Mit Dematic stößt Mammut in ein neues Logistik-Zeitalter vor

Mit Dematic stößt Mammut in ein neues Logistik-Zeitalter vor
Ein technisches und logistisches Mammutprojekt im wahrsten Sinne des Wortes ist das neue hochautomatisierte Logistikzentrum der Mammut Sports Group in Wolfertschwenden im Allgäu.
Eingestellt am 06.06.2016 , Laufzeit 0:08:13
Typ: Video
Kategorie: Unternehmenspräsentation

Ein technisches und logistisches Mammutprojekt im wahrsten Sinne des Wortes ist das neue hochautomatisierte Logistikzentrum der Mammut Sports Group in Wolfertschwenden im Allgäu. Dabei favorisierten die verantwortlichen Entscheider des Schweizer Berg- und Snow-Sports-Ausrüsters zunächst eine manuelle Lagerlösung. Im Jahr 2012 konnte der für Innovationen und Qualität bekannte Ausrüster nicht nur sein 150-jähriges Jubiläum feiern, sondern im November auch sein neues Logistikzentrum in Wolfertschwenden 15 km südlich von Memmingen in Betrieb nehmen und damit einen neuen Meilenstein setzen. Dieses Projekt ist mit ca. 25 Mio. Euro die größte Investition seit der Gründung des als handwerkliche Seilerei gestarteten Unternehmens. Allein im letzten Jahr ist die zum Conzzeta Konzern gehörende Mammut Sports Group (MSG) mit Hauptsitz in Seon / Schweiz im Vergleich zum Vorjahr um rund 10% gewachsen. Dazu trugen die Wachstumsmärkte in Asien, z.B. Südkorea, ebenso aber auch der in Europa wichtigste Markt Deutschland bei. So musste Mammut seit der Gründung der deutschen Niederlassung in Memmingen im Jahr 1987 bereits zwei Mal umziehen. In der Vergangenheit hatte Mammut in Europa zwei Hauptlager, eines in Seon in der Schweiz und eines in Memmingen. Aus Platzgründen waren beide Lagerstandorte zudem noch in mehreren Gebäuden untergebracht. Die Verzollung erfolgte beim Eingang (Inbound) ins Lager, das bedeutete jedoch, dass bei Lagerverschiebungen im Sinne der Bestandsoptimierungen ein zweites Mal Zoll anfiel. Somit galt es neben der Redundanz der Hauptlager eine erhebliche Komplexität über die verschiedenen Lagerorte zu bewältigen und in der Warenlogistik neue Wege einzuschlagen. Aus strategischen Gründen und da ca. 70% des Umsatzes überwiegend in der EU erwirtschaftet werden, fiel die Entscheidung für ein Zentrallager in Deutschland.

Angebote Dematic
Anfrage
Video-Beschreibung auf YouTube

Ein technisches und logistisches Mammutprojekt im wahrsten Sinne des Wortes ist das neue hochautomatisierte Logistikzentrum der Mammut Sports Group in Wolfertschwenden im Allgäu. Dabei favorisierten die verantwortlichen Entscheider des Schweizer Berg- und Snow-Sports-Ausrüsters zunächst eine manuelle Lagerlösung.

Im Jahr 2012 konnte der für Innovationen und Qualität bekannte Ausrüster nicht nur sein 150-jähriges Jubiläum feiern, sondern im November auch sein neues Logistikzentrum in Wolfertschwenden 15 km südlich von Memmingen in Betrieb nehmen und damit einen neuen Meilenstein setzen. Dieses Projekt ist mit ca. 25 Mio. Euro die größte Investition seit der Gründung des als handwerkliche Seilerei gestarteten Unternehmens.

Allein im letzten Jahr ist die zum Conzzeta Konzern gehörende Mammut Sports Group (MSG) mit Hauptsitz in Seon / Schweiz im Vergleich zum Vorjahr um rund 10% gewachsen. Dazu trugen die Wachstumsmärkte in Asien, z.B. Südkorea, ebenso aber auch der in Europa wichtigste Markt Deutschland bei. So musste Mammut seit der Gründung der deutschen Niederlassung in Memmingen im Jahr 1987 bereits zwei Mal umziehen.

In der Vergangenheit hatte Mammut in Europa zwei Hauptlager, eines in Seon in der Schweiz und eines in Memmingen. Aus Platzgründen waren beide Lagerstandorte zudem noch in mehreren Gebäuden untergebracht. Die Verzollung erfolgte beim Eingang (Inbound) ins Lager, das bedeutete jedoch, dass bei Lagerverschiebungen im Sinne der Bestandsoptimierungen ein zweites Mal Zoll anfiel. Somit galt es neben der Redundanz der Hauptlager eine erhebliche Komplexität über die verschiedenen Lagerorte zu bewältigen und in der Warenlogistik neue Wege einzuschlagen.

Aus strategischen Gründen und da ca. 70% des Umsatzes überwiegend in der EU erwirtschaftet werden, fiel die Entscheidung für ein Zentrallager in Deutschland.

Weitere Informationen zu dieser Kundenreferenz finden Sie auf der Dematic Homepage:


Kontakt für Kundenanfragen
Dematic GmbH
Carl-Legien-Straße 15
D-63073 Offenbach, Germany
Tel.: + 49 69 8903-0
Fax: + 49 69 8903-1299
Über Dematic
Die Dematic Unternehmensgruppe ist einer der weltweit führenden Anbieter für Logistikautomation und liefert als Hersteller und System-Integrator die gesamte Leistungspalette von einzelnen Produkten und Systemen bis hin zu schlüsselfertigen Komplettlösungen als Generalunternehmer, ergänzt um das umfassende Service-Angebot.

Das Produkt- und Leistungsportfolio, das Dematic für Unternehmen aller Größenordnungen im Groß- und Einzelhandel einschließlich Versandhandel, in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, in der Chemie- und Pharmaindustrie sowie in der verarbeitenden Industrie konzipiert und liefert, zeichnet sich durch das über Jahrzehnte erworbene Branchen-Know-how aus. Dematic erzielt mit weltweit rund 4300 Mitarbeitern ein Geschäftsvolumen von rund 1,2 Mrd. EUR.