SEMINAR Rechtssicherer Umgang mit der CE-Kennzeichnung, Überblick



Beschreibung

Seminarinhalt auf einen Blick:

 


background image

Fortbildu

ngszen

trum St

uttgart

Rechtssicherer Umgang
mit der CE-Kennzeichnung

Neue CE-Richtlinien sicher beherrschen

Wege der Umsetzung in die Praxis

17. Oktober 2017
Ort: Stuttgart, Hamletstr. 11
(VDI-Haus)

Zum Thema

Das Thema CE-Kennzeichnung wirft bei
Herstellern, Importeuren und auch bei
Betreibern von Maschinen und Anlagen
zahlreiche Fragen auf und ist mit viel Un-
sicherheit verbunden. Diese Unsicherheit
mag sich angesichts der neuen Rechts-
entwicklungen
noch erhöhen: mit dem

Richtlinienpaket des „New Legislative Fra-
mework“ sind nun Richtlinien neuen

Typs in so wichtigen Bereichen wie ATEX oder Niederspannung vorhan-
den, die durchaus neue Wege im Produktsicherheitsrecht beschreiten.
Hinzu kommen weitere sich abzeichnende Rechtsentwicklungen wie
die neue Produktsicherheitsverordnung und die neue Markt-
überwachungsverordnung
. Über diese Entwicklungen sollten
Unternehmen informiert sein und diese in Hinblick auf die praktische
Auswirkungen bewerten.

Gerade die Richtlinien neuen Typs enthalten organisatorische Herausfor-
derungen wie z.B. das Monitoring von Produkten .

Somit ist die CE-Kennzeichnung zur Chefsache geworden. Das
Unternehmen ist durch geeignete Maßnahmen so aufzustellen, dass
ein rechtskonformer Ablauf der CE-Kennzeichnung gewährleistet wird.
Das bedeutet, es muss fachkundiges Personal ausgebildet und der CE-
Prozess muss „rechtssicher“ dokumentiert werden. Der entscheidende
Antrieb für den Umgang mit der CE-Kennzeichnung ist die Marktüber-
wachung.

Das Seminar vermittelt im Überblick das grundlegende Wissen unter
Berücksichtigung der neuen Regelungen, das mit der CE- Kennzeichnung
zusammenhängt. Es wird aufgezeigt, wie sich die persönliche Verant-
wortung von Unternehmensleitung und Mitarbeitern darstellt und wie im
Rahmen der Unternehmensorganisation darauf reagiert werden sollte.

Jens-Uwe Heuer-James

Ihr Referent
Herr Heuer-James ist Partner bei Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
und verantwortet am Standort Hannover für den Bereich Commerical.
Neben der vertragsrechtlichen Beratung arbeitet er vor allem im Bereich
der internationalen Sachverhalte. Zu seinem Fachgebiet gehört auch die
Produkthaftung und das Recht der Produktsicherheit, insbesondere mit
internationalem Bezug.

Jens-Uwe Heuer-James

Weitere Seminare finden Sie unter
www.vdi-fortbildung.de

Seminarinhalt auf einen Blick

Rechtssicherer Umgang mit der CE-
Kennzeichnung

CE- und Produktüberwachung in Europa

Welche Konsequenzen erfordert die aktuelle Rechtsentwicklung?

Gewährleistung eines rechtskonformen Ablaufs der CE-
Kennzeichnung

Wie ist der CE-Prozess zu dokumentieren?

Umsetzung des Produktsicherheits-Gesetzes

CE als Organisationsaufgabe der Geschäftsführung

Ein rechtssicheres CE-Management aufbauen

Ihr Nutzen
Das Seminar vermittelt im Überblick Hintergrundwissen, um die CE-
Kennzeichnung sicher zu beherrschen. Dabei geht der Blick auch „über
den Tellerrand“ hinaus: Es wird aufgezeigt, wie sich die persönliche
Verantwortung von Unternehmensleitung und Mitarbeitern darstellt
und wie im Rahmen der Unternehmensorganisation darauf reagiert
werden sollte.

Auch die Auswirkungen von Fehlern werden behandelt: behördlichen
Maßnahmen gegen das Unternehmen und die Produkte sowie die Kon-
sequenzen im Bereich der Produkthaftung. Praktische Hinweise zur
Umsetzung runden das Seminar ab.

Personenkreis
Technische Leitung, Entwickler, Konstrukteure, Produktsicherheits-
Beauftragte

background image

Änderungen am Inhalt und Ablauf des Seminars bleiben vorbehalten.

Seminar-Programm

17. Oktober 2017, Beginn 9.00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Thematik

Aktuelle Rechtsentwicklungen zum CE-Zeichen

Vom “New Approach” zum “New Legislative Framework”

Neue LVD-Richtlinie, ATEX-Richtlinie, Druckgeräte-Richtlinie u.a.

CE- und Produktüberwachung in Europa

Welche Richtlinien sind wirklich relevant?

Die Umsetzung durch das Produktsicherheits-Gesetz (ProdSiG)

Anwenderbeispiel: CE-Kennzeichnung für Maschinen

Verantwortlichkeiten im Unternehmen regeln

CE als Organisationsaufgabe der Geschäftsleitung

Verantwortlichkeit und persönliche Haftung

Der CE-Beauftragte

Der CE-Dokumentations-Bevollmächtigte

CE-Kennzeichnung im Zusammenspiel der Unternehmens-Bereiche

Überwachung der CE-Kennzeichnung durch die Markt-
überwachung

Aufgaben und Befugnisse der Marktüberwachungsbehörden

Vertriebsblockade und Produktrückrufe

Bedeutung der CE-Kennzeichnung für die Produkthaftung

Wettbewerbsrechliche Angreifbarkeit

Wie der CE-Prozess zu dokumentieren ist

Risikoanalyse bei der Produktentwicklung

Die Dokumentation der Konformitätsbewertung

Erstellung von Benutzerinformationen

Organisatorische Herausforderungen durch die neuen
Richtlinien

Monitoring von Produkten

Sicherstellung der Konformität über die Serie

Kontrolle der CE-Kennzeichnung bei Lieferanten

Nachverfolgbarkeit von Produkten

Informationen für den Nutzer

Selbstanzeigeverpflichtung bei Vorkommnissen

Ein rechtssicheres CE-Management aufbauen

Die Aufbau- und Ablauforganisation im Unternehmen

Notfallpläne für Korrekturmaßnahmen (z.B. Rückruf)

Der Dialog mit Marküberwachungsbehörden

Hinweise zur Umsetzung für die Praxis im Unternehmen

Ende des Seminars gegen 17.00 Uhr

Das VDI-Haus ist von der S-Bahn, Haltestelle ÖSTERFELD in 5 min. zu Fuß zu erreichen.
Die Linien S1,2+3 fahren über Haltestelle S-Hbf, S2+3 fahren zum Flughafen.

Informationen

Seminarpreis
Seminarpreis

790,00 €

Seminarpreis VDI-Mitglieder

750,00 €

Im Seminarpreis sind Seminarunterlagen und Verpflegung enthalten
(Mittagessen, Pausensnacks, Getränke).

Anmeldung
Württembergischer Ingenieurverein
Hamletstraße 11, 70563 Stuttgart
Telefon

0711 13163-10

Fax

0711 13163-60

E-Mail

anmeldung@vdi-suedwest.de

Internet

www.vdi-fortbildung.de

Kontakt

Frau Dorothee Fischer

Ihre Anmeldung wird innerhalb von 5 Werktagen bestätigt.

Rechnung
Der Seminarpreis wird mit dem Erhalt der Rechnung fällig. Die Rech-
nung wird 8 bis 10 Werktage vor Seminarbeginn zugesandt.

Stornierung der Anmeldung
Bei Abmeldungen bis 10 Werktage vor Veranstaltungsbeginn berech-
nen wir 120,– €. Nach diesem Termin ist der volle Seminarpreis fällig.
Muss eine Veranstaltung aus unvorhersehbaren Gründen, die der
Veranstalter nicht zu vertreten hat, auch kurzfristig, abgesagt wer-
den, erfolgt eine sofortige Benachrichtigung. In diesem Fall besteht
unsererseits nur die Verpflichtung, den bereits gezahlten Seminarpreis
zurück zu erstatten.

Ihr Elektrofahrzeu

g

laden Sie am

VDI-Haus Stuttga

rt

kostenlos

background image

Vere

in

D

eut

sc

her

Ing

en

ie

ure

W

ür

tt

. I

ng

en

ie

ur

vere

in

Ha

m

le

ts

tr.

1

1

70

56

3 S

tu

tt

ga

rt

Ih

re

A

nme

ld

emö

gl

ich

ke

ite

n

pe

r F

ax

: (

07

11

) 1

31

63

60

per

E

-M

ai

l: a

nm

el

du

ng

@

vd

i-s

ue

dw

es

t.d

e

im U

m

sc

hl

ag a

n:

Herr/Frau, Titel

Vorname

Name

Firma

Bereich/Abt. Teilnehmer

Ansprechpartner

Straße, Nr./Postfach

PLZ, Ort

Telefon

Telefax

E-Mail

Bitte Hotelliste zusenden

Seminarpreis

790,00 €

VDI-Mitglieder

750,00 €

VDI-Mitgliedsnummer

Fax: (0

711) 1

31  63

60

Anmeldung zum Seminar

Rechtssicherer Umgang mit der CE-
Kennzeichnung

1 7 . Oktober 201 7 (Kurs-Nr.: W 1 7 . 20231.0 2 )