Energiemanagement in Rechenzentren


interessant 0 Firmen 0 User

Energiemanagement in Rechenzentren
Beschreibung

Rechenzentren müssen h an Tage im Jahr zur verfügung stehen und funktionieren.

In der heutige Zeit sind wir von Computer und dem Internet komplett abhängig.

Fällt irendwo der Strom aus oder einen Rechner funktioniert nicht, fallen Büroarbeiten meist flach und sind viele Mitarbeiter ohne Beschäftigung.

Es ist eine wesentliche wirstschaftliche Faktor, dass die Rechenzentren funktionieren.

Hierfür werden enstprechende Maßnahmen getroffen und USV-Anlagen sowie Notstromgeneratoren, z.B. mit RGK Steurungen, eingesetzt.

Die vielen Rechner müssen überwacht werden, was mittels Energiezähler DME gemacht werden kann, und eine automatische Netzumschaltung muss erfolgen,

wenn eine Stromquelle ausfällt. Mittels  automatische Netzumschalterz.B. ATL kann das realisiert werden.


Energiemanagementsysteme in Rechenzentren haben deshalb eine doppelte Funktion.

Einerseits die Überwachnung und Sicherstellung der Stromversorgung und andererseits die klassische Energiemanagement Funktion auch für die andere Verbraucher

wie Klimanalagen, Beleuchtung ect.,

Um ein sauberes Netz für die Stromversorgung zu gewährleisten werden Blindlesitungskompensationanlagen verwendet,

wo Kondensatoren oder Spulen zu und abgschaltet werden, z.B. mit eine DRG Steuerung.

Die graphische Darstellungen, Alarmprotokolle, Berichte und Verbrauchswerte können mittels Software wie z.B. Synergy leicht realisiert werden.

Anbei sehen Sie einige Anwendungen wobei Lovato Eelctric Geräte aus dem Energiemanagementprogramm in Rechenzentren eingesetzt wurden.

 

Anfrage
Bitte teilen via:
Dokument-Infos
Kategorie:Anwenderberichte
Größe:935,8 KB
Aktualisierung:25.07.2017
Sprache:de
Jetzt via E-Mail senden:
Kurzlink
Dieser Perma-Link bleibt auch bei Änderungen des Dokumenten-Titels bestehen.
Nutze diesen Link für die Versendung per E-Mail oder via Social-Media.