SEMINAR Praxisseminar Gefährdungsbeurteilung: Reduzierung von psychischen Belastungen, Überblick



Beschreibung

Seminarinhalt auf einen Blick


background image

Fortbildu

ngszen

trum St

uttgart

Praxisseminar
Gefährdungsbeurteilung:
Reduzierung von psychischen
Belastungen am Arbeitsplatz

Strukturierte Ableitung sowie gezielte
Umsetzung von Maßnahmen

22.und 23. Oktober 2018
Ort: Stuttgart, Hamletstr. 11
(VDI-Haus)

VDI-Haus Stuttgart

Auch als

Inhouse-Semin

ar.

Fordern Sie ein

Angebot an!

Weitere Seminare finden Sie unter
www.vdi-fortbildung.de

Seminarinhalt auf einen Blick

Praxisseminar Gefährdungsbeurteilung:
Reduzierung von psychischen Belastungen
am Arbeitsplatz

Neue Anforderungen bei der Arbeit: Chancen und Risiken

Psychische Belastung am Arbeitsplatz - eine Begriffsklärung

Das Belastungs-Beanspruchungs-Modell

Psychische Belastung erkennen und beurteilen

Geeignete Maßnahmen ableiten und auf deren Wirksamkeit hin
überprüfen

GDA Empfehlung und GDA-Leitlinie „Gefährdungsbeurteilung und
Dokumentation“

Ihr Nutzen

- Sie gewinnen mehr Sicherheit im Umgang mit dem Thema

- Sie lernen Methoden kennen, die Sie zur Erfassung psychischer

Belastung in Ihrem Unternehmen konkret einsetzen können

- Sie werden geschult die psychischen Belastungsfaktoren in Ihrer

Gefährdungsbeurteilung einzuordnen

- Sie erfahren mit welcher Haltung und welchen Argumenten Sie mit

diesem sensiblen Thema Zugang zu Entscheidungsverantwortlichen
und Beschäftigten finden

Im Wechsel zwischen Theorie durch den Trainer, Bearbeitung von Fällen und
Fragen aus der Praxis der Teilnehmer, Diskussion im Plenum sowie Arbeit
in Kleingruppen werden sämtliche Grundlagen und Fragestellungen der Ge-
fährdungsbeurteilung psychischer Belastung systematisch behandelt. Damit
werden die Grundlagen für die erfolgreiche Anwendung und Umsetzung in
die Praxis geschaffen. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Personen begrenzt.

Personenkreis
Das Seminar richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus allen Unter-
nehmensbereichen sowie Fachkräfte für Arbeitssicherheit und Arbeits-
schutzbeauftragte, Betriebsärzte, Betriebsräte. Alle Beschäftigte, die in
ihren Unternehmen mit Gesundheitsförderung bzw. Gesundheitsma-
nagement beauftragt sind.

Zum Thema

Seit Ende 2013 fordert das Arbeitsschutz-
gesetz explizit die Berücksichtigung der
psychischen Belastung in der Gefährdungs-
beurteilung. Das bedeutet: Alle Unternehmen
und Organisationen müssen auch jene Ge-
fährdungen für ihre Beschäftigten ermitteln,
die sich aus der psychischen Belastung bei der
Arbeit ergeben.

Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber
dazu, eine Gefährdungsbeurteilung der psychischen Belastungen im Un-
ternehmen durchzuführen. Im Fokus ist, psychische Belastung am Arbeits-
platz zu ermitteln und zu bewerten, um daraus geeignete Maßnahmen
abzuleiten. In vielen Unternehmen gibt es noch immer Unklarheiten da-
rüber, was mit „psychischer Belastung am Arbeitsplatz“ gemeint ist. Die
Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen mit anschließender Planung
und Umsetzung von Maßnahmen, wird nach deutschem Recht im Arbeits-
schutzgesetz (§§ 3–6) und in der Gefahrstoffverordnung (§ 6) vom Arbeit-
geber gefordert.

Im Seminar lernen Sie unter Bezugnahme auf die in der GDA-Leitlinie „Ge-
fährdungsbeurteilung und Dokumentation“ die unterschiedenen Prozess-
schritte bei der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung zu planen
und umzusetzen. Wir unterstützen Sie dabei, die gesetzlich vorgeschrie-
bene Gefährdungsbeurteilung auch hinsichtlich der psychischen Belastung
am Arbeitsplatz durchzuführen. Gefährdungen für die Gesundheit sollen
vermieden und Arbeitsbedingungen verbessert werden. Mit Abschluss
des Seminars können Sie selbstständig Gefährdungsbeurteilungen bzw.
-ermittlungen durchführen. Sie erfahren, wie Sie die Ergebnisse bewerten.

Wolfgang Kämmerle

Ihr Referent
Wolfgang Kämmerle
war während seiner 22-jährigen Mitarbeit bei
Mercedes-Benz u.a. als Leiter für arbeitspolitische Projekte und als Projektleiter
für verschiedene strategische Projekte im Vorstandsbereich Personal tätig. Seit
2002 stellt er sein Wissen und seine Erfahrungen mit seiner Firma Con-Consult
vor allem bei mittelständischen Unternehmen als Berater, Trainer und Coach
zur Verfügung. Seine Schwerpunktthemen sind Projektmanagement, Lean Ma-
nagement, Führung, Kommunikation, Moderation und Konfliktmanagement.

Wolfgang Kämmerle

background image

Das VDI-Haus ist von der S-Bahn, Haltestelle ÖSTERFELD in 5 min. zu Fuß zu erreichen.
Die Linien S1,2+3 fahren über Haltestelle S-Hbf, S2+3 fahren zum Flughafen.

Informationen

Seminarpreis
Seminarpreis

1.130,00 €

Seminarpreis VDI-Mitglieder

1.090,00 €

Im Seminarpreis sind Seminarunterlagen und Verpflegung enthalten
(Mittagessen, Pausensnacks, Getränke).

Anmeldung
VDI-Haus Stuttgart GmbH
Hamletstraße 11
70563 Stuttgart
Telefon   0711 13163-10
Fax

0711 13163-60

Internet    www.vdi-fortbildung.de
E-Mail   anmeldung@vdi-suedwest.de
Kontakt   Frau Dorothee Fischer
Ihre Anmeldung wird innerhalb von 5 Werktagen bestätigt.

Rechnung
Der Seminarpreis wird mit dem Erhalt der Rechnung fällig. Die Rech-
nung wird 8 bis 10 Werktage vor Seminarbeginn zugesandt.

Stornierung der Anmeldung
Bei Abmeldungen bis 10 Werktage vor Veranstaltungsbeginn berech-
nen wir 120,– Euro. Nach diesem Termin ist der volle Seminarpreis fäl-
lig. Muss eine Veranstaltung aus unvorhersehbaren Gründen, die der
Veranstalter nicht zu vertreten hat, auch kurzfristig, abgesagt wer-
den, erfolgt eine sofortige Benachrichtigung. In diesem Fall besteht
unsererseits nur die Verpflichtung, den bereits gezahlten Seminarpreis
zurück zu erstatten.

Nutzen Sie unser Rabattsystem :

Bei zwei und mehr Teil-

nehmern einer Firma wird

für den zweiten und jeden

weiteren Teilnehmer ein

Rabatt von 10% auf den

Seminarpreis gewährt.

Änderungen am Inhalt und Ablauf des Seminars bleiben vorbehalten.

Gütekriterien für die Anwendung der Instrumente/
Verfahren

Empfehlungen und Prüffragen zur Auswahl von
Instrumenten/Verfahren

Analyse-Workshops

Beobachtungsinterview

Mitarbeiterbefragung

Anwendung/Erprobung dieser drei Methoden anhand von
Simulationen in drei Arbeitsgruppen. Jede Gruppe erprobt jede
Methode

Abschluss und Ausblick

Offen Punkte

Hinweise für die Umsetzung in den betrieblichen Alltag

Feedback zum Seminar

Ende des Seminars gegen 16.30 Uhr

Seminar-Programm

23. Oktober 2018, 9.00 bis 16.30 Uhr

Seminar-Programm

22. Oktober 2018, 9.00 bis 17.00 Uhr

Klärung von Erwartungen und Fragen der Teilnehmer

Diskussion kritischer Einstellungen /möglicher Vorurteile zum
Thema anhand von Thesen

Einführung

Aspekte der Gefährdungsbeurteilung

Gesetzlicher Rahmen

Korridor für die konkrete Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung
psychischer Belastungen

Begriffsklärungen

Das Belastungs-Beanspruchungs-Modell

Mögliche negative Beanspruchungen und Beanspruchungsfolgen

Neue Anforderungen bei der Arbeit: Chancen und Risiken

Merkmalsbereiche und Inhalte der Gefährdungsbeurteilung

Arbeitsinhalt/Aufgabe

Arbeitsorganisation

Soziale Beziehungen

Arbeitsumgebung

Neue Arbeitsformen

Bearbeitung in fünf Arbeitsgruppen (pro Thema 1 Gruppe.
5 Stationen mit Stationen Wechsel und Ergänzungen)

Vorgehen zur Gefährdungsbeurteilung psychischer
Belastungen – 7 Schritte

Festlegen von Tätigkeiten/Bereichen

Ermittlung der psychischen Belastung der Arbeit

Beurteilung der psychischen Belastung der Arbeit

Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen

Wirksamkeitskontrolle

Aktualisierung/Fortschreibung

Dokumentation

Ende des 1. Seminartags gegen 17.30 Uhr

background image

VD

I-H

au

s S

tu

tt

ga

rt G

m

bH

Ha

m

le

ts

tr.

1

1

70

56

3 S

tu

tt

ga

rt

Ih

re

A

nme

ld

emö

gl

ich

ke

ite

n

pe

r F

ax

: (

07

11

) 1

31

63

60

per

E

-M

ai

l: a

nm

el

du

ng

@

vd

i-s

ue

dw

es

t.d

e

im U

m

sc

hl

ag a

n:

VD

I-H

aus

S

tu

tt

gar

t

Fax: (0

711) 1

31  63

60

Anmeldung zum Seminar

Praxisseminar Gefährdungsbeurteilung:
Reduzierung von psychischen Belastungen
am Arbeitsplatz

2 2 . und 23 . Oktober 2018 (Kurs-Nr.: H18.10334.0 2 )

Herr/Frau, Titel

Vorname

Name

Firma

Bereich/Abt. Teilnehmer

Ansprechpartner

Straße, Nr./Postfach

PLZ, Ort

Telefon

Telefax

E-Mail

Bitte Hotelliste zusenden

Seminarpreis

1.130,00 €

VDI-Mitglieder

1.090,00 €

VDI-Mitgliedsnummer