SEMINAR Trotz Dauerstress leistungsfähig bleiben, Überblick



Beschreibung

Seminarinhalt auf einen Blick

 


background image

Fortbildu

ngszen

trum St

uttgart

Trotz Dauerstress
leistungsfähig bleiben

Vom richtigen Zeit- und Selbstmanagement
Versehen Sie Prioritäten mit Terminen
– und nicht umgekehrt

11. und 12. September 2018
Ort: Stuttgart, Hamletstr. 11
(VDI-Haus)

VDI-Haus Stuttgart

Zum Thema

Eigentlich mögen Sie Ihren Job. Sie sind
meist motiviert und engagiert und wollen
Ihre Arbeit zu guten Ergebnissen bringen.
Doch die täglichen Anforderungen steigen
ständig. Der tatsächliche oder auch der
erlebte Druck wird immer größer.

Konflikte mit Kollegen oder Mitarbeitern
nehmen zu und kosten Kraft und „Nerven“.

Deshalb ist es wichtig, sich die eigene Energie zu erhalten, bevor Sie
unkonzentriert arbeiten, sich ausgelaugt fühlen oder gar „ausbrennen“.

Tun Sie daher etwas, um sich Ihre Leistungsfähigkeit, Ihre Energie, Ihre
Motivation und Ihren Spaß an der Arbeit zu erhalten. Dabei geht es nicht
ums reine „Durchhalten“. Es geht vielmehr um die Änderung Ihres
Arbeitsalltags, Ihrer Einstellung und – als Ergebnis – um eine neue Aus-
richtung Ihres Verhaltens.

Nicht die Quantität der Arbeit entscheidet darüber, ob jemand sich
überfordert fühlt, sondern vor allem ihre Qualität. Immer stellen sich
im Unterbewusstsein die Fragen „Macht meine Arbeit noch Sinn?“
„Bekomme  ich Anerkennung und Wertschätzung für meine Leistung,
die ich erwarten kann?“ „Wie weit kann ich selbstbestimmt meinen Tag
gestalten?“

Lernen Sie Strategien und Techniken, um mit Anforderungen, (Zeit-)
Druck und besonders herausfordernden Phasen gut umzugehen, ohne
die eigene Gesundheit und Leistungsfähigkeit aufs Spiel zu setzen.

Im Seminar wechseln sich Input durch die Referentin, praxisnahe
Übungen und konkrete Fallbeispiele ab.

Bettina Härlen

Ihre Referentin
Dipl.-Psych. Bettina Härlen, Trainerin und Unternehmensberaterin,
Asperg bei Ludwigsburg

Frau Bettina Härlen hat langjährige Erfahrung in der Beratung von
Unternehmen der Luftfahrt, der Automobilindustrie und Automobilzu-
lieferindustrie, von Kommunen, Universitäten und Fachhochschulen.

Dipl.-Psych. Bettina Härlen

Weitere Seminare finden Sie unter
www.vdi-fortbildung.de

Seminarinhalt auf einen Blick

Trotz Dauerstress leistungsfähig bleiben

Gut Planen und Prioritäten richtig setzen

Die wirkungsvolle Organisation des Schreibtisches

Das „Glück“ der Unerreichbarkeit

Wie man Stress nachhaltig bewältigen kann

Fitness steigern durch Bewegung, Ernährung und Entspannung

Für sich immer wieder prüfen: Was ist wirklich wichtig im Leben?

Ihr Nutzen
Dieses Seminar thematisiert die immer wiederkehrenden Probleme bei
der effizienten Gestaltung des Arbeitsalltags. Es bleibt dabei nicht bei
den sattsam bekannten Allerwelts-Ratschlägen stehen, sondern geht
auf einige der tatsächlichen Ursachen ein, die die Menschen belasten
und ihre Effizienz beeinflussen. Dazu gehört auch, eine organische Ba-
lance zu finden zwischen den Ansprüchen des Berufslebens und des
Privatlebens.

Personenkreis
Fach- und Führungskräfte, die trotz steigender Belastung ihre Arbeit im
Griff behalten wollen.

Auch als

Inhouse-Semin

ar .

Fordern Sie ein

Angebot an!

background image

Änderungen am Inhalt und Ablauf des Seminars bleiben vorbehalten.

Seminar-Programm

11. September 2018, Beginn 9.00 Uhr

Zeitmanagement und Arbeitsorganisation

Planen und Prioritäten richtig setzen  – Versehen Sie Ihre
Prioritäten mit Terminen, und nicht umgekehrt!

Warum planen? Es kommt sowieso alles anders als ich mir vorgenom-
men habe

Wer hat hier wen im Griff? Die Zeit mich oder ich die Zeit?

Bei mir ist alles wichtig – und wer entscheidet dann wirklich?

Übergangs-Management: schnelles Umschalten bei unterschiedlicher
Anforderung

Ausreichen Pausen machen: keine Zeitverschwendung, sondern not-
wendige Kraftquellen

Zeitfresser und Störungen erkennen und wo immer möglich abschwächen

Die Organisation des Schreibtisches – „Wer Ordnung hält

E-Mails schreiben: Hilfe oder Fluch?

Ablage, Telefon und Ordnung: nur banale Dinge?

Warum komme ich vor lauter E-Mails nicht mehr zum arbeiten?

„Ich hab doch alles im Kopf“ – oder wo stand noch mal der Termin mit
dem Chef?

Multi-Tasking – der sichere Weg ins Chaos

Das Glück der Unerreichbarkeit

Muss das Handy wirklich immer an sein?

Informationsüberfluss: was muss ich tatsächlich wissen?

„Nein sagen“ ohne schlechtes Gewissen

100% im Einsatz? Immer? – wie lange geht das gut?

Hinweise zum Transfer in den Alltag

Ende des 1. Seminartags gegen 17.00 Uhr

Stressbewältigung und Energieerhaltung

Wie man Stress wirkungsvoll bewältigen kann

Kann man die Lebensumstände ändern? Wie viel Reize brauche ich?

Und was tut mir wirklich gut?

Kurzfristige Entspannungs-Strategien im Alltag

Entspannung: aus der Entspannung und nicht aus der Anspan-
nung kommt die Kraft

Wie kann ich richtig abschalten? -  mit Hilfe des Mañana-Prinzips

Wie erhalte ich meine Energie?

Achtsamkeit: nicht verzetteln, sondern im „Hier-und-Jetzt“ sein

Kognitive Strategien: Stress entsteht im Kopf – und was ich denke,
entscheide immer noch ich selber.

Mit welchen Überzeugungen und Glaubenssätzen stehe ich mir
selber im Weg?

Gelassenheit entwickeln statt ärgern: „maximale Toleranz entwi-
ckeln“

Alkohol und Nikotin, Koffein und Kartoffel-Chips sind auch keine
Lösung

Bewegung – Ernährung –

Wir wissen fast alles – aber warum handeln wir meist nicht
danach?

Was ist wirklich wichtig im Leben?

„Darf es ein bisschen mehr sein?“ – Von der Perfektion zur tota-
len Erschöpfung, ein sehr kurzer Weg

Werte, Lebensqualität und Gesundheit: haben Sie eine persön-
liche Philosophie?

Sie allein sind verantwortlich – das Leben selbst in die Hand
nehmen

„Ich habe ja doch keinen Einfluss!“ – Wie Sie sich selbstbestimmt
statt fremdbestimmt fühlen

Eine gute Balance zwischen Arbeit und Privatleben finden: „Im
Business Profi, privat aber Amateur?“

Transfer in den Alltag – Kurzfristige und langfristige
Ziele umsetzen

Ende des  Seminars gegen 17.00 Uhr

Seminar-Programm

12. September 2018, Beginn 9.00 Uhr

Das VDI-Haus ist von der S-Bahn, Haltestelle ÖSTERFELD in 5 min. zu Fuß zu erreichen.
Die Linien S1,2+3 fahren über Haltestelle S-Hbf, S2+3 fahren zum Flughafen.

Nutzen Sie unser Rabattsystem :

bei 2 Anmeldungen erhält

ein Teilnehmer 10% Rabatt

bei 3 Anmeldungen erhält

ein Teilnehmer 20% Rabatt

Informationen

Seminarpreis
Seminarpreis

1.130,00 €

Seminarpreis VDI-Mitglieder

1.090,00 €

Im Seminarpreis sind Seminarunterlagen und Verpflegung enthalten
(Mittagessen, Pausensnacks, Getränke).

Anmeldung
Württembergischer Ingenieurverein
Hamletstraße 11
70563 Stuttgart
Telefon   0711 13163-10
Fax

0711 13163-60

Internet    www.vdi-fortbildung.de
E-Mail   anmeldung@vdi-suedwest.de
Kontakt   Frau Dorothee Fischer
Ihre Anmeldung wird innerhalb von 5 Werktagen bestätigt.

Rechnung
Der Seminarpreis wird mit dem Erhalt der Rechnung fällig. Die Rech-
nung wird 8 bis 10 Werktage vor Seminarbeginn zugesandt.

Stornierung der Anmeldung
Bei Abmeldungen bis 10 Werktage vor Veranstaltungsbeginn berech-
nen wir 120,– Euro. Nach diesem Termin ist der volle Seminarpreis fäl-
lig. Muss eine Veranstaltung aus unvorhersehbaren Gründen, die der
Veranstalter nicht zu vertreten hat, auch kurzfristig, abgesagt wer-
den, erfolgt eine sofortige Benachrichtigung. In diesem Fall besteht
unsererseits nur die Verpflichtung, den bereits gezahlten Seminarpreis
zurück zu erstatten.

background image

Ih

re

A

nme

ld

emö

gl

ich

ke

ite

n

pe

r F

ax

: (

07

11

) 1

31

63

60

per

E

-M

ai

l: a

nm

el

du

ng

@

vd

i-s

ue

dw

es

t.d

e

im U

m

sc

hl

ag a

n:

VD

I-H

aus

S

tu

tt

gar

t

VD

I-H

au

s S

tu

tt

ga

rt G

m

bH

Ha

m

le

ts

tr.

1

1

70

56

3 S

tu

tt

ga

rt

Herr/Frau, Titel

Vorname

Name

Firma

Bereich/Abt. Teilnehmer

Ansprechpartner

Straße, Nr./Postfach

PLZ, Ort

Telefon

Telefax

E-Mail

Bitte Hotelliste zusenden

Seminarpreis

1.130,00 €

VDI-Mitglieder

1.090,00 €

VDI-Mitgliedsnummer

Fax: (0

711) 1

31  63

60

Anmeldung zum Seminar

Trotz Dauerstress leistungsfähig bleiben

11. und 12. September 2018 (Kurs-Nr.: H 18. 10329.02)