jvargas@samcoingenieria.com

www.samcoingenieria.com

Guatemala - Guatemala

PRESTELECTRO

AV Petapa 44-22,

Zona 12; Cent. Com Florencia 01012

Phone:  +502 24 42-33 46

Anabella.Barrios@prestelectro.com

www.prestelectro.com

India - Indien

Schmersal India Private Limited

Plot No G 7/1,

Ranjangaon MIDC,

Taluka Shirur,

District Pune 412220, India

Phone:  +91 21 38 61 47 00

Fax:

+91 20 66 86 11 14

info-in@schmersal.com

www.schmersal.in

Indonesia - Indonesien

PT. Wiguna Sarana Sejahtera

JI. Daan Mogot Raya No. 47

Jakarta Barat 11470

Phone:  +62-(0) 21-5 63 77 70-2

Fax:

+62-(0) 21-5 66 69 79

email@ptwiguna.com

www.ptwiguna.com

Israel - Israel

A.U. Shay Ltd.

23 Imber St. Kiriat. Arieh.

P.O. Box 10049

Petach Tikva 49222 Israel

Phone:  +9 72-3-9 23 36 01

Fax:

+9 72-3-9 23 46 01

shay@uriel-shay.com

www.uriel-shay.com

Japan - Japan

Schmersal Japan Branch Office

3-39-8 Shoan, Suginami-ku

Tokyo 167-0054

Phone:  +81-3-3247-0519

Fax:

+81-3-3247-0537

safety@schmersaljp.com

www.schmersal.jp

Korea - Korea

Mahani Electric Co. Ltd.

46, Nonhyeon-ro 67-gil,

Gangnam-gu, Seoul 135-930, Korea

Phone:  +82-(0) 2-21 94-33 00

Fax:

+82-(0) 2-21 94-33 97

yskim@mec.co.kr

www.mec.co.kr

■  Litauen/Estland/Lettland

BOPLALIT

Mus galite rasti:

Baltų pr. 145, LT-47125, Kaunas

Phone:  +370 37 298989

Phone:  +370 37 406718

infoboplalit.lt

www.boplalit.lt

Malaysia - Malaysien

Ingermark (M) SDN.BHD

No. 29, Jalan KPK 1/8

Kawasan Perindustrian Kundang

48020 Rawang, Selangor Darul Ehsan

Phone:  +6 03-60-34 27 88

Fax:

+6 03-60-34 21 88

enquiry@ingermark.com

Mexico - Mexiko

ISEL SA de CV

mario.c@isel.com.mx

www.isel.com.mx

INNOVATIVE AUTOMOTION SOLUTIONS

ias@iasmx.com

www.iasautomation.com.mx

EASA ENERGIA Y AUTOMATIZACÍON

ias@iasmx.com

www.iasautomation.com.mx

DINAMICA S.A de C.V

ias@iasmx.com

www.iasautomation.com.mx

SIGRAMA S.A de C.V

ias@iasmx.com

www.iasautomation.com.mx

VGR TECHNOLOGIES

ias@iasmx.com

www.iasautomation.com.mx

New Zealand - Neuseeland

Hamer Automation

85A Falsgrave Street

Philipstown

Christchurch, New Zealand

Phone:  +64 (0)33 66 24 83

Fax:

+64 (0)33 79 13 79

sales@hamer.co.nz

www.hamer.co.nz

Pakistan - Pakistan

eurotech JLT

Office No.3404, 34

th

Floor,

HDS Tower, Sheikh Zayed Road,

Jumeirah Lakes Towers (JLT),

P.O.Box 643650, Dubai, UAE

Phone:  +9 71-4-4 21 46 00

Fax:   +9 71-4-4 21 46 01

sales@eurotech.ae

www.eurotech.ae

Paraguay - Paraguay

Brasguay S.R.L.

R. Internaciona 07

KM 14 ; Minga Guazu

Phone:  +595 (61) 583-418/218/577

brasguay@brasguay.com.py

www.brasguay.com.py

Peru - Peru

Fametal S.A.

fametal@fametal.com

www.fametal.com

AYD

informes@ayd.com.pe

www.ayd.com.pe

Serbia/Montenegro -

Serbien/Montenegro

Tipteh d.o.o.

Toplice Milana 14A

11050 Belgrade

Phone:  +3 81-(0)11-2 89 22 50

Fax:

+3 81-(0)11-3 01 83 26

www.tipteh.rs

Weltweit

Adressen

background image

Die eigentümergeführte Schmersal Unternehmensgruppe setzt sich seit vielen Jahren mit ihren

Produkten für die Sicherheit am Arbeitsplatz ein. Aus unterschiedlichsten mechanischen und berüh-

rungslos wirkenden Schaltgeräten entstand das weltweit größte Programm von Sicherheits-Schalt-

systemen und Lösungen zum Schutz für Mensch und Maschine. Rund 1.500 Mitarbeiter arbeiten

in mehr als 50 Ländern dieser Welt daran, gemeinsam mit unseren Kunden zukunfts weisende

sicherheitstechnische Lösungen zu entwickeln und somit die Welt ein wenig sicherer zu gestalten.

Von der Vision einer sicheren Arbeitswelt motiviert, erarbeiten die Entwicklungsingenieure der

Schmersal Gruppe immer neue Geräte und Systeme für alle nur denkbaren Anwendungssituationen

und Erfordernisse der jeweiligen Branche. Neue Sicherheitskonzepte erfordern neue Systemlösun-

gen und es gilt, innovative Detektionsprinzipien zu integrieren sowie neue Wege der Informations-

übertragung und ihrer Auswertung zu gehen. Schließlich führt auch das wachsende Normen- und

Richtlinienwerk zur Maschinensicherheit zum Umdenken bei Herstellern und Anwendern von

Maschinen.

Das sind die Herausforderungen, denen sich die Schmersal Unternehmensgruppe stellt - heute und

in Zukunft - als Partner des Maschinen- und Anlagenbaus.

Produktbereiche

Branchen

Dienstleistungen

Kompetenzen

Aufzüge und Fahrtreppen

Verpackung

Nahrungsmittel

Automobil

Werkzeugmaschinen

Schwerindustrie

Maschinensicherheit

Automation

Explosionsschutz

Hygienic Design

Sicheres Schalten und Erfassen

Schutztürüberwachung-Sicherheitsschalter

Befehlsgeräte mit Sicherheitsfunktion

Taktile Schutzeinrichtungen

Optoelektronische Sicherheitseinrichtungen

Sichere Signalverarbeitung

Sicherheits-Relais-Bausteine

Sicherheitssteuerungen

Sicherheitsbussysteme

Automation

Positionserfassung

Befehls- und Meldegeräte

Applikationsberatung

CE Konformitäts-

bewertung

Risikobeurteilung

nach MRL

Nachlaufzeitmessungen

Schulungen

Die Schmersal Gruppe

Die genannten Daten und Angaben wurden sorgfältig geprüft.

Technische Änder ungen und Irrtümer vorbehalten.

www.schmersal.com

3.000 / L+W / 05.2014 / Teile-Nr. 103004498 / DE / Ausgabe 02

*103004498#