ADXL Soft-Motorstarters mit NFC Technologie

ADXL Soft-Motorstarters mit NFC Technologie
BENUTZERFREUNDLICHKEIT, EFFIZIENZ UND SICHERHEIT BEI DER MOTORSTEUERUNG sind wichtige Themen für den Praktiker. Die Neue Soft-Motorstarterreihe ADXL ist extra nach diesen Kriterien entwickelt worden und bietet viel Komfort.
Eingestellt am 01.07.2019 , Laufzeit 0:05:42
Typ: Video
Kategorie: Produkte / Leistungen

Benutzerfreundlichkeit:

Die neue Baureihe der Sanftstarter ADXL verfügt über ein LCD-Symbol-Display mit Hintergrundbeleuchtung

und NFC-Technologie für eine einfache und unmittelbare Konfiguration, auch über Smartphone und Tablet.

Dank Installationsassistent eignen sie sich für einfache „Plug-and-Play-Anwendungen“,

aber auch für Anwendungen, bei denen Höchstleistungenhinsichtlich Kontrolle und Schutz des Motors

während Anlauf und Betrieb gefragt sind.

 

Effizienz:

Durch Anlaufen und Stoppen des Motors mit ADXL wird der Anzugsstrom erheblich reduziert
und die thermische Verlustleistung auf ein Minimum beschränkt.
Nach erfolgtem Anlauf schließt der Sanftstarter die internen Bypass-Relais und reduziert den Energieverbrauch,
auf ein Mimum.

 

Sicherheit:


ADXL integriert Schutzfunktionen sowohl des angeschlossenen Motors als auch des Anlassers selbst;
außerdem dient er zur Überwachung und Anzeige des thermischen Motorzustands
und der geräteinternen Temperatur. Ferner kann ein Überhitzungsschutz des Motors
über einen externen PTC-Temperaturfühler aktiviert werden.

DREHMOMENTSTEUERUNG:
In der neuen Baureihe mit Zwei-Phasen-Steuerung wurde die Drehmomentsteuerung implementiert. Diese Lösung ermöglicht den sanften An- und Auslauf von Motoren und dadurch eine drastische Reduzierung der mechanischen Defekte und des Verschleißes der Antriebselemente.

KICKSTART:
Diese Funktion dient zum Anlaufen des Motors, wenn das Anfangsdrehmoment nicht ausreicht, um die Kräfte der Haftreibung zu überwinden; beim Anfahren stellt sie ein hohes Drehmoment bereit.

NOTANLAUF: In den Fällen, in denen der Motorbetrieb absoluten Vorrang vor der Möglichkeit einer Störung des Motors oder des Sanftstarters hat, kann ein Eingang des Sanftstarters so programmiert werden, dass die Auslösung sämtlicher Sicherheitseinrichtungen/Alarme, die den Motorstart verhindern, gesperrt wird.

VORGEGEBENES SETUP FÜR BRANDSCHUTZPUMPE: Während der Anwendung kann im Assistenten die Funktion „Brandschutzpumpe“ gewählt werden. Diese Parametereinstellung ist optimiert für das Starten der Brandschutzpumpen und sperrt alle Alarme und Sicherheitseinrichtungen. In dieser Situation hat der Start der Pumpe höchste Priorität, während die Konsequenzen für den Sanftstarter und den Pumpenmotor nicht berücksichtigt werden.

SICHERHEITSEINRICHTUNGEN: Motor: Wärmeschutz, PTC-Motorschutz, Rotor blockiert, Stromunsymmetrie, zu lange Anlaufzeit, Mindestdrehmoment und Motor nicht angeschlossen;– Ersatzstromversorgung: zu niedrige Spannung oder Mikrounterbrechung über der zulässigen Dauer;– Leistungsversorgung: Spannungsausfall, Phasenverlust, falsche Phasenfolge und Frequenz außerhalb der Grenzwerte;– Sanftstarter: Übertemperatur, Überstrom, SCR-Fehler, Störung des Bypasszählers, Störung des Temperaturfühlers und Störung des Lüfters.

WARTUNGSZÄHLER: Die ADXL haben zwei Zähler, die zum Zählen der Anläufe und der Betriebsstunden des Motors dienen. Es ist möglich, einen Schwellenwert der Betriebsstunden festzulegen und bei Überschreiten dieses Schwellenwerts wird ein Alarm ausgelöst.

TEMPERATURGEREGELTER LÜFTER: Für die Baugrößen von 18 bis 115 A ist der Lüfter als Zubehör erhältlich, bei allen größeren Baugrößen ist er serienmäßig eingebaut. Zur Erhöhung seiner Lebensdauer wird der Lüfter nur bei Bedarf aktiviert. ADXL ist außerdem in der Lage, den Zustand des Lüfters zu kontrollieren; wenn er blockiert oder defekt ist, wird die Störung durch zwei spezifische Alarme gemeldet.

MESSUNGEN AUF DEM DISPLAY: Max. Strom, Strom L1,Strom L2, Strom L3, Drehmoment, durchschnittliche Netzspannung, aktive Leistung insgesamt, PF insgesamt, thermischer Status Motor, Temperatur Anlasser, Energie, Betriebsstundenzähler Motor, Stundenzähler Anläufe, Status der Ein- und Ausgänge.

EIN-/AUSGÄNGE UND PROGRAMMIERBARE GRENZWERTE: Die Funktionen der Ein- und Ausgänge sind mit den gängigsten Einstellungen vorkonfiguriert, aber der Benutzer kann die vordefinierte Konfiguration problemlos ändern und den Sanftstarter an seine Anforderungen anpassen. Alle Ein- und Ausgänge können konfiguriert werden. Für alle verfügbaren Messungen können außerdem programmierbare Schwellengrenzwerte festgelegt, und mit einem Relais oder einem Alarm verbunden werden.

MONTAGE AUF DIN-SCHIENE: Für die Baugrößen von 18 bis 115A ist das Zubehör EXP80 03 für die Montage des Sanftstarters auf 35 mm DIN-Schiene erhältlich.

Angebote Lovato Electric
Anfrage